• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Drown-Out-The-Sound-Kopfhörer für absolute Stille beim Schreiben

Begonnen von Alana, 02. September 2015, 14:07:15

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alana

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mir gerne Kopfhörer anschaffen, die jedes Geräusch von außen abschalten. Edit: Musik will ich aber natürlich hören. Ich sitze beim Schreiben gern neben meinem Mann, aber der schießt mit seinen Panzern durch die Gegend, was leider auch durch Musik und normale Kopfhörer der Romantik meiner Geschichten etwas abträglich ist. ;D Arbeitet jemand mit so was und kann mir ein Modell empfehlen? Tragekomfort und komplettes ausblenden von Geräuschen sind mir am wichtigsten. Klang sollte natürlich okay sein, aber da muss ich nicht immer das Beste haben.

Danke. :)
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

cryphos

Bose® QuietComfort® 25 Acoustic Noise Cancelling® hat ein Kollege von mir gekauft und ich durfte die mir mal ausleihen und testen.
Nicht alles wird ausgesperrt, aber genug, dass man in Ruhe arbeiten kann.
Die Dinger gibt es für Android und Apple.
Hatte diese unter anderem in der Produktion an und stand direkt neben einer recht lauten Maschine. Kopfhörer auf, Noice Cancelling an und es war erschreckend ruhig.
Mit 299,-€ Listenpreis ein teurer Spass. Konkurrenzprodukte gibt es, hatte ich aber noch nicht selbst getestet.

Lothen

Ganz doofe Frage, Alana, und wahrscheinlich hast du das eh schon versucht, aber: Hast du's schon mal einfach Oropax probiert? Im Zug benutze ich die immer und das funktioniert eigentlich einwandfrei.

Wenn du dazu Musik hören willst, bringt das aber natürlich wenig. ;)

zDatze

Hallo Alana!

Bei Kopfhörern bin ich mit der Marke Sennheiser durch und durch zufrieden, auch wenn sie preislich im oberen Segement liegt. Sennheiser hat aber auch eine spezielle Noise-Cancelling-Serie, mir der ich lange geliebäugel habe, aber preislich hat es mich dann doch abgeschreckt. Meine Alternative bestand in In-Ear-Kopfhörern. Die meinen (CX300II von Sennheiser) habe ich mir schon vor Jahren zugelegt, da ich mich auf der Arbeit sonst schlecht bis gar nicht konzentrieren konnte. Mit Musik hat das Ausblenden der Umgebungsgeräusche gut funktioniert, ohne Musik war der Grundpegel auch deutlich niedriger und das Läuten des Telefons hab ich dann (leider) doch noch mitbekommen. Wenn du also nicht 100% ausblenden möchtest, dann könnten In-Ear-Kopfhörer durchaus eine Lösung sein.
Zuhause habe ich auf ein "normales" Headset (Medusa NX von Speedlink) zurückgegriffen, das allerdings groß genug ist, um meine gesamten Ohren abzudecken. Das dämpft die Umgebungsgeräusche für mich gut genug, um mich konzentrieren zu können.

Hoffe das hilft dir weiter. :)

Alana

Danke euch.

@cryphos: Hui, ich glaube, das ist mir doch etwas zu teuer. Bose halt. Aber danke für den Tipp.

@Lothen: Ja, ich möchte damit auch Musik hören und ich mag es nicht, etwas in den Ohren zu haben. Deswegen fällt das leider aus. :)

@zDatze: Danke, das sind super Praxistipps. Ich bin auch Sennheiser-Fan, die in-ears habe ich bisher aber nur von einer billigen Marke probiert und fand es ganz schrecklich, diese Dinger im Ohr zu haben. Aber vielleicht ist das bei guten Kopfhörern besser? Ich schaue mir die Noise Cancel Serie mal an. Danke. Im Moment benutze ich zu Hause ganz normale Kopfhörer, die die Ohren komplett bedecken, aber die reichen mir leider nicht.
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

zDatze

Da ich nie billige In-Ear-Kopfhörer hatte, kann ich dir die Frage wie groß der Unterschied ist, leider nicht beantworten. Allerdings waren bei den Sennheiser-In-Ears drei verschiedene Größen von den Gummi-Dingern dabei, mit denen du dein Ohr zustöpselst. Ich kann mir gut vorstellen, dass normale Stöpsel unangenehm sind, wenn man einen schmalen Gehörgang hat.

Rhagrim

*Thread wieder ausbuddel*

Ich hab mich jetzt durch ziemlich vieles durchprobiert, von klassischen Baustellengehörschutz, über Ohropax und verschiedenen Kopfhörern mit und ohne ANC (active noise cancelling).  Alles ganz nett, aber für mich nicht ausreichend, da ich gerne ohne Musik in absoluter Ruhe arbeite (Hohe Ansprüche... ist ja nicht so einfach ^^).

Ich bin jetzt nach einigem herumsuchen bei den Sony WH-1000XM3 gelandet (gibt´s mittlerweile ne neuere, teurere Variante auch, die hab ich aber nicht ausprobiert). Das sind Overear Kopfhörer mit Noise cancelling und die lassen sich auch ohne Musik verwenden, selbst wenn sie weder mit PC oder Smartphone verbunden sind.
Mit 200€ sind sie alles andere als günstig, aber für mich bisher jeden Cent wert. Die Geräuschunterdrückung ist echt der Hammer.

Wenn mein Lebensgefährte neben mir fernsieht, kann ich problemlos arbeiten, da die Geräusche auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Von der Action am Bildschirm bekomme ich leises, dumpfes Gemurmel mit, aber das war es dann auch schon. Bequem sind sie auch.

Fazit: Endlich Ruhe  ;D
"...und wenn die Welt in Flammen aufgehen muss, um aus der Asche unserer Götter neu aufzuerstehen, dann soll es so sein."
- Chullaín

zDatze

Den Erfahrungsbericht von @Rhagrim kann ich um das neuere Modell von Sony (WH-1000xm4) erweitert und sagen: die funktionieren auch sehr toll! Einen Vergleich mit dem Vorgänger-Modell kann ich leider nicht bieten, da es meine ersten Noice-Cancelling-Kopfhörer sind. Würde sie aber ohne weiteres als meine beste Investition in 2020 bezeichnen.

Franziska

Wie sehr schirmen die denn auch laute Geräusche ab? Bei mir wird gerade die Wohnung unter mir renoviert, manchmal wird das richtig laut. Dann kann ich gar nicht arbeiten, dafür muss ich was hören (also am PC). Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kopfhörer das auch schaffen.

zDatze

Bei mir ist die Baustelle zwar das Nebenhaus, aber da haben die Kopfhörer ganz gut geholfen. Dämpfend wirken sie auf jeden Fall, aber wenn die Geräusche über Vibration (wenn z.B. jemand ein Loch in die Wand stemmt oder so) auch übertragen werden, dann ist der Effekt natürlich nicht so gut. Aber gegen Baustellenlärm von draußen, ein dudelndes Radio, Geschrei oder lautes Klappern im Nebenraum sind sie meiner Erfahrung nach wirklich hilfreich.
Meine Mitbewohnerin macht auch gerade Home Office mit ihrem Telefonjob und ich hör die Gespräche immer halbseitig mit, da die Wände zu dünn sind. Das höre ich mit den Kopfhörern dann gar nicht mehr.