0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Grafikprogramm  (Gelesen 6117 mal)

Offline Pandorah

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 2.141
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kampfküken
    • Cover für Dich
Re: Grafikprogramm
« Antwort #30 am: 30. Mai 2018, 17:56:31 »
Bei Inkscape möchte ich einwerfen, dass ich es auch mit Ergänzungsplugin nicht geschafft habe, Vektorgrafiken zu öffnen. Bei Affinity Designer ist das gar kein Problem.

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.698
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Grafikprogramm
« Antwort #31 am: 30. Mai 2018, 22:17:44 »
Ich habs nicht so mit Vektorgrafiken. Hab es immer wieder probiert (mit verschiedenen Programmen), aber ich finde das immer so extrem unintuitiv und undurchschaubar, dass ich das Thema für mich schlicht abgehakt habe. Und in der Cartographer's Guild ist ja Gimp auch ein sehr, sehr häufig verwendetes Programm (für das es zig Tutorials gibt).

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 17.701
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Grafikprogramm
« Antwort #32 am: 10. März 2021, 13:47:32 »
Ich bin jetzt auch auf die Affinity Suite gestoßen und möchte hier mal kurz eine Empfehlung dafür aussprechen. Zuletzt gab es hier Erfahrungsberichte von 2018, aber seidem hat Affinity einen riesigen Sprung gemacht, insbesondere das letzte Update auf 1.9 hat einige große Neuerungen gebracht, unter anderem das Studio Link. Das bedeutet, man kann jetzt alle Programme der Suite (Photo, Designer, Publisher) in einem Interface benutzen, so dass man nicht hin und her wechseln muss. Was Photo angeht, sagen mittlerweile viele Fachleute, dass es sogar besser ist als Photoshop. Die Suite kann allerdings Lightroom wohl nicht komplett ersetzen (kann ich nicht beurteilen) und soll für Leute, die professionell Druckdateien erstellen etc. noch nicht ganz so gut sein, wie die Adobe-Produkte. Hier ist also genaue Recherche geboten, falls man das braucht.

Seit der Version 1.7 unterstützt die Affinity Suite auch Surface Pen und Konsorten und funktioniert damit angeblich sehr gut, was ich testen werde, sobald mein soeben bestelltes Surface Pro 7 hier eintrifft.  :herzchen: Außerdem gibt es eine noch deutlich günstigere App fürs iPad, falls das für jemanden interessant ist.

Derzeit bietet Serif für Affinity als Corona-Maßnahme einen 90 Tage Testzeitraum an (sonst nur 10 Tage), bei dem man alle drei Programme (auch das Studio Link) in der Vollversion testen kann. Außerdem kosten alle Programme aktuell nur die Hälfte, das bedeutet 28 Euro pro Programm, was ich einfach sensationell finde. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Adobe Suite 25 Euro im Monat kostet, oder sogar mehr. Für 84 Euro bekommt man hier also eine komplette High End Grafik-Suite ohne nervendes, teures Abo.

Zu beachten ist, dass User bald mit der Affinity Suite 2.0 rechnen, die dann zumindest ein kostenpflichtiges Upgrade bedeuten würde. Ich persönlich könnte mir aber vorstellen, dass die 2.0 dann auch generell deutlich teurer ist und zumindest für meine Zwecke ist die 1.9 sowieso schon wahnsinnig luxuriös. Deswegen werde ich nicht auf die 2.0 warten, sondern lieber jetzt zum günstigen Preis die 1.9 holen. Und wenn das Upgrade sinnvoll erscheint und preislich gut ist, kann man das dann immer noch machen.

Ich habe das Programm gestern schon ein wenig getestet und bin absolut begeistert davon. Bei GIMP und Photoshop konnte ich nie so richtig einen Zugang finden, aber hier läuft es super. Es gibt auf YouTube auch einige gute Tutorials und auch im Programm eingebettet gibt es die.

Natürlich beruht diese Empfehlung auf Recherche und einem kurzen Test. Hat jemand längere Erfahrungen damit?

We're halfway out of the dark. - Doctor Who "A Christmas Carol"

Offline Waffelkuchen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.723
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwas ist immer.
Re: Grafikprogramm
« Antwort #33 am: 10. März 2021, 16:16:38 »
Ich habe Affinity Designer für ein paar kleinere Grafikbasteleien genutzt (Karte für ein Schreibprojekt, Logodesign, Buchcover für den NaNo) und kann da auch eine Empfehlung aus Laiensicht aussprechen. Ich empfinde es von der Bedienoberfläche und dem Funktionsumfang her als deutliches Upgrade zu Gimp (obwohl es ja die Fotobearbeitung gar nicht wirklich abdecken will). Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt aus meiner Sicht definitiv. Affinity Photo steht entsprechend auch auf meiner Wunschliste, das kaufe ich bestimmt mal, wenn ich einen Anlass habe.
   Grow me a garden of roses / Paint me the colors of sky and rain. (Poets of the Fall - Roses)

Offline Turiken

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 124
  • Geschlecht: Weiblich
    • Bücherbaronin
Re: Grafikprogramm
« Antwort #34 am: 16. März 2021, 19:39:49 »
Hach, ich tu mich so schwer damit, mir ein Grafikprogramm zuzulegen, obwohl es auf lange Sicht einfach sinnvoller wäre. Photoshop haben wir z.B. auf der Arbeit, aber nicht genug Lizenzen, dass ich mich mal ausgiebig reinarbeiten könnte (oder wollte, ähem). Für kleinere Arbeiten wie meinen Blog nutze ich momentan nur GIMP, aber ich kann @Alana nur zustimmen, die Einarbeitung gestaltet sich gar nicht mal so leicht. Für meinen Bedarf reicht es, aber so richtig glücklich bin ich auch nicht damit. Andererseits nutze ich es zu selten, um mich zu einem Kauf durchzuringen. Affinity Suite habe ich mir jetzt mal notiert und teste es, wenn ich tatsächlich doch mal ein Programm für ein größeres Projekt brauche. :)

Offline Magineer

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 92
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Grafikprogramm
« Antwort #35 am: 17. März 2021, 11:38:33 »
Noch ein Anhänger der Affinity-Suite hier ;D - konkurrenzlos günstig, wirklich intuitiv und zur Zeit macht man ja mit dem erweiterten 90-Tage-Testzeitraum nun überhaupt nichts falsch. Also einfach mal ausprobieren.

Für Mac-Nutzer gäbe es übrigens noch als zweiten großen Photoshop-Konkurrenten neben Affinity das Programm von Pixelmator - ich komme mit beiden zurecht, und beide sind eigentlich zu mächtig für die gelegentliche Nutzung. Pixelmator gibt es in der aktuellen Version 2.0 durch eine Aktion übrigens auch gerade kostenlos.
“In the midst of winter, I found there was, within me, an invincible summer." (Albert Camus)

  • Drucken