• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Eure liebsten Computer- bzw. Konsolenspiele

Begonnen von Spinnenkind, 28. November 2010, 17:35:52

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Araluen

Die digitale Version von Gloomhaven ist auf jeden Fall gut umgesetzt und lohnt sich. Im Basisspiel ist nicht nur die Grundkampagne (aus dem Brettspiel) enthalten, sondern auch der Söldnermodus. Dabei erforscht man mit kleinen Questreihen eine Gegend nahe Gloomhaven. Der Modus eignet sich sehr gut, um das Spiel kennen zu lernen (da auch einfacher als die Kampagne) und die verschiedenen Klassen auszuprobieren (die werden hier über Erfolge freigeschaltet und nicht über die Lebensziele wie in der Kampagne)

Koboldkind

@Golden Danke! Ich habe das Brettspiel mit Freunden angefangen, aber wir kamen lange nicht zusammen, vielleicht haben sie Lust, es digital nochmal aufzunehmen :D
Wer jetzt nicht wahnsinnig wird, muss verrückt sein.

Araluen

#2822
Das hat auf jeden Fall den charmanten Vorteil, dass man nicht auf- und abbauen muss ;) Zudem muss man nicht vor Ort zusammen kommen und die KI wird vom Computer gemacht. Wir hatten auch noch ein paar Regeldetails gelernt gerade be im Handling der Gegner ;)

Das erste DLC - Die Pranken des Löwen - ist mittlerweile auch erhältlich (ist jetzt aber glaub nciht Teil des kostenlosen angebots bei Epic Games) und seit neuesten auch die Soloszenarien. Beide DLCs müssen für kleines Geld dazu gekauft werden. Ich hoffe und warte ja noch auf Fogotten Circles :D

Araluen

Wir spielen gerade Grounded, ein Survival-Basenbau-Spiel. Vier Teenager (man kann ausschließlich einen genau dieser vier Teenager spielen) werden auf Ameisengröße geschrumpft und erwachen in einem Garten, nachdem sie mit einer kleinen Transportbox dort abgestürzt sind. Warum und wie sie geschrumpft wurden? Keine Ahnung, vielleicht finde ich es noch heraus ;) Das große Ziel ist es auf jeden Fall wieder in richtiger Größe nach Hause zurück zu kehren. Zuerst gilt es aber zu überleben: Tautropfen von gigantischen Grashalmen schütteln, um den Durst zu stillen. Blattläuse und Rüsselkäfer jagen, um satt zu werden. Material sammeln, um einfache Werkzeuge, Waffen und Rüstungen zu bauen (mein persönliches Highlight: Läuseschuhe - ja, es sieht genauso aus, wie man es sich vorstellt).
Dass einem Arbeiterameisen einem dabei ständig das Essen vom Feuer stehlen, ist dabei wirklich das kleinste Problem. So eine Stechmücke kann einem echt gefährlich werden und von den Spinnen will ich gar nicht anfangen.
Das Spiel ist für Spinnenphobiker tatsächlich eher nicht geeignet, da die Viecher hier echt groß und gefährlich sind. Aber die Macher haben Weitsicht bewiesen und stellen einen Modus zur Verfügung, der Spinnen nicht so... spinnig aussehen lässt. Wie das genau umgesetzt ist, weiß ich aber nicht, da wir ohne diesen Modus spielen.
Was den Basenbau angeht, kann man sich so richtig austoben, sobald man die ersten Rezepte dafür freigeschaltet hat für Fundamente, Böden, Wände, Treppen, Dächer (ein Dach aus Kleeblättern zum Beispiel - sehr hübsch). Unsere Basis ist noch recht übersichtlich, aber ich hab schon Screenshots von richtigen Schlössern gesehen.

Golden

Auf Steam ist gerade Tyranny im Angebot.
Ist ein CRPG von Obsidian, in dem der Spieler gewissermaßen die von seinem Herren eroberten Gebiete befrieden soll - Aufstände beenden und Recht sprechen (nun, Gesetze bieten Interpretationsspielraum).

Arcor

Zitat von: Golden am 11. Dezember 2022, 12:18:28Auf Steam ist gerade Tyranny im Angebot.
Ist ein CRPG von Obsidian, in dem der Spieler gewissermaßen die von seinem Herren eroberten Gebiete befrieden soll - Aufstände beenden und Recht sprechen (nun, Gesetze bieten Interpretationsspielraum).
OT: Ich habe Tyranny noch nicht gespielt, aber mir mal im Angebot als Deluxe oder Golden Edition oder so gekauft und der Soundtrack von Justin Bell ist super, genau wie seine Kompositionen zu Pillars of Eternity I und II. Perfekte Schreibmusik.  :wolke:

Nicht OT: Ich spiele im Moment sehr viel kleinere Sachen, die man gut unterbrechen kann (weil Baby). Super gefallen mir gerade neben Vampire Survivors noch Monster Train und Brotato. Alles Rogue-Likes, Monster Train ein Kartenspiel wie Slay the Spire, Vampire Survivors und Brotato (letzteres noch Early-Access) sind Auto-Battler. Man muss sich also nur bewegen, den Rest macht das Spiel allein. Teilweise aber ganz schön schwer, damit gegen Gegnerhorden zu bestehen.  ;D
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Golden

Zitat von: Arcor am 11. Dezember 2022, 13:06:05... der Soundtrack von Justin Bell ist super, genau wie seine Kompositionen zu Pillars of Eternity I und II. Perfekte Schreibmusik.  :wolke:
Erwischt. ;D

Alana

#2827
Mein Sohn und ich haben gerade Unravel 2 gespielt und das war einfach so toll! Kann uns jemand was ähnlich tolles für zwei Spieler empfehlen? Switch oder PS4 ginge. It takes two haben wir schon im Auge, aber spricht uns gerade nicht so sehr an. (Ja, ich weiß es soll toll sein.  ;D )

Plattformer o.ä. wäre super, bitte kein RPG oder Open World. Bei Unravel 2 hat uns sehr gefallen, dass die Spielmechanik so perfekt auf 2 Spieler ausgelegt war. Ich bin dankbar für jeden Tipp!
Alhambrana

tarepanDaya

Unravel hab ich nicht gespielt, darum kann ich keinen direkten Vergleich ziehen, aber eventuell wären

Ibb & Obb (Switch)

Trine: Enchanted Edition (PS4)

Chariot (PS4)

was. Das sind alles Sidescroller / Co-op-Games, aber selbst gespielt hab ich nur Trine. Da hast du drei Figuren, zwischen denen du wechseln kannst (bzw. dank denen bis zu 3 Leute das Spiel spielen können) und deren Fähigkeiten bei den Rätseln und beim Monsterbekämpfen gebraucht werden.

Araluen

#2829
OH ja Unravel 2 ist sooo schön  :wolke:. It takes two ist acuh auf jeden Fall ein tolles Spiel mit gnaz viel Liebe zum Detail. Bei Platformern kann ich noch die Trine-Reihe empfehlen (auch für PC, falls das relevant ist). Nur nicht unbedingt den dritten Teil. Da hatten sie von 2D auf 3D umgestellt und dann nach etwa 1/3 des Spiels festgestellt, dass das Geld alle ist... Der Publisher war der Meinung, dass das schon nicht auffällt (so eine unvollendete Story fällt auch gar nicht auf...). Aber 1, 2 und 4 sind absolut spielenswert.
Kurz zum Inhalt: Ein Zauberer, der keinen Feuerball zaubern kann dafür sehr solide Kisten, ein Krieger und eine Schurken werden an ein magisches Artefakt gebunden und müssen nun gemeinsam die Welt retten. Die Spiele sind wunderschön gestaltet, mit einem schönen selbstironischen Humor. Chaos ist vorprogrammiert (ich kann kaum zählen, wie oft mein Mann mich "versehentlich" über eine Schlucht katapultiert hat oder vielmehr hinein) und neben der ganzen Hüpferei muss man sich vor allem überlegen, wie man ans Ziel kommt.
Aus dem gleichen Hause kommt noch 9 Parchments (Switch). Das ist kein Plattformer, sondern eher linearer Hack&Slay - man folge dem Schlauchlevel und erledige eine Monsterwelle nach der nächsten. Die Level sind aber sehr liebevoll gestaltet und das Ganze spielt in der Welt von Trine. Es gibt eine Menge zu entdecken. Magische Kräfte können kombiniert werden mit den Mitspielern (jeder ist ein Magier) und wenn man nicht aufpasst, fackelt man sich gegenseitig ab ;)

Nirahil

Ich steuere noch Magicka bei. Zum ersten kann ich nichts sagen, den habe ich mit meiner Freundin nicht im Multiplayer zum Laufen bekommen (Steam), aber mit dem zweiten hatten wir viel Spaß, gerade geschaut, den gibts auch für die PS4. Ist sehr ähnlich zu 9 Parchments.

Außerdem Shift Happens, darin kann man zwischen großer und kleiner Gestalt wechseln und muss zusammen schauen, wer sich wie shiften muss, um weiter zu kommen. Gespielt wurde auf der Switch.

Castle Crashers fand ich auch recht kurzweilig und spaßig. Gespielt wurde via Steam, aber das gibts auch für die PS4.

Degrees of Separation spielt mit dem geteilten Bildschirm, das hab ich mit meiner Schwester zusammen gespielt. Da spielt einer quasi den Sommer und einer den Winter und man muss schauen, wie sich beide positionieren, damit die Umwelt sich entsprechend ändert und man die Rätsel lösen kann. Gespielt wurde via Switch.

Und ja, It Takes Two wäre mein erster Vorschlag gewesen, das war für mich das absolute Coop-Highlight. Wenn dir die sehr gut passenden Coop Mechaniken in Unravel 2 so gefallen haben, wirst du mit It Takes Two wirklich sehr viel Spaß haben, wir sind aus dem Staunen nicht mehr raus gekommen. Und man merkt, aus dem Schwärmen auch nicht. :rofl:
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Sunflower

Mein Freund und ich haben Unravel 2 auch geliebt  :wolke:  Und mir wurde dann auch öfter It Takes Two empfohlen - was lange nicht ging, weil wir nur eine Switch haben. Aber mittlerweile gibt es das auch für die Switch (bekommt mein Freund zu Weihnachten  ;D )

Ich bin ja mega begeistert von der Ankündigung vor ein paar Tagen, dass Hades II irgendwann kommen wird. Ich liebe Hades so sehr, bin natürlich nicht durch - ich bin sehr schlecht darin, Spiele tatsächlich zu Ende zu spielen.  :versteck:  Aber jetzt habe ich wieder angefangen weiterzuspielen. Vielleicht schaff ich es ja irgendwann mal raus  :rofl:
"Stories are, in one way or another, mirrors. We use them to explain to ourselves how the world works or how it doesn't work. Like mirrors, stories prepare us for the day to come. The distract us from the things in darkness."
- Neil Gaiman, Smoke and Mirrors

Ryadne

Naa, habt ihr schon mitbekommen, dass im Mai Age of Wonders 4 kommt?  :vibes: Als Triumph Studios eine Ankündigung angekündigt hat (das klingt lustig), meinte ich noch zu meinen Schwestern "vielleicht kommt ja doch noch ein AoW-Fantasyteil!", aber wirklich damit gerechnet habe ich trotz des offenen Endes von Teil 3 nicht. Aber freue mich tierisch drauf. Immer wenn man nicht mehr damit rechnet, geht es doch noch mal weiter :D

(Realistisch betrachtet werde ich das Spiel wahrscheinlich gar nicht auf meinem Laptop zum Laufen bringen, der hat schon mit AoW 3 etwas Probleme und "Planetfall" habe ich gar nicht erst ausprobiert. Da ich mir nicht extra einen neuen kaufe, geht also vermutlich noch eine Weile ins Land, bis ich AoW 4 spielen kann, aber das macht nichts. Freue mich auch auf das ganze Drumherum, die Infos und Besprechungen und alles.)