Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Das Willkommensboard / Re: Archibald: Nächster Versuch
« Letzter Beitrag vonArchibaldam Heute um 00:26:07 »
Hi, Archibald.
Detektivgeschichten habe ich als Kind auch immer geliebt, heute liebe ich Sherlock Holmes (aber die Pfefferkörner haben immer einen Platz in meinem Herzen). Deine Idee klingt auf jeden Fall auch genial, das kann ich mir gut vorstellen.
Ich hoffe, dass du hier findest, was du suchst.


Dankeschön, das hoffe ich auch.


Herzlich Willkommen im Tizi Archibald  :winke:

Deine Idee mit dem Fließband klingt ja wirklich süß und Kaltblütigkeit ist beim Überarbeiten sicher nicht verkehrt. Super, wenn du das schon so verinnerlicht hast. Ich hadere da oft noch mit mir bestimmte Dinge einfach zu löschen!

Ich neige leider beim Überarbeiten dazu, dass der „verbesserte“ Text eher länger als kürzer wird. Tatsächlich hat es aber auch damit zu tun, dass ich gewisse Sachen schneller und besser neu schreiben kann, als alles noch mal Satz für Satz durchzugehen.

Herzlich willkommen und schön, dass es jetzt geklappt hat. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Austauschen!

Danke


Zitat
Damals war ich in der euphorischen Schreibanfängerphase, zutiefst davon überzeugt, dass das, was ich geschrieben hatte, das Beste und Einzigartigste wäre, was die Welt bis dahin gesehen hat

Ah ja. Geht’s uns denn nicht allen so?  :rofl:


Natürlich. Ich glaube, die anfängliche Euphorie gehört dazu. Das gibt sich bekanntlich in 99,99 Prozent der Fälle und sehr viele geben ja auch auf, bevor sie überhaupt das Ende ihres Manuskripts erreicht haben. Mittlerweile habe ich eher das Gefühl, dass Schreiben sehr oft harte und zähe Arbeit ist, von Euphorie ist das wenig zu spüren, da bin ich froh, wenn ich bestimmte Szenen oder Dialoge fertigbekomme.
2
Das Willkommensboard / Re: Archibald: Nächster Versuch
« Letzter Beitrag vonHerbstblattam Gestern um 21:32:57 »
Zitat
Damals war ich in der euphorischen Schreibanfängerphase, zutiefst davon überzeugt, dass das, was ich geschrieben hatte, das Beste und Einzigartigste wäre, was die Welt bis dahin gesehen hat

Ah ja. Geht's uns denn nicht allen so?  :rofl:

Schön, dass es jetzt geklappt hat. Herzlich Willkommen.  :winke:
3
Veröffentlichungen / Re: [Roman] Catalina Birch: My Nation's Pride*
« Letzter Beitrag vonLindaam Gestern um 17:43:27 »
Gratuliere, Klecks! Gut getimed.
4
Sooo nun habe ich die drei Kurzgeschichten gelesen und auch schon meine Kommentare geschrieben. Wieder einmal drei ganz unterschiedliche Geschichten. Bin gespannt, wer es wird, drücke aber natürlich meinem Favoriten die Daumen ;D
5
Veröffentlichungen / Re: [Roman] Catalina Birch: My Nation's Pride*
« Letzter Beitrag vonPinkPumaam Gestern um 12:08:00 »
Auch an dieser Stelle noch mal: Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung! :pompom:
6
Veröffentlichungen / Re: Veröffentlichungen der Tintenzirkler 2021
« Letzter Beitrag vonPinkPumaam Gestern um 12:00:44 »
Roman:

Lundberg, Svea (PinkPuma): "Wenn wir Feinde wären", Traumtänzer-Verlag (Juli 2021); ISBN: 978-3-947031-35-1
7
Veröffentlichungen / Re: [Roman] Catalina Birch: My Nation's Pride*
« Letzter Beitrag vonKlecksam Gestern um 11:56:25 »
Vielen Dank für den Aushang, Ary!  :wolke:
8
Das Willkommensboard / Re: Archibald: Nächster Versuch
« Letzter Beitrag vonEaruam Gestern um 11:22:37 »
Herzlich willkommen und schön, dass es jetzt geklappt hat. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Austauschen!
9
Veröffentlichungen / [Roman] Catalina Birch: My Nation's Pride*
« Letzter Beitrag vonAryam Gestern um 11:14:39 »
Liebe Tintenzirkler, pünktlich zur Fußball-EM hat unsere Klecks einen sommerlichen Roman geschrieben, der die beiden Protagonisten durch einen Unfall zueinander bringt - doch kann aus einem berühmten Fußball-Profi und einem ganz einfachen Typ etwas werden? Lest selbst!

Kommentar: Die Idee zu My Nation's Pride hat mich schon länger begleitet, aber reif angefühlt hat sie sich pünktlich zum EM-Sommer und die Worte sind nur so aus mir herausgepurzelt. Bastians Humor hat mich von Anfang an verzaubert, und ich hoffe, ihr habt genauso viel Spaß mit ihm wie ich.

Klappentext: Bastian liebt sein Fahrrad, weshalb er auch kein Blatt vor den Mund nimmt, als er vom Chauffeur eines heißen Mannes umgefahren wird. Immerhin bekommt Bastian dessen Handynummer und das Versprechen einer Wiedergutmachung. Abends vor dem WG-Fernseher traut er seinen Augen kaum: Der attraktive Kerl, an den er ständig denken muss, ist ein berühmter Fußballer und Teil der deutschen Nationalmannschaft. Damit ist klar, dass niemals etwas aus ihnen werden kann. Oder?
10
Phantastik und Fantasy / Re: Eure liebsten Computer- bzw. Konsolenspiele
« Letzter Beitrag vonAraluenam Gestern um 09:10:34 »
Seid drei Tagen spielen mein Mann und ich "It takes two" und ich kann es einfach nur weiter empfehlen. Erzählt wird in diesem 3D-Rätselplatformer der besonderen Art die Geschichte von May und Cody - einem Paar, das sich schon lange auseinandergelebt hat und die Scheidung will. Als sie dies ihrer Tochter, Rose, beibringen, zieht diese in ihrem Geheimversteck das "Buch der Liebe", ein Ratgeber von Dr. Hakim, zu Rate und wünscht sich so sehr, dass ihre Eltern wieder Freunde werden. Und so vergießt sie Tränen auf zwei Püppchen - eine aus Lehm geformt nach dem Abbild ihres Vaters und eine aus Holz, die aussieht wie ihre Mutter. Es kommt natürlich, wie es kommen muss: May und Cody verlieren das Bewusstsein und finden sich in Gestalt eben jener Puppen wieder. Nun gilt es zu Rose zu kommen, den Zauber aufzuheben und wieder menschliche Gestalt zu bekommen. Dabei werden sie vom Buch der Liebe gestalkt, das sein Versprechen halten und die beiden wieder zusammenbringen will.

Das Spiel kann nur zu zweit gespielt werden (Vorteilhaft ist hier aber, dass nur einer das Spiel besitzen muss und der zweite Spieler mit dem "Friends Pass" - einer Demoversion - mit einsteigen kann und so beide das volle Spiel genießen können). Ein Spieler kontrolliert May, der andere Cody. Egal ob auf einem oder zwei Rechnern gespielt wird, das Spiel wird immer im Splitscreen gespielt, was oft sogar sehr hilfreich ist.
Die Level glänzen durch Skurrilität (die erste Aufgabe besteht darin sich aus einem Staubsauger zu befreien und dessen Spitze zu erklimmen) und absoluter Detailverliebtheit. Man sollte sich wirklich die Zeit nehmen, sich jede Szenerie ganz in Ruhe anzuschauen. Es gibt so viel zu entdecken: nicht nur hübsche Deko, sondern auch 25 im gesamten Spiel verteilte Minispiele, die echt Laune machen, oder Sachen, die man einfach verwenden kann (manchmal generiert das Steamerfolge, oft ist es aber einfach spaßig) wie eine Fotokulisse mit Polaroidkamera vor der man Fotos machen und dann auch aufhängen kann. Zudem bietet jedes Level ganz eigene Spielmechaniken (es gibt sogar eine Art Dungeoncrawler, eine Tekken-Einlage und ein Level erinnert eher an einen Shooter als an einen Platformer ;)) und Erfolg hat man nur, wenn man zusammenarbeitet. Ach und Bosskämpfe gibt es. Die sind durchaus fordernd, aber nicht frustrierend dafür sehr abwechslungsreich und spaßig.
Die Geschichte darf man auch nicht vernachlässigen. Es gibt zahlreiche Zwischensequenzen, in denen man erlebt, was bei Rose in der Zwischenzeit los ist und es liegt natürlich auch ein hoher Fokus auf der Entwicklung von May und Cody und deren Probleme miteinander, die man in Zwischensequenzen aber auch in den zahlreichen Dialogen der beiden während des Spiels mitverfolgen kann. Ich weiß nur nicht, was die Entwickler geraucht haben, als sie das Buch der Liebe programmierten  :hmhm?:
Also mein Mann und ich haben eine Menge Spaß. Wir sind mehr am Lachen als am Fluchen (sterben ist auch nicht schlimm, selbst wenn es beide tun wird an einem fairen Checkpoint wieder ins Spiel gebracht) und die Zwischensequenzen gehen echt ans Herz.
Seiten: [1] 2 3 ... 10