0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!  (Gelesen 15144 mal)

Rei

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #15 am: 14. Juni 2006, 15:46:13 »
Stimmt, und ich quäle mich gerade ziemlich, eine NICHT abgedroschene Klischeegeschichte zu schreiben. Bin gespannt, ob das was wird.
Darum bemühe ich mich auch immer, aber irgendwie klingt im Hinterkopf immer die Angst mit, es könnte jemandem bekannt vorkommen... *grusel* Und ich könnte mir nichts Schlimmeres vorstellen, als wenn jemand sagt: Mensch, das hab ich doch letztens so ähnlich erst im Fernsehen gesehen / in einem Buch gelesen... Oder so was in der Art... *nochmal grusel*

Zealot

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #16 am: 14. Juni 2006, 15:48:11 »
man muss natürlich auch einsehen, dass die Geschichten FÜR Kinder sind und diese sich nunmal eine Person wünschen mit der sie sich identifizieren können. Und in einem bestimmten Alter sthen Kinder nunmal auf unbesiegbare edle Helden.
Oder habt ihr nie zu Superman oder anderen ähnlichen Helden aufgesehen?  ;)

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.415
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #17 am: 15. Juni 2006, 08:56:16 »
Teils, teils. Man schaut eine Zeit lang zu unbesiegbaren Helden auf, aber wenn sie auch menschliche Züge zeigen sind sie länger interessant. Nichts gegen besondere Kräfte bei einem Helden. Aber Normalo-Kinder sollten nicht unbegründet plötzlich über körperliche Kräfte und Erfahrungen verfügen, die man nur nach langem Training oder Lernen erreichen kann, wenn sie vorher nur irgendwelche einfachen Teenies oder Stadtkinder waren.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Astrid

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #18 am: 15. Juni 2006, 09:53:38 »
Stimmt, und ich quäle mich gerade ziemlich, eine NICHT abgedroschene Klischeegeschichte zu schreiben. Bin gespannt, ob das was wird.
DAS glaube ich dir! Hat der Verlag denn irgendwelche groben Vorgaben gemacht, was drin sein soll und was nicht? Denn meistens wünschen die sich ja bestimmte Sachen, die in der Altersgruppe besonders gerne gemocht werden.
Nein, der Verlag hat mich da etwas im Regen stehen lassen. "Irgendwas mit Mädchen und Einhörnern, Altersgruppe so ab zehn". Und damit stehe ich jetzt da. *knurr*

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.415
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #19 am: 15. Juni 2006, 12:01:58 »
Ja, das ist wirklich nicht sehr aussagekräftig. Wollen sie nun süße Mädchen mit süßen Einhörnern oder selbstbewußte Mädchen mit toughen Einhörnern? Mein Mitgefühl hast du

Interessanterweise gibt es schon von einem anderen Verlag eine Einhorn-Serie in einem Märchenreich, zu dem sogar schon Plüscheinhörnchen verkauft werden. Alles rosig und himmelblau und zuckersüß, aber nicht Barbie.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Astrid

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #20 am: 15. Juni 2006, 15:22:53 »
Meinst du Sternenschweif? Das ist genau die Serie, aufgrund derer mein Verlag auf die grandiose Glitzi-Idee gekommen ist.  :P

Offline Silvia

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.265
  • Geschlecht: Weiblich
    • Silvia auf FanFiktion.de
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #21 am: 15. Juni 2006, 21:16:15 »
Hihi, wir fanden die Plüscheinhörner sehr amüsant. Das große mit dem rosa Horn steht noch bei uns auf Arbeit und guckt aus dem Fenster.  ;D

Wie wärs alternativ mal mit schwarzen (bösen?) Einhörnern?  :darth:
Und mutigen Mädchen?
"Wenn du deinen Feind verstehen willst, musst du eine Meile in seinen Stiefeln laufen. Ist er dann immer noch dein Feind, so bist du wenigstens eine Meile entfernt und er hat keine Stiefel mehr." - Pratchett

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.415
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #22 am: 15. Juni 2006, 22:19:28 »
Meinst du Sternenschweif? Das ist genau die Serie, aufgrund derer mein Verlag auf die grandiose Glitzi-Idee gekommen ist.  :P

Genau, das habe ich auch gesehen. Und wenn sie das als Anlass nehmen, dann wollen sie bestimmt was ähnliches. Oder telepathische Einhörner, die sich ganz toll mit ihren Reiterinnen verstehen.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Rei

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #23 am: 16. Juni 2006, 08:12:03 »
Und wenn sich die Mädchen in Einhörner verwandeln könnten...? Oder umgekehrt? *schulterzuck*

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.415
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #24 am: 16. Juni 2006, 08:53:32 »
Ich glaube willentlich gestaltwandlende Einhörner hatten wir in der Kinderliteratur noch nicht! Das "Letzte Einhorn" war ja zwangsverwandelt worden.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Astrid

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #25 am: 16. Juni 2006, 09:45:45 »
Mein Einhorn IST schwarz, aber nicht böse. Und es kann ein paar schicke Sachen. :)

Offline Silvia

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.265
  • Geschlecht: Weiblich
    • Silvia auf FanFiktion.de
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #26 am: 16. Juni 2006, 11:39:50 »
ah, da war letztens erst ein Kinderfantasybuch, wo sich einer in einen Drachen und das Mädel in ein Einhorn verwandeln konnte ... vor paar Monaten, weiß nur den Titel nicht mehr.
"Wenn du deinen Feind verstehen willst, musst du eine Meile in seinen Stiefeln laufen. Ist er dann immer noch dein Feind, so bist du wenigstens eine Meile entfernt und er hat keine Stiefel mehr." - Pratchett

Rei

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #27 am: 16. Juni 2006, 12:09:48 »
ah, da war letztens erst ein Kinderfantasybuch, wo sich einer in einen Drachen und das Mädel in ein Einhorn verwandeln konnte ... vor paar Monaten, weiß nur den Titel nicht mehr.
Hmm, also gabs das auch schon... *grummel* Bald gibt es echt nichts mehr, was es nicht schon mal gab...

Aber die Frage ist, ob Kinder sowas lesen wollen... Gestaltwandler und so... Wobei... Gabs da nicht mal ne Taschenbuchreihe mit Kindern, die sich in Tiere verwandeln konnten? Animorphs oder so...? *grübel*

LaMaga

  • Gast
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #28 am: 16. Juni 2006, 15:51:08 »
@Gestaltwandelnde Einhörner: Gibt es schon -> Peter S. Beagle - "Die Sonate des Einhorns" (das weniger bekannte Einhornbuch des Autors - keine Fortsetzung des hier schon erwähnten Klassikers)

Näheres bei Amazon: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3828400019/qid=1150465755/sr=8-13/ref=sr_8_xs_ap_i13_xgl/303-2057070-9750609

Gruß,

LaMaga

Offline Linda

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.859
  • Geschlecht: Weiblich
  • Meisterin der Edit-Taste
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Aber das ist doch (nur) ein Kinderbuch!
« Antwort #29 am: 16. Juni 2006, 20:47:47 »
Weil es so schön zum Thema passt:

http://www.zeit.de/2006/25/Fiktives_Gesprch?page=all

Autoren und ihre Geschöpfe im Gespräch über gute und weniger gute Kinderliteratur.

Gruß,

Linda
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

  • Drucken