• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Ein * E N D E * unter dem Manuskript...

Begonnen von MarkOh, 13. Juli 2006, 16:46:29

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Yoshii

Zitat von: Leann am 08. Juni 2021, 15:46:47
Dankeschön! Eigentlich wollte ich schon im April mit dem Roman fertigwerden ...

So gings mir auch. Dann hab ich mitten im Camp das Projekt gewechselt und jetzt ist Juni und ähm ...
Was ich eigentlich auch sagen wollte: Herzlichen Glückwunsch. :D

Mindi

"When we are asleep in this world, we are awake in another." - Salvador Dalí

Sabine


Herzlichen Glückwunsch zum Abschluß des Romans, Leann.  :pompom:
Wumm! Genau so ergreift der Habicht einen Spatz.
Eine Schnecke besteigt einen Berg, sehr langsam.

Manu_Barget

Herzlichen Glückwunsch, @Leann!

Stürzt du dich direkt ins nächste Projekt,, während das gerade abgeschlossene auf die Überarbeitung wartet?

Earu

Herzlichen Glückwunsch, @Leann ! :pompom: April oder Juni, ist doch egal. Du hast dem Roman den Raum und die Zeit gegeben, die notwendig war, und hast trotz Durststrecke durchgehalten. Du kannst stolz auf dich sein. :jau:

Leann

Danke, ihr Lieben!

Yay, Bier!  :prost:  ;D

Ja, klar, ich hab schon den nächsten Roman angefangen. Einen älteren überarbeite ich auch gerade schon. Wird also nicht langweilig.

Graumond

Nach zwei Jahren ist endlich eine lesetaugliche Version meines 250k-Wörter-Monstrums fertig - und das schön parallel zur letzten Abiprüfung. :vibes:

Mein Ziel, den Roman ein wenig zu kürzen, habe ich zwar nicht erreicht ... aber dafür gibt es ja die zweite Überarbeitungsrunde. Jetzt sende ich das Manuskript erstmal an einige Testleser (die nach meinen Ankündigungen, der Roman werde beeeestimmt schon Anfang des Jahres fertig, vermutlich gar nicht mehr damit gerechnet haben, dass überhaupt noch etwas daraus wird... ;D).

Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass dieser Roman mein Debüt wird. Dazu ist er einfach zu lang und zu allem Übel noch der Auftakt einer Reihe. Aber das Schreiben hat unglaublich viel Spaß gemacht, ich habe im Verlauf der 2 Jahre so viel über das Schreibhandwerk (und darüber hinaus) gelernt und freue mich schon, weitere Geschichten in dieser Welt zu erleben.

Trotzdem ist als Nächstes erst einmal ein kürzerer Standalone-Roman dran, auf den ich mich auch schon wahnsinnig freue.
Sprache ist Werkzeug und Waffe zugleich.
Sprache kann erschaffen und zerstören.
Wir machen von ihr Gebrauch, und müssen uns doch ihren Regeln unterwerfen.
Wir wissen kaum etwas über ihre Ursprünge und nichts darüber, wohin sie gehen wird.
Sprache definiert, wie wir denken und wer wir sind.
Der Mensc

Manouche

Glückwunsch!
Na, wer weiss, vielleicht wird der Roman ja noch kürzer, beim Überarbeiten ;)
Und ist doch auch schön, wenn es dir einfach Spass gemacht hat!

Natascha

Herzlichen Glückwunsch!

250k sind wirklich eine ganze Menge!  :o Toll, dass du Spaß beim Schreiben hattest und du hast ganz sicher auch eine Menge gelernt.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars (Oscar Wilde)

Graumond

Dankeschön!  :vibes:
@Manouche Zum Thema Kürzen: Vielleicht mache ich es beim zweiten Überarbeitungsdurchgang so, dass ich mir pro Kapitel einen maximale Wörteranzahl setze und dann eine gnadenlose Füllwörter-Inquisition veranstalte.  :snicker: Hat bei Kurzgeschichten immer ganz gut geklappt.
Sprache ist Werkzeug und Waffe zugleich.
Sprache kann erschaffen und zerstören.
Wir machen von ihr Gebrauch, und müssen uns doch ihren Regeln unterwerfen.
Wir wissen kaum etwas über ihre Ursprünge und nichts darüber, wohin sie gehen wird.
Sprache definiert, wie wir denken und wer wir sind.
Der Mensc

Leann

Herzlichen Glückwunsch! Was für ein schöner Wälzer.  :vibes:

Tex

Meine Güte. Endlich ein Ende unter meinem humoristische Fantasy - Projekt. ;D ;D

Sabine


Einen Roman zum Abschluss bringen zu können ist immer ein tolles Gefühl.

Dazu möchte ich Tex und Graumond sehr herzlich gratulieren. Bravo ihr beiden.  :pompom:
Wumm! Genau so ergreift der Habicht einen Spatz.
Eine Schnecke besteigt einen Berg, sehr langsam.

Mari

Nach fast 4 Jahren konstanten Über-den-Haufen-Werfens, ist mein Roman endlich reif für die Beta-Leser! Die Geschichte von Cathy und Aidan ist jetzt genau so düster und romantisch, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Es sind zwar "nur" 60 000 Wörter geworden, dafür habe ich jedes einzelne mindestens zweimal durchgekaut. Jetzt muss ich nur noch den zweiten Teil über den Haufen werfen... und irgendwann den dritten schreiben  :D Sonst gibt es kein Happy-End und das kann ich ihnen einfach nicht antun nach allem, was wir durchgestanden haben...

Manouche

Oh super! Gratuliere :pompom:
Ja dann hoffe ich du findest für die beiden ein Happy End!