0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Fake News beim Spiegel - Claas Relotius  (Gelesen 1377 mal)

Offline Wildfee

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 725
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
    • Instagram
Re: Fake News beim Spiegel - Claas Relotius
« Antwort #30 am: 25. Mai 2019, 09:11:03 »
Der Abschlußbericht der Kommission ist online:
https://www.spiegel.de/media/media-44509.pdf


Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick

Offline Ratzefatz

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.681
  • Geschlecht: Weiblich
  • Rotkäppchen im Wald
    • Barbara Schinko Autoren-Blog
Re: Fake News beim Spiegel - Claas Relotius
« Antwort #31 am: 03. Juni 2019, 10:55:03 »
Bin mir nicht sicher, ob das hierher passt - thematisch wohl schon, der Fall Relotius wird explizit erwähnt und aufgedeckt hat die Sache ausgerechnet der Spiegel:

https://archivalia.hypotheses.org/99981
https://archivalia.hypotheses.org/99975
https://blog.zeit.de/glashaus/2019/05/31/gastbeitrag-2017-taeuschung-verdacht/
„Dein Name ist Venko“, raunte Zoya in sein Ohr. „Venko, Venko, Venko.“ Sie gab ihm für jedes „Venko“ einen Kuss und ermahnte ihren Mann: „Vergiss deinen Namen nicht!“
„Wie könnte ich ihn vergessen, meine Zoya“, raunte er zurück, „wenn ihn vergessen auch dich vergessen hieße?“

Barbara Schinko, Ein Mantel so rot, 2017

Offline Guddy

  • Seepferdchen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.898
  • To boldly go where no man has gone before
    • Fried Phoenix
Re: Fake News beim Spiegel - Claas Relotius
« Antwort #32 am: 04. Juni 2019, 14:28:56 »
Das ärgert mich so sehr. Und ich frage mich, wie weit man als Journalist*in mittlerweile gehen muss. Geburtsurkunden anfordern? Die Personen beschatten? Die Zeit hat - meiner Meinung nach - ausreichend geprüft. Was soll sie machen? Wochen nur damit verbringen, Fakten, Personen, alles zu überprüfen? Wer fälschen will, wird Wege finden.

Den Journalist*innen die Schuld zu geben, finde ich da echt überzogen. Es ist vielmehr traurig, dass Personen, Blogger*innen und sonstige Leute die ganze Zunft durch den Schmutz ziehen, lügen und betrügen, Preise einheimsen. Finde das e-kel-haft. Das schadet nicht nur der Zeitung, sondern einem ganzen Ruf, kompletten Personengruppen!

Bin gerade wirklich auf 180.

  • Drucken