0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Eure gelungensten ersten Sätze  (Gelesen 105314 mal)

Offline Teben von Westend

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Männlich
  • In jedem Sturm brennt eine Kerze.
Re: Eure gelungensten ersten Sätze
« Antwort #510 am: 05. Oktober 2019, 01:28:11 »
Zwei Kurzgeschichten, beide aus den Weiten der Phantastik, beginnen bei mir so:

"Er roch nach Dreck und Schweiß." (Rote Spuren im weißen Schnee, 2019)

"Heulen im Wald, ein Knistern im Dunkeln und doch machte es mir keine Angst." (Wald der taused Augen, 2014)

Alles nach dem Motto: In der Kürze liegt die Würze!

Ich finde, das sind für Kurzgeschichten schöne Eröffnungssätze. Der erste gefällt mir besser, weil man irgendwie "direkt drin" ist. Der zweite ... naja, ich mag einfach keine Ich-Erzähler  ;D vielleicht könnte man aber den Angstmangel des Ich-Erzählers irgendwie darstellen anstatt ihn einfach nur zu behaupten? Wie äußert es sich denn, dass er oder sie keine Angst hat? Erfährt man das noch später in der Geschichte, und auch die Gründe, warum er so hartgesotten ist?

Ich habe auch einen Satz, der mir ganz gut gefällt. Auch wenn ich finde, dass er noch ein wenig verdichtet werden müsste. Bin nämlich auch der Meinung "in der Kürze liegt die Würze" ;)

Zitat
Es gehörte verboten, so viel Glück zu haben. Alezandro Dreverin dankte einem Gott, an den er nicht glaubte, dass es das nicht war.

Ein Kind von Traurigkeit? Kein Kind, bin Herr dieser Stadt, Meister der Tränen und König der Lügen.

Offline FeeamPC

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.930
  • Geschlecht: Weiblich
    • Machandel-Verlag
Re: Eure gelungensten ersten Sätze
« Antwort #511 am: 05. Oktober 2019, 11:51:27 »
Mein derzeitiger Favorit:
"Stinkender Speichel flog ihr ins Gesicht." (aus der angefangenen Story "Schwarzer Kater").
Biete für werdende Hexen folgende Kurse:
Giftmischen für Anfänger
Dämonenwelten für Fortgeschrittene
Total schräge Fantasie-Plots für Experten

Offline Sabine

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 505
  • Geschlecht: Weiblich
  • Spiegelscherbenherz
Re: Eure gelungensten ersten Sätze
« Antwort #512 am: 06. Oktober 2019, 10:00:13 »

Zur Zeit gefällt mir dieser Anfangssatz sehr gut:

Zitat
Es war nicht nur der Wind, der Surya frösteln ließ, auch nicht die Sonne, die schwarz und fahl am Himmel stand, es war die unheimliche Stille, die sich wie eine Decke über das Land gelegt hatte.

Er steht allerdings nicht am Anfang eines Romans, sondern am Beginn eines neuen Kapitels, das ich gestern erst abgeschlossen habe.  :)
Wumm! Genau so ergreift der Habicht einen Spatz.
Eine Schnecke besteigt einen Berg, sehr langsam.

Offline Melanokardios

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • johannesgeschichten.de
Re: Eure gelungensten ersten Sätze
« Antwort #513 am: 06. Oktober 2019, 11:34:17 »
Hier gibt es viele tolle Anfangssätze! Mein aktueller Lieblingsanfangssatz gehört zu einer Kurzgeschichte, die noch geschrieben werden muss:

Nach einem ganz gewöhnlichen Tag starb Herr Wu auf mysteriöse Weise, die nicht nur sein Leben beendete, sondern auch eine Katastrophe für die gesamte Zivilisation darstellte.

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Eure gelungensten ersten Sätze
« Antwort #514 am: 06. Oktober 2019, 16:55:49 »
Ich habe aktuell auch endlich mal wieder einen ersten Satz, der mir sehr gut gefällt. Die Geschichte dazu, kann sogar bald gelesen werden  ;D

Zitat
Manchmal ist es besser, gewisse Dinge nicht weiter zu hinterfragen.

  • Drucken