0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: MelCat: Ganz einfach ich  (Gelesen 986 mal)

Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.748
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
MelCat: Ganz einfach ich
« am: 20. Juni 2020, 09:03:38 »
Indirekt begleiten wir MelCat schon eine ganze Weile... da wird es höchste Zeit, unseren schlechten Einfluss auch direkt auszuüben  ;) Ich bin gespannt auf Handarbeits- und Zeichentipps und freue mich auf MelCat!

Leben: Hallo, Ich bin glücklich verheiratet, habe zwei tolle Kinder und lebe am Rande des Schwarzwaldes. Nach meinem holprigen Abitur habe ich ein paar Jahre gebraucht, um mich für einen Beruf festzulegen. Ich habe ein halbes Jahr Wirtschaftsinformatik studiert, ein Praktikum in einer Schneiderei gemacht, Teile kontrolliert und Brötchen verkauft, bevor ich meine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin angefangen habe (und auch beendet). Genau wie in meinem Berufsleben, kann ich mich auch bei meinen Hobbies nicht ganz festlegen, ich schreibe (dazu später mehr), nähe, zeichne, lese, häkle und probiere immer wieder mal etwas Neues aus. Meine wenigen Stunden, die mir am Tag übrig bleiben, teile ich unter diesen Interessen auf und verbringe doch überwiegend Zeit mit dem Erfinden von Geschichten.

Schreiben: Ich habe meine erste Geschichte mit neun geschrieben, wobei die eine halbe Seite lang und kaum verständlich war. So richtig hat mich das Schreibfieber mit zwölf gepackt und seither nicht mehr losgelassen. Damals habe ich angefangen Fanfiktion zu schreiben und aus den kurzen Geschichten, die mit wenigen Worten ganze Bücher erzählen wollten, wurden längere und komplexere. Ich habe mich fünf Jahre später sogar getraut englische Fanfiktion im Internet zu veröffentlichen, kann sie heute aber nicht mehr lesen, obwohl sie ein Abbild meines Schreibstandes mit siebzehn ist und ich das auch so sehen sollte, bin ich zu kritisch mir selbst gegenüber.
Meine erste Ausschreibung, an der ich teilgenommen habe war vor neun Jahren, ein Buch mit etwa siebzig Normseiten für Kinder. Ich habe eine Absage erhalten und Blut geleckt. Seither habe ich bei etwa neun Ausschreibungen mitgemacht und obwohl nur eine erfolgreich war, macht es mir zu großen Spaß, um mich davon entmutigen zu lassen.
Ich habe momentan einen Roman bei einem Verlag zur Vorlage liegen und schreibe gerade an einem zweiten, der mir sehr wichtig ist.

Grund: Seit Jahren verfolge ich die Ausschreibungen, die im Tintenzirkel-Forum auftauchen und lese bei den Fragen mit, die zu den Themen gestellt werden. Lass mich durch aufmunternde Worte der anderen Mitglieder aufbauen und freue mich, wenn ich von denen lese, die genommen wurden.
Nach dieser langen Zeit, in der ich nur still mitgelesen habe, ist in mir jetzt der Wunsch wach geworden, mich an den Diskussionen zu beteiligen und mit den anderen bei einer Ausschreibung mit zu fiebern. Einfach ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein und mich einzubringen, aber auch Fragen zu stellen, die sich gerade zu meinem Roman auftun und dadurch vielleicht wieder andere zu inspirieren.
Unabhängig, ob Sie mir zusagen oder nicht, ich möchte mich für dieses Forum bei allen Mitwirkenden bedanken. Indirekt begleitet ihr mich schon ein paar Jahre durch Zweifel und Glücksmomente.
Danke.

Zitat: In wessen Zimmer befand sie sich? Ihr Mund war trocken und der fahle Geschmack von Whiskey lag wie eine schlechte Erinnerung auf ihrer Zunge. Sie schloss die Augen und mühte sich, ihren rebellierenden Magen in Schach zu halten. Der Besitzer dieses Bettes wäre mit Sicherheit nicht erfreut, würde sie sich darin übergeben.
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Earu

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #1 am: 20. Juni 2020, 10:52:25 »
Herzlich willkommen, MelCat! Wenn du uns schon so lange verfolgst, kennst du ja einige von uns schon ein wenig und weißt, dass du hier mit offenen Armen empfangen wirst. Ich bin sicher, dass du dich schnell einleben wirst.

Rückblickend betrachtet, emfinde ich deine Art, deine Berufung zu finden, als die beste. Mag sein, dass viele das Glück haben und direkt einen Volltreffer landen, aber in dem Alter, in dem wir uns für einen Beruf entscheiden müssen, wissen wir selbst oft noch gar nicht richtig, wer wir sind, was uns ausmacht und was uns guttut.
Und deine Hobbys sind toll. Ein paar von denen teilen wir. :D Ich male zwar lieber aus, weil mir die Zeit wegen des Schreibens fehlt, um mich mehr damit zu beschäftigen und einen Stil zu entwickeln, aber es ist eine prima Beschäftigung, um runterzukommen. Ich kann stricken und häkeln, aber ich häkel lieber, weil die Möglichkeiten mir irgendwie größer erscheinen. Und lesen ist für uns alle ein Muss. Meistens ist das ja auch die Motivation hinter dem Schreiben. :) Jedes dieser Hobbys ist wunderschön, aber den meisten von uns geht es wohl ähnlich wie dir: sie werden wegen den Geschichten vernachlässigt, weil sie uns nicht in Ruhe lassen wollen.

Eine veröffentlichte Kurzgeschichte von neun eingesandten ist eigentlich ganz gut. Natürlich geht noch mehr und dabei helfen wir dir gern.
Worum geht es eigentlich in dem Roman, den du eingeschickt hast? Ich drücke dir die Daumen! Falls es nicht klappt, nicht den Mut verlieren. Je länger man sich mit einer Thematik beschäftigt, desto besser wird man dabei, und eine Absage ist nicht unbedingt eine Aussage zur Qualität der Geschichte. Jetzt bist du hier, kannst dich austauschen, und es findet sich immer jemand, der seine Hilfe anbietet, wenn man ein ganz spezielles Problem hat. Also schau dich um, beteilige dich an den Diskussionen und stell Fragen. :)

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.015
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #2 am: 20. Juni 2020, 11:37:51 »
Hallo und herzlich Willkommen, MelCat.  :winke:

So viele Hobbys und Interessen finde ich toll. Vielleicht hast du im Laufe der Jahre hier beim mitlesen schon festgestellt, damit bist du nicht alleine. Kreative Menschen haben selten nur ein Hobby.
Zitat
Ich habe eine Absage erhalten und Blut geleckt.
Das nenne ich dir richtige Einstellung.  :jau:
Dann viel Spaß bei uns.
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)


Offline MelCat

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #3 am: 20. Juni 2020, 15:40:30 »
Rückblickend betrachtet, emfinde ich deine Art, deine Berufung zu finden, als die beste. Mag sein, dass viele das Glück haben und direkt einen Volltreffer landen, aber in dem Alter, in dem wir uns für einen Beruf entscheiden müssen, wissen wir selbst oft noch gar nicht richtig, wer wir sind, was uns ausmacht und was uns guttut.

Ich bewundere jeden, der die Schule verlässt und weiß, was er möchte und dann genau diesen Weg einschlägt und auch zufrieden ist.
Mein Wunschberuf war nach der Schule Kostümdesignerin, aber gegen die starke Konkurenz hatte ich keine Chance, deshalb musste ich erst einmal ausprobieren, was mir gefällt. Nach der Schule hatte ich das Gefühl, dass das Leben jetzt richtig startet und ich alles schaffen kann, wenn ich es nur genug möchte. Leider gibt es Grenzen, die man in manchen Bereichen schneller erreicht und in anderen entdeckt man, dass man noch sehr weit kommt, bevor es sich wie Arbeit anfühlt. Zum Glück hat man ein Leben lang Zeit, herauszufinden, wer man wirklich ist, denn jedes Mal, wenn man etwas Neues ausprobiert, erfährt man ein bisschen mehr über sich selbst.

Ich male zwar lieber aus, weil mir die Zeit wegen des Schreibens fehlt, um mich mehr damit zu beschäftigen und einen Stil zu entwickeln, aber es ist eine prima Beschäftigung, um runterzukommen. Ich kann stricken und häkeln, aber ich häkel lieber, weil die Möglichkeiten mir irgendwie größer erscheinen.

Ich habe Copic Marker für mich entdeckt, die verzeihen ein paar Anfängerfehler, weil man sie so lange übermalen kann, bis das Ergebnis besser passt  ;)
Ich habe Stricken auch probiert, aber mir gefällt die Technik mit der einen Nadel beim Häkeln auch besser und die Kinder haben bereits so viel Figuren und Tiere bestellt, dass ich bis Neujahr beschäftigt sein dürfte.

Worum geht es eigentlich in dem Roman, den du eingeschickt hast?

Ich habe bei dem Verlag, bei dem die Kurzgeschichte angenommen wurde, die Chance bekommen einen Steam Punk Roman zu schreiben. Leider weiß ich nie, wie viel ich Preis geben darf und was noch in Ordnung ist, deshalb möchte ich nicht zu viel darüber sagen. Bei diesen Dingen bin ich mir einfach immer unsicher.
Der Verlag wollte zuerst anderen Autoren den Vortritt lassen und hat mir angeboten, dass wenn es gut läuft, ich dann in der zweiten Runde dabei wäre. Da mich das Thema sehr gereizt hat und ich gedacht habe, was fertig ist ist fertig  ;), habe ich den Roman trotzdem schon fertig geschrieben (in über zwei Jahren "Nachtschicht"). Er liegt jetzt schon eine Weile bei dem Verlag und um mir die Zeit zu vertreiben, widme ich mich der nächsten Idee, die mich nicht mehr in Ruhe lässt.  ;D

Zitat
Ich habe eine Absage erhalten und Blut geleckt.
Das nenne ich dir richtige Einstellung.  :jau:
Dann viel Spaß bei uns.

Die Einstellung musste erst wachsen, ich habe zeitweise ein halbes Jahr gar nichts geschrieben, weil ich gedacht hatte, dass wenn es nicht gut genug ist, ich es vielleicht ganz lassen sollte. Aber egal, wie oft ich mir vorgenommen hatte es dann gar nicht mehr zu machen, es kam immer wieder der Zeitpunkt, wo ich wieder anfangen musste zu schreiben.
Mittlerweile habe ich aufgegeben, das Schreiben sein zu lassen und mache es einfach  ::)

Vielen Dank, für die herzliche Begrüßung  ;D

Offline Ahneun

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • meine Fotos
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #4 am: 20. Juni 2020, 19:33:19 »
Hallo MelCat!  :winke:
Herzlich willkommen nun endlich mitten drin, statt nur dabei.  :pompom:

Zitat von: MelCat
Unabhängig, ob Sie mir zusagen oder nicht, ich möchte mich für dieses Forum bei allen Mitwirkenden bedanken. Indirekt begleitet ihr mich schon ein paar Jahre durch Zweifel und Glücksmomente.
Danke.
... sehr gerne.

Und nun, ...
Man liest sich, man schreibt sich, sagt man.
Komm rein und fühl Dich Wohl bei- und mit uns!
 

Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
  
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline Anila

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 843
  • Geschlecht: Weiblich
  • Loves to be lost in time and space..
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #5 am: 21. Juni 2020, 08:31:45 »
Ich schließ mich noch schnell an mit herzlichen Willkommensgrüßen.  :winke:

Ich mag die Ausschreibungen auch. Mir liegt es auf eine Deadline hinzuarbeiten und irgendwann gezwungen zu sein, zu sagen: "So isses jetzt gut".
Das mit deinem Roman bei dem Verlag ist toll, Glückwunsch dafür.

Außerdem habe ich größten Respekt vor Menschen die Malen und Handarbeiten können, deswegen Daumen hoch auch dafür!
Leb dich gut ein, mittendrin statt nur dabei! :wolke:
Courage is grace under pressure." (Hemmingway)

Offline Earu

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #6 am: 21. Juni 2020, 15:25:44 »
Zum Glück hat man ein Leben lang Zeit, herauszufinden, wer man wirklich ist, denn jedes Mal, wenn man etwas Neues ausprobiert, erfährt man ein bisschen mehr über sich selbst.
Das stimmt. Dummerweise gibt es Menschen, die sich selbst unter Druck setzen. Der Drang nach Perfektionismus steckt oft dahinter. So ist es zumindest bei mir. Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen, dass ich mir die Zeit lassen darf. Trotzdem muss ich diese Erkenntnis immer wieder aufs neue entdecken.

Ich habe Copic Marker für mich entdeckt, die verzeihen ein paar Anfängerfehler, weil man sie so lange übermalen kann, bis das Ergebnis besser passt  ;)
Ich habe Stricken auch probiert, aber mir gefällt die Technik mit der einen Nadel beim Häkeln auch besser und die Kinder haben bereits so viel Figuren und Tiere bestellt, dass ich bis Neujahr beschäftigt sein dürfte.
Die Stifte schaue ich mir mal an. Es wäre echt toll, meine Geschicklichkeit zu trainieren. Wenn das Schreiben nicht wäre und der Ehrgeiz, damit wenigstens ein wenig dazuzuverdienen.
Ich übe mich gerade im Häkeln von Häkeltieren. Die werden ja mit festen Maschen gehäkelt. Hast du das denn auch, dass zwischen den Maschen manchmal größere Luftlöcher entstehen, sodass man die Watte überdeutlich sehen kann? Ich versuche, so fest wie möglich zu häkeln, und habe bei einem Garn für Nadelstärke 3-3,5 schon auf Nadelstärke 3 gewechselt. Der Wechsel hat das Problem verringert, aber nicht völlig ausgemerzt. Meinst du, ich sollte auf 2,5 wechseln oder gibt es einen Trick?

Ich habe bei dem Verlag, bei dem die Kurzgeschichte angenommen wurde, die Chance bekommen einen Steam Punk Roman zu schreiben. Leider weiß ich nie, wie viel ich Preis geben darf und was noch in Ordnung ist, deshalb möchte ich nicht zu viel darüber sagen. Bei diesen Dingen bin ich mir einfach immer unsicher.
Ein kurzer Pitch sollte normalerweise kein Problem darstellen, aber ich verstehe, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Sag Bescheid, sobald du etwas vom Verlag hörst. Ich würde mich freuen, wenn es klappt, und dann darfst du ja bald sogar Werbung für den Roman machen. :)

Offline MelCat

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #7 am: 21. Juni 2020, 20:44:38 »
Und nun, ...
Man liest sich, man schreibt sich, sagt man.
Komm rein und fühl Dich Wohl bei- und mit uns!

Vielen Dank  ;D

Ich mag die Ausschreibungen auch. Mir liegt es auf eine Deadline hinzuarbeiten und irgendwann gezwungen zu sein, zu sagen: "So isses jetzt gut".

Ja, bei einem Roman ist es schwierig, endlich loszulassen und ihn (vorübergehend) zu beenden. Deshalb mag ich die Ausschreibungen für Kurzgeschichten ebenfalls, weil man spätestens um 23:59 Uhr fertig sein muss  ;)

Das stimmt. Dummerweise gibt es Menschen, die sich selbst unter Druck setzen. Der Drang nach Perfektionismus steckt oft dahinter. So ist es zumindest bei mir. Ich habe lange gebraucht, um zu verstehen, dass ich mir die Zeit lassen darf. Trotzdem muss ich diese Erkenntnis immer wieder aufs neue entdecken.

Das kenne ich nur zu gut. Das Gefühl, unabhängig davon, wie oft man korrigiert hat, es entspricht nie den Erwartungen. Oder die leere Seite, die man immer wieder mit neuen Anfängen füllt und wieder löscht, weil sie doch noch nicht ganz richtig sind. Ich helfe mir inzwischen damit, dass ich meinen inneren Monolog einfach niederschreibe, sobald ich nicht mehr weiter weiß und so stoße ich regelmäßig auf Lösungen, wie es weitergehen kann.

Ich übe mich gerade im Häkeln von Häkeltieren. Die werden ja mit festen Maschen gehäkelt. Hast du das denn auch, dass zwischen den Maschen manchmal größere Luftlöcher entstehen, sodass man die Watte überdeutlich sehen kann? Ich versuche, so fest wie möglich zu häkeln, und habe bei einem Garn für Nadelstärke 3-3,5 schon auf Nadelstärke 3 gewechselt. Der Wechsel hat das Problem verringert, aber nicht völlig ausgemerzt. Meinst du, ich sollte auf 2,5 wechseln oder gibt es einen Trick?

Ich musste gerade nachschauen, welche Nadel ich verwende. Ich habe Wolle für die Nadelstärke 2,5-3,5 und eine dreier Nadel. Ich hatte das Problem mit diesen Löchern auch sehr stark bei der Maschenabnahme. Bei meinem ersten Tier konnte man die Watte an manchen Stellen wieder herausziehen. Ich habe in einem Häkelbuch gelesen, dass man eine unsichtbare Häkelabnahme machen soll und mittlerweile klappt es wunderbar und ohne Löcher (dafür mit Krämpfen und Knoten in den Fingern). Man sticht zwei Mal hintereinander in die äußere Masche ein. Ich glaube bei Google findet man schnell gute Anleitungen unter "unsichtbare Maschenabnahme". Ich habe ein bisschen gebraucht, mich da reinzuarbeiten, aber das Ergebnis lohnt sich  :)

Ein kurzer Pitch sollte normalerweise kein Problem darstellen, aber ich verstehe, wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Sag Bescheid, sobald du etwas vom Verlag hörst. Ich würde mich freuen, wenn es klappt, und dann darfst du ja bald sogar Werbung für den Roman machen. :)

Werde ich auf jeden Fall machen. Ich darf gar nicht darüber nachdenken, sonst bin ich selbst wieder aufgeregt.

Offline Earu

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #8 am: 21. Juni 2020, 20:56:26 »
Danke für den Tipp! Ich habe direkt ein Google-Fenster mit der Suchanfrage geöffnet und schaue es mir vielleicht morgen schon an. Wenn man sich dabei die Finger verknotet und beinahe bricht, passt es zu dem Häschen, das ich häkle. :D

Offline moonjunkie

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.719
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortprinzessin
    • Autorenhomepage Lia Haycraft / Eileen Raven Scott
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #9 am: 24. Juni 2020, 11:47:45 »
Hallo MelCat und Herzlich willkommen!  :winke:

Das klingt wirklich spannend, du bist ja echt vielseitig. Ich drücke die Daumen für deinen Steam Punk Roman und natürlich auch alle weiteren. Sehr cool jedenfalls, was du alles machst. Nähen würde ich auch gerne können und häkeln. Ich habe zwar eine Nähmaschine, aber meistens fehlt es an der Geduld und Zeit und ein Kurs wäre auch nicht verkehrt. Na, vielleicht irgendwann.

Dann komm gut an im Tintenzirkel!


Offline MelCat

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #10 am: 26. Juni 2020, 21:22:19 »
Nähen würde ich auch gerne können und häkeln. Ich habe zwar eine Nähmaschine, aber meistens fehlt es an der Geduld und Zeit und ein Kurs wäre auch nicht verkehrt. Na, vielleicht irgendwann.

Dann komm gut an im Tintenzirkel!

Zur Zeit fehlt mir auch die Zeit, größere Projekte zu beginnen, da schreibe ich lieber. Außer ein paar Puppenkleidern habe ich nichts genäht. Gerade jetzt, denke ich gerne an die Zeit zurück, als ich mir noch für Fedcons und Rindcons und die LBM Kostüme genäht habe...  ::) das waren noch Zeiten.  ;)

Und danke für die Begrüßung  :)

Offline Mithras

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 838
  • Geschlecht: Männlich
  • The Pounce That Was Promised
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #11 am: 27. Juni 2020, 14:19:51 »
Willkommen im Forum, MelCat! Darf man fragen, wo genau du wohnst? Bei der Farmulierung "am Rande des Schwarzwaldes" werde ich als Wahl-Freiburger natürlich hellhörig! ;) Wir haben eine recht aktive TZ-Szene hiker im Südwesten mit Freiburg und Karlsruhe (momentan eher letzteres) als die Hotspots und haben den Kontakt auch in Zeiten des Lockdowns dank Skype aufrecht erhalten. Und natürlich freuen wir uns immer auf Neuzugänge! ;)

Offline MelCat

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 9
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #12 am: 27. Juni 2020, 21:43:53 »
Willkommen im Forum, MelCat! Darf man fragen, wo genau du wohnst? Bei der Farmulierung "am Rande des Schwarzwaldes" werde ich als Wahl-Freiburger natürlich hellhörig! ;) Wir haben eine recht aktive TZ-Szene hiker im Südwesten mit Freiburg und Karlsruhe (momentan eher letzteres) als die Hotspots und haben den Kontakt auch in Zeiten des Lockdowns dank Skype aufrecht erhalten. Und natürlich freuen wir uns immer auf Neuzugänge! ;)

Ich wohne in einem kleinen Dorf, zwischen Offenburg und Baden-Baden ich könnte es noch genauer eingrenzen, aber das ist so weit von Freiburg entfernt, dass man schon hier wohnen muss, um zu wissen, wo hier eigentlich ist  ;)

Offline Mithras

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 838
  • Geschlecht: Männlich
  • The Pounce That Was Promised
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #13 am: 28. Juni 2020, 11:43:29 »
Liegt definitiv in unserem Einzugsbereich! ;) Eines unserer (momentan leider beruflich sehr ausgelasteten) Mitglieder wohnt in Willstätt, das ist dann nicht weit von dir entfernt, oder? Falls du also mal das Bedürfnis haben solltest, einige von uns persönlich zu treffen, dann gib uns gerne Bescheid! :)

Online Gilwen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.306
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kaffeeeeee...!
    • Frau Sternenstaub
Re: MelCat: Ganz einfach ich
« Antwort #14 am: 29. Juni 2020, 11:37:19 »
Auch von mir ein verspätetes Willkommen! :)

Mir geht es bei den Hobbies ähnlich wie dir, ich kann mich da nicht so richtig festlegen. Der Tag dürfte auch gern noch viel mehr Stunden haben!
Mit den Copics liebäugele ich schon so lange, aber sie sind halt einfach sehr teuer. Zum Üben überlege ich aber, mal ein Set von Ohuhu auszutesten.

Was du über deinen Steampunk-Roman schreibst, klingt ja spannend. Vielleicht bekommen wir ja an anderer Stelle noch mehr davon zu hören :)

Schau dich in Ruhe um bei uns und hoffentlich fühlst du dich wohl!
Hier wird grade umgebaut, gehen Sie weiter
 - Hier gibt es nichts zu sehen *wedelt mit einer Schaufel*

  • Drucken