0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Eure gelungensten ersten Sätze  (Gelesen 105312 mal)

Quidam

  • Gast
Eure gelungensten ersten Sätze
« am: 23. Juli 2007, 22:02:30 »
Hallo Leute,

postet mal eure gelungensten ersten Sätze (maximal drei). Sie sind ja bekanntlich enorm wichtig.

Hier der Anfang einer meiner Lieblingskurzgeschichten:

Ich war mal ein Kind, gut behütet. Jetzt bin ich fast Fünfzehn, in einer anderen Schule und mit einem Tafelmesser in der Manteltasche, an dem noch etwas Butter klebt.

Grüße
Quidam


Offline Manja

  • Zwerg auf Stelzen
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 5.852
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #1 am: 23. Juli 2007, 22:08:19 »
Eine meiner Lieblings-FF's von mir beginnt mit dem Satz:
Wir sehen uns in der Hölle.

     

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.038
  • Geschlecht: Weiblich
  • Let's roll.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #2 am: 24. Juli 2007, 10:19:13 »
Ein erster Satz, den ich sehr mag, die Geschichte aber dann trotzdem nie zu Ende geschrieben habe.

Es war an einem Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit, als Jonathan bemerkte, dass er tot war.
  Wir alle sind sterblich.

Termoniaelfe

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #3 am: 24. Juli 2007, 17:23:58 »
Okay ich auch.

Behutsam legte die Nacht ihren schwarzen Schleier über den Wuddelwald und die großen, uralten Bäume warfen im Mondlicht lange Schatten.

Ich mag diesen Satz sehr gern. Er fiel mir eines Nachts ein, als ich nicht schlafen konnte, weil ich den ganzen Tag darüber grübelte, wie ich mein erstes Wuddelabenteuer nun beginnen lasse.

LG
Termi



Kalderon

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #4 am: 24. Juli 2007, 19:13:25 »
Hi,

da habe ich auch etwasi:

Wann immer ich mich unbehaglich fühlte, tötete ich eines der Schafe. Ich genoss die Heiligkeit des Augenblicks, die Unschuld, die ich damit erlöste. Was ich tat, war gottgewollt.


Liebe Grüße: Kalderon

Offline Nina

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.320
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #5 am: 24. Juli 2007, 19:32:34 »
Habe auch einen ersten Satz, den ich sehr mag, allerdings ist der Roman dazu wahrscheinlich der Schlechteste, den ich je geschrieben habe  ::)

Ich habe schon zuviel gesehen, zuviel erlebt, dass es für ein ganzes Leben reicht, und doch stehe ich erst am Anfang.

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #6 am: 26. Juli 2007, 13:04:23 »
@ Grey der Satz ist echt gut. Wäre für mich sofort ein Grund weiter zu lesen. Genau mein Geschmack.



Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.038
  • Geschlecht: Weiblich
  • Let's roll.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #7 am: 26. Juli 2007, 14:14:20 »
Dankeschön! Jetzt fühl ich mich aber gebauchpinselt (und fast motiviert, die Idee doch noch mal aus dem Hinterstübchen zu kramen. Aber das muss erstmal warten ;D )!
  Wir alle sind sterblich.

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #8 am: 26. Juli 2007, 14:58:13 »
Ich könnte ja auch mal was dazu beitragen. Das ist mein Anfang von meiner lieblings Kurzgeschichte:

Wütend stieß sie  die Schwingtüren des Haupteinganges mit beiden Händen auf. Mit einem dumpfen Schlag donnerte die Glastür gegen die helle Steinwand.

:)

Feendrache

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #9 am: 26. Juli 2007, 15:56:58 »
hmmm... es ist eher ein erster Absatz

„Und so bricht der Sturm los, der die ganze Welt erfasst und in ihren Grundfesten erneut erschüt-tert. Das, was verborgen war, wird an die Oberfläche treten. Das was war, wird wieder sein, was in Vergessenheit geriet, seinen Platz wieder fordern. Es ist an der Zeit, dass der Sturm kommt!“

aus meinem aktuellen Projekt, aber ich mag ihn einfach

nina-a

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #10 am: 26. Juli 2007, 19:50:18 »
Hier auch ein erster Absatz:

Verflixte Hühnersuppe, weißt du, wie das ist, wenn du Schritte hörst und dir die Brühe eisig-schaurig den Rücken hinunterläuft, weil du keine zwei Meter weit sehen kannst? Wenn du befürchtest, dass ein bärenartiges Monstrum von Hund durch den Nebel auf dich zuhetzt und du dann feststellen musst, dass es nur ein vorlauter Dackel ist? Wenn dir daumendicke Tropfen in den Nacken pladdern, und du hoffst, dass es nicht das gewisse Etwas eines Vogels ist?

Das ist für Kinder ab 10 Jahren geschrieben.

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.616
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #11 am: 27. Juli 2007, 12:39:36 »
Das ist für Kinder ab 10 Jahren geschrieben.

und für Drachenfedern :) Darf man da mal mehr lesen?

LG

nina-a

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #12 am: 27. Juli 2007, 17:45:53 »
und für Drachenfedern :) Darf man da mal mehr lesen?

Ja gerne! Dein Anfang ist auch für mich interessant, vielleicht können wir uns austauschen? ich schreib dir ne eMail!

gruß
Veronika

Hr. Kürbis

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #13 am: 27. Juli 2007, 18:32:00 »
Julia musste sich spontan übergeben, als sie sah, wie ihr Freund Christian den Geschirrspüler ausräumte und dabei eine Klobürste zu Tage förderte.

Ich geb es zu, dazu gibt es (noch) keine Geschichte, aber ich zerbreche mir schon ewig den Kopf  für einen guten ersten Satz, meine bisherigen sind alle nicht soooo gut, geschweige den spannend oder originell...
Und das obwohl ich weiß, wie wichtig solche Exordinal-Sätze doch sind! :d'oh:

Monika

  • Gast
Re: Eure gelungensten erste Sätze
« Antwort #14 am: 27. Juli 2007, 19:53:41 »
Hey zusammen,  :winke:

hier der Anfang eines der beiden Kinderbücher, die ich bisher geschrieben bzw. angefangen habe:

Die Geschichte, die ich euch erzählen will, beginnt in einer milden Herbstnacht Ende September im Wald hinter Knuddelstadt. Seltsamer Name? Finde ich nicht. Denn er hat seinen Ursprung darin, dass die Menschen dieser Stadt gern knuddeln oder knuscheln oder kuscheln.

Die Geschichte ist für Kinder von 8 bis 12 Jahren gedacht.

LG
Django

  • Drucken