0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?  (Gelesen 237180 mal)

Offline caity

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.912
  • Geschlecht: Weiblich
  • Die Gedanken sind frei
    • Isabella Benz
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1410 am: 07. September 2018, 16:35:50 »
Protestantische Theologin aus BaWü: vielleicht mal gehört, aber nicht abgespeichert und definitiv keine Vorstellung davon. Hab es gerade mal gegoogelt und wäre nicht darauf gekommen, dass es das sein soll. Ist wohl typisch katholisch.
   Wenn ein Autor behauptet, sein Leserkreis habe sich verdoppelt, liegt der Verdacht nahe, daß der Mann geheiratet hat. - William Beaverbrook (1879-1964)

Sprotte

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1411 am: 07. September 2018, 16:55:57 »
S.-H. protestantisch erzogen und komplett ahnungslos.

Offline Mogylein

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.139
  • Geschlecht: Weiblich
  • I'm a writer. I break hearts for a living.
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1412 am: 07. September 2018, 17:29:07 »
Berlin, atheistisch, keine Vorstellung.
   “Weeks of Writing can save you hours of plotting.”
- abgewandeltes Programmiersprichwort

Offline Krähe

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.246
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1413 am: 07. September 2018, 17:32:12 »
Evangelisches Baden-Württemberg hier (erst Hohenloher Raum, seit einigen Jahren tiefster Süden), habe googeln müssen.
                    In times of turmoil, in times like these
beliefs contagious, spreading disease

- Ghost, Rats

Offline Araluen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.263
  • Geschlecht: Weiblich
  • KEKSE!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1414 am: 07. September 2018, 17:32:42 »
Berlin, protestantisch erzogen und nur vage hört und noch weniger Ahnung  ;D

Offline Angela

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Angela Stoll Autorenseite
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1415 am: 07. September 2018, 17:34:44 »
Ostfriesland, ich kenne den Ausdruck, auch aus Texten, weiß aber nicht wirklich, was das sein soll, vermute aber so ein großes Kruzifix, was die da im Süden oft hinstellen.

Offline criepy

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 255
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1416 am: 07. September 2018, 17:40:52 »
Bekannt kommt mir der Begriff zwar vor, aber was das ist hätte ich nicht sagen können. (Österreich, katholisch "erzogen")

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.404
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1417 am: 07. September 2018, 17:53:07 »
Das Haus mit dem Hergottswinkel steht in einem Freilichtmuseum. Wenn sich dieses in einer Gegend bedindet, in der Herrgottswinkel gebräuchlich sind, hat es selbstverständlich einen Herrgottswinkel und nichts anderes, weil das die regional korrekte Bezeichnung ist. Hätte ich in einem Buch ein Haus in einem Freilichtmuseum im Münsterland, hätte es selbstverständlich eine Tenne, auch wenn ich genau weiß, dass Tennen außerhalb des Münsterlands kein Begriff sind. Aber genau dafür sind Museen ja da, und Bücher sowieso.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Linda

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.895
  • Geschlecht: Weiblich
  • Meisterin der Edit-Taste
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1418 am: 07. September 2018, 18:06:41 »
Herrgottswinkel kenne ich (bin evangelisch) theoretisch. Aus einem Buch.
Woran man wieder sehen kann, wie wichtig es ist, solche Begriffe zu verwenden, damit auch Menschen jenseits der eigenen Filterblase das kennenlernen können.
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

Offline Waldhex

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.763
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantasy forever - Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1419 am: 07. September 2018, 18:26:12 »
Anmerkung zu Maja: also im süddeutschen Raum ist eine Tenne der Dachboden einer Scheune.

Wegen Herrgottswinkel: ich meine das mal irgendwo gehört zu haben, aber in unserer protestantischen Gegend ist das nicht wirklich ein Begriff.

Offline Zauberfrau

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1420 am: 07. September 2018, 18:34:58 »
Das Haus mit dem Hergottswinkel steht in einem Freilichtmuseum. Wenn sich dieses in einer Gegend bedindet, in der Herrgottswinkel gebräuchlich sind, hat es selbstverständlich einen Herrgottswinkel und nichts anderes, weil das die regional korrekte Bezeichnung ist. Hätte ich in einem Buch ein Haus in einem Freilichtmuseum im Münsterland, hätte es selbstverständlich eine Tenne, auch wenn ich genau weiß, dass Tennen außerhalb des Münsterlands kein Begriff sind. Aber genau dafür sind Museen ja da, und Bücher sowieso.

Äh, also ich kenne die Tenne als überdachten Platz auf einem Bauernhof, auf dem das Getreide gedroschen wird. Ich bin aus der Pfalz und habe eine Zeitlang in Lippe gelebt. Mir ist das Wort sehr geläufig. Vielleicht auch, weil ich mich für das Leben der Bauern im Mittelalter interessiere. Aber dass das Wort kein Begriff sein soll, kann ich nicht behaupten. Und ich bin außerhalb des Münsterlands  ;)

Herrgottswinkel kenne ich auch. Aber das hat damit zu tun, weil meine Großeltern eine Zeitlang in Bayern wohnten und ich immer noch Verwandte in Bayern und auch in Österreich habe.

LG, Zauberfrau


"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.
:wolke:
"Schreiben ist Angst plus ein Wort."

Offline Mindi

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.540
  • Geschlecht: Weiblich
  • Warte mal kurz ...
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1421 am: 07. September 2018, 23:07:54 »
evangelisch aus Thüringen ... Nie von einem Herrgottswinkel gehört. Nur von der Herrgottsfrühe  :rofl:

Sprotte

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1422 am: 07. September 2018, 23:20:05 »
@Maja: Tenne ist auch in S.-H. gebräuchlich, aber ich hab auch schon verwirrte Lektorinnen deswegen gehabt. Eine wollte auch aus einem Reetdach ein Strohdach machen ...

Ich bin aber auch der Meinung, dass auch ungewöhnliche Wörter - notfalls mit einer Minierklärung, falls es sich nicht aus dem Kontext ergibt  - sehr gerne benutzt werden sollten. Lesen bildet! Und es gibt so wundervolle Wörter!

Offline Araluen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.263
  • Geschlecht: Weiblich
  • KEKSE!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1423 am: 07. September 2018, 23:36:03 »
Ich denk auch, der Herrgottswinkel mit Minibeschreibung passt sicher hervorragend in den Text.

Online tarepanDaya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • Geschlecht: Weiblich
  • KaffeeEule
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1424 am: 08. September 2018, 01:08:31 »
Ich finde auch, dass solche Wörter im Text unbedingt bleiben und an gegebener Stelle erklärt werden sollten. Es bildet den Leser weiter und verleiht dem Text das passende Flair. Außerdem ist es sicher auch schön für die Leute, die das Wort kennen.

(Habe mir unter Herrgottswinkel auch erstmal die Ecke eines Raums vorgestellt, in die in aller Herrgottsfrühe die Sonne zuerst reinschaut.  :rofl: Zur Frage, wie bekannt das Wort ist:  Komme sprachlich aus den Gegenden Usedom und Sachsen und bin atheistisch geprägt, habe das Wort noch nie gehört.)

  • Drucken