• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Neueste Beiträge

#1
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von selkie - Heute um 19:45:58
Mir würden hierzu auch noch antike Amphitheater einfallen, die waren auch so gebaut worden, dass man oben noch hören konnte, was unten gesagt wird.  :) 
#2
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Alana - Heute um 19:08:45
Ist so. Die Staatsoper in München hat aus dem Grund zum Beispiel gar keine richtige Lautsprecheranlage, da dort nur Opern und Operetten und Theaterstücke aufgeführt werden, wofür keine Mikros benutzt werden. Oder Ballette, wofür auch das Orchester keine Verstärker bekommt. Klassisch ausgebildete Sänger / Sprecher können das eigentlich alle. Auch beim Musical, wo Mikros üblich sind, wenn sie eine klassische Ausbildung haben, merkt man manchmal gar nicht, wenn das Mikro ausfällt.  ;D
#3
Workshop / Re: Romananfangs-Fingerübung
Letzter Beitrag von selkie - Heute um 19:06:23
War: Hard Sci-Fi, Orthographie

Das Raumschiff verbarg sich im Sternnebel, aus dem es heute Nacht die Rettungsmission starten würde. Ein müder Offizier in einem der vielen Sitzungsräume des dunklen Schiffs verzog gequält das Gesicht, während er sich dicht über das eben eingegangene Fax beugte. "Die Handschrift ist eine Katastrophe, und von Orthographie haben die da oben auch noch nie gehört...", seufzte er.

Neu: Cozy Fantasy, Otter
#4
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Volker - Heute um 19:04:41
Ganz extrem sind Opernsänger(innen) - die singen klassischerweise OHNE jegliche Verstärkung gegen ein komplettes Orchester an. Erfolgreich.
Da braucht es gar keine keine Grotten oder Kirchen.
#5
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Steffi - Heute um 19:01:17
Klar sind eine Kirche oder eine Grotte super für die Akkustik, aber ich habe auch schon ausgebildete Sänger*innen in schnöden Hotel-Konferenzräumen performen hören, ganz ohne Mikro. Und nicht alle Straßenkünstler*innen haben ein Mikro und trotzdem hört man sie manchmal schon von weitem. Es kommt da viel mehr auf das Stimmvolumen an und auf die Gesangstechnik. Die Akkustik einer Kathedrale ist toll, aber wenn jemand eine Piepsstimme hat, reißt das auch nichts :)

Sofern wir also nicht vom Wembley-Stadion reden sondern von durchschnittlichen Tavernen und Pubs ist das fehlende Mikro echt kein Problem. Ich hab in Schottland auch schon Folkbands mitten in einem Pub spielen hören.
#6
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Guddy - Heute um 18:49:26
Ah perfekt, das hatte ich gehofft zu lesen @Steffi;D

Danke für den Buchtipp, @Brillenkatze!

@Goldrabe Dann muss die Taverne/Lokalität eben in eine Grotte gehauen worden sein!
#7
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Goldrabe - Heute um 18:43:37
In einer Kathedrale oder Grotte könnte die Akustik vllt gut genug sein, dass die Sänger*innen ohne Mikrofon singen können.
#8
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Brillenkatze - Heute um 18:42:47
Zitat von: Guddy am Heute um 16:45:55Ich frage mich gerade, ob es eine Fantasy-Entsprechung für Karaoke gibt und ob es (Fantasy)Romane gibt, in denen so etwas oder auch Konzerte beschrieben werden.

Spontan fällt mir als Buch in dieser Richtung Terry Pratchetts "Rollende Steine" ein. Da kam die Rockmusik auf die Scheibenwelt.  8)
#9
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Steffi - Heute um 18:35:19
Lass dir gesagt sein, dass Menschen mit ausgebildeten Stimmen locker einen ganzen Raum beschallen können, wenn sie wollen. Bei den Filkern haben wir so ein paar Kandidat*innen, die aufgrund des Stimmvolumens tatsächlich eher Probleme _mit_ Mikros haben als ohne  :rofl:
#10
Weltenbau / Re: Musik und Instrumente
Letzter Beitrag von Guddy - Heute um 16:45:55
Ich frage mich gerade, ob es eine Fantasy-Entsprechung für Karaoke gibt und ob es (Fantasy)Romane gibt, in denen so etwas oder auch Konzerte beschrieben werden.
Denn ich überlege, das in einem Projekt von mir einzubauen. Allerdings müssten dann alle Sänger*innen außerordentlich laute Stimmen haben, oder gibt es etwas, das man als Mikrofon nutzen könnte ohne dabei dezent lächerlich auszusehen wie bspw. ein Megafon?  ;D

Generell finde ich es nämlich schade, dass Konzerte scheinbar als "zu modern" gelten und Musik meist auf friedliche Bard*innenmusik in lauschigen Tavernen beschränkt ist. Bei Mittelalterfantasy verstehe ich das, aber Fantasy ist ja zum Glück mehr als nur Mittelalter.