Tintenzirkel - Das Fantasyautor:innenforum

Handwerkliches => Autorenhard- und Software => Thema gestartet von: Tokanda am 25. September 2010, 16:47:05

Titel: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 25. September 2010, 16:47:05
Die bei Mac-Usern beliebte Autorensoftware Scrivener kommt jetzt auch für Windows! Wie auf der Website zu lesen ist, wird die Windows-Version offiziell 2011 auf den Markt kommen, allerdings gibt es für Mutige offenbar schon bald (Ende Oktober) die Möglichkeit, eine Beta-Version für Windows XP, Vista und Windows 7 zu nutzen. Da ist dann vermutlich zwar mit dem einen oder anderen Absturz zu rechnen, aber wer will, kann damit den NaNo in Angriff nehmen.


Ich selbst nutze Scrivener für Mac seit zwei Jahren und bin von der Software begeistert. Noch gibt es die nur auf Englisch, aber auch das wird sich bald ändern.  ;)


Interessierte finden Infos zur Windows-Version unter:


http://www.literatureandlatte.com/scrivenerforwindows/


 




Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 25. September 2010, 16:53:38
Ich bin auch schon ganz glücklich darüber! Zwar habe ich nicht vor, so schnell wieder auf Windows umzusteigen, aber falls das doch mal der Fall sein sollte, würde ich ungern auf meinen geliebten Scrivener verzichten.

Und für alle Mac-Leute mit Scrivener: Ende Oktober (also noch rechtzeitig vorm NaNo) soll Scrivener 2.0 erscheinen. Und die Liste der Neuerungen klingt sehr vielversprechend!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Herr Hazel am 25. September 2010, 17:07:49
Cool!  :vibes:  :jau:

Ich arbeite manchmal an des Nordmanns Macbook, weil ich gerne mit Scrivener arbeite, wenn ich den Rechner denn mal haben kann. Ich habe bisher leider nur Windows und träume noch von einem angebissenen Apfel-Laptop. Wäre natürlich schön, wenn es das Programm dann tatsächlich in deutsch gibt, in englisch komme ich doch schnell an meine Grenzen. (Ich brauche dann länger, bis ich etwas begreife, und dann werde ich ungeduldig. Schreibzeit ist kostbar und selten.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 25. September 2010, 17:18:27
Cool!  :vibes: :jau:

Ich arbeite manchmal an des Nordmanns Macbook, weil ich gerne mit Scrivener arbeite, wenn ich den Rechner denn mal haben kann. Ich habe bisher leider nur Windows und träume noch von einem angebissenen Apfel-Laptop. Wäre natürlich schön, wenn es das Programm dann tatsächlich in deutsch gibt, in englisch komme ich doch schnell an meine Grenzen. (Ich brauche dann länger, bis ich etwas begreife, und dann werde ich ungeduldig. Schreibzeit ist kostbar und selten.)
Ich hatte vor einer Weile mit Keith gesprochen und er plant die lokalisierte Version noch dieses Jahr auf den Markt zu bringen. Hängt ein bisschen davon ab, wie schnell ich die Übersetzung schaffe, neben dem normalen Arbeitspensum.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Herr Hazel am 25. September 2010, 17:21:45
 :o Du machst die Übersetzung für den Scrivener? Coole Sache das. Dann kann ich mir ja nur wünschen, dass das allgemeine Arbeitspensum bei dir gerade mal ganz gering ausfällt ...  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maran am 07. Oktober 2010, 08:54:08
Es wird eine spezielle NaNo-Testversion geben, die von Ende Oktober bis zum 7. Dezember gültig ist. Zudem bekommen alle NaNo-Gewinner die Möglichkeit das Programm mit 50% Ermäßigung zu erwerben. Ist doch ein netter Anreiz, finde ich.

http://www.nanowrimo.org/de/node/3699389
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. Oktober 2010, 10:40:04
Aber die NaNoVersion ist trotzdem nur für den Mac, wenn ich das nicht überlesen hab, oder?

Hab keinen Mac... *flunsch*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maran am 07. Oktober 2010, 19:07:45
@Moni: Soweit ich das verstanden habe, ist die Version 2.0 auch für Windows. Oder? Bin gerade gar nicht mehr so sicher.  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. Oktober 2010, 21:43:02
Zitat
which won’t even be on sale until early next year (but if you don’t mind putting up with bugs and reporting them to us, you can test out a beta of the Windows version for NaNoWriMo).

Kommt erst nächstes Jahr, aber man kann Betastesten  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Spinnenkind am 16. Oktober 2010, 23:37:25
Yaay, Ende des Monats kommt die Beta :D

Wenn man die Software ausgiebig testet und Microsoft mit Bugs etc. hilft, bekommt man sogar eine kostenlose Vollversion  :hmmm: Freu mich schon darauf, das Baby richtig auszureizen, muss ja ein interessantes Programm sein!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dämonenbändiger am 08. November 2010, 20:02:30
Mich würde ja interessieren, wie sie Writer's Cafe 2 im Verleich zu Scrivener schlägt. Ich habe es bisher noch nicht ausprobiert, obwohl ich es irgendwann mal installiert habe. Hat jemand von euch schon Erfahrung mit beiden Programmen gemacht und kann die Vor- und Nachteile beider Programme gegenüberstellen ?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 08. November 2010, 21:44:08
Puh, schwierig. Ich hab mit beiden Programmen gearbeitet - zuerst nur mit Writer's Cafe, dann hab ich irgendwann die Demo von Scrivener ausprobiert, hab es mir gekauft und bin irgendwann komplett darauf umgestiegen.
Aber warum genau?

Für mich ist Scrivener übersichtlicher und intuitiver. Zum darin Schreiben finde ich es einfach angenehmer. Wenn es darum geht, einen komplexen Plot darzustellen, ist Storylines besser. Mir reicht die Möglichkeit der Szeneneinteilung bei Scrivener mit den Perspektiven etc. aus, auch bei einem sehr langen, komplexen Projekt wie meinen Göttersteinen, aber auch als Scrivener-Fan muss ich einräumen, dass man den Plot bei Storylines mit den verschiedenen Handlungsfäden besser darstellen kann.
Tja, irgendwie schwierig. Wie gesagt: Ich habe mich für Scrivener entschieden und Writer's Cafe dümpelt nur noch auf meiner Festplatte rum, aber es fällt mir schwer zu erklären, warum eigentlich.

Aber du kannst ja beide mal in der Demoversion ausprobieren.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 09. November 2010, 16:16:49
Ich hab mit den Scrivener runtergeladen und installiert und dann quasi gleich wieder deinstalliert. Das Programm ist bei jedem Startversuch sofort abgeschmiert und hat mein System zum Stillstand gebracht. Ich warte allenfalls ab, ob die stabile Variante in 2011 was wird, momentan ist es mir zu anstrengend, mich damit auseinanderzusetzen.  :schuldig:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Hr. Kürbis am 09. November 2010, 16:37:08
Ich probiere es gerade für mein NaNo Projekt auf und bin sehr zufrieden. Es ist echt einfach zu benutzen, aber da ich einen recht simplen, geradlinigen Plot habe, kratze ich wahrscheinlich nur an der Oberfläche. Zum rausschreiben ist es echt gut, die (zweite) Überarbeitung werde ich dann aber mit Papyrus machen. Da hab ich die gute Überarbeitungsfunktion und Rechtschreibkontrolle.

Ich benutze übrigens die Mac-Version und die läuft echt butterweich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 09. November 2010, 21:16:30
Die Mac-Version ist mir in etwa 3 Jahren noch nie abgestürzt, ich befürchte, dass die Windows-Version einfach noch zu sehr in der Betaphase ist.  :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. November 2010, 08:53:04
Die Mac-Version ist mir in etwa 3 Jahren noch nie abgestürzt, ich befürchte, dass die Windows-Version einfach noch zu sehr in der Betaphase ist.  :-\

Jupp, das denke ich auch. Und im NaNo möchte ich mich mit sowas nicht auch noch befassen. Vielleicht später nochmal. Manchmal wünsche ich mir ja, ich hätte mir zum Schreiben statt meines Netbook doch ein MacBook gegönnt...  :innocent:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Hr. Kürbis am 10. November 2010, 09:37:57
Das neue MacBook Air mit 11" ist auf jeden Fall eine gute Alternative, zumindest zum nur (unterwegs) schreiben ... Kostet allerdings (apple-typisch) ein "paar" Euronen mehr.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. November 2010, 12:52:35
Ich hab mir ja erst im Herbst letzten Jahres mein Netbook gegönnt.  :innocent: Und dieses Jahr mußte auch noch der neue Rechner sein, als der alte seinen Geist aufgab. Ich fürchte, mein Computerbudget ist erst mal erschöpft.
Aber wenn der alte Läppi und das Netbook es mal nicht mehr tun, dann steig ich vielleicht um... irgendwann.  :)

Edit: Autsch, unter 1k Euro ist da beim MacBook ja gar nix zu machen...  :-X Da müßte ich erstmal im Lotto gewinnen.  :innocent:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 10. November 2010, 13:10:10

Edit: Autsch, unter 1k Euro ist da beim MacBook ja gar nix zu machen...  :-X Da müßte ich erstmal im Lotto gewinnen.  :innocent:


Das hübsche weiße gibts für knapp unter 1K hier: http://www.mactrade.de/
Die machen gelegentlich auch Sonderverkäufe, vor allem bei Vorstellung neuer Modelle werden die "alten" teils günstig rausgehauen. Wobei "günstig" bei Apple-Zeug ja immer relativ ist...   ;)

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dealein am 10. November 2010, 16:05:10
Also ich habe heute die Beta 3 für Windows ausprobiert und sie hat super funktioniert. Nur leider kannte ich mich kaum aus und anscheinend verlangt es so eine Stunde, um sich einzuarbeiten. Dazu hat ich am Bahnhof nicht wirklich Lust, also schrieb ich irgendwie darauf los. Mal schauen ob ich mich heute Abend damit befasse.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dämonenbändiger am 10. November 2010, 18:26:29
So, ich habe es gerade unter Ubuntu via Wine zum Laufen bekommen.
Da ich in letzter Zeit nur selten Windows benutze, habe ich es ein wenig vor mir hergeschoben es zu testen und mich dazu entschlossen es per Wine zu probieren.

Hier auch direkt eine kurze Anleitung:
1. Wenn Wine installiert ist, besorgt man sich per Konsole "Winetricks": 'wget http://www.kegel.com/wine/winetricks'
2. In der Konsole 'sh winetricks vcrun2008 vcrun6 quartz' eingeben um drei benötigte Pakete zu installieren.
3. Scrivener (per Wine) installieren.
4. Scrivener starten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 10. November 2010, 21:39:25
Und, hat es sich unter Ubuntu bewährt? Oder stürzt es da auch ab?

Ich benutze unter Ubuntu Liquid Story Binder mit dem Wine, aber es schreckt ab, daß das Programm dann Unzeiten braucht um zu starten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dealein am 10. November 2010, 22:22:15
Weiß jemand wie man in Scrivener das richtige Manuskriptformat einstellt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 10. November 2010, 22:30:47
Du meinst, wenn du es dann als gesamtes Manuskript exportieren möchest?
Auf den Button "Compile" und da kannst du dann alles so einstellen, wie du es haben möchtest.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dealein am 10. November 2010, 22:37:33
D.h. man schreibt so wie man Lust hat und wenn es fertig ist, dann compile und dann kann man Schrift, Absätze, Abstände, usw einstellen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Hr. Kürbis am 12. November 2010, 11:59:34
Das kannst du auch so irgendwo machen, hab ich zumindest gerade irgendwo "im Vorbeifliegen" gesehen. Aber ich betrachte Scrivener eh nur als Arbeitsplattform, wenn alles am richtigen Ort ist und die Szenen sortiert, "compile" ich einfach in mein Wunschformat und mache den Rest mit Papyrus.
Aber ganz sicher gibt es irgendwo die gewohnten Layout-Funktionen, schließlich kann man ja auch in ePub compilieren oder sogar eine Kindle lesbare Version basteln. Und das wäre ohne Layout ziemlich ... doof!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dämonenbändiger am 13. November 2010, 10:45:34
Und, hat es sich unter Ubuntu bewährt? Oder stürzt es da auch ab?

Ich benutze unter Ubuntu Liquid Story Binder mit dem Wine, aber es schreckt ab, daß das Programm dann Unzeiten braucht um zu starten.

Also bei mir hat es bis gestern ohne Probleme funktioniert. Ich hatte es zwischenzeitlich auch auf WindowsXP installiert und dort das Projekt editiert. Als ich dann später wieder Ubuntu benutzt habe, sürzte Scrivener direkt nach der Beta-Popup-Meldung ab. Ob das nun an der Veränderungen im Projekt liegt oder ob es ein anderer Fehler ist, weiß ich noch nicht. Sobald ich am Montag wieder zu hause bin, werde ich versuchen das Problem zu lösen.

Lange Ladezeiten habe ich eigentlich nicht, aber das wird sich wohl nach dem ausführenden Computer richten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 14. November 2010, 11:27:12
Ich habe mir jetzt auch mal diese NaNo-Testversion geholt und muss sagen, dass es mir bis jetzt ganz gut gefällt. Vor allem diese Korkbrettoptik und die Karteikärtchen, sowas ist was für mich. Ich finde es ansprechender als Storybook, wobei ich nicht ganz sicher bin, inwieweit es legitim ist, die beiden Programme miteinander zu vergleichen, ich glaube, Scrivener bringt da einen etwas größeren Funktionsumfang mit, oder?

Ich habe bisher noch nie mit solchen Softwares gearbeitet, obwohl ich mir öfter mal welche angeschaut habe. Bei Scrivener hab ich das erste Mal Lust, mich da reinzufuchsen und da es das ja für NaNo-Gewinner um 50 % reduziert gibt, werde ich mir das möglicherweise sogar dauerhaft zulegen.

Jedenfalls habe ich da gestern schon fleißig herumprobiert und meine Kapitelübersicht da reingebastelt. Großartig finde ich, dass man Label und Status einstellen kann. Ich habe einfach neue Label für "geschrieben" und "ungeschrieben" eingestellt und sehe auf der Outline auf einen Blick, was ich noch vor mir habe. Im Moment steht auch noch überall "first draft", aber ich sehe jetzt schon, dass das in der Überarbeitungsphase eine superpraktische Angelegenheit werden wird.

Ich kann mir also sogar vorstellen, in Scrivener direkt zu schreiben. Bleibt mir als Ästhetikfritzin nur die Frage (und vielleicht weiß das jemand hier): Kann ich in Scrivener irgendwo die französischen Anführungszeichen einstellen? Das habe ich bisher noch nicht gefunden. Ansonsten werde ich möglicherweise weiter in Word oder OO schreiben, wo ich die mittlerweile als Standard habe, aber mir angewöhnen, nach Scrivener zu kopieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dealein am 14. November 2010, 11:47:58
@ Stefan: Ich glaub, ich müsste mich mal hinsetzen und mir das alles anschauen, denn sonst bleibe ich überfordert . . . Hm, also bei Scrivener ist ein Beispielmanuskript und da lassen die immer eine Zeile frei. Ist das gut für ein Manuskript oder soll man lieber nicht immer eine Zeile frei halten?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 15. November 2010, 07:05:38
Kann ich in Scrivener irgendwo die französischen Anführungszeichen einstellen? Das habe ich bisher noch nicht gefunden.
Wenn du die typografischen Anführungszeichen »«  meinst, die kannst du in Scrivener folgendermaßen einstellen: du klickst auf "Scrivener" dann auf "Preferences", im angezeigten Dialog auf "Auto-Correction. Im dadurch angezeigten Dialog "Auto-Correction" findest du oben ein Dropdown-Menü, in dem standardmäßig "German (Standard)" angezeigt ist. Darauf klicken und "German (print)" auswählen und voilà.   ;)

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Kuddel am 16. November 2010, 19:48:52
Ich bin vielleicht zu döschig, aber ich finde in der Scrivener-Beta weder Charakterbögen, noch Settings, die ich anlegen kann. Bin ich zu blöd oder gibt es die in der Beta einfach noch nicht?  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 16. November 2010, 20:17:46
Also Charakerbögen und Settings sind nichts großartiges - nur ganz simple Templates mit ein paar Kategorien (die man auch nach Belieben ändern kann).
In der Mac-Version findet man die, wenn man als Projekt etwas unter "Fiction" gewählt hat, unter "Template Sheets" im Binder. Dort kann man sie auch verändern. Und oben unter "Add" kann man sie dann auch nach Lust und Laune hinzufügen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. November 2010, 20:28:55
Zitat von: Tokanda
Wenn du die typografischen Anführungszeichen »«  meinst, die kannst du in Scrivener folgendermaßen einstellen: du klickst auf "Scrivener" dann auf "Preferences", im angezeigten Dialog auf "Auto-Correction. Im dadurch angezeigten Dialog "Auto-Correction" findest du oben ein Dropdown-Menü, in dem standardmäßig "German (Standard)" angezeigt ist. Darauf klicken und "German (print)" auswählen und voilà.   ;)

Ja, genau die meinte ich! *freu* Perfekt, danke für die Anleitung!

[edit] Öhm, Tomaten auf den Augen. Wo klicke ich auf Scrivener? Ich hab die Windows-Version ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 16. November 2010, 20:48:37
Äääähhh ... was auch immer da bei Windows immer links neben Datei/File zu finden ist. Ist da überhaupt etwas links davon?
Herrje, als hätte ich nicht früher jahrelang mit Windows gearbeitet, das gibts doch nicht.  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. November 2010, 20:59:56
Nö, da ist nichts links davon. Hm. "Options" und "Autocorrection" habe ich gefunden, weiter geht's aber nicht. Scheint so, als wäre das zumindest in der Windows-Beta-Version nicht vorgesehen. Ist ja eigentlich auch nur ein Detail, auch wenn es mir am Herzen liegt. Mal schauen, entweder, ich finde das zufällig oder ich lasse es ... Danke auf jeden Fall für die Mühe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 16. November 2010, 21:03:58
Und unter "File" gibts auch nicht den Punkt "Preferences"? Ich bin mir sicher, dass man das auch in der Windows-Beta-Version einstellen kann. Ich weiß nur nicht genau, wo man das dort findet.  :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dämonenbändiger am 16. November 2010, 22:19:22
Ich habe nun den Fehler unter Ubuntu beziehungsweise eingegrenzt und einen Weg gefunden ihn zu umgehen. Wenn man unter Windows mit Scrivener das Projekt öffnet, wird anscheinend irgendwo innerhalb des Projektes gespeichert, dass sich das geöffnete Projekt in Bearbeitung befindet. Unter Windows gibt es eine Popup-Meldung - unter Wine einen Crash.
Den Fehler umgeht man in dem man einfach direkt ins Projektverzeichnis geht und die Hauptdatei doppelklickt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 17. November 2010, 09:48:03
Ich bin vielleicht zu döschig, aber ich finde in der Scrivener-Beta weder Charakterbögen, noch Settings, die ich anlegen kann. Bin ich zu blöd oder gibt es die in der Beta einfach noch nicht?  ???
Ich habe Scrivener auf dem Mac, kann zur Windows Version leider nix sagen, vermute allerdings, dass die Vorlagen für Charaktere und Settings erst mit der finalen Version zu haben sind.   :(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 17. November 2010, 09:51:42
Das bezweifle ich eigentlich, da die Templates für die NaNo-Mac-Version, die eine Woche früher rauskam als die finale, auch noch nicht "fertig" waren, aber zumindest die Charkterbögen und Settings waren schon dabei.

Andererseits könnte man sie sich bestimmt auch einfach selbst nach eigenen Vorlieben anlegen. Es gibt doch bei der Windows-Version sicher auch irgendeine Hilfe, oder? Vielleicht dort einfach mal Templates eingeben, da sollte das eigentlich beschrieben sein.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 10. Mai 2011, 19:43:56
Also, ein weiteres Update in der Betaversion hat mittlerweile auch die Lösung für meine geliebten typografischen Anführungszeichen » und » gebracht. Wen es interessiert:

In der aktuellsten Version: Unter »Tools« auf »Options« oder diese wahlweise mit F12 auswählen.

Klingt etwas umständlich, aber einmal eingerichtet funktioniert es tadellos. Man darf sich nicht davon verwirren lassen, dass die Anführungszeichen im ersten Moment als die normalen Gänsefüßchen erscheinen – sobald man weiterschreibt, werden sie durch die typografischen ersetzt.

Und auch ansonsten muss ich noch mal eine Lanze für Scrivener brechen. Ich nutze das Ding ja jetzt seit ein paar Monaten und mag es immer lieber. Sehr schön finde ich, dass man damit längst nicht nur seine Schreibprojekte planen kann. Ich habe damit mittlerweile auch schon Referate, Hausarbeiten und eine Museumsführung organisiert. Das funktioniert alles bestens und ist sehr übersichtlich.

Character-Templates gibt es mittlerweile auch, die werden links unter »Template Sheets« angezeigt, wenn man mit der Vorlage für Fiction oder Short Story arbeitet. Besonders aussagekräftig sind sie in der Tat nicht, aber wie schon gesagt wurde, kann man sie leicht durch eigene Vorlagen ergänzen (einfach was basteln und dann als Template speichern).

Ich finde es gerade sehr sympathisch, dass ich sämtliches Material rund um ein Projekt auf einen Blick zusammen habe, anstatt immer tausend Dokumente* öffnen zu müssen, um zu sehen, wo denn jetzt was steht.

Was jetzt nur mein persönlicher Gusto ist, aber eben doch nett: ich mache mir für jeden Schreibtag ein neues Kapitel, weil ich dann sehe, wie viel ich an welchem Tag geschrieben habe. Und am Ende lässt es sich über die Compile-Funktion trotzdem leichter zusammen fassen, als wenn ich das in Word in unterschiedlichen Dokumenten erledigen würde.

Mein neuer Liebling ist außerdem der Vollbildmodus, bei dem man auch nach Belieben die Größe des »Papiers« einstellen kann, und wenn man den Mauszeiger nach unten bewegt, kann man jederzeit seinen Wordcount überprüfen.

Der einzige Wermutstropfen ist vielleicht, dass es ja momentan noch die Beta ist und man ständig updaten muss. Also nicht ständig, aber doch in regelmäßigen Abständen … Wenn das offizielle Release kommt, werd ich mir Scrivener auf jeden Fall kaufen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Erdbeere am 07. Oktober 2011, 18:51:56
@Malinche: So, dann ziehen wir mal um. ;D
Ich habe ein MacBook und würde so eben die ganz normale Trial-Version für Mac ausprobieren. Ich nehme an, die kann man auch re-setten (mäh), so wie die Version für Windows. Habe bei PirateBay ein App dafür gefunden, allerdings ist die Version davon nicht mehr gerade aktuell, also versuche ich das zu vermeiden. 45$ treibe ich bestimmt bald auf.  ::) Mann, Scrivener sieht toll aus!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 07. Oktober 2011, 18:57:37
Das trifft sich ja gut, ich arbeite seit zwei Tagen auch mit Scrivener und bin hellauf begeistert.

Manchmal braucht mein armes Netbook ein klein wenig länger, um manche Zusammenstellungen zu laden (vor allem, wenn ich das gesamte Manuskript laden will), aber das ist auch der einzige Wermutstropfen.
Ich hatte vorher yWriter, was mir zwar auch gefallen hat, da hat mir aber die Möglichkeit gefehlt, auch ohne Exportierung mein Dokument mal als Ganzes zu betrachten. Das fühlte sich alles immer sehr zerhackstückelt an. Deshalb gefällt mit Scrivener bisher sehr viel besser. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 07. Oktober 2011, 19:09:32
Hm, ok... Ich bin ja leidenschaftliche ywriterin... aber vielleicht sollte ich mir Scrivener mal anschauen. Klingt gut, was ihr da schreibt.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 07. Oktober 2011, 19:31:04
@Erdbeere: War mir doch so, dass du ein Mac-Kind bist. Ich glaub, da ist sogar noch mal ein Extra-Thread.  :rofl: Du machst doch beim NaNo mit? Kann sein, dass es dieses Jahr wieder das Angebot mit dem Code gibt. Alternativ könntest du dich ja mal umhören, ob jemand von den Gewinnern letztes Jahr seinen Scrivener-Code nicht braucht. Dann wird das Ganze noch mal erheblich günstiger.

@Rynn, Aqua:

ywriter kenne ich nicht, glaube ich, keine Ahnung, ob ich das auch mal probiert hatte. Aber mittlerweile schwöre ich auf Scrivener. Wie schon gesagt, schreibe ich damit nicht nur Romane und Geschichten, auch für akademisches Arbeiten und Referate klappt es prima.

Es gibt übrigens ein interaktives Tutorial, das auch wirklich machenswert ist, obwohl man Scrivener an sich gut intuitiv bedienen kann. Aber bestimmte Sachen waren mir vorher gar nicht so klar. Z.B. habe ich mit dem Splitscreen nie gearbeitet, aber an sich ist das ganz cool, gerade, wenn man zwischen zwei Dokumenten wechselt und trotzdem beide im Blick behalten will.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Erdbeere am 08. Oktober 2011, 15:38:03
@Aquamarin: Schön! :vibes:

Ich hab mich jetzt durch das Tutorial gelesen und bereits mein Projekt in den Scrivener gepackt, und bis jetzt bin ich hellauf begeistert. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Oktober 2011, 15:39:50
Oh, Erdbeere, das freut mich aber. Und ich bin schon so hibbelig, wann endlich die Vollversion für Windows kommt. Das Schöne beim Beta-Testen ist allerdings, dass man wirklich bei jedem Update Veränderungen und neue Funktionen bemerkt hat.

Aqua: Toll! Herzlichen Glückwunsch. Dann brauchst du dir ja jetzt um Weihnachtsgeschenke keine Sorgen mehr zu machen, oder?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 08. Oktober 2011, 15:41:26
@Malinche: Nee, das wirklich nicht  ;D Ich verschenk einfach nen Stapel Bücher.

@alle, die mit Scrivener arbeiten: kann man die Betaversion eigentlich noch irgendwo runterladen? Ich habs gestern versucht, aber es lief nicht. Würde eigentlich gerne erstmal testen, bevor ich was kaufe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 08. Oktober 2011, 15:43:47
Im allgemeinen Scrivener-Fieber habe ich es mir gestern auch mal runtergeladen und was ich bis jetzt gesehen habe, gefällt mir ganz gut. Nur das Umstellen von Anführungszeichen auf Guillemets will bei mir nicht klappen, ich konnte es auch nicht nach deiner Anleitung im Thread machen, Malinche, sondern musste basteln. Kannst du mir da vllt. weiterhelfen?

@Aquamarin: Probier mal hier (http://www.literatureandlatte.com/scrivenerforwindows/). Hat bei mir gestern noch geklappt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Erdbeere am 08. Oktober 2011, 15:48:53
Okay, Rosentinte war schneller, den Link wollte ich dir auch posten, Aquamarin. ;D

[Edit] Oder falls der Link nicht klappt, hier noch einer. (http://www.chip.de/downloads/Scrivener-Beta_45445535.html)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Oktober 2011, 15:51:04
@Rosentinte: Woran scheitert es denn? Das Options-Menü lässt sich mittlerweile per F12  aufrufen, ab da sollte es eigentlich auch nach der Anleitung gehen ... oder klappt es nach der trotzdem gar nicht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 08. Oktober 2011, 16:01:13
Im allgemeinen Scrivener-Fieber habe ich es mir gestern auch mal runtergeladen und was ich bis jetzt gesehen habe, gefällt mir ganz gut. Nur das Umstellen von Anführungszeichen auf Guillemets will bei mir nicht klappen, ich konnte es auch nicht nach deiner Anleitung im Thread machen, Malinche, sondern musste basteln. Kannst du mir da vllt. weiterhelfen?

Kann es sein, dass du nicht mit OK bestätigt hast?
Das klingt vielleicht banal, aber ich hab das am Anfang auch dreimal eintragen müssen, weil ich ständig aus Versehen auf Cancel gedrückt hab. Ich hab OK irgendwie immer rechts erwartet und nicht links. Und am Schluss vorm Schließen der Optionen natürlich noch einmal auf Apply drücken.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 08. Oktober 2011, 16:06:54
@Malinche:  Habe ich schon erwähnt, dass ich manchmal echt ein DAU bin? Wenn das Häckchen bei "Enable additional substitutions" fehlt, dann kann es ja gar nicht funktionieren  :wums:. Danke aber trotzdem für die tolle Anleitung, sonst hätte ich es nie geschafft... Wer jetzt auch noch Anleitungen befolgen kann, ist klar im Vorteil.

@Sprotte: Herzlichen Glückwunsch! Jetzt ist es also offiziell!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Oktober 2011, 16:07:55
@Rosentinte: Ah, ok. Die Frage nach den Häkchen wäre meine nächste gewesen. Schön, dass es jetzt klappt!

@Rynn: O ja, Cancel statt OK hab ich auch schon ein paarmal gebracht!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: gbwolf am 08. Oktober 2011, 16:14:05
Soll ich eure Scrivener-Diskussion in einen dieser Threads verschieben?
Scrivener für Windows (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,6160.0.html)
Scrivener für Linux (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,7340.0.html)

Dann finden andere, die ein ähnliches Problem haben, auch eure Tipps und mit dem Basisschreiben hat's ja gerade eher weniger zu tun.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 08. Oktober 2011, 16:21:44
Das wäre sehr nett, Wölfin. Sorry für die Arbeit.
Ich denke, es würde besser in den Windows-Thread passen, denn darum ging es ja, glaube ich, hier...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: gbwolf am 08. Oktober 2011, 16:35:26
Ach was! Man verquatscht sich schonmal und dann wird halt verschoben. Ist ja kein Problem und ich bleibe mit der Forensoftware in Übung.

Jetzt sind nur ein paar Glückwünsche mitgerutscht. Die finden ihren Weg sicherlich in den Schreiberfolge-Thread (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,8315.msg289745.html#msg289745) und Aqua könnt ihr gleich im Extraaushang gratulieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Oktober 2011, 16:48:58
Danke fürs Umbasteln, Wölfin.

Und ich hab mal hier  (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,6160.msg237437.html#msg237437)die Guillemet-Anleitung aktualisiert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 19. Oktober 2011, 14:11:26
Gerade gesehen: Scrivener bietet auch in diesem Jahr wieder die NaNoWriMo-Trial-Version an (http://www.literatureandlatte.com/nanowrimo.php), die von Haus aus länger gültig ist als eine reguläre 30-Tage-Version. Sie gilt ab sofort bis zum 7. Dezember.

Und: Auch in diesem Jahr wird es für NaNo-Gewinner wieder 50 % Rabatt auf Scrivener geben, und für alle anderen Naniten immerhin 20 %.

Außerdem schreiben sie, dass Scrivener für Windows jetzt am 31. Oktober in der endgültigen Version erscheinen soll. Hoffentlich stimmt das!  :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 19. Oktober 2011, 15:31:21
Obwohl ich mir ja schon die Testversion runtergeladen habe, habe ich mir jetzt noch mal die NaNo-Trial-Version runtergeladen. Weil ich momentan nicht schreibe, konnte ich Scrivener noch nicht richtig testen, aber im November werde ich wohl genug Gelegenheit dazu haben. Und ich habe dann außerdem das Ziel diese 30% Rabatt zu bekommen  :dollars:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 19. Oktober 2011, 16:14:59
Hm, da könnte ich es ja nochmal mit Scrivener versuchen... ich hatte nach einem durch eine ältere Version verursachten Totalabsturz nämlich beschlossen, nur noch die fertige Version zu testen.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: der Rabe am 22. Oktober 2011, 11:12:31
Ich hab mir auch mal die Testversion runtergeladen, und mache gerade meinen Plotversuch für den Nano mit dem Programm. Und soweit geht es ganz gut für mich. Nur funktioniert irgendwie die Rechtschreibprüfung nicht so richtig bei mir. Vielleicht bin ich auch zu doof, die richtigen Einstellungen zu machen. Aber korrigiert wird bei mir fast gar nichts.

Und nachdem ich bei Papyrus die tollte Stilanalyse genossen hatte, fehlt mir das hier schon irgendwie. Gibt es das auch beim Scrivener in irgendeiner Art und Weise?

Und noch eine Frage: kann ich mir wohl doch noch die Nano-Version runterladen, ohne dass mir das alte (mit meinem Rudimentärplot) komplett gelöscht wird? *grübel*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Oktober 2011, 11:17:20
Gelöscht werden sollte da nichts. Zur Not schiebst du deine Projektdateien in einen anderen Ordner zum Zwischenlagern. Aber normalerweise sollte es laufen wie bei  den Updates, dass da nichts Inhaltliches überschrieben wird.

Rechtschreibdings ... hm, das ist mir eigentlich ziemlich wurscht. Ich glaube, dass die einfach noch nicht besonders ausgereift ist, deswegen weiß ich da leider nicht weiter. Vielleicht mal im Scrivener-Forum fragen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: der Rabe am 22. Oktober 2011, 11:22:14
Hm. Danke erstmal. Vielleicht versuche ich es tatsächlich erst noch mal mit der Nano-Version.

Leider ist mein Papyrus ja schon lange abgelaufen, was es schwierig macht das vergleichend zu testen, zumal dort auch die Rechtschreibung nicht mehr funzt.

Mal sehen...

Trotzdem Danke für die schnelle Antwort. :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 22. Oktober 2011, 12:05:38
Ich denke auch, die Rechtschreibeprüfung ist einfach noch nicht so weit. Ich verusche meinem Scrivener gerade Deutsch beizubringen und muss bei jedem zweiten Wort auf "Learn Spelling" klicken. Aber immerhin gibt es schon eine Autokorrektur meiner Lieblingsverschreiber ("nciht" und alle Konsorten mit -ich), deswegen stelle ich sie auch nicht ab.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 01. November 2011, 16:31:41
Entschuldigt den Doppelpost, aber ich muss jetzt mal eine allgemeine Warnung aussprechen: Hütet euch vor dem Scrivener-Wortzähler! Der Wortzähler zeigt mir an, dass mein Simeon schon 5013 Wörter hätte. Aus Spaß habe ich dann mal die NaNo-Verifizierung gemacht - und bin auf 4252 Wörter gekommen! Der Scrivener hat mir also fast achthundert Wörter, die nicht existierten, vorgegaukelt!  :brüll:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 01. November 2011, 16:35:09
Vermutlich hast du etwas beim Zählen inkludiert, das nicht zum Roman gehört (etwas aus dem Rechercheordner, Templates von Scrivener, etc.) - da muss man ein bisschen aufpassen.
Ansonsten schreibe ich schon seit Jahren im Scrivener und hab da noch nie mehr angezeigt bekommen als vom NaNo-Counter (höchstens mal an die 100 Wörter weniger).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 01. November 2011, 16:41:24
Das dachte ich auch, deswegen habe ich die einzelnen Szenen (Wortzahl steht ja unten) zusammen gerechnet. 5013 Wörter. Wenn ich die Szenen aber bei Open Office einfüge, kommen 4252 Wörter raus. Dass die Zahlen etwas abweichen, macht mir ja nichts aus. Aber 800 Wörter? Das ist ein halbes Tagespensum!

Edit: Übrigens habe ich die NaNo-Trial-Version von Scrivener für Windows. Keine Ahnung, ob es daran liegt. Eigentlich fühlte sich Scrivener wie das perfekte Schreibprogramm für mich an - aber jetzt ist es erst mal gestorben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 01. November 2011, 16:53:35
Ich benutze auch die NaNo-Testversion und wenn ich meinen Text auf der NaNo-Seite eingebe, habe ich sogar immer noch ein gutes Dutzend Wörter mehr als bei Scrivener.
Hast du vielleicht wirklich aus Versehen irgendein Recherchedokument mit in der Rechnung? Das Deckblatt? Sowas in der Art?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 02. November 2011, 12:50:51
Hm, ich habe jetzt auch mit Scrivener und OO hin und her gebastelt, aber da sind die Abweichungen minimal.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 02. November 2011, 12:52:40
Ich habe es jetzt doppelt und dreifach (mit Papyrus) überprüft, Scrivener gaukelt mir im Schnitt etwa 750 Worte zu viel an. Ich habe mal eine Anfrage ins Supportforum gestellt, mal sehen, ob die mir weiterhelfen können.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 02. November 2011, 13:08:22
Man darf ja nicht vergessen, es handelt sich um eine Betaversion. Möglicherweise sind in der Windowsversion noch nicht alle Bugs ausgemerzt. Und aus beruflicher Erfahrung weiß ich, manche Fehler treten nur bei einem User auf und sind teilweise nicht nachstellbar (zumindest bei unserer Software, ich spreche nicht von Scrivener!).

Eigentlich wollte ich mich auch noch an Scrivener versuchen, hab es aber bisher nicht geschafft. Vielleicht bastel ich mir das heute abend dann doch noch, bevor ich mit dem Schreiben starte.  8)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 04. November 2011, 21:44:28
Ich habe es jetzt doppelt und dreifach (mit Papyrus) überprüft, Scrivener gaukelt mir im Schnitt etwa 750 Worte zu viel an. Ich habe mal eine Anfrage ins Supportforum gestellt, mal sehen, ob die mir weiterhelfen können.

Kannst du kurz Bescheid geben, wenn du hier eine Antwort zu hast? Ich habe nämlich  überlegt, noch während des NaNo auf Scrivener umzusteigen, aber wenn das mit den Wörtern problematisch wird, mache ich das nur parallel zum austesten und bleibe für die NaNozählung noch bei Word.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 04. November 2011, 22:13:28
Bisher meinten sie nur, dass ich Extra-Leerzeichen hinter Gedankenstrichen, Bindestrichen und ... machen muss, damit der NaNo-Counter die Wörter als zwei Wörter zählt. Habe ich gemacht, hilft nichts.
Bisher haben sie nur mit den verschiedenen Zähl-Algorithmen argumentiert.
Aber ansonsten kann ich Scrivener echt nur weiterempfehlen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 04. November 2011, 23:06:50
Hm, was mir noch einfiele wäre: speicher deinen Text in einem flammneuen Worddokument, mach dann einen Import in Scrivener und schau mal, was dann für eine Wortzahl kommt. Ich hatte bei meinem Text nämlich in Scrivener auch mehr Wörter, als in Word, aber nur marginal.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 04. November 2011, 23:09:09
Ich probiere es jetzt auch immer mit dem Hin- und Herkopieren nach Word und OO, aber bei mir sind es erfreulicherweise keine relevanten Unterschiede. Maximal zwanzig bis dreißig Wörter, und da ja auch Word und OO nicht ganz gleich zählen, kann ich wohl erstmal bei den Scrivener-Wörtern bleiben. Aber bei dir ist das schon echt krass mit den 800 Wörtern, Rosentinte, da wäre ich echt gespannt, was und ob es dafür eine Erklärung gibt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 05. November 2011, 17:50:52
Scrivener klingt ja wirklich ganz gut. Bleibt nur die Hoffnung, dass es für Windows wirklich so gut wird wie für den Mac, da ich keinen besitze und auch kein Geld für einen parat habe.

Bisher schreibe ich immer mit OO, aber seit dem rtf-Formatierungsdebakel für eine Anthologie-Ausschreibung, als alle Einstellungen für die Normseite auf einmal weg waren, suche ich nach einer Alternative.

Hat einer Erfahrung mit dem Abspeichern ins rtf-Format mit Scrivener? Wenn es das problemlos könnte und die Bugs noch behoben werden, die es ja scheinbar noch hat, dann wäre das für mich echt eine Option. Wäre ein prima Weihnachtsgeschenk an mich selbst  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 05. November 2011, 18:01:12
Ich hab mein NaNo-Projekt gerade probehalber nach .rtf konvertiert. Das sieht eigentlich so aus, als ob da alles in Ordnung wäre. Warum ziehst du dir nicht die kostenlose Beta-Version für Windows mal und spielst selbst herum? Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Teil und werde es mir auch kaufen.

[EDIT] Ups, oder gibt's die jetzt gar nicht mehr? Ist das "echte" wirklich schon fast da? Oh, wow.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 05. November 2011, 18:44:08
Ich hab mein NaNo-Projekt gerade probehalber nach .rtf konvertiert. Das sieht eigentlich so aus, als ob da alles in Ordnung wäre. Warum ziehst du dir nicht die kostenlose Beta-Version für Windows mal und spielst selbst herum? Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Teil und werde es mir auch kaufen.

[EDIT] Ups, oder gibt's die jetzt gar nicht mehr? Ist das "echte" wirklich schon fast da? Oh, wow.

Danke für die Antwort, Malinche. Dann wäre das Programm wirklich interessant für mich. Ich habe gerade noch einmal geguckt, aber eine Trial-Version gibt es leider nur für den Mac. Manno! :brüll:
Wenn du es kaufst, könntest du dann vielleicht nach einiger Zeit und Erfahrung mit Scrivener ein Fazit posten, ob es wirklich gut geworden ist und sich die Anschaffung lohnt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 05. November 2011, 18:52:17
Auf jeden Fall. Ich muss mal gucken, wie ich das mache - es wird für Teilnehmer des NaNo ja wieder einen Sonderrabatt geben und für Gewinner noch mehr. Ich habe auch noch meinen Code vom letzten Jahr, aber der ist nicht mehr gültig, und ich weiß nicht, wie die das handhaben. Also werde ich das echte Scrivener wahrscheinlich erst nach dem 25.11. kaufen.

Ich bin auch schon gespannt, wie sehr es sich von der letzten Beta-Version unterscheidet. Da ich seit letztem Dezember aber durchgängig mit den Windows-Betas gearbeitet habe, kann ich sagen, dass sich da einiges getan hat. Es sind immer wieder kleine Features hinzugekommen und Bugs wurden beseitigt - z.B. gab es vor ein paar Versionen noch Probleme beim Konvertieren nach OO, das scheint jetzt nicht mehr so zu sein.

Wenn es auf dem Stand der letzten Beta ist, kann ich schon mal im Voraus eine Empfehlung aussprechen. Ich konnte mir nie vorstellen, mit etwas anderem als Word oder OO zu arbeiten, aber Scrivener mag ich mittlerweile wirklich sehr gern, vor allem, weil ich alles rund um ein Projekt in einer Datei haben kann, ohne den Überblick zu verlieren. Und es ist eben auch was für Ästhetikschreiber wie mich, die auf eine bestimmte Schriftart und ihre Guillemets und so nicht verzichten wollen.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 05. November 2011, 19:25:58
Hi ihr Lieben,


die Diskussion hat mich neugierig gemacht - hat es nicht immer geheißen, Scrivener wäre der Liquid Story Binder für den Mac?

O.K., dann mal kurze Frage an die anwesenden Experten:
Inwieweit unterscheidet sich der Scrivener vom LSB? Oder vielleicht kann mal einfach jemand was über die Features erzählen??

LG,
die unwissende Debbie  :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 06. November 2011, 20:48:44
Hm, was mir noch einfiele wäre: speicher deinen Text in einem flammneuen Worddokument, mach dann einen Import in Scrivener und schau mal, was dann für eine Wortzahl kommt.
Habe ich gemacht. Und jetzt zählt Scrivener tatsächlich richtig. Aber was bringt mir das? Meine einzige Idee ist, dass er die Kapitelüberschriften mitzählt (also die Titel, die ich den Ordnern f. Kapitel und den Dokumenten für Szenen gebe). Aber das sind nie im Leben 800 Wörter!  :no:

Im Scrivener-Forum hat man mir noch nicht weiter geantwortet. Wenigstens über ein "Wir suchen den Fehler" hätte ich mich gefreut. Ich glaube, die denken, ich mache für den NaNo-Counter zu wenig Leerzeichen, aber das ist es nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Hr. Kürbis am 07. November 2011, 07:30:02
Also ich benutze Scrivener, allerdings für meinen Mac, und bei mir sind die Zahlen immer absolut ehrlich und richtig. Bin letztes Jahr bei der Verifizierung genau auf das selbe Ergebnis gekommen und auch beim hin und her zwischen Scrivener und Papyrus (fürs überarbeiten) gibt es keinerlei Abweichungen. Ich würde es jetzt mal pauschal auf die Beta schieben, was die Sache aber nicht weniger ärgerlich macht ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 07. November 2011, 08:40:52
Oder hast du vielleicht Notizen angelegt und unabsichtlich eingestellt, dass die mitgezählt werden?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. November 2011, 10:58:30
Habe ich gemacht. Und jetzt zählt Scrivener tatsächlich richtig. Aber was bringt mir das? Meine einzige Idee ist, dass er die Kapitelüberschriften mitzählt (also die Titel, die ich den Ordnern f. Kapitel und den Dokumenten für Szenen gebe). Aber das sind nie im Leben 800 Wörter!  :no:

Im Scrivener-Forum hat man mir noch nicht weiter geantwortet. Wenigstens über ein "Wir suchen den Fehler" hätte ich mich gefreut. Ich glaube, die denken, ich mache für den NaNo-Counter zu wenig Leerzeichen, aber das ist es nicht.

Naja, es bringt dir, das die Wortzahlen korrekt sind, oder?  ;)

Und ansonsten: nach dem November mal abwarten, wenn der GoLive für die Windowsversion war. Vielleicht klärt es sich dann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 07. November 2011, 15:14:45
Naja, es bringt dir, das die Wortzahlen korrekt sind, oder?  ;)

Ja. Aber wenn ich mein Projekt erst exportiere, kann ich nur den ganzen Text in ein (z.B.) Worddocument exportieren. Wenn ich das dann wieder importiere geht die schöne Gliederung in Kapitel und Szenen verloren.

Ich denke ja, dass es an der NaNo-Trial-Version liegt, aber ändern kann ich daran wohl nichts. Wahrscheinlich werde ich es mir auch trotzdem kaufen und ich hoffe dann, dass die endgültige Version richtig zählt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. November 2011, 17:05:09
Ich denke ja, dass es an der NaNo-Trial-Version liegt, aber ändern kann ich daran wohl nichts. Wahrscheinlich werde ich es mir auch trotzdem kaufen und ich hoffe dann, dass die endgültige Version richtig zählt.

Also, bei mir ist in der Nano-Trialversion der Unterschied unter 100 Wörtern und ich hab immerhin auch über 12k Text. Habs gestern extra nochmal ausprobiert. Hast du schon überlegt, es nochmal neu zu installieren? Vielleicht ist da wirklich irgendwo ein Bug drin, der durch eine Neuinstallation behoben wird. Sowas kann bei Software immer mal passierne.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Herr Hazel am 08. November 2011, 14:13:18

[EDIT] Ups, oder gibt's die jetzt gar nicht mehr? Ist das "echte" wirklich schon fast da? Oh, wow.

Das "Echte" ist wohl jetzt draußen. Ich habe heute eine Mail bekommen. Es soll eine Testversion für 30 Tage geben, wobei nur die Tage gezählt werden, an denen auch wirklich mit Scrivener gearbeitet wird. Ausprobiert habe ich es noch nicht, ich habe noch die Betaversion laufen, mit der ich gut klar komme. Und - umso länger sie läuft, umso später kann ich die Testversion starten, umso später kostet es mich Geld, was ich eigentlich nicht habe.

Insgesamt mag ich Scrivener total gerne und möchte es echt nicht mehr missen. Wäre nur schön, wenn es das Programm in deutsch gäbe...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zanoni am 10. November 2011, 11:19:15
Da ich selbst dieses Programm nur einmal testhalber heruntergeladen habe, es als etwas kompliziert empfand und mich dann nicht mehr weiter damit beschäftigt hatte, habe zwei - vermutlich - etwas "dumme" Fragen:

1. Kann man in Scrivener die Texte als Normseite (60 Anschläge à 30 Zeilen) anzeigen bzw. ausgeben lassen?

2. Gibt es eine deutsche Rechtschreib- und Grammatikprüfung für dieses Programm, und wenn ja: Wie gut ist diese?

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 10. November 2011, 18:35:56
Hallo Zanoni

1. Kann man in Scrivener die Texte als Normseite (60 Anschläge à 30 Zeilen) anzeigen bzw. ausgeben lassen?
Nein, kann man nicht. Du musst den ganzen Text in ein Word-Dokument exportieren und das dann in Normformat umformatieren.

2. Gibt es eine deutsche Rechtschreib- und Grammatikprüfung für dieses Programm, und wenn ja: Wie gut ist diese?
Es gibt sie, aber... nun ja. Ein eher kleiner Wortschatz und ich habe sie irgendwann ausgestellt, weil ich nicht jedes dritte Wort unterstrichen haben wollte. Also eher im Nachhinein drüberlaufen lassen oder ein anderes Programm benutzen.

LG, Rosentinte
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 10. November 2011, 18:43:01
Nein, kann man nicht. Du musst den ganzen Text in ein Word-Dokument exportieren und das dann in Normformat umformatieren.
Was eine recht gute Möglichkeit ist, um da den Arbeitsaufwand zu minimieren: Den Text einfach als .rtf kompilieren, darin dann alles markieren und kopieren und in eine im Voraus abgespeicherte Normseiten-Vorlage kopieren. Dauert zwei Sekunden und ist nur ein Arbeitsschritt mehr, als wenn Scrivener es sofort als Normseite ausgeben könnte. :) (Ich hab das eben extra mal getestet, funktioniert problemlos.)
Die Rechtschreibungprüfung ist aktuell aber wirklich bescheiden, das ist wahr.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zanoni am 10. November 2011, 19:41:40
Danke Euch, dann kommt man also nicht um Word/OpenOffice plus Duden Korrektor herum, solange man auf Normseiten angewiesen ist.

Na ja, mal schauen. Was mich zugegebenermassen reizt, ist die Idee alle Arten von Daten mit dem Text zusammen zu haben. Für mein aktuelles Projekt ist es zwar egal, weil ich sowieso schon ein kleines Wiki angelegt habe, aber vielleicht für ein anderes, zukünftiges Projekt, mal schauen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 13. November 2011, 18:47:26
Also, nachdem ich mich jetzt ein bisschen eingelesen habe & über diese Seite gestolpert bin

http://tnt-tek.com/reviews/software-shootout-liquid-story-binder-vs-scrivener-for-windows/

würde mich jetzt mal interessieren, wie ihr euer Scrivener-Material sichert??
Wenn man die Docs auf einem USB-Stick speichert, auf dem der Scrivener nicht gespeichert ist (was ja offensichtlich nicht geht), kann man sie dann anstandslos öffnen, wenn man Scrivener nach einem Systemabsturz des PC erneut installiert?? Geht das überhaupt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 13. November 2011, 18:53:53
Ich speichere meine Scrivener-Dateien immer auf meiner externen Festplatte (wo sowieso mein ganzes Schreibzeugs liegt). Scrivener selbst ist nicht auf dieser Festplatte installiert und das Öffnen klappt problemlos. Ebenso, wenn ich die Projektdateien auf einen Stick schiebe. Das ist also überhaupt kein Problem.

Ansonsten sichere ich meine längeren Scrivener-Texte meistens, indem ich sie einfach irgendwo noch einmal im .rtf oder .doc-Format abspeichere.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 17. November 2011, 18:10:50
Hat jemand eigentlich vor, sich die Vollversion von Scrivener für Windows zu holen? Ich würde sehr gern wissen, wie es dann mit den Differenzen zu anderen Schreibprogrammen aussieht, was die Wörter angeht. Vielleicht mag ja einer von euch berichten?

Da Scrivener bei mir mittlerweile knapp 2k mehr zählt als jedes andere Programm, würden mich Erfahrungsberichte sehr interessieren (im Scrivener-Forum hat man die Diskussion übrigens einschlafen lassen  :wart:)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 17. November 2011, 18:14:51
Ich werde mir die Vollversion definitiv holen.
Bei meinem fertigen NaNo-Projekt kommen Scrivener und OO übrigens auf eine Differenz von 600 Wörtern - aber auf 110k gerechnet ist das ok. Echt komisch, was es da bei dir macht.  :-\ Ich hoffe ja noch immer, dass du drauf kommst, woran es liegt, und das beheben kannst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 20. November 2011, 11:45:15
Evtl. werde ich mir die Test-Version mal runterladen... Aber ich denke ich werde beim Liquid Story Binder bleiben - auch wenn Scrivener eingie Funktionen hat, die der Binder nicht besitzt. Besonders gefällt mir die "Pinnwand-Funktion", die nicht nur das problemlose Verschieben der "Notizzettel" erlaubt, sondern die betreffenden Textabschnitte, innerhalb des Ganzen gleich mitverschiebt - ist schon cool  8) Auch visuell finde ich das Programm recht ansprechend... Allerdings ist es, im Gegensatz zum LSB, nicht portable; das gibt eindeutig Punktabzug.

Aber da es sich um die erste Vollversion handelt, und anscheinend noch einige Probleme auftreten, werde ich wohl weiterhin den LSB fürs Schreiben & Daten sammeln, StoryBook für's Plotten und Papyrus Autor fürs Überarbeiten nutzen - für mich die ideale (bereits erprobte) Kombi  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 30. November 2011, 19:48:26
Hat auch irgendjemand sich die NaNo-Trial von Scrivener für Windows mal heruntergeladen?

Ich hab mir das Tutorial angeschaut, alles prima soweit, gefällt mir auch ganz gut.

Allerdings habe ich seit Erstellung eines eigenen Projektes nur noch Abstürze. Ständig, wenn ich Text aus OO rüberkopiere, um es in Scrivener in Einzelelemente zu zergliedern, schmiert mir die Demo ab. Danach ist zwar alles da, aber es ist einfach ultra nervig und ich verliere langsam die Lust daran.
Davon abgesehen, dass er einen Text, der in zwei verschiedenen Schriftarten geschrieben ist, nicht zu einer formatieren kann, wenn man einfach Strg+A drückt und dann die Schriftart einstellt. Dann passiert nix.  :nöö:

Ich hoffe, die Vollversion ist besser, da ich noch mit dem Gedanken spiele, sie mir anzuschaffen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 30. November 2011, 19:54:42
Ich arbeite gerade noch damit. Hast du es schon mal mit Runterschmeißen und Neuinstallieren versucht? Ich hab diese Probleme ehrlich gesagt nicht. Gut, ich kopiere jetzt nicht sooo oft von OO nach Scrivener rüber, eher umgekehrt, aber ich hab es gerade noch einmal versucht, das hat funktioniert. Und das Textformatieren, das du beschreibst, klappt bei mir auch (habe da gerade noch einmal gespielt). Theoretisch kann Scrivener das also alles, vielleicht liegt es noch an der Testversion, dass das hier und da nicht funzt? Zur Not würde ich wirklich noch mal neuinstallieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 30. November 2011, 20:24:39
Ich hab die Probleme auch nicht. Mein kleines Netbook arbeitet zwar ganz schön, wenn ich das ganze Manuskript komplett aufrufe, aber ansonsten ...
Du kannst theoretisch auch schon die Vollversion testen, die hat ja logischerweise weniger Bugs als die NaNo-Version. Damit kannst du dann auch wieder 30 Tage problemlos testen, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du es kaufen willst, und wissen willst, ob die besser läuft. (Aber die alte Version dann am besten vorher deinstallieren! Wenn man das nicht macht, gibt's Probleme, hab ich eben am eigenen Leib erfahren. Konnte deshalb Scrivener eben nicht mehr starten und musste wieder runterschmeißen und neu installieren.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 30. November 2011, 22:07:53
@Maliche und Rynn

Danke, ihr zwei :) Das klingt ja schon mal deutlich besser. Hatte auch gehofft, dass es nur an der Trial liegt. Wenn ihr die Probleme nicht habt, scheint es wohl daran zu liegen.

Ich wusste gar nicht, dass ich auch die Vollversion jetzt testen kann. Dann muss ich mir die Seite nochmal genauer angucken.
Ich werde das morgen erstmal mit dem Runterschmeißen und Neuinstallieren ausprobieren. Ansonsten probiere ich die andere Demo aus. Gerade für's Plotten finde ich das Programm nämlich unheimlich praktisch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 03. Dezember 2011, 17:50:15
Ich weiß gerade nicht, ob ich einfach nur blind bin, aber ich finde nirgends den Hinweis, wie man als NaNoGewinner verfahren muß, um diesen 50% Nachlass zu bekommen... Hat das einer von euch evt. schon rausgefunden? Oder ist es doch noch nicht  freigegeben? Hab auf der NaNo und der Scrivenerseite nachgeschaut und auch in Scrivener selber...  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 03. Dezember 2011, 17:55:56
Auf der NaNo-Seite steht, dass es den Code erst ab dem 5. Dezember gibt. Also keine Sorge: Der kommt noch und ist dann unter der "Winner Goodies" Seite zu finden.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 03. Dezember 2011, 18:00:34
Auf der NaNo-Seite steht, dass es den Code erst ab dem 5. Dezember gibt. Also keine Sorge: Der kommt noch und ist dann unter der "Winner Goodies" Seite zu finden.  :)

Ok... bei Scrivener steht was vom 2.Dezember, da hab ich das auf der NaNoseite gar nicht mehr richtig gelesen...  8)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 07. Dezember 2011, 00:13:47
Ich habe mir heute die Vollversion geholt.  :vibes: Mal schauen, ob ich Unterschiede zum letzten, also dem NaNo-Trial, merke. Ich werde dann hier berichten, denke ich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2011, 00:17:15
Ich überlege mir den Scrivener jetzt auch. Eigentlich bin ich mit dem yWriter zufrieden, aber leider funktioniert einiges nicht mehr, seit ich die Version für Win7 benutze. Vor allem "rückgänig" und das wäre sehr wichtig für mich. Außerdem finde ich beim yWriter die Charakterbögen für die Figuren furchtbar. Gibt es bei Scrivener da gute Möglichkeiten? Bei der Beschreibung auf der Homepage steht davon gar nichts. Interessant finde ich auf die Editierfunktion. Aber vielleicht gibt es da auch was besseres, damit habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt. Jedenfalls ist der halbe Preis ja dann wirklich in Ordnung.

@Malinche: Geht die Vollversion zunächst als Trial? Dann hole ich mir die auch mal.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 07. Dezember 2011, 00:23:58
Ja, du kannst auch die Vollversion für 30 Tage testen.
(Ich mache das nur deshalb nicht, weil ich ja schon seit einem Jahr die Betas getestet habe und wusste, dass ich mir Scrivener kaufe, sobald es das für Windows zu kaufen gibt.)

Es gibt vorgefertigte Charakterbögen bei Scrivener - die sind allerdings auch sehr mau. Allerdings ist es kein Problem, sich einen nach eigenen Ideen zu erstellen und dann als Vorlage (Template) abzuspeichern. Habe ich gemacht, alles prima.

Was meinst du mit der Editierfunktion? Da steh ich grade auf dem Schlauch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 07. Dezember 2011, 01:02:52
Ist das Programm sehr groß, sprich, braucht viel Leistung? Nachdem ich hier verfolgt habe, wie so viele so begeistert sind, würde ich es gerne mal selbst angucken, aber mein Netbook ist eher... fragil, und ich würde es bevorzugen, wenn es nicht abstürzt.  :-[
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 07. Dezember 2011, 01:05:16
Ich habe es auch auf dem Netbook, und bis jetzt hatte ich da keine Probleme.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 07. Dezember 2011, 08:59:44
Ich betreibe Scrivener auch ausschließlich auf meinem Netbook. Die NaNo-Trial-Version ist mir zwei oder dreimal abgestürzt, jetzt habe ich noch die Testversion, die ich mir nachher kaufen werde, die läuft absolut flüssig.
Manche sagen zwar, Scrivener wirkt noch besser auf einem großen Bildschirm (das liegt auch an der tollen Funktion, dass man den Bildschirm teilen und zwei Dokumente gleichzeitig öffnen kann, wenn man will), aber ich bin es einfach gewöhnt, an meinem Netbook zu arbeiten. Mich stört der kleine Bildschirm nicht, ein größerer wäre vielleicht noch komfortabler, aber das war es auch schon. :)

@Alana
Was dich dann vielleicht interessieren könnte, wäre die Screenshot-Funktion; damit sichert Scrivener eine Datei so, wie sie ist, und wenn einem Änderungen nicht mehr gefallen, kann man einfach den alten "Screenshot" aufrufen und die Änderungen löschen. Ansonsten kann man einfach durch Drücken von "Strg + Z" Eingetipptes rückgängig machen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. Dezember 2011, 10:11:41
@Malinche: hast du die 50% günstigere NaNoversion? Ich find  nirgends was, wie man an diesen Rabatt kommt...  :bittebittebitte: Hilfe!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 07. Dezember 2011, 10:16:54
@ Moni: Geh auf die NaNo-Homepage (also die normale Startseite, nicht dein Profil) und scrolle runter. Ganz unten rechts ist ein Block namens "Winner Prizes". Klicken, da steht dein persönlicher Scrivener-Code.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. Dezember 2011, 10:30:17
Ahhh, ich hab immer im Profil gesucht! Prima, das mach ich heut abend zu Hause dann mal.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2011, 20:41:43
@Malinche: Danke! Ich meinte, dass man in Scrivener einzelne Stellen zum Editieren rausgreifen kann. Der urpsrüngliche Text bleibt erstmal so wie er ist, bis man sich sicher ist, dass das editierte auch wirklich besser ist. Zumindest hab ich das so verstanden. Das finde ich sehr nützlich. Bei den Charakterbögen fände ich am besten, wenn man einfach Worddokumente in das Schreibprogramm einbinden könnte. Also nicht reinkopieren, sondern einfach dem Programm zeigen, wo die Datei liegt und es ruft die dann bei Bedarf auf.

@Rynn: Mir passiert es oft, dass ich ausversehen ein paar Zeilen lösche, weil ich auf der Tastatur daneben lange. In Word kann ich einfach auf den Zurück-Pfeil drücken. Und das bräuchte ich in der Schreibsoftware auch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 07. Dezember 2011, 20:58:09
@Alana
Da hast du drei Möglichkeiten:
1. Strg+Z drücken
2. Unter Edit > Undo auswählen
3. Deine Toolbar anpassen (unter Tools > Customize Toolbars) und dir da einen "Undo"-Knopf oben einfügen, dann hast du wie in Word einen "Zurück"-Pfeil.
Ich denke, das sollte kein Problem sein. :)

Ich habe mir Scrivener heute auch gekauft. Juchu. Ich bin echt begeistert, so ein tolles Programm für nicht mal 19 Euro, da kann man nix gegen sagen, echt. :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2011, 21:01:20
@Rynn: Danke dir! Hast du mal getestet, ob das auch klappt? yWriter bietet das nämnlich auch genauso, nur funktioniert es nicht. Mich reizt das ja auch sehr und der Preis ist wirklich ok. Ich gehe mir das jetzt nochmal anschauen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 07. Dezember 2011, 21:05:45
Du kannst doch auch ganz bequem erst mal dreißig Tage testen und es dir in Ruhe anschauen. Die Testversion kostet ja nix.
Aber jabb, das geht, ich benutze es auch gerne, vor allem Strg+Z ist immer mein Freund. ;D Das Einzige, woran man sich ein wenig gewöhnen muss, ist die Tatsache, dass Scrivener immer automatisch speichert. Drei Sätze löschen und neuschreiben und dann die alten wiederhaben wollen, das geht nicht so einfach. Aber genau dafür ist eben die Screenshot-Funktion da: Damit legt man sozusagen vor dem Überarbeiten eine Kopie der Datei an, sodass man, wenn man will, alle Änderungen rückgängig machen kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2011, 21:10:04
@Rynn: Super, danke. Ja ich werde das auch testen. Aber es stehen noch andere Programme zur Auswahl und ich muss zunächst eine Auswahl treffen, welche ich überhaupt testen will. ;D Hast du Liquid Story Binder auch mal angeschaut? Kannst du einen Vergleich zu Scrivener anstellen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 07. Dezember 2011, 21:19:39
Nein, Liquid Story Binder kenne ich leider nicht. (Aber ich hab vor Kurzem mal den Link  (http://tnt-tek.com/reviews/software-shootout-liquid-story-binder-vs-scrivener-for-windows/)hier gefunden. Vielleicht hilft der dir weiter!)
Ich habe nur mal yWriter ausprobiert, was mir mein Manuskript zu sehr zerstückelt hat. Bei Scrivener ist es eben die Kombination: Man kann den Text als Ganzes bearbeiten, wenn man das will, ich brauche keine fünf Millionen verschiedene Dokumente offen haben, weil ich die alle gleich in mein Projekt unter Research oder unter Charaktere einsortieren und in Scrivener aufrufen kann, und ich finde die Funktion super, einfach die Texteingabe auf Vollbild zu stellen und alles andere auszublenden. Mich hat Scrivener einfach total überzeugt, ich bin immer noch dran und lerne die vielen Tricks. Gerade interessiere ich mich für das Versehen der Szenen mit Keywords, ne tolle Möglichkeit, um festzuhalten, wer wann wo auftritt. ;D
(Nein, ich krieg kein Geld für die Werbung! :rofl:)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2011, 21:31:47
Das klingt wirklich toll! Kann man denn auch markierte Sachen in einer Liste darstellen lassen, so dass man sie abarbeiten kann?

Ich hab jetzt mal LSB runtergeladen, weil das Nano-Angebot vielleicht nicht mehr lange gilt. Bei Scrivener habe ich Zeit bis Oktober 2012. Aber testen werde ich den demnächst sicher auch.

Ich hab mich an das Zerstückelte gewöhnt und mag das mittlerweile sogar. Na, mal sehen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 07. Dezember 2011, 21:48:23
Derzeit bin ich auch am überlegen, ob ich mir ein Schreibprogramm zulege und habe mich nach langen überlegungen entschieden: entweder Scrivener oder Papyrus Autor. Weiß jemand zufällig, wie lange  das Nano-Angebot gilt? Eigentlich wollte ich mich in den Ferien näher mit den entsprechenden Demoversionen auseinandersetzen, doch wenn das Angebot bis dahin abgelaufen ist würde ich das natürlich vorher schon in betracht ziehen.

EDIT: hab ich das in deinem Post richtig verstanden, Alana, das Scrivener Angebot gilt bis Oktober 2012?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 07. Dezember 2011, 21:56:06
EDIT: hab ich das in deinem Post richtig verstanden, Alana, das Scrivener Angebot gilt bis Oktober 2012?

Zitat
This code is good until October 1, 2012.
Jup. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 07. Dezember 2011, 22:08:35
Zitat
This code is good until October 1, 2012.
Jup. :)

Ohje, das habe ich wohl überlesen :-[ Danke schön :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 08. Dezember 2011, 08:48:43
Das klingt wirklich toll! Kann man denn auch markierte Sachen in einer Liste darstellen lassen, so dass man sie abarbeiten kann?
Hm, ne, so eine Funktion hab ich noch nicht gesehen, allerdings kenne ich auch lange noch nicht alle. Vielleicht gibt es da irgendetwas, das ich noch nicht entdeckt hab.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 08. Dezember 2011, 10:45:10
In Word gibt es so eine tolle "Kommentieren"-Funktion, mit der man sich Notizen am Rand zu einer bestimmten Textstelle machen kann. Gibt es in Scrivener etwas vergleichbares?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 08. Dezember 2011, 12:05:28
Man kann Kommentare einfügen, die dann alle rechts in dem Feld untereinander aufgelistet werden, wenn man dort unten auf "Comments & Footnotes" klickt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 13:51:56
@Judith: Das hört sich gut an, das würde mir reichen, denke ich.
Ich glaube, ich lade mir den jetzt mal runter. Liquid Story Binder stürzt dauernd ab. Also bekommt jetzt erstmal Scrivener eine Chance :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 08. Dezember 2011, 14:29:03
Sagt mal, kann man das auf Deutsch stellen? Also nicht nur die Rechtschreibprüfung, sondern das ganze Programm.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Dezember 2011, 14:29:56
Nein, gibt es meines Wissens bislang nur auf Englisch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 08. Dezember 2011, 21:12:37
Ha, habs jetzt auch gekauft. 18,86 € inkl. MwSt. finde ich völlig ok.  :vibes: Jetzt installier ich mal und fange an, mein Projekt da richtig einzubinden, das dauert auch noch mal... Aber dann kann ich am Samstag vielleicht endlich wieder richtig schreiben.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 21:20:22
Ich mache gerade das Tutorial und könnte heulen, weil es so toll ist, was Scrivener alles kann. Ich mach das jetzt noch fertig und freue mich schon sehr darauf, mein Projekt einzugeben und damit zu arbeiten. *hach*
Ich werde allerdings die Testphase ausreizen, um zu sehen, ob die Begeisterung bleibt, aber ich bin fast sicher, dass ich es kaufen werde.

Es kann übrigens genau das, was ich wollte. Bild- und Textdateien aus fremden Programmen einbinden und direkt darauf zugreifen. Ich kann mir also einen Ordner anlegen mit Charakteren und da meine ganzen Word-Charakterblätter reinlegen und das beste: Man kann das mit drag and drop machen.  :wolke:

Ach übrigens: Man kann seinen Gutscheincode verschenken (natürlich nur, wenn man ihn selbst nicht braucht!), an jemanden, der nicht am Nano teilgenommen hat, oder dergleichen.
Zitat
if you have already purchased Scrivener, feel free to pass your coupon code on to a friend.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 08. Dezember 2011, 21:35:05
Ich wollte gerade noch auf das wirklich gut gemacht Einstiegstutorial hinweisen, das man sich wegen des hohen Tempos, dass der gute Mann beim Sprechen drauf hat zwar mehr als einmal anschauen muß, wenn man die Schritte gleichzeitig nachvollziehen will, das aber trotzdem sehr informativ ist. Vor allem, weil es einen schönen Einblick in die Funktionen von Scrivener gibt.

Hier gehts zu den Tutorials: Scrivener Tutorial Videos (http://www.literatureandlatte.com/video.php)

Ich bau gerade schon mein Projekt ein und freu mich wie ein Schneekönig, dass mir der NaNoSieg so auch noch einen effektiv realen Nutzen gebracht hat. Für 40 Eur hätte ich mich das Programm vielleicht nicht geholt, aus Angst es dann nicht wirklich gut nutzen zu können. Aber so finde ich es prima.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Dezember 2011, 21:47:22
Das Interaktive Tutorial - das man zur Auswahl bekommt, wenn man auf "File" --> "New Project" geht -, ist auch sehr zu empfehlen. Das arbeite ich auch noch durch, weil ich eine Menge Möglichkeiten noch gar nicht erkannt und genutzt habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 21:52:21
@Malinche: Genau das mache ich gerade. Ich finde auch, dass es wirklich toll gemacht ist!

@Moni: Das hab ich auch schon gedacht, da hat man doch wirklich noch einen materiellen Nutzen vom Gewinn. Deswegen macht man es zwar nicht, aber es ist dennoch schön!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 23:13:15
Man kann Kommentare einfügen, die dann alle rechts in dem Feld untereinander aufgelistet werden, wenn man dort unten auf "Comments & Footnotes" klickt.

Geht das auch mit den Inline Annotations, als mit den Anmerkungen, die man direkt im Text macht?

Edit: Ich glaube, das geht nicht, dass man sich Inline Footnotes oder Annotations irgendwo als Liste anzeigen lässt. Nur compilen und Ausdrucken geht. Aber man kann ja eine Collection der Dokumente mit Anmerkungen machen, die man dann der Reihe nach abarbeiten kann.
Du meintest, dass man die Kommentare direkt unten in das Kästchen schreibt, oder?

Entspricht die Normseite im Scrivener eigentlich der deutschen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 08. Dezember 2011, 23:33:37
Nein, ich meinte die Kommentare, die man mittels "Comment" (das gelbe, Sprechblasen-artige Symbol) in den Text einfügt. Dann klickst du im rechten Seitenfeld unten auf "Comments & Footnotes" (ist das Symbol mit dem n. in der eckigen Sprechblase) und bekommst da alle untereinander aufgelistet.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 08. Dezember 2011, 23:36:09
Hm, kann es sein, dass es die von Judith beschriebene Kommentarfunktion nur in der Mac-Version gibt? Ich finde sie bei meinem Scrivener nämlich auch nicht.  ???

@ Alana: Ich hab das mit der Normseite mal probiert, und die war irgendwie anders als unsere. Ob man sich da auch ein Template basteln könnte, hab ich noch nicht probiert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 23:44:05
Hm, kann es sein, dass es die von Judith beschriebene Kommentarfunktion nur in der Mac-Version gibt? Ich finde sie bei meinem Scrivener nämlich auch nicht.  ???

Ja ich fürchte es fast. Ich habe auch nichts dergleichen in der "Customize Toolbar" Auswahlliste gefunden. Da gibt es nur die roten und grauen Bubbles für die Inline Annotations und die kann man sich eben leider nicht gesammelt anzeigen lassen. Aber vielleicht kommt das ja noch. Die Version für Windows ist ja noch recht neu, oder? Dafür habe ich bisher den Eindruck, dass alles, was es gibt, auch funktioniert und stabil ist. Das ist ja auch was wert.

@Judith: Ist diese gelbe Sprechblase in der Editor-Toolbar?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 08. Dezember 2011, 23:49:34
Ich hab mal 2 Screenshots gemacht. Im ersten sind das Comments-Feld oben in der Toolbar und das "Comments & Footnotes" im Inspector markiert; im zweiten hab ich einfach mal drei kleine Kommentare eingefügt - so sieht das dann rechts aus.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 23:53:44
@Judith: Danke für die Mühe, das ist lieb. Ja, das haben wir in Windows definitiv nicht. Ich habe auch gerade nochmal im Forum nachgelesen, es scheint wohl sehr, sehr viele Sachen in der Windows-Version noch nicht zu geben. So wie ich das verstehe, wird das aber kommen. Also haben wir noch etwas, auf das wir uns freuen können. ;D

Übrigens kann man immerhin nach den Annotations suchen und die dann als Search Collection abspeichern, das ist ja auch schonmal was. Link zum Scrivener Forum (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=31&t=16371)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 08. Dezember 2011, 23:54:30
Ist diese gelbe Sprechblase in der Editor-Toolbar?

Wie krieg ich denn diese Editor-Toolbar zu sehen? Wenn ich unter View gucke und überall sonst, zeigt es mir als Möglichkeit nur die "Main Toolbar" an.  :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2011, 23:56:08
Das ist die Zeile, über die man die Schriftart ändern kann. Ich hab mal ein Bild angehängt. Und anpassen kannst du sie über "Tools" > Customize Toolbar. Dort eine Toolbar auswählen und die gewünschten Features markieren und per Pfeil übertragen.

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 09. Dezember 2011, 00:05:10
Dazu musst du in den Editor gehen. Also zum Beispiel ein Chapter aufrufen oder einen anderen Text. Dann erscheint die Tool-Bar oben. Das ist die, wo man die Schriftart ändern kann. Und anpassen kannst du sie über "Tools".

Ahh, hab's gefunden, danke! Ich musste sie erst unter "Formats" einstellen, denn sie wurde gar nicht angezeigt. :) Hatte mich schon gewundert, weil zu verlangen, dass man da jetzt endlos viele Tastenkombinationen auswenig lernt, um ohne extrem viel zu klicken etwas kursiv zu machen... das wär schon was gewesen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. Dezember 2011, 00:06:11
Allerdings. Ich kann mit Tastenkombis nichts anfangen. Ist ja komisch, dass dir die Leiste gar nicht angezeigt wurde.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 09. Dezember 2011, 00:11:40
Danke für die Screenshots, Judith! Wenn die Kommentarfunktion auch für Windows mal kommt, dann bin ich ja wirklich restlos glücklich.  :vibes: Sieht gut aus!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 09. Dezember 2011, 08:33:25
Es gibt im Scrivener Forum  (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=16056) auch eine Liste von Dingen, die in der Windoof Version noch fehlen... Ganz schön lange Liste! Außerdem gibt es noch eine Aufstellung der generellen Unterschiede.

Edit: noch ein Nachtrag: ich hab mich jetzt mal im Forum dort registriert. Bin dort als Mockturtle unterwegs.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 09. Dezember 2011, 08:51:06
Wow. Ich bin ja sowieso schon beeindruckt von dem, was Scrivener kann, aber wenn es in der Mac-Version noch mehr kann ... Was ich bei Windows toll fände, wäre neben der Kommentarfunktion die page layout view, um sich das Geschriebene als virtuelle Seiten anzeigen zu lassen. Oder die Möglichkeit, ein Projekt in ein anderes zu importieren. Und im Vollbildmodus ein Hintergrundbild einfügen zu können fände ich auch eine nette Spielerei, muss aber nicht sein.

Ansonsten sind da einige Funktionen, die sich mir durch die Beschreibung nicht ganz erschließen, sodass ich nicht weiß, was mir da entgeht. ;D

So oder so: Beeindruckend. Ich vermute ganz stark, ich werde hier noch mal irgendwann Geld für Updates hinblättern - kommt ja doch noch billiger, als sich einen Mac zuzulegen.  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 09. Dezember 2011, 11:27:43
Zitat
Übrigens kann man immerhin nach den Annotations suchen und die dann als Search Collection abspeichern, das ist ja auch schonmal was. Link zum Scrivener Forum
Wenn ich das nach der Art suche, kann ich das aber nicht als Search Collection speichern. Weil das ja ein anderes Suchfenster ist und bei der normalen suche, gibt es die Funktion nicht nur nach InLine Annotations zu suchen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 09. Dezember 2011, 11:50:41
So oder so: Beeindruckend. Ich vermute ganz stark, ich werde hier noch mal irgendwann Geld für Updates hinblättern - kommt ja doch noch billiger, als sich einen Mac zuzulegen.  ;)

Hm, ich stell mir gerade vor, wie ich in den MacStore gehe, sage ich hätte gerne einen Mac, aber einen ganz einfachen, kleinen, ich will damit nur Scrivener nutzen...  :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. Dezember 2011, 13:49:02
@Moni:  :rofl: Das wäre mal ein guter Grund, sich doch einen Mac zuzulegen.

@Faol: Das ist ja blöd. Aber mir ist grad was eingefallen. Man kann ja einfach in jede Annotation ein Keyword einfügen, eben zum Beispiel Annotation. Dann kann man danach suchen und das kann man dann auch speichern. Und falls doch noch was daran gemacht wird, im Update, hat man es schonmal als Annotation gekennzeichnet. Aber diese Kommentarfunktion ist natürlich nochmal besser, ich hoffe, dass die bald kommt.

@Malinche: Ich bin auch schon jetzt total begeistert und wenn dann diese Schmankerl noch mit den Updates kommen, dann werd ich die sicher auch kaufen. Zumal ich gelesen habe, dass das Mac Update von 1 auf 2 nur 5 Euro gekostet hat. Das wäre ja sehr fair. Hoffen wir, dass sie mit den Updates nicht zu lange warten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 09. Dezember 2011, 15:43:01
Okay, die Kommentarfunktion ist echt toll. Die gefällt mir bei OpenOffice ja auch immer so gut, wenn man fremde Texte bearbeiten oder sich selbst an manchen Stellen an etwas erinnern will. Wenn die noch für das Windows-Scrivener käme, wäre ich ebenfalls wunschlos glücklich. ;D
Eine einzige Frage stelle ich mir aber noch: Ist das wirklich so gewollt, dass ich, wenn ich alle einzelnen Szenen in der Gesamtübersicht betrachte, trotzdem nur immer eine Szene markieren kann? Mit Strg+A markiert er mir leider nie den ganzen Text, wenn ich den im Ganzen zum Beispiel rauskopieren will, muss ich immer erst kompilieren. Auch besonders blöd, wenn man mal die Schriftart ändern will oder dergleichen. Muss man das wirklich für jede Szene einzeln machen? Hat da jemand nen Vorschlag?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. Dezember 2011, 20:45:44
Meinst du im Scrivenings-Modus? Ich fürchte, das geht nicht. Das wurde im Tutorial erwähnt. Editieren über die Szenengrenzen und damit wohl auch markieren geht nicht. Da hilft nur kompilieren. Immerhin kann man ja anscheinend einzelne Szenen kompilieren. Oder du machst halt einzeln Copy und Paste. Aber das ist schon mühsam. Soetwas muss eigentlich schon möglich sein.
Bei Schriftart hab ich auch geschaut, ich finde da keine Möglichkeit, die default Schriftart zu ändern. Ein paar wenige Einstellungen kann man über Tools > Options machen. Aber eben nicht die Schriftart für das gesamte Projekt. Das fände ich schon ein wichtiges Feature. Das gehört definitiv auf die Wunschliste. Ich denke, ich werde mich auch mal drüben im Forum anmelden und ein paar Wünsche posten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 09. Dezember 2011, 20:53:23
Ist wohl auch etwas, was für die Windows-Version erst noch kommen muss.  :-\ Bei mir klappt das nämlich problemlos.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. Dezember 2011, 20:56:42
Und wie machst du es? Vielleicht machen wir es nur falsch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 09. Dezember 2011, 21:03:08
Naja, einfach über die Szenengrenzen hinweg markieren (also im Scrivenings-Modus), also genauso, wie ich halt Text in einem Worddokument markieren würde.
Und dann kann man auch einfach beim markierten Text die Schriftart ändern, indem man eben oben in der Toolleiste eine andere Schrift einstellt. Aber ich kann eben immer nur für die Mac-Version sprechen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. Dezember 2011, 21:12:11
Achso, ok, genau das habe ich versucht. Nunja, ich denke, das wird alles noch kommen. Es ist ja schonmal gut, dass es all diese Dinge in der MAC Version gibt, so wissen wir immerhin, dass das irgendwann wohl auch geplant ist.

Seht ihr eigentlich die Pins auf den Kärtchen? Bei mir sind das nur Ecken. Ich habe aber "Show Pins" angewählt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 10. Dezember 2011, 12:01:24
Eine einzige Frage stelle ich mir aber noch: Ist das wirklich so gewollt, dass ich, wenn ich alle einzelnen Szenen in der Gesamtübersicht betrachte, trotzdem nur immer eine Szene markieren kann? Mit Strg+A markiert er mir leider nie den ganzen Text, wenn ich den im Ganzen zum Beispiel rauskopieren will, muss ich immer erst kompilieren. Auch besonders blöd, wenn man mal die Schriftart ändern will oder dergleichen. Muss man das wirklich für jede Szene einzeln machen? Hat da jemand nen Vorschlag?

Das würde mich auch interessieren. Vor dem selben Problem mit der Schriftart ändern stand ich nämlich auch in der Trial-Version und musste es für jede Charakterbeschreibung einzeln machen. Sehr lästig.

Schade, dass eine Kommentarfunktion noch nicht integriert ist, die verwende ich bei OpenOffice massenhaft. Hoffentlich kommt die noch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. Dezember 2011, 13:53:03
Ich fürchte, die Fragen zur Windows Version werden hier im Forum nicht beantwortet werden, denn Judith arbeitet ja mit der Mac Version. Solche Fragen könnte man aber auch gut im Scrivener Forum stellen, bzw. dort vielleicht auch schon beantwortet finden.

Sollte jemand nicht genug Englisch können, würe ich vorschlagen, wir sammeln hier Fragen und ich versuche, im Scrivener Forum entweder die Antworten zu finden, oder aber ich bemühe mich um eine sinnvolle Übersetzung und stelle dort die etwaigen Fragen.

Man darf außerdem nicht vergessen: die Windows Version ist (auch wenn es eine lange Beta gab!) letztlich flammneu und es gibt einfach noch viele Features defintiv nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 13. Dezember 2011, 13:56:25
Huhu

Damit ich im Quasselthread nicht OT werde, schreibe ich das mal hier rein. ;)

Ich habe mir diesen Thread jetzt mal durchgelesen, von A-Z. Und ich bekomme den Eindruck, das ist genau das, was ich brauche.  ;D Nur überlege ich mir, zu warten, bis allenfalls eine zweite/neuere Windows-Version rauskommt? Soweit ich das mitbekommen habe, ist die momentane ja noch recht unausgereift, weil sie eher neu ist? Wobei ich da sagen muss, dass ich wahrscheinlich niemals alle Funktionen brauchen würde, von dem her...

Aber das mit dem Organisieren ist schon ein grosses, grosses Plus, das ist nämlich genau das, was mir bei nur Office noch fehlt. Ich kann mir das nicht so strukturiert anzeigen lassen und das mit dem Hin- und Herklicken, naja, Word eben... braucht jedes Mal eine halbe Stunde, bis ein neues Dokument endlich offen ist, das ist zuweilen echt mühsam.

Wie ist das denn, wenn ich jetzt noch alles auf Word habe? Könnte ich das theoretisch einfach rüberkopieren? Das wäre wohl wichtig.  ;D Und dann wäre da natürlich das liebe Geld, wo ich auch noch drauf "warten" muss.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 13. Dezember 2011, 14:11:12
Du kannst Worddateien einfach importieren und scrivner übernimmt dabei sogar Kommentare, die man unter Word eingefügt hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 13. Dezember 2011, 15:03:55

Ich habe mir diesen Thread jetzt mal durchgelesen, von A-Z. Und ich bekomme den Eindruck, das ist genau das, was ich brauche.  ;D Nur überlege ich mir, zu warten, bis allenfalls eine zweite/neuere Windows-Version rauskommt? Soweit ich das mitbekommen habe, ist die momentane ja noch recht unausgereift, weil sie eher neu ist? Wobei ich da sagen muss, dass ich wahrscheinlich niemals alle Funktionen brauchen würde, von dem her...

Ich habe im Prinzip seit letztem Dezember mit den verschiedenen Betaversionen gearbeitet. Natürlich hat man Verbesserungen von Version zu Version bemerkt, es kamen immer neue Sachen hinzu, und umgekehrt glaube ich, dass die Vollversion noch kleinere Macken hat (wenn ich in andere Formate exportiere, gibt es manchmal noch kleine Schönheitsfehler, zumindest bei Open Office.) Aber insgesamt kann man mit dem Programm auf jeden Fall hervorragend arbeiten. Gerade, wenn du es zum Organisieren nehmen willst. Diese Struktur ist einfach toll und ich liebe es mittlerweile. Wenn ich etwas aus meinem Plot oder einem Charakterinterview nachlesen oder dort einfügen will, dann ist das ein Klick innerhalb meines Projekts.

Und ich liebe den Vollbildmodus, und dass man beim Schreiben sofort sieht, wie viele Wörter man schon geschrieben hat. Lauter Kleinkram, der mich glücklich macht.  :wolke:

Fazit, gerade an der schönen Liste, die Moni ein paar Posts weiter oben verlinkt hat, sieht man zwar, dass Scrivener im Vergleich zur Mac-Version noch einiges fehlt. Aber im Großen und Ganzen ist das Programm einsatzbereit und in jedem Fall sein Geld wert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 13. Dezember 2011, 15:14:01
Danke ihr beiden.  :)

Wenn ich etwas aus meinem Plot oder einem Charakterinterview nachlesen oder dort einfügen will, dann ist das ein Klick innerhalb meines Projekts.

Danach habe ich gesucht. Springt der dann einfach zum anderen Dokument? Ganz super wäre natürlich, wenn man sich das nebeneinander anzeigen lassen könnte... ach was, frage ich noch, ich werde einfach die Testversion herunterladen und dann schauen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 13. Dezember 2011, 15:16:34
Du hast ganz links eine Ordnerstruktur, und da kannst du alles reinpacken: deinen Plot, deine Charakterisierungen, Bilder, Musik, den eigentlichen Text etc. Deswegen kannst du das mit einem Klick aufrufen, ohne das Projekt zu verlassen. Und ja, du kannst es dir nebeneinander oder untereinander anzeigen lassen - es gibt einen Split Screen, mit dem ich zwar viel zu selten arbeite, aber das ist schon ganz cool.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. Dezember 2011, 22:28:01
@HauntingWitch: Da gibts verschiedene Möglichkeiten. Du kannst die Daten entweder importieren, dabei bleibt sogar die Formatierung weitestgehend erhalten, also Tabellen und soetwas. Oder du kannst dir auch Dokumente unter "References" verlinken. Also zu jedem einzelnen Text oder zum gesamten Projekt. Ganz, wie du willst. Oder du kannst unter Research auch Ordner mit externen Dateien anlegen.
Ich würde es mir definitiv sofort zulegen. Ich habe bisher den Eindruck, dass die Herausgeber lieber weniger Funktionen eingebaut haben, die dafür aber (soweit ich das bisher gesehen habe) auch einwandfrei funktionieren.
Ich habe mittlerweile sehr viel eingepflegt und bin schon sehr begeistert. Man kann auch sehr viel selbst anlegen oder verändern. Zum Beispiel die Kategorien, in die man die Szenen einordnen kann.
Trotzdem habe ich eine riesige Wunschliste mit Funktionen, aber das sind eigentlich alles so Schmankerl. Das, was das Programm jetzt kann, ist für mich schon purer Luxus und macht das Arbeiten einfach angenehmer.
Außerdem kosten die Up-Grades normalerweise nicht sehr viel. Ich meine, für die Mac-User hätte das Up-Grade 5 Euro gekostet.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 18. Dezember 2011, 17:24:01
So, ich habe die Testversion heruntergeladen und gerade dieses Tutorial durchgeklickt. Das ist ja der Hammer, was das Teil alles kann!  :vibes: Diese unendlichen Organisations- und Anzeigemöglichkeiten sind wie geschaffen für meine elektronische Zettel-Wirtschaft. Sobald ich es mir leisten kann, lege ich mir die Software zu.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2011, 17:29:10
Ohja, ich liebe es, wirklich.

Mal eine Frage: Hat jemand schonmal in Scrivener eine Normseite als Default eingestellt? So sehr viele Einstellungesmöglichkeiten gibt es da ja nicht. Oder wie arbeite ich am besten damit, so dass ich hinterher beim Bearbeiten des MS in Word möglichst wenig Aufwand habe?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 18. Dezember 2011, 17:31:26
Ich hab einfach Courier New als Standard-Schrift in Scrivener eingestellt und arbeite ohne Formatierungen (ohne Einrücken und dergleichen). Wenn ich Scrivener den Text dann kompilieren lasse, kann ich den Text aus dem kompilierten Dokument rauskopieren, ihn einfach in eine Normseitenvorlage einfügen und muss nur noch die Kapitel auf neue Seiten rücken. Fertig. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2011, 17:37:36
Ich sehe gerne gleich beim Schreiben, ob die Einzüge richtig sind. Und ich mag Courier nicht. Aber gut, dann kann man einfach in eine entsprechend konfiguriertes Worddokument rüber kopieren und das wird dann automatisch in die Normseite gepresst? Das ist ja dann wunderbar.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 18. Dezember 2011, 17:44:21
Das wiederum, meine ich, könnte nämlich Probleme geben, wenn du zu viele Voreinstellungen hast, die dann mit der Normseite kollidieren. Aber das könntest du vielleicht auch einfach ausprobieren. Ich weiß nur, dass ich Probleme hatte, als ich in Scrivener Einstellungen vorgenommen hatte, die dann darin resultierten, dass nur noch 27 Zeilen in die Normseite passten, trotz eigentlich korrekter Vorlage. Dann habe ich alle Einstellungen rückgängig gemacht und verzichte auf Einrücken oder Zeilenabstand oder so etwas in Scrivener und seitdem passt es.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2011, 17:48:29
Ja klar, du hast Recht, ich versuche es einfach mal mit einer Seite. Scrivener hat ja so Standardeinstellungen, die mir ganz gut taugen. Wenn ich ohne Einzüge schreibe, dann finde ich es recht aufwändig, hinterher zu kontrollieren, ob alle da sind, wo sie hingehören. Wie machst du das denn?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 18. Dezember 2011, 17:51:24
Naja, mein Wissen war eigentlich, für Einzüge wäre sowieso (sofern es mal dazu kommen sollte ::)) der Verlag zuständig und je weniger man mit Formatierungen im Manuskript rumhantiert, desto eher freut sich da der zuständige Lektor. Vielleicht bin ich da auch falsch informiert? Aber meistens wollen Verlage doch lieber maximal kursive/unterstrichene Formatierungen und natürlich Absätze, mehr nicht? Heißt übersetzt: Ich setze gar keine Einrückungen. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2011, 18:19:36
Also im Texte formatieren Thread haben wir uns gerade darauf geeinigt, dass Einzüge gemacht werden sollten.  ;D Wenn ich sehe, wie viele ich brauche, dann wäre das auch echt viel Arbeit für einen Setzer, das zu machen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 21. Dezember 2011, 11:11:01
Ich habe jetzt beschlossen, eine erste Kurzgeschichte auf dem Scrivener zu schreiben, einfach um zu schauen, wie das dann @work funktioniert. Freue mich schon.  ;D

Nur eine Frage habe ich noch: Scrivener hat ja ein eigenes Dateiformat, heisst es in der Anleitung. Wie macht ihr das mit dem Speichern für den Fall des Falles, dass sich euch der PC aufhängt, wo der Scrivener drauf ist und ihr dann nicht mehr in den Scrivener reinkommt? Da müsste ich mir ja jedes Mal, wenn ich etwas Neues getippt/geändert/ergänzt habe, ein Word kompilieren, um den Text sicher wieder aufmachbar auf meinem externen USB-Stick zu speichern, oder? Die Anleitung sagte zwar, alles werde automatisch auch als .rtf gespeichert, aber ich habe die .rtf-Dateien von meinem Test-Projekt nicht gefunden.  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 21. Dezember 2011, 11:14:58
Ich habe Scrivener zusätzlich auch auf dem Netbook, und alternativ könnte man Scrivener ja neu installieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 21. Dezember 2011, 12:25:32
Die Anleitung sagte zwar, alles werde automatisch auch als .rtf gespeichert, aber ich habe die .rtf-Dateien von meinem Test-Projekt nicht gefunden.  ???
Das Problem ist, dass ich mal wieder nur für die Mac-Version sprechen kann. Da findet man die recht simpel: Rechtsklick auf das Scrivener-Dokument und dort "Paketinhalt zeigen" auswählen. Dort gibts dann unter anderem einen Ordner mit "Files" und darin sind alle Szenen einzeln als rtf-Dokumente gespeichert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 21. Dezember 2011, 13:06:52
Dort gibts dann unter anderem einen Ordner mit "Files" und darin sind alle Szenen einzeln als rtf-Dokumente gespeichert.

Okay, das scheint bei Windows nicht zu funktionieren, der Ordner war bei mir leer, obwohl ich eins hatte. Ich mache mal diese Kurzgeschichte und schaue dann, ob sich da mehr auftut. ;) Vielleicht habe ich einfach noch zu wenig darin herumgeheut.

@Malinche: Vielleicht bin ich etwas paranoid, was das angeht, aber wenn das passieren würde, wenn mir gerade das Geld fehlte usw... Aber grundsätzlich hast du natürlich Recht, daran habe ich gar nicht gedacht.  :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 23. Dezember 2011, 10:36:32
Hey Leute,

wahrscheinlich bin ich einfach zu doof, um das zu finden, aber wo genau kann ich die Demo-Version von Scrivener herunterladen?
Ist es einfach der Link oben rechts auf der Website, wo Download steht? Da würde ich aber eher denken, es sei die Vollversion, doch mich verwirrt das 'Buy Scrivener' darunter, also gehe ich wohl doch davon aus, dass der Download-Link für die Testversion steht?
Ah, hilfe, bitte. Ich bin total verwirrt, aber ich hab schon so gespannt auf die Ferien gewartet, um das endlich ausprobieren zu können und Schwupps ... lasse ich mich von solch einer Kleinigkeit aufhalten. :wums:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 23. Dezember 2011, 10:41:08
Du gehts einfach bei Download auf den Link für das jeweilige Betriebssystem, also Windows oder Mac.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 23. Dezember 2011, 10:51:47
Also doch so einfach. :versteck: Danke schön :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 23. Dezember 2011, 23:06:34
@Haunting Witch: Wenn du einmal einen Zugangscode gekauft hast, kannst du den immer wieder benutzen. Für eine Neuinstallation nach Crash oder auch die Installation auf einem anderen Computer. Das ist erlaubt. Allerdings ist die Lizenz auf dich als Nutzer beschränkt. Du darfst also 10 Rechner mit dem gleichen Code benutzen, aber nur, wenn niemand anders dadurch Scrivener benutzt.
Ich habe mir den Code ausgedruckt, damit ich ihn auch auf Papier habe, falls mal was sein sollte.
Ich speichere einfach immer den ganzen .scriv Ordner. Dann kann ich bei Problemen einfach neu aufsetzen.
Die Texte als .rtf kann ich schon sehen, allerdings sind die durcheinander, in der Reihenfolge, in der sie geschrieben wurden, also nicht entsprechend der Ordnung in Scrivener. Der Pfad lautet: Ordner.scriv -> Files -> Docs (oder ProjectNotes, da sind dann die Projektübergreifenden Notizen drin)

@Pamina: Die Testversion IST die Vollversion. Nach 30 Tagen Benutzung (unzusammenhängend) funktioniert das Programm dann einfach nicht mehr. Du kannst dann einfach einen Code kaufen und nachträglich eingeben, so musst du nicht nochmal neu installieren oder deine Werke neu einpflegen. Du bekommst zum Ablauf der Frist die Möglichkeit, deine Daten zu exportieren, so dass du scrivener nicht kaufen musst, um deine Texte zu "retten".
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 26. Dezember 2011, 14:40:49
Danke, Alana. :) Das ist ja super. Ich habe übrigens die rtf-Files mittlerweile auch gefunden, es war, wie ich vermutet hatte. Habe irgendetwas falsch gemacht. Alles in bester Ordnung.

Was ja der Hammer ist, ist diese unglaubliche Breite dieser Schreibseiten. Jetzt habe ich da ein Word mit Tabellen und Aufteilungen reinkopiert und das ist gleich viel angenehmer, weil es einfach übersichtlicher wirkt.  :vibes: Ich will nicht, dass die Testversion ausläuft, denn ich habe zwar Geld geschenkt bekommen zu Weihnachten, muss aber noch ein paar andere, dringendere Dinge zutun. Aber sobald ich einen Job habe, hehe.  ;D

Und da ich schon einmal dabei bin, noch eine Frage: Kann man ganze Projekte umbenennen? Ich habe (noch) keine entsprechende Funktion gefunden, aber vermutlich gibt es sie und ich bin einfach zu doof.  :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 26. Dezember 2011, 15:00:37
@HauntingWitch: Also so wie ich es sehe, reicht es vollkommen aus, wenn du den Ordner, der für das Projekt erstellt wird, umbenennst. Wenn man das Projekt dann wieder öffnet, steht in der Leiste der neue Name. (Hoffe, das war jetzt auch wirklich das, was du meintest :P)

@Alana: Mit Vollversion meinte ich auch eher, die gekaufte Version. War ein bisschen falsch ausgedrückt, entschuldige.
Aber was bedeutet unzusammenhängend? Dreißig Tage, an denen ich es benutzt habe, statt dreißig Tage nach der Installation?

Ich hadere ja noch mit mir, ob ich das Programm gut finden soll, oder nicht. Mit den Notizen komme ich überhaupt nicht zurecht, gibt es die Möglichkeit, an einem ganz bestimmten Punkt eine Notiz einzufügen, oder gibt es nur dieses Corkbboard allgemein? Aber mir gefällt die Möglichkeit, das Dokument den Bildschirm einnehmen zu lassen, sodass man nebenbei nicht in die Versuchung kommt, irgendetwas anderes zu tun.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 26. Dezember 2011, 16:00:43
@Pamina: Ja, dass heißt dreißig Tage an denen du es benutzt und nicht dreißig Tage nach der Installation
Notizen an einem bestimmten Punkt einfügen? Wie meinst du das?

Ich habe es mir jetzt gekauft. Dank gewonnenem Nano war es ja auch nicht so teuer. Das ist einfach ein tolles Programm, auch wenn ich noch lange nicht alle Funktionen nutze. Das einzig blöde ist, dass die Rechtschreibungsüberprüfung irgendwie nicht funktioniert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 26. Dezember 2011, 17:37:13
@Pamina: Hast du das Tutorial gemacht? Das ist wirklich super.
Du kannst innerhalb von Scrivener verlinken, könntest dir also zum Beispiel eine Notiz als Text anlegen und dann im Text dorthin verlinken.
Oder du kannst Annotations im Text einfügen, die sind farbig umrandet und können im kompilierten MS dann ausgeschlossen werden.
Ich nutze die Notizfunktion rechts unten, ich finde die schon sehr praktisch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 26. Dezember 2011, 18:37:27
Ich habe es mir jetzt gekauft. Dank gewonnenem Nano war es ja auch nicht so teuer. Das ist einfach ein tolles Programm, auch wenn ich noch lange nicht alle Funktionen nutze. Das einzig blöde ist, dass die Rechtschreibungsüberprüfung irgendwie nicht funktioniert.

Rechtschreibprüfung funktioniert, musst das deutsche Wörterbuch jedoch nachinstallieren. Einfach mal in die Optionen schauen. Falls du damit nicht zurecht kommst, kann ich auch versuchen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu erstellen ;-)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 26. Dezember 2011, 21:39:45
Danke für den Tipp AngelFilia, ich hatte es dort einfach nur auf Deutsch eingestellt war aber nicht auf die Idee gekommen auf Downloaden zu klicken. Jetzt funktioniert die Rechtschreibprüfung.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 26. Dezember 2011, 22:00:56
@Faol
Achso okay, Danke :) Mit den Notizen meint ich ungefähr so, wie die Kommentarfunktion in Word, sodass ich mir etwas anstreichen kann, das ich hinterher noch einmal bearbeiten muss oder wenn ich ein Hinweise auf später gebe, um nicht zu vergessen, was überhaupt denn damit gemeint war.

@Alana
ich bin gerade dabei, mich dadurch zu kämpfen. Mein Technikverständnis ist eh schon so begrenzt, dann aber das Ganze auch noch auf englisch erklärt zu bekommen macht es nicht gerade einfacher :P
Wie kann ich denn die Notizen verlinken? Bei Notes war ich schon angekommen, aber das muss ich wohl übersehen haben, ich hab das jetzt so verstanden, dass ich mir Notizen pro Dokument und auch für das gesammte Projekt anlegen kann, aber von verlinken hab ich gar nichts gelesen. Oder kommt es erst später? Bin gerade erst Anfang des zweiten Parts ;P

Was mich nur so nervt, es hängt sich die ganze Zeit auf. Das liegt wahrscheinlich gar nicht mal an Scrivener, aber mein Übergangs-Laptop ist mit dem Programm einfach total überfordert. Bei euch hängt sich das Programm nicht auf, oder?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 26. Dezember 2011, 22:07:11
Zitat
Ich nutze die Notzifunktion links unten, ich finde die schon sehr praktisch.

Was meinst du damit? Ich habe das Tutorial gemacht, aber daran kann ich mich nicht erinnern.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 27. Dezember 2011, 12:00:33
@Faol: Ich meinte rechts unten, sorry. Habe editiert.

@Pamina: Ich kann dir gerne helfen, wenn du mit dem englischen Probleme hast. Am besten schreibst du mir eine PM mit dem Text, mit dem du Schwierigkeiten hast, dann übersetze ich es dir. Oder du kannst auch einfach nach den Funtkionen fragen. :)
Die Verlink-Funktion habe ich noch nicht benutzt, ich schaue nachher mal, wie das geht. Das kommt im Tutorial ziemlich am Ende, wenn ich mich recht erinnere. Das ist auch nicht speziell für Notizen gedacht, das kannst du mit allen Texten machen. Du kannst zum Beispiel den Namen eines Charakters im Text mit dem Charakter-Sheet verlinken. So ähnlich wie bei Wikipedia. Und das könnte man dann auch für Notizen nutzen.
Bei Performance Problemen mit dem Laptop könntest du mal versuchen, ein paar Prozesse aus dem Autostart zu nehmen, also Programme, die sich automatisch starten, die du aber eigentlich nicht benutzt. Richtige Problemverursacher sind oft Programme für Mobiles Internet, also die Software von solchen USB-Sticks. Da könnte ich auch mal versuchen, dir zu helfen, das dann vielleicht auch am besten per PM oder im Computerprobleme-Thread. Scrivener selbst ist eigentlich kein so anspruchsvolles Programm, das ist wohl eher der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 28. Dezember 2011, 01:03:51
Hmpf. Da dachte ich, ich gönne mir mal was von dem Weihnachtsgeld und was kommt natürlich prompt beim Versuch, die Registrierung vorzunehmen? Klar, Error Message.  :seufz:
Hatte das sonst noch jemand?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 28. Dezember 2011, 10:55:15
@Alana
Danke, das ist wirklich nett von dir. So an sich klappt es ja, es dauert nur ein wenig länger, weil ich so viele Wörter nachschlagen muss. Aber wenn es einen Part geben wird, mit dem ich überhaupt gar nicht zurecht kommen werden, komme ich gern auf das Angebot zurück :)
Und auch wegen der Verlinkfunktion, bisher bin ich noc nicht dazu gekommen, im Tutorial weiter zu machen, aber wenn ich an dem Punkt angelangen werde und das Ganze nicht verstehe, dann würde ich dich gern anschreiben :)
Ich habe den Freund meiner Schwester gefragt, wegen dem Autostart und er will mir demnächst helfen, dort ein paar Sachen, die man nicht braucht, herauszunehmen. Danke für deine Erklärungen und dass du dich so bemüht hast :knuddel:

@Tanrien
da ich nur die Testversion habe, kann ich es dir leider nicht sagen. Bei mir klappte die Installation einwandfrei, aber ich musste mich ja auch noch nicht registrieren...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 28. Dezember 2011, 11:03:45
@HauntingWitch: Also so wie ich es sehe, reicht es vollkommen aus, wenn du den Ordner, der für das Projekt erstellt wird, umbenennst. Wenn man das Projekt dann wieder öffnet, steht in der Leiste der neue Name. (Hoffe, das war jetzt auch wirklich das, was du meintest :P)

Das geht? Und funktioniert dann noch alles, mit aktualisieren der rtf-Files und speichern und allem? War schon das, was ich meinte, nur habe ich mich eben das nicht getraut, weil ich Angst hatte, dass das einen negativen Einfluss auf die Prozesse im Hintergrund haben und dann irgendetwas nicht mehr klappen könnte. Aber dafür habe ich ja eine Testversion, ich könnte es ausprobieren.  :omn:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 28. Dezember 2011, 13:42:58
Also so wie ich das sehe, klappt das einfach mit dem Ordner umbenennen. Ich hab vorhin den Ordner noch einmal umbenannt, etwas im Scrivener geschrieben und dann nachgeschaut, war alles ganz brav in den Files gespeichert. Ich steig zwar bei der Benennung der einzelnen Docs nicht ganz durch, aber es ist alles da ;)

Na ja, aber ich sollte Scrivener vielleicht aufgeben, habe geschafft, das ganze Programm lahmzulegen. Ich habe hier von der Rechtschreibprüfung gelesen und wollte versuchen sie einzustellen, habe auch download gedrückt, dann aber abgebrochen, weil meine Schwester unbedingt in die Stadt wollte und wollte es dann eben später weiter machen. Na ja, als ich Scrivener dann noch mal öffnen wollte, hat es sich geweigert, dacht ich mir okay, lass ich PC eine Weile aus, nachher geht's schon wieder. Nö. Es kommt immer wieder eine Fehlermeldung, dass ich das Programm auf eine ungewöhnliche Weise abbrechen ließ, ich solle doch bitte den Support anschreiben. Meint ihr, es reicht, Scrivener runterzuschmeißen und dann neu zu installieren? Oder werde ich es dann nicht erneut installieren können, solange ich es nicht kaufe?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 28. Dezember 2011, 13:44:58
Schreib doch dem Support, das erscheint mir die einfachste Variante. Muss ich gleich auch machen, wegen des Registrierungsproblems...

edit:
Ah, super, war ja klar:

Zitat
Notice: Literature & Latte customer support will be closed from December 20 to January 3 for Christmas and New Year. The web store will remain open and we will do our best to reply to all messages sent to us over the Christmas period as soon as possible in the New Year. In the meantime, please consult the resources on our support page (link below) for help, and feel free to post on the forums where other users may be able to help you. If you have an urgent concern, please reply to this message and add "[URGENT]" to the subject line (we still cannot guarantee a reply over the Christmas period but will try to look at urgent e-mails and answer them sooner). Additionally, if you resolve your original issue on your own, or have anything to add to it, please respond to this message rather than creating a new e-mail. That will help us keep things tidy on this end. Thank you!

Support page: <http://www.literatureandlatte.com/support.php>

Happy holidays and New Year wishes to all Scrivener users,
The Literature & Latte support team.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. Dezember 2011, 15:34:59
@Pamina: Gern geschehen, ich stehe gerne zur Verfügung und versuche, zu helfen, so gut ich kann. :)
Hm, das mit dem Download klingt merkwürdig. Ich würde erstmal nichts deinstallieren.
Wenn du mir beschreibst, wie du den Download gestartet und abgebrochen hast, dann kann ich das ins Support Forum stellen, vielleicht hatte das Problem schonmal jemand.

@Tanrien: Nein, damit hatte ich kein Problem. An welcher Stelle passiert das denn? Hast du Java aktiviert?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 28. Dezember 2011, 15:48:23
Alana, das Problem tritt auf, wenn ich bei der Registrierung die Daten eingebe, dann erscheint die Nachricht, dass die Daten korrekt sind/validiert werden, aber sobald sie bei eSellerate aktiviert werden sollen, zack, bumm, Error.  :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 28. Dezember 2011, 15:52:27
War ja klar, wenn man den Support denn mal braucht, ist er nicht erreichbar :wart:

@Alana
Den Download gestartet... ich war bei Options und bei der entsprechenden Registerkarte war German bereits eingestellt, da habe ich auf download geklickt und es wurde ein kleines Fenster geöffnet, wo ich German noch einmal auswählen sollte. Dann lud es schon herunter, aber ich hab eben auf Cancel gedrückt.
Ich hatte jetzt auch mal im Scrivener Forum nachgesehen und da waren zwei User, die solch ein Problem hatten, einer sogar schon mit der bereits bezahlten Version. Dort haben sie es auch damit gelöst, Scrivener zu reinstallieren, aber das Problem trat immer wieder auf. Ich denke, das würde ich dann doch mal versuchen. Aber danke für das Angebot :)
 
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. Dezember 2011, 17:23:34
@Tanrien: Komisch. eSellerate scheint auch einen Support zu haben, vielleicht ist dort jemand erreichbar?

@Pamina: Viel Erfolg! Sag mal Bescheid, ob es geklappt hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 28. Dezember 2011, 17:42:22
In der Fehlermeldung heißt es expressiv, man sollte sich an den Literature and Letters Support wenden, von daher hatte ich ja erstmal dahin geschrieben. Ich warte jetzt mal ab; bei eSellerate kann man auch nur ein Ticket schreiben und irgendwie befürchte ich, die antworten auch nicht schneller, ist ja momentan bei den meisten Winterpause...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. Dezember 2011, 18:00:38
Achso. Mist. Dann drücke ich dir die Daumen, dass es so schnell wie möglich gelöst werden kann.

Edit: So, die Verlinkfunktion im laufenden Text habe ich nun auch benutzt, das ist recht praktisch für die Recherche.
Es geht so:

- man markiert das Wort, das man anklickbar machen bzw. mit dem Link hinterlegen möchte
- dann: Edit -> Scrivener Link -> es erscheint ein Drop-Down-Menü -> Dokument aussuchen zu dem der Link führen soll, dieses anklicken
- das mit dem Link hinterlegte Wort im ursprünglichen Text ist nun blau und kann angeklickt werden
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Januar 2012, 22:42:55
Weiß jemand von euch, ob man ein Projekt duplizieren kann? Also nicht nur als BackUp sondern wirklich als sofort zu öffnendes Projekt? Ich habe irgendwie das Problem, dass ich meine gezippten Backups nicht entpacken kann. Ich würde das aktuelle Projekt gerne duplizieren, so dass ich es jederzeit aufrufen kann, ohne es erst kompliziert entpacken zu müssen. Ich würde es dann einfach umbenennen und wie ein zweites Projekt behandeln wollen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 02. Januar 2012, 22:52:02
Ich versteh nicht ganz, was du meinst, aber du könntest das Projekt kopieren und dann anders nennen? Oder du speicherst es per "Save As..." ein zweites Mal unter einem anderen Namen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Januar 2012, 22:56:35
Danke dir!  :knuddel: Ich hab nicht kapiert, dass das Save As... sich auf das ganze Projekt bezieht. Hat geklappt und ich kann sogar beide gleichzeitig offen haben. Manchmal ist es so einfach ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 15. Januar 2012, 14:43:45
Hallo,

weiß jemand, ob Scrivener die Anschläge (Characters) mit Leerstelle oder ohne zählt? Ich dachte auch, dass man das einstellen kann, aber ich finde es nicht mehr.
Außerdem bräuchte ich dringend eine Funktion: Words written today. Gibts die nicht oder finde ich dir nur nicht?

Vielen Dank!  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 15. Januar 2012, 14:50:48
Unter Project --> Text Statistics (oder Shortcut Strg+/) kannst du dir den Wordcount mit und ohne Leerzeichen anzeigen lassen.

[EDIT] Standardmäßig werden die Leerzeichen wohl mitgezählt. :)

(Gerade dort gefunden, auch witzig: Wort Frequency).

Ob es etwas wie "Words written today" gibt, weiß ich nicht. Ich mache mir aber pro Tag immer ein neues Textdokument, das ich dann z.b. "15.01." nenne, und dann nur die Wörter da drin zähle. Aber wenn es die Funktion gäbe, wäre das cool. Hab sie jetzt allerdings auch nicht gefunden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 15. Januar 2012, 18:18:25
Es gibt unter Project ---> Project Tagets
Da kannst du dir ein Ziel selbst setzen es wird aber auch angezeigt, wieviele Wörter das ganze Projekt hat und wieviele Wörter du seit dem letzten mal öffnen des Projekts geschrieben hast. Die Anzeige kannst du auch auf null zurücksetzen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 15. Januar 2012, 19:51:43
Danke euch beiden, das mache ich!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 16. Januar 2012, 10:57:59
Ahhh, genau das hab ich gesucht und nicht gefunden. Das muß ich heute abend gleich mal einrichten, dann kann ich vielleicht endlich loslegen.  8)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 16. Januar 2012, 20:43:34
Ich habe gerade durch Zufall festgestellt, es gibt einen Namensgenerator, der sogar Erklärungen zu existierenden Namen anbietet.
Tools -> Writing Tolls -> Name Generator  Auf dem zweiten Reiter sind die Firstname Meanings. Das finde ich schon sehr praktisch.  ;D

Scrivener kann einfach zu viel, man kommt ja kaum dazu, alles kennenzulernen...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: HauntingWitch am 16. Januar 2012, 20:52:09
Wie geil ist das denn?  ;D Adieu mühsames Namen-Googeln...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 21. Februar 2012, 07:48:38
Ich bin vor ein paar Tagen von Writer's Cafe auf Scrivener umgestiegen und bin ganz begeistert.

Als ich mir damals Writer's Cafe gekauft habe gab es Scrivener nur für Mac - ich hatte ohnehin eigentlich Scrivener gewollt, aber ich bin ja PC User - und dann jahrelang mehr oder minder damit gearbeitet. Eher minder. Ich finde, WC hat viele tolle Funktionen, aber eben auch zu viele verschiedene, von einander unabhängige Funktionen. Es war immer ein ziemlicher Aufwand, damit zu plotten und außerdem fand ich auch das Layout einfach nicht schön. Es störte mich beim Schreiben. Das Fazit war, dass viele Projekte halb geplottet auf der Festplatte liegen.

Also bin ich am Wochenende umgestiegen und bisher klappt schon alles viel besser. Bisher nutze ich es nur zum Plotten, aber ich finde es toll, dass ich meine einzelnen Szenen auf dem Corkboard umherschieben kann wie ich will, und ich finde es auch toll, dass ich einfach Bilder aus dem Internet z.B. in die Charakterprofile ziehen kann. Ich kenne mit Sicherheit erst ca. 0,01% der Funktionen, aber ich finde es super, dass alles direkt "da" ist und man nicht in verschiedenen Funktionen (wie z.B.  Storyboard, Journal, Scraps bei WC) danach suchen muss.  ;D

Eine Frage: speichert Scrivener tatsächlich automatisch alles ab? Bisher scheint es mir fast so. Was ich großrtig fände, aber ich trau dem Braten noch nicht so recht...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 21. Februar 2012, 08:07:51
Ja, Scrivener speicht automatisch. Ich speichere bei Scrivener schon gar nicht mehr, ich mache es einfach zu, wenn ich aufhöre. :) Wie oft es speichern soll, das kannst du bei Tools > Options unter dem Punkt "Saving" einstellen; dann speichert Scrivener alle X Sekunden, solange man nichts getippt hat. Und unter Tools > Backup kann man übrigens zusätzlich noch eine Backup-Funktion einrichten; dann werden beim Schließen (oder Öffnen) jedes Mal zusätzlich in einem anderen Ordner noch zip-Dateien angelegt. Das finde ich vor allem praktisch, wenn man seinen Kram (wie ich) automatisch auf einem externen Server sichert. Denn wenn man da mal etwas mit der Versionsverwaltung durcheinanderbringen würde und aus Versehen die alten Versionen über die neuen packt, hat man immer noch die Backups. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 21. Februar 2012, 08:18:33
Mein Gott. Wenn das Programm noch klüger wäre, würde es mir wahrscheinlich noch Tee kochen und inspirierende Musik einlegen  :o

Ich werd mich am Wochenende mal durch die ganzen Einstellung wühlen, dafür blieb am Sonntag keine Zeit.  Die automatische Speicherung finde ich aber schon mal enorm praktisch.  ;D Mann. Damit macht Plotten ja richtig Spaß.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Februar 2012, 10:04:42
Ja ich plotte auch sehr gerne damit. Es ist alles so übersichtlich. Auch toll sind die Verlink-Möglichkeiten. Hach, ich liebe es. Hoffentlich kommt bald die 2er Version für Windows, dann wirds noch toller. ;D

An die automatische Speicherfunktion hab ich mich auch schon total gewöhnt, das ist schon praktisch.

Was mir noch fehlt, sind ein paar mehr Wort-Zähl-Statistiken. Aber vielleicht kommt das noch.

@Steffi: Hast du das Tutorial gemacht? Das ist wirklich zu empfehlen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 21. Februar 2012, 10:08:49
@Steffi: Hast du das Tutorial gemacht? Das ist wirklich zu empfehlen.

Hab ich, aber das ist schon übel viel Info für einen Nachmittag.  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 21. Februar 2012, 11:46:32
Ja, Scrivener ist wirklich die eierlegende Wollmilchsau unter den Autorenprogrammen. Hab ich am Wochenende auch wieder festgestellt. Ich stecke gerade in Recherchen und fand es toll, mir die Recherchierten Wikiartikel mit Bildern in Scrivener zu verlinken. Vor allem, weil ich dann die Bilder noch neben dem Text anzeigen lassen kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 21. Februar 2012, 12:03:29
Oh, diese Aufteilung vom Bildschirm-Funktion ist toll, ja! Wisst ihr, ob Scrivener auch Fußnoten kann? Ich würde nämlich am liebsten gleich meine Seminararbeiten für die Uni darin schreiben, weil ich eben die Artikel von der Recherche und den Text gleichzeitig offen haben kann - auf so einem Netbook-Bildschirm wird es sonst recht eng, wenn ich dazu zwei unterschiedliche Programme benutze... (Ich gebe zu das Tutorial angefangen und dann erstmal aus Zeitmangel nach hinten verschoben zu haben...)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 21. Februar 2012, 17:41:52
Da mein aktueller Roman sich dem Ende neigt und ich meinen neuen Roman direkt in Scrivener plotten möchte, drängen sich mir noch mal ein paar Fragen auf, bevor ich mir die Vollversion hole.

Hat jemand eigentlich vor, sich die Vollversion von Scrivener für Windows zu holen? Ich würde sehr gern wissen, wie es dann mit den Differenzen zu anderen Schreibprogrammen aussieht, was die Wörter angeht. Vielleicht mag ja einer von euch berichten?
Habt ihr jetzt Erfahrungen dazu, die ihr vielleicht mit mir teilen könntet?  ;)

Und wie sieht es inzwischen mit dem deutschen Wörterbuch aus? Bei der NaNo-Testversion habe ich es irgendwann ausgeschaltet, weil es mich genervt hat, wie viele Wörter es nicht kannte (und entsprechend markiert hat). Ist das jetzt besser?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 21. Februar 2012, 17:50:00
Mal zum Vergleich bei mir: Scrivener: 43.251 Wörter, OpenOffice: 43.475. Ein anderes (längeres) Projekt: Scrivener: 72.696, OpenOffice: 73.014.

Das deutsche Wörterbuch ist immer noch sehr begrenzt, ich weiß gar nicht, ob es da überhaupt ein Update gab, wenn ja, war es nicht sehr umfangreich. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 21. Februar 2012, 17:51:46
Oh, diese Aufteilung vom Bildschirm-Funktion ist toll, ja! Wisst ihr, ob Scrivener auch Fußnoten kann? Ich würde nämlich am liebsten gleich meine Seminararbeiten für die Uni darin schreiben, weil ich eben die Artikel von der Recherche und den Text gleichzeitig offen haben kann - auf so einem Netbook-Bildschirm wird es sonst recht eng, wenn ich dazu zwei unterschiedliche Programme benutze...

Ich glaube, Scrivener kann das, ausprobiert habe ich es noch nicht. Da ich jetzt aber bald versuchen möchte, meine Masterarbeit mit Scrivener zu schreiben, werde ich mich da die Tage mal reinfuchsen und dann Bericht erstatten.

@Rosentinte: Da kann ich auch noch mal die Tage schauen, wie das mit dem Wörterzählen ist.

[EDIT] Ah, Rynn war schneller, was die Wortzahlen betrifft. :)

Wörterbuch müsste ich schauen. Ich hab das eigentlich sowieso immer aus.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Februar 2012, 17:53:55
Was meinst du denn mit der Wortdifferenz? Wenn man rüber kopiert, ob es dann immer noch gleich viele Wörter sind?

Also die Wortzählfunktion ist auf jeden Fall ein wenig fehlerhaft. Mir zeigt er fürs ganze MS oft 10K unterschiedlich an und ich habe keinen blassen Schimmer woran das liegt. Bzw. ich denke, dass das ein Bug ist, wenn man Texte verschiebt und so weiter.
Als ich meine Texte von yWriter übertragen habe, waren die Wortzahlen ziemlich gleich, wenn ich mich recht erinnere.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 21. Februar 2012, 18:02:30
Auch toll sind die Verlink-Möglichkeiten. Hach, ich liebe es.
Was genau ist das? (Und ist die auch für Windows?) Und wie benutzt du das, also was verlinkst du womit? So viele Fragen ...
Ich liebe ja jetzt die Screenshot-Funktion. Toll fürs Überarbeiten. :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 21. Februar 2012, 18:05:07
Was genau ist das? (Und ist die auch für Windows?) Und wie benutzt du das, also was verlinkst du womit? So viele Fragen ...
Ich liebe ja jetzt die Screenshot-Funktion. Toll fürs Überarbeiten. :knuddel:

Die Verlinkfunktion ermöglicht es dir, dass du innerhalb von Scrivener z.B. von einem Wort aus auf ein anderes Scrivener-Dokument verlinkst. Externe Links sind auch möglich. Mit dem Verlinken auf andere Dokumente baue ich mir in Scrivener gerade mein persönliches kleines Wiki zu Figuren und Projekten. Sehr, sehr cool.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Februar 2012, 18:08:15
Genau, man kann entweder inerhalb des Textes verlinken, also direkt im Fließtext. Oder unten rechts bei den Document Notes, da klickt man auf die Bücher und dann kann man sich links anlegen zu Dateien, Texten in Scrivener oder auch zu Internetseiten.

@Malinche: Ich hab kürzlich auch gedacht, dass man sich damit eigentlich prima eine Wiki basteln kann!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 21. Februar 2012, 18:09:38
Ach, tatsächlich. Wow! :o Das hab ich ja noch nie bemerkt. Das ist ja sowas von cool ...! :rofl:
Danke, Malinche und Alana!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Februar 2012, 18:11:06
Ja, vor allem weil man Dokumente nicht integrieren muss, um sie zu verlinken. Echt toll.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 21. Februar 2012, 18:14:34
Da fällt mir gerade noch etwas ein. Arbeitet eigentlich jemand mit Collections und kann mir sagen, was die eigentlich tun bzw. wofür man das benutzen kann? Tun die etwas anderes als beispielsweise Keywords, durch die man ja Szenen zusammenordnen kann?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Februar 2012, 18:16:09
Soweit ich mich erinnere, kannst du damit Dokumente zusammen fassen, die im Binder nicht zusammen stehen. Also zum Beispiel alle Szenen aus der Perspektive von Person X. Oder alle Szenen, die an Ort Y spielen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 22. Februar 2012, 11:55:49
Oh, diese Aufteilung vom Bildschirm-Funktion ist toll, ja! Wisst ihr, ob Scrivener auch Fußnoten kann?
Hm, ich weiß jetzt mal wieder nicht, ob es hilfreich ist, wenn ich was zu den Fußnoten schreibe, da ich ja mit der Mac-Version arbeite, aber vielleicht kannst du ja trotzdem was damit anfangen:
Ich schreibe ja sogar meine Dissertation in Scrivener und brauch dafür natürlich Fußnoten en masse. Bei der Mac-Version sind die rechts im Inspector ganz unten bei der Sprechblase mit dem "n." Da klickt man drauf und erhält das Feld "Comments & Footnotes". Da kann man dann bei jeder beliebigen Stelle im Text auf "add footnote" gehen und bekommt die dann rechts in dem Feld angezeigt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanrien am 22. Februar 2012, 12:04:26
Mhh, danke Judith. Ich glaube, das gibt es bei der Windows-Version noch nicht, zumindest kann ich es nicht finden. Vielleicht entdeckt es jemand anderes. Mal abwarten... Ansonsten zitiere ich erstmal amerikanisch im Text und änder es dann nach Willen der Dozenten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 22. Februar 2012, 12:23:10
Also es gibt da unter Format, die "Inline Footnote", allerdings weiß ich nicht wie die Funktioniert. Bei mir wird dann einfach der markierte Text grau unterlegt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 22. Februar 2012, 12:25:37
Anfang Februar wurde im Scrivener-Forum angekündigt, das erste größere Update für die Windows-Version komme in "wenigen Wochen". Und ich drücke mal ganz fest die Daumen, dass damit vielleicht auch die Kommentar-Funktion (und mit ihr auch Fußnoten) kommt, denn die fehlt mir wirklich sehr. Da bin ich immer ganz neidisch auf die Mac-Version, dass ich mir nicht selbst direkt an manche Stellen Kommentare einfügen kann. :'(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 22. Februar 2012, 19:12:47
Das wäre ja super! Dann bin ich mal gespannt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 23. Februar 2012, 11:31:10
Okay, ich habe das Fußnoten-Problem gelöst! Es geht auch jetzt schon im Scrivener für Windows.

Erster Schritt (zur Bequemlichkeit): Unter Tools > Customize Toolbars den Punkt "Inline Footnote" in die Toolbar einfügen; für Anmerkungen gibt es außerdem "Inline Annotation".
Danach kann man durch Klicken auf den Button einen grauen Bereich erzeugen, der direkt im Text auftaucht, in den man den Inhalt seiner Fußnote eintragen kann; das wirkt auf den ersten Blick vielleicht merkwürdig. Aber: Sobald man den Text kompiliert, ist die Fußnote ganz normal eine Fußnote am Ende der jeweiligen Seite. :D

Wie das mit den Annotations funktioniert, habe ich noch nicht verstanden. Ich hatte gehofft, die Anmerkung würde nach dem Kompilieren einfach wie eine Notiz in OpenOffice auftauchen, tut sie aber nicht. Stattdessen hat Scrivener mir an der Stelle einen Absatz geklaut, wo die Anmerkung war. Ich muss mal schauen, ob die Funktion damit unbrauchbar ist, denn wenn an jeder Anmerkung plötzlich ein Absatz fehlt, ist das ziemlich doof.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 23. Februar 2012, 11:33:03
Oh, cool, dass du das rausgekriegt hast, Rynn! Ich hatte mich schon kurz gefragt, ob es vielleicht mit den Fußnoten so wie von dir beschrieben funktioniert, war aber ehrlich gesagt zu faul, um es auszutesten. Danke für die Info! :)

Damit steht dem Schreiben meiner Masterarbeit mit Scrivener wohl nichts mehr im Wege ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 23. Februar 2012, 11:38:16
Ja, ich bin nur verwirrt, wieso die Annotations nicht funktionieren. Wenn sie im kompilierten Text gar nicht auftauchen würden, wäre das ja auch okay, denn man braucht sie da ja nicht mehr unbedingt. Aber dass an der Stelle der Absatz fehlt, das ist wirklich blöd. Dann sollte man sie ja besser gar nicht verwenden, weil man sich sonst seine Formatierung kaputtmacht.
Okay, ich habe die Annotation mal mitten in den Satz gemacht. Das geht, in Scrivener ist sie schön in grellem Rot und im kompilierten Dokument taucht sie gar nicht erst auf. Leerzeichen löscht sie zum Glück nicht. Das scheinen nur Absätze zu sein, gegen die sie was hat, also Annotations nicht ans Ende eines Absatzes setzen. Eher Bekämpfung des Symptoms als der Ursache, aber was soll's ... ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 23. Februar 2012, 12:27:36
Andersherum funktionieren die Annotations aber gut. Ich habe ein Word Dokument mit Kommentaren importiert und Scrivener hat diese direkt in Annotations umgewandelt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 23. Februar 2012, 20:25:10
Oh, toll Rynn, vielen Dank für den Tipp!
Was mir fehlt ist, dass man sich die ganzen Annotations und Footnotes innerhalb von Scrivener gesammelt anzeigen lassen kann. Oder geht das auch irgendwie?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Belle_Carys am 23. Februar 2012, 21:08:34
Sehr nützlich der threat, da hab ich mich mal kurz quer durchgelesen. Hab mir gestern abend Scrivener in der Testverison runtergeladen (und freue mich zu lesen dass es eine neue Windows Verison geben soll, das kommt mir dann sehr gelegen wenn ichs mir kaufen sollte :) )

Bin sehr gespannt, in meinen Kopf hat sich grad ein neues Projekt geschlichen und das kann ich dann in Scrivener gleich von Beginn an festhalten. Wenn das Ding dann von Anfang bis Ende durchgeplottet ist, schreib ich vielleicht auch mal was fertig =D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Februar 2012, 10:55:01
Ich arbeite zwar immer noch nur mit der Testversion, aber wenn man sich das Programm kauft und dann die neue Version kurz danach rauskommt, bekommt man dann ein kostenloses Upgrade oder muss man dafür zahlen?  ???

Wenn man noch etwas extra löhnen muss, dann würde ich nämlich mit dem Kauf bis zur neuen Version warten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 24. Februar 2012, 11:00:51
Die nächsten Updates, die kommen, werden kostenlos sein. Eine ganz neue Version (2.x) kommt wohl frühestens 2013, stand im Scrivener-Forum. Was bald kommen soll, ist also ein kostenloses Update. Und selbst wenn 2013 die neue 2er Version kommt, muss man, glaube ich, nur einen kleinen Upgrade-Betrag zahlen, wenn man die ältere schon hat. Aber da bin ich mir nicht sicher, das habe ich nur irgendwie aufgeschnappt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Februar 2012, 11:02:35
Das klingt doch super, danke für die Info, Rynn.  :) Dann spul ich einfach noch meine verbliebenen Testtage runter und kaufe mir im Anschluss eine Lizenz.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 24. Februar 2012, 11:03:57
Jetzt wollte ich dir gerade den entsprechenden Thread heraussuchen, aber das Scrivener-Forum wurde gehackt. Sorry. :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Februar 2012, 11:05:43
Kein Problem. Ich wollte auch vor meiner Frage selber nachsehen, aber da ich die Seite nicht geöffnet bekam, dachte ich, ich frag hier mal nach. Ihr wisst immer so schön viel.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 24. Februar 2012, 13:40:58
Forum geht wieder: Und hier (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=34&t=17405) steht's. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 24. Februar 2012, 13:55:17
Zitat
2.0 is a ways off, over a year I'd say. Keep in mind though that a lot of the Mac 2.0 features (which had over 5 years of development) will be coming to Windows in 1.x updates.
Abgesehen vom hoffentlich baldigen Release der 1.1 Version, finde ich es erfreulich, dass wir nicht nur Bugfixes sondern auch erweiterte Features bekommen werden.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 24. Februar 2012, 21:04:05
Oh toll, das ist ja ein Grund zum Freuen!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 01. März 2012, 20:26:37
So, ich hab auch mal eine Frage, die wahrscheinlich nur mich alte Ästhetikschreiberin umtreibt, aber egal.

Ich hab ja jetzt einen neuen Laptop und natürlich mit als Erstes Scrivener raufgespielt. Hat auch alles geklappt, meine Projekte sind auch auf dem neuen Lappy, und nun mach ich eins auf und stelle fest, Scrivener hat die Standardschrift (das war bei mir Book Antiqua) auf Helvetica geändert.

Kein Problem, denke ich mir, das stelle ich wieder um.

Tja, nun musste ich aber feststellen, dass auf einmal weder Book Antiqua noch meine andere Lieblingsschrift Garamond in der Liste sind.  ???

Irgendjemand eine Idee, wie man das behebt? Ich werde auch noch im Scrivener-Forum fragen, aber ich dachte, hier kann es ja auch nicht schaden. Word und auch Libre Office haben die Schriften natürlich beide, und es kann auch nicht daran liegen, dass der alte Rechner XP war und der neue Win7, denn auf meinem Netbook hab ich auch Windows 7 und da läuft Scrivener mit allen Schriftarten.

Leider ist mir noch nicht so ganz klar, wo Scrivener seine Schriftarten bunkert, da guck ich jetzt auch noch mal. Ich weiß, ist ein ziemliches Luxusproblem, aber manche Schriftarten brauche ich einfach und es nervt mich, wenn die dann nicht da sind.

[EDIT 02:21] Hat sich geklärt. Der Witz war, dass die Schriftarten zwar in Word verfügbar waren, aber nicht im zentralen Fonts-Ordner. Ich hab das System jetzt ausgetrickst und mir das gute alte Word 2003 raufgespielt - und schwupps, sind alle Schriftarten wieder da, die ich vermisst habe. Auch in Scrivener.

Vermelden kann ich allerdings, dass man im Scrivener-Supportforum offenbar wirklich recht flott Antwort bekommt. Auf meinen Post hat sich sehr schnell jemand gemeldet, der auch helfen wollte und mich immerhin auf die Idee gebracht hat, mal da nachzusehen, wo die ganzen Schriftarten gespeichert sind.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 02. März 2012, 10:48:39
Man kann Schriften aus dem Word Ordner auch einfach rüberkopieren in den allgemeinen Fontsordner. Das geht auch schneller, als eine Wordneuinstallation.  8)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 02. März 2012, 11:40:20
Das Ding ist, dass ich die im Word-Ordner einfach nicht gefunden habe. Also generell die Schriften nicht. Entweder ich war zu doof oder es liegt irgendwie daran, dass ich ja nur die Starter-Version drauf hatte? Wie auch immer: Die Neuinstallation ist okay, denn jetzt hab ich wieder das Word mit der guten alten Autozusammenfassung. :rofl:

[/OT]
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 05. März 2012, 13:18:34
Hallo zusammen,

ich hätte mal eine Frage zum compile zum epub.
Zum einen finde ich nicht, wo man Name und Titel angeben kann, so dass das im eBook-Reader angezeigt wird.
Und dann habe ich festgestellt, dass Szenen, die untergeordnete Dokumente haben, nicht compiliert wurden, auch wenn ich sie angehakt hatte, die angehakten untergeordneten Dokumente aber schon. Ist das bei euch auch so? Ist das ein Bug oder mache ich da was falsch?

Danke schön :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 05. März 2012, 13:24:06
Puhhh, gute Frage. Also, bisher habe ich nur einzelne Dokumente kompiliert, wie das mit Unterdokumenten aussieht, weiß ich also nicht. Was den Titel angeht, kann man irgendwo in den Menüs nachträglich (ich bin gerade auf der Arbeit, daher nicht ganz sicher) Autor und Titel des Werkes an sich eingeben, dass wird dann wohl beim kompilieren mit übernommen. Aber an der Stelle, an der man die Dateien auswählt geht es nicht, das war mir auch schon aufgefallen.
Ich muß aber auch gestehen, ich habe mir die Mühe bisher nicht gemacht, da ich die Umwandlung nur für mich persönlich gemacht habe, damit ich das Manuskript auf dem Kindle Korrekturlesen konnte...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 05. März 2012, 13:27:33
@Alana
Sobald du epub auswählst, erscheint links das Untermenü "Meta-Data". Da kann man Titel, Autor und dergleichen eintragen.
Bei dem Kompilierungsproblem kann ich allerdings nur raten, weil ich noch nie Dokumente in Szenen integriert habe. Hast du mal versucht, bei dem Feld direkt über "Compile" auf "Compile: All" umzustellen? Vielleicht hilft das.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 05. März 2012, 13:31:45
@Rynn: Meta-Data ist für Titel und Autor? Ich doof...  :versteck: Ich war sicher, an der Stelle gehts nicht...  Muß ich zu Hause mal gleich austesten, wenn ich heute abend am Rechner sitze.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 05. März 2012, 13:34:00
Ja, ich glaube schon. ;D Es taucht auch erst auf, sobald man .epub anwählt, vorher nicht. Und wenn mich nicht alles täuscht, hatte ich da meinen Titel eingetragen und auf meinem Kindle tauchte er dann auf.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 05. März 2012, 19:55:32
@Rynn: Ich will ja aber nicht alles compilen. Ich habe jetzt einfach mal mein Manuskript gesäubert, das war sowieso fällig. Nachher versuche ich es nochmal, dann sehe ich, ob es daran lag.
Danke für den Tipp mit den Meta-Daten, das mache ich dann auch gleich!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 09. März 2012, 11:00:32
Kurze Frage in den Raum gestellt: nutzt irgendjemand von euch Scrivener für Windows mit Wine unter Linux? Ich muß vermutlich mein Netbook statt mit W7 nun doch mit Linux austatten, da der Key nur für mein W7 auf dem Dellrechner angenommen wird. Wäre ja doof, wenn ich dann Scrivener auf dem Netbook nicht nutzen könnte...  Ich werde mir auch das Forum von LiteratureandLatte dazu noch mal anschauen, wollte nur schon mal hören, ob jemand von euch da Erfahrungen gemacht hat?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 21. März 2012, 21:33:08
@Moni: sorry, kann dir da nicht weiterhelfen  :(


Aber mal eine andere Frage: wie viele von euch benutzen Scrivener tatsächlich, um darin zu schreiben? Ich hab das Programm bisher in erster Linie zum Plotten und Sammeln von Rechercheinformationen benutzt und dabei völlig vergessen, dass Scrivener ja eigentlich zum Schreiben gedacht ist. Kommt ihr damit klar? Funktioniert das Exportieren in die Normseite gut oder muss man da viel dran rumwurschteln?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 21. März 2012, 21:48:29
Ich schreibe seit Jahren meine Romane gänzlich in Scrivener. In die Normseite exportiert hab ich erst einmal einen Roman, aber da hat es gut funktioniert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 21. März 2012, 22:03:34
@Judith: Vielleicht werde ich das dann doch auch mal probieren - danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 22. März 2012, 10:47:40
Ich schreibe jetzt auch komplett in Scrivener, eben um mir das switchen zwischen Programmen zu sparen. Darum habe ich mir das Programm sogar in erster Linie gekauft. Außerdem hat es bei mir den angenehmen Nebeneffekt, dass ich nicht so schnell abgelenkt werde, eben weil ich das Programm nicht wechseln muß. So komme ich gar nicht in Versuchung, mal eben woanders hinzuklicken und plötzlich stundenlang im Netz zu surfen.  ;D

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 22. März 2012, 10:58:45
Hmm, da hast du natürlich Recht. Und Scrivener hat doch auch diesen netten Vollbildmodus, oder?  ;D Ich glaube, ich probiere es mal.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 22. März 2012, 13:53:29
Funktioniert das Exportieren in die Normseite gut oder muss man da viel dran rumwurschteln?
Ich schreibe ausschließlich in Scrivener und mag das sehr gerne. Was das Exportieren in Normseiten angeht, finde ich das recht einfach: Im Scrivener habe ich standardmäßig Courier New eingestellt; nach dem Kompilieren kopiere ich den Text dann aus dem kompilierten Dokument und füge ihn in meine Normseitenvorlage ein. Das einzige, was bei mir dann nicht korrekt ist, ist die Anzahl der Zeilen: Irgendwie rutschen die dann von den in der Vorlage voreingestellten 30 auf 27 Zeilen, aber über Format > Absatz stelle ich den Zeilenabstand auf "Fest" mit 0,85 cm und habe wieder meine 30 Zeilen.

Kleine Extra-Info: Beim Kompilieren fügt Scrivener dankbarerweise auch Einrückungen ein, ändert Kursives in Unterstrichenes und trennt die Szenen mit einer Raute. Das kann man aber, wenn man will, bei den Kompilierungseinstellungen ausstellen.

Der Vollbildmodus ist toll. Hintergrund auf schwarz und alles andere ist weg. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 22. März 2012, 21:33:26
@Steffi: Ich schreibe nur noch in Scrivener. Ich nutze häufig die Screen-Splitting-Funktion, wenn ich Notizen zu einer Szene während dem Schreiben einsehen möchte. Auch das hin- und herklicken ist ja kein Problem, weil der Cursor in jedem Dokument an der Stelle bleibt, wo er war, als du es verlassen hast. Den Volbildmodus nutze ich gar nicht, weil ich meinen Binder immer sehen muss, sonst werde ich nervös.

@Moni: Hat es inziwschen geklappt? Wolltest du dein normales Win7 auf das Netbook tun? Ich glaube nämlich ehrlich gesagt, dass das nicht gut funktioniert, wegen der Systemanforderungen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 22. März 2012, 21:40:47
@Moni: Hat es inziwschen geklappt? Wolltest du dein normales Win7 auf das Netbook tun? Ich glaube nämlich ehrlich gesagt, dass das nicht gut funktioniert, wegen der Systemanforderungen.
Das W7 an sich war nicht das Problem, aber der Key. Ich habe für meinen Rechner ein W7 64bit, kann das Netbook natürlich nicht. Über diverse Umwege hatte ich herausgefunden, dass man mit der W7 Lizenz ganz legal eine W7 32 bit Version von Microsoft downloaden kann und dann mit seinem Key betreiben. Tja, nur leider... mein Rechner ist von Dell und das ausgelieferte Betriebssystem ist tatsächlich an Dell-Rechner gebunden. Mit meinem alten XP Pro war das nie ein Problem, da auch mein Laptop von Dell war, aber das Netbook ist ein Acer...  :wart:

Momentan bastel ich noch daran herum, dass mein Ubuntu meinen Fritz WLAN Stick erkennt, den mag er nämlich nur über Umwege, die ich noch nicht gehen konnte, weil mir die Zeit fehlte. Sobald das alles klappt, versuche ich es mit der Installation von Scrivener über Wine, das geht wohl, sagt zumindest das Literature and Latte Forum. Ich werde berichten, sobald es hinhaut.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 22. März 2012, 21:42:02
Das klingt kompliziert, dann wünsche ich dir dafür auf jeden Fall viel Glück!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 23. März 2012, 11:39:22
Ich hatte vor einer Weile mit Keith gesprochen und er plant die lokalisierte Version noch dieses Jahr auf den Markt zu bringen. Hängt ein bisschen davon ab, wie schnell ich die Übersetzung schaffe, neben dem normalen Arbeitspensum.  :)

Ist ja schon ne Weile her, aber... weisst du schon, wie das mit der Übersetzung wird? Oder ist das zugunsten der Windows Version auf Eis gelegt worden?
Prinzipiell habe ich kein Problem mit der englischen Version, aber manchmal wäre eine deutsche Menüführung bei einem so komplexen Programm schon wünschenswert.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 23. März 2012, 12:37:29
Hallo Moni,
stimmt, das ist schon verdammt lange her...   ;)
Meine Info damals war, dass Keith das innerhalb eines Monats durchziehen wollte - und dann habe ich nix mehr gehört. Anfang 2012 habe ich nochmals meine Unterstützung angeboten und daraufhin erfahren, dass die Lokalisierung in Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch für Mitte/Ende 2012 geplant ist. Aber das bezweifle ich etwas, denn im Augenblick wird gerade an einer iOS-Version von Scrivener für iPad und iPhone gebastelt und die hat vermutlich Priorität.
Fazit: Ich habe keine Ahnung, wann ich mich tatsächlich an die Übersetzung machen kann, aber wenn es soweit ist, gebe ich hier natürlich Bescheid.   :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 23. März 2012, 18:15:26
Meine Testversion ist jetzt fast durchgelaufen und ich wollte mir heute Abend oder am Wochenende die Vollversion kaufen. Irgendwie stehe ich da aber gerade etwas auf dem Schlauch, vielleicht könnt ihr stolzen Scrivener-Besitzer mich da wieder runterheben.

Ich habe den Thread noch einmal überflogen und mir ist jetzt klar, dass die Testversion die Vollversion mit zeitlicher Begrenzung ist. Ergo brauche ich auch nur einen Lizenzschlüssel zu kaufen und keinerlei weitere Downloads tätigen. Soweit, so klar.
Allerdings habe ich jetzt gesehen, dass man auch eine Education License für Schüler und Studenten kaufen kann. Gilt die nur für US-Bürger oder ist es egal, in welchem Land man Student ist?  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 23. März 2012, 18:45:32
Hallo Arcor,


geht mal auf diese Seite:


https://store2.esellerate.net/store/checkout/CustomLayout.aspx?s=STR5463446766&pc=&page=MultiCatalog.htm


So wie ich das verstehe, bekommst du auch als nicht US-Bürger den educational discount. Wahrscheinlich musst du so etwas wie einen Scan deines Studentenausweis oder ähnliches schicken. Frag einfach per E-Mail nach, der Support von Scrivener ist ziemlich gut und sie reagieren meist recht schnell auf Mails.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 23. März 2012, 19:01:34
Danke, Tokanda.  :)

Auf der Produktseite steht nichts genaues dazu, ich habe dem Support jetzt man eine Mail geschrieben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 23. März 2012, 20:02:21
@Arcor: Falls du den Nano 2011 gewonnen hast, bekommst du die Lizenz für die Hälfte. Ist vielleicht günstiger, als der Studenten-Preis und du musst nichts nachweisen dafür. Der Code gilt noch bis Ende 2012, soweit ich informiert bin.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 24. März 2012, 11:37:04
@Arcor: Wenn du Informationen dazu hast, ob man auch als nicht US-Bürger die Schüler-Studenten-Version bekommen kann, dann gibt doch hier bitte kurz Bescheid, weil mich die Frage auch interessiert.


Ich habe mir mit meinem NaNo-Code nämlich die Vollversion für Windows geholt und überlege jetzt auf einen Mac umzusteigen. Also muss ich dummerweise noch einen Lizensschlüssel kaufen, oder? Der Schlüssel für Windows gilt doch nicht für Mac?
Aber vielleicht hat ja auch noch jemand, der sich Scrivener schon letztes Jahr gekauft hat noch seinen NaNo-Code übrig  :bittebittebitte:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 24. März 2012, 12:17:02
@Faol: Frag doch einfach per Mail kurz beim Support von Scrivener nach, ob sie dir nicht kostenlos einen Lizenzschlüssel für die Mac-Version geben. Keith ist ziemlich kulant und wenn du Scrivener erst kürzlich gekauft hast, lässt sich da vielleicht was drehen. Bevor du Geld für eine zweite Lizenz ausgibst, wäre das zumindest einen Versuch wert.
Good luck  :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. März 2012, 14:01:31
@Alana
Am NaNo 11 habe ich nicht teilgenommen, von daher habe ich da leider keinen Anspruch drauf. Aber die vergünstigte Education License würde mich auch völlig genügen - für so ein tolles Programm gebe ich gerne 30+ € aus.  :)

@Faol
Wenn eine Antwort kommt, gebe ich hier Bescheid, klar. Bisher hat sich aber noch nichts getan. Na ja, ist ja jetzt auch Wochenende.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 27. März 2012, 20:00:17
Sodele, ich habe eine Antwort erhalten und bin seit wenigen Minuten stolzer Besitzer der Scrivener-Lizenz. Werde die auch gleich eingeben.  ;D Und demnächst sicher diese Thread mit Fragen bombadieren.

Die Lizenz gilt für Studenten aus aller Welt und verfällt auch nicht, wenn man die Uni verlässt. Alles super also.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 27. März 2012, 20:03:05
Sodele, ich habe eine Antwort erhalten und bin seit wenigen Minuten stolzer Besitzer der Scrivener-Lizenz. Werde die auch gleich eingeben.  ;D Und demnächst sicher diese Thread mit Fragen bombadieren.
Hier dasselbe. Und nach anfänglichen Schwierigkeiten (Registrierung funktionierte nicht) habe ich jetzt endlich wieder Scrivener. Juhu!  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 28. März 2012, 10:46:49
Wollte deswegen nicht extra einen neuen Thread aufmachen...
Habe in einem Schreibratgeber einen Code entdeckt, mit dem man 20 % auf den regulären Preis einer Scrivener-Lizenz erhält. Bei Interesse gebe ich den gerne per PN weiter.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 29. März 2012, 23:39:06
Ich wollte euch mal kurz von einer Funktion berichten, die ich gerade entdeckt habe. Vielleicht kennt ihr die ja alle schon, aber sie wurde im Tutorial nicht erklärt und ich finde sie sehr nützlich.

Man markiert im Text eine Stelle, klickt rechts und dann auf "Append Selction to Document" und zieht den Mauszeiger dann auf eines der Dokumente aus der Liste.
Die markierte Stelle taucht dann am Ende des ausgewählten Dokuments aus. Sie wird nicht ausgeschnitten sondern kopiert.
Ich benutze das zum Beispiel, um Formulierungen zu sammeln, die mir nicht gefallen und für die ich Alternativen finden will, oder um Sätze und Wörter zu sammeln, die ich zu häufig benutze.

Edit: Ich kann außerdem berichten, dass Scrivener auch auf Windows 7 Starter bisher einwandfrei läuft, selbst mit einem sehr umfangreichen Projekt. Langzeiterfahrungen liefere ich nach.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sareth am 08. April 2012, 00:09:30
Nachdem ich zunächst skeptisch war und mich fragte, was Scrivener denn besonderes kann  ??? bin ich jetzt sehr überzeugt von dem Programm. Es ist sehr übersichtlich und gleichzeitig unheimlich flexibel, man kann damit fast alles machen. Es bietet viele eigentlich simple Features, die aber das Organisieren eines Romans um ein Vielfaches erleichtern. Dabei hat es eigentlich von Haus aus auf den ersten Blick nicht so viele Möglichkeiten wie z.B. der yWriter - Ich hab mich sehr geärgert, dass ich beispielsweise bei Szenen keine Figuren zuordnen kann. Aber die Features von Scrivener sind so konzipiert, dass man sie für alles Mögliche verwenden kann - So kann man z.B. die "Keywords" einer Szene nutzen, um dort Figuren und Orte hineinzusetzen. Mit der Suchfunktion kann man dann kinderleicht z.B. die Szenen rausfiltern, wo ein bestimmter Charakter auftaucht oder alle Szenen an einem bestimmten Ort.

Ich würde das Programm vor allem denjenigen empfehlen, die es schwer finden, bei all den Dokumenten die Übersicht zu bewahren und die sich von anderen Schreibprogrammen zu sehr in ein bestimmtes Muster gedrängt fühlen. Scrivener bietet unglaublich viel - Man muss aber nur das nutzen, was man braucht, und kann diese Features sehr flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Eine Frage hätte ich allerdings noch: Kann man bei der Windows-Version irgendwie die Default-Schriftart ändern? Ich finde das nicht  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 12. April 2012, 18:58:51
Nein, das mit der Schriftart geht leider nicht. Ich hoffe, das kommt in der nächsten Version.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 12. April 2012, 19:32:21
Aber das geht doch, oder?  ??? Tools --> Options (F12) --> Editor und da links auf das "A" klicken.

(Vielleicht hab ich aber auch die Frage falsch verstanden?)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: sirwen am 12. April 2012, 20:44:06
Ich hab hier nur die Mac-Version, aber da kann man auf alle Fälle Stilvorlagen machen: Format --> Formatting --> und dann presets definieren. Leider weiss ich nicht, ob das in der Windows-Version vorhanden ist. :(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 12. April 2012, 21:26:52
Die Option gibt es in der Windows Version so leider nicht. Aber man kann sich ja zb selber Templates erstellen (Unter File -> save as Template), so dass man da durchaus mit einer anderen Standardschrift arbeiten kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 12. April 2012, 22:01:27
Aber wenn man über Tools - Options - Editor geht und dort eine Schriftart einstellt, dann ist das doch die Standardschriftart? Bei mir ist sie dann jedenfalls für alle neuen Scrivener-Dokumente eingestellt, wenn ich sie ändere.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. April 2012, 13:43:10
So, jetzt hab ich das gerade ausprobiert und es hat geklappt. Aber wir hatten das Thema doch vor ein paar Seiten schonmal, da hatten wir es alle versucht und da hat es nicht hingehauen.  ???

Sehr merkwürdig. Auf jeden Fall klappt es jetzt genau so, wie Malinche es gesagt hat. Ich freu mich sehr darüber, denn ich schreibe in Palatino mit 14 Punkt und das musste ich bisher immer von Hand einstellen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 13. April 2012, 13:45:42
Danke, Malinche, für den Tipp!  :jau: Hat perfekt funktioniert und ich habe mich auch schon mehrfach geärgert, dass ich das nicht umgestellt bekommen habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 18. April 2012, 13:06:02
Kann mir jemand eine praktische und schnelle Möglichkeit aufzeigen, wie ich Szenen sortieren und dann die Wörterzahlen zusammenrechnen kann? Weil das sicher unverständlich ist: Also wenn ich an einem Projekt mit zwei Erzählern schreibe und, sagen wir mal, 5000 Wörter habe und gerne nachvollziehen will, ob jeder dieser zwei Erzähler grob gleich viel gesagt hat (oder ob ein extremes Ungleichgewicht von 1000 zu 4000 besteht). Geht das irgendwie, ohne die Wortzahlen jedes einzelnen Abschnittes extern addieren zu müssen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: metajinx am 19. April 2012, 12:08:05
Du kannst mit gedrücktem STRG-Knopf die einzelnen Kapitel/Textstücke markieren, und dann oben bei den 3 Ansichten die "Scrivenings"-Ansicht (die linke der drei, wo das Symbol zu mehreren Blättern Papier wird) auswählen. So kriegst du die typische "Fertig-Ansicht", aber nur von den Sachen die du markiert hast, und die Wörter werden dabei auch gezählt.

Hab das Programm seit vorgestern, und bin total begeistert :D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 19. April 2012, 16:32:01
Ah, ja, das funktioniert, vielen Dank! Bei vielen Szenen ist das natürlich auch ein wenig umständlich, aber immer noch viel besser als alle Werte selbst addieren zu müssen. ;D Ich hatte irgendwie gehofft, man könnte den Szenen vielleicht immer ein Keywort (so "Perspektive A", "Perspektive B") zuweisen und sich Szenen dann nach Keywörtern zusammengestellt anzeigen lassen. Hat da vielleicht jemand eine Möglichkeit gefunden?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 19. April 2012, 20:25:07
Das einzige, was mir einfällt, wäre, dass du dir eine Sammlung anlegst. Da kannst du deine Szenen in die Ordner der beiden Sammlungen ablegen (die erscheinen dann als Registerkarten im Binder) und dann (hoffentlich, hab es noch nicht versucht) auch im Scrivenings-Modus anzeigen lassen, wo du dann wiederum die Wortzahl sehen kannst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 19. April 2012, 22:55:38
Ja, ungefähr so geht das.

Man muss nicht einmal eine Sammlung anlegen, ein Ordner reicht auch schon. Dann als Label oder Status entsprechend das Stichwort zuweisen und in den Übersichtsmodus gehen (da oben, wo man die Corkboard-Ansicht auswählen kann - das Feld rechts daneben, funktioniert aber nur, wenn man auf den übergeordneten Ordner klickt. Wahrscheinlich ist es der Scrivenings-Modus, den Alana meint.) Und wenn du in der Zeile, in der klein "Title" stehen sollte, ganz nach rechts geht, ist da ein kleiner Pfeil, der zu einem Menü führt, in dem du auswählen kannst, welche Infos angezeigt werden sollen. Unter anderem ist da auch Wordcount möglich.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: metajinx am 19. April 2012, 23:35:19
Wenn du den gewünschten Ansichten eigene Stichworte gibst, kannst du das mit der Suche vermutlich tatsächlich so umgehen und erleichtern :) Gute Idee eigentlich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 19. April 2012, 23:38:03
Ich hatte das nämlich mal genauso und habe über die Label-Funktion die Perspektiven zugewiesen - fand ich am besten, weil man da gleich die farbige Kennzeichnung zur zusätzlichen Orientierung hat. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 20. April 2012, 10:20:40
Oh, die Labels für die Perspektiven zu nehmen, ist super, tolle Idee! Aber mir nur Szenen mit Label A oder B anzeigen lassen, das geht nicht, oder?
Allerdings selbst wenn nicht, mit den Labels ist es wirklich übersichtlich, das gefällt mir echt gut. :) Da kann man dann auch deutlich unkomplizierter die einzelnen Wortzahlen zusammenrechnen.

Edit:
Okay, ich habe mal ein bisschen rumgespielt und habe eine ziemlich einfache Möglichkeit gefunden: Wenn ich die Szenen jeweils mit Keywort Perspektive A, Perspektive B versehe und mir dann über Project > Show Project Keywords die Liste meiner Keywörter anzeigen lasse, kann ich das Keywort auswählen und auf "Search" klicken. Dann erscheinen links bei den Suchergebnissen alle Szenen mit diesem Keywort, die ich als Ganzes auswählen und dann in der Gesamtheit als ein Dokument betrachten kann (inklusive Wortanzahl!). Ich dachte, das interessiert vielleicht sonst auch noch jemanden, also wollte ich es mal reinstellen! Die Labels finde ich allerdings trotzdem sehr praktisch für die grobe Übersicht, die behalte ich!
Fazit: Scrivener ist toll. :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 20. April 2012, 11:17:12
Nachdem ich mir ja vor zwei Tagen Dragon Naturally Speaking gekauft habe, wollte ich mal in die Scrivenerrunde die Frage werfen: nutzt das jemand von euch kombiniert, gibt es Erfahrungen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 28. April 2012, 16:37:08
Gerade entdeckt: Schon seit einigen Wochen gibt es eine neue Scrivener-Beta (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=34&t=17929&p=123792#p123792). Ich hab sie gleich mal installiert; mal sehen, ob ich Änderungen finde. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: metajinx am 29. April 2012, 16:54:43
Jemand eine Idee, wie ich die Templates dauerhaft ändern kann? Ich möchte die gerne eingedeutscht speichern und erweitern.

Ebenso suche ich etwas verzweifelt nach der Möglichkeit, die automatisch generierten Kapitelnamen umzubenennen, damit sie Deutsch sind statt Englisch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 16. Mai 2012, 20:13:13
Hallo ihr lieben Scrivener Pros,

da ich selbst nicht mit Scrivener arbeite, aber meinem Bruder das Programm als Ersatz für den LSB empfehlen wollte, habe ich gerade erfolglos versucht Infos über

- den Thesaurus (Gibt es einen? Wieviele deutsche Wörter enthält er?)
- das Dictionary (Wieviele deutsche Wörter enthält das?)
- eine Wortwiederholungserkennung

zu finden. Da sich hier einige richtig gut auskennen, hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt.

Liebe Grüße,
Debbie
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Mai 2012, 11:34:46
Vielleicht ist es eine doofe Frage, aber ich stehe gerade vor einem kleinen Problem.

Und zwar habe ich einen Text, den ich vorher in OO geschrieben habe, in Scrivener importiert, vervollständigt und bin gerade dabei, ihn dort zu kopieren. Wenn ich jetzt allerdings Anführungszeichen setze, setzt das Programm die nach amerikanischem Muster beide nach oben und nicht wie im Deutschen üblich bei Anfang wörtlicher Rede nach unten und beim Ende nach oben.

Kann ich das irgendwie einstellen, dass Scrivener das nach dem deutschen System macht? Dieser Mischmasch macht mich kirre und ist für eine etwaige Bewerbung mit dem Text auch nicht gerade vorteilhaft.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 24. Mai 2012, 11:40:38
Ich bin nicht ganz sicher, ob das funktioniert, aber was einen Versuch wert wäre:

Mach dir mal parallel ein OO-Dokument auf mit normalen Anführungszeichen.

Dann gehst du in Scrivener auf Tools --> Options --> Autocorrection. "Use smart quotes" sollte aktiviert sein, und ganz unten gehst du auf "Enable additional substitutions". Du gehst auf "Edit substitutions" und dort auf das kleine Pluszeichen. Da kannst du dann auswählen, was du wodurch ersetzen möchtest. Mit etwas Fummelei solltest du jetzt hinbasteln können, dass die amerikanischen durch deutsche Anführungszeichen ersetzt werden - ich kann die tatsächlich im Zeichenfundus nicht finden, deswegen empfehle ich das Rüberkopieren aus OO.

Alternativ auf  »« umsteigen. Die hab ich mit genau dieser Methode eingestellt, das funktioniert reibungslos. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Mai 2012, 11:49:39
Danke für die Antwort, Malinche.  :jau: Das klingt zwar nach ein bisschen Fummelei, aber dann werde ich wohl gleich mal basteln gehen. Vermutlich steige ich dann direkt auf »« um, das scheint in deutschen Büchern ja der Standard zu sein.

Btw, gibt es eine Möglichkeit, alle Anführungszeichen in Scrivener dann durch »« zu ersetzen oder muss ich das dann von Hand umstellen? *fingerscrossed*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 24. Mai 2012, 11:52:58
Das geht relativ fix über Strg + F - "Find and Replace". :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 24. Mai 2012, 11:54:25
Das geht relativ fix über Strg + F - "Find and Replace". :)

 :wums: :wums: Äh, ja gut. An die einfachste Lösung hab ich wieder mal nicht gedacht.  :versteck: Ich glaube, heute ist es hier zu warm für mein Hirn, das läuft nur auf Sparflamme. Aber danke, Malinche.  :)

Edit: So, nach einiger Fummelei hat das Anpassen der Anführungszeichen funktioniert. Scrivener ändert die jetzt automatisch um.
Einziges Problem ist, dass ich es im bisher geschriebenen Dokument manuell ändern muss. Und da "Replace all" nicht funktioniert (warum auch immer?), wirklich einzeln von Hand.  :d'oh: Ich mach das jetzt Kapitelweise, ich habe für die ersten 5 gerade schon über eine Stunde drangesessen. Jetzt rächt es sich, dass mein Projekt dialoglastig ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Juni 2012, 23:34:47
Ich brauche mal eure Hilfe. Ich hab heute Mittag was am Netbook gemacht, dann auf dem Stick gesichert und jetzt wollte ich es wieder auf den Laptop spielen. Sowohl auf dem Stick, als auch auf dem Netbook ist nur die alte Version, die ganze Arbeit von heute Mittag ist futsch.  :-[
Kann es wirklich sein, dass Scrivener einfach nicht gespeichert hat? Ist dann vielleicht meine Installation kaputt? Merkwürdigerweise will er nämlich auch den Code nochmal von mir haben, dabei hatte ich den bei der Installation längst eingegeben.

Edit: Habe jetzt über die Suchfunktion (nach Uhrzeit und Tag) eine Kopie im Temp-Ordner gefunden und die läuft. Mann, bin ich erleichtert. Ein Glück, dass ich heute abend noch nachgeschaut habe. Merkwürdig, dass er da abgespeichert hat, aber nicht im Scrivener Ordner.
Das einzige, was mir einfällt, wäre, dass ich vielleicht vom USB-Stick gestartet habe und er dann nicht wusste, wo er hinspeichern soll. Oder speichert Scrivener auch direkt auf den Stick?

Edit2: Nochmal als Nachtrag, um die Sache abzuschließen: Ich habe es getestet, Scrivener speichert nicht einfach so auf den Stick. Die Datei muss also vorher auf den PC übertragen werden, an dem man arbeiten will, dann klappt auch alles völlig problemlos.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. Juni 2012, 14:31:36
Was bei mir auch wunderbar klappt, ist Dropbox. Ich speichere mittlerweile alle Texte in einem entsprechenden Dropboxordner und lasse sowohl auf dem Rechner als auch dem Netbook immer brav synchronisieren. So kann ich wirklich immer und überall auf die neuesten Versionen zurückgreifen. Stick hatte bei mir schon mal den Nachteil, dass ich ihn zu Hause vergessen hatte, oder er mir irgendwo abhanden gekommen war.  ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: dawinschi am 12. Juni 2012, 20:05:04
@Moni: Genauso mache ich es auch  :) Dropbox ist wirklich eine wunderbare Sache! Wer seine Daten gerne noch besser geschützt sieht, sollte sich als Alternative mal das hier anschauen: https://spideroak.com/ (https://spideroak.com/) Funktioniert wie Dropbox, nur dass die Daten hier verschlüsselt werden und so euer Meisterwerk nicht in falsche Hände fällt.  :wache!:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. Juni 2012, 17:12:20
Kurze Info: Das Update für Scrivener für Windows ist jetzt verfügbar.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 09. Juli 2012, 15:35:42
Habe mir den neuen Scrivener runtergeladen. Was soll ich sagen?
 :pompom:
Endlich ein Programm, mit dem ich Übersicht kriege über all die kleinen Notizen und Ideenschnipsel, die sich auf meiner Festplatte breitgemacht hatten.
Endlich ein Programm, mit dem ich zwei Dateien Seite an Seite bequem vergleichen und die Inhalte sortieren kann
Und die Recherche-Webseiten speichern kann.
Und die Illustrationen sortieren kann.
Und aufverschiedenen Computern (über Dropbox) nutzen kann.
Und...und...und...
Und als i-Tüpfelchen speichert es auch noch alles als rtf, in meinem Lieblings-Arbeitsformat!

Man, Leute, so aufgeräumt war mein Computer seit Jahren nicht mehr!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 09. Juli 2012, 15:43:40
Ich muss auch noch mal eine Lobeshymne loswerden. Momentan nutze ich Scrivener nämlich für das Schreiben meiner Masterarbeit. Jeder Gliederungspunkt hat ein einzelnes Dokument, und da ich in der Strukturübersicht links im Binder nach Belieben Unterkapitel einrücken kann, ist das super strukturiert und übersichtlich. Mit einem Klick kann ich zwischen meinen Kapiteln springen. In den Document Notes notiere ich mir alle Gedankenstützen, was ich in einem bestimmten Kapitel erwähnen muss. Und den Split Screen würde ich momentan am liebsten heiraten: Ich habe jetzt immer links alle zusammengesuchten Zitate, die ich in einem Kapitel verwursten will, und rechts schreibe ich dann den eigentlichen Kapiteltext. Kein Herumscrollen oder gar lästiges Klicken zwischen mehreren Dokumenten, wo ich nur eins auf einmal aufhaben kann.
Und über die farbigen Labels habe ich mir als Schmankerl die Fortschrittsanzeige gebastelt: Alle fertigen Kapitel werden grün eingefärbt, alle noch ausstehenden sind rot. Es tut psychologisch unglaublich gut, immer wieder etwas grün einfärben zu können, und ich habe immer vor Augen, wie ich vorankomme. Ich liebe, liebe, liebe dieses Programm. :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 17. Juli 2012, 14:23:04
Das einzige was ich kritisieren muss, ist dass es scheinbar keine Lizenz gibt, mit der man Scrivener auf Windows und Mac laufen lassen kann. Man muss sich da echt zwei Vollversionen kaufen.

Bin jetzt am überlegen, ob ich meine Windows-Version in eine Mac-Lizenz umwandeln lasse und dann keine mehr für mein Netbook habe, oder ob ich mir tatsächlich noch eine neue zusätzlich kaufe.

Es hat nicht zufällig jemand noch einen NaNo-Code übrig, den er nicht verwenden will und der noch gültig ist?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 17. Juli 2012, 15:39:28
NaNo-Code habe ich leider keinen, aber frag einfach mal nach einem Studentenrabatt. Vielleicht gibt es auch auf der Website einen speziellen Link? Ich glaube, dass du mit dem Studentenrabatt ähnlich günstig weg kommst wie mit dem NaNo-Promocode.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 17. Juli 2012, 15:43:10
Studentenrabatt ist glaube ich ein bisschen teurer als mit dem NaNo-Code, aber es ist immer noch eine Ersparnis von 5$, also besser als nichts. Und der Rabatt gilt auch für Studenten aus Deutschland, das habe ich damals nachgefragt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 17. Juli 2012, 15:44:11
Ich hatte in Erinnerung, dass der NaNo-Code 50% war, dass wäre dann jedenfalls billiger als der Studentenrabatt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 18. Juli 2012, 08:33:07
Ich hatte in Erinnerung, dass der NaNo-Code 50% war, dass wäre dann jedenfalls billiger als der Studentenrabatt.

Ja, ist auch so. Naja, im Zweifelsfall wartest du einfach auf den diesjährigen NaNo, da machen die bestimmt auch wieder irgendwas in der Art und greifst dann einen Code ab.  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 25. Juli 2012, 12:18:38
Hallo,

ich möchte gerne im ganzen Manuskript die Namen ändern. Muss ich das wirklich für jedes Dokument einzeln durchführen oder gibt es eine Funtkion, die das für das ganze Projekt macht?

Danke.

Edit: Im Compile geht das wohl, aber ich suche etwas, das das vorher schon macht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 25. Juli 2012, 12:24:27
Hallo Alana,


ich glaube das geht. Klick mal in der Menüleiste auf Edit -> Find -> Project Replace.
Dort den zu ersetzenden sowie den neuen Text eingeben und los! Falls das nicht hinhaut, gibt es ja immer noch das "Undo" zum Rückgängigmachen.
Und wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst du vorher noch Snapshots der Dokumente anlegen. 
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 25. Juli 2012, 12:26:55
Ah, du bist ein Schatz.  :knuddel: Es hat funktioniert, danke. Kann man aber übrigens nicht rückgängig machen, davor wurde ich gerade extra gewarnt.
Aber man kann anklicken, in welchen Bereichen man es ersetzt haben will. Nur Manuskript oder auch Notizen etc. Sehr praktisch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 25. Juli 2012, 12:33:35
Freut mich, dass es geklappt hat. Und danke für die Info, dass die Undo-Funktion hier nicht greift - schon wieder was gelernt...   :lehrer:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: sirwen am 02. August 2012, 13:09:47
Hat zwar nicht direkt mit dem schriftstellerischen Schreiben zu tun, aber wer auch seine Hausarbeiten mit Scrivener schreibt, dem kann ich nur die Zitiersoftware Zotero (http://www.zotero.org/) empfehlen. Sie ist einfach zu bedienen, Quellen lassen sich per drag & drop in die Fussnoten von Scrivener ziehen. Das Hinzufügen von Literatur funktioniert auch ganz einfach über die ISBN-Nummer. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Nurelie am 02. August 2012, 14:54:12
Wie war es bei euch? Hat es bei euch auch eine Zeit gebraucht bis ihr euch an das Programm gewöhnt habt? Ich habe mir Scrivener zwar runtergeladen und die Beschreibung gelesen, aber irgendwie ist mir das Programm zu hoch...ich glaube es hat zu viele Funktionen. Ich hätte lieber eine riesige Korkwand zu Hause an der ich meine Notizen fixieren kann.  :-[
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 02. August 2012, 14:59:00
Ich muss sagen, dass ich erstaunlich schnell bei Scrivener reingekommen bin, obwohl ich mich normalerweise mit solchen Programmen eher schwer tue. Aber Scrivener ging. Ich habe es zuerst hauptsächlich zum Schreiben genommen und dann langsam auch mal zum Plotten. Die Korkwand finde ich persönlich dafür richtig toll (vor allem, weil ich auch keinen Platz für eine echte habe ;)), aber das ist ja auch nur eine von vielen Funktionen.

Für mich war es das Richtige, mich erst mal langsam an Scrivener ranzutasten und mit dem zu arbeiten, was ich wirklich brauche, und dann Stück für Stück auch das Tutorial durchzugehen und zu entdecken, was es noch alles kann. Wahrscheinlich nutze ich noch immer nicht die ganze Bandbreite der Funktionen, aber das ist okay. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 02. August 2012, 15:01:10
Du musst ja nicht zwangsläufig das gesamte Programm nutzen. Ich finde es gerade für größere Projekte praktisch, da man schnell einzelne Textdateien eröffnen kann, wo man z.B. Ideen für später notiert, Charakterskizzen anfertig, etc. Außerdem kann man auch Bild- oder Tondateien verlinken. Alles, was das Projekt braucht, passt in Scrivener. Von daher mag ich es sehr gerne. Man behält eigentlich immer die Übersicht, muss nie lange suchen und es erleichtert einfach in so vielen Punkten die Arbeit.

Noch einmal dransetzen lohnt sich also definitiv.  :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: sirwen am 02. August 2012, 15:27:30
Ich kann mir mittlerweile Schreiben ohne Scrivener kaum noch vorstellen. Gerade bei grösseren Projekten hilft es mir, die Übersicht zu bewahren. Und für meine Masterarbeit habe ich das Programm neu entdeckt.  :vibes:
Vielleicht ist es für dich einfacher, erst einmal mit einem leeren Dokument anzufangen, Nurelie. Die Templates können am Anfang etwas verwirrend sein. Ich habe gemerkt, dass ich alle Extra-Funktionen erst gesucht habe, als ich sie brauchte (und Scrivener hatte sie!). Jedenfalls würde ich dem Programm noch einmal eine Chance geben. Es lohnt sich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Nurelie am 03. August 2012, 12:44:05
Hab mir gestern das Video angesehen und das hat mir wirklich tausend mal mehr geholfen! Das Tutorial da durchzulesen war echt schrecklich für mich...bin wohl eher ein visueller Mensch (was heißt eher! ^^). Werde heute die paar Sachen die er erwähnt hat versuchen...mal schauen wie es mir dann geht.  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 03. August 2012, 15:15:11
Oh, schade, dass du mit dem Tutorial nicht zurecht kommst. Ich fand das sehr hilfreich. Aber umso besser, dass es auch noch die Videos gibt und dass du damit was anfangen kannst. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 13. August 2012, 16:07:45
Ich kam mit den Videos auch besser zurecht.  ;D Und ich entdecke immer wieder neue Funktionen für mich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. August 2012, 13:38:47
Ein weiteres Update mit Bugfixes ist jetzt verfügbar. Zum Glück. Jetzt kann ich die verschiedenen Scrivener-Projekte endlich wieder direkt über die Desktop-Verknüpfung öffnen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. August 2012, 09:27:19
Vielleicht funktioniert Scrivener dann bei mir auch wieder korrekt und nicht nur in der Backupvariante...  :seufz: Das letzte Update ist bei mir nämlich im großen Stil schief gegangen, da konnte Scrivener nicht mehr geöffnet werden.   :wart:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 17. August 2012, 09:41:47
Gar nicht mehr? Auch nicht über das Desktopitem? Das ist ja krass. Das neue Update funktioniert bei mir bis jetzt super.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. August 2012, 11:14:48
Ich habe Scrivener sogar deinstalliert und neuinstalliert, trotzdem ging es nicht. Er konnte Scrivener nicht starten, irgendwelche dll Verknüpfungen fehlten nach dem Update angeblich. Die Suche förderte sie aöllerding sgenau da zutage, wo sie sein sollten. Daher bin ich echt froh, dass Scrivener in solchen Fällen ein Backup der Programmdateien anlegt.

Andere Frage: nutzt einer von euch Scrivener auch auf zwei Systemen, allerdings nicht mit gleichzeitigem Zugriff, sondern abwechselnd? Ich habe halt auf meinem PC und dem Netbook installiert und bekomme seit dem letzten Update auf dem Netbook eine höchst seltsame Fehlermeldung, wenn ich Scrivener starten will und es passiert nichts. Öffne ich allerdings ein Projekt, kommt die gleiche Fehlermeldung, danach öffnet sich aber Scrivener...  ??? Die Meldung habe ich jetzt nicht parat, war aber eine, die ich noch nie irgendwo hatte. Benötigt man evtl zwei Lizenzen, wenn man Scrivener auf zwei Rechnern installieren will, selbst wenn kein gleichzeitiger Zugriff stattfindet? Im Forum wurde ich auf die Schnelle nicht fündig, ggfalls muß ich da wohl mal ne Supportanfrage stellen...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 17. August 2012, 11:19:53
Ich habe Scrivener auch auf zwei Computern installiert, das geht problemlos. Zuletzt hatte ich einmal eine Warnmeldung, weil Scrivener der Meinung war, ich hätte das gleiche Projekt vermutlich gerade auch anderswo offen (das waren Dateien, die ich über den Stick von Laptop zu Netbook gezogen hatte) und das Projekt könne Schaden nehmen. Ist dann aber nichts passiert, und es ließ sich auch alles ohne Probleme öffnen, bearbeiten und schließen. Ach ja, und das alles geht mit einer Lizenz, klar.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. August 2012, 11:24:53
Ok, dann liegt es bei mir vielleicht am problematischen Scrivenerupdate, das ist nämlich sowohl auf dem PC als auch dem Netbook schief gegangen... Ich werde wohl mal auf beiden Systemen deinstallieren, Registry bereinigen und dann neuinstallieren. Am Wochenende könnte ich das mal angehen.  8)
Bis zum Update hatte ich auch keine Probleme damit, ich habe dann schon vermutet, dass evtl. die Lizenzbedingungen sich da auch noch geändert hatten. Aber gut zu wissen, dass es nicht so ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 17. August 2012, 11:26:52
Ich drücke die Daumen, dass es nach Deinstallation etc. wieder läuft! :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 17. August 2012, 18:19:09
Die Lizenz gilt eigentlich für bis zu 5 Computer. Zumindest stand das irgendwo.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 17. August 2012, 20:17:30
Ich dachte unbegrenzt. Solange nur der Lizenzinhaber es benutzt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 18. August 2012, 16:45:56
Wie gesagt, ich war nicht ganz sicher und gestern hat zumindest das Update auf dem PC schon mal geklappt und Scrivener lief (hb auch gleich wieder geschrieben.) Gleich nehme ich mir mal das Netbook vor und mach da die ganze Chose auch noch mal. Ich gehe von einem Defekt aufgrund des irgendwie nicht sauber erfolgten Updates aus.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 20. August 2012, 08:59:19
Es läuft wieder, yeah! Und getippt habe ich auch noch am 17.  ;D Netbook war dann am Samstag abend dran und hat jetzt auch das Mucken aufgegeben. Endlich habe ich meinen Scrivener wieder.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 19. Oktober 2012, 19:33:26
Tradition ist Tradition! Auch in diesem Jahr bietet Scrivener wieder eine spezielle NaNoWriMo-Trial-Version  (http://www.literatureandlatte.com/nanowrimo.php)an. :) Das Besondere: Sie ist nicht 30 Tage gültig, sondern vom Moment der Erstbenutzung bis zum 7. Dezember. Es lässt sich damit also hervorragend vor und während des NaNo antesten.

Für diejenigen, die den NaNo gewinnen, wird es auch in diesem Jahr wieder einen Code geben, der 50 % Rabatt auf die Vollversion gewährt, und für alle anderen Teilnehmer gibt es dann immerhin noch 20 % Rabatt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Notrya am 09. November 2012, 02:09:02
Ich hab hier schon durchgeblättert, aber nix zu meinen Problem gefunden - ich hoffe, ich hab nix übersehen. Und zwar: Immer, wenn ich etwas aus Word mit der Funktion "paste and match style" in den Scrivener kopiere, geht der Text nur über die Hälfte der Breite des Scrivener-Dokuments. Schreibe ich "original" im Scrivener, nimmt der Text natürlich die gesamte Breite der Seite ein. Wie kann ich kopierte Texte anpassen, sodass sie sich dem Rest des Scrivener-Dokuments anpassen? In Word geht das mit dem Lineal, aber sowas konnte ich im Scrivener noch nicht finden... Ich bin für jeden Tipp dankbar, das bringt mich echt zur Verzweiflung. :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 09. November 2012, 07:20:30
Ich kann dir bei deinem Hauptproblem nicht weiterhelfen, Notrya, aber das Lineal findest du, wenn du auf "Format" -> "Show ruler" gehst oder mit Strg+Umschalt+R.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 09. November 2012, 09:27:40
Ansonsten könnte es helfen, den Text erst in ein leeres Text-Dokument (Notepad) zu kopieren und von dort neu zu kopieren und dann erst in Scrivener einzufügen - Notepad schmeißt nämlich jegliche von Word eingefügten Formatierungen weg ... und wenn du dann den reinen Text kopierst, sollte Scrivener auch den Text im üblichen Format übernehmen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. November 2012, 21:58:42
Notrya: Das ging mir auch immer so. Du musst bei "Format" "Show Ruler" anklicken. Dann erscheint das Lineal und du kannst einfach oben mit den Zieh-Häkchen die Breite wieder anpassen.

Edit: Ah, Rosentinte hatte das schon gepostet. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Notrya am 10. November 2012, 19:35:32
Oh man, das war ja einfach. Das kommt davon, wenn man gar nicht auf die Idee kommt, nachzugucken, was Lineal auf Englisch heißt. :wums: Vielen Dank euch allen!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 23. November 2012, 12:22:30
Ist denn schon bekannt, ob und wann es Scrivener auf deutsch gibt? Da hieß es hier doch auch mal, dass es das bald geben sollte.
Bei so einem komplexen Programm mit so vielen Funktionen hätte ich das doch gerne auf deutsch und so ein Tutorial mit einem schnell englisch sprechenden Typen hilft mir da auch nicht weiter.
Das würde mich wieder alles viel zu viel nerven kosten, zumal ich so wahnsinnig viel auch nicht schreibe. Da warte ich lieber noch und hoffe, ich muss nicht ewig auf die deutsche Version warten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 23. November 2012, 15:23:28
Kennt jemand eine Möglichkeit, alle Szenen auf dem Corkboard zu sehen, auch wenn man sie in verschiedene Ordner je Kapitel einsortiert hat? Ich sortiere meine Szenen immer schon vor, damit ich den groben Handlungsverlauf besser abschätzen kann, aber jetzt, wo ich fertig bin und gern alle Szenen einmal im Überblick betrachten würde, stelle ich wieder fest, wie dämlich diese blöden Ordner sind, weil ich so auf dem Corkboard eben immer nur die Kapitel sehe oder eben nur alle Szenen eines Kapitels. Kann man die Anzeige vielleicht irgendwie ändern, dass er die Ordner ignoriert und alle Szenen zeigt? Wahrscheinlich nicht, oder? :zensur:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 23. November 2012, 16:51:26
Bei so einem komplexen Programm mit so vielen Funktionen hätte ich das doch gerne auf deutsch und so ein Tutorial mit einem schnell englisch sprechenden Typen hilft mir da auch nicht weiter.
Es gibt das komplette Tutorial auch als PDF (allerdings auch nur auf Englisch). Vielleicht kannst du es mit dem Video kombinieren, falls du das Video brauchst?
Ich kann dir aber nicht sagen, wann Scrivener auf Deutsch rauskommt.

Ryadne, ich kann dir leider nicht weiterhelfen, keine Ahnung
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 04. Dezember 2012, 00:49:30
Fall noch jemand ein Argument pro Scrivener braucht:
Scrivener hat mich über den NaNo gebracht. Ich schreibe ja immer ohne vorheriges Plotten. Hier ein Bruchstück, dort ein Bruchstück, dann suche ich nach Zusammenhängen. Scrivener macht es brilliant einfach, eine Szene an beliebiger Stelle zu teilen, den Teilen extra Titel in Form aussagekräftiger Beschreibungen zu verpassen und die Szenen dann an beliebige Stellen im Dokument zu rücken. Ein Lebenretter für planlose Schreiber wie mich.

Beispiel:
A hört eine Unterhaltung, die um Mord geht, erschrickt fürchterlich und rennt weg, um Hilfe zu suchen.
Überlegt dann aber, dass er keine Beweise hat, und will sich lieber verkriechen.
Jetzt habe ich die Idee, dass A alles ganz falsch interpretiert hat, und schiebe eine Szene ein, die die Unterhaltung von der anderen Seite aus zeigt.

Ich teile und benenne die Szenen:
1. A hört über den Mord und will zur Polizei
2. B und C unterhalten sich
3. A ist sich nicht mehr sicher, was zu tun ist.

Später denke ich, Szene 1 und 3 zu trennen war blöd, ich rücke sie so, dass sie wieder zusammen stehen. Jetzt kann ich entweder jede einzelne Szene weiter ausbauen, oder 1 und 3 wieder miteinander verschmelzen, an anderer Stelle erneut teilen, usw.

Dadurch, dass man alle Teile beliebig anordnen, teilen und verschmelzen kann, ist ein fast spielerischer Umgang mit dem Plot möglich.
Und noch etwas, während der Arbeit, wenn man in eine gerade verlassene Szene zurückgeht, öffnet Scrivener sie brav an exakt der Stelle, an der man vorher gearbeitet hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 06. Dezember 2012, 12:45:01
Sciverer will ich mir auch zulegen. Habe schon die Trial Version. Bei dem englichen Tutorial verstehe ich doch so einiges, ist aber doch etwas mühsam zu lesen. Da habe ich erst auf Youtube nach deutschen Tutorials gesucht, nur da gab es nicht so viele. Bei Amazon habe ich aber ein deutsches Scrivener Handbuch (http://www.amazon.de/Scrivener-ultimative-Autoren-Tool-Marlon-Baker/dp/1480149527/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1354793479&sr=1-1) für 4,00 € entdeckt. Das gibts auch als Kindle Version (http://www.amazon.de/Scrivener-Das-ultimative-Autoren-Tool-ebook/dp/B009UEBVVO/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1354793479&sr=1-2) für 2,99.
Na da habe ich mir grad mal Kindle für den PC runtergeladen und mir diese Version geholt. So viele Infos sind dort nicht zu finden, aber bei 4,- € bzw. 2,99 € nicht anders zu erwarten. Das wichtigste ist aber alles enthalten. Vor allem stand da, dass es die deutsche Übersetzung seit Oktober 2012 schon gibt :vibes:, man muss sich auf der Scrivener Homepage so eine ZIP Datei runterladen und in den Ordner "translations" öffnen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luciel am 09. Dezember 2012, 13:35:33
Hallo Luna,
ich suche nach der zip-Datei für die deutsche Übersetzung, bin aber auf der Homepage nicht fündig geworden. Wo genau ist die abgelegt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 18. Dezember 2012, 17:21:59
Hey,
weiß jemand von euch, wie ich im nachhinein Szenen in Kapitel einfügen kann? Ich habe bei meinem NaNo Projekt irgendwann nur noch Szenen geschrieben, weil ich mir über die Kapitelstruktur noch keinen Kopf machen wollte. Nun würde ich gerne einzelnde Szenen zu Kapiteln zusammenfassen, aber irgendwie funktioniert das nicht. (Also quasi: neues Kapitel erstellen und die Szenen dann entsprechend da reinschieben). Hat jemand eine Idee dazu?

Danke und liebe Grüße!
*Aquamarin
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2012, 19:47:12
Du musst den übergeordneten Ordner für das Manuskript anklicken und dann oben bei dem grünen Plus auf das Drop-Down-Menü. Da kannst du einen neuen Ordner erstellen. Oder du erstellst den Ordner woanders und verschiebst ihn dann dorthin, wo das neue Kapitel hin soll. Oder hast du genau das versucht und das klappt nicht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Muetzenschaf am 27. Dezember 2012, 19:59:45
Ich teste gerade die Trial-Version, da ein Kommilitone mir dieses Programm auch schon empfohlen hat. Bin jetzt Hin und Her gerissen, ob ich mir die Lizenz kaufen soll oder nicht, da ich Studentin bin, würde ich sie sogar billiger kriegen... hm...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 27. Dezember 2012, 20:04:24
@Alana: Sehe Deine Antwort erst jetzt - ja, das habe ich versucht. Ich kann die bisherigen Szenen dann nicht in einen neuen Kapitelordner verschieben. Und neue Kapitelordner lassen sich auch nicht zwischen die bisherigen Szenen setzen. Hmpf  :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 27. Dezember 2012, 20:49:56
Komisch, ich hab es gerade nochmal ausprobiert und bei mir geht es einwandfrei. Hast du es schonmal beim Support versucht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 28. Dezember 2012, 00:49:47
@Mützenschaf: Ich habe beim NaNoWriMo einen Code gewonnen, mit dem man das Programm zum halben Preis bekommt. Da ich es schon habe würde ich dir den abgeben. Wenn du interesse hast, schreib mich einfach per PM an.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 28. Dezember 2012, 12:21:27
@Alana: Hm, das ist ja wirklich seltsam. Ich frage mal beim Support an. Für das aktuelle Projekt ist es jetzt nicht mehr so wichtig, aber in Zukunft werde ich ja sicher mal wieder in eine solche Situation kommen. Danke Dir!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luciel am 01. Januar 2013, 20:25:28
Ich arbeite mich gerade in Scrivener ein, bin noch ganz am Anfang und finde alles ziemlich kompliziert.

Was mich im Moment am meisten stört, sind die roten Unterstreichungen unter meinem deutschen Text - der von dem englischen Programm wohl als durchgehend falsch interpretiert wird. Kann ich eine andere Sprache einstellen, wie bei open office? Oder muss ich ganz auf die Autokorrektur verzichten? Falls dem so ist, wo kann ich sie deaktivieren?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 01. Januar 2013, 20:28:23
Hallo,

unter Tools > Options > Corrections kannst du Einstellungen vornehmen. Entweder die Rechtschreibung abhaken (Spelling as you type) oder ein anderes Wörterbuch einstellen. Es gibt wohl ein deutsches Wörterbuch (muss man glaube ich zuerst runterladen), aber einige hier hatten Probleme damit. Ob es inzwischen besser geworden ist, weiß ich nicht. Ich erledige die Rechtschreibprüfung hinterher in Word.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Söfchen am 02. Januar 2013, 18:26:01
Ich nutze Scrivener ja jetzt auch schon einige Zeit und finde es eigentlich sehr ansprechend. Aber ich glaube, ich kenne noch lange nicht alle Möglichkeiten. Mit dem Englisch hapert es bei mir doch ein bißchen (obwohl ich in der Schule immer ganz gut war, aber wenn man es irgendwann nicht mehr so oft braucht...).
Die Zip-Datei würde mich von daher auch interessieren, kann sie aber ebenfalls nicht finden...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luciel am 02. Januar 2013, 20:58:45
unter Tools > Options > Corrections kannst du Einstellungen vornehmen. Entweder die Rechtschreibung abhaken (Spelling as you type) oder ein anderes Wörterbuch einstellen. Es gibt wohl ein deutsches Wörterbuch (muss man glaube ich zuerst runterladen)

Stimmt, da kann man ein Wörterbuch runterladen und nach einem Programmneustart funktioniert das auch soweit. Man kann unbekannte Wörter hinzufügen, die roten Unterstreichungen sind weg, zum Glück.

Die seltsame Datei, die Scrivener in deutsch verwandeln soll, habe ich auch gefunden.

http://www.literatureandlatte.com/wahrheit.php

Dort kann man eine Translation-Datei runterladen und sie in das eigene Scrivener einfügen. Habe ich alles gemacht, aber bei mir ist kein Effekt zu sehen. Vielleicht habe ich was falsch gemacht  :buch:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Söfchen am 03. Januar 2013, 00:30:15
Ah, du muss ich eh noch warten, ich habe ja die Mac-Version...

Aber danke für den Link! Schaue da jetzt immer mal rein, vielleicht kommt die Deutsch-Version ja bald! :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 05. Januar 2013, 18:27:10
Ich mache mir gerade ein bisschen Sorgen um mein aktuelles Projekt.  :gähn:

Ich habe es in Scrivener erstellt mit vielen einzelnen Textfiles, im NaNo für einzelne Tage und jetzt bau ich das langsam zu einzelnen Kapiteln um. Ich arbeite auf zwei Rechnern parallel: Am Wochenende am Fest-PC und unter der Woche im Zug am Netbook. Das Projekt schiebe ich dann per Stick immer auf den jeweiligen Rechner, wo ich dran arbeite.

Und jetzt gerade fängt Scrivener an zu spinnen. Jedesmal, wenn ich ein neues Textfile für ein kommendes Kapitel erstelle, fügt der da automatisch Text ein. Und zwar die bisher bestehenden Kapitel der Reihe nach, immer einige Tausend Wörter. Allerdings ist das nicht die aktuelle Version, sondern eine alte, die ich schon lange überarbeitet und korrigiert habe.  ??? Ich weiß gerade echt nicht, was das Ding macht. Hatte jemand schon einmal ein ähnliches Problem?

EDIT: Keiner eine Idee? Ich habe jetzt auch mal andere Scrivener-Projekte geöffnet und da funktioniert alles einwandfrei. Erstelle ich ein neues Textfile, bleibt es leer. Beim aktuellen Projekt hingegen füllt er es mit Textstellen aus dem Projekt, woher auch immer er die nimmt. Keine Ahnung warum.  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Söfchen am 06. Januar 2013, 20:23:19
Puh, so etwas hatte ich noch nicht und da ich noch nicht wirklich komplett in Scrivener eingearbeitet bin, habe ich keine Ahnung, was das sein könnte. Vielleicht irgendein versteckter Befehl?!
Ich kann versuchen mich mal schlau zu machen. Mein Neffe ist in solchen Dingen sehr fit. Allerdings glaube ich nicht, dass er Scrivener kennt. Aber vielleicht ist das ja etwas, was auch in anderen Programmen auftritt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 08. Januar 2013, 01:34:35
Ich hab mir die Trialversion von Scrivener jetzt auch nochmal runtergeladen, gibt es da eine Möglichkeit das auf Deutsch umzustellen? Ich seh mich schon die 30 Tage pausenlos vor einem Wörterbuch hocken, weil ich mit den Wörtern nichts anfangen kann :P
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 08. Januar 2013, 13:41:11
@Arcor: eventuell liegt es an der Hin- und Herschieberei über den Stick... Ich habe anfangs auch immer alles auf einem Stick gespeichert und zwischen Netbook und Rechner gewechselt, da kam es irgendwann bei mir zu Fehlermeldungen. Seit ich alles in der Dropbox speichere, ist das Problem nicht mehr da.
Ich würde alle Texte einmal sichern und dann Scrivener nochmal neu installieren. Eventuell hat sich er der da irgendwie verhakt und zieht sich Inhalte aus einem Backup.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Januar 2013, 17:26:28
Hm, also ich schiebe auch wild hin und her, ich speichere täglich mehrere Projekte auf USB und nutze die auf verschiedenen Rechnern (ich behalte allerdings die alten Versionen und benenne die um, so habe ich die aktuelle Datei immer als XY.scriv vorliegen) und ich hatte da noch nie Probleme. Nur wenn ich Scrivener vor dem Speichern NICHT schließe, dann bekomme ich manchmal eine Fehlermeldung.
Arcor, hast du denn das Update schon gemacht? Ich könnte mir gut vorstellen, dass Monis Vermutung mit den Temp-Dateien zutrifft. Bei der alten Version wurden nicht immer alle Tempdateien gelöscht. (Hat mir einmal mein Projekt gerettet, aber generell kann das wohl zu Problemen führen.) Also Neuinstallation und Update halte ich auch für eine gute Idee.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Söfchen am 08. Januar 2013, 21:41:39
Ich hab mir die Trialversion von Scrivener jetzt auch nochmal runtergeladen, gibt es da eine Möglichkeit das auf Deutsch umzustellen? Ich seh mich schon die 30 Tage pausenlos vor einem Wörterbuch hocken, weil ich mit den Wörtern nichts anfangen kann :P

Soweit ich weiß nicht, deshalb nutze ich auch noch nicht alles, was das Programm hergibt, weil ich auch nicht alles verstehe. Aber ich schaue immer mal wieder in die Tutorial-Videos rein und damit geht es eigentlich sehr gut.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pamina am 08. Januar 2013, 22:28:54
Ach so, das ist schade. Aber danke für deine Antwort :knuddel: Habe heute versucht mich dadurch zu boxen und wie erwartet ließ relativ schnell die Konzentration nach und das Englisch wurde ziemlich anstrengend. Aber mit den Videos werde ich es auch mal versuchen :)

Darf ich noch eine ganz doofe Frage stellen? Wenn ich mich dazu entschließen sollte, das Programm zu kaufen, wie mache ich das? Brauche ich dafür eine Kreditkarte, Paypal oder sonstiges oder kann ich diese Lizenz auch auf Rechnung/per Überweisung erwerben?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Söfchen am 12. Januar 2013, 19:21:09
Ich glaube, ich habe das per Paypal bezahlt, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher... Ging auf jeden Fall alles problemlos!
Auf Rechnung ging das, wenn ich mich richtig erinnere, nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mogylein am 13. Januar 2013, 17:46:02
Ich hab mir dann auch mal Scrivener runtergeladen (Nano-Winnergoodie-Code eingelöst). Ich hab meinen Serial eingelöst und irgendwie reagiert es jetzt überhaupt nicht...? Kann klicken, was ich will, es tut sich nichts. Ist das normal, braucht es vielleicht erstmal ein bisschen Zeit?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. Januar 2013, 17:47:42
Eigentlich nicht. Ich würde mal einen Neustart versuchen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mogylein am 13. Januar 2013, 17:55:15
Ah! Es hat so lange nicht funktioniert, bis "Activation successfull" dastand. Jetzt gehts.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 22. Januar 2013, 12:04:08
Danke erstmal für eure Tipps wegen meinem Problem.

@Alana: Das neuste Update ist drauf, daran kann es eigentlich nicht liegen.

@Moni: Ich glaube auch nicht, dass es an Scrivener an sich liegt, da er es auf PC und auf dem Netbook macht, allerdings nur bei dem einen Projekt. Scheint eher so zu sein, dass die Datei etwas abgekriegt hat.

Erstaunlicherweise hat er sich aber jetzt wieder gefangen. Er hat das bei etwa 20 neuen Textfiles gemacht. Seitdem macht er es nicht mehr und ein neues Textfile heißt jetzt brav 'Untitled' und ist leer, wenn ich es erstelle. Vielleicht hing da noch irgendwo was im Zwischenspeicher, was er jetzt aufgebraucht hat. Ich werde aber bei nächster Gelegenheit wohl das ganze Projekt extrahieren und ein neues Projektfile erstellen, nur um auf Nummer Sicher zu gehen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 01. Februar 2013, 22:32:01
Bei mir macht Scrivener gerade etwas sehr Schräges (was meiner Meinung nach noch nie auftreten ist). Ich bin fröhlich am Schreiben und plötzlich passiert das, was ihr da unten seht.  :rofl:

Ich hab ein bisschen herumexperimentiert und diese Wellen kommen wirklich immer, wenn ich "fft" schreibe - nach dem nächsten Leerzeichen sind die Buchstaben wieder da. Ist jetzt auch nicht so, dass ich total außer mir wäre vor Verzweiflung, aber weiß zufällig irgendjemand, was das soll?

[EDIT] Interessanterweise scheint es an der Schriftart zu liegen. Unter anderen (das hier ist Linux Libertine) macht er das nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 02. Februar 2013, 10:31:39
Sieht doch cool aus  :P
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Februar 2013, 09:45:16
Hurra, es gibt wieder ein Update!

Die neue Version behauptet, dass nun auch Deutsch voll unterstützt wird. Außerdem wurde die Footnote und Comment Funktion überarbeitet. Klingt ja sowas von toll. :wolke:
Ich bin total gespannt, ob das jetzt auch so ist, wie ich es mir vorstelle. Ich mache das gleich mal und berichte dann.

Edit: Nach dem Update ist jetzt alles automatisch auf Deutsch, das sollte ja für einige von euch erfreulich sein. :) Und dann gibt es endlich eine Kommentarfunktion. *hach* Wie schön. Die Kommentare werden dann im Inspector als Liste angezeigt. UNd die Kommentare können beim Compilieren ins Dokument mit übertragen werden.

Edit 2: Wer sein Englisch zurück haben will (so wie ich): Werkzeuge -> Optionen -> ganz unten statt "Systemsprache auslesen" -> Englisch einstellen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 06. Februar 2013, 12:08:59
Wow, danke für den Hinweis, Alana! Hab es mir auch gleich geholt und mit Fußnoten und Kommentaren herumgespielt. Das ist wirklich genial jetzt! Zumal ich bald wieder eine Hausarbeit in Scrivener schreiben werde.  :wolke:

In der Liste steht auch, dass man jetzt Mindmaps mit Freemind im- und exportieren kann, das ist vielleicht auch ganz interessant (wobei ich Freemind selbst nicht nutze und dazu also nix sagen kann). Außerdem gibt es eine Druckvorschau und man kann jetzt offenbar auch die Index-Karten ausdrucken (juhu!).

Ach, ich will das Programm mal wieder heiraten!  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Februar 2013, 15:29:19

Ach, ich will das Programm mal wieder heiraten!  :vibes:

Dieses Feature gibt es dann bei Version 2.0 ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 06. Februar 2013, 15:38:32
Dieses Feature gibt es dann bei Version 2.0 ;D

In der deutschen Version gibt es das Feature ja jetzt schon. :innocent:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 06. Februar 2013, 15:43:27
 :rofl: Super.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Februar 2013, 17:26:58
Malinche!  :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 06. Februar 2013, 18:25:09
Ach, der Screenshot sieht so toll aus. Jetzt hab ich mir ein Tutorial-Video angeschaut und lade mir gerade die Trial-Version runter. Ich bin doch sooo anfällig für Software-Spielzeug ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 06. Februar 2013, 18:32:39
Thali, das kenn ich. Wobei ich vieles ausprobiert und dann die Finger davon gelassen habe, aber in Scrivener hab ich mich echt verliebt, weil es so schööööön und praktisch und vielseitig ist.  :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 06. Februar 2013, 18:42:39
Ist das genial! Super Screenshot!    :rofl:

Scrivener ist schon toll, war bei mir auch Liebe auf den ersten Click.
Jetzt freu ich mich schon richtig auf das Update.
Ob ich Deutsch oder Englisch wähle weiß ich noch gar nicht, an Englisch habe ich mich jetzt so gewöhnt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Februar 2013, 20:04:13
@Thali: Scrivener lohnt sich wirklich. Ich hätte noch meinen Nano-Code zu verschenken. Für 20 Euronen, da kann man nicht meckern. *verführerstimmeaufsetz* ;D

@Leann: Mir ist das eigentlich total egal, aber ich arbeite jetzt so lange auf Englisch damit, ich finde nix mehr, wenn das jetzt plötzlich deutsch ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 06. Februar 2013, 20:06:24
@Alana: Oooh, das ist natürlich ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann. *Watteröllchen in den Mund schieb* Ich schau mir das Schätzchen jetzt erstmal in Ruhe an, und dann würde ich ggf. auf dich zukommen! Lieben Dank für das Angebot!
Kann man das denn eigentlich ohne Kreditkarte und ohne PayPal kaufen?

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 06. Februar 2013, 20:44:02
Ohje, keine Ahnung, wie man da bezahlt. Hab ich vergessen. Ich glaube, ich habe mit Paypal gezahlt. Aber den Nano-Code hebe ich dir mal auf. Bis zum 30.4. ist der gültig.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 06. Februar 2013, 22:01:05
Ich installier auch gerade das Update, bin da ja schon gespannt, wie es mit der deutschen Übersetzung ist. Auch wenn ich mit der englischen Fassung eigentlich gut zurecht komme.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 10. Februar 2013, 11:35:06
Mein Scrivener macht mir, wenn ich den Text kompiliere, ans Ende jeder Szene eine Leerzeile (seit dem Update vielleicht?). Weiß jemand, ob ich das irgendwo abstellen kann? Aktuell muss ich von Hand nach dem Kompilieren immer die Leerzeilen am Ende aller Szenen löschen, das, öh, nervt. :d'oh:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 11. Februar 2013, 00:22:24
Was ist bei dir als Trenner zwischen den Szenen eingestellt? Wenn er da jetzt aus Versehen auf "Leerzeile" steht oder "Einfacher Zeilenumbruch", könnte es das erklären.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 11. Februar 2013, 06:36:12
Da ist nach wie vor die Raute eingestellt, die setzt er auch brav zwischen die Texte. Aber jetzt macht er vor die Raute eben immer noch erst eine Leerzeile. :seufz: Es passiert übrigens nicht nur bei meinem selbst zusammengestellten Kompilier-Format, sondern beispielsweise auch bei "Custom", wenn doch eigentlich alles auf Standardwerten stehen müsste. Hm.

Edit: Scheint aber wirklich ein Bug in der neuen Version zu sein, habe gerade mal im Scrivener-Forum (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=21887#p145815) gestöbert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 11. Februar 2013, 19:09:28
Ich habe auch einen Scrivener-Bug, wobei ich das Programm erst seit ein paar Tagen benutze und nicht weiß, ob es mit dem Update gekommen ist, aber es ist ganz merkwürdig:

Wenn ich ein Dokument als Normmanuskript ausgebe, in Courier New und mit den densprechenden Anständen und Rändern, und öffne das dann mit MS Word, steht zwar alles brav auf "Linksbündig" - aber es ist kein Flattersatz. sondern Blocksatz, nicht für alle Zeilen, aber immer dann, wenn das nächste Wort sich noch irgendwie in die Zeile darüber quetschen lässt. Das führt dazu, dass ich plötzlich in manchen Zeilen 65 Zeichen habe statt nur sechzig, es werden wohl die Leerzeichen gestaucht.

Ich kann es nicht ändern, weil alle Absätze als Linksbündig markiert sind, und finde auch keine Fornatierung, die zu dem Ergebnis passen würde. Wenn ich den Text in eine andere Schriftart setze, die keine fixe Breite hat (z.B. Arial oder Palatino), ist alles sauberer Flattersatz. Aber alle Feste-Breite-Schriften, nicht nur Courier New, werden zu quasi-Blocksatz zusammengestaucht.

Ich habe einen funktionierenden Workaround, indem ich das Dokument mit LibreOffice öffne und dann mit sich selbst überschreibe - LibreOffice stellt alles richtig dar, und mit "Speichern unter" werde ich auch diese falschen Formatierungen los. Aber vor allem habe ich keine Ahnung, was das ist. Ich arbeite seit 1995 mit Word und habe dabei noch nie eine Formatierung gehabt, die sich nicht irgendwo hätte ein- oder wieder ausstellen lassen. Hier bin ich echt ratlos. Geht das auch noch anderen so?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sharû am 12. Februar 2013, 10:26:04
Nach langem Zaudern hab ich mich jetzt doch dazu entschieden, das Programm wenigstens mal zu testen. Tutorial durchgelesen und, wenn man das Programm heiraten könnte (Ich hab den Button in meiner geistigen Verwirrung übrigens wirklich gesucht - danke Malinche:*) ich würde es, sofort, tun!

Ich überlege jetzt nur noch, welches Projekt ich zuerst in Scrivener einpacke und ob ich zwei Lizenzen, eine für PC und eine für meinen Tablet, kaufen soll:*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 12. Februar 2013, 11:37:11
Sharû, du kannst das Programm mit einer Lizenz eigentlich auf mehreren Geräten installieren, ich glaube, auf bis zu 5. Ich habe es jedenfalls auf Laptop und Netbook und das war kein Problem.

und, wenn man das Programm heiraten könnte (Ich hab den Button in meiner geistigen Verwirrung übrigens wirklich gesucht - danke Malinche:*) ich würde es, sofort, tun!

 :D  :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 12. Februar 2013, 12:26:29
Ich hatte gedacht, dass Sharu zwei verschiedene Versionen braucht, eine für Mac und eine für Windows, oder? Aber ich dachte, mal was gelesen zu haben, dass man da auch Rabatt bekommen kann, bin mir aber nicht ganz sicher.

Ansonsten darf man Scrivener auch auf 100 verschiedenen Geräten betreiben, solange man der einzige ist, der es benutzt, da das Programm personengebunden ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sharû am 12. Februar 2013, 12:30:08
Danke euch beiden! :knuddel:
Nein es ist beides Windows, bin jetzt noch glücklicher als vorher, wenn ich jetzt noch meine Cloud eingerichtet kriege, müsst ich die Projekte nichtmal umständlich dann immer hin und her schieben, aber das ist eine ganz andere Baustelle.
Vielen Dank nochmal:)

Lg
Sharû
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 12. Februar 2013, 12:56:58
Ich habe auch einen Scrivener-Bug, wobei ich das Programm erst seit ein paar Tagen benutze und nicht weiß, ob es mit dem Update gekommen ist, aber es ist ganz merkwürdig:

Ich habe das Problem auch und zwar schon seit ich Scrivener benutze, ist also nicht erst mit dem Update gekommen. Eine andere Lösung, als die Normseite dann in Word richtig zu formatieren habe ich allerdings leider auch nicht.  :no:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 12. Februar 2013, 16:09:26
@Rynn: Ich habe gerade bei den Einstellungen zum Compilen gesehen, dass eine Leerzeile als Abstand voreingestellt ist. Vielleicht war sie das früher nicht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 26. Februar 2013, 12:54:24
Wie macht ihr das eigentlich mit dem Speichern? Ich speichere jeden Tag den kompletten .scriv Ordner jedes Projektes, an dem ich gearbeitet habe. Ich ziehe den dann in einen Ordner "Projektname" auf meinem Stick, wo schon lauter Saves drin sind. Was mich daran nervt ist, dass Windows ja Ordner im Gegensatz zu Dateien nicht freiwillig durchnummeriert, wenn schon einer mit demselben Namen da ist. Wenn man also den Ordner nicht integrieren will, dann muss man zuerst den alten Ordner umbenennen. Das finde ich immer total lästig. Am liebsten wäre mir, wenn man den Ordner einfach rüberziehen könnte und Windows würde die dann selbst durchnummerieren, so wie bei Dateien. Weiß jemand, ob das geht, oder hat jemand einen anderen Vorschlag? Danke.  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 26. Februar 2013, 18:52:05
Willst du immer mehrere Versionen der Dateien zur Verfügung haben, oder warum hast du dieses Problem? Bei mir überschreibt das Backup immer die alte Version, daher kommen die Ordnernamen auch immer nur einmal vor. Das Backup läuft bei mir Automatisch über Wuala und gleicht dann auch immer die Daten auf PC und Laptop miteinander ab.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 26. Februar 2013, 18:57:40
Genau, ich möchte die alten Ordner behalten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: metajinx am 26. Februar 2013, 19:00:28
Gibt es dafür einen spezifischen Grund? Immerhin hat die Snapshot-Option von Scrivener ja alle alten Versionen deiner Dokumente drin, wenn du die benutzt, und das Backup speichert automatisch. Insofern wäre eigentlich eine gesonderte Kopie von deinem Projekt ausreichend als Sicherung gegen Datenverlust :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 26. Februar 2013, 19:03:10
Ich benutze die Snapshotfunktion, vergesse sie aber ziemlich oft. Und dann bin ich froh, dass ich die alten Versionen noch habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: metajinx am 26. Februar 2013, 19:06:24
Alles klar :)
Ich mach keine Backups, insofern kann ich dir nur eine Theorie vorschlagen, aber ob die praktikabel ist weiß ich nicht.

-> Neuer Ordner benannt mit <Projektname>.JJJJ-MM-TT
-> Nach Beenden des Schreibens die Dateien rüber kopieren
-> Wahlweise jede Woche oder jeden Monat ein *.ZIP (oder *.RAR) aller zugehörigen Ordner anlegen, die Ordner danach löschen
-> Wieder von vorn

Lässt sich beliebig kombinieren, mache ich bei Spieldateien öfters nach dem System.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 27. Februar 2013, 00:05:53
Ich würde einfach immer nach dem Backuppen den dann angelegten Ordner mit dem jeweiligen Datum benennen. Dann kannst du beim nächsten Backup alles rüberkopieren (und wieder umbennennen), statt dass sich Scrivener selbst an irgendwelche neue Namen gewöhnen muss.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 27. Februar 2013, 09:30:42
Ja, genauso mache ich es derzeit, aber das ist so eine lästige Rumklickerei. Scheint aber immer noch der einfachste Weg zu sein. Trotzdem danke, für eure Mühe. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lemonie am 23. März 2013, 23:08:44
Mal eine kurze Frage (ich finde das auf der Seite nirgendwo außer beim Kauf direkt und ich kann meinen Code noch nicht eingeben, bevor ich die Frage nicht beantwortet habe):

Wie kann man eigentlich bezahlen wenn man von der Scrivener - Seite die Lizenz kauft? Nur per Kreditkarte?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 23. März 2013, 23:13:39
Man kann auch mit Paypal bezahlen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lemonie am 24. März 2013, 22:12:05
Ok, gut zu wissen, danke. :) Muss ich vielleicht doch mal meine Eltern fragen...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 29. März 2013, 18:10:19
Bisher hatte ich die englische Version des Scrivener. Nach dem Update war dann alles auf Deutsch. Als ich ihn jedoch gerade für ein neues Projekt geöffnet habe, war er teilweise auf Deutsch, teilweise (z.B. der Binder) auf Englisch. Was tun? Sowas nervt mich so richtig! Will ich schonmal was Neues schreiben und dann streikt die Technik!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 03. April 2013, 08:27:15
Edit: Scheint aber wirklich ein Bug in der neuen Version zu sein, habe gerade mal im Scrivener-Forum (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=21887#p145815) gestöbert.
Gestern gab es übrigens ein Update von Scrivener, das diesen Fehler wieder behoben hat. Keine nervige Leerzeile mehr. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 03. April 2013, 08:48:52
Ja, das Update habe ich mir auch runtergeladen, aber in der Binderspalte links ist bei mir immer noch alles englisch. Ist aber auch nicht so tragisch. Wie sieht das denn bei euch aus?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 03. April 2013, 08:52:41
Leann, ich hab wieder komplett auf Englisch zurückgestellt, weil ich schon so daran gewöhnt bin. Vielleicht stellst du die Sprache einfach mal um und dann wieder zurück?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Szazira am 11. April 2013, 19:55:12
Huhu!

Ich habe mir von Scrivener die 30-Tage-Trial für Windows runter geladen und bin fleißig am testen.  :wolke:

Testweise habe ich drei meiner Fanfiktions konvertiert und momentan höchst zufrieden. Innerhalb eines Projektes klappt auch alles ganz wunderprächtig mit dem Verknüpfen, jedoch fehlt mir eine Funktion zum Projektübergreifenden verknüpfen. Bei mir tauchen verschiedene Figuren in verschiedenen Fanfiktions eines Fandoms auf, natürlich möchte ich die Beschreibung nicht jedes Mal in jedes Projekt einzeln einhacken und auch auf Informationen aus anderen Fanfiktions von mir zurückgreifen können, eigentlich nicht nötig, aber von mir gewünschte Konsistenz innerhalb meiner Geschichten zu wahren. Bei mir kommen auch in meinen eigenen Geschichten Figuren immer wieder mal in anderen Geschichten vor, sofern sie in derselben Welt spielen, insofern wäre das eine feine Funktion, die ich bisher noch nicht gefunden habe.
Figuren = Texte bzw. Ordner die innerhalb des Projektes erstellt wurden und nicht extern vorliegen.

Vielen Dank!

Kurzfassung:
Kann ich Figuren auch Projektübergreifend verknüpfen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 12. April 2013, 09:49:52
Ich bin mir nicht sicher, ob das geht. Aber du kannst dir einen Ordner mit Worddokumenten für die Figuren anlegen, außerhalb der Projekte. Die kannst du dann in jedes Projekt importieren, so hast du immer Zugriff auf die gleichen Informationen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Szazira am 12. April 2013, 16:22:02
Danke für die Info Alana!

Das war ungefähr das, was ich befürchtet habe :(
Vielleicht sollte ich das einfach mal ganz dreist den Programmierern vorschlagen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Szazira am 13. April 2013, 00:40:57
So, ich war dreist und habe die gleiche Frage dem Support gestellt. Deren Erlaubnis vorausgesetzt stelle ich die Antwort hier ein (den Support habe ich über mein Vorhaben informiert):

Die Frage meinerseits war:
Zitat
Kann ich Figuren auch Projektübergreifend verknüpfen?

offizielle Antwort des Supports von Scrivener
Zitat
This isn't currently possible. Projects are designed to be self contained, and any work-around that you found for this would likely endanger the integrity of the project file system (so I don't recommend attempting it).
 
How this is often dealt with by some authors would be to put all three books in a single project, with each individual book in its own subfolder. You can then use either a selective compile, or dragging the "active" book in or out of the "Draft" folder to switch which one needs to be compiled at a given time.
 
This isn't necessarily an ideal solution for every working situation, but it is a solution that works with the current version of the application.

Übersetzung (nach bestem Wissen und Gewissen)
Zitat
Diese Möglichkeit gibt es im Moment nicht. Die Projekte wurden gekapselt entwickelt und jede Umgehung die Sie gefunden haben könnte die Integrität des Dateimanagements des Projektes gefährden (aus diesem Grund empfehle ich es nicht zu tun).

Von anderen Autoren wird es so gelöst, dass alle drei Bücher in einem Projekt in verschiedenen Unterordnern verwaltet werden. Sie können diese an entweder einzeln exportieren oder das "aktive" Buch in oder aus dem "Draft"-Ordner ziehen um diejenigen zu zu gegebener Zeit zu kompilieren.

Diese Lösung ist nicht notwendigerweise für jede Arbeitssituation ideal, aber eine Lösung die mit der derzeitigen Version der Applikation funktioniert.

[/Selbstironie]Vielleicht habe ich ja jetzt eine Frage beantwortet, die keinen außer mir interessiert  :-X [/Selbstironie]
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lovagh am 13. April 2013, 00:55:44
Also ich habe zusammenhängende Projekte auch in einem einzelnen Scrivener-Dokument...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 13. April 2013, 01:20:25
Ich stehe gerade vor dem ähnlichen Problem, dass ich für meine Schattenklingen überlege, ein Kapitel vom ersten ins zweite Buch zu verschieben. Aber dafür gibt es ja extra die Option, ein Projekt mit mehreren Teilen zu erstellen. Ich werde also meine Schakkeline wohl in einen Mehrteiler umwandeln, dann habe ich diese Problem nicht. Und dann kann man auch alle Figuren für alle Bücher verwenden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 01. Mai 2013, 22:38:17
Auch für Camp Nano Gewinner gab es wieder einen 50% Gutscheincode für Scrivener. Ich verschenke meinen gern an Kaufwillige. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 01. Mai 2013, 22:43:31
Da schließe ich mich Alana an. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 02. Mai 2013, 07:04:24
Ich ebenfalls.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 02. Mai 2013, 07:21:43
Ich auch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Nirahil am 02. Mai 2013, 16:14:19
Ich biete meinen auch an.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Merwyn am 02. Mai 2013, 17:22:53
Meiner sucht auch ein neues Zuhause.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 02. Mai 2013, 19:19:35
Hey ihr Lieben!  :winke:

Ich würde mich tatsächlich für einen der Gutscheine interessieren - weiß jemand ob man da mit Paypal bezahlen kann?  :hmmm:



Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Mai 2013, 19:32:52
Ja, kann man. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 02. Mai 2013, 21:06:32
Oh, das hört sich gut an!  :vibes:

Also falls mir jemand seinen Gutschein abtreten will, wäre ich sehr dankbar!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 02. Mai 2013, 21:39:28
@ Debbie, ich schicke dir eine PN!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. Mai 2013, 10:58:25
Ich stehe gerade vor dem ähnlichen Problem, dass ich für meine Schattenklingen überlege, ein Kapitel vom ersten ins zweite Buch zu verschieben. Aber dafür gibt es ja extra die Option, ein Projekt mit mehreren Teilen zu erstellen. Ich werde also meine Schakkeline wohl in einen Mehrteiler umwandeln, dann habe ich diese Problem nicht. Und dann kann man auch alle Figuren für alle Bücher verwenden.

Maja, hast du das schon ausprobiert? Ich würde das auch gerne machen. Ist das sehr aufwendig? Und wie funktioniert das?

Edit: Im Prinzip macht man einfach eine weitere übergeordnete Ordnerebene, oder? Dann muss ich aber, wenn ich mir die Statistik anzeigen lassen will, für jeden Teil einzeln immer erst alle Szenen auswählen und dann wieder abwählen, oder? Einen ganzen Ordner kann man ja nicht einfach an- oder abwählen, soweit ich weiß. Also, man kann schon, aber dann wird sozusagen das Deckblatt des Ordners einbezogen und nicht alle darin enthaltendenen Dokumente.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Szazira am 03. Juni 2013, 01:26:39
Sollte sich jemand mit dem Gedanken tragen Scrivener käuflich zu erwerben, dem sei mitgeteilt, dass die ersten zwei Wochen des Juni eine Rabattaktion mit 20% läuft. Die Rabattaktion ist abhängig von einem Coupon, dass man sich auf einer anderen Website holen muss (steht deutlich bei den verschiedenen Produkten dabei, die beworben werden.)

Das heißt mit der MwSt. kommt man ungefähr für die Windows Software-only (regular Licence) auf 33 €. Studentenlizenz kostet weniger (Rabattcoupon funktioniert auch hier), Mac-user brauchen eine Mac-Lizenz.

Sollte dieser Beitrag unerwünscht sein: bitte mich hauen und den Beitrag löschen :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 06. August 2013, 10:08:32
Falls jemand Interesse an Scrivener hat: Ich habe wieder einen 50%-Gutschein, der bis November gültig ist. Evtl. habe ich auch noch einen zweiten Gutschein, der allerdings nur noch bis zum 1. September gültig ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 21. Oktober 2013, 21:57:24
Ihr Lieben, ich habe für die TiZi-Webseite eine Rezension zur Windows-Version von Scrivener geschrieben und bin dort darauf eingegangen, dass es bislang keine Möglichkeit gibt, sich im Editor eine Seitenansicht einzustellen. Sanjani hatte dazu jetzt nachgehakt, weil das in der Mac-Version sehr wohl möglich ist. Ich habe mir Scrivener noch mal genauer angeguckt, weil ich in der Rezi natürlich nichts Falsches behaupten will, aber mir ist, als ob es unter Windows in der Tat noch keine solche Funktion gibt - oder habe ich sie übersehen? Weiß jemand, ob es sie doch gibt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 22. Oktober 2013, 09:57:45
Ich müsste zu Hause heute abend nochmal schauen, aber ich kann mich auch nicht an so eine Funktion erinnern - sonst hätte ich sie sicherlich schon mal vor dem Umwandeln in andere Formate benutzt (immer unter der Voraussetzung, dass du und Sanjani so eine  Seitenansicht meinen? ) .
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 22. Oktober 2013, 10:01:44
Ich hatte heute offensichtlich noch nicht genug Kaffee, denn ich steh gerade ziemlich auf dem Schlauch. Was meint ihr denn mit Seitenansicht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Oktober 2013, 10:34:46
@Christian: Sorry, wenn ich das zu schwammig ausgedrückt habe. Ich meine damit eine Funktion, mittels derer man sich das Geschriebene im Editor als virtuelle Seiten anzeigen lassen kann, so wie man das ja z.B. bei Word hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 22. Oktober 2013, 18:58:23
Ich nutze Scrivener noch nicht lange und Word schon lange nicht mehr, aber was ist mit der "Ausgeben"-Funktion. Ich benutze die, um mir die Seiten (als "eBook" formatiert) als Vorschau anzeigen zu lassen. Kann die nicht auch das, was du meinst?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Oktober 2013, 19:10:46
Das wäre gerade meine Frage ... Ich habe jetzt auch gerade noch einmal mit der herumgespielt, aber ich finde genau diese Möglichkeit nicht. Also vor dem Ausgeben per Vorschau zu sehen, wie das Ganze auf Norm-/eBook-/Wasauchimmer-Seiten aussehen würde. Heißt, ich müsste den Text im gewünschten Format ausgeben lassen und kann ihn dann extern öffnen, um zu gucken, wie viele Seiten es sind und wie es überhaupt aussieht. Das ist klar. Aber innerhalb von Scrivener finde ich da nix. Das "Vorschau"-Fenster im "Ausgeben"-Menü sehe ich zwar, das zeigt mir aber kein Seitenlayout. Wie machst du das mit der Vorschau?  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 22. Oktober 2013, 19:17:33
In dem "Ausgeben"-Dialog wähle ich "Formatieren als: E-book" und unten "Ausgeben für: Preview". Dann geht (wenn Text in der Manuskript-Datei ist) ein Fenster auf und ich kann meinen Text so lesen, wie er auf einem Reader aussehen würde. Statt "E-book" kann man ja noch andere Vorlagen wählen oder über "Benutzerdefiniert" eigene erstellen. Damit hab ich mich allerdings noch nicht beschäftigt, weil mich vor allem die E-Book-Vorschau interessiert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Oktober 2013, 19:27:13
Cool, danke für die Erklärung - dass es da diese Preview-Option bei "Ausgeben als" gibt, hatte ich noch gar nicht entdeckt. Wieder was gelernt! :jau:

Ist allerdings trotzdem nicht ganz das, was ich im Hinterkopf hatte, man sieht da zwar sehr schön die Formatierungen und alles, aber kein Seitenlayout.

Aber dafür habe ich gerade herausgefunden, dass es das doch irgendwie gibt. Nämlich die Druckvorschau.  :wums: Darauf hätte ich nun auch echt schneller kommen können. :versteck:  Also, ich hatte mir eine Art Druckvorschau im "Ausgeben"-Menü vorgestellt, das an sich allerdings gibt es noch nicht, steht im Scrivener-Forum - aber über die stinknormale Druckvorschau im Menü "Datei" kann ich mir sehr wohl ein Seitenlayout anzeigen lassen.

Den entsprechenden Satz in meiner Rezi werde ich gleich mal ändern. Auf alle Fälle aber noch mal danke für die Erklärungen zur Preview-Funktion. Auch wenn ich was anderes im Kopf hatte, finde ich die nämlich auch sehr spannend!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 22. Oktober 2013, 19:30:50
Die Druckvorschau, stimmt, die ist auch recht gut. Hab mir schon gedacht, dass wir ein bisschen unterschiedliche Dinge meinen, aber schön, wenn es nicht ganz unnütz war. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 27. Oktober 2013, 10:02:25
Ich hab da mal zwei Fragen: Kann Scrivener den Text in Normseiten ausgeben oder muss man das über Drittprogramme selbst tun? (Im Februar kam das schon mal zur Sprache, aber mir ist der Punkt weiterhin unklar.) Desweiterhin würde ich gern wissen, um das Programm eine Fehlersuche für Deutsch hat oder ob ich mich da auf mich selbst verlassen muss?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 27. Oktober 2013, 16:49:17
@Zitkalasa: So weit ich mich erinnere, kannst du eine Normseite als "Ausgabeformat" abspeichern und dann für jede neue Ausgabe einstellen. Diese Normseite entspricht meiner Erinnerung nach dann auch tatsächlich einer Normseite, die von Hand mit Word erstellt wurde.

Die Fehlersuche für Deutsch ist leider immer noch sehr rudimentär und viele richtige Wörter werden als falsch angezeigt, weil Scrivener sie einfach nicht kennt. Ich schalte sie deshalb immer aus und lasse am Ende noch mal die Rechtschreibkontrolle von Open Office drüber laufen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: gbwolf am 02. November 2013, 10:00:19
Vor dem Novemberschreiben scheint die große Suche nach dem idealen Programm ausgebrochen zu sein. Jedenfalls habe ich im Schreibwerkstatt-Blog ebenfalls einen sehr übersichtlichen Artikel gefunden: http://www.schriftsteller-werden.de/schreibprogramm/scrivener-plotten-schreiben-korrigieren/
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 17. November 2013, 22:18:21
Wow. Ich hatte vor Jahren schon von Scrivener gehört, es als Windowsnutzer aber nicht weiter verfolgt. Vielen Dank, dass Ihr hier mit dem (wenn auch alten) Thread dafür gesorgt habt, dass ich es endlich einmal ausprobieren konnte.

Das Resultat? Gekauft. Auf PC und Laptop drauf und mein aktuelles Projekt längst hinein importiert, sortiert und binnen weniger Tage UNGLAUBLICH viel weiter gebracht. Ich bin noch im Anfangsstadium (Konzeption - ich bin ein intensiver Outliner - und erste verfasste Szenen). Zum Glück, denn so konnte ich alles erstmals so wunderbar effektiv sortieren und auf Linie bringen, dass ich vor Begeisterung übersprühe.

Es ist nicht perfekt (der Editor ist ein wenig "dumm" in mancher Hinsicht, aber gleichzeitig auch großartig in anderen Belangen). Aber die vielen Ebenen der Abstraktion und das übersichtliche Sortieren, Kategorisieren und Kommentieren habe ich so bisher nicht erreichen können. Endlich ein Weg, meine Gedanken, Ideen und Konzepte praktisch greifbar und effektiv umsetzbar zu haben!

Ich bin gespannt, wie viel besser es insgesamt laufen wird. Wenn der Beginn ein Indiz ist, dann ohauaha!

Unbedingt ausprobieren und auch die Zeit nehmen, sich das Tutorial durchzuschauen, um überhaupt zu begreifen, wie mächtig Scrivener ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 18. November 2013, 16:26:43
Auf Scrivener bin ich durch Zufall über eine Seite gestolpert, die gar nichts mit Schreiben zu tun hatte. Es klang ganz nett, also hab ich mir mal die kostenlose Demo runtergeladen. ... dann habe ich das Tutorial durchgearbeitet, und meine Freudenschreie müssen bis in den hohen Norden und über die Alpen gedrungen sein.

Das ist Programm ist ein Traum! Ich hatte vorher schon damit experimentiert, eine Blanko-Homepage zu erstellen, um meine Recherche griffbereit immer zusammen zu haben, bin aber nie weit gekommen, weil es einfach zu umständlich war. Und Scrivener hat all das, was ich so gern haben wollte - alles zu einer Geschichte an einem Ort, man kann alles hin und herschieben, man kann mit geteiltem Bildschirm arbeiten, man hat Bilder, Filmchen, Musik griffbereit, wenn ich herausgefunden habe, wie es geht, habe ich auch endlich immer und überall meine Charaguide-Templates verfügbar...

Ich werde zwar vermutlich nicht darin schreiben, dazu bin ich zu begeistert von Write or Die, aber fürs Planen, um beim Schreiben alle Informationen griffbereit zu haben und später fürs Überarbeiten ist Srcivener einfach nur traumhaft! Mit yWriter bin ich nie so zurecht gekommen und habe es schnell aufgegeben, aber Scrivener ist für mich zudem auch noch ziemlich intuitiv.

Sobald meine Demoversion ausläuft, werde ich mir auf jeden Fall die Vollversion zulegen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 18. November 2013, 21:38:21
Es gibt auch bei Scrivener die Möglichkeit, komplett ablenkungsfrei zu schreiben. Du kannst im Vollbildmodus nämlich genau einstellen, wie viel vom Hintergrund du sehen möchtest. Ich schreibe zb immer im Vollbild, habe alles außer dem Textfeld schwarz und werde wirklich nicht abgelenkt. Und im Gegensatz zu WoD hast du in Scrivener alles gleich gespeichert. Das finde ich erheblich komfortabler und sicherer. Und wenn du die tickende Uhr brauchst, stell dir doch einfach einen Wecker für 10 Minuten beispielsweise, dann hast du auch ein Zeitfenster, in dem du ranklotzen musst. Der Rest von Write or Die ist, meiner Meinung nach, eher... Schikane, die völlig unnötig ist. Aber das Programm gaukelt dir vor, dass du nur damit ablenkungsfrei schreiben kannst. Das ist aber Quark, das ist einfach reine Übung. Ich schreibe zb diesen NaNo immer in 10 - 15 Minuten Fenstern, komplett im Vollbild in Scrivener und bekomme da, wenn ich erstmal einen halbe bis Stunde  dran bin genauso schnell Wortzahlen zusammen, ohne den WoD Streß im Hinterkopf zu haben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Notrya am 19. November 2013, 05:08:44
Ja, die Funktion ist oft meine Rettung, gerade bei so viel Ablenkung nützlichen Anregungen hier im NaNo-Board. :engel:

Ich hätte da auch mal eine Anfrage: Ich kämpfe schon seit ich Scrivener benutze (immerhin mehr als ein Jahr mittlerweile) mit dem äußerst ärgerlichen Problem, dass er mir bei der Ausgabe des Word-Dokuments alles kursiv Geschriebene geraderückt und stattdessen unterstreicht. Ich habe schon alles Mögliche probiert, aber er will das einfach nicht lassen, kein Update oder sonstige Änderung hat geholfen.

Also gehe ich davon aus, dass ich irgendetwas falsch eingestellt habe, aber ich kann's nicht finden. Kann mir jemand von euch Scrivener-Experten helfen? :bittebittebitte:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 19. November 2013, 07:10:46
@Notrya
Das ist eine Funktion, die man einfach ausstellen kann:

Öffne "Compile", geh links auf den Reiter "Transformations" und mach das Häkchen bei "Convert italics to underlines" weg. :)

Übrigens, an alle Von-Scrivener-neu-Begeisterten: Zum NaNo-Ende verschenkt Scrivener wohl wieder Gewinnercodes, mit denen man 50% Rabatt auf das Programm kriegt. Wer noch nicht gekauft hat, kann in zwei Wochen bestimmt einen Code von jemandem abhaben, der ihn nicht braucht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Notrya am 19. November 2013, 13:16:11
 :o Oh man, und ich Esel hab die Optionen abgesucht, die Schriftart geändert ... Ich wäre nie im Leben darauf gekommen, dass es so eine Funktion gibt. Danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 19. November 2013, 13:19:11
Danke für die Info! Darüber hab ich mich auch schon ab und zu gewundert.
Übrigens kann man den schwarzen Hintergrund im Vollbildmodus auch durch ein Bild ersetzen.
Meinen Gewinnercode gebe ich übrigens gerne wieder ab.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 19. November 2013, 20:29:03
@Moni
Die Schikane, die du unnötig findest und die dich stresst, hilft mir hingegen sehr weiter. :) Ich mag das, wenn ich zu lange am Grübeln bin - und das kann ich auch mit Uhr - wenn mir WoD einen sanften Hinweis gibt, dass ich schon wieder nicht tippe. Gerade das ist es, was dieses Programm beim Schreiben so wertvoll für mich macht. Beim Korrigieren nutze ich meinen Küchenwecker. Und WoD gaukelt mir nicht vor, dass ich nur damit ablenkungsfrei schreiben kann. Es unterstützt mich lediglich auf eine angenehme Art. Schreiben kann ich auch ohne WoD, klar. Aber ich bin deutlich produktiver damit.

Dass man bei Scrivener einen Vollbildmodus einstellen kann, der alles wegblendet, weiß ich. Aber der stupst mich leider nicht an, wenn ich grüble oder wegträume. *g* Das regelmäßige automatische Speichern ist natürlich ein Vorteil, aber bisher ist mir noch nichts verloren gegangen.

Scrivener hat für mich andere Vorteile, jede Menge davon, und ich bin sehr begeistert von dem Programm. Aber es ist (aktuell) kein Programm, in dem ich schreiben möchte.

Auf den NaNo-Code hoffe ich auch. ... ich hoffe, ich schaffe es dieses Mal, meine 50.000 Wörter rechtzeitig zu tippen. :bittebittebitte: Aktuell sieht es gut aus.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 24. November 2013, 14:28:27
Hallo ihr Lieben,
der Technik-Honk hat mal wieder eine Frage ... Wie erstelle ich denn in Scrivener einen Link zu einer Website? Weiß das jemand von euch?

Danke! :knuddel:
*Aquamarin
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 24. November 2013, 14:38:05
Du öffnest den Inspektor (das i in dem großen blauen Bubble rechts oben).
Dann wählst du ganz unten das Icon mit den Buchrücken an.
Dann das Plus-Zeichen anwählen und du hast die Auswahl von internen (in Scrivener) und externen (Internetseiten) Referenzen oder du kannst auf dem PC nachsuchen und dann so eine Referenz einfügen: Nachschlagen & als externe Referenz hinzufügen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 24. November 2013, 14:44:02
*seufz* Und so einfach kann es sein ... Danke!!! :knuddel:

Oh, hm, neues Problem - wie kriege ich den Link dann in den Text? Ich weiß, ich bin ein ziemlich übler Fall ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 24. November 2013, 16:16:46
Gerne! :knuddel:

Du kannst, glaube ich, auch eine ganze Seite über "Datei" und dann "Importieren" einfügen. Dann bist du nicht drauf angewiesen, dass die Seite auch in zwei Monaten noch im Netz steht. Allerdings habe ich das jetzt erst ausprobiert, wo du nachgefragst hast, und eben hast sich mein Scrivener damit aufgehängt.

Edit sagt: Nee, Scrivener hat nur länger gebraucht. Hat einwandfrei funktioniert! Cooooooooooooooool!

Einen einzelnen Link fügst du in deinen Text ein, indem du das Wort, dass du verlinken möchtest, markierst und dann unter "Bearbeiten" den Punkt "Link" anwählst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 24. November 2013, 16:56:58
Uffz, super, danke!!!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 27. November 2013, 21:35:32
Weiß jemand, ob man irgendwo generell einstellen kann, dass neue Dokumente NICHT ins Compile eingeschlossen werden? Also das Häkchen bei "Include in Compile" soll immer leer sein, wenn man ein neues Dokument erstellt. Danke. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 29. November 2013, 17:18:17
Ich hab mal eine ganz doofe Frage. Habe die Test-Version heruntergeladen, aber noch nicht geöffnet. (Mache ich Montag, wenn ich auch Zeit zur Nutzung hab).

Die ganze Seite war auf Englisch. Ist die Scrivener-Test-Version auch auf Englisch? Ich hätte lieber eine deutsche zum Reinfuddeln...

Und mir ist noch eine doofe Frage eingefallen: ich bekomme im Januar einen neuen Laptop.
Kann ich Scrivener von meiner alten Möhre auf den Laptop mitnehmen, oder sollte ich den Kauf des Programms (falls ich es mag) noch etwas hinaus schieben?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 29. November 2013, 18:01:05
Ich hab mal eine ganz doofe Frage. Habe die Test-Version heruntergeladen, aber noch nicht geöffnet. (Mache ich Montag, wenn ich auch Zeit zur Nutzung hab).

Die ganze Seite war auf Englisch. Ist die Scrivener-Test-Version auch auf Englisch? Ich hätte lieber eine deutsche zum Reinfuddeln...
Da die Testversion nichts anderes als die normale Version mit begrenzter Nutzungszeit ist und es Scrivener mittlerweile auf Deutsch gibt (http://www.literatureandlatte.com/wahrheit.php), würde ich einfach mal annehmen: wahrscheinlich ja. :) (Ich selbst nutze aber die englische Version, drauf schwören würde ich also nicht. ;))

Zitat
Und mir ist noch eine doofe Frage eingefallen: ich bekomme im Januar einen neuen Laptop.
Kann ich Scrivener von meiner alten Möhre auf den Laptop mitnehmen, oder sollte ich den Kauf des Programms (falls ich es mag) noch etwas hinaus schieben?
Du kannst Scrivener mit einer Lizenz auf mehreren PCs/Laptops installieren. Ich glaube, da gibt es nicht mal eine Begrenzung, und man kann die Programme dann auch auf mehreren PCs gleichzeitig öffnen. Du brauchst nur dann unterschiedliche Lizenzen, falls du Scrivener auf PC und Mac installieren willst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 29. November 2013, 20:18:08
Aus eigener, kürzlicher Erfahrung: Die Testwersion wird in Deutsch sein, wenn Deutsch Deine Systemsprache ist. Allerdings musst Du bei der Rechtschreibprüfung von Hand die Sprache wechseln.

Auch auf mehreren Systemen solltest Du kein Problem haben. Ich habe meine Lizenz auf PC und Laptop zugleich laufen.

Des Weiteren muss ich sagen, dass ich die Art der Testphase sehr ansprechend finde. Es sind nicht 30 Kalendertage ab Testbeginn, sondern 30 NUTZUNGSTAGE. Das heißt, wenn Du das Programm mal einige Tage nicht nutzt, bleibt die Testuhr stehen. Sehr fair. Allerdings für mich unnötig, denn ich habe an Nutzungstag drei zugeschlagen ;-)

Oh, und unbedingt im Netz nach Rabattcodes suchen! 20% Nachlass findet man wohl immer irgendwo. Da auf den angegebenen Preis noch die Mehrwertsteuer aufgeschlagen wird, kommst Du so letztendlich tastächlich auf die ca. 30 Euro Kosten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 29. November 2013, 20:26:37
@Rabattcodes: Da morgen der NaNoWriMo endet und es dort immer 50%-Rabattgutscheine für Scrivener gibt, lohnt es sich, hier im Dezember noch mal nachzufragen. Viele der Naniten hier im Forum haben Scrivener nämlich schon und treten ihre Codes erfahrungsgemäß sehr gerne ab.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 30. November 2013, 09:17:14
Ich habe jetzt auch mal eine Frage: Ich habe vor einigen Tagen angefangen, mit den Compile-Einstellungen herumzuspielen, um der Ausgabe eines Textes als Normseite endlich einmal so nah wie möglich zu kommen. Das bin ich jetzt auch – bis auf zwei Dinge.

Hat jemand von euch es schon geschafft, dass Scrivener eine "perfekte" Normseite ausgibt?

Edit:
Ha! Ich glaube, ich habe die Normseite gerade geschafft. Meine Einstellungen geben jetzt den Ordnernamen als Kapitelüberschrift aus (Bei mir immer Kapitel 1, Kapitel 2 usw) und den restlichen Text so, wie man ihn formatiert hat – in meinem Fall Courier New, 1,5-facher Zeilenabstand. Die Abstände sind zu allen vier Seiten so, dass am Ende 30 Zeilen auf dem Papier stehen. Das Einzige, was ich jetzt noch machen muss, ist, nach dem Kompilieren die Zeilennummerierung anzustellen. Ansonsten scheint aber tatsächlich alles zu passen. Ich bin begeistert! ;D Wenn jemand Interesse hat, kann ich die Datei mit meinen Einstellungen gern per Mail verschicken. An den Post anhängen kann ich sie leider nicht, das Forum will kein .ini.
Man kann aber sicher von der Formatierung ausgehend auch wieder andere Sachen anpassen, wenn man keine Ordnernamen haben möchte oder wenn man eine andere Schriftart im Footer will oder, oder, oder ... Scrivener hat viele Einstellungen, man muss sie nur finden. ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 03. Dezember 2013, 20:18:03
Ich habe mir ein Video zu der Nutzung angesehen und wollte nun mit der Testversion loslegen. (Sie ist auch deutsch :) )

Leider kann ich Webseiten nicht - wie in dem Video gezeigt - als ganzes abbilden, sondern nur als Text.
Liegt das an der Testversion oder ist das einfach ein Manko der deutschen oder der Windows-Version?  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 04. Dezember 2013, 16:00:59
Ich kann Webseiten genauso anzeigen lassen, wie sie sind, oder als Text. Da gibt es eine Einstellung zu, aber ich bin hier gerade auf der Arbeit, da habe ich leider kein Scrivener. Ich kann zu Hause noch mal schauen, meine aber, dass man das sogar auswählen kann, wenn man einen Link eingibt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 04. Dezember 2013, 17:18:55
Bei mir funktioniert das Importieren einer Internetseite samt Farben, Bildern, Schriftgrößen und Co so:

Gehe über "Datei" und dann wähle "Importieren".  Dort dann den Menüpunkt Website angeben und die Internetadresse hineinkopieren. Zumindest bei mir braucht Scrivener dann ein wenig und man denkt, das Programm hat sich aufgehängt, aber mit etwas Geduld löst sich das von alleine. :)

Ich nutze Windows und die Testversion, funktioniert also nicht nur auf dem Mac oder mit Zahlversion. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 04. Dezember 2013, 22:36:02
Danke, Pandorah, aber ich habe bisher nur die Testversion :) da ist es wohl ausgeschaltet.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 04. Dezember 2013, 22:41:36
Aber ich habe die auch. :seufz: Ich bekomme immer das nette Pop-Up beim Start, dass ich nur noch so und so viele Tage habe, bis die Nutzung ausläuft. Vielleicht hast du eine ältere Version erwischt? Schau mal nach der Versionsnummer. Ich habe 1.6.1 von Oktober 2013. Zu finden unter "Hilfe" und dann "Über Scrivener".
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 04. Dezember 2013, 22:54:40
 :gähn: Scrivener kann Websites anzeigen?

*geht es ausprobieren*

Wie genial. Da benutze ich das Ding seit über zwei Jahren und weiß noch immer längst nicht alles, was es kann. Bei mir funktioniert es einwandfrei nach Pandorahs Anweisung.

An welchem Punkt scheitert es denn bei dir, Fianna? Kommst du denn bis Datei --> Importieren --> Website? Da ist dann auch noch mal die Auswahlbox, wo "Reiner Text" voreingestellt ist, dort dann auf "Dynamic Web" umstellen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 04. Dezember 2013, 22:56:51
Oh!
Ja, dann liegts an mir :-D

Bei genauerer Überlegung hab ichs auch anders gemacht, so wie in dem Youtube-Video, dass sich aber natürlich auf die englische Version bezog.
Da kann man einfach die Adresse vom Internetbrowser in den "Recherche"-Teil ziehen...



Ich bin auch schon fast entschlossen, es zu kaufen. Aber ich warte die Testtage ab.
Papyrus soll ja "besser" sein, aber mir gefällt die Bedienung nicht. Wenn alle TiZis sich mit Bugs und Bedienung austauschen, komm ich damit garantiert nicht klar, ich bin doof bei Software.
Ausserdem glaube ich, dass das Feature "Stilanalyse" bei meiner Arbeitsweise nichts bringt (weil ich nur die final Version durch ein Programm jagen will und nicht während des Schreibens und Verbesserns), aber das kann ich ja mit der Testversion probieren.


Bisher liegt Scrivener klar vorne... und ich hoffe, dass mir jemand seinen NaNo-Code gibt, der das Programm schon hat :-D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 04. Dezember 2013, 22:58:23
Fianna, meld dich einfach, wenn du dich für Scrivener entscheiden solltest. Ab dem 5. Dezember stehen die Codes zur Verfügung, ich geb dir meinen gerne. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 04. Dezember 2013, 23:01:31
Oh, super!
Vielen vielen Dank! :vibes:

Aber wie lange gelten die denn, ich wollte eigentlich die ganzen Jahresabrechnungen abwarten (und als Nicht-Veröffentlicher krieg ich nichts, hab also kein Zusatzeinkommen,  was ich gegen die Ausgaben von NK etc aufrechnen kann) und erst im Februar bestellen...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 04. Dezember 2013, 23:02:53
Die sind erfahrungsgemäß eine ganze Weile gültig, bis Februar sollte kein Ding sein. Ich guck noch mal nach und sag dir Bescheid, aber ich glaube, hetzen musst du dich wirklich nicht. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 04. Dezember 2013, 23:26:30
Ich glaube, ich werde die nächsze Sitzung damit verwenden, die 1000 Links zu meinem historischen Roman (auf 3 PCs) mal in Scrivener zu sammeln :-) Ich sammel da auch gerne Literatur, die ich nur evt brauchen könnte, mit dem Link der Seite oder einer Rezension.
Finde ich praktischer, als in Word eine Liste zu pflegen und alles handschriftlich zu machen.

Muss mal probieren, ob ich bei Recherche auch Unterordner hinbekomme...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 05. Dezember 2013, 09:36:58
Eigentlich kannst du überall Unterordner anlegen, habe ich in Recherche auf jedenfall auch so gemacht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 06. Dezember 2013, 01:30:15
Ich spiele gerade mit Scrivener herum.
Nun habe ich folende Probleme: ich kann Projekte nicht löschen, wie geht das?

Und wo finde ich das Manual auf deutsch, ich habe schon festgestellt, dass es das geben soll?
(Im Manual wurde ich nicht fündig, auch nicht im Tutorial; und ich denke, bei Anleitungen bin ich mit Englisch nicht so der Held, deshalb suche ich es auf deutsch...)


Ansonsten bin ich ganz entgeistert, was das Programm alles kann (ich habe den Thread etwas durchstöbert, auf der Suche nach einer Antwort für meine Fragen). Mal sehen wann ich soweit bin, dass ich die Funktionen komplett nutze.


Nur wenn ich Internetseiten als Bild oder pdf importien möchte, stürzt das Programm ab :(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 06. Dezember 2013, 19:59:08
Nachdem ich den ganzen November über fleißig getestet habe, wollte ich mir Scrivener kaufen. Auf der Internetseite habe ich gesehen, dass es auch eine Studentenversion gibt. Jetzt wollte ich in den AGB nachlesen, ob die Version nur so lange gilt wie man auch tatsächlich Student ist. Nur finde ich die AGB nicht oder an anderer Stelle einen Hinweis. Da sich hier auch sicher Studenten Scrivener gekauft haben: Wisst ihr da Rat? Muss ich regelmäßig nachweisen, dass ich Student bin? Und wenn ich das nicht mehr kann, verfällt dann die Nutzung?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 06. Dezember 2013, 20:04:28
Soweit ich weiß, ist die Studentenversion nichts anderes als ein Rabatt bei der Bestellung und auch weiterhin benutzbar, wenn man kein Student mehr ist. Aber ich würde dir empfehlen, ganz einfach einen der vielen Nano-Codes zu nehmen – dann zahlst du nur 20 Dollar für das Programm (statt 40 Dollar für die normale oder eben 35 Dollar für die Studentenversion). Falls du keinen hast, ich hab einen zu verschenken. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 06. Dezember 2013, 20:09:02
Danke für das Angebot, einen Code habe ich allerdings selbst. ;D Und soweit ich das gesehen habe, kann man beim Kauf der Studentenversion auch den Code zusätzlich angeben, was nochmals günstiger kommt. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 06. Dezember 2013, 20:13:00
Ach so. ;D Ich glaube, dann kannst du ganz gefahrlos den zweifachen Rabatt einstreichen. Beschränkungen dürfte es da keine geben. :hmmm:

Ich habe dann jetzt übrigens einen Code zu verschenken, weil ich Scrivener schon vor einem Jahr gekauft habe. Kann das Programm nur empfehlen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 06. Dezember 2013, 20:47:59
 :D Ich habe es jetzt auch als Vollversion, NaNo sei Dank zum reduzierten Preis. Ohhhhhhhhhhhhhhh, ich liebe es so sehr.

Wer es mit NaNo-Code kaufen will - auch mit Rynns vielleicht ;) - hat bis Ende Januar Zeit. Ich meine, ich hätte gelesen, die Rabatte wären mal länger gültig gewesen, bei meinem stand allerdings bis Ende Januar 2014. Also nicht aus den Augen verlieren!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 08. Dezember 2013, 12:27:00
Dann muss ich mich ranhalten mit Testen!

Gibt es die Bedienzngsanleitung auf Deutsch?
Ich kann Bedienungsanleitungen nicht auf Englisch (nur Prosa) und würde sonst selbst übersetzen...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 08. Dezember 2013, 12:34:26
Ich hab auch zwei Codes zu vergeben, wenn jemand einen braucht. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 18. Dezember 2013, 18:51:09
Ich habe die Statistiken von Scrivener gefunden. ;D

Die Ausgabe der Seitenzahlen verwirrt mich allerdings. "Seiten (Taschenbuch)" richten sich nach der Wortanzahl/Zeichenanzahl, das ändert sich nämlich, je nachdem, was ich dem Programm sage, wie viele Wörter/Zeichen es für eine Seite zählen soll. Aber was sind die "Seiten (gedruckt)"? Das ist ja fast doppelt so viel! Und immer noch deutlich mehr als Normseiten, wenn ich die Zeichenanzahl durch 1800 (30x60) teile.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 18. Dezember 2013, 21:53:16
Gedruckt ist auch eine Seite, auf der nur noch zwei Zeilen am Kapitelende stehen.
Und auch sonst gibt es bei Büchern massenweise Variablen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 18. Dezember 2013, 22:20:17
Okay... das könnte bei der aktuellen Splittung meines Dokuments locker 100 Seiten ausmachen, weil ich es Szenenweise getrennt habe. Dann ignoriere ich die Angabe einfach. Danke dir! :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 24. Dezember 2013, 14:15:56
Ich habe mal eine Frage an euch. Im Moment habe ich Scrivener 1.5.7.0 und jedes Mal, wenn ich das Programm starte, will es auf 1.6.1.0 updaten. Dann drücke ich auf herunterladen, dann auf installieren, dann startet es neu und eigentlich sollte es ja dann upgedatet sein. Komischerweise kommt beim nächsten PC- und Scrivener-Start wieder genau die gleiche Anfrage, auf Scrivener 1.6.10 upzudaten. Hat das noch jemand? Oder kann mir jemand sagen, wie ich das wegbekomme bzw. wirklich auf das neue Scrivener updaten kann? Danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 25. Dezember 2013, 12:09:12
Kann das sein, dass du beide Versionen parallel installiert hast, und deine Verknüpfung immer noch auf die ältere zeigt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 25. Dezember 2013, 15:02:31
Ich hatte echt irgendwie zweimal den Ordner "Scrivener", du hast Recht. Jetzt müsste es eigentlich gehen, danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 05. Januar 2014, 17:38:25
Bei mir in Scrivener ist gerade was Merkwürdiges los ... Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen, ich bin ein wenig ratlos.

Scrivener macht gerade aus einem Apostroph (') grundsätzlich das hier: ‹

Habt ihr eine Ahnung wie das passieren konnte und vor allem, wie man das wieder korrigieren kann? ???

Danke!
Liebe Grüße,
*Aquamarin
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 05. Januar 2014, 18:44:49
Hi Aqua,

nee, leider keine Ahnung.

Scrivener und ich stehen grade sowieso auf Kriegsfuß ... nachdem ich es ein Jahr lang nicht benutzt hatte, waren plötzlich alle meine sorgsam angelegten Projekte futsch. Und irgendwie kann ich auch keine Pinnwände mehr mit einzelnen Szenen anlegen. Dabei mochte ich das Programm so sehr ... :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 05. Januar 2014, 20:11:59
Hey Aqua,
Wahrscheinlich haben sich die Anführungszeichen verstellt. Bei mir ist das extra so (von mir) eingestellt. Wenn du es ändern möchtest, kannst du so vorgehen:

Werkzeuge -> Optionen -> Korrekturen -> Ersetzungen -> Verwende typographische Anführungszeichen (hier dann im Drop-Down-Menü ändern)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 06. Januar 2014, 08:52:49
Hallo Rosentinte,
danke für die Hilfe, es lag tatsächlich daran! :knuddel: Wieder was gelernt ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 08. Januar 2014, 20:06:50
Ich versuche gerade wieder, mich mit Scrivener vertraut zu machen (wenn ich Obi-Wan nach Alderaan begleite  ;D ) und würde wahnsinnig gern darin schreiben, allerdings scheint die Sprache auf Englisch eingestellt zu sein, denn er unterstreicht mir alle deutschen Wörter, was in einem deutschen MS wahnsinnig irritierend ist. Und ich weiß nicht, wie ich das umgestellt kriege. Hilfe?  :bittebittebitte:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 08. Januar 2014, 20:10:00
Werkzeuge (F12) -> Optionen -> Korrekturen -> Wörterbuch auswählen (dritter Punkt von oben) sollte helfen (hoffe ich :) ).

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. Januar 2014, 20:10:17
Geh mal auf Werkzeuge - Optionen - Korrekturen. Da kannst du entweder die Prüfung ausschalten oder ein deutsches Wörterbuch wählen.

Edit: Christian war schneller
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 09. Januar 2014, 17:10:26
Danke, danke euch zwei!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Takara am 22. Januar 2014, 14:31:57
Hallo!

Weiß jemand ob man Bilder in Scrivener einfügen kann und wie? Ich meinte es irgendwo in irgendeinen Blog gesehen, wie es einer gemacht hat, aber ich finde es nicht wieder.

LG
Takara
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Januar 2014, 14:34:59
Du kannst über Datei --> Importieren --> Dateien Bilder direkt importieren (Shortcurt Strg + Umschalt + J) oder auch per Drag&Drop rüber nach Scrivener ziehen. Entweder quasi "in den Text" (dann kannst du das Bild, das riesengroß eingebunden wird, per Rechtsklick bearbeiten und kleiner machen), oder als eigenständige Bilddatei im Binder. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Takara am 22. Januar 2014, 14:43:01
 Funktioniert!  :vibes:

Danke Malinche!!!  :)

LG
Takara
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 27. Januar 2014, 14:50:57
So, ich bin nun stolze Besitzerin der Scrivener-Vollversion, und dank Malinches NaNo-Code zum halben Preis! :vibes:

Leider bestätige ich an Scrivener Majas Einschätzung, dass ich ein Voll-Noob wäre. Einiges lag zwar daran, dass die Demoversion es nicht hatte, aber irgendwie klappte "Projekt schließen" bei mir nicht (dann ging Scriveners ganz zu) und löschen auch nicht :(

Erstmal muss ich aber wissen, wie ich meine Demo-Version-Scrivener-Projekte (Alter PC) auf meine Vollversion-Scrivener bekomme (neuer Laptop).

Ich würd einfach meine Dokumente (falls ich sie in dem Scrivener-Ordner identifizieren kann) auf einen USB machen und auf dem neuen Laptop in den dortigen Scrivener-Ordner ziehen... Aber ich bin so ein Unglücksrabe, dass ich mir da sicher was schrotte weil man es hätte anders machen müssen ;D

Oder ist das so richtig?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Takara am 27. Januar 2014, 15:05:22
Also du muss es soweit ich weiß nur Kopieren (den Ordner mit den Projekt) und dann auf deinen neuen PC einfügen.  Dann muss du in Scrivener auf Datei----> Öffnen und deinen Projekt-Ordner suchen und anklicken, dann ist da eine Datei mit Projektname.scrivx einfach anklicken auf öffnen drücken und schon kannst du es benutzen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 27. Januar 2014, 15:11:46
Perfekt :) Dann werde ich das heute abend mal ausprobieren und im Falle eines Gelingens die Kapazität von Scrivener austesten.

Da ich zu vielen Projekten Linksammlungen oder Informationssammlungen mache oder Gedankenblitze zum Plot aufschreibe, wollte ich dies zukünftig immer in Scriveners tun - und hätte dann mehr als ein halbes Dutzend Projekte, wovon ich eines richtig bearbeite und bei den anderen nur alls Nützliche, was mir über den Weg läuft, für späteren Gebrauch abspeichere.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Takara am 27. Januar 2014, 15:20:11
Kopier aber lieber erstmal, bevor nacher doch noch was schief gehen sollte  :)

Scrivener ist eine wirklich gute Wahl für sowas! Es ist gut das man soviele Projekte wie man will, anlegen kann. Und die Pinnwand und der Namensgenerator haben mir es besonders angetan  :wolke:

Ich hoffe du hast genauso viel Spaß und Nutzen mit/von Scrivener wie ich  :)

LG
Takara
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 27. Januar 2014, 15:44:10
Fianna, soweit ich weiß, sind Demo- und Vollversion auch die Gleiche. Der einzige Unterschied ist nur, dass die Demo eben irgendwann ausläuft und dann nicht mehr verwendbar ist (nach 30 Tagen?). Du kannst mit deiner einen Scrivener-Lizenz das Programm auch auf 5 Computern installieren, alles mit dem gleichen Code. Nur so am Rande, wenn du auch sowohl den PC als auch den Laptop zum Schreiben benutzt  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 27. Januar 2014, 16:01:13
Fianna, soweit ich weiß, sind Demo- und Vollversion auch die Gleiche. Der einzige Unterschied ist nur, dass die Demo eben irgendwann ausläuft und dann nicht mehr verwendbar ist
Nee, nicht ganz. :) Als ich einmal Zeit hatte, an dem Programm zu kniffeln, habe ich mir die Speicherung einer Website als Bild rausgesucht, weil ich so viele Links zu vielen Projekten habe. Das ging nicht. Nach einigen Tipps wurde gesagt, dass ich alles mache, wie man es soll, und dass es dann wohl an der Demoversion liegt.

Du kannst mit deiner einen Scrivener-Lizenz das Programm auch auf 5 Computern installieren, alles mit dem gleichen Code. Nur so am Rande, wenn du auch sowohl den PC als auch den Laptop zum Schreiben benutzt  :)
Ja, das weiß ich. Aber dann hab ich ja auf jedem Gerät eine andere Version, und vielleicht kann man da irgendwas synchronisieren, aber da bin ich sicher zu doof zu.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 27. Januar 2014, 16:17:57
Ja, das weiß ich. Aber dann hab ich ja auf jedem Gerät eine andere Version, und vielleicht kann man da irgendwas synchronisieren, aber da bin ich sicher zu doof zu.
Das mache ich mit Wuala. Der Ordner, in dem meine Scrivener-Werke liegen, wird auf meinem Rechner und Laptop laufend synchonisiert, dass ich immer die gleiche Version zur Verfügung habe. Gleichzeitig wird alles gebackupt, und da Scrivener nach jedem Zeichen speichert, bin ich also wirklich permanent abgesichert. Nur wenn auf beiden Rechnern das gleiche Projekt gleichzeitig geöffnet werden soll, gibt es eine Warnung - Scrivener registriert die Synchronisierung und meldet sich, wenn man versucht, etwas zu öffnen, das auf anderem Rechner schon offen ist. Aber dadurch kommt es auch nicht zui Dateikonflikten, und es gibt immer genau eine aktuelle Version.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 27. Januar 2014, 17:18:36
Dem gehe ich mit einer Speicherung in der Dropbox aus dem Weg. Wobei eine zusätzliche Sicherung darin liegt, dass die Dropbox-Dateien ja immer auch auf dem eigenen PC liegen. Und für den "Worst Case", wenn der PC abschmiert und die Dropbox gleichzeitig gehackt wird, habe ich immer noch einen PC, der gerade nicht am Netz ist, und dessen Dropbox daher nicht beeinträchtigt wird. Zwar zwei oder drei Tage alt, meist, aber besser nur zwei Tage Datenverlust als komplett.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fianna am 31. Januar 2014, 13:09:38
So modern bin ich noch nicht  :D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 09. Februar 2014, 23:21:24
Ich habe zur Sicherheit immer noch einen USB Stick am Rechner, der das Zielverzeichnis für das Speichern von Backups ist. Das normale Speichern findet dann in meinem Skydrive Ordner statt. Da ich auch parallel auf Laptop und PC arbeite, wird so zwischen den Beiden synchronisiert (klappt recht fix) und mit dem USB Stick als weiterern Speicherort für die Backups (die ich automatisch bei jedem Schließen von Scrivener erstellen lasse - eine Funktion von Scrivener), habe ich somit noch eine weitere Sicherheitsstufe. Für einen Totalverlust müsste ich also die Daten auf zwei Computern, in der Cloud und auf dem USB Stick verlieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: cryphos am 13. Februar 2014, 09:01:43
Hallo zusammen,

ob der ganzen Lobhuddelei habe ich letzthin auch mal Scrivener ausprobiert. Gerne kaufte ich diese auch, bin aber etwas erstaunt, dass ich kein deutsches Wörterbuch laden kann?
Wie ich mitbekommen habe, hatten das Problem mehrere User, aber ich konnte nirgends eine Lösung finden, habt ihr einen Tipp für mich?

Dank und Gruß
~c~
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 13. Februar 2014, 09:28:40
Ganz auf die schnelle, von der Arbeit und ohne Zugriff auf Scrivener: es gibt, wenn ich mich da recht erinnere, zwei Stellen, an denen man das Wörterbuch integrieren muß. Ersteinmal generell downloaden und dann einbinden, aber ich komme gerade partout nicht drauf, wo genau das war... im Zweifelsfall haben wir hier im Thread auch schon mal drüber gesprochen, einfach mal durchschauen. :innocent:

Übrigens ist das keine Lobhudelei, wir sind hier in diesem Thread weitestegehend alle wirklich von dem Programm begeistert. Ich finde Scrivener, im Gegensatz zu vielen anderen Programmen dieser Art, wirklich komfortabel und sehr gut zu bedienen. Natürlich passt es nicht bei jedem, darum haben wir ja auch einige Leute im Forum, die mit ganz anderen Programmen arbeiten, aber wenn es gefällt, dann meistens 200%.  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 13. Februar 2014, 20:21:31
@cryphos: Ich nehme an, Du meinst, dass es normal über Werkzeuge -> Optionen -> Korrekturen und dann dort den Button "herunterladen" nicht geht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. Februar 2014, 20:32:00
Das Wörterbuch soll allerdings nicht besonders gut sein. Ich jage meine Manuskripte deshalb nach dem Schreiben einfach noch mal durch die Rechtschreibkorrektur von Word. Die Rechtschreibprüfung in Scrivener hab ich deaktiviert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 13. Februar 2014, 20:55:01
Kann ich durchaus bestätigen. Ich habe die Rechtschreibprüpfung ebenfalls deaktiviert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 13. Februar 2014, 21:57:22
Ich auch, die hat mich in den Wahnsinn getrieben. Die kennt gefühlt jedes zweite Wort nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 14. Februar 2014, 06:27:20
Kann ich nicht bestätigen. Bei mir macht das Wörterbuch nicht mehr Zicken als das von MS Office. Allerdings habe ich auch Scrivener für Mac und finde generell, dass Computer-Rechtschreibprüfungen nicht besonders viel taugen. ;)

Was an Scrivener übrigens cool wäre: Wenn es Statistiken hätte, an welchem Tag man wie viel geschrieben hat. Das fände ich mal spannend zu sehen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: cryphos am 14. Februar 2014, 07:37:09
@cryphos: Ich nehme an, Du meinst, dass es normal über Werkzeuge -> Optionen -> Korrekturen und dann dort den Button "herunterladen" nicht geht?
genau
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 14. Februar 2014, 10:17:36
Was an Scrivener übrigens cool wäre: Wenn es Statistiken hätte, an welchem Tag man wie viel geschrieben hat. Das fände ich mal spannend zu sehen.

Aber dafür gibts doch das luxuriöse Tinosheet  ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 20. April 2014, 14:20:06
Gibt es eine Möglichkeit, die Farbcodes der Keywords im Gliederungseditor anzuzeigen? Auf der Pinnwand kann man das, aber ich hätte die Ansicht gern im Editor.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 05. Juni 2014, 10:01:33
Gerade schreibe ich auf der Arbeit (nur in der Mittagspause natürlich!) in einer Worddatei und schicke sie mir am Ende des Tages nach Hause, um dann alles in Scrivener zu importieren. Spannenderweis ist das Word Dokument bei 2491 Wörtern, Scrivener hat mir gestern für den gleichen Text 2480 Wörter angezeigt.
Ich habe also das umgekehrte Phänomen, dass ich durch Scrivener eine niedrigereWortzahl erhalte, anders als es also Rosentinte hier (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,6160.msg301233.html#msg301233) erlebt hat.
11 Wörter Unterschied sind jetzt nicht so wahnsinnig schlimm und da ich keine Kurzgeschichten für Ausschreibungen schreibe, macht es nichts, wenn ich mal ein paar Wörter mehr habe, sobald ich alles nach Word transportiere.
Was mich irritiert, ist das es halt jetzt weniger Wörter in Scrivener sind, ich meine, im letzten NaNo hatte ich noch knapp 100 mehr...  8) Ist das eventuell noch jemandem aufgefallen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 13. Juli 2014, 13:28:48
Vermutlich ist das für viele von euch ein alter Hut, aber ich habe gerade ganz begeistert festgestellt, dass ich Dateien von einem geöffneten  Scrivener-Projekt in ein anderes verschieben kann.
Projekt 1 : mit der Maus auf die Datei gehen, die verschoben werden soll, dann rüberziehen auf Projekt 2 (dort sollte möglichst Corkboard-View eingestellt sein). Auf dem Corkboard ablegen, danach kann die Datei an den gewünschten Platz verschoben werden.
Im Original-Projekt bleibt die Datei zusätzlich erhalten. Ist das nicht erwünscht, löschen.

Ich benutzte das jetzt, um aus meinen Notizen und Projekt-Ideen die Dinge herauszufischen und in einer neuen Scrivener-Datei zu bündeln, mit denen ich gerade ernsthaft arbeiten will.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 17. Juli 2014, 06:43:09
Mal ne Frage: Ich will mir ja einen neuen Laptop kaufen. Die neueren Versionen von Scrivener laufen auf meinem alten nicht mehr. Sind die Projekte, die ich mit meiner alten Version erstellt habe, mit den neueren kompatibel? Das will ich doch sehr hoffen. :gähn:
Ich habe jetzt einen alten Mac und will auch einen neuen Mac kaufen.

Ich werde dann vermutlich Scrivener auch neu kaufen müssen, oder?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 17. Juli 2014, 11:58:33
Ob die Projekte kompatibel sind, weiß ich nicht.
Aber den Code, den du beim Kauf von Scrivener bekommst hast - deine Lizenz - den kannst du für fünf Installationen verwenden. Also einfach auf dem neuen Laptop downloaden und deinen Code eingeben. Wenn du ihn nicht schon fünfmal verwendet hast, dann brauchst du Scrivener nicht neu kaufen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 17. Juli 2014, 12:10:42
Oh, super! Vielen Dank für die Information, das höre ich gern! :)
Die Projekte müssten mit neueren Versionen eigentlich kompatibel sein, es wäre ja absurd, wenn es nicht so wäre.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. Juli 2014, 13:54:47
Ich habe vorgestern erst ein Scrivenerprojekt, dass ich seit zwei Jahren nicht mehr geöffnet hatte und das mit einer alten Scrivenerversion erstellt wurde ohne Probleme öffnen können. Es ändert sich ja nicht der Programmcode an sich, wenn eine neue Version kommt. Das wirkt sich in der Regel auf Bugs und Funktionen des Programmes aus, nicht die damit erstellten Dateien.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Juli 2014, 11:15:04
Vermutlich ist das für viele von euch ein alter Hut, aber ich habe gerade ganz begeistert festgestellt, dass ich Dateien von einem geöffneten  Scrivener-Projekt in ein anderes verschieben kann.
Projekt 1 : mit der Maus auf die Datei gehen, die verschoben werden soll, dann rüberziehen auf Projekt 2 (dort sollte möglichst Corkboard-View eingestellt sein). Auf dem Corkboard ablegen, danach kann die Datei an den gewünschten Platz verschoben werden.
Im Original-Projekt bleibt die Datei zusätzlich erhalten. Ist das nicht erwünscht, löschen.

Ich benutzte das jetzt, um aus meinen Notizen und Projekt-Ideen die Dinge herauszufischen und in einer neuen Scrivener-Datei zu bündeln, mit denen ich gerade ernsthaft arbeiten will.

War für mich gar kein alter Hut, danke für den Tipp. Das könnte ich tatsächlich demnächst brauchen. Immer wieder erstaunlich, was das Programm alles kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 18. Juli 2014, 11:37:52
Ja, scrivener ist ein überzeugendes Autoren-Werkzeug.

Übrigens nutze ich Scrivener seit einiger Zeit auch für meine allgemeinen To-Do-Listen. Ich tendiere nämlich dazu, immer wieder neue Listen zu machen, ohne die alten fertig abgearbeitet zu haben. Bei Scrivener kann mit mit dem Splitscream ja sehr bequem zwei Dateien nebeneinander direkt vergleichen. Unerledigtes rüberkopieren, dann kann die alte Liste entsorgt werden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 08. August 2014, 07:19:25
Ich hatte auf meinem alten OSX vermutlich eine ältere Version von Scrivener, jetzt habe ich die neuste. Und ich habe irgendwie mit einem merkwürdigen Phänomen zu kämpfen. Wenn ich zwei Dokumente mit dem gleichen Namen habe, z. B. eins auf Festplatte und eins auf USB-Stick, dann erhalte ich immer die letzte gespeicherte Version, wenn ich Scrivener öffne, und zwar unabhängig davon, ob ich das Dokument von Festplatte oder vom Stick öffne.
Das bedeutet: Ich kann eine alte Version einer Datei nicht öffnen.
Soll das so sein? Ich weiß genau, dass es bei meiner früheren Version nicht so war. Wenn es so sein soll, lässt sich das abstellen? Im Augenblick habe ich ein gewisses Interesse daran, auf alte Versionen zurückzugreifen.

Ich habe außerdem festgestellt, dass man das Wunderprogramm Scrivener "deaktivieren" kann, also wenn man es auf einem Rechner nicht mehr braucht, dann muss man keine Lizenz verschwenden. Man hebt einfach die Registrierung der bisherigen Version auf und kann es mit derselben Lizenz auf einem anderen Rechner installieren. Aber das wussten hier wahrscheinlich auch schon alle. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. August 2014, 07:32:20
Das mit der Lizenz wusste ich noch nicht, danke für den Hinweis!

Bei mir funktioniert das noch mit den unterschiedlichen Versionen, aber ich habe das letzte Update noch nicht installiert. Könntest du nicht mit Snapshots arbeiten? Dann hast du alle alten Versionen parat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 08. August 2014, 07:34:10
Gern. :)

Mit Snapshots? Habe ich nie gehört. Wie macht man das? ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. August 2014, 07:40:02
Bevor du im Text was änderst, clickst du rechts im Infofeld auf das Kamerasymbol, dann wird die aktuelle Version als "Snapshot" gespeichert (es gibt sogar ein schönes Kameraclickgeräusch). Darauf kannst du immer zurückgreifen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 08. August 2014, 07:51:30
Ah, gefunden. Scrivener ist ja echt ein Wunderprogramm. Sehr nützliche Funktion! Danke!
Aber verstehe ich es richtig, dass die Snapshots nur immer den jeweiligen Text abbilden können, aber nicht die gesamte Scrivener-Datei einschließen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. August 2014, 08:07:55
Ja, das stimmt, das ist dann nur der Text.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alaun am 08. August 2014, 11:24:34
Hallo ihr Lieben,
zu meiner Frage wurde schon mal was geschrieben, aber es hilft mir gerade nicht weiter. Daher nochmal die dringende Bitte um Hilfe bei diesem Problem:

wenn ich Texte aus Scrivener in eine Normseitenvorlage übertragen möchte (Scrivener selbst macht ja irgendwie sehr komische Normseiten ???), dann zerschießt es mir immer die Normseitenformatierung. Auch, wenn ich mit Rechtsklick auf das kleine Kästchen, das beim Reinkopieren erscheint, Formatierung der Zieldatei auswähle. Dann habe ich auf einmal nicht mehr 30 Zeilen, sondern 32. Und das bedeutet ja, dass die Normseitenvorlage so nicht mehr stimmt, oder sehe ich da jetzt was falsch? :hmmm: Kann mir jemand weiterhelfen? Das wäre klasse! Danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. August 2014, 15:44:48
Es ist wahrscheinlich eine laienhafte Methode, aber ich mache es immer so, dass ich den Text in Scrivener markiere und kopiere. Dann gehe ich in meine Normseitenvorlage und füge ihn ein über "Bearbeiten", "Inhalte einfügen", "unformatierter Text".
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 08. August 2014, 19:18:24
Es ist wahrscheinlich eine laienhafte Methode, aber ich mache es immer so, dass ich den Text in Scrivener markiere und kopiere. Dann gehe ich in meine Normseitenvorlage und füge ihn ein über "Bearbeiten", "Inhalte einfügen", "unformatierter Text".
Das funktioniert von der Formatierung der Normseite her, aber dann verschwindet auch alles, was im ursprünglichen Text kursiv o.ä. gesetzt war. Diese Methode ist also mit Vorsicht zu genießen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 09. August 2014, 12:20:52
Ich hatte auf meinem alten OSX vermutlich eine ältere Version von Scrivener, jetzt habe ich die neuste. Und ich habe irgendwie mit einem merkwürdigen Phänomen zu kämpfen. Wenn ich zwei Dokumente mit dem gleichen Namen habe, z. B. eins auf Festplatte und eins auf USB-Stick, dann erhalte ich immer die letzte gespeicherte Version, wenn ich Scrivener öffne, und zwar unabhängig davon, ob ich das Dokument von Festplatte oder vom Stick öffne.
Das bedeutet: Ich kann eine alte Version einer Datei nicht öffnen.
Kannst du die alte Version auch dann nicht öffnen, wenn du sie nicht von Scrivener aus, sondern direkt z.B. vom Stick öffnest? Das ist dann wirklich seltsam und etwas, was bei früheren Versionen von Scrivener definitiv nicht so war.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 09. August 2014, 12:27:06
Ja. Auch wenn ich sie vom Stick öffne, nicht.
Ich muss die alte Version von einem anderen Rechner aus unter einem anderen Namen speichern - und dann motzt Scrivener immer noch beim Öffnen und ist nur bereit, die alte Version als die alte zu öffnen, wenn ich sie beim Öffnen gleich als Kopie speichere.
Oder mache ich da etwas anderes grundlegend falsch?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 09. August 2014, 12:43:06
Uff, also das Problem hatte ich wirklich noch nie. Ich kann ohne weiteres auch ältere Versionen öffnen.  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 09. August 2014, 12:54:56
Darf ich fragen, ob du in Scrivener direkt als Normseite schreiben möchtest oder einfach nur als Normseite exportieren möchtest?

In Scrivener selbst schreibe ich nie als Normseite, weil mich das einfach stört. Ich exportiere es dann entweder in ein PDF oder RTF als Normseite.

Dabei nutze ich folgende Einstellungen:

Unter Formatierung beim Export:
Unter Seiteneinstellungen beim Export:

Damit komme ich auf meine 30 Zeilen á 60 Zeichen. Egal in welches Format ich exportiere.

Hilft dir das?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 09. August 2014, 13:01:16
Was mein Problem betrifft: Gelöst ist es nicht, aber wenn ich jetzt - auf dem neuen Rechner - eine Datei unter anderem Namen speichere, bekomme ich zwei unabhängige Versionen, die ich, wie es sich gehört, unabhängig voneinander öffnen kann.
Immerhin.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 04. September 2014, 23:24:57
Meines ist nun ein Problem, das theoretisch nicht nur Scrivener betrifft (oder betreffen sollte), aber Scrivener ist das einzige Programm, das sich so verhält im Moment, also frage ich doch mal in dem Thread hier nach.

Und zwar habe ich zwei Bildschirme, weil ich gerne viel Platz habe und der Laptopbildschirm mir auf Dauer zu klein erscheint (ich anspruchsvolle Nudel). Ich will also, dass Scrivener sich immer auf dem großen Bildschirm öffnet. Normalerweise öffnen sich die Programme dort, wo ich sie schließe, in der Größe, in der ich sie schließe. Scrivener nicht. Der ist immer, immer, immer auf dem kleinen Bildschirm. Hat jemand einen Tipp, wie ich dieses eigentlich nebensächliche, aber doch ein wenig nervige Problemchen abstellen kann?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. September 2014, 21:54:22
Ist der kleinere dein Hauptbildschirm? Bei mir öffnet sich Scrivener immer auf dem Monitor, der in meinen Grafikeinstellungen als No. 1 definiert ist. Da öffnen sich auch Firefox und andere Programme in der Regel.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 10. September 2014, 22:00:39
Ich weiß, dass wir bei unserer Software das Problem haben / hatten, dass sich Dialoge innerhalb des Programms immer auf bspw. dem Hauptbildschirm geöffnet haben, obwohl das eigentliche Programm auf dem anderen lief. Es kann also auch ein Problem der Programmierung von Scrivener sein.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 10. September 2014, 22:08:51
Ja, der kleinere ist mein Hauptbildschirm. Aber ein einziges Mal hat Scrivener genau das gemacht, was er sollte, sich nämlich am großen geöffnet. Und andere Programme sind da so wenig schnücksch, dass sie sich sogar "auf dem großen" geöffnet haben, als der nicht mal angeschlossen war. Da hatte ich dann Spaß, die wieder sichtbar zu bekommen.

Danke fürs Mitgrübeln. Ich schiebe also einfach munter weiter. *g*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Carolina am 15. September 2014, 09:24:57
Ich liebe ja Scrivener, habe einen Mac. Habe mir auch ein Buch dazu gekauft, das ist allerdings auf Englisch und die Realität zeigt, dass ich so gut wie nie reingucke. Habt ihr Tipps für mich, für deutsche Tutorials, leicht verdaulich? Das Programm kann viel mehr als ich und ich würde es gern noch besser nutzen. 
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 15. September 2014, 14:28:21
Es gibt bei Youtube ein paar Videos, in denen einfach Leute ihre Projekte vorstellen, die sie mit Scrivener erstellt haben. Da gibt es auch ein paar deutsche bei. Ansonsten wüsste ich kein wirkliches deutsches Tutorial.  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 16. September 2014, 18:15:33
Ich weiß leider auch nicht alles über das Programm, aber ich kann bei englischen Problemen sicher helfen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Carolina am 17. September 2014, 15:19:12
Ich kann schon fließend Englisch, nur bin ich meist zu bequem, mich dann damit zu beschäftigen, weil ich deutlich länger brauche. Vermutlich muss ich mich einfach nur zusammenreißen. Wäre halt schön gewesen, wenn es was Brauchbares auf Deutsch gegeben hätte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 23. September 2014, 14:57:01
Ich probiere mich ja gerade in Scrivener, und eigentlich finde ich das Programm echt nett ... mit den ganzen schönen bunten Farben und vor allem der Übersicht über die Szenen und Kapitel und wo man gerade steht. Auch dass man alle Informationen einbinden kann, die man so braucht.
Trotzdem schwanke ich noch, ob ich es mir nach Ablauf der Testversion wirklich kaufen soll, oder doch lieber mit der Kombination aus Word, Excel und OneNote weiterarbeiten möchte.

Gerade will ich zum Beispiel die manuell vorgenommenen Änderungen in den ersten Entwurf eintragen. Bietet  Scrivener eine eigene Möglichkeit, mehrere Versionen einer einzelnen Szene zu speichern? Quasi ein Verlaufsprotokoll? Ich weiß, dass es die Screenshot-Funktion gibt. Aber irgendwie ... irgendwie bin ich nicht so richtig glücklich. Hat jemand Rat?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 23. September 2014, 15:00:50
Wie genau stellst du dir denn das Speichern von mehreren Versionen einer Szene vor?

Spontan gesagt: Natürlich, wenn du sie in verschiedenen Versionen in verschiedenen "Dokumenten" speicherst. Ein Dokument soll ja eh für eine Szene benutzt werden. Ich benutze es allerdings für Kapitel, muss ich sagen. ;)
Ich finde das ganz praktisch und habe es häufig so gemacht, wenn ich Kapitel wesentlich überarbeitet habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 23. September 2014, 15:08:35
Eine genaue Vorstellung hatte ich nicht. Mehr so eine vage Traumidee von total übersichtliche Versions- und Verlaufskontrolle. :)
Aber danke für den Tipp, so werde ich es dann wohl machen. Oder ggf. einen neuen Ordner für die überarbeitete Fassung anlegen. Mal schaun. *grübel*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 23. September 2014, 17:25:15
Da jedes Dokument auch als Ordner funktionieren kann, kannst du eigentlich deine Dokumente verdoppeln, mit z. B. Szene 1-1, Szene 1-2, Szene 1-3 usw. benamsen und die alten Versionen in den "Ordner" der neusten schieben. Dann hast du oben nur die neuste Version, aber kannst die alten beliebig aufklappen und ansehen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 23. September 2014, 17:27:42
Oh, das ist eine gute Lösung, das gefällt mir, danke!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 28. September 2014, 20:53:41
Wie schon erwähnt (und so mache ich es auch), bietet sich bei Scrivener an, jeder Szene ein Textdokument zu geben, das man dann in Orndern organisiert (ich dann zum Beispiel ein Ordner je angedachtes Kapitel). Um verschiedene Versionen ein und derselben Szene zu verwalten, gibt es die Snapshot Funktion, die hier ausführlich gezeigt wird: http://youtu.be/1bo8mdW1ZEI (auf englisch). Viele sind sind, glaube ich, nicht aller Möglichkeiten bewusst, die diese Funktion bietet.
Ich benutze sie zwar nicht viel, halte die Snapshots aber für sehr vielseitig, praktisch und übersichtlich, da jeder Version ein eigener Name gegeben werden kann und die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen gut visiualisiert werden können.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 16. Oktober 2014, 08:26:44
Ich hab mal eine vielleicht etwas dämliche Frage zu dem Programm ...
Nachdem ich es ausgiebig getestet habe und mich jetzt zum Kauf durchgerungen habe - ist es richtig, dass man nur per Kreditkarte oder Paypal bezahlen kann? Oder habe ich da was übersehen?

EDIT: @Arne: Oh, entschuldige, dein Beitrag war mir ganz entgangen  :versteck: Ich hatte von der Snapshot-Funktion gehört, aber ja, es könnte gut sein, dass ich sie unterschätze. So richtig Zutrauen hab ich noch nicht zu ihr, aber ich werde mich nochmal näher damit befassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 16. Oktober 2014, 11:39:19
@Thaliope (ausgeschrieben zum Test des neuen Features)
Deine Frage kann ich dir nicht beantworten. Aber wenn du bis nach dem NaNo wartest (warten kannst), dann gibt es bestimmt wieder Rabattcodes für die Gewinner.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 16. Oktober 2014, 11:43:49
@Pandorah: Danke für die Testunterstützung. Funktioniert hat es allerdings nicht ...

Bis nach dem NaNo zu warten, hatte ich auch schon überlegt, aber eigentlich wollte ich das Programm schon für den NaNo nutzen ... Inzwischen hab ich rausgefunden, dass mein Schatz eine Paypal-Account hat, darüber müsste sich das Problem lösen lassen.

Und die Snapshot-Funktion habe ich inzwischen auch mal ausprobiert. Das scheint wirklich eine ganz geeignete Möglichkeit zur Versionskontrolle zu sein.

LG
Thali
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Pandorah am 16. Oktober 2014, 11:56:06
(Zum Test: Bei mir auch nicht. *g*)

Ah, okay, kann ich verstehen. Dem galt mein "warten kannst". Ich habe beim Bestellen gar nicht auf die Zahloption geachtet, weil ich PayPal habe, nutze und mag. Und Scrivener liebe ich. Liebe, liebe, liebe ich! Damit sind mittlerweile alle meine neuen Projekte organisiert. Das ist perfekt DAS Programm, was ich mir zum Organisieren gewünscht habe. Bis auf die Korrekturen, die mache ich über Papyrus Autor. Da ist der einfach Gold wert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 16. Oktober 2014, 11:58:30
Ich hab noch ein bisschen Angst, mich von so einem Programm abhängig zu machen ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 16. Oktober 2014, 12:01:27
Zum Abhängigmachen: Ich habe immer ein OO-Dokument offen, in das ich geschriebene Kapitel reinkopiere. Das landet in der Dropbox, damit es auch ganz sicher nicht verloren geht. Zwar wäre im größten Notfall dann die schöne Ordnung aus Scrivener weg - aber das Wichtigste, die Geschichte, ist so gesichert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 16. Oktober 2014, 12:08:31
Hmmm, das klingt nach einer guten Option, Sunflower.
Ich üsste mir noch eine Möglichkeit überlegen, auch auf die Struktur externen Zugriff zu kriegen.
Herrgott, tu ich mich schwer mit solchen Entscheidungen. Ich könnte schon längst so viel geschrieben haben  :snicker:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 16. Oktober 2014, 12:12:28
Und wenn du auch das .scriv-Dokument in Dropbox oder eine andere Cloud - oder auf eine externe Festplatte - kopierst? Das müsste auch gehen und wenn du es an einem PC öffnest, auf dem Scrivener installiert ist (du bekommst ja fünf Installationen), dann müsste auch die gesamte Struktur noch vorhanden sein.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 16. Oktober 2014, 12:14:24
Bei Scrivener machst du dich nicht abhängig. Du kannst in x Formate exportieren und die Dateien von Scrivener an sich werden als rtfs gespeichert und die bekommt jedes Textverarbeitungsprogramm auf. Das einzige Problem ist die Reihenfolge. Die werden irgendwie durchnummeriert, nur das wie habe ich noch nicht ganz verstanden  ;D

Zum sichern kopiere ich immer den kompletten Romanordner (wo meine Scrivener-Files auch liegen) auf meinen Homeserver bzw. die anderen Rechner bei uns. Ich kann dadurch ohne Probleme auch auf einen anderen Rechner wechseln und weiterarbeiten.

Die Snapshot-Funktion nutze ich auch sehr gerne und viel. Jede größere Überarbeitung wird mit einem neuen Snapshot versehen. Dadurch kann ich immer leicht sehen, was ich verändert habe. Jetzt würde ich mir nur noch wünschen, dass die Änderungen auch visuell hervorgehoben würden, aber wer weiß, was noch kommt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 16. Oktober 2014, 12:16:12
Man kann auch den ganzen Scrivener-Ordner in die Dropbox schieben. Scrivener erlaubt, dass man das Programm auf allen Computern der Haushaltsmitglieder installiert und auch auf allen Computern, die man selbst besitzt. Also kannst du Scrivener zusätzlich auch auf dem Laptop/Netbook installieren und verwenden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 16. Oktober 2014, 12:16:31
Ich hab eh alle Scrivener-Dokumente in der Dropbox, das ist nicht so das Problem.
Die Sorge wäre eher, dass Scrivener irgendwann nicht mehr funktioniert (jaaa, irrational, ich weiß), oder dass ich auf einem Fremdgerät an der Geschichte arbeiten will, auf dem ich kein Scrivener hab. Ich will mir zB bald ein iPad zulegen, ohne dafür eine extra Mac-Lizenz erwerben zu müssen.

@Eluin: Ach, die werden automatisch als RTFs gespeichert? Das ist tatsächlich praktisch ... ich schau mir das mal an.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 16. Oktober 2014, 12:38:52
@Eluin: Ach, die werden automatisch als RTFs gespeichert? Das ist tatsächlich praktisch ... ich schau mir das mal an.

Japp. Im Projektordner unter "Files" und dann "Docs". Die Zuordnung ist nur das Problem ;D Aber da ist alles.

Nachdem Scrivener während der Beta-Phase vor zwei Jahren aber mal ein Speicherproblem hatte und ich dadurch ein Kapitel verloren habe, hab ich mir angewöhnt täglich nach dem Schreiben (zumindest wenn es mehr als zwei Sätze waren, also im Nano definitiv) ein PDF als Sicherung zu exportieren. Dann habe ich auf jeden Fall alles und ich könnte sogar Änderungen wiederholen, die ich nicht als Snapshot gespeichert habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 16. Oktober 2014, 23:40:38
Da bietet sich doch aber die Backup Funktion an. Ich lasse Scrivener bei jedem Schließen automatisch ein Backup anlegen. Das ist letztlich nichts weiter als das ganze Projekt als Zip Datei. Die werden, wenn man will, gleich auch im Dateinamen datiert. Praktisch sieht das bei mir so aus, dass ich auf einem immer angeschlossenen USB Stick, der als Zielverzeichnis für das Backup angegeben ist, nun immer von den fünf letzten Malen, die Scrivener geschlossen wurde, ein volles Backup des Projektes habe. (Scrivener löscht/überschreibt immer automatisch das älteste Backup). Als weitere Sicherheit liegt der normale Projektordner noch auf meinem OneDrive Verzeichnis und wird somit da mit meinem Laptop synchronisiert gehalten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 17. Oktober 2014, 08:10:10
Sorry, dass ich diesen Thread hier so zuspamme ... Aber ich hab schon wieder eine Frage.  :versteck:

Was mich nämlich wirklich nervt, ist die Situation, wenn ich das aktuelle Kapitel (bestehend aus einer ganzen Reihe von Szenen) mal eben ausdrucken bzw. in ein Word-Dokument umwandeln will, um nochmal drüberzulesen und es an den Paten zu schicken.
Da muss ich entweder jede Szene einzeln umwandeln oder das gesamte Dokument ausgeben, richtig? (es sei denn, ich kontrolliere in jedem einzelnen Abschnitt das Häkchen, was in der Ausgabe eingeschlossen wird und was nicht?). Oder habe ich die simple Lösung einfach nicht gefunden?
Mehrere Szenen fortlaufend markieren, um sie ins Word zu kopieren, ging jedenfalls nicht...

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 17. Oktober 2014, 08:12:24
Du machst es so: Du markierst, bevor du etwas anderes unternimmst, die Abschnitte/Szenen/Dateien, die du nachher in einem Dokument haben möchtest (mit Maus und Shift-Taste). Dann wählst du Datei --> Zusammenstellen (ganz unten) --> aktuelle Auswahl und wählst das Format aus, das du haben möchtest. Dann nur noch "Zusammenstellen" drücken et voilà!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 17. Oktober 2014, 08:20:52
Hey Coppi,

den Menüpunkt "Zusammenstellen" habe ich nicht, ich glaube, das heißt bei mir "Ausgeben". Dabei wird aber bei allen bisherigen Versuchen das gannze Dokument umgewandelt, und nicht nur der markierte Bereich. (Bei jeder Szene gibt es ja das Kontrollkästchen "bei Ausgabe einschließen" ... die müsste ich dann wahrscheinlich für jeden Abschnitt, den ich nichht haben will, enthaken ..., fürchte ich.)

Naja. Vielleicht ist das auch ein Zeichen, dass ich doch einfach bei Word bleiben sollte. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 17. Oktober 2014, 09:19:28
Hallo Thali,

Wenn du an dem Punkt bist, wo du die Häkchen setzen kannst, kannst du auch, wenn du Alt drückst und auf das Häkchen klickst, alle markieren oder alle Markierungen entfernen (steht auch unten im Kästchen). Dann müsstest du nur die Szenen, die du ausgeben willst, noch  mal anklicken.

LG, Rosentinte
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 17. Oktober 2014, 10:07:18
@Rosentinte: Das klingt super, funktioniert bei mir aber nicht  ... :( Das häkchen setze ich in dem kleinen Metadaten-Fenster der jeweiligen Szene, und da kriege ich keine anderen Optionen, wenn ich Alt drücke.

Gott, ich hab mich durch das gesamte Tutorial geackert, und steh trotzdem wie der Ochs vorm Berg vor diesem Programm.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 17. Oktober 2014, 10:20:06
Thaliope, ich habe Scrivener für den Mac. Vielleicht sind die Bezeichnungen unterschiedlich, möglicherweise auch die Funktionen, was ich aber auch eher für unwahrscheinlich halte. Bitte klick mal auf den Menüpunkt "Datei" und häng einen Screenshot an, welche Optionen dann eingeblendet werden.

Das "bei Ausgabe einschließen" hat zwar eine ähnliche Funktion, hat aber mit dieser konkreten Anfrage nichts zu tun. Das kannst du erstmal vergessen.

Edit: Ich habe mal angehängt, wie es aussehen müsste. Bei meiner Auswahl würden jetzt die Dateien "Hochzeitsnacht" und "blabla" zu einem Dokument zusammengeführt. Das Wichtigste ist, dass du bei dem Kästchen in der Mitte, wo "zusammenstellen" steht, "Aktuelle Auswahl" auswählst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 17. Oktober 2014, 11:50:00
Also, hier ist der Screenshot. Aber ich bin mir doch recht sicher, dass "Ausgeben" und "Zusammenstellen" beides Übersetzungen von "Compile" sind, zumal sie auch durch das gleiche Symbol dargestellt werden.
Das entsprechende Dialogfenster sieht bei mir auch anders aus, die Auswahlmöglichkeiten, welche Teile eingeschlossen werden sollen, wurden mir gar nicht angezeigt ....
Aaaaaber! Ich habe einen kleinen Pfeil nach unten entdeckt - hinter der Option "Formatieren als" ... und wenn man da draufklickt, tut sich eine ganz neue Welt auf. Da kann ich tatsächlich auswählen, welche Teile einbezogen werden sollen und welche nicht. Und ich kann mit Alt+Klick alle Kästchen enthaken und dann neue Haken setzen. :vibes:
Insofern hat mir dein Screenshot sehr geholfen, Coppi, weil ich daran gesehen habe, dass es in diesem Dialog noch mehr geben muss :) Vielen Dank!!!

LG
Thali
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 17. Oktober 2014, 12:16:16
Da bietet sich doch aber die Backup Funktion an. [...]
Die Funktion nutze ich auch. Finde ich sehr praktisch. Allerdings hilft es nicht, wenn ich den Rechner nur in den Ruhezustand fahre und Scrivener entsprechend geöffnet bleibt.


@Thaliope: Das Optionsmenü ist wirklich Gold wert. Da kannst du auch einstellen, wie das Layout aussehen soll usw. - Du weißt, dass du entsprechende Voreinstellungen vom Layout speichern kannst?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Thaliope am 17. Oktober 2014, 12:19:38
Das Optionsmenü ist wirklich Gold wert. Da kannst du auch einstellen, wie das Layout aussehen soll usw. - Du weißt, dass du entsprechende Voreinstellungen vom Layout speichern kannst?

Jaaa, das hab ich gerade in dem Dialogfeld gesehen. :) Da hab ich ja noch einiges zum Rumspielen vor mir. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arne am 17. Oktober 2014, 17:55:18
@Eluin: Das kenne ich auch. Mein Freund in der Situation ist: Datei -> Backup -> jetzt sichern :-)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 17. Oktober 2014, 20:17:09
@Eluin: Das kenne ich auch. Mein Freund in der Situation ist: Datei -> Backup -> jetzt sichern :-)

Japp :) Oder mein externes Synchronisations-Tool. Ab auf den Server und sicher  ;D Bzw. eben das Exportieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 18. Oktober 2014, 12:35:03
@ Thaliope
Super, dass du es herausgefunden hast! Leider hatte sich mein Internet gestern spontan verabschiedet, sodass ich hier im Thread nichts mehr schreiben konnte. Aber das war dann zumindest hier zum Glück auch nicht mehr nötig.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 10. November 2014, 13:02:45
Hallo,

ich benutze Scrivener auf dem Macbook, aber meine Frage hat wenig damit zu tun:

Zu einem Fantasy-Projekt würde ich gerne parallel zur Story ein Begriffs- und Sprachlexikon erstellen ohne die Begriffe manuell alphabetisch sortieren zu müssen. Es soll mit Erklärungen und Grafiken ausdruckbar sein. Die Methode "Projektstichwörter" gefällt mir da nicht wirklich. Mir scheint, als übersehe ich da gerade etwas, eine Möglichkeit übersehe, die mir direkt vor Augen liegt.   ???
Eine externe Excel-Tabelle wäre auch möglich, aber nee - nicht so gerne.

Wie macht ihr das. Oder macht ihr so etwas nicht mit Scrivener?

Lieben Gruß

Ginger
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 10. November 2014, 16:24:14
Da wäre ich auch dran interessiert, denn momentan löse ich sowas noch über Exceltabellen. Ich habe da für mich noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden und gerade beim Opus habe ich lange Namenslisten, eine eigene Sprache und jede Menge Backgroundinfos, die ich gerne mal intern einbinden würde.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 10. November 2014, 16:32:24
Hm, eine Lösung dafür habe ich auch nicht, ich löse das in meinem Figuren-Wiki über eine Datei je Figur und Scrivener-Links in den Texten. Das bringt mit sich, dass ich die Einträge natürlich manuell sortieren muss, ich glaube, es ist auch noch mal was anderes als das, was euch so vorschwebt. Ich hab jetzt auch mal Google bemüht, aber auf den ersten Blick scheint es da bei Scrivener keine Sortierhilfe zu geben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 10. November 2014, 20:41:27
@ Malinche
@ Moni
und alle Anderen auch :-)


Okay ...  ;D

das hat mir jetzt keine Ruhe gelassen. Und wie ich mir gedacht habe, lag die Lösung direkt vor Augen. Jedenfalls für mich :-)

Ich lege im Binder die von mir tabellarisch zu sortierenden Infos oder Ordner in einer Sammlung ab. Als Test habe ich eine Sammlung "Wiki" und eine Sammlung "Chronologie" erstellt.

Im Inspector (Prüfer) erstelle ich unter "Metadaten" ein Feld "Datum" und ein Feld "Suchbegriff", was immer ich möchte, falls mir die z.B. durch den Ordner- oder Dateinamen bereits vorhandenen Sortierbegriffe nicht reichen.

Dann öffne ich meinen Wiki im "Outliner", und schon kann ich entscheiden, nach was ich innerhalb des Wikis gerne sortieren möchten. Denkbar wären auch Schauplätze, Persepktivträger und vieles mehr.

Wenn ich jetzt im Manuskript oder im Rechercheordner oder egal wo ein Dokument ändere, das ich bereits der Sammlung hinzugefügt habe, ändert sich dessen Inhalt automatisch auch in der Sammlung.

Hm. So einfach war das?
Sagt mir, wenn ich da einen Logikfehler gemacht habe. So wie es aussieht kann ich aber zu Excel adee sagen, mit diesen Möglichkeiten.  8)

Lieben Gruß und gerne Euer Feedback oder alternative Vorschläge.

Ginger

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 16. November 2014, 00:44:58
Vielleicht ist es auch für euch interessant, was Scrivener gerade mit mir gemacht hat. Ich habe meine Fälscher-Trilogie in einem einzigen Scrivener-Dokument als Roman in mehreren Teilen. Im Moment schreibe ich am zweiten Band. Weil mir Anfang des Monats im Akkubetrieb der Laptop abgeschmiert ist und mir ein das Scrivener-Dokument (das von meinem frisch angefangenen anderen Nano-Roman) zerschossen hat, wollte ich heute, als ich kurz in den Akkubetrieb musste, auf Nummer Sicher gehen und habe meine Scrivener-Dokumente, die ich gerade nicht brauchte, geschlossen, damit Scrivener sie auf jeden Fall gespeichert und gebackupt hat. Beim Backuppen meiner Fälscher hat Scrivener sich temporär weggehängt. Ich habe gewartet - ich wollte das Programm nicht abschießen, weil ich gesehen hatte, was passiert, wenn Scrivener beim Speichern abschmiert und man das Dokument nicht mehr öffnen kann, und bei diesem großen Dokument wäre das wirklich schlimm gewesen - und irgendwann tat Scrivener es auch wieder und hat brav sein Backup beendet.

Als ich gerade die Datei geöffnet habe, um weiterzuarbeiten, hat mich schier der Schlag getroffen. Meine Szene, an der ich arbeiten wollte, war weg. Genauer: An ihrer Stelle war eine andere Szene, die eigentlich in das neunzehnte Kapitel des ersten Teils gehört. Auch in einem anderen Kapitel war eine Szene verschwunden und durch eine Szene aus dem ersten Band ersetzt worden. Dass ich meine verlorenen Texte habe wiederherstellen können, lag nur daran, dass Wuala beim Synchen der Dateien Unstimmigkeiten festgestellt hat und Backups der alten RTF-Dateien mit dem Vermerk "(conflicting version 1)" erstellt hat, die ich übers Änderungsdatum (die Scrivener-Dateistruktur ist alles andere als durchschaubar) wiedergefunden habe. Sonst wären mehrere tausend Wörter schlichtweg weg gewesen, und das muntere Durcheinanderwürfeln meiner Szenen war auch nicht in meinem Sinne.

In der letzten Zeit hatte ich komplett auf Scrivener gesetzt, weil ich das zum Arbeiten sehr komfortabel finde. Aber jetzt werde ich mich wohl oder übel nach einer Altenative umgesehen. Ich kann nicht riskieren, dass meine Software meine Szenen fristt und kommentarlos durch andere ersetzt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 16. November 2014, 01:07:46
@Maja

Huh... das klingt wie eine Horrorgeschichte.

Ich habe Scrivener für Mac und es ist nie (!) etwas passiert. Ich habe zwar immer auch noch ein Backup auf einer externen Festplatte oder mache schon mal Screenshots mit der eingebauten Funktion im Inspektor, aber... nee, das hilft Dir jetzt auch nicht weiter.  :-X

Wenn ich mal Fragen hatte, war der Scrivener Support (englisch) immer sehr hilfreich, freundlich und konstruktiv. Da ich sehr viel von dem Programm halte, könnte es doch auch für Dich gut sein, denen mal den Vorgang zu schildern. Evtl. wird dann ja das gestörte Vertrauen in die  Software wieder aufgebaut.

Egal, auf jeden Fall super, das der Text nicht weg ist.

Gute Nacht und einen schönen Sonntag

wünscht Ginger
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: dawinschi am 16. November 2014, 17:50:08
Ich habe mir angewöhnt, mich nicht nur auf die automatischen Backups zu verlassen, sondern immer ab und zu Backup -> jetzt sichern aus dem Datei-Menu zu verwenden und meine Backups zusätzlich als Archiv auf Dropbox zu sichern.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 16. November 2014, 18:55:38
Ich habe ja ein laufendes Backup- und Syncsystem, aber trotzdem mag ich es nicht, wenn eine Software meine Szenen durcheinanderwürfelt. Vor allem, weil das Backupprogramm das  Ganze in der Zwischenzeit gebackupt hatte und damit bereit war, die richtige Version zu überschreiben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. November 2014, 11:35:07
Ich hab so ein Problem noch nie gehabt und zb das Opus habe ich ja auch in einem einzigen Scrivenerprojekt. Ich muß aber gestehen, bevor ich Scrivener schließe, klicke ich immer auf speichern. Das automatische Backup beim Schließen läuft bei mir auch, aber es wird halt auch immer vorher einmal gespeichert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: dawinschi am 17. November 2014, 17:06:25
Ich stelle es immer so ein, dass die Backups das Datum und Uhrzeit an den Dateinamen anhängen, und dass Scrivener immer mindestens 10 ältere Backups behält, bevor es sie überschreibt. Wenn man dann bei jeder größeren Änderung am Text ein Backup erstellt, kann eigentlich nichts schief gehen.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 27. November 2014, 01:46:35
Ich habe auch mal eine Frage, vielleicht hatte jemand das Problem auch schon. Die Fehlermeldung zu googlen hat mich jedenfalls irgendwie nicht weitergebracht. Ich weiß auch nicht, ob es ein Scrivener-typisches Problem ist, aber es tritt bei mir nur dort auf.

Seit einiger Zeit ploppt bei mir während des Schreibens in Scrivener - vermutlich, wenn er gerade speichern will? - eine Fehlermeldung auf: "Konnte Mappe nicht speichern. Fehler: Konnte die Binder-Datei nicht öffnen. Identität: 'Scrivener:Folder:Plain'".

Danach zeigt es mir noch den Pfad an, auf dem ich speichern will, und schlägt mir vor, nachzusehen, ob ich da genug Speicherplatz habe (ja, eindeutig), ob ich die Zugangsberechtigung habe (ja, es sei denn, Scrivener weiß das irgendwie nicht?) oder zu versuchen, das Projekt via "Speichern als ..." quasi noch mal neu abzuspeichern (hab ich auch schon gemacht, und die Fehlermeldung kommt munter weiter).

Direkte Konsequenzen hat sie offenbar nicht, denn tatsächlich wird alles immer fein abgespeichert, nie geht irgendwas verloren, ich kann die Meldung einfach wegklicken - aber es nervt kolossal und macht mich irgendwie nervös. Nur habe ich eben beim Herumsuchen bislang nichts dazu gefunden (vielleicht hatte ich auch Tomaten auf den Augen) und weiß nicht so wirklich, wo ich ansetzen soll, um das wegzubekommen - irgendwo in Scrivener, oder doch eher bei meinem System (Win 7)? Hat jemand eine Idee?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 27. November 2014, 20:11:44
Einfachste Lösung, bevor du lange suchst: Mach eine Neuinstallation? Ansonsten kann ich leider nicht helfen, ich arbeite nicht mit Bindern.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 27. November 2014, 20:41:37
Stimmt, das ist vermutlich eine Überlegung wert. Das werd ich nach dem NaNo mal versuchen. Danke!

(Aber wie jetzt, du arbeitest nicht mit dem Binder? Hö? Der ist für mich das Praktischste an Scrivener. Blendest du den dann immer aus?)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. November 2014, 11:39:37
Was soll ich denn ausblenden? Ich mag immer das ganze Manuskript vor mir sehen, also da links. Wie arbeitest du denn genau mit den Bindern? Bisher hat sich mir der Vorteil noch nicht erschlossen. ;D

Ich sehe gerade, dass es haufenweise Bücher zu Scrivener gibt. Hat jemand Erfahrung? Ich würde mir da gern mal eins zulegen, wo alle Funktionen schön übersichtlich mit Bildern beschrieben sind. Aber bei Amazon herrscht ja schon eine richtige Flut an Scrivener ratgebern.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 28. November 2014, 12:05:41
Öhm, ich dachte, der Binder wäre eben das links, was jetzt auf Deutsch Mappe heißt? (Das mag ich eben auch, dass ich alles im Überblick habe auf der linken Seite.) Oder bin ich jetzt total verpeilt? (Wäre auch sehr gut denkbar. ;D)

Buch: Ich kenne da leider auch keins, das ich empfehlen könnte, aber eine schlechte Idee wäre das sicher nicht. Jetzt arbeite ich schon so ewig mit Scrivener und denke noch immer, ich nutze längst nicht alles, was das Schätzchen kann. Sag mal Bescheid, wenn du auf eine empfehlenswerte Perle unter den Büchern stoßen solltest. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. November 2014, 12:08:36
Klarer Fall von aneinander vorbeigeredet. Ich liebe den Binder, deswegen liebe ich Scrivener. Ich dachte, du meinst die Collections oder wie das heißt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 28. November 2014, 12:12:00
Ach so! :D Dann sind wir uns total einig. Mit den Collections arbeite ich nämlich auch irgendwie nie.
*schwängt ein Binder-Fähnchen*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. November 2014, 19:46:05
Hihi. Ich kann gar nicht mehr richtig schreiben, wenn ich Binder und Inspector nicht vor mir sehe. Übrigens, was richtig cool ist: Ich habe jetzt einen 17 Zoll Monitor, damit kann  man den Splitscreen auch richtig gut im Nebeneinander Modus nutzen. Das ist richtig toll.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 28. November 2014, 19:48:57
Oh ja, diesen Splitscreen-Modus liebe ich auch! (Ich benutze den immer beim Bewerbungstexten, manchmal auch beim Überarbeiten.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 13. Dezember 2014, 10:57:33
Splitscreen? Bei einem 21,5"-Monitor sollte das ja dann auch nutzbar sein, hm? ;)

Ich sehe, ich habe noch viel zu lernen - und Mango auch, wenn ich mir seine Pfötchen auf meiner Tastatur gerade so ansehe ... ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 13. Dezember 2014, 18:31:16
Ich weiß, der Thread heißt Scrivener für Windows, aber ich will für meine Frage nicht extre einen neuen Thread auf,achen: hat schon mal jemand versucht, Scrivener auf einem Linux-Rechner zum Laufen zu bringen? Ich hab vor 2 Monaten umgesattelt, und es soll wohl gehen, aber ich kenne niemanden, der das wirklich schon mal gemacht hat. Deswegen frage ich, ob jemand hier schon damit Erfahrungen gesammelt hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Debbie am 15. Dezember 2014, 15:30:46
Darauf habe ich leider auch keine Antwort, aber vielleicht findet sich gleich noch jemand, der den Thread aufruft und Tinas Frage beantworten kann?  :hmhm?:

Jedenfalls hab ich mir jetzt ebenfalls Scrivener zugelegt und finde das Programm ganz großartig, um damit Sachbücher zu erstellen, weil man so schnell und problemlos ordnen und unterteilen kann.  :wolke: Das ist wirklich äußerst praktisch, und nachdem ich jetzt die Kapitel und Unterkapitel für mein Sachbuch über Ernährung angelegt habe, überlege ich ernsthaft, ob ich meine diversen Lexika (weiße Magie, schwarze Magie, slawische Mythologie, Steine und Metalle - und die anderen, wenn sie fertig sind) nicht ebenfalls irgendwann für ein paar Cent als Kindle ebooks anbieten soll. Vielleicht begleitend zum Roman?! Mal sehen ...  :hmmm:

Fürs kreative Schreiben bleibe ich aus ästhetischen, praktischen und technischen (Repetition Visualizer) Gründen auch weiterhin Focus Writer und dem LSB treu. Ich mags einfach gerne atmosphärisch  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 17. Dezember 2014, 08:17:39
@Tina
Ich bin, als ich mir Scrivener zugelegt habe, von Ubuntu zu Windows zurückgekehrt  (nicht wegen Scrivener, aber weil ich für das Lektorat Microsoft Word brauchte), deswegen habe ich es selbst noch nicht ausprobiert. Ich habe aber noch meine Linuxpartition und kann probieren, ob es sich installieren lässt, dann musst du nicht die Katze im Sack kaufen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 17. Dezember 2014, 12:52:31
Maja: das ist ganz lieb von dir. Soweit ich weiß, ist zumindest die Testversion für Linux gratis, ich würde also keine Katze im Sack kaufen.
Allerdings bin ich auch am Überlegen ob ich nicht zu Windows zurückkehre. Am Überlegen, weil ich dann nen neuen Rechner bräuchte. Hier funktioniert gar nichts mehr, Scrivener ist nur eines davon, und ich hab das Gefühl, das liegt weniger an Linux als an meinem Dinosaurier-rechner.
Also kurz gesagt: ich will dir nicht die zusätzliche Arbeit machen, wenn ich mir dann evtl. eh nen neuen Rechner kaufe. Können wir es so machen, dass ich mich im neuen Jahr noch mal bei dir melde? Bis dahin hab ich mich defintiiv entschieden (und wahrscheinlich ggf. dann den neuen Rechner auch schon gekauft). Dann musst du dich jetzt um die Weihnachtstage nicht zusätzlich mit meinem Kram stressen.  :winke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 19. Dezember 2014, 11:14:38
Machen wird. Mein Linux läuft ja nicht weg.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 17. Januar 2015, 12:05:16
Huhu ihr Lieben,

ich hab gerade eine kleine, vielleicht etwas dumme Frage, aber das fuchst mich schon eine Weile und ich finde leider weder im Programm noch im Internet eine Antwort darauf: Kann man Karteikarten an der Pinnwand auch beliebig verschieben und so, z.B. im Spaltenformat statt im Zeilenformat anordnen?

Wenn es diese Funktion gibt, entdecke ich sie einfach nicht. :(

Liebe Grüße,
Lothen
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 18. Januar 2015, 00:00:43
Freies Anordnen der Karteikarten scheint es nicht  zu geben.
Jedes Verschieben der Karteikarten verschiebt leider auch die Kapitel im Buch entsprechend.
Ich umgehe das, indem ich die Karteikarten in die rechte Spalte packe und die Spalte so eng einstelle, dass die Karten untereinander stehen müssen. Gleichzeitig mache ich sie so klein (2 Zeilen), dass ich sie wirklich als ganz groben Überblick nutzen kann, der Rest an Infos läuft üner die farbigen Pins bzw. farbigen Ecken.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 18. Januar 2015, 00:34:06
Danke, Fee! Dann such ich wenigstens nicht mehr verzweifelt die Funktion, sondern versuche mir so zu helfen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 18. Januar 2015, 16:06:44
Mal eine Frage an die Scrivener-Experten unter uns: Kann man einzelne Textdokumente mit Schlagworten versehen, die dann bei einer Suche herausgefiltert werden?  ???

Da das Schreiben gerade nicht läuft, möchte ich mal etwas systematischer Weltenbau betreiben und überlege, Scrivener als Wiki-Desktop-Lösung zu verwenden. Eine Schlagwortfunktion würde mir eine flexiblere Anordnung erlauben als das Einsortieren der einzelnen Einträge in festgelegte Gruppen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 18. Januar 2015, 16:13:30
Ich meine, das müsste gehen. Du kannst ja über Strg + Alt + I den Inspektor einblenden und da jeweils Schlüsselwörter festlegen, ich meine, das müsste sich dann jeweils auf das ausgewählte Textdokument beziehen. Die andere Möglichkeit wäre vielleicht, es über Sammlungen zu versuchen, ich weiß aber nicht, ob man ein Dokument auch in mehrere Sammlungen einsortieren kann. Aber dann hätte man sie auch auf einen Klick zusammen und könnte sie (glaube ich) im Binder trotzdem auch anders als nach Sammlungen sortiert anzeigen.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Arcor am 18. Januar 2015, 16:41:19
Super, danke dir. An den Inspektor hatte ich schon gar keine Erinnerungen mehr. Es ist ewig her, dass ich mir das Tutorial mal angesehen habe. Das sieht aber nach dem aus, wonach ich suche. Ich teste das dann mal aus.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 13. Februar 2015, 10:54:54
Hey ihr Lieben,
ich hab ein Problem mit Scrivener: Seit gestern zeigt Scrivener aus irgend einem Grund die Schriftart "Courier New", die ich primär zum schreiben nutze, nicht mehr korrekt an. Sie ist zerfahren und sieht löchrig aus. Andere Schriftarten werden aber korrekt angezeigt.

Ich habe weder ein Update installiert, noch irgend eine Einstellung verändert, bevor der Fehler pötzlich aufgetreten ist.

Kennt das Problem jemand? Oder noch besser: Weiß jemand, woran das liegt? Über Google konnte ich leider nichts Passendes finden ...

Grüße,
Lothen

PS: Im Screenshot kann man einigermaßen sehen, was ich meine, denke ich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 13. Februar 2015, 11:13:40
Wird sie nur in Scrivener so angezeigt, oder auch in anderen Programmen? Eventuell könnte es helfen, die Schriftart neu zu installieren. Hatte ich bisher allerdings noch nie, das Problem.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 13. Februar 2015, 11:43:36
Ich find's auch seltsam. In Word wird die Schriftart ganz normal angezeigt.  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 13. Februar 2015, 18:13:13
Wenn du sen Text im Scrivener in eine andere Schriftart setzt, wird die dann auch so zerfasert, oder nur die Courier?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 14. Februar 2015, 11:08:40
Ich hab's gerade noch mal überprüft: Es betrifft tatsächlich ein paar Schriftarten (Courier, Arial, Algerian; vielleicht auch noch mehr, ich hab's nur mal stichprobenartig untersucht).

Die meisten werden aber fehlerfrei angezeigt, selbst solche, die ein komplexeres Schriftbild haben wie "Viner Hand" oder "Old Englisch Text". Drum bin ich gerade unschlüssig, ob eine Re-Installation von Scrivener hilft. Vielleicht versuche ich es einfach mal.

/EDIT: Hat leider gar nichts gebracht, außer, dass alle meine Einstellungen und Shortcuts weg sind.  :brüll: Mist!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 14. Februar 2015, 22:31:14
Ich kann leider nichts zum aktuellen Problem beitragen, wollte nur vorschlagen, dass wir den Thread mal einfach in "Scrivener" umbenennen. Zum einen haben wir ja aus beiden "Lagern" immer mal wieder Fragen, zum anderen nähern sich die Mac- und die Win-Version langsam einander an, so dass man letztlich einfach alle Fragen hier reinkippen kann - es sollte dann einfach jeder kurz angeben, welches Betriebssystem er nutzt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 14. Februar 2015, 22:37:38
@Lothen
Welche Scrivener-Version verwendest du? Hast du das Update aus dem Januar eingespielt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 16. Februar 2015, 18:58:02
Ich weiß, der Thread heißt Scrivener für Windows, aber ich will für meine Frage nicht extre einen neuen Thread auf,achen: hat schon mal jemand versucht, Scrivener auf einem Linux-Rechner zum Laufen zu bringen? Ich hab vor 2 Monaten umgesattelt, und es soll wohl gehen, aber ich kenne niemanden, der das wirklich schon mal gemacht hat. Deswegen frage ich, ob jemand hier schon damit Erfahrungen gesammelt hat.

Ganz kurz noch mal ein Update von meiner Frage von vor 2 Monaten. Es ging darum, ob sich Scrivener auf Linux installieren lässt.
Es gibt Scrivener für Linux, und die ist in der Betaversion sogar gratis. Mein Freund hat sie mir gestern installiert, und soweit ich es überblicken kann, läuft alles tadellos.  :pompom:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 16. Februar 2015, 19:32:58
@Maja : Das müsste die aktuellste sein, ich habe sie erst im Dezember nach dem Nano installiert und das Update vom Januar hab ich auch aufgespielt. Betriebssystem ist Vista (mit Servicepack 2). Ich hab auch mal probeweise DirectX aktualisiert, aber hat leider auch nichts gebracht.

Mir ist zudem aufgefallen, dass die zerfahrene Schrift weggeht, wenn man auf 140 % heranzoomt. Ziemlich seltsam das alles. Hab jetzt einfach eine andere Schriftart gewählt, da gibt es keine Probleme. Merkwürdig ist es trotzdem.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 17. Februar 2015, 09:42:30
Im Zweifelsfall würde ich das mal dem Support melden. Oder im Forum dort nachschauen, ob auch andere das gleiche Problem haben. Solche Bugs werden ja beobachtet und gesammelt, damit sie in Updates behoben werden können.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 21. Februar 2015, 20:46:49
Ich bräuchte mal Hilfe von jemandem, der mehr weiß von Scrivener als ich ... Und zwar habe ich gerade spaßeshalber mein Nano-Projekt wieder mal gelesen und dabei ist mir aufgefallen, dass die letzten Szenen fehlen. In der Dropbox sind sie auch nicht. Auf dem Laptop auch nicht. Das Problem ist, ich schreibe abwechselnd auf Laptop und PC, je nachdem, ob ich bei meinen Eltern oder in meiner Wohnung bin, und die Daten transferiere ich immer mit der Dropbox hin und her. Außerdem sind sie auf meinem PC auf der Festplatte gespeichert. Eigentlich. Die Dropbox aktualisiere ich immer erst, wenn ich weiß, dass meine Daten irgendwo anders gespeichert sind. Eigentlich. Jetzt sind aber die letzten Szenen des Projektes weg, bei irgendeinem solchen Transfer wohl verloren gegangen. Kann man bei Scrivener vielleicht noch irgendwie auf ältere Versionen des Dokuments zugreifen? Können die verlorenen Daten noch irgendwo sein?

Huh, ich dachte nicht, dass dieses Horrorszenario wirklich irgendwann mal eintritt, weil ich wirklich immer alles doppelt und dreifach speichere und ich kann mir auch gar nicht erklären, wo die fehlenden Szenen verloren gegangen sind. Es sind nicht viele, aber die Sexszene war dabei und die war schon beim ersten Durchlauf so schwer  :versteck: Und ich hätte einfach gern die Szenen wieder. Wäre super, wenn jemand weiß, in welchen versteckten Ordnern von Scrivener ich noch eine Chance hätte ...?
 :seufz:

Edit: Ich habe im Projekt-Ordner von Scrivener Dateien gefunden, die sich BACKUP bzw. AUTOSAVE-Dateien nennen und "in Konflikt stehen". Könnte da was dabei sein? Ich kenne mich damit ja leider so gar nicht aus :bittebittebitte:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 21. Februar 2015, 20:58:17
Hallo Sunflower, genau das Problem hatte ich auch vor ein paar Tagen, bei mir waren gleich mal über 50.000 Wörter verschwunden. Ein paar habe ich wiedergefunden. Du kannst Folgendes versuchen: Rufe die Dropboxseite im Internet auf und melde dich an. Da gibt es einen Ordner mit einer Speicherhistorie, der heißt "Ereignisse". Darin habe ich die meisten fehlenden Kapitel gefunden. Bei Dateien kannst du auch noch gucken, dort unter "Files" und "Docs".

Du könntest auch im Backup-Ordner von Scrivener nachschauen. Das hat bei mir allerdings nichts genützt, da war auch nur die fehlerhafte Version drin. 
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 21. Februar 2015, 21:01:18
Den Backup-Ordner von Scrivener habe ich mittlerweile gefunden, und da nur die letzten fünf Backups behalten wurden, ist da auch nichts dabei. Ich schaue mal bei Dropbox. Danke.

Edit "von Scrivener" dazugefügt, hatte ich vergessen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 21. Februar 2015, 21:02:32
Bei mir war es Wuala, das mir im Nano "Lichtland" zugrunde gebackupt hat. Mir hat es geholfen, im Scrivener-Ordner unter Files -> Docs -> alle RTF-Dokumente einmal unter word zu öffnen und reinzuschauen, wo sich meine fehlenden Wörter verstecken, und habe tatsächlich alles wiedergefeunden. Achte vor allem auf RTF-Dateien mit Sonderzeichen im Titel ( vorallem ~), das sind Backupdateien.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 21. Februar 2015, 21:33:08
Unter Files-Docs sind nur die Szenen, die ich schon hatte und die RTFs sind allesamt meine Notizen auf diesen Karteikarten, sonst nichts. Ich grabe mal noch weiter in der Dropbox nach. Ansonsten ... muss ich die Szenen wohl oder übel nochmal schreiben. Sind zum Glück nicht so viele und vielleicht lerne ich dann, meine Paranoia noch besser zu pflegen. Danke für eure Hilfe aber! (Mir ist außerdem eingefallen, dass ich eventuell noch irgendwo einen Stick habe, aber da dürfte auch nicht die aktuelle Version drauf sein, seufz.)

Edit: Oh mein Gott. Ohh. Mir ist gerade aufgefallen, dass ich auf meinem Laptop zwar immer nur auf die Dropbox zugreife und dort nichts auf der Festplatte speichere (der ist sowieso schon so langsam) - aber Scrivener, geliebtes Scrivener, macht ja trotzdem Backups auf der Festplatte. Sie sind wieder da, in einem Backup vom Dezember! Meine Nerven :gähn: Vielen, vielen Dank euch. :knuddel: :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 24. Februar 2015, 14:02:35
Das Problem mit Scrivener und der Dropbox hatte ich auch. Ich kann mich aber nur noch vage an die Lösung erinnern. Aus irgendeinem Grund öffnete Scrivener nur die Dropbox-Version, selbst wenn es die von der Festplatte öffnen sollte, sodass es aussah, als ob der Text verschwunden sei. Ich habe das Problem in den Griff bekommen, indem ich den Dateien unterschiedliche Namen gegeben habe, glaub ich mich zu erinnern. Daraufhin hatte ich meinen Text wieder.
Möglicherweise war es aber auch ein anderes Problem.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 14. März 2015, 10:47:57
Kleines Update von meiner Seite zur zerschossenen Schrifart: Das Problem hat sich durch das aktuelle Scrivener-Update scheinbar von selber gelöst. Courier wird jetzt wieder fehlerfrei angezeigt.

Offensichtlich wirklich ein Bug, vll. in Verbindung mit meinem älteren Betriebssystem (ist halt nur Vista).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 03. Mai 2015, 15:54:44
Mir ist gerade etwas aufgefallen. Vielleicht kennt ihr das ja schon, aber für mich war es neu. Scrivener gibt ja in seiner Statistik neben der Wortzahl auch die Anzahl der gedruckten Seiten im Taschenbuch an.
Und das entspricht mit den normalen Einstellungen rein zufällig genau den Seiten, die auch Amazon bei Ebooks angibt.
Selbst wenn im gedruckten Buch in der Regel deutlich mehr Seiten herauskommen.
Aber zumindest kann man dann abschätzen, inwieweit Amazons Zählung und die Seitenzahl des gedruckten Buches voneinander abweichen werden, und gegebenenfalls in der Buchbeschreibung des Ebooks darauf hinweisen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Miezekatzemaus am 04. Mai 2015, 18:58:30
Ich habe einen 50%-Code abzugeben, den ich beim Camp NaNo gewonnen habe. Gültig bis zum 31 Dezember und ich brauche ihn nicht, weil ich Scrivener schon habe. Hat jemand Interesse? Wer zuerst schreit, kriegt ihn. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 28. Juli 2015, 10:32:27
Ich habe mit der Suchfunktion und Google noch nichts dazu gefunden, deshalb:

Weiß jemand, ob ich bei Scrivener ein automatisches Ausgeben der Datei als .pdf irgendwo einstellen kann, zB beim Schließen des Projekts oder alle x Wörter?
Oder zumindest, falls das nicht geht, dass das Programm nicht jedes Mal den Speicherort neu abfragt und einen neuen Namen für die Datei will. So ein bisschen wie das Übersetzen bei LaTeX ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 28. Juli 2015, 10:41:36
Ich habe mit der Suchfunktion und Google noch nichts dazu gefunden, deshalb:

Weiß jemand, ob ich bei Scrivener ein automatisches Ausgeben der Datei als .pdf irgendwo einstellen kann, zB beim Schließen des Projekts oder alle x Wörter?
Du meinst quasi wie eine Autospeicherfunktion? Das geht nicht, soweit ich weiß.
Zitat
Oder zumindest, falls das nicht geht, dass das Programm nicht jedes Mal den Speicherort neu abfragt und einen neuen Namen für die Datei will. So ein bisschen wie das Übersetzen bei LaTeX ;D

Das kannst du aber irgendwo in den Einstellungen für die Ausgabe festlegen, ich sitze nur gerade auf der Arbeit und komme nicht an mein Scrivener ran. Ich habe ZB einen Ordner, in den ich alle Textausgaben aus Scrivener speichere und der wird bei mir automatisch gezogen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 28. Juli 2015, 11:26:21
Du meinst quasi wie eine Autospeicherfunktion? Das geht nicht, soweit ich weiß.
Schade. Aber ja, genau das meinte ich. Dass quasi immer eine .pdf des Scrivenerprojekts mitaktualisiert wird, damit ich auf dem Ipad oder Smartphone Korrektur lesen kann.
Zitat
Das kannst du aber irgendwo in den Einstellungen für die Ausgabe festlegen, ich sitze nur gerade auf der Arbeit und komme nicht an mein Scrivener ran. Ich habe ZB einen Ordner, in den ich alle Textausgaben aus Scrivener speichere und der wird bei mir automatisch gezogen.
Ja, sowas wäre super. Und natürlich, dass die PDF automatisch auch so heißt, wie das Projekt. Ich finde es nur auch gerade nicht. Ist bestimmt nur ein Häkchen :innocent:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 28. Juli 2015, 13:47:08
Also, die Datei muß ich schon benennen, was ich aber auch begrüße, da meine Projekte nicht unbedingt den Namen der Ausgabedatei haben sollen (wenn ich ZB nur einen Teil ausgeben will). Ich hoffe, ich denke nachher dran, dann schaue ich mal in meinen Einstellungen nach. Falls ich mich heute oder morgen Abend hier nicht melden, stups mich mal per PN an, bei mir geht so viel im Kopf rum, da vergesse ich manche Sachen schlichtweg.  :P
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 28. Juli 2015, 14:17:42
Alles klar, danke fürs Nachschauen :) 

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 28. Juli 2015, 15:03:07
Also zum einen hast du ja die Backup-Funktion (unter "Werkzeuge" - "Optionen" - "Backup") und zum anderen eben das Compile. Beim Compile finde ich es aber sinnvoll immer selbst den Namen anzugeben, als Ort wird bei mir normalerweise der zuletzt ausgewählte wieder genutzt. Meistens speichere ich das Datum mit ab. D.h. ich wähle die vorherige Datei aus und brauch nur noch die letzten Ziffern fürs Datum ändern.

So etwas wie ein automatisches Compile gibt es soweit ich weiß nicht (bei Latex kommt es ja auch sehr stark darauf an, mit welchem Tool du Latex-Code schreibst, ob da ein automatisches Compile funktioniert oder nicht).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 28. Juli 2015, 20:08:53
Ja, um die Backupfunktion gehts nicht, die ist gut so wie sie ist ;) Die kann ich aber nicht auf etwas anderem als Windoof nutzen ohne eine ausgegebene Datei.

Beim Compile finde ich es aber sinnvoll immer selbst den Namen anzugeben, als Ort wird bei mir normalerweise der zuletzt ausgewählte wieder genutzt. Meistens speichere ich das Datum mit ab. D.h. ich wähle die vorherige Datei aus und brauch nur noch die letzten Ziffern fürs Datum ändern.
Nunja, du findest es sinnvoll, bei meinem Ordnungssystem wäre es anders einfacher ;) Am einfachsten wäre es, wenn ich die Ausgabedatei im Projektordner erstellen könnte, macht Scrivener aber nicht. Also wäre es für mich gut, wenn es automatisch im eigens dafür erstellten Ordner die .pdfs ablegen würde und den Projektnamen übernehmen würde.  Ich brauche keine Backups/pdfs nach Datum, weil ich nichts lösche. Wenn ich was ändere oder rausnehme, kommts in den Research-Ordner vom Projekt. Natürlich ist es kein großer Aufwand mit dem manuellen Eingeben, aber ich dachte, vielleicht weiß ja jemand einen schnellen Ausweg. Aber auch kein Drama, wenn es nicht geht ;D Dann tipsel ich das halt einzeln ein oder

Bei mir sind alle TeX-Projekte mit TeXMaker geschrieben. Da klicke ich auf einen Button und die pdf wird im gleichen Ordner mit selbigem Projektnamen abgelegt ;D Daher mein Bedürftnis, das mit Scrivener genauso zu machen. Muss ja nichtmal automatisch sein, aber da Scrivener eh schon so viel automatisiert macht, wäre das irgendwie nahelegend gewesen :)  Es sind immer die Kleinigkeiten, die mir auf den Nerv fallen  :rofl:

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lauren Mandrake am 03. September 2015, 15:39:03
Ihr Lieben,

ich hoffe Ihr verzeiht mir jetzt meine Faulheit, aber 43 Seiten mit Beiträgen nach meinem Anliegen zu filtern war mir jetzt zu aufwendig :D

Was hat es denn mit "Scrivener" überhaupt auf sich?
Ich höre davon zum ersten Mal. Was lustig ist, heute morgen erst wurde mir eine Facebook-Like-Page dafür empfohlen und ich dachte erst, es sei vielleicht was "Mittelalterliches" (eine Schreibfeder oder so), weil 'meine' LARPer zum Teil da drin sind... haha, da war ich aber naiv!

Könnte mir jemand kurz und knapp erklären, "was das eigentlich kann" und warum man es vielleicht 'einfach nur WORD' vorziehen sollte?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 03. September 2015, 16:00:03
Hallo Lauren,

ich versuch mal kurz meine Sicht der Dinge zusammenzufassen.

Zitat
Was hat es denn mit "Scrivener" überhaupt auf sich?
Es ist ein Programm speziell für Leute, die viel schreiben (Autoren, Forscher, Journalisten), und ist nicht nur ein Textverarbeitungsprogramm wie Word, sondern auch eine kleine Datenbank mit einigen nützlichen Features.

Zitat
Könnte mir jemand kurz und knapp erklären, "was das eigentlich kann" und warum man es vielleicht 'einfach nur WORD' vorziehen sollte?
Zunächst: Ob du es Word vorziehst oder nicht ist sicher eine individuelle Entscheidung. Was dem einen liegt, muss dem anderen noch lange nicht gefallen. Insofern musst du dir da einfach deine eigene Meinung bilden.

Was kann Scrivener:

Das ist jetzt nur mal das Gröbste, das mir so eingefallen ist, und das ich an Scrivener mag. Es gibt noch eine Vielzahl anderer Funktionen (z.B. ein internes Wörterbuch, einen Namensgenerator, Templates für Kurzgeschichten oder Bühnenstücke etc.), aber das sind jetzt so die, die ich persönlich wichtig finde.

Was Scrivener nicht kann:

Jetzt die Gretchenfrage: Braucht man das dringend?

Ganz klar: Nö. Man kann auch mit Word schreiben oder einem Notizblock oder einem Bierdeckel. Aber es erleichtert die Arbeit in vieler Hinsicht und hilft mir persönlich sehr dabei, meine Gedanken und meine vielen Dateien sinnvoll zu strukturieren.

Man kann das Programm übrigens auch einfach kostenlos für eine Weile als Demo testen. Dann findest du am ehesten heraus, ob es dir was bringt.

LG Lothen
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 03. September 2015, 16:13:19
Jetzt die Gretchenfrage: Braucht man das dringend?
Was braucht man schon wirklich? ;D Ich mag nicht mehr ohne Scrivener, wenn ich ehrlich bin. Immer noch entdecke ich neue Möglichkeiten, Funktionen zu nutzen. Ich mag z.B. die Möglichkeit, Vorlagen zu nutzen. Da habe ich sofort meine Arbeitsumgebung bereit. Scrivener erstellt übrigens valide EPubs. Ach, eigentlich braucht man die 43 Seiten des Threads tatsächlich. ;D

Zitat
Man kann das Programm übrigens auch einfach kostenlos für eine Weile als Demo testen. Dann findest du am ehesten heraus, ob es dir was bringt.
Die Demofunktion ist mehr als fair: Es sind 30 Tage, die man uneingeschränkt testen darf. Und es zählen nur die Tage, an denen man das Programm tatsächlich nutzt.

Für die Überarbeitung und um die einzigen Schwächen (Stilanalyse, Rechtschreibprüfung, s. Lothen), die Scrivener hat, auszugleichen, habe ich noch zusätzlich Papyrus, aber ich bin glücklich, so lange ich in "meinem" Scrivener bleiben kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lauren Mandrake am 03. September 2015, 16:21:33
Danke, ihr zwei!

Ich glaube, bei meinem chaotischen Procedere zu schreiben (Blöcke, Word-Dokumente, Kladden, und auch Quittungen...), wäre es vielleicht ganz praktisch ein Programm zu haben, mit dem ich das alles Entwurschteln kann :)

Ich guck einfach mal rein. Vielleicht ist dieses ganze geordnete Schreiben auch nix für mich *g*
(Im Studium wurde ich mit Citavi ganz und gar nicht glücklich!)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 03. September 2015, 16:29:55
ich hoffe Ihr verzeiht mir jetzt meine Faulheit, aber 43 Seiten mit Beiträgen nach meinem Anliegen zu filtern war mir jetzt zu aufwendig :D
An der Stelle muss ich mal dazwischengrätschen. Du warst sehr lange nicht im Forum, und es ist schön, dass du jetzt wieder hier bist und Aktivität zeigst. Aber: Du möchtest, dass sich jemand die Arbeit macht und dir von Grund auf erklärt, was Scrivener ist und was es damit auf sich hat, weil du zu bequem bist, den Thread selbst zu lesen. Und das geht nicht. Es ist okay, Fragen zu stellen und sich Dinge erklären zu lassen, dafür ist dieses Forum da. Aber wenn in deiner Abwesenheit ein Thread lang wird, kannst du nicht verlangen, dass sich jemand hinsetzt du dir die Ergebnisse zusammenfasst und dafür letztlich mehr Zeit aufwenden musst als du, um einmal quer durch den Thread zu lesen.
Du willst etwas, in diesem Fall: etwas wissen. Dann liegt die erste Verantwortung bei dir, und es ist primär deine Arbeit, dich zu informieren (wenn nicht im Forum, dann z.B. in der Wikipedia). Aber nur weil du zu faul zum lesen bist, musst du nicht anderen die Arbeit machen, alles für dich zusammenzufassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 03. September 2015, 16:39:31
Ich benutze Scrivener auf dem Mac, da gibt's wohl Unterschiede, aber auch wieder nicht so viele ...
Das Programm nutze ich seit Jahren und entdecke immer wieder neue Möglichkeiten.

Inzwischen hat die "Snapshot"-Funktion im Inspector, oder Prüfer für mich einen unermesslichen Wert.
Bevor ich meinen Text überarbeite, mache ich einmal Click, nenne das Ding z.B. First Draft und werkele dann munter weiter im immer noch offenen Text. Die beste Passage gelöscht? Kein Problem - ich habe ja den Snapshot. Mit einer Überarbeitung unzufrieden? Mal gucken, wie die Stelle vorher aussah. Snapshot. Ohne das Programm zu verlassen oder alte Sicherungsdateien, wenn vorhanden, bemühen zu müssen.

Zitat
Scrivener erstellt übrigens valide EPubs.

Ja, ich habe davon gehört. In der Zusammenstellung, compile, gibt es so viele Optionen, das ich die Übersicht und Geduld verliere.
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung für Dummies, die den Weg vom Scrivener-Dokument bis zum hochladen des EPubs in einfachen Schritten erklärt? Vor allem die ganzen Einstellungen machen mich wahnig.

Mir zeigt er auch "mobi" als Option für den Kindle an. Hat jemand da Erfahrungen, bzw. ebenfalls den Hinweis auf eine Checkliste um die zu erstellen?

Das Programm ist super, bis auf die bereits erwähnten Leistungsgrenzen im Bereich Korrektur.
Inzwischen verfasse ich selbst Blogbeiträge im Scrivener und kopiere sie dann weiter. So sind sie gleich dokumentiert und Bausteine daraus  können an anderer Steller recycelt werden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 03. September 2015, 16:52:01
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung für Dummies, die den Weg vom Scrivener-Dokument bis zum hochladen des EPubs in einfachen Schritten erklärt? Vor allem die ganzen Einstellungen machen mich wahnig.
Ich habe gerade keinen Link zur Hand. Außerdem nutze ich die Windowsversion und soweit ich weiß, unterscheiden sich die Compilefunktionen der Mac- und Windows-Scrivener doch ziemlich. Aber es gibt einige Tutorials, meist englischsprachige, die gut nachvollziehbar sind.

Zitat
Mir zeigt er auch "mobi" als Option für den Kindle an. Hat jemand da Erfahrungen, bzw. ebenfalls den Hinweis auf eine Checkliste um die zu erstellen?
Es wird eher davon abgeraten, weil das Ergebnis schon mal "verschwurbelt" sein kann. Ich selbst lade EPubs hoch und lasse die Konvertierung direkt beim großen A durchlaufen. Grundsätzlich läuft das Erstellen von Mobis mit Scrivener fast genauso wie bei den EPubs, aber du brauchst die kindlegen.exe von Amazon auf deinem Rechner und musst Scrivener in der Kompilierung sagen, wo sie ist.


Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 04. September 2015, 13:32:03
Es wird eher davon abgeraten, weil das Ergebnis schon mal "verschwurbelt" sein kann. Ich selbst lade EPubs hoch und lasse die Konvertierung direkt beim großen A durchlaufen. Grundsätzlich läuft das Erstellen von Mobis mit Scrivener fast genauso wie bei den EPubs, aber du brauchst die kindlegen.exe von Amazon auf deinem Rechner und musst Scrivener in der Kompilierung sagen, wo sie ist.

Ich nutze die Umwandlung in .mobi gerne, wenn ich meine Manuskripte auf meinen Kindle laden will. Das geht zwar auch mit .docs aber ich habe festgestellt, daß es zumindest in der Kindleapp für mein Tablett besser aussieht, wenn ich gleich .mobi wähle. Nun stelle ich natürlich keine großen Ansprüche, da es nur Manuskripte zum Lesen sind, aber verschwurbelt wurde da bei mir eigentlich noch nichts... und diese kindlegen.exe ... die musste ich soweit ich mich erinnere nie anwählen, ist das neu?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 04. September 2015, 14:20:19
Nun stelle ich natürlich keine großen Ansprüche, da es nur Manuskripte zum Lesen sind, aber verschwurbelt wurde da bei mir eigentlich noch nichts...
Es muss auch nicht, aber es könnte. Für den Hausgebrauch mache ich das hin und wieder auch. Große Probleme habe ich dabei auch noch nicht festgestellt. Aber bei der Masse an unterschiedlichen Amazon-Endgeräten kann ich mir schon vorstellen, dass es hier und da Schwierigkeiten gibt. Mit einem validen EPub fährt man i.d.R. besser. EPub braucht man für andere Anbieter sowieso und das große A nimmt es auch. Ich persönlich möchte möglichst wenig Risiken eingehen und keine schlechte Rezi kassieren, weil mein Buch bei Tante Berta aus Hintertupfingen auf ihrem Kindle XY-drölfzig-12 "verschwurbelt" aussieht. ;)

Zitat
und diese kindlegen.exe ... die musste ich soweit ich mich erinnere nie anwählen, ist das neu?
Hmm, nee, eigentlich nicht. Also, nicht, dass ich wüsste. Ich habe auch gerade noch mal auf meinem Convertible geschaut. Damit habe ich noch nie kompiliert und es ist auch kein Kindlegen drauf. Wenn ich ein Mobi haben will, schreit es nach der kindlegen.exe. Wenn es bei dir ohne funktioniert, habe ich keine Ahnung, wieso. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 07. September 2015, 13:13:53
Ich denke, wenn ich mich dann irgendwann (in drölfzig Jahren, bei meinem Tempo) mit Underdark ins SP wage, werde ich das auch mit EPub anpacken, gerade weil ich nicht nur auf das große A beschränkt sein will. Ich schätze, dann werde ich auch irgendwann mehr als nur Scrivener benötigen... Für den Hausgebrauch passt es aber wirklich ganz gut.

Das mit der Kindlegen.exe ist lustig, ich werde mir das heute Abend noch mal anschauen. Vielleicht musste ich nur einmal den Pfad dahin angeben und darum wird die vielleicht nicht jedes Mal angefordert. Ich werde berichten.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Avery am 21. Oktober 2015, 17:45:24
Kleine - nein große! Schnappatmung  :o Scrivener hatte ja vor ein paar Tagen so ein lustiges Update, durch das man alte Projekte nicht mehr öffnen kann, sondern sie vorm Öffnen ebenfalls updaten muss. Hat auch alles prima bei mir geklappt, auf den ersten Blick keine Veränderung und ich habe jetzt gerade fröhlich weitergetippt. Bis zu einem Punkt, an dem ich dachte: "Ach Mist, welche Augenfarbe hatte der Kerl nochmal?" und es fix nachgucken wollte. Schließlich habe ich mir zu allen Charakteren detaillierte Randnotizen im "Recherche"-Bereich gemacht. Und jetzt? Alles futsch!  :d'oh: Die einzelnen Charakterblätter sind zwar noch da und tragen auch wie gehabt ihren Titel, aber darunter ist schlicht und ergreifen NICHTS. Kein Alter, keine Aussehensbeschreibung, gar nichts. Ich dreh grad ein klein wenig am Rad, da das echt viel Arbeit war und ich jetzt alles nochmal nachgucken muss.

Deshalb meine Frage: Hatte jemand nach den Updates dasselbe Problem? Oder weiß gar, wie man es wiederherstellen kann? (Vorversion ging leider auch nicht, da es sich ja ebenfalls geupdatet hat...)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 21. Oktober 2015, 19:13:05
 :o Alter, gut, dass ich das hier lese. Das Update habe ich nämlich noch nicht gezogen. Nutzt du iOS oder Windows?
Werde gleich mal Backup machen und dann das Update ziehen. Mal gucken wie es bei mir aussieht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Avery am 21. Oktober 2015, 19:15:52
Ich benutze Windows und kann nur sagen: Backup ist definitiv das Beste, was du gerade machen kannst. Wobei ich nicht weiß, wie man das Update wieder rückgängig machen kann, denn Scrivener installiert sich ja automatisch in der neuen Version  :d'oh:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Belle_Carys am 21. Oktober 2015, 19:31:34
Ich hab jetzt mal eben in meinem aktuellen Projekt nachgeguckt, da ist noch alles im Research Ordner was drin sein sollte, und auch in einem um einiges älteren Projekt ist nichts verschwunden, soweit ich das beurteilen kann. Charakterbögen hatte ich da allerdings nicht drin, die lagen in einem anderen Unterordner.

Hast du dieses vorgegebene Template von Scrivener benutzt für den Charakterbogen? Ist ja schon extrem komisch dass die Kathegorien noch da sind und der Inhalt nicht  ???
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 21. Oktober 2015, 19:36:22
Da es auch letzte Woche ein iOS-Update gab (von Yosemite auf El Capitan), muss ich sogar das Scrivener Update machen, weil es sonst gar nicht mehr funktioniert. :gähn:

So, das Update ist jetzt durch und ich habe eine KG von Januar aufgerufen, nachdem Scrivener die Datei aktualisiert hat (und ein Backup der alten Datei behält) -- habe ich keinerlei Probleme mit den Character Sheets. Soweit ich das auf die Schnelle sehe, ist auch noch alles an Romantext da und die Schriftart ist auch noch die gleiche, genauso wie die Formatierungen. (Und auch meine selbsterstellten Sheets sind noch im Trash, wo sie sein sollten und genauso wie ich sie geschrieben hatte.)

 :hmmm: Vll. ist das ein Windowsproblem? Ich hatte auch mal kurz im Literature und Latte Forum geguckt, aber keinen Post oder Thread mit dem Problem gefunden. Google spuckte auch nichts aus (wobei er mir bei englischen Keywords nicht mal englische Suchergebnisse präsentierte sondern deutsche >:( ).

Hat Scrivener bei dir keine Backups der alten Datei in deinem Ordner behalten? Ich habe jetzt jedenfalls in meinem Ordner zweimal das Projekt: 1x Jewa Chitrostjewna und 1x Jewa Chitrostjewna Sicherung. :hmmm: Wenn das der Fall ist, vll. doch nochmal mit komplett neuer Installation probieren. Oder nochmal die X Sicherung aufrufen. Vll. gab's nur einen Zahlendreher beim Formatumwandeln.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Avery am 21. Oktober 2015, 19:45:42
Ich habe auch schon rumgegooglet und leider nichts gefunden :( Und alle anderen Back-ups habe ich auch aufgemacht, aber überall dasselbe: Meine Recherche-Inhalte sind einfach weg und eine Neuinstallation konnte leider auch keine Ergebnisse bringen.

Anbei mal ein Screenshot vom Wichtigsten. Bei zwei Charakteren habe ich nun wieder ein paar Wörter eingefügt, aber bis ich alles wieder zusammen habe, kann es sehr sehr lange dauern. Und so richtig Lust habe ich darauf gerade nicht, da das Projekt vor NaNo beendet sein sollte  :gähn:

Aber in dem Sinne bin ich schon mal froh, dass es kein allgemeines Problem ist und es bei euch noch alles gut funktioniert. Vielleicht finde ich ja irgendwann mal den Grund dafür  :zensur:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Belle_Carys am 21. Oktober 2015, 19:54:48
Avery, das ist echt super ärgerlich! Ich hab die Windows-Version, daran scheint es also nicht zu liegen. Sehr seltsam.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cherubim am 31. Oktober 2015, 18:13:02
Langsam bekomme ich richtig Angst. Ich bin ja erst seit zwei Monaten stolzer Besitzer von Scrivener und bis jetzt wirklich begeistert.
Speichert ihr euer Texte zur Sicherheit noch wo anders. Wie genau macht ihr das?

Und jetzt habe ich noch eine doofe Frage, auch wenn ich befürchte, dass ich die Antwort schon kenne. Ich habe Scrivener auf auf meinem Laptop und möchte das auch nicht ändern.
Ich habe mir ein kleines, feines Netbook geleistet, zum Schreiben. Und fände es natürlich sinnvoll, wenn ich dort die Projekte auch ansehen könnte. Das heißt ich brauche Scrivener dort auch, oder? Und das wiederum bedeutet, dass ich es noch einmal kaufen muss? Oder gibt es die Möglichkeit das Programm auf beiden Laptops zu nutzen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 31. Oktober 2015, 18:16:04
Scrivener ist personengebunden. Du kannst es auf trölfzillionen Geräten installieren, aber nur du darfst es verwenden. Ich speichere meine Projekte regelmäßig komplett auf USB Sticks, Festplatten und Cloud. Die alten Versionen werden dabei nummeriert und behalten. Weil Paranoia schön ist. :D

@Avery: so ein Problem gab es schonmal nach einem Update. Geh am besten mal ins Supportforum.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 01. November 2015, 10:47:13
Oje, das ist echt ärgerlich, Avery. Hoffentlich klappt das mit dem Supportforum.

Das Update mache ich dann wohl erst, wenn ich meine laufenden Projekte beendet und in Papyrus übertragen habe ...

Mal eine andere Frage: Man kann ja über "Ausgeben" den Manuskripttext als Worddatei speichern. Geht das nur mit dem Manuskriptordner? Ich würde nämlich auch gerne die anderen Ordner ausgeben lassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cherubim am 01. November 2015, 11:30:52
@ Alana: Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie genau schaffe ich es, dass es auf anderen Geräten auch läuft? Einfach dort nochmal runterladen und den gleichen Code oder Passwort (was man halt bekommt, wenn man es kauft) eingeben?
Sorry für die doofe Frage, ich habe da gerade wirklich ein Brett vor dem Kopf.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 02. November 2015, 14:15:17
Cherubim, genau so! :) Ich hab es auch auf beiden Rechnern laufen und das Projekt halt zusätzlich auf einem USB-Stick, so dass ich an beiden Rechnern dran weiterschreiben kann.

@Leann, ich meine, dass man bei allen Unterordnern mit angeben kann, ob sie mit einbezogen werden sollen oder nicht. Ich schaue später gerne mal zuhause, falls Du noch nicht weitergekommen bist (hab allerdings die Macversion, aber inzwischen sind die meines Wissens recht gut angenähert).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 15. Dezember 2015, 17:07:26
Ich habe seit dem letzten Update das Problem, dass Scrivener einfriert. Bei längerem Schreiben hängt sich das Programm einfach auf und lässt sich nicht einmal mehr durch einen Konsolenbefehl zwangsweise schließen (taskmanager verwehrt mir sogar den Zugriff). In diesem Zusammenhang hängt sich dann auch Dropbox auf, weil kaputte bzw 'verwendete' Dateien scheinbar nicht hochgeladen werden. Meistens hilft nur ein Neustart des PCs, obwohl es sich selten nach ein paar Sekunden weiter geht und sich nochmal fängt. Natürlich habe ich jetzt getestet, ob das an der Dropbox liegt, die aus irgendeinem Grund die Speicherung blockiert, aber selbst mit anderem Speicherort außerhalb der Dropbox, dropbox aus und intetnet gekappt tritt das Problem auf, das auch mehr als eine Datei betrifft. Ich werde mal versuchen ein völlig neues Dokument anzulegen und schauen ob es an dieser Konvertierung der Dateien von vor dem Update hing.
Hat da jemand Erfahrungen oder Rat?  Habe es durch Google gejagt, aber die freezes der anderen sind nicht vergleichbar.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 15. Dezember 2015, 17:23:57
Hast du schon mal eine saubere Deinstallation und dann neu Aufspielen versucht? Also nur Scrivener, nicht das ganze System.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 15. Dezember 2015, 19:28:46
Ja, das war so ziemlich das erste, was ich gemacht habe  ;)

 Ich installiere jetzt mal die Vorgängerversion.

 In den Supportforen von Literature and Latte gab es doch einen aktuellen Thread dazu, aber ohne patente Lösung. Ein etwas entnervter ITler schrieb dazu nur, dass das auch sein kann, das irgendeine Änderung der PC-Umgebung dazu führt und schiebt den Usern und/oder Windoof die Schuld zu, aber das Problem trat bei mir zeitgleich auf mehreren Geräten auf, die unterschiedliche Betriebssysteme haben (sogar Linux zickt rum....).
Und es ist echt nervig. Bin immer nur froh, dass noch nie was gelöscht wurde durch diesen Bug.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 15. Dezember 2015, 20:00:20
Ja, das war so ziemlich das erste, was ich gemacht habe  ;)

Ah, ok. Dann hab ich nix gesagt.  8)

Welches Betriebssystem nutzt du denn? Oder besser: welche Systeme? Vielleicht liegt da auch irgendwo das Problem, auch wenn es ja eigentlich egal sein sollte...  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 15. Dezember 2015, 20:35:31
Windows 8.1 Pro 64Bit
Windows 10 Pro 64 Bit
Linux Ubuntu 15.04
Allerdings bin ich meistens auf Windows unterwegs und hatte das Linux-System nur benutzt, weil ich nicht mehr auf Notebook/PC schreiben konnte, weil das ständig passiert ist. Wie gesagt, vor dem letzten Scrivener-Update ging alles. Bis jetzt scheint die alte Version auch zu klappen (und es wäre ja fast schon zu einfach wenn das jetzt so bleiben sollte   :hmmm: ).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 16. Dezember 2015, 09:34:42
Ich überlege momentan, mir endlich auch mal Scrivener zu gönnen, hätte aber noch ein paar Fragen:
Arbeitet ihr mit Scrivener immer am selben PC oder wechselt ihr? Also zum Beispiel unterwegs an einem anderen als zuhause? Funktioniert das gut?
Hat jemand Erfahrungen damit, an einem PC mit Scrivener zu arbeiten und gleichzeitig an einem anderen mit zB Word?

Ich frage deshalb, weil ich relativ viel unterwegs/bei meinem Freund schreibe und dort immer nur mein Surface-Tablet dabei habe. Ich habe mal geschaut, aber wenn ich das richtig sehe, kann ich Scrivener auf dem Surface nicht installieren. Und da stellt sich mir jetzt die Frage, ob das Sinn macht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 16. Dezember 2015, 14:51:07
Ich schreibe unterwegs in Word, kopiere abends meine Texte in mein Scrivenerdokument und gut ist. Scrivener läuft bei mir auch auf Laptop und Rechner, beides Windows 10 64bit (vorher beides Windows 7 64 bit) und ich habe noch nie Probleme gehabt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 16. Dezember 2015, 15:01:01
Lauft auf dem Sureface nicht auch einfach Windows? Dann sollte da doch auch Scrivener drauf laufen. Ich dachte das wäre das tolle am Sureface, dass darauf alles läuft, dass auch auf dem normalen PC läuft. Oder ist das erst bei neueren Sureface so?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 16. Dezember 2015, 15:09:56
Ist es nicht so, daß auf den Surfacegeräten mit Windows 8 eine App benötigt wird, während ab Windows 10 auch Programminstallationen gehen? Ist zumindest das, was ich für mein Windows Phone weiß, da sind momentan nur Apps drauf, aber ab W10 sollen auch Programminstallationen möglich sein.

@SBF: mir fällt da noch ein: ich speichere meine Projekte alle in der Dropbox, dadurch greife ich von beiden Geräten auf die gleichen Dateien zu, zwar nicht parallel, das haut nicht hin (mag die kostenlose Dropbox zumindest nicht), aber ansonsten ohne Probleme.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 16. Dezember 2015, 15:14:25
@Sonnenblumenfee
Ich arbeite am Laptop und Desktop-PC mit Scrivener und benutze Tresorit, um die Daten zwischen beiden Geräten zu synchronisieren. Das klappt sehr gut - allerdings lässt sich eine Scrivenerdatei (i.e. das gesamte Buch) immer nur in einer Instanz öffnen, sonst kommt eine Fehlermeldung. Sprich, ich muss dran denken, die Datei am Laptop zu schließen, wenn ich sie am PC bearbeiten möchte - wenn der Laptop nur zugeklappt wird und in Energiesparen geht, reicht das nicht aus, die Datei wird dann immer noch als offen betrachtet. Aber das verhindert auch, dass man versehentlich etwas überschreibt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 20. Dezember 2015, 20:49:23
Danke für eure Antworten! Ich hatte sie zwar gesehen, aber nicht sofort geantwortet und es dann natürlich vergessen  :d'oh:

 @Faol: es ist so wie Moni sagt: da ich noch ein älteres Surface habe (die allererste Version, glaube ich), brauche ich eine App. Und im Appstore gibt es die für Scrivener nicht, das hab ich schon geschaut.

@Moni: wie machst du es denn beim Überarbeiten? Geht das noch unterwegs, wenn du an dem einen Gerät nur mit Word arbeitest?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 21. Dezember 2015, 09:53:52
@Moni: wie machst du es denn beim Überarbeiten? Geht das noch unterwegs, wenn du an dem einen Gerät nur mit Word arbeitest?

Ich überarbeite ja den Text in Scrivener, also zu Hause am Rechner oder am Laptop. Unterwegs im Handy schreibe ich nur, da wäre ein Überarbeiten viel zu mühselig (so groß ist das Display ja nicht  ;D ). Das geschriebene kopiere ich aus dem Word Dokument und füge es in die Scrivenerdatei an passender Stelle ein.
Unterwegs würde mir auch die Ruhe fehlen, um Texte zu überarbeiten, in den Öffis ist es morgens immer sehr laut, selbst mit Musik auf den Ohren und abends bin ich froh, wenn ich noch etwas geschrieben bekomme, überarbeiten wäre da gar nicht drin.
Wenn ich länger unterwegs bin und am Laptop, klar, dann kann ich auch überarbeiten, ist dann ja wieder in Scrivener.

Es gibt leider von Scrivener überhaupt keine App-Versionen. Ich hatte ja auch auch eine App für mein Androidtablet gehofft, gibt es aber ebenfalls nicht. Vermutlich lohnt sich der Aufwand momentan einfach noch nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Norrive am 21. Dezember 2015, 15:43:42
@Moni:
Die Installation der alten Version hat übrigens tatsächlich alle meine Probleme behoben  :o

Eine App wäre wirklich gut, weil ich auf dem Handy super oft was nachschauen würde bzw. Notizen machen. Und das wäre schon praktisch wenn man das nicht in einer pdf tun müsste, sondern direkt im Scrivenerprojekt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 22. Dezember 2015, 09:21:14
@Moni:
Die Installation der alten Version hat übrigens tatsächlich alle meine Probleme behoben  :o

Na, dann  :jau: Auch wenn es seltsam ist, besser als keine Lösung.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 21. Februar 2016, 22:40:45
Hilfe, ich bin gerade doof. ;D Also, ich plotte gerade vor mich hin und lege fröhlich Szenen an in Scrivener. Dabei bin ich der Meinung, dass man Charakteren Szenen zuweisen konnte (oder umgedreht?) -- nur finde ich den Menüpunkt/ Funktion nicht mehr und fürs Googeln stelle ich mich gerade auch zu blöd an. Könnt ihr mir weiterhelfen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 21. Februar 2016, 23:17:03
Hilfe, ich bin gerade doof. ;D Also, ich plotte gerade vor mich hin und lege fröhlich Szenen an in Scrivener. Dabei bin ich der Meinung, dass man Charakteren Szenen zuweisen konnte (oder umgedreht?) -- nur finde ich den Menüpunkt/ Funktion nicht mehr und fürs Googeln stelle ich mich gerade auch zu blöd an. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Ich bin noch relativer Anfänger mit Scrivener also schlag mich, wenn es eine andere Methode ist, die du meinst, aber ich mache es zur Zeit mit Schlagwörtern. Das heißt, ich richte mir Schlagwörterkategorien ein, darunter auch Charaktere und ordne die dann der Szene zu. Und wenn ich das richtig verstehe, kann ich mir dann alle Szenen pro Schlagwort anzeigen lassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 18. März 2016, 20:56:08
Hey ihr Lieben, ich hab mal eine technische Frage, zu der Google leider nichts ausspuckt.

Gibt es eine Möglichkeit, einzustellen, dass Scrivener vor dem Beenden des Programms noch einmal nachfragt, ob man wirklich schließen will? Ich weiß, Backups werden automatisch erstellt, aber ich zähle meine täglichen Wortzahlen in der Regel nur mit Scrivener, und wenn ich aus Versehen das Programm schließe, sind die weg.

Ich weiß, das ist meiner eigenen Schusseligkeit zuzuschreiben, aber wenn es einen Weg gibt, meine Schusseligkeit technisch auszutricksen, bin ich da immer froh drüber. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 18. März 2016, 21:04:21
Ich wüsste keine Möglichkeit um das einzustellen. Aber ich hab da eine andere Idee für dich :D Gerade das Backup dauert ja einen Moment... Du kannst das Fenster mit den Projektzielen dauernd eingeblendet lassen. Ergo wenn dir einfällt, dass du noch die Wortzahlen brauchst, kannst du während das Backup läuft noch einen Blick darauf werfen. Du musst zwar daran denken, dieses Fenster zu öffnen, aber wenn du dir den Shortcut einprägst und immer direkt "Strg + ," drückst, dann gewöhnst du es dir vielleicht an.

Alternativ: Schnapp dir ein Excel-Sheet, wo du mit der Gesamtzahl vom Projekt arbeiten kannst. Ich schreibe teilweise an mehreren Projekten gleichzeitig und arbeite daher immer mit der Gesamtzahl vom Projekt, wo mir dann mit der Differenz zum vorherigen Tag berechnet wird, was ich heute geschrieben habe. Im T12 Board hab ich ein entsprechendes hochgeladen und kann es dir auch gerne erklären.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 18. März 2016, 21:08:37
@Eluin : Ich hab die Wortzahlen eigentlich immer im Vordergrund, aber diesmal war ich zu langsam und hab zu spät reagiert. :D

War aber kein Problem, ich hab einfach das letzte Backup von gestern geöffnet und die Differenz ausgerechnet. ;) Eigentlich trag ich die Wortzahlen meines Romans sowieso regelmäßig ins Excel-Sheet ein, aber halt nicht täglich, das war mir bisher immer zu stressig. Im Zweifelsfall kann ich ja eh im letzten Scrivener-Backup nachschauen. ;)

Aber wenn es eine Option für eine "Sicherheitsnachfrage" gäbe, fände ich das trotzdem angenehm ...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 18. März 2016, 21:18:30
Naja ob dir die Sicherheitsfrage etwas bringt, wenn du zu langsam bist ist dann auch die Frage :D Ich habe gerade nochmal drüber geguckt aber keine entsprechende Option gefunden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 18. März 2016, 21:21:27
Ich hab leider auch nichts gefunden. Vermutlich hast du recht und die Sicherheitsabfrage hilft mir im Zweifel auch nichts, aber sie erhöht meine Chancen. :D

EDIT: Ups, jetzt hast du den Satz zu den Wortzahlen gelöscht. Dann lösch ich meinen auch. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 30. März 2016, 23:42:54
Sag mal hat schon mal jemand von euch die iPad oder iphone-App von Storyist oder die Scrivo app getestet? Beide Apps geben an, dass man mit ihnen auf dem iPhone/iPad Scrivener-Dateien öffnen und bearbeiten kann. Da Scrivener ja mit einer mobilen Version auf sich warten lässt, wollte ich eine von beiden mal ausprobieren. Allerdings kosten die beide 14,99€. Dasheißt ich wollte mir nur eine von beiden gönnen und hoffte, dass vielleicht schon jemand Erfahrungen mit einer der Apps gesammelt hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 31. März 2016, 00:11:02
Ich habe Storyist auf meinem Ipad, habe es aber bisher kaum benutzt, da ich es z.B. einfach nicht hinkriege die .scriv Datei vernünftig zu importieren. Eine in Storyist erstellte Datei kann ich natürlich auch in Scrivener bearbeiten, aber rückwärts scheint mir die Synchronisation nicht abgestimmt. Einfache Textdateien lassen sich wahrscheinlich gut importieren (wenn ich es denn mal raus finde), aber jegliche Notizen, character sheets etc werden nicht mit den Storyist Entsprechungen übernommen. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen, aber ich war recht enttäuscht, dass ich damit nicht einfach mal mobil an meinem Scriv-Projekt arbeiten kann und später vom Computer weiter.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. April 2016, 12:19:12
Ich bin mal wieder unzufrieden mit der Synchronisation. Da ich am PC und am Netbook schreibe, möchte ich meine Scrivener-Projekte gerne auf beiden aktuell haben. Am Netbook schreibe ich direkt in der Dropbox. Am PC kopiere ich die Dropbox-Datei in meinen Scrivener-Ordner. Leider funktioniert das meistens nicht. Wenn ich das Projekt aus dem Scrivener-Ordner am PC öffne, erscheint sehr oft die Warnmeldung, dass es an einem anderen Ort geöffnet ist und dass ich eine Kopie erstellen soll. In der Kopie fehlt dann das, was ich zuletzt geschrieben habe, oft mehrere Kapitel. Das ist so ärgerlich! Dadurch sind mir schon mal 50.000 Wörter flöten gegangen.

Arbeitet evtl. jemand von euch auch mit Dropbox und Scrivener? Was mache ich falsch? Ich achte darauf, dass die Dropbox vollständig aktualisiert ist, bevor ich das Netbook herunterfahre, daran kann es eigentlich nicht liegen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 08. April 2016, 12:42:29
Ich arbeite mit Scrivener und Dropbox habe aber nur einen PC, d.h. ich lade meine Dropbox Dateien nicht nochmal runter, wenn ich schreibe. Im ersten Moment dachte ich auch, dass das wohl mit der Synchronisation zu tun hat, aber wenn du die ja extra abwartest. Das da was verloren geht, ist natürlich ärgerlich. (In der Dropbox Datei, die du nicht überspeichert hast, war es hoffentlich noch). Entsprechen sich Dropbox Dateien und die PC-gespeicherten Dateien denn? Also sind da die selben Ordern, Dateien etc? Nicht, dass Netbook und PC unterschiedliche Installationen haben.

Scheint so, als könnte ich dir nicht helfen, außer raten, bei einem Ort (Dropbox) zu bleiben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tigermöhre am 08. April 2016, 13:14:23
Wartest du auch, dass sich die Dropbox am PC vollständig aktualisiert, bevor du die Datei kopierst? Der PC muss ja auch die Dropboxdaten erstmal runterladen, sonst hat er noch die alte Datei.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 08. April 2016, 13:58:29
Ja, darauf achte ich auch. Ich sehe auch immer noch mal nach, ob in der PC-Dropbox die aktuelle Datei drin ist und vergleiche das Datum und die Uhrzeit des Projektdokuments. Die Dateien sind gleich. Allerdings habe ich auf dem PC Windows XP und auf dem Netbook Windows 7. Die Scrivener-Version ist aber identisch. 

Edit: Seltsam einfache Lösung: Bei der Frage, ob ich sicherheitshalber eine Kopie anlegen möchte, habe ich stur "nein" angeclickt und schon hatte ich die richtige Version.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 13. Mai 2016, 12:58:06
Hallo ihr Lieben,

ich hab schon länger mit Scrivener geliebäugelt und viele von euch nutzen das ja scheinbar auch. Jetzt meine Frage: Lohnt sich das und was kann es im Vergleich zu der neusten Wordversion?

Danke schonmal vorab.  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 13. Mai 2016, 13:03:52
Hallo ihr Lieben,

ich hab schon länger mit Scrivener geliebäugelt und viele von euch nutzen das ja scheinbar auch. Jetzt meine Frage: Lohnt sich das und was kann es im Vergleich zu der neusten Wordversion?

Danke schonmal vorab.  :knuddel:
Du musst für diese Frage keinen neuen Thread aufmachen, wenn wir einen gutgeführten Thread zu dem Thema haben, der, wenn du ihn durchgelesen hättest, deine Frage zumindest zum Teil schon beantwortet hätte. Was das "Lohnen" angeht: Jeder Autor hat andere Erwartungen an eine Autorensoftware und ihren Funktionsumfang. Was sind deine?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 13. Mai 2016, 13:10:55
Oh... jetzt war der Thread schon weg, bevor meine Antwort fertig war - was ja richtig ist, nur ist der schöne Text weg ;)

Und ja, ich finde es lohnt sich, es gibt aber noch alternative Programme, die vielleicht bessere Optionen haben - Word ist nicht vergleichbar.

Im Gegensatz zu Word kann man in Scrivener Projekte anlegen. Das heißt, du hast alles zusammen an einem Ort: Text, Charaktere, Orte, Planungen, Recherche, Bilder und kannst da sehr organisiert und einfach drauf zugreifen. Zudem setzen sich die Dokumente aus Szenen zusammen, die man wiederum ganz einfach umschichten kann in der Überarbeitung ohne ein Copy-Paste Debakel und es gibt einen Haufen Metadaten, die man nutzen kann. Ich mag besonders die Schlüsselwörter, mit denen ich meine Plots oder Chars markieren kann und mir dann nur die Szenen anzeigen lassen in der Überarbeitung z.B. und das Splitten des Screens in meinen aktiven Text und was auch immer für Infos ich brauche.

Kurzum, für längere Projekte arbeite ich gerne mit Scrivener. Bei Kurzgeschichten gewinne ich dadurch keinen Mehrwert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 13. Mai 2016, 13:14:43
Ich verweise mal auf einen älteren Post (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,6160.msg768015.html#msg768015) von mir, da hab ich meine Sicht der Dinge zusammengefasst.

Ich gebe Maja aber recht, ob es sich für dich lohnt, hängt von deinen Erwartungen und Wünschen ab. Damit solltest du die Funktionen einfach abgleichen. Es gibt auch eine Demo-Version, die kannst du umsonst testen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 13. Mai 2016, 13:40:15
@Maubel : danke für die Punkte, das ist schonmal ne gute Zusammenfassung

@Maja : Ich dachte halt, dass man einfach kurz die Pros und Cons auflisten kann, ohne dass jeder, der vor der Frage steht 47 Seiten lesen muss, in denen es meistens nicht direkt um die Frage geht, sondern um alles mögliche um diese Software. Wenn dir das so lieber ist, ist das natürlich ok, Ordnung muss schließlich sein.  ;)

Mir geht es vor allem darum, dass ich eigentlich nur wissen will, ob es einen Mehrwert gibt, ob er sich lohnt und ob ihr den dann auch nutzt und es so einfacher ist als mit Word. Man kann schließlich nur schwer vermissen, was man nicht kennt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 13. Mai 2016, 13:45:38
Ich dachte halt, dass man einfach kurz die Pros und Cons auflisten kann, ohne dass jeder, der vor der Frage steht 47 Seiten lesen muss, in denen es meistens nicht direkt um die Frage geht, sondern um alles mögliche um diese Software. Wenn dir das so lieber ist, ist das natürlich ok, Ordnung muss schließlich sein.  ;)
Das ist eine Sache, die wir im Tintenzirkel nicht gerne sehen: Du machst anderen Arbeit, um sie dir selbst nicht machen zu müssen. Du willst etwas - in diesem Fall, Infos über eine Autorensoftware - und das gibt es hier bereits, alles, was du tun musst, ist, es nachzulesen. Stattdessen machst du einen neuen Thread auf (während der Alte der Dritte von oben war) und erwartest, dass sich jetzt jemand anderes die Mühe macht, eine Liste der Vor- und Nachteile zusammenzustellen und dabei am besten zu raten, was deine Schwerpunkte sein könnten und wie deine Anforderungen aussehen.

Fragen sind grundsätzlich immer okay, wenn der Fragende selbst keinen Zugriff auf die Antwort hat. Aber wie im Rechercherboard gilt auch im Rest des Forums: Die Mitglieder sind verpflichtet, erst selbst nach einer Lösung zu suchen, ehe sie die Arbeit auf Andere abwälzen. An einem guten, informativen Beitrag sitzt man schon mal eine halbe Stunde. In der Zeit wärst du auch durch den Thread gekommen. Ja, er ist 47 Seiten lang. Aber man muss nur Beiträge ab einer bestimmten Länge lesen, kann Ein-Satz-Postings ignorieren, und hinterher ist man schlauer.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 13. Mai 2016, 14:04:21
@Lothen : danke für den Link zu dem Beitrag. Vielleicht könnte man den irgendwie markieren oder so, dass man auf den schnell zugreifen kann. Der geht in den vielen Postings leicht unter und beantwortet die Frage, was Scrivener kann direkt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 16. Mai 2016, 19:18:21
Vielleicht könnte man den irgendwie markieren oder so, dass man auf den schnell zugreifen kann. Der geht in den vielen Postings leicht unter und beantwortet die Frage, was Scrivener kann direkt.
… oder man scrollt sich durch den Thread und bleibt an dem langen, gut strukturierten Beitrag mit den Aufzählungspunkten hängen. Aber dafür muss man ja erstmal reingucken.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 19:25:34
Ihr Lieben, weiß jemand, wie man bei Scrivener den Lizenzschlüssel von Hand eingeben kann? Ich habe Scrivener auf einem Rechner neu installiert und er fragt mich nicht nach dem Schlüssel. Jetzt habe ich Sorge, dass ich irgendwann in 30 Tagen irgendwo sitze, wo ich den Schlüssel nicht habe, und er mich dann fragt. Irgendwie muss man den Lizenzschlüssel doch auch so eingeben können, aber ich finde nichts und meine Frage im Scrivenerforum blieb bisher unbeantwortet. :( Ich wäre dankbar für Tipps.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 16. Mai 2016, 19:58:10
Kommt am Anfang nicht dieses Fenster mit der Information, dass man eine Testversion benutzt und dass die nur noch xx Tage lang gilt? Ich meine, von da aus hätte man irgendwie den Lizenzschlüssel eingeben können. Ansonsten könntest du den Lizenzschlüssel in einem Textdokument auf dem Rechner abspeichern, dann hast du ihn sicher dabei, wenn du danach gefragt wirst, oder spricht da was dagegen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 20:21:30
Genau dieses Fenster kam diesmal leider nicht, das ist ja das Blöde. Ja, das könnte ich machen, hab ich mir für den Notfall auch schon vorgemerkt, aber mir wäre es lieber, ich könnte die Sache jetzt gleich erledigen. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 16. Mai 2016, 20:28:03
Achso, ich dachte, das hättest du vielleicht automatisch weggeklickt, das hätte mir passieren können, als ich Scrivener eine Weile getestet habe :D Was steht denn bei dir unter dem "Hilfe"-Reiter? Bei mir ist da ein Menüpunkt "Scrivener deaktivieren", vielleicht kannst du es da aktivieren?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 22:26:44
Hm, ja, davor habe ich irgendwie zu viel Angst. ;D Am Ende löschen die dann meinen Lizenzschlüssel oder so. Vielleicht mache ich einfach mal eine Neuinstallation und hoffe darauf, dass das Fenster dann kommt. Danke dir. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 16. Mai 2016, 22:30:05
Ich dachte, da stünde bei dir evtl. direkt aktivieren, wenn es noch nicht aktiviert ist :D Neu installieren ist aber sicher einen Versuch wert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 16. Mai 2016, 23:34:56
Also, gleich im ersten Menüpunkt "Scrivener" gibt es einen Unterpunkt "Registrierung", bei mir bloppt dann der Name auf, unter dem das Programm registriert ist. Schau mal, ob sich da was einstellen lässt bei dir.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 23:47:28
Meinst du unter "Datei"? Bei mir gibt es nirgends eine "Registrierung". Jedenfalls habe ich die unter keinem Unterpunkt gefunden. Wie lautet denn der genaue Pfad?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 16. Mai 2016, 23:51:40
Wie ich schon sagte: Scrivener -> Registrierungen (OSX). Aber ich sehe gerade, du hast wohl die Windows-Version. Sorry, das hatte ich übersehen. :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 23:52:47
Öh ja, das ist ja auch der Scrivener für Windows Thread. ;D Aber trotzdem danke.  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maja am 16. Mai 2016, 23:53:48
Unter "Hilfe" habe ich den Punkt "Scrivener Deaktivieren". Da könnte ich dann vermutlich den Code neu eingeben. Aber ich trau mich gerade nicht, das auszuprobieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 16. Mai 2016, 23:58:20
Wenn man drauf drückt, kommt der Hinweis, dass man die Seriennummer erneut eingeben muss, um Scrivener weiter auf dem Rechner zu benutzen, also wird man die danach wohl auch wieder eingeben können. Wirklich deaktivieren traue ich mich aber gerade auch nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 16. Mai 2016, 23:58:41
@Maja: Ja den habe ich wie gesagt auch selbst schon entdeckt, aber mir geht es wie dir, ich habe zu viel Angst. ;D

@Layka: du Todesmutige.  :o

Hm, aber könnte es sein, dass Scrivener trotz Neuinstallation sich gemerkt hat, dass es auf diesem Computer schonmal aktiviert war?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 17. Mai 2016, 00:05:26
Achso, du hattest es genau auf dem Rechner schon einmal installiert? Dann könnte die Information wirklich noch gespeichert sein, umgekehrt merken es Programme ja auch, wenn die Probezeit vorüber ist und man einfach versucht, sie neu zu installieren und so nochmal gratis zu nutzen :) Bei dem Deaktivierungs-Menüpunkt steht auch, dass es dafür gedacht ist, wenn man auf ein neues Gerät umzieht oder den Rechner formatiert, daraus könnte man schließen, dass die De- und Reaktivierung nicht notwendig ist, wenn man nur das Programm neu installiert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 17. Mai 2016, 01:07:01
Öh ja, das ist ja auch der Scrivener für Windows Thread. ;D Aber trotzdem danke.  :knuddel:

Ja... das stimmt. Allerdings werden hier ja durchaus auch Probleme für andere Systeme besprochen. :versteck: Wir haben ja nur den einen Scrivener-Thread.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 17. Mai 2016, 03:01:48
Ah okay, das wusste ich jetzt wiederum nicht, sorry. Ich dachte, dass es noch einen für Mac gibt, weil explizit für Windows im Titel seht und die Versionen ja auch doch häufig unterschiedlich sind, was die Bedienung angeht. :)

@Layka: Die Frage ist jetzt, lasse ich es darauf ankommen? ;D Es ist auf jeden Fall echt blöd, dass man an diese Info nicht rankommt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 18. Mai 2016, 20:49:36
Also ich hab mir die Testversion mal runtergeladen und mich erinnert er nach jedem Neustart, dass man es in xx Tagen kaufen muss. Da erscheint dann jedesmal ein: Schlüssel aktivieren. Hast du es darüber mal versucht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. Mai 2016, 21:22:29
Wie schon geschrieben: dieses Fenster erscheint bei mir nicht. Und die Installationsdatei ist immer die gleiche, es gibt in dem Sinne keine Testversion. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 19. Mai 2016, 17:24:50
@Alana: hast du ein Problem mittlerweile gelöst? Ansonsten kann es sein, daß die Verknüpfung in der Registry noch da ist (da schreiben Programme bei der Installation allerhand rein) und vermutlich liegt es daran, daß du nicht mehr nach dem Lizenzschlüssel gefragt wirst. So 100% sauber deinstalliert sich kein Programm, irgendwo bleiben immer noch Verknüpfungen hängen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 27. Mai 2016, 15:35:09
Wenn ich ein Dokument als Normmanuskript ausgebe, in Courier New und mit den densprechenden Anständen und Rändern...

Hab grad neu den Scrivener und hab mich gefragt, WIE man denn die gleichen Einstellungen hinkriegt hinsichtlich der Seitenränder. Unter Einstellungen kann man ja Ränder angeben, aber das wird in Pixel angegeben. Wie kann ich das umrechnen in das Mass von Word?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 27. Mai 2016, 15:40:06
Erst beim Compiling, wenn es eine Rolle spielt. Ich sehe bei mir auch gerade noch bei Page Setup.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 27. Mai 2016, 16:44:50
Erst beim Compiling, wenn es eine Rolle spielt. Ich sehe bei mir auch gerade noch bei Page Setup.
Was ist Compiling? Sorry, aber ich habe den Scrivener erst seit heute Nachmittag und bin echt noch auf Dummy-Stufe  ;D.
Und wo findet man Page Setup? Einstellungen und dann unter welchem Bereich/Thema?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 27. Mai 2016, 16:48:41
Argh... mein Scrivener ist auf Englisch geschaltet... also Page Setup ist bei mir ganz links unter Datei und Compile ist das Zusammenstellen. Findet man auch dort oder man drückt den Button mit dem weißen Papier und blauen Pfeil in der Schnellzugriffleiste.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 27. Mai 2016, 17:13:18
Ah, super, vielen Dank! Habe es gefunden. Mal schauen, ob das gleich ausschaut wie in Word. Mir ist das halt wichtig, weil ich sonst das Gefühl für die Textlänge verliere. Ich habe mir jetzt jahrelang angewöhnt, direkt in einem Normformat für Manuskripte zu schreiben. Das fand ich sehr praktisch, weil man da grad sieht, wie viele Buchseiten das ungefähr ergibt. Ich hoffe, das klappt bei Scrivener auch. Muss jetzt aber los (Kino). Merci auf jeden Fall!  :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 03. Juni 2016, 08:06:11
Schon wieder ich... :versteck:

Ich habe ein Problem bei Scrivener, und zwar bei den Kapiteln bzw. den blauen Ordnern: Ich habe zu Beginn etwa 10 blaue Ordner erstellt. Da rein habe ich dann die Szenen bzw. einzelnen Arbeitsblätter gesetzt. Später habe ich dann ein Kapitel tauschen wollen. Also habe ich es mit den Cursor nach oben geschoben. Aber anstatt, dass der Ordner zwischen zwei anderen Ordnern landeten, hat er sich als "Unterordner" ans vorangehende Kapitel gehängt. Kapitel 3 wurde dann zur Erweiterung von Kapitel 2. Das sieht man auch, weil der blaue Ordner von Kapitel 2 nicht mehr linksbündig mit den anderen Ordnern ist.

Also ich finde das sehr seltsam, denn warum sollte man einen Ordner nicht einfach per drag&drop verschieben können? Habe ich was falsch gemacht?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 03. Juni 2016, 10:11:56
Oh, das ist ganz einfach. Es ist im Grunde Fingerspitzengefühl. Also noch mal anheben und schauen, dass er als Linie zwischen den Ordnern erscheint und nicht auf einem landet. Wenn das einfach nicht klappen will, wechsel in die Pinnwandansicht und schiebe dort herum- da ist alles etwas größer. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 03. Juni 2016, 17:27:40
Maubel
Das habe ich gemacht. Ordner gezogen, bis die blaue Linie kam und dann losgelassen. Aber das klappt nicht. Komischerweise ist es dann auf der Pinwand in der richtigen Ordnung, aber in der Struktur rechts leider nicht. Grrr!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 03. Juni 2016, 18:12:33
Du erkennst an der Länge der blauen Linie, wo der Ordner landen wird. Wenn du die Ordner auf der gleichen Ebene haben möchtest, muss die blaue Linie mit den Ordnern bündig sein, bevor du loslässt. (Es gibt drei verschiedene Längen, glaube ich.) Dafür muss man manchmal ein bisschen hin und her wackeln, das meinte Maubel mit dem Fingerspitzengefühl. Manchmal funktioniert es auch nicht, dann hilft es, den Ordner erst ganz oben einzufügen, damit er wieder auf der gleichen Ebene ist, und ihn dann vorsichtig an die richtige Stelle zu verschieben. (Für Dokumente geht es genauso.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 04. Juni 2016, 07:01:16
Jetzt hat es geklappt. Ich habe den Ordner horizontal zu wenig nach links geschoben. Danke für den Hinweis, Alana!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Hr. Kürbis am 31. Juli 2016, 10:44:22
Wer sich die umständliche Schieberei mit der Maus sparen möchte, hier ein kleiner Tipp:

Einfach im Binder einen Rechtsklick auf das entsprechende Dokument machen und dann per 'Bewegen' die gewünschte Richtung (links, rechts, hoch, runter) auswählen. Klappt auch über die Tastenkombination Strg. + Ruchtungstasten. Hab ich aus einem Tutorialvideo auf YouTube, die sind bei einem solch komplexen Programm eine lohnenswerte Quelle.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Volker am 01. August 2016, 21:37:02
Scrivener läuft inzwischen auch unter Linux problemlos (gerade unter ArchLinux ausprobiert).
 :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 19. August 2016, 10:20:02
Wieder mal 2 Fragen zu Scrivener:

1.
In diesem Tutorial hier [url]https://www.youtube.com/watch?v=oEKLey1ecOg/url] zeigt die Frau (Minute 6.47), dass wenn man mehrere Szenen oder Kapitel markiert, der ganze Text der markierten Elemente dann im Editor gezeigt wird - fortfolgend und nur mit dünnen Linien getrennt. Das funktioniert bei mir schon mal nicht.

2.
In Minute 7.04 erzählt sie vom Wortzählen. Es sollte die Worte in jeder Szene, jedem Kapitel und auch des ganzen Manuskripts anzeigen, je nach dem, was man angeklickt hat. Bei mir jedoch zählt es die Worte nur in den Szenen. Die Wortzählung bei den Kapiteln oder dem ganzen Buch ist nicht aufgeführt. An der unteren Leiste ist es einfach leer.

Jemand eine Idee?

PS: Ich habe Scrivener for Mac. Aber eigentlich sollte das keinen Unterschied machen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 19. August 2016, 10:40:40
Ich versuch es mal fernab meines Computers.
1. hat mit dem markieren gar nichts zu tun. Wenn du statt in deine Szene, auf das Kapitel klickst und dann oben über dem Textfeld die Ansichten anschaust, dann siehst du da ein einzelnes Blatt (neben der Pinnwand und so). Klickst du einmal darauf, ändert sich die Ansicht zu mehreren Blättern, nun wird der gesamte Ordner angezeigt und damit auch gleich zu frage 2 ... Unten wird jetzt nämlich die Gesamtwörterzahl dieses Ordners angezeigt, nicht mehr nur eine Szene. Das selbe Spiel kannst du auch machen, indem du den ganz großen Ordner anklickst (ich nehme an dein Buch). Wiederum ändert sich unten die Wortzahl. Du kannst also je nach Belieben hin und her wechseln. Was glaube ich nicht geht, is parallel die Zahlen für Szene, Kapitel und Buch anzuzeigen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 22. August 2016, 08:48:52
Maubel
Das klappt bei mir nicht. Wenn ich das Kapitel (bzw. den Ordner) anklicke, sehe ich, wie du schreibst, im Editor-Feld die Pinnwand. Aber unten steht keine Wörterzahl. Im Balken, wo die Wörterzahl bei den Szenen angegeben wird, steht beim Ordner nur, wie viele Einträge es in diesem Kapitel gibt (also Szenen).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 22. August 2016, 09:24:16
Da hast du mich falsch verstanden. Über dem Editor Feld siehst du drei Symbole für die Ansicht (Dokument, Pinnwand, und diesen Planer). Sobald du dich in einem Ordner befindest kannst du über den Dokumentknopf zwischen einzelner Ansicht und kombinierter Ansicht wechseln (sprich, Klick in der Dokumentenansicht noch einmal auf den Dokumentenknopf (das Symbol ändert sich dann). Die Wortzahl unten springt dann automatisch zur Gesamtmenge.

Wenn das nicht klappt, schicke ich dir heute Abend einen Screenshot, was ich meine :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 22. August 2016, 11:01:09
Hat nicht funktioniert so. Was ich aber jetzt gemacht habe. Habe unter "Ansicht" die Funktion "Scrivenings" angeklickt, und nun zeigt es mir die Wortanzahl auch in den Ordnern oder im ganzen Buch an.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 22. August 2016, 11:04:52
Ah prima, über die Schaltfläche ist halt die Abkürzung... Okay der lange Weg war mir nicht mehr bewusst ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 22. August 2016, 17:23:00
Doppelpost:

Hier ist das versprochene Bild, welchen Shortcut ich meine. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 22. August 2016, 19:43:43
Danke, Maubel

Diese Funktion hatte ich schon gedrückt. Aber offenbar braucht es noch dieses Häckchen "Scrivenings". Womöglich hab ich das mal unabsichtlich inaktiviert.

Lg, Cailyn  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 28. September 2016, 17:40:52
Hallo,

ich nutze Scrivener auf dem Mac, aber das dürfte für diese Frage keine Rolle spielen:

Es gibt ja drei obligatorische Ordner in Scrivener:
1. Entwurf 2. Recherche 3. Papierkorb

Beim Papierkorb ist mir die Funktion klar. ;D
Vom Entwurfsordner weiß ich, daß dessen Inhalt zum Beispiel für die Statistik genommen wird. Dort kann man keine Webseiten hinzufügen, was in dem Kontext auch wohl Sinn macht.

Was aber sind die überzeugenden, organisatorischen Gründe, meine Recherche in genau DEN Ordner zu packen und nicht in irgendeinen beliebigen anderen Ordner meiner Struktur? Verbaue ich mir da irgendwelche Funktionen? Da man sie nicht löschen kann, muß es ja ein paar gute Gründe geben.

Wenn das schon irgendwo erklärt wurde oder zu finden ist, bin ich dankbar für einen Link.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 28. September 2016, 18:19:32
Also ich glaube, der ist einfach nur Standard - du kannst ihn dir ja auch strukturieren wie du willst. Also in dem Fall ist es weniger wegen einer bestimmten Funktion als viel mehr Teil der Basisstruktur. Ich habe meine Infos teilweise da drin, teilweise in Extraordnern (z.B. Charaktere), kommt ganz auf das Projekt an. Von irgendwelchen Funktionen ist mir nichts bekannt, außer dass jegliche importierten Dateien defaultmäßig im Rechercheordner landen, wenn du das nicht änderst. Mehr steht auch nicht im Manual drin.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Moni am 30. September 2016, 09:40:48
Letztlich kannst du dir Scrivener so einrichten, wie du es verwenden willst. Die Startordner sind eher da, damit man überhaupt weiß, was man da anlegen kann. Anfangs habe ich mit den vorgegebenen Ordnern gearbeitet, weil es wirklich einfacher war, mittlerweile habe ich mein eigenes, ganz persönliches auf jedes spezielle Projekt zugeschnittenes System.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 30. September 2016, 10:41:21
Danke @Maubel und @Moni,

es hat mir geholfen jetzt zu wissen, dass da nicht noch irgendwelche Gimmiks versteckt sind. Ich hatte mir schon eine individuelle Struktur angelegt und damit gearbeitet, im Hinterkopf hat es aber immer noch getickert. Man entdeckt ja immer noch neue Funktionen.

Zur Zeit erstelle ich eine Projektdatei mit Scrivener, die allen privaten und schriftstellerischen Aktivitäten übergeordnet ist und mit der ich schnell auf die entsprechenden Inhalte im Bilder- und Dokumentenordner auf dem Rechner zugreifen kann, ohne Scrivener verlassen zu müssen. Einfach smart, was da alles geht - und ich kratze immer noch an der Oberfläche.

Euch einen schönen Tag und liebe Grüße aus dem Norden,

Ginger
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ginger am 19. Oktober 2016, 15:08:32
Kleine Entdeckung, die ich mit Euch teilen möchte:

Wenn ich in den Einstellungen unter 'Allgemein' ein Häckchen bei 'Snapshot geänderter Dokumente beim Speichern machen' setze und dann Menü - Datei - Speichern klicke, werden von allen geänderten Dokumenten in den Scrivener Standart-Ordnern (Draft, Research, Templates) automatisch Snapshots angefertigt.

In anderen, von mir angelegten Strukturen, geht das weiterhin nur manuell über den Inspector, bzw. Prüfer.
Von daher macht es natürlich Sinn, wichtige Dokumente in eben jenen Ordnern abzulegen, solange man auf die Snapshots Wert legt.

Was ich auch noch probiert habe, allerdings ohne Erfolg, war die Scrivener-Links zu erhalten, wenn ich zum Beispiel eine ToDo-Liste mitsamt den Bezugsdateien in ein anderes Projekt kopiere. Die Links sind zwar noch da, funktionieren aber nicht mehr da sie sich immer noch auf das Ursprungsprojekt beziehen. Gibt es da ein Workaround?

Alle Angaben zur Arbeit am Mac.

Liebe Grüße

Ginger
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 07. Dezember 2016, 00:55:24
Da ich es gerade entdeckt habe, halte ich es hier einfach mal als Tipp für andere fest:

Problem: Auf Windows 10 wird Scrivener bei lesbarer Schriftgröße "matschig" dargestellt. Die Schrift ist unscharf und in einer merkwürdigen Schriftart. Man kann den Bildschirm anders skalieren, dann ist die Schrift zwar scharf, aber so klein, dass man nichts mehr erkennen kann.

Lösung: Rechtsklick auf Desktopsymbol von Scrivener -> Eigenschaften -> Kompatibilität -> Häkchen bei "Skalierung bei hohem dpi deaktivieren". Die Schrift ist jetzt zwar immer noch sehr klein, aber etwas größer als vorher und scharf. So richtig zufrieden bin ich damit nicht, allgemein ist mir die Schrift in Win 10 gerade etwas zu klein, aber das lässt sich wohl nicht ändern.  :-\ Wenn man sie größer macht, wird sie zu groß, da es leider keine Einstellung zwischen 125 und 150% gibt. Wenn jemand eine Lösung kennt, gerne her damit. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 20. Januar 2017, 10:11:47
Da wir ja schon einen Scrivener-Thread haben, melde ich das jetzt mal hier. Auch wenn es nicht ausschließlich für Windows-Nutzer gilt.


Auf der Homepage von Literature and Latte (literatureandlatte.com) habe ich heute gesehen, dass es Scrivener für Windows und MacOS / iOS um 40% reduziert gibt. Anlass ist das zehnjährige Bestehen der Software-Schmiede. Sogar auf Scapple werden 40 % Rabatt gewährt.


Die Aktion läuft nur bis Montag, den 23. Januar. Wer also bereits mit dem Gedanken gespielt hat, sich eine der Versionen zuzulegen, kann das jetzt zum Schnäppchenpreis tun.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 20. Januar 2017, 11:28:43
Danke @Joren Ich habe mir nun Scapple geholt und musste ausprobieren, ob es mit den Nano-Winner-Goodies vereinbar ist. Ist es! Ergo statt den derzeitigen 9€ habe ich nur 5€ gezahlt  :vibes: - ja, die Software ist auch die 15€ wert, nur mein Geldbeutel mag das gerade nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 20. Januar 2017, 12:48:50
@Eluin, viel Spaß beim Ausprobieren. Scapple habe ich auch erst seit kurzem in Verwendung und ich glaub, ich muss mir mal die Videos auf der Website ansehen, da werden die Funktionen ganz gut erklärt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 20. Januar 2017, 13:07:17
Ich nutze es schon einige Zeit in der Trialversion ;D Ist klasse zum Plotten für mich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 25. Februar 2017, 13:41:38
Mein Scrivener ist kaputt, und zwar, seit ich das letzte Update gefahren habe (Oktober 2016).

Es reagiert nicht mehr, ich kann meine Projekte nicht öffnen, das Programmsymbol wurde durch Apples allgemeines Programmsymbol ersetzt und ich kann es nicht mal über Rechtsklick erzwungen schließen, was wiederum dazu führt, dass ich meinen Rechner nicht herunterfahren kann.

Gibt es außer einer kompletten Neuinstallation noch Ideen, wie ich das Programm wieder zum Laufen bringe?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 25. Februar 2017, 16:33:07
Hast du schon mal versucht, über die Tastenkombination alt+cmd+esc das Fenster "Programme sofort beenden" aufzurufen? Wenn Scrivener dort angezeigt wird, solltest du es auch über "Sofort beenden" schließen können.

Vielleicht klappt nach dem Schließen die Deninstallation und du kannst es neu installieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 25. Februar 2017, 19:57:02
Was spricht gegen eine Neuinstallation? Die Settings kannst du dir unter Windows rausspeichern - das geht sicher auch bei Mac. Nur da kann ich nicht raten, wo die liegen (also auf der Festplatte, dafür brauchst du das Programm nicht starten).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 25. Februar 2017, 20:02:35
Joren, danke für die Tastenkombination - normalerweise geht das mit dem Rechtsklick, aber da sas Programm nicht als "reagiert nicht" gelistet war, ging es nicht. Mit ALT+CMD+ESC ging es. :jau:

Eluin, ich lade gerade die neue Version herunter und schaue dann mal, ob meine Lizenz dafür gültig ist. Anscheinend bin ich nicht die erste, bei der das Update das Programm zerschossen hat, wenn man sich die Bewertungen im Appstore anschaut (ich lade es jetzt klassisch über die Seite, weil ich es sonst neu bezahlen muss, was ich ganz gerne verhindern würde).

Mal schauen, ob das funktioniert.

EDIT: Es läuft! Und es hat sogar meinen Lizenzschlüssel automatisch übernommen. :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 25. Februar 2017, 20:39:02
Super! :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: MynaKaltschnee am 27. Februar 2017, 12:12:49
Ich benutze Scrivener jetzt seit Juli 2015 und bin davon begeistert. Ich will eigentlich mit keinem anderen Programm mehr schreiben.  Ich finde es einfach wahnsinnig praktisch, dass ich beispielsweise meinen Plot, meine Ideen, Charakterbögen, Fotos, Recherchematerial usw. alles in einem Programm organisieren kann.

Mein einziger Kritikpunkt sind die schlechte deutsche Rechtschreibprüfung und dass man die Seiten nicht in Normseiten ausgeben kann (soviel ich weiß?). Das ist bei Papyrus Author besser gelöst, aber das ist ja auch ein deutsches Programm.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 27. Februar 2017, 12:21:07
Ich nutze die Rechtschreibprüfung nicht, so dass mir die einfach egal ist, aber ich meine, dass ich meine Ausgabeseite als Normseite eingerichtet habe. Ich gucke später mal zuhause, ob und wie ich das gemacht habe (das Möhrchen hier in der Hexenküche hat zwar Scrivener drauf, ist aber so langsam, dass ich dann nichts anderes mehr machen kann).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 27. Februar 2017, 12:24:35
Bei Scrivener kannst du die Formate ausgeben, die du haben willst. Normseiten oder was auch immer du dir vorstellst. Du musst es nur einstellen. "Ausgeben" --> "Formatieren als" und da auf den Pfeil nach unten klicken. Du kannst sowohl Schriftarten, Zeilenabstand und zahlreiche andere Einstellungen vornehmen. - Es gibt auch bereits voreingestellte Formate (u.a. ein Standard Manuskript Format). Ich persönlich habe mir aber für meine Ausgaben (u.a. auch Kindle, Normseite, Backup ...) eigene Formate angelegt.

Bei der Rechtschreibprüfung geb ich dir recht. Wobei du dem Wörterbuch auch einiges beibringen kannst. Allerdings stört es mich wenig, da ich zum Überarbeiten sowieso das Medium wechsel, um mehr Fehler zu sehen. Ergo springe ich zur Überarbeitung nach Papyrus (da du es auch erwähnst), wo die Rechtschreibprüfung deutlich besser ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 27. Februar 2017, 12:51:34
Die deutsche Rechtschreibung nervt mich auch total. Zumal ich ja jetzt seit Weihnachten, Scrivener auch auf einem MacBook habe und die deutsche Rechtschreibung in der Version ist top! Also warum kriegen die es nicht hin, auch das Windowspaket auf den selben Stand zu bringen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sukie am 27. Februar 2017, 12:58:06
Ich habe gerne die Rechtschreibeprüfung laufen und habe mich deswegen recht schnell wieder von Scrivener getrennt und bin zu Patchwork gewechselt. Eigentlich schade, denn prinzipiell finde ich Scrivener gut. Wenn ich allerdings jedes Mal beim Schreiben von der Rechtschreibeprüfung derart genervt bin, bringt es mir nichts. Vom Preis-Leistungsverhältnis her ist Scrivener natürlich wirklicht top.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: MynaKaltschnee am 02. März 2017, 11:53:39
Danke, Eluin, das wusste ich nicht. Muss ich mich mal schlau machen und mir das auch irgendwie einstellen. Wäre doch gelacht, wenn ich das nicht hinkriegen würde :D Aber generell hat Scrivener so viele Möglichkeiten und Funktionen, dass ich mir gar nicht alles merken kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 02. März 2017, 11:57:27
Gerne :)

Vielleicht hilft dir das Video (https://www.youtube.com/watch?v=bwlCnRBJR0k) (ist zwar Mac, aber bei Windows ist es sehr ähnlich, ein paar Optionen (Tabellen z.B.) fehlen).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 16. März 2017, 13:43:49
Hallo!

Weiss jemand von euch, wie man es hinkriegt, dass alle kursiven Worte bei der Umwandlung in ein Worddokument auch kursiv bleiben?

Gruss, Cailyn
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. März 2017, 15:12:24
Wenn du auf "Ausgeben" klickst, müsste ja so ein Fenster kommen, wo du alles Mögliche einstellen kannst. Dort wählst du links aus der Liste "Umwandlungen" und entfernst bei "Kursiv in unterstrichen umwandeln" das Häkchen. Hilft das?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 16. März 2017, 16:21:27
Die deutsche Rechtschreibung nervt mich auch total. Zumal ich ja jetzt seit Weihnachten, Scrivener auch auf einem MacBook habe und die deutsche Rechtschreibung in der Version ist top! Also warum kriegen die es nicht hin, auch das Windowspaket auf den selben Stand zu bringen.
Ich verwende es ebenfalls auf dem Mac, aber von "top" kann da keine Rede sein.
Hast du mal einen von Scrivener als korrekt betrachteten Text durch Word gejagt? Mir schlackern da jedesmal die Ohren, was noch gefunden wird, das sowohl ich als auch Scrivener übersehen haben. Gerade bei Zusammen-/Getrenntschreibung oder Groß-/Kleinschreibung (wenn es z.B. zu einem Nomen ein identisches Verb gibt) scheitert Scrivener.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 16. März 2017, 17:51:07
Malinche
Du meinst bei "Zusammenstellen"? Dort finde ich nichts über Umwandlungen. Oder ist "Ausgabe" was anderes? Sorry, aber ich habe halt bisher noch kein Buch in Word gewandelt oder überhaupt in was umgewandelt  :versteck:
Bei Umwandlungen finde ich einen Bereich "Transformationen" mit den zwei Hauptgruppen "Richt-Text-Umwandlungen" und "Klartextumwandlungen". Dort kann man wählen, ob man Kursives in Durchgestrichen umwandeln möchte oder Unterstriche in Kursiv. Aber nirgends hat man die Wahl, Kursives kursiv zu lassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. März 2017, 18:07:09
@Cailyn: Hihi, und ich weiß wiederum nicht genau, wo "Zusammenstellen" ist.

Also, ich meine dieses Symbol (siehe Anhang 1). Das war in der englischen Fassung "Compile" und heißt bei mir (Windows-Version) eben "Ausgeben". Wenn du das anklickst, kommt erstmal nur ein ganz kleines Fensterchen, da musst du rechts auf den Pfeil klicken (siehe Anhang 2), dann öffnen sich die erweiterten Optionen, wo du "Umwandlungen" auswählen kannst.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 16. März 2017, 18:24:57
Malinche
Dann meinen wir das gleiche. Aber wenn ich das ankreuze, ist ja dann alles unterstrichen statt eben kursiv.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. März 2017, 19:13:54
Das ist im Bild falsch herum, da wollte ich nur zeigen, welche Stelle ich meine -  aber oben schrieb ich ja, dass das Häkchen da weg soll.

Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass du eben das Problem hast, dass kursive Wörter dann im Word-Dokument unterstrichen dargestellt werden - das hatte ich nämlich auch schon oft, weil das Häkchen wohl irgendwie standardmäßig gesetzt ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 16. März 2017, 20:24:20
Ach so...
Nein, bei mir ist es so, dass ich im Text sehr viele kursive Textstellen habe. Wenn ich das Scrivener-Dokument dann in ein Word umwandle, hebt es die kursiven Stellen alle auf, obwohl ich sie drin haben möchte. Sonst muss ich die ganzen 360 Seiten durchgehen und danach suchen.
Aber wenn's nicht anders geht, werde ich die kursiven Stellen eben gerade als unterstrichen darstellen lassen. Dann muss ich sie wenigstens nicht suchen  ;D
So gibt es mir halt ziemlich viel Arbeit.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 16. März 2017, 20:33:45
Hm, es sollte definitiv anders gehen, denn wie gesagt, bei mir funktioniert es einwandfrei, dass kursiver Text auch kursiv bleibt. Aber da bin ich jetzt auch erst mal mit meinem Latein am Ende, warum es das bei dir nicht übernimmt. Im Zweifelsfall bliebe halt, nicht über "Ausgeben" zu gehen, sondern den Text in Scrivener zu markieren und dann rüber nach Word zu kopieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Cailyn am 16. März 2017, 21:11:14
Stimmt, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Ich werde wohl die Kapitel, wo sich die Kursivschrift häuft, mit copy/paste umziehen.
Danke trotzdem für alles!  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 17. März 2017, 16:59:46
Oder Du wandelst es um in unterstrichenen Text und den dann bei Word in kursiven. ;)

Nutzt hier jemand Scrivener auf dem iPad? Kann die Version was? Ich hab mir das Pad ja vor vier Jahren (!) geholt, weil es damals hieß, dass die Version fast fertig sei. Jetzt ist sie 2016 tatsächlich endlich mal erschienen und ich denke darüber nach, sie mir zu holen, weil mein Laptop langsam in die Jahre gekommen ist und ich mit externer Tastatur recht komfortabel darauf schreiben kann. Allerdings nutze ich da derzeit Ulysses, was sehr eingeschränkt ist im Vergleich zur Desktopversion, so dass es mich nicht wirklich zufriedenstellt.

Sind aber auch € 20,00, die ich gerade nicht "einfach so" ausgeben mag, andererseits wäre es gerade für die LBM cool, nicht den Laptop mitzuschleppen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tokanda am 17. März 2017, 18:24:21
Ich nutze die iOS-Version von Scrivener und kann sie uneingeschränkt empfehlen. Ein riesiges Plus ist die völlig problemlose Synchronisation per Dropbox. Da werden auch alle Formatierungen 1:1 übernommen, was früher mit dem Sync über Simplenote nicht der Fall war.

Die iOS-Version bietet sehr viele Funktionen, ich glaub, ich hab noch längst nicht alle entdeckt. Auf der Website von literatureandlatte finden sich mehrere Blog-Einträge, die einige der wichtigsten Funktionen kurz erläutern. Für mich waren die 20 EUR eine gute Investition.  :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 17. März 2017, 22:49:27
Danke, @Joren, das hilft mir sehr weiter! :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 26. März 2017, 15:59:37
Hallo zusammen,

ich habe auf meinem Block mal zusammengefasst, warum ich Scrivener verwende. Evtl. hilft es ja dem einen oder der anderen bei der Wahl der passenden Autorensoftware. Vor allem, weil ich auch beschrieben habe, was ich nicht so gut finde.

Hier geht's zum Artikel ==> klick (http://www.sturmbluth.de/2017/03/26/scrivener/)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Erdbeere am 26. März 2017, 16:47:44
Wir haben bereits einen Scrivener-Thread (http://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=6160.0) für Erfahrungen mit der Software.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 27. März 2017, 13:46:34
Ich hänge es mal an den anderen Scrivener-Thread an. :)

:wache!: @HSB: Bitte schau, ob es bereits Threads zu einem Thema gibt und schreib Deine Beiträge dann dort. Das Forum ist schon groß genug, so dass wir nach Möglichkeit versuchen, pro Thema einen Thread zu haben und nicht viele, sonst findet man irgendwann nichts mehr wieder.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 13. April 2017, 17:29:52
Hallo zusammen,

ich habe noch einen Artikel zu Scrivener verfasst und diesmal poste ich ihn im Scrivener-Thread, wie gewünscht  8)

Ich habe in diesem recht langen Artikel dokumentiert, wie ich in Scrivener zu einer Normseite in Word komme. Das ist nämlich nicht ganz trivial, denn es ist immer Nacharbeit in Word nötig. Vor allem auch, weil Word einen ziemlich blöden Bug hat, der zu ungewünschten Zeilennummern führt, wenn man das Dokument eine ältere Version des DOCX-Formats ist (das Phänomen habe ich hier im Forum beschrieben (http://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=20900.0). In meinem Artikel erkläre ich die Lösung)

Hier ist der Artikel: http://www.sturmbluth.de/2017/04/12/normseiten-mit-scrivener/ (http://www.sturmbluth.de/2017/04/12/normseiten-mit-scrivener/)


Hoffe, das hilft der einen oder dem anderen weiter.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 13. April 2017, 18:25:10
Da lobe ich mir doch meine alte Word-Version. Da sind keinerlei Nacharbeiten nötig nach dem Scrivener-Export. Außerdem: Export ins PDF mach ich direkt per Scrivener. Dann fällt auch da die Nacharbeit weg ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 13. April 2017, 18:40:36
Export ins PDF mach ich direkt per Scrivener. Dann fällt auch da die Nacharbeit weg ;D
Drei Probleme dabei:
1) PDF nützt leider nichts, wenn du im Word-Format abgeben sollst
2) Klar, kann man direkt aus Scrivener nach PDF exportieren. Was ist dann aber mit den Zeilennummern?
3) Auch bei deiner alten Word-Version ist die Absatzkontrolle angeschaltet. Die musst du ausschalten, sonst hast du auf manchen Seiten evtl. weniger als 30 Zeilen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. April 2017, 18:53:59
Also ich mache einfach copy und paste in mein Normseitendokument. Schriftart anpassen, Zeilenabstand einstellen, fertig. :) Zeileneinzug und Nummerierung, kursive Stellen, Ränder etc. bleibt alles perfekt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 13. April 2017, 19:18:39
Also ich mache einfach copy und paste in mein Normseitendokument. Schriftart anpassen, Zeilenabstand einstellen, fertig. :) Zeileneinzug und Nummerierung, kursive Stellen, Ränder etc. bleibt alles perfekt.
Hab ich eben mal schnell ausprobiert. Mir fehlen dann die Kapitelüberschriften, denn die fügt Scrivener erst ein, wenn ich zusammenstelle. Wenn ich den ganzen Text aus Scrivener kopiere, dann ist das ein einziger, langer Fließtext, ohne Kapitelnamen und Seitenumbrüche vor neuen Kapiteln.

Wie kopierst du denn den Text aus Scrivener?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 13. April 2017, 20:21:21
Drei Probleme dabei:
1) PDF nützt leider nichts, wenn du im Word-Format abgeben sollst
Du hast was von konvertieren in ein PDF geschrieben aus Word heraus ;) Ich brauch das im Normalfall nicht. Habe es aber gerade ausprobiert: läuft absolut unproblematisch bei mir. Keine zusätzlichen Zeilennummern usw. Allerdings, ich nutze Scrivener für Windows UND Word 2003. Kein docx.

Zitat
2) Klar, kann man direkt aus Scrivener nach PDF exportieren. Was ist dann aber mit den Zeilennummern?
Je nach Verwendungszweck brauche ich keine Zeilennummern

Zitat
3) Auch bei deiner alten Word-Version ist die Absatzkontrolle angeschaltet. Die musst du ausschalten, sonst hast du auf manchen Seiten evtl. weniger als 30 Zeilen.
Muss ich nicht. Gerade ausprobiert und einen kompletten Roman durchgeguckt. Alles einwandfrei, jede Seite - ausgenommen Kapitelende, weil ich da auf eine neue Seite umbreche - genau 30 Zeilen. Ergo ist die Absatzkontrolle ausgeschaltet von Haus aus, kein manuelles nacharbeiten.

Mit meiner Compile-Vorlage kann ich also ohne nacharbeiten (außer ggf. Zeilennummerierung anschalten, sofern ich sie brauche) Normseiten ausgeben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. April 2017, 20:26:08
Ja, ich habe die Kapitelüberschriften im Text stehen, die aus der Kopfzeile nimmt er nicht mit. Ich mache in jedem Kapitel Copy und Paste und kopiere es in meine fertige Word Datei. Seitenumbrüche sind auch nicht drin, aber die mögen Verlage eh nicht drin haben, die machen die selbst rein, so wie es ihnen passt. Ich mache immer *** zwischen die Kapitel, ohne Umbrüche. Eine Version ganz ohne Nacharbeiten gibt es im Moment halt leider noch nicht, jeder muss die finden, die für ihn am besten funktioniert. Da ich beim Rüberkopieren jedes Kapitel noch mal darauf kontrolliere, ob alle Notizen etc. weg sind, ist das für mich so die beste Variante, die auch am schnellsten geht, ohne mir die Normseite zu zerschießen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 13. April 2017, 20:29:05
Ja, ich habe die Kapitelüberschriften im Text stehen, die aus der Kopfzeile nimmt er nicht mit. Ich mache in jedem Kapitel Copy und Paste und kopiere es in meine fertige Word Datei. Seitenumbrüche sind auch nicht drin, aber die mögen Verlage eh nicht drin haben, die machen die selbst rein, so wie es ihnen passt. Ich mache immer *** zwischen die Kapitel, ohne Umbrüche. Eine Version ganz ohne Nacharbeiten gibt es im Moment halt leider noch nicht, jeder muss die finden, die für ihn am besten funktioniert. Da ich beim Rüberkopieren jedes Kapitel noch mal darauf kontrolliere, ob alle Notizen etc. weg sind, ist das für mich so die beste Variante, die auch am schnellsten geht, ohne mir die Normseite zu zerschießen.
Gut zu wissen mit den Umbrüchen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. April 2017, 21:00:30
Na ja, es ist jetzt sicher nicht schlimm, wenn welche drin sind und es mag auch Verlage geben, die es sogar lieber mögen, wenn man sie reinmacht, aber ich mache es immer ohne, weil ich mal gelesen hatte, dass das standard ist und die Verlage dann besser beurteilen können, wie lang das fertige Manuskript sein wird, weil es sich ja auch immer unterscheidet, wie leer oder voll die erste Seite eines Kapitels ist etc.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 13. April 2017, 21:14:52
Damals in der Schule hieß es in der Herstellung eher, dass Verlage nach Zeichenanzahl (mit Leerzeichen) gehen. Je nach Papiergröße und Schrifteinstellungen wüssten sie selbst, wie viele Zeichen auf eine Seite passen und überschlagen da lieber mit der Zeichenanzahl.
Zeilenumbrüche würde ich eher vermuten, dass es das Gleiche wie mit allen anderen Formatierungen ist, also dass sie beim Satz wieder händisch entfernt werden müssen. :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 13. April 2017, 21:55:50
Drei Probleme dabei:
1) PDF nützt leider nichts, wenn du im Word-Format abgeben sollst
Du hast was von konvertieren in ein PDF geschrieben aus Word heraus ;)
Oh, das war vielleicht nicht ganz klar. PDF war nur ein Beispiel, wo es ebenfalls schiefläuft. Das Problem ist aufgetreten, als ich meine Normseite ausgedruckt habe und plötzlich Zeilennummer da auftauchten, wo Seitenumbrüche waren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 13. April 2017, 22:00:23
Ja, ich habe die Kapitelüberschriften im Text stehen, die aus der Kopfzeile nimmt er nicht mit. Ich mache in jedem Kapitel Copy und Paste und kopiere es in meine fertige Word Datei.
Ah. Dann benutzt du Scrivener natürlich anders als ich. Ich hatte nach einer Möglichkeit gesucht, per Knopfdruck das fertige Manuskript im Word-Format als Normseite zu bekommen, aber wie du schon sagtest:
Eine Version ganz ohne Nacharbeiten gibt es im Moment halt leider noch nicht, jeder muss die finden, die für ihn am besten funktioniert.

Eigentlich schade, dass das so mühselig sein muss. Aber eigentlich bin ich mit meinem Workflow nun ganz zufrieden. Nur der nervige Word-Bug mit den Zeilennummern bei den Seitenumbrüchen ärgert mich (weil mich Software-Fehler einfach prinzipiell ärgern  :brüll: )
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 13. April 2017, 22:52:40
@Zit: Genau, und deswegen halte ich mich immer daran, so wenig Umbrüche wie möglich reinzumachen, weil das dann eh vom Setzer so gemacht wird, wie er es braucht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 27. April 2017, 11:33:45
Weiß jemand, ob es eine Möglichkeit gibt, die Texte aus Scrivener so auszugeben, dass Word die Kapitel und Überschriften als solche erkennt (und sie zB in der Navigation auftauchen)? Im Internet habe ich leider nichts gefunden :-\
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 27. April 2017, 12:25:42
Hmm, also bei mir erkennt er die Titel automatisch. Wobei er sich den Namen von den Ordnernamen holt. Heißt im Text taucht der Titel gar nicht auf, sondern wird erst bei der Ausgabe dazu formatiert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 27. April 2017, 22:07:02
Also, ich meine nicht, wie die Titel überhaupt in das Worddokument kommen. Im Text tauchen sie auch bei mir auf und sind auch von Schriftart und -größe her anders formatiert als der Fließtext. Aber es ist nicht als "Überschrift" formatiert, also wenn ich die Navigationsleiste bei Word einschalte, kann ich die Struktur/Gliederung nicht sehen. Ich hoffe, jetzt kann man verstehen, was ich meine.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 28. April 2017, 22:37:14
Also mit Makros weiß ich, wie du ( @Sonnenblumenfee ) das machen kannst. Ich hab dazu mal eine Anleitung geschrieben - aber willst du über Makros laufen, dann kopier ich die gerne hier hin. Hab mir nämlich dadurch eine Brücke zwischen Scrivener und Indesign gebaut. Indesign braucht auch die "Word"-Überschriften für Formatzuweisungen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 03. Mai 2017, 08:51:09
Sorry, dass ich erst jetzt antworte, @Eluin. Wie kompliziert ist das denn mit den Makros? Ich bin nicht besonders technisch begabt, würde es aber gerne mal versuchen, also wäre es ganz wunderbar, wenn du die Anleitung posten könntest, sofern das nicht zu viel Aufwand ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 03. Mai 2017, 11:10:03
Klar, ich häng mal das Worddokument mit meinen Erklärungen an. Hier ist noch der Indesign-Teil drin, aber den kannst du ja weglassen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Asuka am 11. Juni 2017, 15:28:48
Ich gehöre seit 2015 auch zu den leidenschaftlichen Scrivener-Nutzern. Ich liebe dieses Programm einfach! Zwar habe ich nur die Windows-Version, aber ich hoffe, dass mit dem baldigen 3.0-Update die Funktionen mit der Mac-Version gleichziehen werden. So steht es zumindest in den offiziellen Patchnotes. *hoff*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 03. Juli 2017, 13:27:01
Hey,
@Sonnenblumenfee Also ich hatte noch nie das Problem, dass Scrivener mir das nicht mit den Kapitelüberschriften ausgegeben hat. Ich geh bei Ausgeben immer auf Standart Manuscript Format with Parts. Hast du das mal versucht?

Ich hätte übrigens auch noch ein kleines Scrivener Problem: Bei Word kann man ja über die Suche/Ersetzen Funktion einfach ein Wort suchen und dann ändern, zum Beispiel einen Namen. Bei Scrivener gibt mir das Programm da aber immer nur eine Fehlermeldung. Ist das normal, kann man das umgehen oder gibt es da vielleicht einen Trick? Wäre super, wenn ihr da eine Idee zu hättet. Danke schon einmal und liebe Grüße  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 03. Juli 2017, 13:49:54
@funkelsinlas das klingt nach einem Fehler. Bei mir funktioniert das problemlos ohne irgendwelche Tricks. Ganz normal, wie in Word. Mal im Forum geschaut, ob der Fehler noch bei jemandem auftritt oder den Support anschreiben? Im Zweifel: Neu installieren?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 03. Juli 2017, 14:07:07
Danke für die schnelle Antwort, Eluin  :knuddel:. Dachte mir schon, dass das eigentlich funktionieren müsste... mal sehen, ob Scrivener mir da weiterhelfen kann. Ist halt doof, wenn man alles von Hand ändern müsste oder erst in Word austauschen könnte. Mal schauen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 03. Juli 2017, 14:10:04
Alleine wenn eine Fehlermeldung da ist. Schick die am besten ins Forum oder zum Support. Dann können sie dir am ehesten helfen. Je genauer du das Problem beschreibst, umso besser. Also ruhig auch nennen, was du gegen was ersetzen möchtest.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 20. November 2017, 12:31:19
Freut sich außer mir eigentlich noch jemand auf Scrivener 3? Irgendwann heute wird die Version für Mac nach längerer Entwicklungsphase veröffentlicht, Windows-User müssen leider, mal wieder, noch etwas länger warten. Es wird ab heute auch eine Betaversion für Windows geben, um sich die Änderungen schon mal anschauen zu können, aber es ist nicht empfohlen, größere Projekte mit dieser Variante zu bearbeiten.

Trotzdem: Was ich bisher im Blog gesehen habe, sieht super aus. Besonders gut gefällt mir, dass man in der Corkboard-Ansicht scheinbar eine Art Zeitstrahl erstellen kann, bei der man die Szenen außerdem auch nach Label getrennt auf eigenen Linien darstellen kann, also zum Beispiel eigene Stränge pro Perspektive. Ich bin gespannt! Auch wenn ich erst 2018 wirklich damit arbeiten kann, früher ist wohl nicht mit der Windows-Version zu rechnen .. Doof. ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2017, 12:37:17
Ja, ja, ja, hier! :vibes: Ich verfolge die ganze Zeit die Berichte in der Scrivener-Facebookgruppe und hibble wie doof auf die Betaversion für Windows, die ich mir auf jeden Fall angucken möchte. Es scheint ja einige wirklich tolle Neuerungen zu geben und die Windowsvariante soll nun endlich weitgehend gleichziehen mit der Macversion. Ich bin sooooo gespannt, echt. Gut zu wissen, dass ich mich nicht alleine vorfreue, ich hatte auch schon überlegt, hier mal nach Mithibblern zu fragen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 20. November 2017, 12:45:47
Ach, ich freue mich auch schon tierisch. ;D Vor allem ist es wirklich toll, dass die Windows-Variante dann vielleicht, sobald sie draußen ist, endlich nicht immer den dünneren Funktionsumfang hat, genau. Zumindest klang das so, als ob sie diesen extremen Unterschied dann endlich beheben, so habe ich das auch verstanden. Nie wieder: "Oh, von einer coolen neuen Scrivener-Funktion gelesen, gleich mal ausprob– Ach so, nur für Mac." ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. November 2017, 12:56:55
Ich freu mich mit und nutznieße eure Infos, da ich nix mitkriege. Wo kann man die geplanten Neuerungen sehen? Die Website ist down, wird wohl gewartet.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 20. November 2017, 13:32:07
Ich freu mich mit und nutznieße eure Infos, da ich nix mitkriege. Wo kann man die geplanten Neuerungen sehen? Die Website ist down, wird wohl gewartet.
Geht mir genauso. Das klingt sehr spannend, was ihr da erzählt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2017, 13:36:52
Die Website ist wieder da (http://literatureandlatte.com/scrivener/download) und Scrivener 3 ist wohl verfügbar, wenn ich das richtig sehe! :vibes:

Ich glaube, speziell im Blog wurde viel über die Neuerungen erzählt. Ich hatte ansonsten einiges in der FB-Gruppe "Schreiben mit Scrivener" mitbekommen, wo einer der Betatester regelmäßig Screenshots (für die Mac-Version) geteilt hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 20. November 2017, 13:37:25
Seite und Blog sind in neuem Design online! Infos zur neuen Strukturansicht mit Labels gibt es hier (https://www.literatureandlatte.com/blog/structuring-with-label-view) (sieht wirklich cool aus!). Neue Statistiken, zum Beispiel Worte an jedem einzelnen Tag, wird es auch geben (siehe hier (https://www.literatureandlatte.com/blog/let-me-count-the-ways)). Im Blog sind auch noch viele andere Einträge, was es so geben wird.

Und jetzt lade ich erst mal die Betaversion runter ... ;D

Edit:
Malinche, du bist aber fix! ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 20. November 2017, 13:42:03
Das sieht echt spannend aus. Ergo Scrivener-Coupon vom Nano aufheben (Upgrade für ältere Nutzer liegt bei 25$ - ist zwar nicht viel, aber für mich derzeit zu viel  :omn:).  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2017, 13:47:16
@Rynn: Hast du sie schon runtergeladen? Ich steige grad noch nicht ganz durch, ob man beim Klick auf Free Trial die neue Version bekommt? Irgendwo stand, die Betaversion für Windows lässt sich unbegrenzt testen, aber bei der Testversion steht ja noch immer was von den 30 Tagen. Im Forum (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewforum.php?f=57) seh ich bislang auch noch nix. Ich bin grad etwas konfus.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. November 2017, 13:54:57
Danke für die Links, leider kann ich nur die von euch anschauen, wenn ich versuche, weiterzuklicken oder den Blog zu laden, bekomme ich eine Fehlermeldung, aber ich versuche es später noch mal, das legt sich sicher bald. Was man sehen kann, sieht super aus, vor allem diese Writing History Sache, dann braucht man dafür keine App mehr. Und die Labels finde ich auch cool, ich arbeite ja viel mit Karteikarten, ich habe nur immer das Problem, dass mir der Bildschirm zu wenige anzeigt, daher mache ich das nie am PC. Aber vielleicht wird das mit der neuen Version besser.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 20. November 2017, 14:06:58
Ich dachte, sie wäre schon da, als ich das gepostet habe, aber sie soll wohl nur über das Forum herunterladbar sein. Da da noch nichts ist, dauert das vielleicht noch ein paar Minuten/Stunden. *hibbel*
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2017, 14:12:06
Gut, dann hibbel ich auch mal weiter. Ist vielleicht ganz gut, wenn ich sie jetzt noch nicht runterladen kann und stattdessen arbeiten muss. :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Kerimaya am 20. November 2017, 16:34:06
Danke für die Links, leider kann ich nur die von euch anschauen, wenn ich versuche, weiterzuklicken oder den Blog zu laden, bekomme ich eine Fehlermeldung, aber ich versuche es später noch mal, das legt sich sicher bald.

Ansonsten empfehle ich YouTube, falls der Blog noch down ist - ich habe mir heute auf deren Kanal "Literature and Latte" schon ein paar Videos zu Version 3 angesehen und bin wirklich angetan (für alle Videos braucht man, glaube ich, einen ganzen Tag, um sie durch zu schauen ;D )
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. November 2017, 16:37:34
Na danke, das wars dann für heute mit dem Arbeiten.  :rofl: Im Ernst, ist ja sehr cool, dass die jetzt einen Channel haben, da werd ich mir mal einiges anschauen, ich nutze Scrivener ja im Moment noch lange nicht wirklich aus, weil ich immer zu faul bin, mir alles anzuschauen, was es kann.  :versteck:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Kerimaya am 20. November 2017, 17:20:16
Geht mir auch so ;D Ich habe das Programm sogar lange gar nicht genutzt, weil mir der Einstieg zu langwierig war. Dann habe ich die Einführungsvideos auf dem Blog bzw. YouTube entdeckt, und dann fluppte es. Viel Spaß beim Schauen ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. November 2017, 18:18:50
Hm, na ja, bis jetzt habe ich noch nicht viel neues entdeckt, also jedenfalls nicht für die alte Version. Ich warte jetzt mal auf 3.0 und dann setze ich mich mal in Ruhe damit hin.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 20. November 2017, 18:49:21
Ich habe auch überhaupt nichts mitbekommen von Scrivener 3, aber das sieht ja alles richtig toll aus! Dafür lohnt es sich dann auch wirklich, nochmal Geld auszugeben, denke ich. Und die Nano-Gutscheine müssten auch dafür gelten, oder? Dann hätte ich ja noch eine Motivation, den Nano noch zu schaffen  :hmmm:

Und mir ist gerade erst aufgefallen (und ich nutze Scrivener seit mindestens 4 Jahren), dass ich das ja auch für mein journalistisches Gedöns super benutzen kann, um Text und Recherche in einem unterzubringen. Manchmal bin ich doof  :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 20. November 2017, 22:08:04
So, nachdem die Homepage nun endlich online ist, habe ich mir die neuen Funktionen mal angesehen. Vieles sind nette Verbesserungen, aber so eine richtig neue Wahnsinnsfunktion, wegen der ich das Upgrade unbedingt machen muss, habe ich nicht gefunden.

Gewünscht habe ich mir eine verbesserte Rechtschreibprüfung oder alternativ ein Plugin-Konzept, damit andere das programmieren können. Über Plugins hätte man auch eine Stilprüfung wie bei Papyrus entwickeln und einbinden können.
Eine Timeline hätte ich mir auch gewünscht, ist aber ebenfalls nicht dabei :(

Ich denke, ich werde bei Version 2 bleiben.

Wie seht ihr das?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. November 2017, 23:12:48
Was ich sehr gut fände, wäre, wenn das neue Scrivener ressourcenschonender wäre. Es ist echt eine Schande, wie viel Arbeitsspeicher und Prozessorleistung das frisst, obwohl es nur Textverarbeitung ist. Da bin ich jedenfalls mal gespannt drauf. Ich habe bisher noch nicht alle neuen Funktionen anschauen können, weil die Seite down war, aber ich denke schon, dass ich mir die neue Version hole. Wenn ich dann am Ende merke, dass ich sie nicht gebraucht hätte, finde ich das nicht schlimm und sehe es als Spende. Ich habe für das Programm vor 7 Jahren 20 Euro bezahlt. (Mit Nano Gutschein.) Das ist echt ein Witz, dafür, dass ich diese Software täglich im Berufsleben benutze und dafür, wie toll sie ist und auch, wie gut sie gewartet wird und sich im Vergleich zu deutlich fortschreitender anderer Software wie Betriebssystemen immer noch gut gehalten hat.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2017, 23:22:47
Mittlerweile ist der Downloadlink für die Windowsbeta da: Klick (http://www.literatureandlatte.com/download_action.php?url=http://www.literatureandlatte.com/scrivenerforwindows/beta/Scrivener-2901-installer.exe).

Hier (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=57&t=40621) geht es zum zugehörigen Forenbeitrag, in dem auch erklärt wird, wie man Bugs melden kann und welche Probleme bei der Version bereits bekannt sind. Sie wird jetzt erstmal bis 23.12. laufen.

Ich habe sie schon runtergeladen, aber noch nicht installiert, und bin echt gespannt. :vibes:

@Alana: O ja, da bin ich ganz bei dir (sowohl, was das Ressourcenfressen betrifft als auch das Preis-Leistungsverhältnis).

Wenn man schon eine Lizenz hat, soll die neue Version ja auch für Windowsnutzer nur 25$ kosten, das finde ich auch mehr als fair.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 21. November 2017, 11:27:50
Ansonsten empfehle ich YouTube, falls der Blog noch down ist - ich habe mir heute auf deren Kanal "Literature and Latte" schon ein paar Videos zu Version 3 angesehen und bin wirklich angetan (für alle Videos braucht man, glaube ich, einen ganzen Tag, um sie durch zu schauen ;D )
Oh je, ich höre da jetzt besser mit auf, sonst wird das mit dem Schreiben für heute nichts mehr. Hatte ich schon erwähnt, wie sehr ich es liebe, dass ich bei Scrivener immer neue Features finde?
Den größten Ast habe ich mir heute abgefreut, als ich gesehen habe, dass man mit Scrivener sogar Audiofiles transkribieren kann. Nachdem mein Lieblingsprogramm dafür (f4) nicht mehr als kostenlose Probeversion erhältlich ist, hatte ich mir mit Word und Audacity beholfen, aber so...

Und ich freue mich sehr auf Scrivener 3. Mir scheint auch, dass es auf jeden Fall seinen Preis wert ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 21. November 2017, 14:41:58
Ja, es soll ja jetzt auch eine Diktierfunktion geben, darauf bin ich echt gespannt, auch wie gut die im Deutschen dann funktioniert. Ich bezweifle sehr stark, dass sie mit Dragon mithalten kann, aber schauen wir mal. Es nervt schon, dass ich nie direkt in Scrivener reindiktieren kann, weil mir das mit dem blöden Dragondiktierfenster zu riskant ist. So diktiere ich halt immer in Word und kopiere dann rüber. Bei Fließtext ist das okay, aber beim Plotten, wo ich dauernd zwischen Dokumenten springe, wäre eine gut funktionierende, direkte Diktierfunktion schon echt eine große Erleichterung.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. November 2017, 01:52:46
So, richtig tief bin ich in die Windows-Beta noch nicht eingestiegen, aber ein bisschen. Es gibt ja wieder ein interaktives Tutorial, sprich ein Scrivener-Projekt, in dem soweit alles Wichtige erklärt wird, da hab ich mir ein paar Sachen angeguckt.

Ein paar coole Dinge wie z.B. die Funktion, nur wörtliche Rede in einer Szene hervorgehoben anzuzeigen, sind in der Windows-Beta noch nicht da. Was mir gut gefällt, sind die Neuerungen bei der Pinnwand - wenn man einzelnen Karteikarten dort verschiedene farbige Labels zuweist (und ich liebe die Labels ja eh), kann man sie sich nach Labels sortiert anzeigen lassen. Das könnte ganz praktisch sein, sofern man die Labels z.B. dafür nutzt, unterschiedliche Perspektivträger oder Handlungsstränge zu markieren. Außerdem gibt es jetzt die "Freiform", wo man die Karten auf der Pinnwand beliebig herumschieben kann - finde ich cool, weiß aber noch nicht, ob das für mich mehr als eine nette Spielerei wird.

Ich habe jetzt auch zum ersten Mal genauer in die Sache mit den Metadaten geguckt, die man benutzerdefiniert zuweisen kann, die habe ich bisher immer völlig ignoriert. Aber was hier sehr cool ist: Man kann jetzt Checkboxen hinzufügen und diese auch abhaken. Das stelle ich mir gerade ganz praktisch vor, wenn man sich Checklisten für einzelne Überarbeitungsschritte anlegt. Ich handhabe auch meine Blogplanung über Scrivener und werde es dafür mal anwenden (wie genau, muss ich noch gucken).

Ansonsten ist es halt eben eine Betaversion - was mich gerade ein bisschen stört, ist, dass einige meiner Lieblingsshortcuts (derzeit) nicht funktionieren wie gewohnt, ich hoffe, das ändert sich noch. Ich habe z.B. den Inspektor immer über eine Tastenkombination aufgerufen, das geht im Moment nicht mehr. Und Scrivener 3 stellt sich bei mir auch noch gerade beim Import eigener Icons quer und spuckt mir da eine Fehlermeldung aus.

Die ganz große Liebe ist es jetzt erstmal noch nicht, aber ich habe schon das Gefühl, dass es einige sehr praktische Neuerungen gibt (und jede Menge Zeugs, das Scrivener schon immer konnte, ich aber nie genutzt habe :rofl:).

Hat sonst schon jemand mit der Beta herumgespielt und kann erste Eindrücke schildern?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 03. Dezember 2017, 12:13:12
Ich hab mal eine Frage nicht zu Scrivener 3 sondern noch zur Version 2 und zwar konkreter zum Wörter zählen.
Egal, ob ich die Projekt-Statistiken oder die Projekt-Ziele-Funktion nutze, Scrivener siedelt mein Manuskript irgendwo bei 50k an, obwohl ich schon gut über 70k habe. Das Problem tauchte von Anfang an auf, obwohl ich beim Kompilieren das gesamte Manuskript bekomme und dort per Word-Zählung (und auch über die Nano-Seite) eben die 70k bekomme. Es kann also nicht daran liegen, dass manche Szenen nicht richtig eingestellt sind oder so (glaube ich). Manchmal, aber nicht immer, geben mir die Projektstatistiken die richtigen Zahlen an, bei den Projektzielen tauchen eigentlich immer falsche Zahlen auf. (auch die Session-Zahlen laufen nur richtig, wenn ich das Programm neu gestartet habe, nicht, wenn ich auf zurücksetzen klicke, dann zählt Scrivener plötzlich bei Minuszahlen los, überschlagen müsste das auch genau die Differenz zwischen dem tatsächlichen Wordcount und den beim Manuskript-Ziel angegebenen Zahlen sein).
Kennt noch jemand dieses Problem und/oder hat eine Ahnung, wie ich es beheben kann? Für den NaNo bzw die Nano-Liga musste ich ohnehin die Zahlen per Word ausgeben lassen (was ja als zusätzliche Sicherung an sich nicht schlecht ist), um den ganzen Text zu kopieren, aber das ist mir auf Dauer zu umständlich, fürchte ich.
Meine Vermutung ist, dass es daran liegen könnte, dass ich mit zwei verschiedenen PCs auf das Dokument zugreife (auf einer Cloud gespeichert), aber dagegen spricht, dass es von Anfang an aufgetreten ist, also auch schon, als ich noch nur auf einem Laptop geschrieben hatte (allerdings hatte ich zum Anlegen des Szenen auch schon mit dem anderen PC darauf zugegriffen).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 22. Dezember 2017, 12:55:13
Für diejenigen, die die Windows-Beta von Scrivener 3 nutzen oder nutzen wollen: Die aktuelle Version läuft ja am Samstag aus, aber es gibt jetzt die nächste Beta (http://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=57&t=40621&sid=4434c44becd95765451d76e30ef41890), die bis 31. Januar 2018 funktionieren wird.

@Sonnenblumenfee: Ich bin leider auch nicht sicher, woran das liegen könnte, konntest du das Problem denn in der Zwischenzeit lösen? Das mit den Minuszahlen bei den Sessionzählungen hatte ich zwischendurch auch und bin noch immer nicht sicher, was da der Grund war, aber manchmal hat es geholfen, mich durch den Binder links zu klicken, bis ich das eine Dokument gefunden habe, das den Fehler offenbar verursachte. Bei mir war es oft so, dass irgendein Dokument genau die Wortzahl hatte, die Scrivener irgendwie negativ gewertet hat, und anklicken hat geholfen.

Aber warum die gesamten Projektstatistiken bei dir Schluckauf zu haben scheinen - gute Frage. Hast du mal bei den Optionen für die Projektstatistiken geguckt, wie da die Häkchen gesetzt sind?

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 22. Dezember 2017, 18:51:10
Scrivener zählt die Dateien nur aus geöffneten und markierten Ordnern. Geschlossene Ordner, egal, wieviel Text sie enthalten, werden beim Zählen mit Null angesetzt. Zumindest bei mir.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 26. Dezember 2017, 21:14:27
Einige haben das neue Scrivener ja schon gekauft. Gibt es denn schon Erfahrungswerte bei den neuen Funktionen? Was ist besonders hilfreich? Was eher nicht? Hauptsächlich interessiert mich ja, ob sich, da die Karteikarten ja nun nach Handlungsstrang sortiert werden können, ein Zeitstrahl realisieren lässt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 29. Dezember 2017, 10:35:44

@Sonnenblumenfee: Ich bin leider auch nicht sicher, woran das liegen könnte, konntest du das Problem denn in der Zwischenzeit lösen? Das mit den Minuszahlen bei den Sessionzählungen hatte ich zwischendurch auch und bin noch immer nicht sicher, was da der Grund war, aber manchmal hat es geholfen, mich durch den Binder links zu klicken, bis ich das eine Dokument gefunden habe, das den Fehler offenbar verursachte. Bei mir war es oft so, dass irgendein Dokument genau die Wortzahl hatte, die Scrivener irgendwie negativ gewertet hat, und anklicken hat geholfen.
Ich habe schon mal alle Dokumente durchgeklickt, das hatte nichts gebracht. Die Sessionzählung funktioniert jedenfalls, wenn ich sie nicht zurücksetze, also lasse ich jetzt immer die Finger davon, was keine ideale Lösung ist, aber dann habe ich wenigstens nicht das störende Minus. Bei den Projektstatistiken klappt es momentan auch, ich weiß leider nicht, woran das liegt.

Scrivener zählt die Dateien nur aus geöffneten und markierten Ordnern. Geschlossene Ordner, egal, wieviel Text sie enthalten, werden beim Zählen mit Null angesetzt. Zumindest bei mir.
Das war mir klar, aber die Dokumente und Ordner waren alle geöffnet und auch für die Dateiausgabe markiert (oder was meinst du sonst mit Markieren?). Leider hat das auch nicht geholfen.

Vielen Dank trotzdem für die Hilfe, ich hoffe einfach, dass das Problem nicht wieder auftritt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Guddy am 12. Februar 2018, 10:31:15
Habe mir gerade Scrivener geholt und bin total überfordert. ;D Ich nehme Wetten an, wie lange ich brauche, um mich zurechtzufinden. Ich tippe auf drei Wochen!

Übertrage gerade mein Manuskript (und ärgere mich, dass ich kein Normseitenlayout finde und alles kaputt aussieht). Muss ich dabei auf etwas besonderes achten? Also auf typische Stolperfallen, von denen man nirgends erfährt, in die ihr aber getappt seid?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 12. Februar 2018, 10:48:14
Viel Spaß mit Scrivener! :)

Ich glaube, die Suche nach dem Normseitenlayout ist direkt so eine Falle: Scrivener ist erstmal einfach zum Schreiben gedacht, Seitenlayout und solche Sachen spielen da keine Rolle. Man kann sich das alles irgendwie im Compiler hinbasteln, der zum Einsatz kommt, wenn aus Scrivener in ein anderes Format ausgegeben wird, also zum Beispiel Word, weil man das fertige Manuskript rausschicken will oder so.

Natürlich lässt sich schriftarttechnisch etc. auch beim Schreiben schon alles Mögliche einstellen, aber das ist halt wirklich erstmal nur für den Workflow und alles, was mit dem konkreten Seitenlayout zu tun hat, ist im Prinzip als ein späterer und eigener Schritt gedacht. (Für mich persönlich war das halt so ein Ding, ich habe Scrivener zwar von Anfang an geliebt, aber ich musste mein Denken trotzdem erstmal umpolen, um zu sehen, an welchen Stellen Scrivener noch mal ganz anders funktioniert als klassische Officeprogramme.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sturmbluth am 12. Februar 2018, 11:05:36
Übertrage gerade mein Manuskript (und ärgere mich, dass ich kein Normseitenlayout finde und alles kaputt aussieht). Muss ich dabei auf etwas besonderes achten? Also auf typische Stolperfallen, von denen man nirgends erfährt, in die ihr aber getappt seid?

Hast du es für den Mac geholt? Dann hast du direkt Version 3, da bin ich selbst ratlos, da ich gestern festgestellt habe, dass man die alten Einstellungen zwar übernehmen kann, sie aber ignoriert werden ...

Wenn du Scrivener 2 verwendest (evtl. für Windows?), dann kannst du mal in mein Tutorial schauen: http://www.sturmbluth.de/2017/04/12/normseiten-mit-scrivener/
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sanjani am 12. Februar 2018, 13:43:52
Hallo @Guddy und @HSB,

ich bin mir jetzt nicht sicher, um welche Version von Scrivener es geht und hoffe, dass das, was ich gleich sage, sowohl am Mac als auch unter Windows geht.

1. Normseiteneinstellung kann man im Zusammenstellungsdialog festlegen (Compiling). Ich hab vor Jahren mal irgendwo sogar im Netz eine Datei mit den Einstellungen gesehen, die jemand zum Download angeboten hat. Eine Voreinstellung gibt es dazu aber meines Wissens nicht.

2. Dann geht man in Einstellungen, dort auf den Reiter Erscheinungsbild und wählt aus der Tabelle den Punkt Seitendarstellung aus. Hier kann man auswählen, welche Einstellungen Scrivener zur Seitenanzeige wählen muss. Wenn man die Compiling Einstellungen entsprechend angepasst hat, wählt man diesen Punkt aus. Man kann auch anhaken, dass die Seitendarstellung immer aktiviert bleibt (zumindest hier bei Scrivener 3 am Mac).

3. Falls man die Seitendarstellung nur nach Bedarf nutzen möchte, geht man danach im Menü auf Darstellung und wählt dort unter Layout den Punkt Seitendarstellung aus oder drückt cmd+wahl+Umschalt+p.

Hoffe, das hilft irgendwie weiter.

LG Sanjani
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Guddy am 12. Februar 2018, 17:29:01
Bisher finde ich es übrigens super! :jau:

Ich glaube, die Suche nach dem Normseitenlayout ist direkt so eine Falle: Scrivener ist erstmal einfach zum Schreiben gedacht, Seitenlayout und solche Sachen spielen da keine Rolle.
Ok, beruhigend! ;D

Habe es für Windows. Danke @HSB für das Tutorial, das gucke ich mir mal näher an! Und auch dir danke, @Sanjani!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 30. April 2018, 20:33:40
Ich habe seit einiger Zeit das Problem, das Scrivener abstürzt, wenn ich längere Szenen hineinkopiere. Mit "länger" meine ich ca. 2k. Meistens geht das kopieren als solches noch, aber wenn ich dann darin etwas bearbeite, hängt sich Scrivener auf und es geht nichts mehr. Dann hilft nur erzwungenes Schließen und hoffen, dass es beim nächsten Starten geht (meistens nein). Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Kennt noch jemand das Problem?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Golden am 30. April 2018, 21:56:56
Ne, bisher nicht. Aber ich verwende Scrivener bisher halt auch nur zum Plotten etc. und nicht zum Schreiben.
(zur Not den Support mal anschreiben, das sollte ein Schreibprogramm ja eigentlich schaffen ???)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Juni 2018, 16:25:57
Weiß jemand, ob man sich ein Dokument an verschiedenen Stellen anzeigen lassen und es an beiden Stellen bearbeiten kann, so dass es in beiden Dateien geändert wird? Also wenn ich eine Datei mit Notizen habe und möchte mir die im Manuskript anzeigen lassen, aber auch in einem Organisationsordner, möchte aber nicht immer alle Änderungen doppelt eintragen müssen. Geht das?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 02. Juni 2018, 17:24:48
Nee, das sind ja zwei getrennte Dateien in Scriveners Augen. Bzw. solltest du in dem Fall ja eher auf die Datei verlinken, statt sie zu duplizieren. Du könntest natürlich einfach nach der Bearbeitung duplizieren und die Datei im anderen Ordner austauschen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Juni 2018, 17:32:49
Das habe ich bisher so gemacht, aber ich ändere ja ständig was und die Dateien sind ja dann nicht mehr auf dem gleichen Stand. Ich dachte mal, gelesen zu haben, dass das geht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 03. Juni 2018, 18:44:28
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass man das nur über einen Link machen kann, den man so im Binder einfügt, dass er bei Anklicken eine zweite Spalte mit dem gewünschten Dokument im Editor öffnet.
Titel: Autorensoftware - Wer hat Erfahrung mit Scrivener
Beitrag von: Usaria am 19. Juni 2018, 23:41:39
Hey Leute ich hoffe ich bin hier richtig, doch da in dieser Rubrik Sachen hin gehören die mit der Software zu tun haben denke ich schon

Hier im Tintenzirkel wird doch eine spezielle Autorensoftware vorgestellt. Ihr Name ist Scrivener. Nun zu dieser speziellen Software habe ich Fragen.

1. Frage: Hat die jemand von euch, oder verwendet jemand von Euch so ein Schreibprogramm.
2. Wie kommt hier damit zu recht?
3 Wieviel hat sie gekostet. In dem Bericht steht das speziell diese Software, oder Programm ca. 60 Dollar kostet.
4. Wie ist die Insterlation. Ist die ganz einfach, also versteht die auch ein Computer-Dummie wie ich, oder brauch ich dafür schon einen Anfängercomputerkurs
5 Sind die Anweisungen, ist es auf deutsch oder englisch. Denn schließlich handelt es ich ja dabei um ein englisches Programm oder Software.

Grund für die ganze Fragerrei. Ich habe in ein paar Monaten Geburtstag und speziell diese oder eine andere Autorensoftware würde dann auf meinem Wunschzettel stehen. Weil ich aber absolut nicht weiß, ob sich so etwas wirklich lohnt. hinsichtlich der proffesionalisierung, schließlich will ich ja mal professionell schreiben, bin ich mir unschlüssig.
Also dachte ich mir. Ich befrage euch einmal.

Ich hoffe es gibt jemanden der mir meine Fragen beantworten kann. Also bis dann

Gruß Usaria
Titel: Re: Autorensoftware - Wer hat Erfahrung mit Scrivener
Beitrag von: Sprotte am 19. Juni 2018, 23:51:36
Guck mal hier. Scrivener hat einen eigenen Thread: https://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=6160.0

Ich selbst arbeite nicht damit, kann also keine Fragen beantworten.
Titel: Re: Autorensoftware - Wer hat Erfahrung mit Scrivener
Beitrag von: Eluin am 19. Juni 2018, 23:52:05
Huhu Usaria,
diverse Fragen wirst du sicher auch im Scrivener-Thread (https://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=6160.0) beantwortet finden. Sinnvoller ist es, dort drunter zu schreiben, statt einen neuen Thread zu öffnen. (EDIT: @Sprotte war schneller ;D)

Hier meine Kurzfassung:
1. Ich und viele andere. Ich nutze sie sehr gerne, mein favorisiertes Schreibprogramm. Word nutze ich nur zum diktieren (kommt Dragon Naturally Speaking am Besten mit klar) und Papyrus zum Überarbeiten.
2. Sehr gut, ich bin aber auch sehr Technik-Affin. Habe von anderen Autoren unterschiedliche Rückmeldungen gehört. Die einen gut bis sehr gut, andere gar nicht, weil es nicht ihre Art ist. Du kannst dir eine Testversion für 30 Tage herunterladen und es ausprobieren.
3. 60 Dollar können hinkommen (musst du mal auf deren Webseite gucken), durch einen Gutschein-Code von einem gewonnenen NaNoWriMo habe ich die Software günstiger bekommen. Waren vielleicht noch ca. 30€ (zu lange her).
4. Ich finde sie einfach ;) Also wenn du weißt, wie man Software grundsätzlich installiert, ist es nicht schwerer als andere Software.
5. Deutsch, englisch, ScienceFiction ;) Scrivener hat mehrere Sprachen die du auswählen kannst und auch ein Wörterbuch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. Juni 2018, 12:29:07
 :wache!: @Usaria, ich habe das mal in den bestehenden Scrivener-Thread geschoben. Bitte im Zweifel immer kurz die Suchfunktion bemühen, ob es zu einem Thema schon einen Thread gibt - themenbezogene Fragen gehören dann auch dahin.

Zu deinen Fragen:

1. und 2. wirst du durch ein bisschen Schmökern hier im Thread sicher beantworten können. Ich persönlich liebe Scrivener und würde es heiraten, sofern das ginge. ;D

3. Hier (https://literatureandlatte.com/store/scrivener?tab=Windows) geht es zur Website. Die Windowsversion kostet aktuell 45$. Im Laufe dieses Jahres wird noch ein Update auf Version 3 kommen, wenn du jetzt die derzeitige Version kaufst, bekommst du das Update dann gratis.

4. Die Installation ist einfach. Ins Programm einarbeiten ist eine Typfrage, ich fand es in den Grundlagen sehr intuitiv und für weiterführende Funktionen gibt es ein Handbuch, Tutorials und Blogs.

5. Sehr vieles an Infos ist auf Englisch, aber mittlerweile auch auf Deutsch, soweit ich weiß, und wie Eluin sagt, lässt die Software sich selbst auf Deutsch einstellen.

Du kannst Scrivener übrigens 30 Tage lang kostenlos testen, das würde ich dir empfehlen. Die 30 Tage beziehen sich dabei auf die Tage, an denen du Scrivener tatsächlich nutzt, also nicht 30 Tage ab Installation. Das dürfte bei der Einschätzung helfen, ob das Programm etwas für dich ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Usaria am 25. Juni 2018, 19:43:49
@ Malinchen

Ne PN wäre nett gewesen, ich habe mich nämlich schon gefragt wo mein Thread hin ist. Suchfunktion habe ich gemacht. Anscheinend muss ich da was falsch gemacht haben, denn es hat mir nicht´s angezeigt.

Dann werde ich mich mal durch wühlen. Danke noch mals Usaria.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 25. Juni 2018, 21:21:15
@Usaria: Ich hatte dich in eine Mention gepackt und bin davon ausgegangen, dass du die Verschiebung darüber mitbekommst - deswegen keine PN. In deinem Profil kannst du über "Profil Information" -> "Mentions" sehen, wo im Forum du auf diese Weise erwähnt worden bist, und du kannst unten auch ein Häkchen setzen, um per Email informiert zu werden.

Es war in dem Fall ja auch recht offensichtlich, wo dein Thread gelandet ist. Der Scrivener-Thread steht meist recht weit oben hier im Softwareboard, eben weil wir hier so viele sind, die mit dem Programm arbeiten.

Und noch eine Kleinigkeit in eigener Sache: Ich bin Malinche, nicht Malinchen. Danke. :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tanja am 27. Juni 2018, 19:04:46
Hallo Usaria.

Zitat
1. Frage: Hat die jemand von euch, oder verwendet jemand von Euch so ein Schreibprogramm.
2. Wie kommt hier damit zu recht?
3 Wieviel hat sie gekostet. In dem Bericht steht das speziell diese Software, oder Programm ca. 60 Dollar kostet.
4. Wie ist die Insterlation. Ist die ganz einfach, also versteht die auch ein Computer-Dummie wie ich, oder brauch ich dafür schon einen Anfängercomputerkurs
5 Sind die Anweisungen, ist es auf deutsch oder englisch. Denn schließlich handelt es ich ja dabei um ein englisches Programm oder Software.

1. Ja, ich habe etwa anderthalb Jahre Scrivener verwendet, das fand ich besonders vom Preis-Leistungs-Verhältnis super. Es hat damals ca 40 Euro gekostet. Was mir da besonders hilft, ist die Struktur.

2. Super. Inzwischen nutze ich Patchwork und liebe die Möglichkeiten, meinen text so auf einen Blick übersichtlich vor mir zu haben und ich weiß genau, was in welcher Szene passiert und welcher Charakter sich wo befindet - ist mir eine Riesenhilfe beim Schreiben.

3. Scrivener gibt es am Black Friday meistens günstiger (da habe ich es damals auch gekauft). Patchwork ist schon eine Ecke teurer, vor allem mit Duden Toll bist du da schon bei mehr als 100 Euro. Papyrus, was drei Autorinnen verwenden, die ich kenne, ist noch teurer.

4. Vom Schwierigkeitegrad her würde ich sagen: Bei Scrivener muss man sich eben durch diesen Deutsch-englischen Mischmasch im Tutorial bzw. im Programm durchwurschteln, dann fand ich es aber wirklich gut. Bei Patchwork musste ich vor allem am Anfang häufiger im Hilfeforum nachlesen, die haben aber einen sehr guten Support.
Papyrus verwende ich selbst nicht, aber befreundete Autorinnen. Die sind alle begeistert von den vielen Möglichkeiten des Programms, sagen aber auch, dass sie zwei bis drei Monate gebraucht haben, bis sie das Gefühl hatten, wirklich mit dem Programm umgehen zu können.

5. Bei Scrivener hast du deutsch und englisch gemischt, die Menüführung ist deutsch, teilweise sind aber Sachen auf englisch. Englischkenntnisse benötigst du dafür auf jeden Fall, es ist aber nicht schwierig. Patchwork und Papyrus sind deutsch.


Viel Erfolg!
Tanja
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Golden am 27. Juni 2018, 19:32:27
@Usaria Scrivener gibt meistens beim NaNo 50% Rabatt für die Sieger, sodass du weniger bezahlen musst. Habe zwar keinen Code, aber vielleicht hat hier ja noch jemand seinen Rabatt-Code über. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Wildfee am 25. Juli 2018, 00:21:51
Bei scrivener stört mich dieser Mischmasch auch Englisch und Deutsch ganz enorm. Ist das auch bei der Vollversion so?
Ich bin noch nicht so ganz überzeugt, ob das etwas für mich ist, ich werde mich da noch etwas näher mit beschäftigen müssen.

Papyrus Autor ist ja schon ein echtes Sahnestück, da glänzen mir schon die Augen. Allerdings schießen mir beim Preis dann auch die Tränen in die Augen.

Ich habe mir beide Demo-Versionen mal geladen und schaue die Tage mal, was mir besser gefällt. (Patchwork schließe ich derzeit aus)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ixys am 30. Juli 2018, 22:36:06
Ich habe mir vor kurzer Zeit mit meinem Nano-Gutschein Scrivener zugelegt und bin sehr angetan. Ich habe sogar inzwischen meine ganze Arbeitsgruppe dazu gebracht, es beruflich zu nutzen, sodass es dann auch immer gleich Leute gibt, an die ich mich mit Fragen wenden kann. Ich nutze das Programm auf englisch, da ich sowohl beruflich wie auch bei meinen kreativen Texten auf englisch schreibe, deshalb ist mir ein etwaiger Sprachmix gar nicht aufgefallen (würde mich aber bestimmt wahnsinning machen).

Gekauft habe ich mir das Programm eigentlich um ein paar angefangene und dann liegen gelassene Projekte endlich noch einmal anzugehen und umzustrukturieren, das hat nur so semi-gut geklappt, immerhin arbeite ich aber jetzt wieder an einem von den alten Projekten, und durch das einfache umstrukturieren mit Scrivener habe ich auch gleich ein paar neue Ideen bekommen.
Bei der Arbeit hingegen arbeite ich jetzt jeden Tag mit Scrivener und finde es unfassbar nützlich fürs akademische Schreiben und um endlich mal alles beisammen zu haben, was so zusammen gehört.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Möwe am 01. August 2018, 15:01:56
Mein Computer ist gerade abgestürzt und jetzt ist alles, was ich in den letzten beiden Tagen in Scrivener erarbeitet habe, weg (und das ist nicht wenig! :brüll:)! Scrivener hat mich bis jetzt nie enttäuscht und hat immer automatisch gespeichert - warum ausgerechnet jetzt nicht? Gibt es irgendeine Möglichkeit da wieder dran zu kommen? Oder muss ich alles noch mal schreiben und recherchieren? :'(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Coppelia am 08. August 2018, 05:24:44
@Möwe
Oje, hat sich noch niemand gemeldet?  :-\ Ich kann dir deine Frage nicht wirklich beantworten, aber ich könnte mir vorstellen, dass das nicht an Scrivener liegt. Scrivener speichert ja immer sehr schnell automatisch, und innerhalb von zwei Tagen hat es sicher oft gespeichert. Für mich klingt das so, als wäre dein System auf einen früheren Stand zurückgesetzt worden. Hast du in den zwei Tagen noch andere Dinge an deinem Computer geändert, die auch nicht auftauchen?
Eine große Hilfe ist das leider nicht, ich weiß.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 09. August 2018, 17:58:07
Möwe, hast du Scrivener in diesen zwei Tagen auch mal geschlossen? Denn dann müssten auf jeden Fall backup-Files irgendwo sein.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Möwe am 13. August 2018, 19:26:40
Hallo ihr beiden, danke für eure Antworten. Tut mir leid, dass ich so spät erst antworte, ich war die letzten Tage unterwegs. :)
Ich hab alles mögliche versucht, um das Verlorene wiederzubekommen, aber nichts zu machen, alles weg. Zurückgesetzt wurde, glaub ich, nichts, denn mit keinem anderen Programm hatte ich Probleme, selbst Word hat brav gespeichert bzw. die Dokumente ließen sich wiederherstellen. Naja, mittlerweile hab ich alles soweit wieder. War also ärgerlich, aber halb so wild.

@FeeamPC Kann sein, dass ich das Programm nicht geschlossen habe, ich hab in den Tagen sehr viel dran gearbeitet. Aber müsste Scrivener nicht trotzdem speichern? Naja, ich werde ab sofort auf jeden Fall mehr aufs Speichern achten und dem Programm nicht mehr so blind vertrauen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 14. August 2018, 11:43:01
Scrivener speichert meines Wissens immer zwischendurch. Aber beim Schließen legt das Programm zusätzlich eine backup-zip-Datei an.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: jokergirl am 14. August 2018, 14:07:02
Was hast du denn für eine Version von Windows? Manche Versionen haben so ein lästiges Auto-Backup, das bei einem Absturz eine alte Spiegelung der Platte wiederherstellt (und dabei gerne mal ein paar Tage verliert). Das habe ich irgendwann herausgefunden, nachdem ich mich schon für senil und verrückt gewähnt hatte, und es sofort abgestellt.
Wie man da was wiederherstellt, weiss ich allerdings auch nicht. :(

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sternenlied am 28. August 2018, 15:30:24
Ich habe gerade die Scrivener Trail Version installiert und denke bereits darüber nach das Programm zu erwerben. Leider habe ich diesen NaNoWriMo Winner Code nicht. Hätte den zufällig noch jemand der ihn nicht braucht über? Würde mich sehr über eine Pn freuen. Alternativ warte ich einfach den NaNoWriMo 2018 ab .
Mir persönlich gefällt die Struktur sehr gut, das hilft mir alles übersichtlicher zu gestallten. Und alles an einem Ort zu haben ist gerade für mich echt wichtig :)

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 29. August 2018, 16:21:48
Ich schick dir eine PN, @Sternenlied :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 29. August 2018, 19:56:24
Ich habe auch noch meinen Code vom letzten Jahr, falls der noch funktioniert und ihn jemand haben möchte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lana am 25. Oktober 2018, 10:37:30
Ich bin von Patchwork grade letzten Monat auf Scrivener umgestiegen zum Schreiben.
Die Plots selber erstelle ich aber noch per Hand, oder im Patchwork Programm.

Grund für den Wechsel war das super Argument, dass Scrivener in der Cloud speichern kann. Ich habe also meine ganzen Projekte in meiner Dropbox abgelegt und muss keine Angst mehr haben, dass mir eins wegkommt.
Bisher habe ich leider kein Schreibprogramm gefunden (und ich lasse mich gerne eines besseren belehren) dass auch in der Cloud speichern zu lässt und man auch noch daran arbeiten kann.

Ich finde die vielen Freiheiten die Scrivener bietet auf der einen Seite sehr gut, auf der anderen Seite verliere ich so auch gerne mal den Überblick über Szenen und Kapitel.
Alles in Allem bin ich aber super zu Frieden damit.

Lg Lana
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Tigermöhre am 25. Oktober 2018, 10:40:35
Papyrus kann das auch - und verschlüsselt automatisch Dateien, die in der Cloud abgespeichert werden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lana am 25. Oktober 2018, 10:59:31
Papyrus kann das auch - und verschlüsselt automatisch Dateien, die in der Cloud abgespeichert werden.

Gut zu wissen. ich wollte nach Patchwork nur nicht noch mal eine so große Anschaffung machen... Scrivener ist mit seinen 50 Euro da ganz akzeptabel.   :-* :-*
Aber irgendwann hat man ja auch mal Geburtstag.

LG Lana
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: FeeamPC am 25. Oktober 2018, 18:53:06
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lana am 14. November 2018, 06:23:32
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.

Hallo FeeamPC. Wie meinst du das?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 04. Dezember 2018, 17:56:57
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.

Hallo FeeamPC. Wie meinst du das?

Naja, man muss Romandateien nicht unbedingt verschlüsselt abspeichern, weil das eben nicht die Art von Daten ist, nach denen Leute suchen, die Cloud-Daten knacken. Lässt sich einfach nicht zu Geld machen.

Ich kann übrigens von jedem Programm aus in der Cloud abspeichern, ich wüsste gerade nicht, warum das nicht gehen sollte. Mache ich auch mit Word-, Excel und sonstigen Dateien. Das wäre jetzt also nicht mein Scrivener-Kaufargument erster Wahl gewesen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Carolina am 04. Dezember 2018, 18:13:12
Ich bin gerade von Scrivener auf Dabble umgestiegen, weil meine ganzen Scrivener-Dateien vom Mac, die in der Dropbox liegen, auf dem Windows-Computer nicht als .scriv-Datei, sondern als Ordner mit vielen kleinen Unterdateien angezeigt werden.

Kennt jemand das Problem und hat vielleicht sogar eine Lösung?

Dabble hat noch nicht viele Features, aber die Synchronisierung läuft super, weil man auch im Web-Browser schreiben kann. Mit einem Klick Sicherungskopie exportieren ist auch super. Leider hat es noch keine Suchfunktion (kommt wohl demnächst), so dass ich zum Überarbeiten jetzt in Word gelandet bin, was mich nicht besonders glücklich macht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Dahlia am 04. Dezember 2018, 19:03:06
Ich benutze ja Windows und Mac parallel und da ist es auch so, dass es auf Windows eine Ordnerstruktur und keine .scriv Datei ist. In dem Ordner drin müsste aber eine Datei mit der Endung .scrivx stecken, die sich mit Scrivener öffnen lässt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lana am 10. Dezember 2018, 06:39:00
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.

Hallo FeeamPC. Wie meinst du das?

Naja, man muss Romandateien nicht unbedingt verschlüsselt abspeichern, weil das eben nicht die Art von Daten ist, nach denen Leute suchen, die Cloud-Daten knacken. Lässt sich einfach nicht zu Geld machen.

Ich kann übrigens von jedem Programm aus in der Cloud abspeichern, ich wüsste gerade nicht, warum das nicht gehen sollte. Mache ich auch mit Word-, Excel und sonstigen Dateien. Das wäre jetzt also nicht mein Scrivener-Kaufargument erster Wahl gewesen. ;)

Ich bin verwirrt, weil ich nichts mit Verschlüsseln geschrieben habe... Mir geht es schlichtweg darum, dass meine Daten nicht verloren gehen, wenn der Laptop das zeitige Segnet...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Gedankenkarussel am 31. Dezember 2018, 16:37:32
Was mir noch fehlt, abgesehen davon, das ich immer noch Probleme habe, mich an Scrivener zu gewöhnen, ist eine App für Android. Mir fällt sehr oft was unterwegs ein und momentan schicke ich mir dann selbst eine Nachricht bei Facebook und kopiere diese später in Scrivener ein :D
Mit One Note konnte ich am Handy nicht arbeiten, weil der mein Microsoft Word Account nicht annimmt am Handy, daher geht auch kein Word. Evernote fande ich okay, aber scrivener fürs Handy, mit vereinfachten Funktionen, wäre schon echt ein Traum.

Ansonsten muss ich mich echt zwingen, nicht aus Gewohnheit wieder zu Word umzusteigen. Die Schrift wird mir gefühlt leicht unscharf angezeigt, nicht so gestochen scharf, wie man es von Word gewohnt ist, was mich wahnsinnig macht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: chaosqueen am 05. Januar 2019, 23:48:15
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.

Hallo FeeamPC. Wie meinst du das?

Naja, man muss Romandateien nicht unbedingt verschlüsselt abspeichern, weil das eben nicht die Art von Daten ist, nach denen Leute suchen, die Cloud-Daten knacken. Lässt sich einfach nicht zu Geld machen.

Ich kann übrigens von jedem Programm aus in der Cloud abspeichern, ich wüsste gerade nicht, warum das nicht gehen sollte. Mache ich auch mit Word-, Excel und sonstigen Dateien. Das wäre jetzt also nicht mein Scrivener-Kaufargument erster Wahl gewesen. ;)

Ich bin verwirrt, weil ich nichts mit Verschlüsseln geschrieben habe... Mir geht es schlichtweg darum, dass meine Daten nicht verloren gehen, wenn der Laptop das zeitige Segnet...

@Lana: Du nicht, aber Du hast auf den entsprechenden Beitrag von Tigermöhre mit "gut zu wissen" reagiert (siehe unten), was FeeamPC dann auf den ersten Teil von Möhres Beitrag bezogen haben dürfte (ich auch, übrigens). Daher ihre Antwort. Und dass man den Speicherort für eine Datei selbst aussuchen kann, dürfte mindestens seit Windows 3.1 der Fall sein, daher war ich etwas irritiert, dass Dir anscheinend nicht geläufig war, dass Du als Nutzer einer Cloud alles von jedem Ort dort abspeichern kannst.

Papyrus kann das auch - und verschlüsselt automatisch Dateien, die in der Cloud abgespeichert werden.

Gut zu wissen. ich wollte nach Patchwork nur nicht noch mal eine so große Anschaffung machen... Scrivener ist mit seinen 50 Euro da ganz akzeptabel.   :-* :-*
Aber irgendwann hat man ja auch mal Geburtstag.

LG Lana
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Kerimaya am 09. Januar 2019, 23:30:39
Ich hoffe, die Scrivener Cracks hier im Thread können mir helfen: Seit neustem zeigt Scrivener bei "Target" und bei der Leiste oben am Dokument nicht mehr an, wie viele Worte ich geschrieben habe. Es ist, als würde ich gar nichts schreiben, die Tagesleistung wird bei mir immer mit 0 angezeigt. Hat da jemand von euch evtl. Erfahrung mit bzw. eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 10. Januar 2019, 12:47:36
@Kerimaya : Soweit ich weiß zählt Scrivener bei der Gesamt-Statistik nur die Wörter, die auch im "Manuskripte"-Folder getippt wurden. Kann es daran liegen? Oder tickt die Wortzahl in der Sitzungs-Leiste auch nicht weiter?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lana am 10. Januar 2019, 13:41:47
Niemand geht in die Cloud, um Romane zu klauen. Ganz bestimmt nicht. Die suchen ganz andere Dinge.

Hallo FeeamPC. Wie meinst du das?

Naja, man muss Romandateien nicht unbedingt verschlüsselt abspeichern, weil das eben nicht die Art von Daten ist, nach denen Leute suchen, die Cloud-Daten knacken. Lässt sich einfach nicht zu Geld machen.

Ich kann übrigens von jedem Programm aus in der Cloud abspeichern, ich wüsste gerade nicht, warum das nicht gehen sollte. Mache ich auch mit Word-, Excel und sonstigen Dateien. Das wäre jetzt also nicht mein Scrivener-Kaufargument erster Wahl gewesen. ;)

Ich bin verwirrt, weil ich nichts mit Verschlüsseln geschrieben habe... Mir geht es schlichtweg darum, dass meine Daten nicht verloren gehen, wenn der Laptop das zeitige Segnet...

@Lana: Du nicht, aber Du hast auf den entsprechenden Beitrag von Tigermöhre mit "gut zu wissen" reagiert (siehe unten), was FeeamPC dann auf den ersten Teil von Möhres Beitrag bezogen haben dürfte (ich auch, übrigens). Daher ihre Antwort. Und dass man den Speicherort für eine Datei selbst aussuchen kann, dürfte mindestens seit Windows 3.1 der Fall sein, daher war ich etwas irritiert, dass Dir anscheinend nicht geläufig war, dass Du als Nutzer einer Cloud alles von jedem Ort dort abspeichern kannst.

Papyrus kann das auch - und verschlüsselt automatisch Dateien, die in der Cloud abgespeichert werden.

Gut zu wissen. ich wollte nach Patchwork nur nicht noch mal eine so große Anschaffung machen... Scrivener ist mit seinen 50 Euro da ganz akzeptabel.   :-* :-*
Aber irgendwann hat man ja auch mal Geburtstag.

LG Lana
Jetzt ist einiges aufgeklärt. Mir geht es nicht um Word oder Excel. Die Schreibprogramme die ich bisher so getestet habe, speicherten nicht in der Cloud. Mein Ywriter zum Beispiel.
Aber Scrivener speichert es direkt und ist für mich somit am sinnvollsten. Das ist definitiv ein Kaufargument für mich.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 11. Januar 2019, 02:18:25
Ich hoffe, die Scrivener Cracks hier im Thread können mir helfen: Seit neustem zeigt Scrivener bei "Target" und bei der Leiste oben am Dokument nicht mehr an, wie viele Worte ich geschrieben habe. Es ist, als würde ich gar nichts schreiben, die Tagesleistung wird bei mir immer mit 0 angezeigt. Hat da jemand von euch evtl. Erfahrung mit bzw. eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Ich weiß nicht genau, ob du mit Apple oder Windows arbeitest. Falls es Windows ist: Bei mir passiert das manchmal auch. Ich klicke dann das Feld mit dem Zähler einmal weg und öffne es neu, dann funktioniert es normalerweise wieder.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 18. April 2019, 15:36:20
Bei solchen Fragen kann ich die Scrivenergemeinschaft auf MeWe empfehlen. Da sind Scriveneranwender, die zu solchen Fragen immer eine Lösung parat haben. Der Gründer der Gruppe "Schreiben mit Scrivener", Thomas Rabenstein, ist auch Betatester für Scrivener. Er weiß in den meisten Fällen eine Lösung.
Ich selbst habe das Problem noch nicht gehabt, kann daher dazu auch nichts sagen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 18. April 2019, 15:49:55
Es werden nur Dokumente gezählt, bei denen "include in compile" angehakt ist. Hast du das vielleicht entfernt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 19. April 2019, 00:32:59
Ich hoffe, die Scrivener Cracks hier im Thread können mir helfen: Seit neustem zeigt Scrivener bei "Target" und bei der Leiste oben am Dokument nicht mehr an, wie viele Worte ich geschrieben habe. Es ist, als würde ich gar nichts schreiben, die Tagesleistung wird bei mir immer mit 0 angezeigt. Hat da jemand von euch evtl. Erfahrung mit bzw. eine Ahnung, woran das liegen könnte?
Ich weiß nicht genau, ob du mit Apple oder Windows arbeitest. Falls es Windows ist: Bei mir passiert das manchmal auch. Ich klicke dann das Feld mit dem Zähler einmal weg und öffne es neu, dann funktioniert es normalerweise wieder.
Mit welcher Version von Scrivener arbeitet Ihr? Bei der neuesten Version 3 steht unten in der Statuszeile genau, wie viele Wörter im entsprechenden Dokument geschrieben sind und die Maximalzahl der Wörter, die manuell vorgegeben werden kann.
Zudem kannst Du ja über "Projekt/Projektziele darstellen" genau definieren, wieviel Du schreiben willst.
Es gibt in Scrivener 3 auch die Möglichkeit, sich den Schreibverlauf anzeigen zu lassen (Projekt/Schreibverlauf). Da bekommst Du gezeigt, was Du an welchem Tag geschrieben hast. Das gibt es unter Scrivener 2 nicht, wie ich gesehen habe.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 20. April 2019, 18:37:18
Wie ich gestern schon gesagt hatte, die Scrivener-Anwender werden es sicher wissen, gibt es seit einiger Zeit Version 3 von Scrivener.
Für alle, die sich darüber eingehender informieren möchten, gibt es auf YouTube einige wertvolle Videos von Gian Camichel aus der Schweiz, der sehr gut in die Materie einführt.
Hier die erste Einführung zur Version 3: https://www.youtube.com/watch?v=UPVXqlhceco
Man kann sich natürlich bei ihm auch in die Newsletterliste eintragen, dann gibt es regelmäßig die neuesten Infos zu Scrivener.
Hier eine Auflistung seiner Videos: https://kurse.knowhowlounge.de/courses
Ich kann nur sagen, dass sie mir schon bei der ein oder anderen Problemstellung geholfen haben.

Vergleicht man Scrivener mit Papyrus, so haben beide Programme ihre Vorteile durch das, was sie im einzelnen bieten. Sind es bei Papyrus das Klemmbrett, der Organizer, das Denkbrett und der Zeitstrahl, natürlich die Stilanalyse, die Lesbarkeitshilfe und der Duden nicht zu vergessen, so ist es bei Scrivener m.E. die Möglichkeit, jedes Kapitel in einem Dokument abzulegen, oder der teilbare Editor, die Schnellreferenzfenster und vieles mehr.
So ergänzen sich beide Programme hervorragend im Schreiben von größeren Werken.

Zu Papyrus gibt es ja inzwischen auch auf YouTube von Papyrus selbst erstellte Videos, die sehr gut ins Programm einführen: https://www.youtube.com/watch?v=fhZCRofD0U0
Die kann man ja auch über die Homepage von Papyrus direkt finden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 20. April 2019, 23:17:04
Version 3 gibt es aber leider nicht für Windows bzw. nur in einer stark eingeschränkten Betaversion.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 21. April 2019, 20:05:14
Version 3 gibt es aber leider nicht für Windows bzw. nur in einer stark eingeschränkten Betaversion.
In der Tat Alana, das hatte ich übersehen. Auf der Seite von Literature&Latte steht, dass Scrivener 3 für Windows wohl auf dem Weg ist. Schade, dass es noch nicht raus ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 22. April 2019, 10:47:52
Ja. Das steht da schon seit über einem Jahr.  :brüll:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Luna am 22. April 2019, 10:55:37
Mit der Beta lässt es sich aber schon ganz gut arbeiten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 22. April 2019, 11:00:44
Die letzte Ankündigung bezüglich eines Zeitrahmens für den offiziellen Release für Scrivener 3 für Windows war "Zweites Quartal 2019". Ich hoffe immer noch, dass das noch aktuell ist. ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 22. April 2019, 11:04:21
Die Beta hat aber gerade die Funktionen nicht, die mich interessieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 28. Juni 2019, 16:39:57
Ich habe gerade das Scrivener-Update gemacht (1.9.10) und beim Neustart bekam ich die Meldung, meine Testversion sei ausgelaufen. Öh, auf meinem Laptop läuft seit fünf Jahren eine gekaufte Scrivener-Version. Ich habe meinen License-Code jetzt wieder eingegeben, aber zählt das dann als neue Lizenz? Man hat ja nur fünf Lizenzen. Das wäre dann schon die vierte, ich bin gerade verwirrt  ??? Ist das noch jemandem passiert?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 28. Juni 2019, 16:42:08
Seit wann hat man nur fünf Lizenzen? Meine letzte Info ist, dass die Lizenz personengebunden ist, das heißt, man kann sie auf unendlich vielen Geräten installieren, aber benutzen darf sie nur die Person, auf die die Lizenz ausgestellt ist. Ich habe den Lizenzschlüssel jedenfalls schon viel öfter als fünf Mal benutzt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 28. Juni 2019, 16:59:47
@Sunflower: Mir ist das nicht passiert, aber in einer Scrivener-Gruppe auf FB hatte vor ein paar Tagen jemand genau dieses Problem geschildert (https://www.facebook.com/groups/1388264761442833/permalink/2381757358760230/):

Zitat
Ich habe es gerade upgedatet und jetzt komme ich nicht mehr rein, weil "Scrivener Trial expired". Ich dachte, ich lasse euch das mal schnell wissen, bevor ich mich an Scrivener wende.

PS: Hat sich hoffentlich erledigt: In demselben Fensterchen steht dann etwas von educational license und enter number (oder so ähnlich). Wenn man dann einfach enter number (oder so ähnlich) anklickt, kommt ein Fenster (in etwa: already got a license?) Und dann muss man seine E-Mail-Adresse und einen Code, den, der zur Lizenz gehört, eingeben. Danach erhielt ich merkwürdige Fehlermeldungen (in etwa: wenn ich das nächste Mal den Computer wechsle ... - was ich aber nicht getan habe), aber nun geht es anscheinend trotzdem wieder.

Die Dame hat dann wohl auch an den Support geschrieben und das Feedback bekommen, dass da gerade ein höheres Anfragenaufkommen ist, es scheint also echt vielen Leuten so zu gehen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 28. Juni 2019, 17:32:01
Ich dachte, ich hätte das mal gelesen. Auch gut, wenn es nicht stimmt :) Dann schreib ich denen mal. Auf Twitter gibt es das Problem wohl auch.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Belle_Carys am 28. Juni 2019, 18:07:19
Mir ist das heute auch passiert. Es steht wohl in den Infos zum Update, dass eben auch irgendwas bezogen auf Lizenzeingabe oder so geupdatet wurde. Könnte also damit zusammen hängen. Mit Eingabe meines Lizenzschlüssels war dann auch wieder gut.
@Lothen meinte, die 5 Lizenzen wären bei Papyrus so, kann es sein, dass du da was verwechselst? Mir wäre das für Scrivener nämlich auch nicht bekannt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 28. Juni 2019, 18:21:01
Ich hatte das mit den fünf Lizenzschlüsseln auch so im Kopf. Aber gut zu wissen, wenn das nicht stimmt. Ich dürfte auch bei vier Lizenzen sein, wenn ich nach dem Update die Lizenz noch mal bei PC und Laptop eingeben muss, wäre ich ja sonst drüber. Und mit dem Update warte ich dann noch mal ein bisschen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Möwe am 28. Juni 2019, 18:23:57
Bei mir gibt's leider mehr Probleme. Wann immer ich die Lizenz eingebe, kommt die Fehlermeldung "Please enter a valid lisence code". Ähm, das ist mein valider Lizenzschlüssel?! Einen anderen hab ich nicht... :P Hab jetzt mal dem Support geschrieben, aber super nervig das ganze. ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 01. Juli 2019, 19:05:52
Scrivener hat jetzt ein Update, das das Problem wohl beheben soll  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 02. Juli 2019, 07:35:19
Literature and Latte geben jetzt erstmals ein fixes Datum für den Release von Scrivener 3 für Windows an: Am 30. August will es endlich so weit sein. (https://www.literatureandlatte.com/blog/scrivener-3-0-for-windows-from-the-horses-mouth)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Steffi am 02. Juli 2019, 08:49:54
Ich hatte ja schon nicht mehr gewagt, daran zu glauben  :o
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fynja am 02. Juli 2019, 10:31:20
Ooh, also immerhin noch vor dem Nano. :D Ich bin sehr gespannt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 02. Juli 2019, 10:46:10
Hmm, vielleicht warte ich dann doch noch mit meinem Papyrus-Update. Aber Scrivener muss sich schon sehr strecken, wenn es wieder im Rennen sein will.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Juli 2019, 11:34:16
Ich glaub es noch nicht.  :rofl:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 02. Juli 2019, 12:00:47
Nutzt denn von den Mac-Usern schon jemand Scrivener 3 und wenn ja: Seid ihr damit zufrieden?
Ich hab letztes Jahr mal kurz die Testversion ausprobiert, habe aber für mich keinen Grund zum Upgrade gesehen und nutze daher weiterhin Scrivener 2.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 02. Juli 2019, 12:10:58
Ich nutze Scrivener 3, seit es rauskam und finde es toll. Allerdings ist es so lange her, dass ich nicht mehr weiß, was besser war ... ich warte aber sehnsüchtig auf das Update, damit ich Romane endlich wieder am Computer schreiben kann und nicht nur am MacBook. Da es ein neues Dateiformat gibt, kann man die Umwandlung nämlich nicht rückgängig machen, so dass ich an den Mac gebunden bin, bis Windows endlich nachgezogen wird.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 02. Juli 2019, 12:54:36
Ich nutze Scrivener 3, seit es rauskam und finde es toll. Allerdings ist es so lange her, dass ich nicht mehr weiß, was besser war ...
Dark Mode. Ist das Einzige, was mich interessiert und hängengeblieben ist. ;D

Zitat
Da es ein neues Dateiformat gibt, kann man die Umwandlung nämlich nicht rückgängig machen, so dass ich an den Mac gebunden bin, bis Windows endlich nachgezogen wird.
Uuh ... Da kriege ich schon wieder Bauchschmerzen. Das haben sie ja schon mal gemacht. Irgendwie gab es da am Anfang Probleme und ich habe dieses Update laaange hinausgezögert.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 02. Juli 2019, 12:57:40
Zitat
Da es ein neues Dateiformat gibt, kann man die Umwandlung nämlich nicht rückgängig machen, so dass ich an den Mac gebunden bin, bis Windows endlich nachgezogen wird.
Uuh ... Da kriege ich schon wieder Bauchschmerzen. Das haben sie ja schon mal gemacht. Irgendwie gab es da am Anfang Probleme und ich habe dieses Update laaange hinausgezögert.

Man kann die alten Formate behalten. Es wird nur jedes Mal gefragt, ob man es quasi umwandeln will. Das habe ich für meine aktiven Projekte gemacht und kann sie damit halt nicht mehr auf Windows öffnen - verloren habe ich aber nichts dabei. Ist also alles noch da.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 02. Juli 2019, 13:15:50
Man kann die alten Formate behalten. Es wird nur jedes Mal gefragt, ob man es quasi umwandeln will. Das habe ich für meine aktiven Projekte gemacht und kann sie damit halt nicht mehr auf Windows öffnen - verloren habe ich aber nichts dabei. Ist also alles noch da.
Hmm, okay. Ich bin halt ... Kind, Feuer und so. Sie kennen das. Bauchschmerzen. Siehe auch: https://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=6160.msg785303#msg785303 (https://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=6160.msg785303#msg785303)
Auf dem Mac scheinen sie es halt ganz gut hinzukriegen. Windows hingegen ... Das dauert ja auch wieder alles hundert Jahre, dass die Windows-Version überhaupt kommt und dann ...  :d'oh:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Juli 2019, 13:19:10
Ich bin da auch skeptisch. Werde erst mal abwarten und anderen den Vortritt lassen.  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 02. Juli 2019, 13:22:30
Naja, Literature & Latte sind, wenn mich nicht alles täuscht, genau zwei Leute, die für Windows programmieren. (Oder drei? Jedenfalls nicht viele für so ein großes Programm.) Und Scrivener programmiert L&L nun mal immer zuerst für den Mac und zieht das Ganze danach erst auf Windows, was nicht so simpel ist, wie es vielleicht klingt. Ich habe keinen Mac und würde mich auch freuen, wenn die Windows-Version früher käme, aber dafür wollen sie eben lieber eine funktionstüchtige Version anbieten, bei der es dann eben nicht zu Datenverlust oder dergleichen kommt. (Was ich übrigens noch nie hatte.) Insofern warte ich lieber ein bisschen länger und bin dann ziemlich zuversichtlich, dass auch alles klappt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 02. Juli 2019, 13:36:53
Ich finde ja, die sollten einfach mal ein bisschen mehr für das Programm verlangen und dafür mehr Leute einstellen. Mir geht das tierisch auf den Geist, dass Windows immer stiefkindlich behandelt wird. Und Scrivener ist so billig, ein paar Euro mehr wären total okay.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 27. August 2019, 10:01:35
Kann mir mal grad jemand helfen, ich weiß, es steht im Handbuch, aber ich hab mich jetzt eine Stunde lang mullig probiert, und weiß nicht, was ich falsch mache.
Was ich will: ich habe ein Projekt erstellt, das mein gesamtes Worldbuilding enthält, und möchte das jetzt exportieren, in rtf oder doc. Also das gesamte Projekt, incl. Recherchen, und Charakterbeschreibungen, nicht nur den Manuskriptteil. Ich weiß, dass es irgednwie geht, aber ich finde einfach nicht, wie. Hat jemand spontan eine Idee?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 27. August 2019, 10:27:33
Datei > Exportieren > Dateien (Tastenkombination Strg+Umschalt+X)

Entweder die einzelnen Dateien auswählen, die exportiert werden sollen, oder ganze Ordner anklicken, dann werden auch die Unterordner und Datein mit exportiert.
Durch gedrückthalten der strg Taste kann man mehre individuelle Datein/Ordner auswählen, wie generell im Windowsexplorer auch, oder durch gedrückhalten der Umschalttaste, nachdem man eine Datei markiert hat und dann z.B. unten die letzte anklickt, dann werden alle zwischen dem ersten und zweiten Klick markiert und durch die Funktion exportiert..
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 27. August 2019, 11:06:08
Danke dir, Mindi. Ich hab einen Export. Gibt es auch die Möglichkeit, EIN Dokument daraus zu machen? Derzeit hab ich 150 Einzeldateien.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 27. August 2019, 11:21:42
Eine Datei erzeugen habe ich bisher nur über "Ausgeben" hinbekommen. (Eh ich das rstmal gefunden hatte ...)
Aber da nimmt er ja nur das, was auch im Manuskriptorder ist. Zumindest bei meiner Vorlage, die ich benutzt habe. Schiebe ich aber z.B. die Rechercheordner einfach dort hinein, kann ich sie auch bei der Ausgabe berücksichtigen lassen. Aber dann jagt er da auch die Formateinstellungen drüber, eventuell kann man da noch etwas machen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 28. August 2019, 12:09:27
Japp, so hatts geklappt.  ;D Hab jetzt alles im Manuskriptordner, und damit gibt es korrekt aus.

Ich hab noch eine kleine Folgefrage: gibt es eine Möglichkeit, die Formatvorlage bei der Ausgabe zu formatieren ( oder vorher). Ich habe in anderen Programmen vorgeschrieben und ein Mischmasch aus Schriftarten, Abständen, etc. Ich möchte also Scrivener sagen: hol jeden Text und formatier ihn um: Courier 12, linksbündig, einfachen Zeilenabstand. Ich weiß, dass es gehen müsste, aber wie?  :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 29. August 2019, 09:08:37
Wenn du auf "Ausgeben" gehst, dann erscheint ja erstmal so ein Fenster, da kann man links auf "Formatierung" klicken und dann sieht man im rechten Teil unten das Format. Mit Klick auf das kleine, blaue "A" neben dem bold-B kann man dann auch die Schriftart einstellen. Das geht soweit ich das verstehe, für jede Gliederungsebene separat. Ich denke, dass es damit funktionieren könnte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 01. September 2019, 10:10:39
Mein Scrivener spielt gerade verrückt  :hmmm: Auf meinem Laptop bekam ich letztens angezeigt, dass ich nicht mit dem Internet verbunden wäre (stimmt, war unterwegs) und die Lizenz deshalb nicht geprüft werden könne. Danach wurde Scrivener automatisch geschlossen.
Nun habe ich gerade Scrivener auf meinem PC geöffnet (der war definitiv mit dem Internet verbunden) und bekam die Meldung, dass Scrivener seit zwei Monaten die Lizenz nicht mehr prüfen könne, weil es offline sei und ich in zwei Monaten Scrivener nicht mehr nutzen könne, wenn ich nicht zwischendurch die Lizenz eingebe. Nun wollte ich den Schlüssel noch mal eingeben, aber ich weiß gar nicht wo. Laut Handbuch soll man das unter dem Reiter "Hilfe" können, aber da steht kein direkter Hinweis. Unter "Hilfe" finde ich nur "Scrivener deaktivieren". Vermutlich könnte ich dort Scrivener deaktivieren und mit dem neuen Schlüssel reaktivieren, aber warum sollte ich das tun? Abgesehen davon dürfte ich meine fünf Lizenzschlüssel alle schon verbraucht haben und habe Sorge, dass es nach einer Deaktivierung nicht mehr geht.
Hat irgendjemand dasselbe Problem?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fynja am 01. September 2019, 12:39:44
Bei mir kam vorgestern genau die gleiche Nachricht und ich hab mich genau wie du doof gesucht um heraszufinden, was ich machen muss ... aber bin leider auch nicht weiter gekommen. Das andere Problem mit dem Lizenzschlüssel hatte ich gar nicht, deswegen war ich noch verwunderter.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 01. September 2019, 13:46:48
Ich hab das Problem nicht. Welche Version verwendet ihr denn? Es gab ja Ende Juli ein Update, das mit den Lizenzen zu tun hatte, und wo es auf XP-PCs Probleme gab. Jetzt habt ihr beide zwar meines Wissens keine XP-Systeme mehr, aber vielleicht ist da trotzdem noch was buggy?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 01. September 2019, 15:17:45
So weit ich weiß hat Scrivener den Verkäufer und damit das Lizenzsystem umgestellt. Ich vermute, dass deswegen das Problem auftaucht.
Hab im Scrivener-Forum auch gerade herausgefunden, dass einige das Problem haben: https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=58459 (https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=58459) und https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=58373 (https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=30&t=58373). Nur eine Lösung hat da auch keiner.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 01. September 2019, 21:39:39
@Layka: direkt nach dem Update hatte ich das nicht, das kam jetzt erst, also zuerst am Montag auf meinem Laptop (Windows 10, mein PC hat Windows 7).
Na ja, aber wenn ich nicht die einzige mit dem Problem bin, ist ja gut. Zur Not steige ich auch direkt auf Scrivener 3 um, falls das vorher passiert ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Belgerog am 02. September 2019, 10:38:22
Das Offizielle Release von Scrivener 3 für Windows lässt noch etwas auf sich warten.
https://www.literatureandlatte.com/blog/scrivener-3-for-windows-further-delays

Ich hoffe die sind bald fertig *gg
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 02. September 2019, 11:03:12
Ich hatte das gleiche heut. Aber bei mir wurde einfach nur gesagt "Lizenz nicht gefunden" --> hier die Lizenznummer --> Lizenz eingegeben --> Lizenz wieder da. War also einfach ur 3 Knopfdrücke, dann ging das Proggi wieder (jedenfalls im Augenblick)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 02. September 2019, 20:05:35
Was @Faol passt, scheint zu stimmen: Ich hatte nämlich plötzlich auch Lizenz-Probleme bei Scapple, das ja vom selben Hersteller ist.

Bei Scapple hab ich es geschafft, den Lizenzcode einzugeben, bei Scrivener komme ich überhaupt nicht erst zum passenden Dialogfeld, weil mir sofort eine ellenlange Fehlermeldung angezeigt wird. :P

Ich hab das Gefühl, dass das Programm einfach keine Verbindung zum Lizenz-Server aufbauen kann, dadurch kann die Lizenz nicht regelmäßig gecheckt werden (was Scrivener sonst wohl alle zwei Monate tut). Aber bis die Lizenz komplett stillgelegt wird, hab ich laut Meldung noch 2 Monate Zeit, bis dahin haben die das hoffentlich behoben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Fynja am 02. September 2019, 21:03:15
Danke für eure Antworten und Erklärungen! Ich schaffe es auch nicht bis zum Dialogfeld. An den zwei Monaten nervt mich vor allem, dass das NaNo-Beginn sein wird. :D Ich hoffe also wirklich, dass abwarten etwas bringt, es beruhigt mich schon mal, dass es mehreren so geht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 02. September 2019, 21:05:20
Also, auf meinem Laptop hat es jetzt auch funktioniert, die Lizenz neu einzugeben. Laut dem Dialogfeld kann man nach einer Deaktivierung dann generell wieder die Schlüssel eingeben, das versuche ich dann demnächst am PC.

Edit 3.9.: Habe Scrivener deaktiviert und dann den Lizenzschlüssel neu eingegeben. Ungefähr fünf Mal konnte Scrivener keine Verbindung zum Server herstellen, dann hat es endlich geklappt. Hoffentlich ist da jetzt Ruhe ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 05. September 2019, 18:26:21
Das ist komisch. Ich habe von Scrivener noch nie eine Anfrage nach einer Lizenz bekommen. Ich frage mich, ob es ein spezielles Problem von der Windowsversion ist. Ich habe einen Mac, vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich mein Programm im App Store von Apple gekauft habe und darüber die Lizenzen abgehandelt werden. Ich kenne mich in dem Zusammenhang nicht aus, aber es könnte ja sein. Oder hat jemand von Euch, die Ihr das Problem habt, einen Mac? Ich kann mal einen Bekannten fragen, der als Betatester für Scrivener arbeitet.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 05. September 2019, 20:10:12
Literatur and Latte hatten doch erwähnt, dass dieses Problem seit dem letzten Update auftritt, ich dachte allerdings, dass es mit dem Bugfix behoben worden wäre.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 05. September 2019, 20:41:59
Ich habe den Betatester kontaktiert, er müsste es aus erste Hand erfahren. Ich denke, er wird mir baldmöglichst schreiben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Judith am 05. September 2019, 22:15:21
Oder hat jemand von Euch, die Ihr das Problem habt, einen Mac?
Ich hatte das Problem vor ein paar Wochen mit einem Mac. Nachdem ich Scrivener zweimal deaktiviert und den Schlüssel neu eingegeben hatte, hat es wieder funktioniert und seither scheint wieder Ruhe zu sein.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 05. September 2019, 22:56:51
Das ist für mich alles sehr komisch. ??? Ich habe überhaupt keine Probleme mit dem Programm. Es läuft ohne Unterbrechung. Da kann ich ja eigentlich froh sein, denn ich schreibe zur Zeit an zwei Büchern parallel.
Kurze Nachfrage: Welche Version macht denn Schwierigkeiten? 2 oder 3? Und bekanntlich ist Version 3 für Windows noch nicht endgültig raus, da gibt es, soviel ich weiß für die Version 3 bisher lediglich eine Betaversion. Könnte das Dilemma daran liegen?
Und wenn es bei Dir, Judith, die aktuelle Version ist, hast Du sie aus dem App Store oder direkt von der L&L-Seite?
Ich hatte sie mir seinerzeit aus dem App-Store geholt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 05. September 2019, 23:15:12
Ich habe jetzt eine Antwort erhalten und setze sie mal hier rein.
Zitat
Das liegt am Wechsel des Lizenzgebers und ist ein bekanntes Problem. L&L hat zu Paddle gewechselt und da kam es in manchen Fällen zu Problemen mit den alten Schlüsseln. Ich würde empfehlen eine kurze Mail an den Support zu schreiben, die helfen in der Regel sehr schnell.
https://www.literatureandlatte.com/blog/esellerate-checks-out-we-get-on-board-with-paddle
ich hoffe, dass ich damit weiterhelfen kann.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 09. September 2019, 07:19:41
Hey,
Ich brauch mal eure Hilfe, wenn ich Scrivener nicht für immer in die Tonne kippen möchte. Ich hab nen neuen Laptop gekauft und der Monitor ist zu gut scheinbar für Scrivener. Die Schrift ist unscharf auf der 4K Auflösung. Hab es versucht in der Skalierung zu ändern, dann ist es einfach nur winzig- und die Reiter damit so doof geschnitten, dass man nicht erkennt. Habt ihr noch ne Idee oder bleibt nur der Abschied?
Danke schonmal
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 09. September 2019, 08:19:12
Vielleicht hilft dir das: Link zum Forum von Literature and Latte (https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?p=199327&sid=40dd78e8e1116b97228940c84f49c472#p199327)

Weiter unten ist noch ein Post vom gleichen Mitglied (jje), der sich auf Windows 10 bezieht und darunter noch einer von "narrsd".
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 09. September 2019, 08:20:37
Das dürfte an Windows 10 liegen. Google mal Windows 10 Scrivener Auflösung. Da findet man eine Anleitung glaub ich. Es wird nicht perfekt, aber es ist okay. Ich weiß leider nicht mehr genau, wie es geht, aber es scheint ein bekanntes Problem bei Windows 10 zu sein, dass für einige Programme die Auflösung eben nicht mehr passt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 09. September 2019, 22:25:53
Ne... ich hattest dem alten Laptop auch Windows 10. war halt nur nicht scharf genug, als dass man es erkannt hat. Leider...
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 12. September 2019, 00:04:08
Das ist irgendwie komisch. M.E. muss es an Windows liegen. Ich habe Scrivener auf einem ganz neuen Macbook Pro, diese Rechner sind ja eigentlich für ihr sehr scharfes Display bekannt. Selbst bei größtmöglicher Einstellung ist alles messerscharf.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 12. September 2019, 13:09:07
Hat allerdings kein 4k, wenn ich das richtig sehe, und da liegt ja das Problem. Scharf kann es auch ohne große Pixelzahl sein :)

Ich hatte das Problem jedenfalls auch, als ich meinen 4k-Laptop neu hatte - bei vielen Programmen, nicht nur Scrivener. Wahrscheinlich sind die meisten Programme mittlerweile aber auch 4k-kompatibel ausgelegt und es fällt deswegen nur bei Scrivener auf. Ich weiß gerade nicht mehr, wie ich das gelöst hatte, aber vielleicht findest du eine Lösung, wenn du in die Richtung allgemeine Probleme mit 4k-Bildschirmen suchst, funkelsinlas? Falls du bisher spezifisch nach einer Scrivener-Lösung gesucht hast.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: funkelsinlas am 14. September 2019, 20:30:49
@Layka Ja, das vermute ich auch. Vielleicht ist die Mac Version auch besser in der Auflösung- kostet ja auch mehr. Ist aber schade- ich hab echt alles versucht, es wird höchstens ganz klein... :(
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Yvonne am 13. Oktober 2019, 16:22:33
Ich finde das auch soo schade :(

Kann mich nicht bei One Drive anmelden und deswegen One Note nicht nutzen und wollte Scrivener wieder benutzen, aber bei Windows 10 habe ich eben auch das Problem mit der unscharfen Schrift und das macht mich so wahnsinnig, ich kann das Projekt echt nicht nutzen. Das ärgert mich echt total, vielleicht bessert sich das ja irgendwann noch mal.  :bittebittebitte:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Layka am 13. Oktober 2019, 17:54:21
Eine Methode, die das Problem fixen sollte, auch wenn es nervig ist, das regelmäßig umzustellen: Die Auflösung des Bildschirms (in "Einstellungen der Anzeige") runter auf zB 1920 x 1080 Pixel stellen. Dann hat man bei Scrivener zwar nichts vom 4k-Bildschirm und wenn man den ansonsten genießen will, muss man es nach Scrivener-Nutzung wieder umstellen, aber es ist nicht viel Aufwand und man sollte das Programm dann wie gewohnt nutzen können.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 13. Oktober 2019, 18:45:42
Es gibt auch eine Lösung, wie man die Anzeige nur für Scrivener umstellen kann. Findet man in den englischsprachigen Foren von Scrivener, ich kann aber auch mal nachgucken, wenn ich nicht vom Handy online bin.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 14. Oktober 2019, 14:54:53
Was bei mir funktioniert hat: Rechtsklick auf das Desktopsymbol --> Einstellungen --> Kompabilität --> Hohe DPI-Einstellungen ändern --> Kein Haken bei "Diese Einstellung verwenden, um Skalierungsprobleme für dieses Programm hier anstatt in den Einstellungen zu beheben" und Haken bei "Verhalten bei hoher DPI-Skalierung überschreiben".
Vielleicht hilft das.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Yvonne am 15. Oktober 2019, 07:44:35
Oh vielen lieben Dank ihr beiden, das probiere ich mal aus!  :jau:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Amanita am 11. Dezember 2019, 10:56:58
Nach dem NaNo gibt es ja einen Rabatt auf Scrivener.
Mich würde das Progamm eventuell interessieren, aber leider fehlt mir auf deren Webseite sowas wie eine Preisliste und weitere Bedingungen. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu blöd, um das zu finden.  ???
Jedenfalls würde mich interessieren, was das Programm tatsächlich kostet und ob dafür einmal Kosten anfallen, oder ob es wie neuerdings bei Microsoft Office ein Abosystem ist, wo jedes Jahr eine Zahlung erforderlich ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 11. Dezember 2019, 11:51:49
@Amanita : Du zahlst nur einmal und hast dann das Vollprogramm, du kannst es auch auf beliebig vielen Rechnern installieren, soweit ich weiß. Updates sind kostenlos.

Die Preisliste für alle Versionen findest du hier (https://www.literatureandlatte.com/store/scrivener?tab=Windows).

Sollte allerdings irgendwann mal Version 2 für Windows kommen (haha, träum weiter, Lothen), müsste man für die dann wieder extra zahlen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Amanita am 11. Dezember 2019, 12:03:44
@Lothen, vielen Dank. Dann weiß ich jetzt, womit ich da rechnen muss.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 11. Dezember 2019, 13:00:32
So weit ich weiß, gibt es ein Stichdatum (2015 oder so?). Hat man vorher Scrivener gekauft, zahlt man nur 25€ für das Upgrade, sonst ist es kostenlos.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Amanita am 11. Dezember 2019, 20:03:02
Ich hab's mir jetzt zugelegt. Der Preis mit dem Discount ist ja wirklich human, wenn man sich anschaut, was man sonst so für Software ausgibt.
Welche Templates nutzt ihr eigentlich so für eure Projekte?
Ich würde es jetzt gerne für die Überarbeitung meiner T12-Geschichten verwenden, weil ich mir denke, dass da einige Features ganz hilfreich sind, aber das "Belletristik-Template" passt da irgendwie nicht so gut, weil ich nur in Kapitel unterteilt habe, und nicht in einzelne Szenen. (Dafür müsste ich jetzt auch noch mehr splitten, worin ich nicht wirklich einen Sinn sehe.)
Hat das irgendeinen Vorteil im Vergleich zum normalen System?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 11. Dezember 2019, 21:11:16
Mit den vorgefertigten Templates arbeite ich so gut wie gar nicht, ich hatte mir irgendwann selbst ein Roman-Template angelegt, das für mich gut passte (aber da ich mittlerweile fast nur noch mit der Beta für Scrivener 3 arbeite, funktioniert das leider nicht mehr). Oder ich nehm halt einfach ein leeres Projekt und bastle da dann so, wie es für mich am besten passt. Was ich hingegen sehr viel nutze, ist die Mappe/der Binder für die Gliederung, wo ich ein Dokument für jedes Kapitel mache, unterschiedliche farbliche Labels quasi als Statusanzeige und verschiedene Icons (habe ich gerade auch bei einem Überarbeitungsprojekt so gelöst z.B.).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Amanita am 11. Dezember 2019, 21:30:13
@Malinche, danke für deine Antwort.
Zitat
Was ich hingegen sehr viel nutze, ist die Mappe/der Binder für die Gliederung, wo ich ein Dokument für jedes Kapitel mache, unterschiedliche farbliche Labels quasi als Statusanzeige und verschiedene Icons
So in etwa habe ich mir das auch gedacht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 11. Dezember 2019, 22:10:15
@Malinche: Das musst du mir im Januar mal zeigen, das klingt, als wäre es was für mich. Ich glaube, ich nutze echt nur 5% der Features von Scrivener.  ;D

@Lothen: Ich bin auch schon super genervt und fühle mich wie ein User zweiter Klasse. Die Beta nützt mir auch leider null, da gerade die Sachen, die ich interessant fände, da noch nicht drin sind. Ich hoffe, sie packen es jetzt bald mal.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 11. Dezember 2019, 22:46:13
Ich hab's mir jetzt zugelegt. Der Preis mit dem Discount ist ja wirklich human, wenn man sich anschaut, was man sonst so für Software ausgibt.
Welche Templates nutzt ihr eigentlich so für eure Projekte?
Ich würde es jetzt gerne für die Überarbeitung meiner T12-Geschichten verwenden, weil ich mir denke, dass da einige Features ganz hilfreich sind, aber das "Belletristik-Template" passt da irgendwie nicht so gut, weil ich nur in Kapitel unterteilt habe, und nicht in einzelne Szenen. (Dafür müsste ich jetzt auch noch mehr splitten, worin ich nicht wirklich einen Sinn sehe.)
Hat das irgendeinen Vorteil im Vergleich zum normalen System?

Es spricht nichts dagegen, in die "Szenen" deine Kapitel zu kopieren und die Ordner als übergeordnete Struktur zu verwenden wie Anfang/ Mitte/ Ende oder irgendwie anders. (Oder du lässt nur den ersten Ordner und packst all deine Kapitel darunter.)

Ich benutze meistens "Roman in Teilen", weil ich meine Szenen in Plotpunkten unterteile und es einfacher ist, kleine Teile/ Szenen umzusortieren. Szenen in Kapitel zusammenfassen mache ich nur am Ende.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 11. Dezember 2019, 23:13:54
Ich benutze übrigens gar kein Template mehr, ich lege mir lieber alles selbst an. Aber ich hab auch schon lange nicht mehr nachgesehen, was es für Templates gibt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 23. Januar 2020, 22:50:10
Um die Anwendungen von Scrivener gut nutzen zu können, gibt es von Gian Camichel hervorragende Videos, die behilflich sind, die Funktionen richtig einzusetzen.
Was Templates betrifft, hat er auch ein Video gemacht, das ich hier hineinsetze. Da könnt Ihr ja mal sehen, ob es etwas für Euch ist. Ich habe mir auf dieser Basis mein Template dann weiterentwickelt.
https://www.youtube.com/watch?v=gkdMufOVY_0
Viel Spaß beim Anschauen.

Was die Version 3 für Windows angeht, auch dazu hat Gian Camichel ein paar Tipps.
Dazu hat er am 20.1. ein neues Video veröffentlicht. Hier der Link:
https://www.youtube.com/watch?v=8a7vWd5E6JA&feature=youtu.be
Da gibt er Tipps, wie man am besten mit den jeweiligen Betaversionen umgeht.

@ Alana, solltest Du Fragen zur Anwendung verschiedener Funktionen haben, kann ich gerne helfen.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 24. Januar 2020, 17:26:21
Ich hab mir heute die beta von Scrivener 3 für Windows angeschafft. Bisher ist alles fein. Ich finde nur beim besten Willen die Funktion für die Autovervollständigung nicht wieder. Konkret möchte ich getippte deutsche Anführungszeichen automatisch durch französische ersetzen. Beim alten Scrivener hatte ich das damals eingerichtet, aber fragt mich mal wo  :hmhm?:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Volker am 25. Januar 2020, 00:58:37
Gian Camichel ist ja ein wenig anstrengend im Video mit seiner ausgeprägten Ansprache.

Die ach so waahnsinnig großartigen Vorlagen und Compilier-Funktionen finde ich ein wenig ... was würde man im Deutschen für "unverwhelming" nutzen?
Das mache ich mit LaTeX seit mehr als einem Vierteljahrhundert.  ::)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 25. Januar 2020, 01:59:23
Ich hab mir heute die beta von Scrivener 3 für Windows angeschafft. Bisher ist alles fein. Ich finde nur beim besten Willen die Funktion für die Autovervollständigung nicht wieder. Konkret möchte ich getippte deutsche Anführungszeichen automatisch durch französische ersetzen. Beim alten Scrivener hatte ich das damals eingerichtet, aber fragt mich mal wo  :hmhm?:

Du rufst die Optionen auf (mit F12), dort auf Corrections, dort links Substitutions auswählen, das Häkchen bei "Use Smart Quotes" setzen und da aussuchen, welche du haben möchtest.  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 25. Januar 2020, 13:19:53
@Malinche: Ah vielen lieben Dank. Einwandfrei :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Theophilus am 26. Januar 2020, 00:30:15
... Ich finde nur beim besten Willen die Funktion für die Autovervollständigung nicht wieder. Konkret möchte ich getippte deutsche Anführungszeichen automatisch durch französische ersetzen. Beim alten Scrivener hatte ich das damals eingerichtet, aber fragt mich mal wo  :hmhm?:
Ich habe zwar einen Mac, ich habe aber mal nachgesehen, bei Win kann man die franz. Anführungszeichen (Guillemet) folgendermaßen einfügen, und zwar mit Alt + 0187 für » und Alt + 0171 für «. Unter Linux ist es: AltGr+Y für » und AltGr+X für « :)
Die Frage ist natürlich, da die Tastenkombination unter Win umfänglicher ist, ob man nicht eigenständig eine Tastenkombination wie unter den beiden anderen Systemen wählen kann.

Hier ist der Link für die Seite, auf der die einzelnen Kürzel für beide Systeme aufgelistet sind. https://typefacts.com/artikel/tastaturkuerzel
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 26. Januar 2020, 09:32:06
Danke @Theophilus fürs Raussuchen. Die Kürzel kannte ich schon, auch auswendig, aber im Schreibfluss war mir das zu "anstrengend" insgesamt fünf Tasten zu drücken, um ein Zeichen zu erhalten. Außerdem braucht man dafür den Nummernblock, der auf meiner Laptoptastatur nicht vorhanden ist. Aber ich habs jetzt eingestellt gekriegt :).
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 31. Oktober 2020, 21:00:31
Ah ich brauche mal schnell eure Hilfe. Ich habe seit vorgestern einen neuen Windows-PC, weil mein mac seinen Geist aufgegeben hat. Jetzt wollte ich für den NaNo schnell Scrivener zum laufen bekommen. Blöderweise habe ich auf dem Mac ja alle Projekte auf Version 3 geupgradet, die kann ich jetzt aber so weit ich es sehe, mit Scrivener für Windows nicht öffnen. Hab jetzt auf der der Webseite gesehen, dass ich es in der Scrivener 3 Beta wohl öffnen könnte, aber vielleicht bin ich blind, aber ich finde die nirgendwo.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rynn am 31. Oktober 2020, 21:04:28
Die aktuelle Windows-Beta kannst du immer im Forum runterladen: https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=57&t=40621 :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Faol am 31. Oktober 2020, 21:12:41
@Rynn: Danke du bist meine Rettung. In dem Forum war ich schon, aber irgendwie auf die schnelle zu blind um den Thread zu finden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 31. Oktober 2020, 21:15:36
Weiß irgendjemand eigentlich, wie man jetzt in der Beta "Suchen und Ersetzen" anwenden kann? Ich möchte den Namen einer Figur projektweit ändern und finde das nicht mehr.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 31. Oktober 2020, 21:20:30
Ich habe das Suchsymbol in der Symbolleiste, aber was ist denn ansonsten mit Bearbeiten --> Suchen und dann Projekt Ersetzen?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 31. Oktober 2020, 21:21:45
Ich schwör, das war da gestern noch nicht!  :flausch: (Ist ja nicht so, als hätte ich da nicht schon drölfzig Mal geschaut.)  ;D
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 31. Oktober 2020, 21:25:12
Ansonsten Strg+F hilft immer, ruft dann das Fenster auf.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 31. Oktober 2020, 21:28:08
Danke @Maubel und @Malinche  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 03. Dezember 2020, 12:35:47
Ich habe ein seltsames Problem bei mir in meiner Scrivener-Datei. Es stört jetzt nur am Rande, aber ich finde es wirklich komisch und vielleicht hat ja von euch jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte.

Ich habe Scrivener für Windows, Version 1.9.16.0.
Meine Grundlagendatei für neue Projekte hat einen Ordner für verschiedene Plotmethoden, die ich so im Laufe der Zeit zusammengetragen habe.
Nachdem ich meine Datei für den Nano erstellt hatte, habe ich im Nachhinein noch einen neuen Ordner dort angefügt und den mit "Neuen Texten" gefüllt, die die einzelnen Schritte darstellen (Die 3-9-27 Methode, also insgesamt 38 "Texte") In diesen Texten steht jeweils in der Zusammenfassung und in den jeweiligen Dokumentnotizen etwas.

Soweit zur Grundlage, nun mein Problem:
Immer wenn ich einen neuen Text im Manuskript Ordner anfüge, kopiert er Zusammenfassung und Dokument-Notizen aus eben diesen Plotordner der 3-9-27 Methode.
Das heißt, ein neuer Text unter Manuskript hat schon eine Zusammenfassung und Dokument Notizen von einem anderen Text aus dem Projekt. Und er scheint auch nur diese zu nehmen und hat sie nach und nach "abgearbeitet". Jeder neue Text hat also die Inhalte aus dem nächsten Punkt der Plotmethode bekommen und als die "alle" waren erstellt er mir nun wieder Texte ohne Inhalte.

Weiß jemand, woran das liegen könnte oder was ich "falsch" gemacht haben könnte?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 17. Dezember 2020, 22:11:16
Ugh, schon peinlich zu fragen, aber Google Mojo hat mich verlassen: Weiß jemand, wo ich einen Zeitraum für ein Projekt einstellen kann (also eine Deadline)? Ich meine, das ging früher, aber unter V3 finde ich's nicht mehr. :hmmm:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 18. Dezember 2020, 07:55:31
Dropdown-Menü "Projekt" -> Projektziele - da Manuskriptziel eingeben und unten auf Optionen klicken -> unten im Fenster Deadline auswählen.

Ist hier auch nochmal ganz gut erklärt: https://www.well-storied.com/blog/setting-easy-writing-goals-deadlines-with-scrivener-targets (https://www.well-storied.com/blog/setting-easy-writing-goals-deadlines-with-scrivener-targets)  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 18. Dezember 2020, 17:00:14
Danke. Das Optionsknöpfchen habe ich natürlich übersehen. :d'oh:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 25. Januar 2021, 08:18:01
Gibt es hier noch welche, die macOS 11.1 benutzen? Im Dezember war bei mir noch alles i.O., aber ich weiß nicht mehr, ob ich da bereits das Mac-Update gemacht habe. :/ Jedenfalls wollte ich heute wieder schreiben – aber Scrviener crasht immer wieder und wieder. Egal, ob es ein Projekt aus Dezember ist (habe mir nach dem NaNo Version 3 gegönnt) oder ein V2-Projekt, oder sogar noch älter. Selbst wenn ich jetzt ein neues Projekt anlegen will, dann kann ich in meinem Finder zwar einen Dateinamen anlegen und den Speicherort auswählen, aber nachdem ich auf Anlegen geklickt habe, crasht es einfach. :( Habe bereits einen Bericht an Scrivener gesendet, aber das wird wohl eine Weile dauern, ehe sie das bearbeiten und wollte daher mal fragen, ob es anderen auch so geht? (Hatte im Internet nur Berichte von Big Sur Betas gefunden, aber das ist ja nicht mehr in der Beta.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 25. Januar 2021, 11:57:24
Hast du Scrivener 3.2.2? 3.2.1 lief unter Big Sur im November. Aber im Dezember kam ja, glaube ich, das erste Update für Big Sur und das soll wohl mit 3.2.1 Probleme machen. 3.2.2 sollte laufen. Kann's aber nicht nachprüfen, weil ich mag lieber Bananen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 25. Januar 2021, 12:02:52
Ich nutze Scrivener auch auf dem Mac sehr regelmäßig, hatte aber keine Probleme in den letzten Monaten. Läuft alles wie immer.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Antennenwels am 25. Januar 2021, 13:09:53
Hm... Ich nutze Scrivener auch auf dem Mac (OS 11.1) und hatte bisher kaum Probleme. Im Januar habe ich ein Scrivener update durchgeführt, bist du auf der neusten Version? Meine ist nun 3.2.2 und wie gesagt, läuft damit alles rund bei mir. Ich glaube mich zu erinnern, dass es vor dem Update einmal abgestürzt ist, aber seither nicht mehr.

Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 25. Januar 2021, 14:39:53
Es ist 3.1.4. Wenn es nach Updates suchen soll, schimpft es rum, dass es sich an einem Ort ohne Schreibzugriff befindet und ich es doch bitte in den Programmordner kopieren soll — nur ist es dort schon, also in dem Programmordner. (Es schimpft beim Öffnen von Dateien mittlerweile auch rum, dass die Datei bereits auf meinem Mac geöffnet ist... was sie nicht ist.) Ugh, wenn ich jetzt wüsste, wo ich meinen Aktivierungscode habe, dann würd ichs nochmal neu installieren. Vielleicht geht es dann weg. :/
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 25. Januar 2021, 14:46:12
Es gibt im Scrivener-Forum einen aktuellen Thread mit ähnlichen Problemen: https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=2&t=64946&p=330171#p330171 (https://www.literatureandlatte.com/forum/viewtopic.php?f=2&t=64946&p=330171#p330171)
Der Code für Scrivener lässt sich wiederherstellen; habe ich selbst machen dürfen, zweimal, weil ich gut darin bin, den Code zu verlegen. ;D Link: https://www.literatureandlatte.com/lost-licence-recovery (https://www.literatureandlatte.com/lost-licence-recovery)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 25. Januar 2021, 17:05:05
Quarantäne tut mir nicht gut, ich roste geistig immer mehr ein, glaube ich. ::) Jedenfalls habe ich alles gefunden, Danke Christian, und brauchte es dann gar nicht mehr. Nach der Neuinstallation war es schon aktiviert. Naja, jetzt geht jedenfalls wieder alles (also bisher keine Abstürze). Wer weiß, warum das Schluckauf hatte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Christian am 25. Januar 2021, 17:37:27
Irgendwann im Dezember habe ich Scrivener, Scapple und Aeon Timeline (unter anderem) auf einem neu aufgesetzten Rechner installiert und ich habe immer dieses Drama mit den Codes und überhaupt. ;D Hauptsache, es läuft. Alles andere ist nie geschehen. ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 24. März 2021, 11:23:01
Unglaublich, aber wahr: Nach fast dreieinhalb Jahren Betaphase ist Scrivener 3 (https://www.literatureandlatte.com/upgrade-to-scrivener-3-for-windows) für Windows jetzt endlich offiziell da. :vibes:

(Ich arbeite ja seit November 2017 durchgängig mit der Beta, insofern wird sich für mich gar nicht groß was ändern, aber ich freu mich trotzdem gerade total, dass das Upgrade nun da ist.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 24. März 2021, 11:33:04
Echt? Ich hatte gestern noch ein Update gezogen, aber das war noch Beta.

Edit: Bin nun auch up to date  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 24. März 2021, 11:35:20
Entschuldigung, dass das jetzt sein muss, aber:

WAAAAHHHHHHHH.

Ich möchte einen Smiley beantragen, der Freude schreiend im Kreis rennt.  ;D

Edit: Findet jemand den Preis? Ich sehe nur den Rabatt, aber was es nun absolut kostet, steht nirgends, oder?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 24. März 2021, 11:45:16
54$€ stand bei mir dran, bis ich "get from older licence" ausgewählt und meinen 100% vaucher bekommen hatte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 24. März 2021, 11:45:36
OMG! *rennt mit Alana im Kreis*

(Und yay - ich habe Scrivener 1 im August 2017 gekauft ... ca. 3 Monate vor dem Stichtag für das kostenlose Upgrade.)

@Alana
Ich denke, es müssten ca. 25-27€ für das Upgrade sein. Aber konkret finde ich den Preis auch nicht. Ich versuche mal den Download der neuen Version und schaue, was da so passiert.

Edit:
Wenn man Scrivener 3 herunterlädt und startet, kann man die Lizenz checken und bekommt dort auch den Code generiert, den man für die 49% Rabatt nutzen kann.
Der kann dann in der Shopseite eingegeben werden. Konkret sind es 27,03€ für das Upgrade.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 24. März 2021, 11:59:16
Man muss sich bis zur Shopseite durchklicken, dann wird der Preis angezeigt - 53 € regulär. Für ein Upgrade (wenn man Scrivener 1 vor 2017 gekauft hat) sind es 27 €, man bekommt 49% Rabatt. Fun Fact: Wer den NaNo gewonnen hat, dürfte bei den Winner Goodies einen Rabatt von 50% haben. Kombinieren lässt sich das beides allerdings nicht, aber das wäre auch dreist, ich finde die Preise sehr fair.

(Falls jemand Interesse an meinem NaNo-Code und einem Prozent mehr Rabatt hat, bitte melden.  :D Ich habe mir das Upgrade jetzt mit dem regulären Rabatt geholt und könnte meinen anderen Code abgeben.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 24. März 2021, 12:25:45
Okay, das dachte ich mir, hab aber gerade meinen Code nicht, deswegen konnte ich das nicht machen und habe auf den Produktseiten gesucht.  ;D Na ja. Kleine Hickups. Das wird sicher noch ergänzt.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 24. März 2021, 12:56:59
Ich renne mal mit im Kreis. Es gibt endlich einen Versionsvergleich  :vibes: Tolle neue Features  ;D Danke fürs Aufmerksam machen!  :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Waffelkuchen am 25. März 2021, 07:15:01
Sehr cool! :vibes: Ich bin nach ungefähr fünfzehn Versuchen über die Jahre jetzt endlich mit Scrivener warm geworden und die 3.0-Beta hatte da einen großen Anteil. Ich mag die neue Version sehr gerne und kann gut mit ihr arbeiten. Und gemessen an den ganzen Abomodellen, die es mittlerweile am Markt gibt, ist die Preispolitik wirklich extrem fair.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Ixys am 25. März 2021, 11:37:08
OMG, ich fass es nicht, whaaaa :vibes: ich schließe mich dem im Kreis rennen an! Ich verabschiede mich dann mal von dem Gedanken heute noch irgendwas zu arbeiten und beschäftige mich den Rest des Tages mit Scrivener  :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 25. März 2021, 11:58:23
So cool! Das werde ich mal installieren, wenn ich bald Urlaub habe, ich freu mich schon  :vibes: :wolke:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 25. März 2021, 11:59:54
Das ist jetzt so halb OT, aber irgendwie macht es mich total glücklich, dass wir hier alle freudig schreiend im Kreis rennen und uns über das neue Scrivener freuen (das ist nämlich viel schöner, als sich allein drüber zu freuen).  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 25. März 2021, 12:16:48
Jaaaaaaa.  :vibes: Ich hab jetzt auch voll Lust, endlich das neue, integrierte Turotial abzuschließen. Das ist nämlich echt gut und macht richtig Spaß.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Leann am 25. März 2021, 14:02:51
Wie toll! Hab nur ein bisschen die Befürchtung, dass es auf meinem Netbook gar nicht läuft und dass ich dann zwei Versionen habe, die nicht mehr kompatibel sind. Hat das zufällig schon jemand ausprobiert? Habe auf dem Netbook Windows 7.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 25. März 2021, 15:29:40
Beide Versionen laufen unabhängig nebeneinander, du kannst nur nicht beide für die gleichen Projekte nutzen. Ich hab ja schon länger die Beta und habe anfangs auch ein Testprojekt genutzt, bis ich mir sicher war, dass alles läuft. Dann habe ich meine alten Projekte in der neuen Version geöffnet, wodurch sie ja auf das neue Format upgedatet werden.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Lothen am 25. März 2021, 15:39:20
Ich hab es mir auch gleich geholt, endlich.  :vibes:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Rosentinte am 25. März 2021, 15:39:46
Ich hab es mir gestern auch direkt gekauft und mich freudig durchgeklickt  :vibes:

Beide Versionen laufen unabhängig nebeneinander, du kannst nur nicht beide für die gleichen Projekte nutzen. Ich hab ja schon länger die Beta und habe anfangs auch ein Testprojekt genutzt, bis ich mir sicher war, dass alles läuft. Dann habe ich meine alten Projekte in der neuen Version geöffnet, wodurch sie ja auf das neue Format upgedatet werden.
Ah sehr gut, das hatte ich bisher übersehen. Ich hatte mich schon dabei gesehen, mein neustes Projekt händisch zu übertragen  :versteck: Vielleicht motiviert mich das ja dann auch bald wieder zum Schreiben!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 25. März 2021, 22:15:57
Coool!
Was ist denn neu an der neuen Version? Hat schon jemand reingeschaut?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 25. März 2021, 23:32:12
ALLES. Ich benutze schon seit einigen Monaten die Betaversion, davon unterscheidet es sich vermutlich nicht sehr, außer, dass noch ein paar Bugs entfernt wurden. Zum Beispiel war die Anpassung der Tooleiste eine Weile lang nur auf Englisch möglich, weil auf Deutsch die meisten Werkzeuge gar nicht zur Auswahl standen.

(Edit: Das Problem existiert bei mir leider immer noch. Falls ihr das auch habt: Sprache auf Englisch umstellen, dann sind alle Werkzeuge da.)

Aber zwischen der 3.0 und der 1.9 liegen wirklich Welten.

Die neue Version hat ein cooles Tutorial, das man durcharbeiten kann, da sieht man dann auch gleich, was alles neu ist.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 26. März 2021, 08:49:50
ALLES. Ich benutze schon seit einigen Monaten die Betaversion, davon unterscheidet es sich vermutlich nicht sehr, außer, dass noch ein paar Bugs entfernt wurden. Zum Beispiel war die Anpassung der Tooleiste eine Weile lang nur auf Englisch möglich, weil auf Deutsch die meisten Werkzeuge gar nicht zur Auswahl standen.

(Edit: Das Problem existiert bei mir leider immer noch. Falls ihr das auch habt: Sprache auf Englisch umstellen, dann sind alle Werkzeuge da.)

Aber zwischen der 3.0 und der 1.9 liegen wirklich Welten.

Die neue Version hat ein cooles Tutorial, das man durcharbeiten kann, da sieht man dann auch gleich, was alles neu ist.

Wie cool, und ich glaub, ich falle sogar in den "for free"- Bereich!
Das werd ich mir am Wochenende mal in Ruhe reinziehen. Vielen Dank für den Tip! Alana, hast du beide Versionen parallel laufen lassen auf einem Rechner ausprobiert? Ich will erst ein komplettes Backup machen, bevor ich umstelle.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 26. März 2021, 09:45:32
@Valkyrie Tina

Bevor Srivener ein Projekt in 3.0 öffnet, dass in der alten Version erstellt wurde, speichert Scrivener zuerst ein Backup des alten Projektes im gleichen Ordner. Ohne das Backup kann die alte Datei auch nicht geöffnet werden, soweit ich das sehe.
Man kann auch beide Versionen parallel aufhaben.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 26. März 2021, 12:29:25
@Valkyrie Tina

Bevor Srivener ein Projekt in 3.0 öffnet, dass in der alten Version erstellt wurde, speichert Scrivener zuerst ein Backup des alten Projektes im gleichen Ordner. Ohne das Backup kann die alte Datei auch nicht geöffnet werden, soweit ich das sehe.
Man kann auch beide Versionen parallel aufhaben.

Das klingt gut. ich habe alle meine Worldbuildings in Scrivener. Wenn den Dateien was passiert, verliere ich alle Hintergrunddateien! Und das ist mir schon einmal passiert, als Ywriter plötzlich seine Sicherheitskopien nicht mehr öffnen wollte (und ich jede einzelne Szene in einem eigenen rtw hatte, von 4 Entwürfen). Deswegen werd ich erst die Sicherungen bombenfest machen, bevor ich an meinem Setup was verändere. Aber dann wird das ausprobiert!
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 26. März 2021, 12:30:59
Ja, laufen beide parallel, aber man kann halt ein einmal aufs neue Format konvertiertes Projekt nicht wieder in der alten Version öffnen, das heißt, im gleichen Projekt springen geht halt nicht. Aber wenn du 3.0 einmal getestet hast, willst du das alte eh nicht mehr.  ;D Eigenes Backup schadet auf jeden Fall nicht.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 31. März 2021, 09:33:51
Ich habs grad installiert. (und das heißt, ich hab zum ersten Mal in diesem Jahr ein volles Backup meiner Dateien gemacht. Nennt mich die Queen of Data!) ;D Das sieht ja wunderschön aus!
Sagt mal, eine Frage, mit der ich in der alten Version auch gekämpft hab: ich mag diese "ein Dokument pro Szene" nicht. Ich hätte lieber 1 Dokument pro Kapitel. Hat jemand von euch sowas mal umgesetzt?
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Maubel am 31. März 2021, 09:38:55
Sagt mal, eine Frage, mit der ich in der alten Version auch gekämpft hab: ich mag diese "ein Dokument pro Szene" nicht. Ich hätte lieber 1 Dokument pro Kapitel. Hat jemand von euch sowas mal umgesetzt?

Mach doch einfach. Es hindert dich doch niemand daran, nur ein Dokument ins Kapitel zu legen und ganz normal, eine Leerzeile einzufügen. Du kannst auch das ganze Buch in ein Dokument schreiben, wenn du das willst ;)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Valkyrie Tina am 31. März 2021, 10:01:35
Du kannst auch das ganze Buch in ein Dokument schreiben, wenn du das willst ;)

Das würde ich nie tun... das würde ja auch gar keinen Sinn machen *starrt auf die 5 fetten Dokumente, in denen ich nix finde*  :gähn:

Wenn das geht mit 1 Dokument, probier ich das gleich mal aus! Danke dir!  :knuddel:
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 31. März 2021, 14:22:59
Sagt mal, eine Frage, mit der ich in der alten Version auch gekämpft hab: ich mag diese "ein Dokument pro Szene" nicht. Ich hätte lieber 1 Dokument pro Kapitel. Hat jemand von euch sowas mal umgesetzt?
Genauso mach ich das, seit ich mit Scrivener arbeite, also seit ... ungefähr zehn Jahren?  :D Wie Maubel sagt, das Schöne an Scrivener ist ja (u.a.), dass man da in der Einteilung wirklich sehr frei ist. (Ich hatte nicht mal auf dem Schirm, dass das Programm einem ein Dokument pro Szene vorschlägt - also, man kann das echt problemlos anders machen.)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Sunflower am 31. März 2021, 14:54:29
Ich habe das neue Scrivener jetzt auch installiert und bin ganz verliebt  :wolke: Dadurch ist mir erst aufgefallen, dass die alte Version mittlerweile schon ziemlich in die Jahre gekommen aussah. Der Umstieg ging bei mir auch problemlos, die alten Projekte wurden gesichert und dann ge-updatet  :)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Alana am 24. Mai 2021, 09:27:28
Ich habe ein Workaround gefunden, wie man Scrivener mit Android integrieren und auch direkt vom Handy aus benutzen kann. Natürlich kann man die Oberfläche nicht wirklich übertragen, aber zumindest an den Texten kann man wohl direkt arbeiten. Hat jemand von euch das schon mal versucht? So ganz geheuer ist mir diese Methode nämlich nicht. Und ich bin auch nicht ganz sicher, ob sie mit Scrivener 3 funktioniert.

Workaround Scrivener zu Android (https://www.google.com/amp/s/www.wikihow.com/Sync-Scrivener-with-Android%3famp=1)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Eluin am 26. Mai 2021, 14:45:23
Mit lokalen Sicherungskopien sieht es zumindest funktionsfähig aus.

Mein Workaround ist da eher: 4thewords bzw. GoogleDocs und rüber kopieren.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Miezekatzemaus am 20. November 2021, 20:44:07
Scrivener ist bei den Sponsoren für den NaNo aufgeführt, wisst ihr zufällig, ob es da wieder Codes geben wird, mit denen man das vergünstigt bekommt? Ich hatte vor Ewigkeiten schon mal Scrivener und überlege, mir das wieder (der Laptop ist nicht mehr derselbe) zuzulegen, ich schreibe zwar sehr gern in große, schlichte Dokumente, aber Scrivener hat ohne Zweifel auch ausgesprochen praktische Funktionen für die Planung, die Word oder OpenOffice nicht in vergleichbarem Stil bieten.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 20. November 2021, 21:01:09
Den 20% Coupon gibt es auf jeden Fall allein für die Teilnahme, also denke ich, dass es bei den Gewinnern auch wieder einen geben wird. Wenn du die alte Version für Windows hattest und jetzt die neue holst, gab (gibt?) es auch einen Upgrade-Discount, der am Ende ähnlich hoch ist, wie der Nano-Sieg. Also, wenn du Scrivener einmal hattest, kannst du das sowieso auch auf einem neuen Laptop aufspielen, da die Lizenz Hardware-übergreifend ist. (Bis zu einem Limit von 5, glaube ich.) Außer du hattest vorher/jetzt ein Apple-Gerät.
Und vorerst kannst du dir auch die Testversion holen, damit du direkt loslegen kanns. Das geht ja immer.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Miezekatzemaus am 20. November 2021, 21:24:44
Prima, das klingt sehr gut, danke dir! @Mindi
Ich denke, ich warte mal ab, ob auf der Gewinn-Seite dann noch was angezeigt wird, 20 Prozent sind ja schon mal ziemlich gut. Den Laptop, auf dem ich Scrivener hatte, habe ich nicht mehr, also wird das mit der alten Lizenz vielleicht ein bisschen schwierig. Meinen NaNo-Roman werde ich auch sowieso erst einmal in seinem Dokument belassen, aber mir schwebt für Dezember schon etwas vor, wofür sich Scrivener sehr eignen könnte.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malinche am 20. November 2021, 21:29:35
Die Mails zur Kaufabwicklung hast du auch nicht mehr irgendwo, Mieze? Oder weißt du noch, von welcher Emailadresse du das gemacht hast? Unter Umständen könntest du mal versuchen, den Support anzuschreiben und deinen Lizenz-Key zurückzubekommen. :)

Ich versteh aber auch, wenn dir das zu viel Aufwand ist, so teuer wäre Scrivener mit dem Rabatt dann ja nicht - bzw. gibt es mittlerweile ja Scrivener 3, das noch etwas mehr kann und etwas hübscher aussieht als die alte Version.

Zumindest aus der aktuellen Version von Scrivener 3 kann man in diesem NaNo übrigens direkt den Wordcount auf der NaNo-Seite updaten, also direkt im Programm, ohne extra auf die Website zu gehen.  :wolke: (Das sollte in der allerneuesten Version ganz unten unter "Project" als Option angezeigt werden.) Eigentlich nur eine Spielerei, aber ich bin echt hin und weg davon und es klappt tadellos.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Zit am 21. November 2021, 23:38:02
Zumindest aus der aktuellen Version von Scrivener 3 kann man in diesem NaNo übrigens direkt den Wordcount auf der NaNo-Seite updaten, also direkt im Programm, ohne extra auf die Website zu gehen.  :wolke: (Das sollte in der allerneuesten Version ganz unten unter "Project" als Option angezeigt werden.) Eigentlich nur eine Spielerei, aber ich bin echt hin und weg davon und es klappt tadellos.

... :o
Oh mein Gott, es funktioniert tatsächlich! Aber leider nur für einen NaNo-Account bzw. für Scrivener allgemein und nicht pro Projekt (wenn ich mein zweites Projekt updaten will, will er mir die Zahlen automatisch aufs erste bei NaNo umschreiben). Aber besser als nix. Muss ich zumindest die Accounts nicht mehr wechseln.
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Mindi am 11. Januar 2022, 07:53:25
Hat schon jemand Scrivener 3 auf Windows 11 probiert?

Mein Laptop macht aktuell recht aggressiv Werbung für ein Upgrade. Generell bin ich dem nicht abgeneigt, aber ich will keinesfalls riskieren, dass dadurch mein Scrivener nicht mehr ordentlich funktioniert. Immerhin ist das mein Schreiblaptop. (Ein Surface Pro 7)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Araluen am 11. Januar 2022, 09:55:30
Ich habe Scrivener 3 auf Windows 11 laufen und bisher keine Probleme gehabt. Auch Windows 11 selbst ist sehr handzahm. Man muss sich nur an die neuerdings zentrierte Shortcut Leiste gewöhnen (bei Windows 11 nicht bei Scrivener)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Avery am 11. Januar 2022, 20:18:50
Bei mir dieselbe Erfahrung wie bei Araluen.  :) Bei mir läuft Scrivener täglich und ich hatte mit der Umstellung auf Windows 11 keine Kompabilitätsprobleme (Von Windows 11 selbst reden wir jetzt mal nicht. Ich bin noch kein riesen Fan, aber man gewöhnt sich dran. ;D)
Titel: Re: Scrivener (nicht nur) für Windows
Beitrag von: Malou am 12. Januar 2022, 07:20:40
Hab ebenfalls bereits Windows 11 und bisher noch keine Probleme gehabt mit Scrivener. Läuft bisher wie sonst auch, auch wenn ich zugeben muss, nach dem Update noch nicht alle Funktionen ausprobiert zu haben.