0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde  (Gelesen 16888 mal)

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.623
  • Geschlecht: Weiblich
    • Federspuren
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #30 am: 17. November 2010, 17:47:05 »
Ohje, jetzt bin ich mir auf einmal nicht mehr so sicher ob ich mitmachen kann. Ich würde so gerne, aber ich muss bedenken, dass ich eine Vollzeitstelle habe (40 Stunden Woche) und zusätzlich das Studium laufen habe. Da gibt es oft mal ein paar Tage, an denen ich nicht zum schreiben komme. Ich denke ich sollte mir noch Zeit lassen und meine Entscheidung gut überdenken.

.Das T12.-Sheet stelle ich jedem zur Verfügung, es wird im kommenden Jahr die einzelnen Tino-Sheets ablösen, weil es auch ohne Jahresziel hilft, den Überblick zu behalten, wieviel man wann geschrieben hat. Jahresziel Null, Flexible Monatsziele - alles möglich. Die Excel-Version ist heute fertig geworden, die OpenOffice-Version ist das schon seit dem Wochenende: Wird also bald hochgeladen. Ist im Moment mein ganzer Stolz, nur die Gebrauchsanweisung muß ich noch schreiben.

Können das auch diejenigen bekommen, die beim Tino nicht mitmachen? Es würde mich ja schon interessieren ob ich überhaupt so etwas bewerkstelligen könnte.
Kann mir jedoch noch gar nicht vorstellen wie dieser Sheet funktioniert. Kann man trotzdem in Papyrus weiterschreiben?

Telas

  • Gast
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #31 am: 17. November 2010, 18:52:03 »
Ich werde mir das Ganze nochmal gut überlegen. Eine voreilige Entscheidung zu treffen, die dann ein ganzes Jahr lang gilt, wäre wohl ziemlich daneben.
Ich weiß, dass ich mit sehr viel Disziplin bei der Sache sein kann, wenn ich denn nur gute Ideen habe. Zwei Bücher würden mir auch schon einfallen für 2011, aber viel mehr als 250k werde ich wohl kaum anpeilen. Ich will nicht, dass das Schreiben für mich zur Belastung wird und wenn es Phasen gibt, in denen mir partout nichts einfällt, dann sollte ich es auch bleiben lassen, anstatt für die Papiertonne zu schreiben.

Ich überlegs mir wie gesagt, aber wenn das Team voll ist, drängel ich mich wohl nicht in die erste Reihe.

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #32 am: 17. November 2010, 19:04:19 »
Kann mir jedoch noch gar nicht vorstellen wie dieser Sheet funktioniert. Kann man trotzdem in Papyrus weiterschreiben?
Jeder schreibt mit seinem gewohnten Programm. Das Excel/Calc-Sheet hilft nur, die Wortzahlen nachzuhalten, es ist nichts zum Schreiben gedacht.

Ich werde mir das Ganze nochmal gut überlegen. Eine voreilige Entscheidung zu treffen, die dann ein ganzes Jahr lang gilt, wäre wohl ziemlich daneben.
Tu das, es ist mir sehr wichtig, da ihr das nicht vom Zaun brecht und eine Vorstellung habt, worauf ihr euch einlaßt. Niemandem ist damit gedient, wenn ihr den T12 am Ende haßt.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.606
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #33 am: 17. November 2010, 19:14:18 »
Ich werde wieder dabei sein, allerdings aus den schon von einigen genannten Gründen wieder nur mit dem Minimalziel; auch weil ich nicht weiß, was im kommenden Jahr privat und arbeitstechnisch auf mich/uns zukommen wird. Mein Mann wird im kommenden Jahr sein Diplom machen und sich einen Job suchen, und das bedeutet, wir werden mit größter Wahrscheinlichkeit  irgendwann 2011 umziehen (*grusel*), sehr wahrscheinöich sogar in eine andere Stadt. Und da brauche ich dann nicht noch übermäßig viel T12-Druck.

Was mir aufgefallen ist, wenn ich mir meine Statistik so anschaue, ist ein beachtliches "Sommerloch". Bis Juni habe ich mein Monatspensum geschrieben oder auch ein bisschen drüber hinaus, im August bin ich komplett eingebrochen, weil ich mich leergeschrieben, unkreativ, kaputt und ideenlos gefühlt habe, und das Gefühl ist auch jetzt immer noch nicht komplett weg. Darum habe ich lange überlegt, ob ich mir das noch mal "antun" will, aber ich will, weil ich einfach genug Sachen auf Halde liegen habe. Vier angefangene Romane, die zuende bzw. neu geschrieben werden wollen, sollten reichen. Und wenn es klappt, mache ich natürlich auch wieder den NaNo - aber ich würde mich nicht darauf verlassen, dass der NaNo reicht, so ein Loch aufzuholn, wie ich es gerade aufzuholen habe.  :seufz: das ist dann nämlich doch ganz schön heftig und wirklich ekliger Druck - da muss dann der NaNo schon wirklich gut fluppen.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #34 am: 17. November 2010, 19:27:14 »
250K? Ihr seid doch wahnsinnig ... ;D   :no: Nee. So verlockend der T12 Balken in der Signatur auch ist, ich glaub, das tue ich mir nicht an. Da weiß ich schon vorher, dass ich scheitere ;)
Sic parvis magna


Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.065
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #35 am: 18. November 2010, 09:40:41 »
Ary spricht da was wichtiges an: Das "Loch" im Jahr. Man sollte nicht von sich erwarten, dass man es das ganze Jahr jeden Monat schafft, richtig gut "drin" zu sein. Die allerwenigsten im Team waren das ganze Jahr über im grünen Bereich, manchmal muss man Aufholjagden hinlegen und sich in den Hintern beißen. Was ich persönlich für mich im T12 gelernt habe ist: Ich bin zwar nicht die Schnellste, und ich bin vielleicht nicht unter den vordersten Plätzen dabei - aber ich bin stark, wenn es darum geht, einen  Rückstand aufzuholen. Ich kann kämpfen, und ich kann zurück in den grünen Bereich kommen. Das hilft mir sehr, Phasen, in denen es mal nicht so fluppt, gelassener zu sehen, weil ich weiß: Der Flow kommt wieder. Das verringert den Druck, den ich mir selbst mache, enorm.
Und dafür allein bin ich schon froh, mitgemacht zu haben, und darum bin ich auch diesmal wieder dabei. :)
  Rien ne va plus.

Offline zDatze

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Black flag huntress
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #36 am: 18. November 2010, 10:01:33 »
Ein mögliches Schreibtief ist auch eine der Befürchtungen, die mich zögern lassen. Wenn ich grob überschlage, was ich dieses Jahr geschrieben habe, dann kann ich es durchaus schaffen. Nur hab ich kein einziges meiner Projekte überarbeitet, nur Rohmaterial geschrieben. ::) (Rohmaterial mit viel Überarbeitungsaufwand befürchte ich.)
Also, eigentlich schon zwei Gründe, den T12 ein Jahr hinauszuschieben ...

Ich schwanke noch ein wenig weiter. Bis wann muss man sich denn spätestens entschieden haben? Gibt es eine Deadline?
"I hate writing, I love having written." - Dorothy Parker

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #37 am: 18. November 2010, 10:22:33 »
Ich bin zwar nicht die Schnellste, und ich bin vielleicht nicht unter den vordersten Plätzen dabei - aber ich bin stark, wenn es darum geht, einen  Rückstand aufzuholen. Ich kann kämpfen, und ich kann zurück in den grünen Bereich kommen.

Das finde ich ein gutes Argument. Ich weiß zb, daß ich nicht die Schnellschreiberin bin, aber wenn ich mich auf den Hintern setze und arbeite, kann ich durchaus was schaffen.
Ich erinnere mich an Seminararbeiten im Studium, die ich in der Nacht vor der Abgabe fertigeschrieben und am nächsten Morgen vor der FH ausgedruckt habe. Also, ich kann schon ackern, wenn es sein muß.  :innocent:

In diesem Jahr kam der T12 aus vielen Gründen für mich nicht in Frage, der wichtigste war, daß mir das Schreiben zwischendurch regelrecht lästig war. Ich mußte für mich erst einen Punkt erreichen, an dem ich wußte, daß ich wirklich, definitiv und endgültig das Schreiben nicht an den Nagel hängen kann. Danach hab ich mich a) wieder mit meinem Opus beschäftigt und b) auch an den anderen Projekten Spaß gehabt.

Für das nächste Jahr weiß ich, daß ich einwenig Scheibdruck brauche, mehr als beim normalen Tino, den ich nie so ganz ernsthaft betrieben hab, als ich noch dabei war. Ich denke nicht, daß ich mehr als die 250k ansetzen werde, wenn ich mehr schaffe, gut, aber ich will es nicht gleich übertreiben.  :innocent:
Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Faol

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 2.903
  • Geschlecht: Weiblich
  • Carpe Diem
    • Faol Blog
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #38 am: 18. November 2010, 10:24:00 »
Ich würde auch gerne mitmachen, vorallem, weil ich im NaNo recht gut klar gekommen bin und mich das sehr motiviert hat,  aber ich weiß noch gar nicht, wie mein kommendes Jahr aussehen wird. Ich mache im Frühling mein Abi, dannach hätte ich sicher viel Zeit zum schreiben. Aber ob ich dann im Herbst anfange zu studieren weiß ich halt noch nicht.
Mich würde es auch interessieren, bis wann ich mich entscheiden müsste.
 Two roads diverged in a wood, and I -
I took the one less traveled by,
And that has made all the difference.
(Robert Frost - The Road Not Taken)

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.065
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #39 am: 18. November 2010, 10:33:21 »
@Faolan
NaNo und T12 kann man fast gar nicht miteinander vergleichen - NaNo ist ganz, ganz anders, es ist wie ein Sprint im Vergleich zum Marathon. Im T12 ist das Monatsziel zwar niedriger, aber du musst zumindest einigermaßen dranbleiben und musst nebenher noch normal weiterleben, du kannst nicht nur rausfeuern wie im NaNo und mal einen Monat lang alles andere schleifen lassen. T12 ist mehr Organisation, du musst es eben schaffen, die Schreiberei wirklich zum Teil deines Alltags zu machen. NaNo ist dagegen Ausnahmezustand.

Wobei, allen leidenschaftlichen Naniten sei gesagt: Durch den T12 schwindet der Reiz des NaNo ein wenig. Es ist einfach nichts Besonderes mehr "auf Pensum" zu schreiben. Ich habe dieses Jahr schon mindestens zwei NaNo-ähnliche Schreibhöhenflüge mitgenommen, und irgendwie ist jetzt gegen Ende des Jahre ein bisschen die Luft raus. Aber dafür bin ich in einem ganz angenehmen Trott mit gelegentlichen Geschwindigkeitsexplosionen. Der NaNo schreckt mich echt gar nicht mehr, aber das Kribbeln wird so leider auch weniger. ::)
  Rien ne va plus.

Offline Sonnenblumenfee

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.690
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #40 am: 18. November 2010, 12:50:17 »
Grundsätzlich interessiert mich der T12 schon, seit ich davon gehört habe (sprich: bei meiner Anmeldung im TZ). Erst war ich vollkommen davon überzeugt, dass ich mitmachen möchte.
Aber wenn ich mir jetzt die Erfahrungsberichte anschaue... Das gibt mir doch zu denken.

Wobei, allen leidenschaftlichen Naniten sei gesagt: Durch den T12 schwindet der Reiz des NaNo ein wenig. Es ist einfach nichts Besonderes mehr "auf Pensum" zu schreiben. Ich habe dieses Jahr schon mindestens zwei NaNo-ähnliche Schreibhöhenflüge mitgenommen, und irgendwie ist jetzt gegen Ende des Jahre ein bisschen die Luft raus. Aber dafür bin ich in einem ganz angenehmen Trott mit gelegentlichen Geschwindigkeitsexplosionen. Der NaNo schreckt mich echt gar nicht mehr, aber das Kribbeln wird so leider auch weniger. ::)
Besonders das hat mich jetzt ein bisschen abgeschreckt. Geht das nur Grey so, oder hatten die anderen T12er auch das Gefühl?

Ich liebe den NaNo nämlich und wäre ziemlich traurig, wenn ich nächstes Jahr feststellen würde, dass er nicht mehr so toll ist wie früher. Auf der anderen Seite kann ich mich nur wirklich motivieren, wenn ich ein festes Ziel vor Augen habe. Und ggf. brauche ich auch ein Paar Menschen deren Ergebnisse meinen Ehrgeiz anstacheln. Und eine Gruppe, bei der man sich einerseits ab und zu mal "ausheulen" kann, andererseits aber auch gemeinsma Erfolge feiert...
Jetzt frage ich mich nur, ob dafür der TiNo nicht ausreicht? Andererseits weiß ich, dass ich besser mit großen Zielen klarkomme, als mit kleinen.

Im Klartext: Bin noch unentschlossen, mich würde auch eine Art Deadline für die Anmeldung interessieren, da ich mal nicht davon ausgehe, dass wir bis zum 1.1. warten können ;)

Eine Frage hab ich noch: Angenommen ich schreibe im Januar/Februar Buch A und möchte es dann im Juni/Juli überarbeiten. Dabei schmeiße ich dann einige Szenen raus - die zählen aber trotzdem noch für den T12, oder? Und wnen ich beim Überarbeiten ganze Szenen ergänze, kann ich die auch anrechnen?
Irgendwie hört isch die Frage ziemlich dumm und offensichtlich an  :schuldig: , aber ich bin mir (vor allem wegen des Beitrags der Wölfin) nicht sicher und das wäre in jedem Fall ein Ausschlussgrund für mich.
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

JulyRose

  • Gast
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #41 am: 18. November 2010, 12:59:48 »
@ Sonnenblumenfee: es kommt so ein bisschen auch drauf an, wohin du mit deinem Schreiben willst. Wenn du irgendwann auch Veröffentlichungen anstrebst, ist der T12 gut, weil du hier wirklich lernst, zwar nicht zwingend auf Termin, aber immerhin so zu schreiben, dass du irgendwann am Ziel ankommst. (okay, was das betrifft, hätte ich den T12 nicht zwingend gebraucht. Aber er ist so gesellig! Ich sitze hier jedenverdammtenTag am PC und schreibe, und abends wasserfallschwalle ich meinen Liebsten zu, weil ich meinen Schreibkummer tagsüber nirgends abladen konnte.

Übrigens könnt's gut sein, dass ich doch noch mitgehe für 2011 - es hat sich da was ergeben ... Wenn ich drei feste Projekte festzurren kann, wäre ich gern dabei, glaube ich.

LG, Juliane

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.065
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #42 am: 18. November 2010, 13:01:39 »
Eine Frage hab ich noch: Angenommen ich schreibe im Januar/Februar Buch A und möchte es dann im Juni/Juli überarbeiten. Dabei schmeiße ich dann einige Szenen raus - die zählen aber trotzdem noch für den T12, oder? Und wnen ich beim Überarbeiten ganze Szenen ergänze, kann ich die auch anrechnen?
Irgendwie hört isch die Frage ziemlich dumm und offensichtlich an  :schuldig: , aber ich bin mir (vor allem wegen des Beitrags der Wölfin) nicht sicher und das wäre in jedem Fall ein Ausschlussgrund für mich.

Die Frage ist gar nicht dumm, die mussten wir im Verlauf des Jahres auch erst klären. ;)
Es ist aber so, dass gilt: Geschrieben ist geschrieben. Der Wordcount kann nicht sinken, er kann nur steigen. Und natürlich kannst du neue Szenen auch komplett neu draufrechnen. Es ist also nicht so, dass du einfach die Gesamtwortzahl im Dokument zählst und die dann absolut ist. Im T12-Sheet gibt es Tabellenblätter für jedes einzelne Buch, wo du Kapitel- oder Szenenweise die jeweilige Wortzahl eintragen kannst. Das Sheet rechnet dir das dann automatisch zusammen.
Hier kannst du dir das Sheet von diesem Jahr schon mal runterladen und anschauen - vielleicht ist es dann leichter, sich vorzustellen, wie so ein T12 funktioniert. ;)
  Rien ne va plus.

Offline Hanna

  • Kühlschranke
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.401
  • Geschlecht: Weiblich
  • hochoffizielle Frau Grummel
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #43 am: 18. November 2010, 13:05:52 »
@Sonnenblumenfee: Mir ging es am Anfang wie Grey. Fakt ist: schocken kann mich der Nano nicht mehr, seit ich täglich 2.500 Wörter schreibe, um den T12 noch zu schaffen. Aber mittlerweile ist der Begeisterungsfunken schon übergesprungen, allein schon deshalb, weil so viele Leute am Nano teilnehmen.
   “Abra-Ka-Bratkartoffel!“ (Julian)  

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.065
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Ankündigung: T12 - der Wahnsinn geht in die nächste Runde
« Antwort #44 am: 18. November 2010, 13:16:33 »
Ich wollte damit auch nicht sagen, dass der NaNo keinen Spaß mehr macht. Im Gegenteil. Gerade die Arbeit in den Teams und die Battles und all das Drumherum, das ist und bleibt NaNo, und mir macht der NaNo auch unheimlich Spaß. Aber nicht mehr direkt wegen der schieren Wortmenge. Mehr wegen der Gemeinschaft und dem gegenseitigen Anstacheln und so.

Fakt ist, das Arbeiten im T12 liegt mir tatsächlich mehr. Ich komme auch ganz gut ohne den NaNo aus, dieses Jahr schreibe ich vor allem mit, weil er mich in greifbare Nähe meines T12-Ziels bringt. Daher ist das vermutlich auch eine persönliche Sache.
  Rien ne va plus.

  • Drucken