0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Abschiedsschmerz  (Gelesen 6259 mal)

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.789
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #15 am: 28. März 2008, 23:02:57 »
Jup. Und jetzt isses soweit. ich habe soeben das Wort ENDE unter den Epilog geknallt und kann es noch gar nicht fassen, dass ich soeben die erste Rohfassung eines Romans zuende gebracht habe.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

felis

  • Gast
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #16 am: 28. März 2008, 23:12:41 »
@Aryana,
mit den Magiern bin ich seit 1 Monat fertig - und von Abschied keine Spur. Im Gegenteil. Seit ich mit dem Überarbeiten angefangen habe, spuken sie noch intensiver durch mein Hirn, beanspruchen noch mehr von meiner Freizeit... *seufz*

Silabaron

  • Gast
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #17 am: 28. März 2008, 23:13:10 »
Herzlichen Glückwunsch!

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.789
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #18 am: 28. März 2008, 23:16:48 »
@Felis: Mal sehen, was passiet, wenn ich mit dem Überarbeiten anfange. Der Schluss liegt mir noch etwas im Magen, irgendwie ist der doof, aber ich brauch jetzt erst mal ne Schreibpause. das war voll der Marathon heute.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Beate

  • Gast
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #19 am: 29. März 2008, 07:06:22 »
Wenn man euch so liest, dann ist man irgendwie froh, erst am Anfang des Werkes zu stehen, wo sich die Charaktere erst noch richtig entwickeln müssen und gerade erst sagen "huhu, hier sind wir!".

Ich freue mich absolut nicht auf das Ende bei euren Berichten, auch wenn ich wahrscheinlich stolz wie Eisbär sein werde, wenn ich endlich einen Roman zu Ende gebracht habe und mit dem Überarbeiten beginnen kann.

Bei einem Roman habe ich mal angefangen und nach etwea 30 Seiten (keine Normseiten) bin ich in einer absoluten Sackgasse gelandet. Allerdings hatte sich da kein Charakter entwickelt oder festgesetzt, so dass ich alles von vorne geplotet habe und sogar die Chars umbenannt habe. Allerdings hat noch keiner auf seinen Namen hin "hier" geschrien, so dass die nach meinem aktuellen Projekt erstmal alle nochmal genau unter die Lupe genommen werden.

Bisher bin ich von diesem Abschiedsschmerz also ("Gott sei Dank") verschont geblieben.

Von dem her bleibt mir nur Herzliches Beileid & Herzliche Glückwünsche zu überbringen.

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #20 am: 29. März 2008, 08:25:14 »
Wow Ary, Herzlichen Glückwunsch! :prost:

@Artemis
Ja das war ja bei uns auch so ... nur haben wir uns diese ganzen "Offspins" schon ausgedacht, während wir noch eifrig an dem Buch gewerkelt haben (7 Jahre sind ja auch ne lange Zeit ::) ), haben sie ein zweites Leben leben lassen, sie unsterblich gemacht, einmal die ganze Zivilisation unserer Welt zerstört und noch später dann den ganzen Planeten - aber so langsam ist diese Geschichte wirklich ausgeschöpft, von vorn bis hinten.

Allerdings sind wirkliche Schätze zwischen den ganzen verrückten Ideen. Und die werden auch aufgeschrieben. Nur dann eben so, dass Grey und Co. nichts mehr damit zu tun haben ...
  Rien ne va plus.

Angelianah

  • Gast
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #21 am: 18. April 2008, 08:30:59 »
Ich kenne das nur gut  :'(
Du erschaffst Figuren erlebst mit ihnen Abenteuer, sie wachsen die ans Herz! Dann setzt du das Wort ende drunter  :schuldig:
Wo ich Engelsrose fertig schrieb, hab ich Rotz und Wasser geheult!
Ich habe gesehen wie sie sich entwickelt hat von einem normalen ängstlichen Menschenmädchen bis hin zu der stärksten Wächterin Ataneks!!
Ich schreibe zwar gerade teil 2 und 3, aber es ist nicht das gleiche  :'(

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 11.684
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #22 am: 24. April 2008, 18:28:42 »
Da ich ja auch heute den Schluss geschrieben hab ... ENDE schreibe ich nicht, weil nichts endet ;), sondern mein letztes Wort ist das schöne Wort "schön" ... wollte ich auch noch mal berichten.
Na ja, gerade habe ich beim ersten Probelesen gehört, auch das letzte Kapitel muss noch sehr überarbeitet werden, aber das war ja klar. ;)

Ich habe eigentlich "stückweise" Abschied genommen von den Personen der Handlung. Als immer mehr Figuren ihre letzte Szene hatten und ich wusste, dass sie nicht mehr auftreten, hat mich das irgendwie ganz melancholisch gestimmt. Vor allem bei der weiblichen Hauptfigur ging mir das nahe ... als mir klar wurde, dass sie gerade ihre eigenen letzten Sätze im Buch sagt, war es schlimm. Die Frau ist so "kuschlig".

Dank des Neuschreibens des ersten Kapitels kann ich ja mit meinem etwas von mir selbst angeschwärmten Prota und dessen miesem, zynischem Freund - eine meiner Lieblingsfiguren - noch Zeit verbringen.

Aber die Personen bleiben einem ja auch erhalten wie alte Freunde, mit denen man Erinnerungen teilt ... *seufz*

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.270
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mehr Grunge.
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #23 am: 25. April 2008, 09:24:55 »
Die Frau ist so "kuschlig".


Du meinst aber nicht die gruselig-strenge Frau aus dem Bilder-Thread, oder? :o
  Rien ne va plus.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 11.684
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #24 am: 01. Mai 2008, 20:58:04 »
Huch, die Antwort hab ich gar nicht gesehen ... doch, genau die.  ;D

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.789
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Abschiedsschmerz
« Antwort #25 am: 01. Mai 2008, 21:54:15 »
Hm, kuschlig hätte ich die Dame nun aber auch nicht genannt! :)

Irgendwie trauere ich Feuersänger immer noch nach, auch wenn für ihn sogar die Chance auf einen zweiten band bestünde. Zwar nicht als Hauptcharakter, aber immerhin als wichtiger Sidekick. Das Dumme ist nur - dazu bräuchte ich meine Co-Autorin, und die hat, so wie's aussieht, im Moment das Schreiben vollkommen an den Nagel gehängt. *heul* dabei ist sie so verdammt GUT...*seufzseufz*
Im Moment versuche ich, den Zugang zu meiner Wüstenfeuertruppe wiederzufinden, aber irgendwie sträuben sich gerade alle. Unkooperatives Volk.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

  • Drucken