0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden  (Gelesen 642 mal)

Offline Sonnenblumenfee

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 6.107
  • Geschlecht: Weiblich
Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« am: 02. Oktober 2020, 16:54:46 »
Unser neuestes Mitglied verstärkt die Dark-Fantasy-Fraktion und kann mit ihren beruflichen Erfahrungen sicherlich bei der ein oder anderen World-Building-Frage helfen. Herzlich Willkommen!

Leben: Ich bin Elaine, Anfang 30 und ich komme aus Nordrhein-Westfalen. Beruflich bin ich Stadtplanerin und kümmere mich vor allen Dingen um den Schutz historischer Gebäude. In meiner Heimatstadt habe ich nach meinem Studium, in dem es mich nach Bayern und Sao Paulo verschlagen hat, meinen Traumberuf gefunden. Historische Orte haben mich schon immer fasziniert. Sie sind wie Geschichten, die sich langsam entfalten, wenn man sich auf sie einlässt. Daher ist es mir wichtig, mich für den Erhalt dieser Orte einzusetzen, damit diese Geschichten erlebbar bleiben oder wieder erlebbar werden.
Abseits meines Berufes male ich. Meine Bilder entstehen vor allen Dingen digital auf meinem Grafik-Tablet. Obwohl ich zuerst gemalt und erst Jahre später wieder angefangen habe zu schreiben, sind die meisten meiner Bilder mit Ausnahme von Auftragsarbeiten heute untrennbar mit meiner Geschichte verbunden. Wenn ich nicht male, spiele ich leidenschaftlich gern Harfe, höre Musik, reise gern und treffe mich mit Freunden.

Schreiben: Manchmal glaube ich, dass das Schreiben zu mir gekommen ist. Als Kind habe ich viel Fantasy gelesen und auch geschrieben, aber auf der Uni ist dieses Hobby in Vergessenheit geraten. Vor ein paar Jahren kam mir jedoch eine Idee, die mich nicht mehr losgelassen hat. Es war keine komplette Geschichte, natürlich nicht. Es war viel mehr eine Frage zu einer unmöglichen Situation: "Was wäre wenn?" oder "Wie würde jemand reagieren, wenn er mit dieser unmöglichen Situation konfrontiert werden würde?" Es ließ mir keine Ruhe. Monatelang nicht. Also habe ich angefangen es zu schreiben. Mittlerweile schreibe und editiere ich das zweite Draft und werde hoffentlich bis zum Ende des Jahres mit dem dritten Draft anfangen. Zu sehen, wie sich die eigenen Ideen, Charaktere und Welten entwickeln ist das wunderbarste Gefühl, dass ich mir vorstellen kann. Daher wird Schreiben sicherlich immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich schreibe Dark Fantasy.

Grund: Ich lese schon seit etwas längerer Zeit heimlich beim Tintenzirkel mit und freue mich sehr darüber, dass es eine so hilfsbereite und freundliche deutsche Community gibt. In der englischsprachigen writeblr Community auf Tumblr ist mir bewusst geworden, wie bereichernd der gegenseitige Austausch mit anderen Autoren ist. Heute sind aus einigen ursprünglich losen Kontakten echte Freundschaften entstanden. Ich schreibe jedoch auf deutsch und daher würde ich mich wahnsinnig freuen, Teil einer deutschen Community zu werden, andere Autoren und ihre Geschichten kennenzulernen, sich auszutauschen, gegenseitig zu motivieren und über all die Dinge zu sprechen, die nur wir Autoren zu verstehen scheinen. Ich helfe gern, wo ich kann und freue mich immer, neue Leute kennenzulernen.

Zitat: Monster. Im Laufe der Zeit hatte er sich selbst schlimmere Namen gegeben. Er hatte verachtet was aus ihm geworden war, doch dass ausgerechnet er ihn so nannte war grausam. Genauso gut hätte er ihm sein Schwert ins Herz rammen können. Es hätte denselben Effekt gehabt. Sie beide waren verloren. Zerstört von diesem Ritual, das ihnen alles genommen hatte.
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Offline Marius

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Männlich
  • Still confused, but trying hard!
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2020, 17:00:09 »
Herzlich Willkommen  :prost:

Mit deiner Liebe zu Dark Fantasy bist du nicht alleine. :buch:
Zu deinem neugierig machenden Schnipsel: Was war es für ein Ritual? Ein Lich? Ein Vampir? Größerer ***?  :rofl: Oder bleibt das noch unter verschluss?

Offline Elya

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2020, 18:56:46 »
Hallo Marius,

ganz herzlichen Dank für die Willkommensgrüße! :) Das ich mit meiner Liebe zu Dark Fantasy nicht allein bin, freut mich sehr. Ich finde die Einordnung in die verschiedenen Kategorien übrigens sehr spannend und habe auch etwas gezögert, weil ich bei meiner Geschichte definitiv keinen Fokus auf übersinnliche, dunkle Kreaturen lege. Die Stimmung, die Themen und der Plot sind aber sehr dark und der Protagonist ebenso. Jedenfalls düsterer als bei der üblichen High Fantasy.

Zu deinem neugierig machenden Schnipsel: Was war es für ein Ritual? Ein Lich? Ein Vampir? Größerer ***?  :rofl: Oder bleibt das noch unter verschluss?

Oha, freut mich, dass der Schnipsel dein Interesse geweckt hat. Sagen wir's mal so... es hat etwas mit Magie zu tun. Vielleicht keiner besonders guten Art von Magie. ;)

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2020, 20:12:07 »
Herzlich willkommen, @Elya ! Hier findest du ganz sicher ein paar Leute, mit denen du dich austauschen kannst. :)

Ich finde deinen Beruf ja klasse. Es gibt so viele alte Gebäude, die etwas Besonderes sind. Leider verfallen viele, weil sich kein Käufer findet, der sich die Renovierung gemäß des Denkmalschutzes leisten kann. In unserem Ort gibt es ein Häuschen, das ich unheimlich liebte, aber mittlerweile verfällt es immer mehr zu einem Schutthaufen.

Und du spielst Harfe? Ist ja cool. Dieses Instrument strahlt eine enorme Faszination auf mich aus und ich habe oft überlegt, ob ich es lernen soll, aber ich traue mich nicht.  :versteck:

Offline Gilwen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.940
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kaffeeeeee...!
    • Frau Sternenstaub
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2020, 20:49:30 »
Willkommen hier bei uns! :)

Dein Schnipsel liest sich echt gut. Und Dark Fantasy mag ich auch!
"Verdammte Sonnenstrahlen auf dem blutigen Teich!" - Keon

Offline Wordzombie

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 60
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tu nicht was ich sage, tu was ich meine!
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2020, 21:52:52 »
Hey  :winke:
Immer schön eine weitere, dunkle Seele begrüßen zu dürfen  :snicker:
Herr, lass Hirn vom Himmel regnen. Oder Steine. Solange du nur triffst!

Offline Elya

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #6 am: 03. Oktober 2020, 19:52:21 »
Hallo ihr drei,

ganz lieben Dank für die netten Willkommenswünsche.

@Earu, es freut mich sehr, dass du meinen Beruf so spannend findest. Was du aus deinem Ort beschreibst ist der Albtraum eines jeden Denkmalpflegers. Leider kommt es manchmal trotz aller Bemühungen vor, dass sich ein Haus einfach nicht retten lässt. Sei es z.B. weil der Eigentümer kein Interesse am Erhalt hat oder es sich nicht adäquat vermarkten lässt. Zum Glück habe ich so ewas erst einmal erleben müssen (leider auch bis zum Abbruch) und es hat mich auch recht traurig gestimmt.

Was du zum Harfespielen schreibst, spiegelt 100%ig mein Gefühl zu dem Instrument wider. Ich hatte einen absoluten Aha-Moment, nach dem ich unbedingt Harfe spielen wollte und habe es seitdem nie bereut. Wenn du Interesse hast, kann ich dir vielleicht ein paar Tipps zum Einstieg geben. :) Lass es mich einfach wissen. Ich helfe gern weiter.

@Gilwen ganz herzlichen Dank. Freut mich sehr, dass dir der Schnipsel gefällt.  :)

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #7 am: 03. Oktober 2020, 20:40:36 »
Ich fürchte, das hübsche Häuschen wird auch irgendwann abgerissen werden. Die Stadt hat es geerbt, nachdem der Eigentümer gestorben war, weil es keine Nachkommen gab. Die hat versucht, es zu verkaufen. Ich bin gerade unsicher. Ich glaube, jemand hat es gekauft und erst danach gemerkt, dass die Renovierung zu teuer werden würde. Dieses Haus muss nicht nur außen nach damaligem Standard saniert werden. Der Denkmalschutz betrifft auch das Innere. Das ist eine große Herausforderung, auch wenn es sich lohnen würde. Aber soweit ich weiß, darf man die Arbeiten nicht selbst durchführen, selbst wenn man sich an die Auflagen hält, sondern nur Fachfirmen dürfen das machen.

Empfandest du es denn als relativ einfach, das Harfespielen zu lernen?

Offline Schattenlied

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 10
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #8 am: 03. Oktober 2020, 22:04:48 »
Willkommen, Elya  :D

Harfe finde ich auch immer irgendwie...magisch. Ungeheuer faszinierendes Instrument.

Das mit der Einordnung von Dark-Fantasy geht mir genauso. Ist eine Geschichte Dark-Fantasy weil sie deutlich düsterer ist, als der übliche Fantasy-Plot und welchen Vergleich nimmt man dafür? Oder weil sie sich mit düsteren Themen beschäftigt? Wenn ich die Definiton von Dark-Fantasy gelesen habe, dachte ich immer, das passt nicht richtig auf meine Storys, aber in Ermangelung einer besseren Kategorie ordne ich sie immer da ein... Naja, die Bezeichnungen entwickeln sich ja  :hmmm:

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.693
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #9 am: 04. Oktober 2020, 08:54:48 »
Hallo und herzlich Willkommen bei uns, Elya.  :winke:

Eine Seele für die dunkle Seite, sehr schön.  :snicker:
Ich persönlich finde Harfe auch als ein wunderbares Instrument - magisch ist wirklich das richtige Wort dafür.
Für mich ist es leider zu schwer zu spielen. Habe es bei einem Tintenzirkeltreffen probieren dürfen. Unsere @KaPunkt spielt sehr schön. Sie hat es versucht mir beizubringen. Aber die Seiten wurden immer mehr vor meinen Augen.  ;D  Also hör ich nur zu und fliege mit den Feen und Elfen um die Wette.

Ich wünsche dir hier viel Austausch und Spaß.
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)

Offline KaPunkt

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.335
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pizza für Jonas Wagner
    • Autoren Blog
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2020, 09:27:38 »
Oh wie schön Elya, dass du her gefunden hast.
Eine Stadtplanerin, die Harfe spielt, und ein Faible für alte Häuser hat, erwärmt das Herz einer Landschaftsarchitektin, die Harfe spielt, und einen Faible für Architekturgeschichte hat.  :vibes:

Ich hoffe, du findest hier genau das, was du suchst.

Liebe Grüße,
KaPunkt

P.S.: @Pety Am Anfang sind es für alle zuviele Saiten.  :knuddel: Wenn wir uns wiedersehen, können wir gern nochmal versuchen. Ich erinnere mich, dass du den Frühlingsmorgen schon ziemlich gut hinbekommen hattest.
   She is serene / with the grace and gentleness of / the warrior / the spear / the harp the book the butterfly / are equal / in her hands. (Diane di Prima)

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.693
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #11 am: 06. Oktober 2020, 08:48:48 »
Zitat
P.S.: @Pety Am Anfang sind es für alle zuviele Saiten.  :knuddel: Wenn wir uns wiedersehen, können wir gern nochmal versuchen. Ich erinnere mich, dass du den Frühlingsmorgen schon ziemlich gut hinbekommen hattest.
@KaPunkt Das Angebot nehme ich gerne an. Auch wenn meine Erinnerung daran eine andere ist.   :D

@Elya , vielleicht hören wir dann zwei Harfen?  :vibes:
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)

Offline Elya

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #12 am: 07. Oktober 2020, 20:43:31 »
@Earu, dann drücke ich mal ganz doll die Daumen, dass sich vielleicht doch noch eine Lösung für das Häuschen findet.

Zu deiner Harfenfrage. Ich habe vorher ziemlich lange Geige gespielt, also konnte ich schon Notenlesen usw. Generell habe ich es eher als schwierig empfunden, mit beiden Händen gleichzeitig zu spielen, wobei die rechte Hand ja in der Regel die Melodiestimme übernimmt und die Linke die Begleitung. Es war also vor allen Dingen diese Koordination, die ich lernen musste. Bei der Geige hat man ja nur die Melodie. Dafür klingt eine Harfe aber im Gegensatz zu seiner Geige direkt "schön", selbst wenn man am Anfang erstmal nur ein ganz einfaches Stück spielt.

@Schattenlied, ganz herzlichen Dank für die lieben Willkommenswünsche. Deine Gedanken zur Dark Fantasy Einordnung kann ich voll und ganz unterschreiben. Bei mir sind es auch einfach eher die düsteren Themen, die mich dazu bewogen haben mich bei Dark Fantasy einzuordnen.

@Pety, schön dich kennenzulernen! Ich freue mich sehr. Wie spannend, dass du auch schon Harfenerfahrungen sammeln durftest. Und offenbar doch auch recht erfolgreich, wenn man @KaPunkt Glauben schenken darf.  ;) Klingt ja wirklich ganz toll mit dem Tintenzirkeltreffen. Wie schön, dass hier sowas gemacht wird. Wenn mal etwas in meiner Nähe stattfindet (und Corona hoffentlich vorbei ist) komme ich gern dazu!

@KaPunkt Ohhh wir scheinen ja einige Gemeinsamkeiten zu haben. Das freut mich sehr! Ganz, ganz lieben Dank für die netten Willkommenswünsche. Spielst du Pedalharfe oder Hakenharfe?

Herzliche Grüße
Elya

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #13 am: 07. Oktober 2020, 21:59:30 »
Danke für deine Einschätzung. :) Ich kann ein wenig Klavier beidhändig spielen. Es reicht für Jingle Bells, wobei ich lange nicht spielen konnte, weil mein Keyboard aktuell hinter Sperrmüll unerreichbar ist. Von daher ist das beidhändige Spielen wohl das geringere Problem, wenn ich mich erst einmal an die Handhabung gewöhnt habe. Normale Noten kann ich auch "lesen". Irgendwie geht das automatisch, wobei ich die in der dritten Klasse im Blockflötenunterricht gelernt habe. Ich habe auf Amazon Harfen mit zehn bis sechzehn Saiten gesehen, wobei ich unsicher bin, ob die wirklich gut sind. Wir haben in Saarbrücken ein Geschäft für Geigen, an dem ich ab und zu vorbeifahre. Vielleicht haben die auch weitere Saiteninstrumente, sodass ich mich da informieren kann, auf was man als Anfänger achten muss.

Offline Elya

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Elya: Wenn aus Träumen Geschichten werden
« Antwort #14 am: 10. Oktober 2020, 10:09:54 »
@Earu Ich empfehle definitiv eine Harfe mit mehr als 16 Saiten. Man kann gefühlt nie genug Saiten haben, aber 34 ist eine gute und bewährte Anzahl bei Hakenharfen um dich auch selbst mit der linken Hand begleiten zu können. Sonst wirst du immer wieder auf Stücke stoßen, die du nicht spielen kannst. Generell empfehle ich in jedem Fall eine Harfe mit Halbtonklappten. Salvi oder Lyon & Healy sind beispielsweise gute Hersteller. Ich finde es übrigens sehr spannend, dass du an Harfe so viel Interesse hast und bin sehr gespannt, ob du den Schritt mal wagst.  :)

  • Drucken