• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Amazons Herr-der-Ringe-Serie

Begonnen von Arcor, 02. Dezember 2017, 15:04:32

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kaeptn

#180
Bin nun auch durch, Ausstattung, Musik usw, alles sehr überzeugend, man sieht, dass da viel Kohle drinsteckt.

Aber als Autor finde ich das Storytelling doch recht mager. Das Ding läuft weit über 8 Stunden, länger als die drei HdR-Filme zusammengenommen, und im Grunde passiert wenig. Viele Exposition, viel Foreshadowing, aber Höhepunkte sind rar und die Spannungskurve verläuft alles andere als optimal. Ich glaube hätte einer von uns das als Roman eingereicht, wäre es vom Lektor ganz schön durch die Mangel genommen worden ;)

Ohnehin, wenn es ein Roman wäre, hätte ich den Eindruck, da wollte jemand aus einem Buch unbedingt einen Mehrteiler machen und hat deshalb Teil 1 auf 800 Seiten aufgeblasen, auch wenn dessen Plot es eigentlich nicht hergibt.

Und dazu dann die ganzen Ungereimtheiten.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Insgesamt: Ja, kann man gucken, aber dass ich jetzt nägelkauend auf Staffel 2 warten würde, kann ich nun wirklich nicht behaupten.

Für mich ein ähnliches Gefühl wie bei The Witcher: Kann der Vorlage nicht annähernd das Wasser reichen, aber man nimmt als Fantasy-Fan was man im TV geboten kriegt, viel isses ja idR nicht.
Jörg Benne
.....................
http://www.joergbenne.de

Cairiel

Zitat von: Marta am 19. Oktober 2022, 17:56:58Ich setze das lieber in Spoiler, aber einer meiner Lieblings-Gags ist ...
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Also ich würde auch sofort noch zehn weitere Staffeln sehen. Und den Plottwist habe ich nun überhaupt nicht kommen sehen.
Oh gosh, ist das peinlich. Ich habe es jetzt erst begriffen. Isildur, natürlich.  :D  Mist. Jetzt habe ich so hart dran gearbeitet, dass dieses verzogene, dauerjammernde Weichei mir irgendwie sympathisch wird, und jetzt hat er es gänzlich verkackt.

Den Plottwist habe ich auch nicht kommen sehen, @Alana  :D  Überhaupt nicht. Umso freudiger war ich überrascht.

Insgesamt finde ich die Serie aus vielen hier genannten Gründen äußerst meh.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Gefallen haben mir vor allem die Kostüme und die Musik. Und Adar, bis jetzt. Und das Rätsel um den Fremden. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass man das SO SEHR hätte besser machen können/müssen. Insbesondere mit der Diversifizierung und der Spannung und die Kampfszenen und die Dialoge und die Motive/Hintergründe ... Eigentlich alles. Ich frage mich immer, wenn da so viele Menschen dran arbeiten, fällt das keinem auf?

Petitcreiu

#182
Allen, welche Rings of Power etwas enttäuscht hat und die gerne übers Schreiben nachdenken (also wohl die meisten hier :)) kann ich dieses Video empfehlen. Der YouTuber the critical dragon ist hauptberuflich Fantasy Development Editor (u.a. für Malazan) und also ein absoluter Spezialist darin Bücher im Sinne der Autor:innen zu verbessern. Hier zeigt er wie man mit relativ kleinen Änderungen die Qualität der Serie heben könnte.
Es gibt sehr viele Laien auf YouTube, die sich an Fix-its versuchen, aber meistens konzipieren sie eine total neue Show. Wie AP Canavan nun mit wenig Aufwand sehr viel verändert, finde ich für mein eigenes Schreiben äußerst hilfreich und zeigt auch, was man vermeiden sollte. Das Video ist offensichtlich voller Spoiler, also nur schauen, wenn das kein Problem darstellt.

,,Das Leben ist verrückt! (...)  Und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste."

Hans Bemmann: Stein und Flöte, und das ist noch nicht alles

Dämmerungshexe

Inzwischen habe ich mir mit meinem Mann auch die erste Staffel angschaut und muss sagen ... meh ...  :P
Man sieht dass da echt viel Geld in die Hand genommen wurde, aber das meiste ist dann in die Ausstattung und die Effekte geflossen, für die Drehbuchschreiber ist wohl nicht viel übrig geblieben. Im Großen und Ganzen hatte ich das Gefühl, dass die Macher genau wussten was sie da haben und wie sie etwas (Geld) drauß machen können: Schöne Bilder für alle Fans der Jackson-Filme und einige Eastereggs für die hartgesottenen Tolkien-Fans. Für mehr hat es aber leider nicht gereicht.

(Mir hat auch der Soundtrack leider nicht zugesagt - das Intro bei weitem nicht so mitreißend und Ohrwurm-würdig wie GoT oder wie der Geschichte an sich angemessen, ansonsten auch eher nebensächlich, bis auf eine kleine Melodie, die mir aber nur deswegen in Erinnerung geblieben ist weil ich den Eindruck hatte ich kenne die irgendwoher (ich glaube aus der Unendlichen Geschichte).)
,,So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it'll make a good fantasy novel." Questionable Content - J. Jacques

Czara Niyaha

Ich bin sehr enttäuscht von der Serie. Die haben den Charakter Galadriel sowas von "kaputt" geschrieben. Die hat mit der Galadriel aus Herr der Ringe nichts gemein, außer den Namen. Zumindest ist das meine Meinung. Die Story ist teilweise auch unlogisch, vor allem die Zeitsprünge. Man merkt, dass jene, die wirklich Ahnung von Tolkien und seiner Welt hatten, aus dem Team geworfen wurden.

Araluen

#185
wir haben es geschafft. Gestern fiel bei uns der Vorhang der letzten Folge.
Mein Fazit? Es hat Spaß gemacht - wirklich, wir haben usn gut unterhalten gefühlt -, aber man darf wirklich, wirklich nicht nachdenken und idealerweise auch die letzten drei Folgen nicht sehen.

Was ich gerne mochte:
Adar: Coole Figur, sehr gut gespielt in meinen Augen, und die Figur mit dem meisten Tiefgang.
Disa: Die Frau ist Klischee pur, aber sie rockt es einfach. Ihr Lied an den Berg war einfach nur Gänsehaut für mich.
Die Dynamik zwischen Elrond, Durin und Disa: Es machte einfach Spaß den Dreien zuzusehen.
Die Sauron-Kultistin: Zugegeben, verstanden hab ich die drei weißen Gestalten nicht in ihrer Daseinsberechtigung, aber die magischen Fähigkeiten der Anführerin und mit welcher Kompromisslosigkeit sie diese angewendet hat, war durchaus eine Augenweide.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Die Harfüße: Sie sind erfrischend eigen, mal ganz was anderes und doch irgendwie passend. Nur ihre Philosophie vom Zurücklassen der Schwachen gepaart mit ihrem eigentlich wirklich sozialem Wesen, erschließt sich mir nicht ganz.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.

Schöne Bilder: So ein bisschen Tolkien Feeling kam wirklich auf bei den Landschaftsbildern.

Was ich wirklich schade finde: Ich mag die Tolkien Elben wirklich gern, nur hier konnten sie nicht überzeugen. Ich weiß, ich hatte die ersten Folgen noch gesagt, dass mir die Darstellung von Galadriel gefällt. Das tut sie im Prinzip auch von dem Punkt aus betrachtet, das Galadriel schon immer eher ambivalent war und dass sie sie als Heerführerin dargestellt haben, was durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Nur die Gute wurde ja von Szene zu Szene dümmer in ihren Aussagen und Taten. Schauspielerisch war es auch keine Glanzleistung. Hauptschuld trägt hier aber das Drehbuch, dass sie zwingt derart dumme Dinge zu sagen und zu tun. Und ich frag mich ja schon, wo ihre tolle Fähigkeit ist in die Herzen von Menschen und Elben blicken zu können, die seit Kindertagen hat, wenn sie sich diplomatisch betätigen muss. Dass sie Sauron nicht erkennt, entspricht dabei ja sogar ausnahmsweise mal der Vorlage.
Und die anderen Elben... Ich störe mich weder an der Diversität noch an den kurzen Frisuren so gewöhnungsbedürftig sie sind. Aber die benehmen sich einfach nicht wie unsterbliche Wesen, die aus den göttlichen Landen nach Mittelerde gesegelt sind, um offiziell die Welt vom Bösen zu befreien bzw. ihrer eigenen Agenda folgen. Die wirken einfach wie Menschen mit spitzen Ohren in lustigen Kostümen. Arondir ist da neben Elrond noch der elbischste Elb unter diesen Cosplayern. Die beiden haben wenigstens etwas Würde und strahlen etwas Zeitlosigkeit aus.
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Sauron und die Ringe der Macht:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Isildur
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Mordor und Dialoge
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Der Fremde
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Werde ich die zweite Staffel schauen? Vermutlich schon.
Werde ich nägelkauend darauf warten? Sicher nicht.

Araluen

Hat sich einer von euch mal das Making Of zur Serie angeschaut? Ich habe einige Ausschnitte gesehen udn da fragt man sich doch, was da los war. Der Regisseur der ersten zwei Folgen (offenbar jemand sehr wichtiges und vorzeigbares in der Branche - mir sagte er nichts) kannte sich offensichtlich mit dem Stoff nicht aus, den er da verfilmt hat.
Zitat"In der ersten Szene geht es darum, dass die Zeiten nicht immer so einfach sein werden."
Ähm ne? In dem Gespräch zwischen Galadriel und ihrem Bruder geht es eher darum, wie man die richtige Entscheidung trifft, um auf dem rechten weg zu bleiben?
Zitat"Galadriel geht in den Norden, um Morgoth zu jagen."
Nein, Herr Regisseur, der war da schon vernichtet. Sie jagt Sauron... wie sie selbst auch sagt im Off zuvor.
Zitat"In der nächsten Szene sehen wir eine Schlacht."
Irgendeine Schlacht halt... keine Ahnung welche... Ist auch egal, hauptsache viel CGI und Action.
 :pfanne:
Also wenn es ihn schon bei den Dreharbeiten nicht interessiert hat, hätte er sich wenigstens auf das Interview vorbereiten können.

Amber

Zitat von: Araluen am 08. Dezember 2022, 14:02:23Hat sich einer von euch mal das Making Of zur Serie angeschaut? Ich habe einige Ausschnitte gesehen udn da fragt man sich doch, was da los war. Der Regisseur der ersten zwei Folgen (offenbar jemand sehr wichtiges und vorzeigbares in der Branche - mir sagte er nichts) kannte sich offensichtlich mit dem Stoff nicht aus, den er da verfilmt hat.
Zitat"In der ersten Szene geht es darum, dass die Zeiten nicht immer so einfach sein werden."
Ähm ne? In dem Gespräch zwischen Galadriel und ihrem Bruder geht es eher darum, wie man die richtige Entscheidung trifft, um auf dem rechten weg zu bleiben?
Zitat"Galadriel geht in den Norden, um Morgoth zu jagen."
Nein, Herr Regisseur, der war da schon vernichtet. Sie jagt Sauron... wie sie selbst auch sagt im Off zuvor.
Zitat"In der nächsten Szene sehen wir eine Schlacht."
Irgendeine Schlacht halt... keine Ahnung welche... Ist auch egal, hauptsache viel CGI und Action.
 :pfanne:
Also wenn es ihn schon bei den Dreharbeiten nicht interessiert hat, hätte er sich wenigstens auf das Interview vorbereiten können.

 ::)  :rofl: