• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Eure liebsten Computer- bzw. Konsolenspiele

Begonnen von Spinnenkind, 28. November 2010, 17:35:52

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Araluen

Ich habe gestern Stray angefangen. Gott ist das süß  :herzchen: Aber auch beklemmend. Man spielt eine Katze, die durch einen sturz von ihrer Familie getrennt wird und wieder zu ihr zurück will. Man streunt durch eine seltsam verlassene Stadt, in der offenbar roboter gelebt haben? oder zurückgelassen wurden? Das Design ist jedenfalls cyberpunkig, die Katze einfach knuffig und sehr katzig.
Klare Empfehlung für Katzenliebhaber.
Klare Empfehlung, wer gerne Rätsel löst.

Mindi

#2791
Oh, das habe ich vor ein paar Wochen schon gesehen und mich hatte vor allen das Stadtdesign angesprochen. Und dann auch noch eine rote Katze. Hach!
Das hole ich mir bestimmt nach dem Urlaub.  :vibes: 
"When we are asleep in this world, we are awake in another." - Salvador Dalí

Zit

Oh ja, wir haben auch schon mit Stray angefangen. Seit es da die ersten Trailer gab, hat meine bessere Hälfte mich immer wieder drauf hingewiesen und vorgestern hieß es dann als ich von Arbeit kam: "Ich hab das dann mal gekauft." :rofl: Ich finde das Spiel super putzig. Die humanoiden Roboter sind in ihrem Verhalten und Bewegungen recht menschlich und eigentlich alle recht sympathisch. Ist ein schönes Casual Game, das sich auch gut für Kinder eignet.
"I think therefore I am
getting a headache."
Unbekannt

Nirahil

Ich hole aktuell Xenoblade Chronicles nach und oh mein Gott, wieso hab ich so lang damit gewartet, dieses Spiel anzufangen? Es war mir klar, dass ich Teil 1, 2 und den DLC nicht vor Erscheinen von Teil 3 schaffen werde, aber jetzt weiß ich, dass ich mir den dritten sowas von auch holen werde (der zweite liegt schon ewig bei mir rum, lange vor der Definitive Edition). Darum kleiner Reminder an alle, an denen das eventuell vorbei ging und die Xenoblade Chronicles mögen: Der dritte Teil erscheint heute für die Switch. ;D
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Malinche

Stray sieht echt zauberhaft aus und ist auch mal auf meine Wunschliste gewandert.

Und weil in meiner Bibliothek noch so viele ungespielte Schätze schlummern, hatte ich beim letzten Sale beschlossen, stark zu bleiben und nicht noch was von meiner Wunschliste zu kaufen.

Ergebnis: Ich habe mir V Rising geschnappt, das nicht auf meiner Wunschliste stand. Es war auch nicht mal nennenswert reduziert. Und Vampire sind jetzt eigentlich auch kein großes Kaufargument für mich.

Aber hach, was war das für eine gute Entscheidung! :wolke: Ich bin grad dezent süchtig und schon lange nicht mehr so dermaßen in einem Spiel versumpft. Es ist ja im Kern ein Survival-Spiel, nur ist man eben ein Vampir und braucht neben klassischen Ressourcen wie Holz oder Steine eben auch regelmäßig Blut. Je nachdem, wer die Opfer sind (das Spiel hat da so eine Art Klassensystem) und wie »hochwertig« ihr Blut ist, erhält man für eine Weile auf ihren Eigenschaften basierenden Buffs, verbraucht das Blut aber eben auch wieder (spätestens, wenn man in einem der teils knackigen Bosskämpfe zu Boden geht und dann erst wieder bedröppelt im fancy Steinsarg daheim aufwacht). Und ganz wichtig natürlich: Sonne ist böse! Also streift man bevorzugt nachts umher und flüchtet sich tagsüber hektisch von Schatten zu Schatten. (Insofern ist es quasi das Gegenteil von Don't Starve, wo bloß nie das Licht ausgehen darf.)

Es ist Early Access, dafür aber schon enorm ausgereift und fehlerfrei – wenn man es mir als fertiges Spiel angedreht hätte, würde ich das auch sofort glauben, ich bin bis jetzt noch weder auf Bugs noch auf unfertige Areale oder so gestoßen.
Es gibt öffentliche Server und Multiplayer-Modus, was ich aber nicht nutze, weil mir das zu stressig ist – man kann aber eben auch allein spielen, das ist herrlich entspannend und ich find's sehr schön, dass das Spiel das zulässt. (Ich hab jetzt seit einem Monat für meine Verhältnisse recht intensiv gespielt und trotzdem noch immer sooo viel an Gebieten, Bossen usw. übrig, dass ich damit wohl noch eine ganze Weile auskommen werde.)
Be suspicious of the lemons.

Kat

Stray sieht ja wirklich interessant aus. Ist auch direkt auf meine Wunschliste gewandert. :)

@Malinche: Weil du es erwähnt hast: Ich LIEBE Don't Starve. :wolke:

Survival Games sind eigentlich nicht so meins (deshalb finde ich V Rising jetzt nicht besonders reizvoll), aber Don't Starve macht mir unglaublich viel Laune und den Artstil finde ich auch ziemlich hübsch.

Ein bisschen schade finde ich es da gerade, dass Don't Starve Together noch komplett ungespielt in meiner Steam-Bibliothek dümpelt. Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass das Spielprinzip im Multiplayer auch extrem viel Spaß macht.

Malinche

@Kat: O ja, ich liebe Don't Starve auch sehr, hab da auch schon ordentlich Stunden reingebuttert. :wolke: Allerdings auch "nur" im Singleplayer. (Dass ich es phasenweise wirklich sehr viel gespielt habe, merkte ich, als ich mal beim Spazierengehen im echten Leben drei Bretter an einer Wand lehnen sah und meine erste gedankliche Reaktion war "ohhhh, Einsammeln, damit kann ich eine Truhe bauen!" :rofl:).
Be suspicious of the lemons.

Nirahil

Don't Starve Together macht im Multiplayer unheimlich viel Spaß (mir sogar mehr als der Singleplayer), weil sich so viele witzige Momente ergeben. Ich hab mal versehentlich unser Lager abgefackelt und später hat ein Kumpel einen Baumriesen mitgebracht, wir waren nicht so amused. :rofl: Und man kann sich viele Mods aus dem Workshop dazu holen, da gibt es SO viel cooles Zeug. Da weiß ich gar nicht, ob das beim Singleplayer auch möglich ist, weil ich den eher auf der Switch gespielt hab.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Alana

Ich hab Don't starve together auch auf Steam. Wollen wir mal eine TiZi Runde machen?
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Rynn

Da wäre ich sofort dabei. Don't starve together ist einfach toll. ;D Habe es ebenfalls auf Steam.
»Dude, suckin' at something is the first step to being sorta good at something.« – Jake The Dog

Kat

Also ... Also bei einer Tizi-Runde wäre ich gerne dabei. Nur nicht in dieser Woche, da bin ich schon komplett verplant.

Zitat von: Malinche am 01. August 2022, 13:46:08(Dass ich es phasenweise wirklich sehr viel gespielt habe, merkte ich, als ich mal beim Spazierengehen im echten Leben drei Bretter an einer Wand lehnen sah und meine erste gedankliche Reaktion war "ohhhh, Einsammeln, damit kann ich eine Truhe bauen!" :rofl:).
Großartig. :rofl:

Mir passiert es ab und zu, dass ich im Real Life speichern will, mir also manchmal denke "Hmm, bevor ich X und Y mache, sollte ich speichern". :rofl: Aber so etwas spielspezifisches hatte ich noch nicht.

@Nirahil: Don't Starve gibt es mittlerweile auch für die Switch? Wie gut. Vielleicht hole ich mir das mal in einem Sale. Wäre nicht das erste Spiel, dass ich auf Steam und für die Switch habe. ;D

Malinche

Oh, eine TiZi-Runde fände ich auch eine tolle Gelegenheit, die einsam verstaubende Multiplayer-Version in meiner Steam-Bibliothek mal einzuweihen!  :vibes:
Be suspicious of the lemons.

Nirahil

Da wäre ich auch dabei, wenn es zeitlich hinhaut.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Mithras

Ich spiele gerade aus Verzweiflung wieder Dragon Age: Origins. Nicht falsch verstehen: Ich liebe das Spiel, und aufgrund der vielen Ursprungsgeschichten und Entscheidungen, die man treffen kann, hat es einen hohen Wiederspielwert. Aber ich kann eben nicht immer das gleiche Spiel spielen, sonst droht DAO das gleiche Schicksal wie meinem geliebten Skyrim: So oft gespielt zu werden, dass mir der Spaß daran vergeht.

Mein Geschmack ist aber auch wirklich speziell: Ich liebe RPGs mit freier Charakterwahl und einem Kampf-System, das Action-basiert ist, ohne Souls-like zu sein. Mit rundenbasiertem Kampf und behäbigeren Versionen von Point&Click komme ich nicht gut klar (für DAO habe ich mir deshalb sogar eine Mod runtergeladen, die die Kampfanimationen beschleunigt, damit es dynamischer wirkt). Und natürlich Fantasy - SciFi ist einfach nicht mein Genre. Der vielversprechendste Kandidat ist momentan Avowed, aber das wird voraussichtlich erst nächstes Jahr erscheinen. Ich habe auf Steam schon so ziemlich alles abgeklappert, was diesen Punkten entspricht. Ihr kennt nicht zufällig weitere Spiele aus anderen Quellen? Manchmal kommt man auf Steam ja nicht weiter - Divinity II: Ego Draconis (nicht Divinity: Original Sin II - das ist leider rundenbasiert) musste ich z. B. erst auf der Wikipedia-Seite des Herstellers schauen, da der Steam-Algorithmus dieses Spiel leider unterschlagen hat.

Nirahil

Spontan fallen mir da ein:

- Morrowind
- Oblivion
- Dragons Dogma - Dark Arisen (habe ich nur angespielt)
- Kingdoms of Amalur: Reckoning

Wozu ich nichts sagen kann, ist Greedfall, das hab ich selbst noch nicht gespielt. Ansonsten muss ich mal meine Spiele durchsehen, ob da noch was in Frage kommt.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel