• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Dieser eine Funken

Begonnen von Nikki, 20. Oktober 2020, 15:42:17

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nikki

Ich finde es super, wie hier wieder Leben in den Thread kommt  :vibes:(seht ihr mich Funken sprühen? ;D)

Letztes Jahr noch habe ich die Skizze eines Romans begonnen, in dem die Protagonistin in einem Restaurant verabredet ist und ehe sie noch die andere Person begrüßt, sofort zu Stift und Papier greift, um eine Idee einzufangen. Damals dachte ich noch, diese Figur wäre eine Übertreibung, heute kommt sie mir immer wieder unter - nämlich, wenn ich noch vor dem "Hallo" Stift und Papier zücke, um mir ja keine Idee entwischen zu lassen. :rofl: :versteck:

Da gibt es Funken, die verglühen in Sekundenschnelle, andere wiederum ziehen reihenweise Brände nach sich. Ich kenne beide, mehr als mir lieb ist.

Damiano

Der Funken, der bei mir zumindest Outlines verursacht, ist in 99% der Fälle eine Idee für einen Hauptantagonisten. Dies beinhaltet Aspekte wie seine Hintergrundgeschichte, wer seine Eltern sind,
was für Freunde er in seiner Jugend hatte, welche Gefühlswelten sich in ihm abspielen, Schwächen, sanfte Seiten und natürlich Motivlage.

Irritierend wird es dann immer, wenn ich irgendwann feststelle, dass ich nur über diesen einen Charakter nachgedacht habe, während alles Andere nur Beiwerk zu sein scheint, um ihn zu rechtfertigen. Das heißt, dass ich dann die Idee entweder auf später verschiebe oder als Nebenstrang in laufende Projekte einarbeite.