0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?  (Gelesen 237190 mal)

Maran

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #270 am: 29. November 2012, 14:36:50 »
Soweit mir bekannt, ist "grienen" ein plattdeutsches Wort, und es bedeutet nichts anderes als "grinsen". Ob dieses Grinsen nun schadenfroh oder erfreut, heimtückisch oder verschmitzt ist, sei dahingestellt.

Luna

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #271 am: 29. November 2012, 14:49:40 »
Ich dachte, ich kenne grienen auch und es bedeutet so viel wie weinen, aber als ich hier nur was von grinsen gelesen habe, habe ich extra nochmal im Netz nachgelesen. Dann ist mir irgendwann doch gedämmert, dass ich grienen mit greinen verwechselt habe :wums:.

Offline Brigadoona

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 533
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #272 am: 29. November 2012, 15:23:50 »
Dann ist mir irgendwann doch gedämmert, dass ich grienen mit greinen verwechselt habe :wums:.

Darüber musste ich nun grinsen, denn grienen tue ich nicht. :)


Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #273 am: 29. November 2012, 17:12:43 »
Ich kenne grienen, aber es ist defintiv kein Wort aus meinem aktiven Wortschatz und wird in meinem Umfeld (Düsseldorf, Essen) nicht häufig verwendet.
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Lisande

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #274 am: 30. November 2012, 07:18:16 »
Ich kenne es auch (Ruhrpott) und mag es nicht. Es ist definitiv mundartlich und klingt für mich - ohne hier jemanden beleidigen zu wollen - entweder veraltet oder ein bisschen dümmlich (was leicht passiert, sobald man Dialekt verwendet).

Offline Rynn

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.707
  • Geschlecht: Weiblich
  • We’ll burn this bridge when we come to it.
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #275 am: 30. November 2012, 07:25:50 »
Danke euch für eure Meinungen. Ich habe es zur besseren Verständlichkeit aus diesem speziellen Text mal herausgenommen, aber ich glaube, ganz aus meinem Schreibwortschatz streichen werde ich es nicht. ;)

  
»Dude, suckin’ at something is the first step to being sorta good at something.« – Jake The Dog  

Offline Ryadne

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.212
  • Geschlecht: Weiblich
  • skeptisch überzeugt
    • FragmentAnsichten
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #276 am: 10. Dezember 2012, 20:27:32 »
Word hat mir den folgenden Satz grün unterstrichen:
Zitat
Ich langte nach den Notizen.

Ich hab das als wördche Eigenart abgetan, aber je länger ich drüber nachdenke und den Begriff "nach etwas langen" google, desto mehr frag ich mich, ob der Begriff überhaupt allgemein gebräuchlich ist.

Was meint ihr - kennt ihr den, ist er in eurer Umgebung geläufig?


Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.812
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #277 am: 10. Dezember 2012, 20:30:57 »
Also ich kenne den Begriff (NRW/Rheinland mit elterlichen Einflüssen aus dem Ruhrpott). Mündlich würde ich ihn zwar nicht unbedingt benutzen, aber schriftlich auf jeden Fall.
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Sprotte

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #278 am: 10. Dezember 2012, 20:33:37 »
Ich empfinde ihn als sehr norddeutsch, aber eindeutig umgangssprachlich.

Offline Serafina

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 1.584
  • Geschlecht: Weiblich
  • plot- und planlos
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #279 am: 10. Dezember 2012, 20:34:45 »
Also mir ist "nach etwas langen" schon geläufig. Mir würde es jetzt auch nicht komisch vorkommen, wenn das so irgendwo stehen würde, denke ich.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 11.741
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #280 am: 10. Dezember 2012, 20:39:10 »
Für mein Empfinden ist es weder norddeutsch noch umgangssprachlich. Eher würde ich es in der Schriftsprache ansiedeln.

Umgangssprachlich kenne ich den Ausdruck nur aus einem anderen Zusammenhang: "Nie wieder fahr ich mit der Bahn! Mir langt's mit den ständigen Preiserhöhungen!" ;D

Offline Pamina

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 320
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #281 am: 10. Dezember 2012, 20:41:14 »
Ich kenne das, eine Freundin sagt das meisten "als ich nach der Cola gelangt habe, ..." oder "Ich habe ihm gestern eine gelangt", ich glaube auch, dass es eher umgangsprachlich ist.
Wobei ich aber auch sagen muss, dass es in meinen Ohren nicht so toll klingt.

Offline Fianna

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.845
  • Geschlecht: Weiblich
    • Fiannas Website
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #282 am: 10. Dezember 2012, 20:49:20 »
Kenne ich auch - NRW/Rheinland.
Tendiere auch eher zu schriftlich, aber meine Sprechbekannten in gleichem Alter sind alle zugezogen ^^

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.782
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #283 am: 10. Dezember 2012, 20:53:14 »
Ich empfinde das als sehr umgangssprachlich.




Offline Cairiel

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.040
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #284 am: 10. Dezember 2012, 20:56:21 »
Ich komme aus Süddeutschland und mir ist der Ausdruck geläufig. Allerdings nur in der Schriftsprache. Sagen würde ich das nicht und ich höre es auch nirgends.
... Obwohl. Doch, hier auf dem niederbayerischen Lande sagt man es schon, vor allem beim Ausruf "Nicht hinlangen!" (anfassen), nur eben mit bayerischem Dialekt. Deshalb habe ich nicht gleich daran gedacht. Da empfinde ich es auch als umgangssprachlich.

  • Drucken