Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Das Willkommensboard / Re: Mefisto: Gemeinsame Wege .. .
« Letzter Beitrag vonNadineam 07. Juni 2021, 08:51:27 »
Ich hab auch schon ne 4 vorne - zum Glück fühlt man sich damit noch nicht so alt, wie man es mit 20 fürchtet. :p
Bei mir kommen btw. auch Eichhörnchen vor, die haben wohl etwas an sich, was sie dazu prädestiniert, mindestens eine Nebenrolle zu bekommen als kleine Kobolde.
92
Das Willkommensboard / Re: Nadine: Bewerbung Tintenzirkel
« Letzter Beitrag vonNadineam 07. Juni 2021, 08:49:01 »
Dann hoffe ich mal, dass irgendeine Agentur oder ein Verlag die Idee auch lustig findet - bislang hab ich aber noch arg am Exposé zu knabbern, das ist irgendwie schwieriger als gedacht.  :schuldig:
93
Workshop / Re: Fantasygenres und Subgenres: Unsere Schubladen
« Letzter Beitrag vonNadineam 07. Juni 2021, 08:07:55 »
Dürfte ich noch "Light Fantasy" bzw. "humoristische Fantasy" in den Raum werfen? Angeblich wird es synonym verwendet, letzteres klingt natürlich sehr nach Heinz Erhardt. ;)
Neben dem Humor ist oft noch die Behandlung von Fantasy-Themen auf der Meta-Ebene Kennzeichen dieser Kategorie, allerdings ist das keine zwingende Voraussetzung.
94
Ich bin so still, weil ich noch völlig planlos umherschipper.  :ätsch:
Hab inzwischen zwei, drei Ideen angesetzt und wieder verworfen. Von daher, dauert alles noch.
95
Das Willkommensboard / Re: Nadine: Bewerbung Tintenzirkel
« Letzter Beitrag vonMefistoam 07. Juni 2021, 06:13:41 »
Hallo Nadine,

herzlich willkommen in der Runde. Die Idee mit dem Schriftsteller der selbst auf Heldenreise muss finde ich ebenfalls lustig ;)

Viel Spass hier  ;D
96
... es ist aber jetzt Still hier geworden. Da hau ich doch glaichnoch nen ollen Shantys raus; "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, .... " *diddl diddl dum, ... *

Passt ja sogar von der Uhrzeit.  :flausch:

Aber, vielleicht wird grad hier fleißig geschrieben. Da summ ich lieber ganz leise; *na na na nananan na na, ... hm hm hm *  :psssst:


Liebe Grüßli, an Alle!  :winke:
97
Das Sprachbastelboard / Re: Betrunkenes Sprechen
« Letzter Beitrag vonflowriteam 06. Juni 2021, 20:38:53 »
ja, die richtige Doris machts. Ich meine, verantwortungsvolles Schreiben halt, man muss halt wissen, wann es genug ist, gell.

Spaß beiseite, ja, ist schwierig. Man sollte schon wissen, wie Phonetik funktioniert und welche Lautverbindungen feinmotorisch aufwendiger sind als andere. Ob ein Betrunkener Wagen zu Wa'en vereinfachen würde? Nicht vielmehr Wagen -> Wagng (sagt man ja soweit auch nüchtern, wer sagt schon Wag-e-n) -> Wa'ng. Und der Apostroph als Verkürzte-Orthografie-Marker ist auch ein bisschen lame.
98
Das Sprachbastelboard / Re: Betrunkenes Sprechen
« Letzter Beitrag vonManuam 06. Juni 2021, 18:53:56 »
Ich lese auch lieber die verfremdete Sprache, allerdings gibt es auch ein Zuviel an Verfremdung. Wo da die Grenze liegt, ist sicher von Person zu Person verschieden.
Bei deinem Beispiel wäre es mir persönlich zu viel Verfremdung, da hätte ich jetzt ohne die "Übersetzung" recht lange überlegen müssen – vielleicht macht das im Kontext mehr Sinn, aber wenn ich den Anfang eines Satzes als "Eine Pizza Salami" identifiziert habe, komme ich im Leben nicht drauf, dass danach wirklich "Leichenwagen" gemeint ist und ich das nicht nur falsch verstanden habe :D
99
Das Willkommensboard / Re: Nadine: Bewerbung Tintenzirkel
« Letzter Beitrag vonManoucheam 06. Juni 2021, 18:03:17 »
Naja, also für viele gilt ja auch schreiben als exotisches Hobby. Von daher :jau:

Schön bist du dabei.
Ich finde ebenfalls, die Idee des bornierten Schriftstellers, der eine Heldenreise absolvieren soll, sehr amüsant!
Und ich muss gestehen, ich finde das wirklich nicht einfach, witzig zu schreiben. Da will ich unbedingt auch noch dazu lernen. Bei mir ist es eine Figur die ich mir "gutgelaunt und witzig" vorstelle. Aber beim Schreiben, merke ich, dass sie gar nicht so ist. Da werde ich beim überarbeiten eine Riesenarbeit habe. Und ja, vielleicht bin ich dann froh um Tipps von deiner Seite ;)

Leb dich schön ein und bis demnächst!
100
Das Sprachbastelboard / Re: Betrunkenes Sprechen
« Letzter Beitrag vonManoucheam 06. Juni 2021, 17:48:48 »
Ich persönlich lese lieber die verfremdete Sprache, als "lallte sie".  Da muss ich häufig auch schmunzeln bei solchen Sätzen. Allerdings nur wenn es sich um kurze und wenige Sätze handelt. Bei langen Dialogen stoppt es dann den Lesefluss. Und der Satz darf nicht zu sehr verfremdet sein.

Es gibt einen Satz bei Harry Potter, wenn er ein Mädchen (ich erinnere mich nicht daran wen und auch nicht in welchem Band es war) fragen will, ob sie mit ihm auf den Ball kommt, er sit so nervös, dass er den Satz total vermanscht. Dieser Satz ist bei uns zu einem regelrechten Running Gag geworden:
Zitat
Willuballimimir
:rofl:
An die genaue Schreibweise erinnere ich mich nicht, also wir haben ihn vermutlich auch noch abgewandelt, aber als ich ihn das erste mal las, musst ich soo lachen.
Seiten: 1 ... 8 9 [10]