0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Lyn: hashtagKannNichtPlotten  (Gelesen 323 mal)

Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 6.698
  • Geschlecht: Weiblich
  • [sie/ihr]
Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« am: 15. Juni 2021, 13:29:50 »
Unser neustes Mitglied kann uns bestimmt ganz viele Fragen dazu beantworten, wie viel Arbeit in den Texten von Nintendo-Videos steckt, wie man ausschweifend und zu gleich spannend schreibt und welche Spiele zur Zeit der neuste Tipp sind. Ich fange dann mal mit der Frage danach an, was der Faun wohl nach diesem besonders feuchten Kuss zu sagen hat  :rofl: In diesem Sinne: Herzlich Willkommen!

Leben: Mein Name ist Lyn, ich bin 37 Jahre alt, sage instinktiv immer noch "und komme aus Frankfurt am Main" obwohl ich seit gut einem Jahr in der schönen Wetterau wohne, und liebe das Schreiben - wow, wie unerwartet!  Mein Leben lang habe ich mit Text gearbeitet, vom Schüler- und Studentenjob in diversen Antiquariaten und dem Deutsch-LK über das Studium der Komparatistik, Arbeit bei Nintendo als Videotext(übersetzungs)lektorin bis nun hin zum VDE in der Normenproduktion. In letzter Zeit bin ich ein paar Mal zu oft gefragt worden, ob man Bücher von mir kaufen kann und ich will jetzt, trotz Vollzeitjob, das Schreiben konsequenter betreiben.
Ich bin eine pathologische (nur leicht dramatisiert, mein Vitamin-D-Mangel hat bestimmt damit zu tun :'-)) Stubenhockerin und spieleverrückt. Sowohl Brett- als auch Videospiele. Selbige sind oft Auslöser von meinen Geschichten, die ich anhand von Gegebenheiten im Spiel weiterspinne. Ich habe immer das Gefühl, ich kann mir überhapt nichts tolles ausdenken, nur Ideen deutlich weiter entwickeln, als ihre Verfasser je beabsichtigt haben. Nun ja! Immerhin etwas! xD

Schreiben: Am wohlsten fühle ich mich im Bereich der Funtasy und "gemütlichen" Fantasy. Slice of life Texte, wenn sie nur von interessanten Charakteren handeln, oder die Schilderung lustiger Ereignisse im Fantasykorsett sind mein Steckenpferd. Dabei bin ich eher punktuell inspiriert. Einzelne Ideen und Szenarien baue ich gerne zu was längerem aus. Aber das große Ganze, ein Plot, bei dem man aufkeucht vor Spannung, wenn man nur die Zusammenfassung liest; das kann ich einfach nicht, denke ich.  Jedenfalls noch nicht. Von daher bin ich erstmal zufrieden, meine einzelnen Szenarien in einem Alibihandlungsgerüst zu verweben - aber da ich selbst auch sehr gerne alles, außer Handlung, lese, solange es nur UNTERHALTSAM und gut ist, verzeih ich es mir. Einer meiner Lieblingsautoren ist Laurence Sterne, und die Biography seines Tristram Shandy geht über tausend Seiten aber nur bis zu seinem 5. Lebensjahr, weil er ständig abschweift und auf Punkte eingeht, die immer weiter in der Vergangenheit liegen. Allein bei der Beschreibung muss ich schon wieder gackern, so lustig find ich's :D  Und bei Walter Moers finde ich die Mythenmetz'schen Abschweifungen am Besten.

Grund: Wir, also ihr (aber hoffentlich bald "wir"), weil ich mir unter Gleichgesinnten Verständnis für die Mühen des Schreiberwesens (Prokrastination ist so schlimm bei mir, dass ich es schon prokrastiniere, Videos über Prokrastination zu schauen, die mir eigentlich helfen sollen), schöne Gespräche und Austausch auf Augenhöhe erhoffe, mit denselben Freuden und Leiden. Grade das Plotten ist unglaublich schwierig für mich und ich schreibe eher Nischenfantasy (wie gesagt, lustig, gemütlich, "nett" - keine High Fantasy und nicht episch oder actionreich, das kann ich gar nicht), da glaube ich, bin ich hier am besten aufgehoben.
Es wäre ideal für mich, eine Routine zu finden, das Schreiben in meinen Alltag zu integrieren.
Dass für mich als Leserin der Plot nicht im Mittelpunkt steht hatte ich ja schon erwähnt. Nichtsdestominder wäre es optimal, wenn mein(e) Plot(s) auch besser würde/n. Es ist nicht mein Ideal, einen schwachen Plot zu haben. Ich würde mich nur, wenn ich es einfach nicht besser hinkriege, damit abfinden, solange der Rest für mich in Ordnung ist.
Warum ich ... ich weiß es ehrlich gesagt nicht.  Das Großkotzige "die Leute warten nur darauf, mir meine Bücher aus den Händen zu reißen" im "Wer bist du"-Text soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich nicht so gut in der Selbstvermarktung bin und schon gar nicht Fremden gegenüber, die ihr ja nun mal noch seid. Vielleicht so rum; ich helfe gerne, ich bin deeskalierend und sachlich, und möchte am liebsten mit jedem einzelnen Forenpost meine Mitforisten gut unterhalten.

Zitat: Ronft brachte noch ein irritiertes "Öhm, heda!" heraus, bevor er einen trockenen Kuss auf die Lippen gepflanzt bekam. "Dies ist Sitte bei den Faunen!", informierte Quäkus seine Freunde. Hilarius täuschte einen Hustenanfall vor - nachdem ihr Gastgeber einige Male vergeblich zur Begrüßung angesetzt hatte, bewegte er sich mit einer Geste der Enttäuschung auf Quäkus zu und der Elf war glücklich vergessen.
Alle Froschgeborenen beginnen ihr Leben als glibberiger Laich; sie teilen sich in den ersten Wochen ihres Lebens ein enges Gewässer mit tausend anderen ihrer Art; sie hocken auch später gerne neben-, auf- und untereinander, selbst wenn dies gar nicht Not täte; was Körperkontakt betrifft, sind sie also ein recht robustes Völkchen. Quäkus reckte sein breites Maul daher vergnügt hervor und blieb nicht lange ungeküsst. Mit einem schmatzenden Geräusch löste sich der Mund des Fauns von den feuchten Lippen des Froschmanns und sprach dann folgende Worte:
El alma que anda en amor
ni cansa ni se cansa.
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.049
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #1 am: 15. Juni 2021, 13:38:58 »
Herzlich willkommen, Lyn. Hier findest du sicher Anleitung, was du alles probieren kannst, um das Schreiben in deinen Alltag und deinen Plot in eine klare Strukur zu bringen. Ich wünsche dir hier viel Spaß. Komm gut hier an! :)

Offline pyon

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.379
  • Geschlecht: Weiblich
  • The second star to the right...
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #2 am: 15. Juni 2021, 15:20:05 »
Herzlich Willkommen hier im Tizi  :winke:

Und wow, du hast bei Nintendo gearbeitet? Ist sicherlich toll das einfach auch nur sagen zu können, oder?  ;D
Und bei Funtasy findest du hier sicherlich gute Gesellschaft.

Offline Mefisto

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 68
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #3 am: 16. Juni 2021, 16:10:29 »
Hallo Lyn - herzlich willkommen :) liest sich schön deine Vorstellung - viel Spass hier!


Offline Lyn

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 0
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #4 am: 21. Juni 2021, 14:04:56 »
Hi @Earu , @pyon , @Mefisto und natürlich @Rosentinte!

Vielen Dank für das Willkommen :)

Ich werde jetzt erstmal herumstöbern, ob all die Fragen bzw. Themen, die bei mir aufkommen, hier nicht schon x-mal besprochen wurden (wahrscheinlich... :buch:)
Derzeit beschäftigt mich das Thema Schreibprogramme, die scheinen eigentlich alle ganz toll, die Frontenbildung in den entsprechenden Foren finde ich allerdings krass :o Habe mir jetzt von allen namhaften Softwares die Testversionen runtergeladen und versuche sie nacheinander durchzuspielen und dabei wirklich in allen dasselbe Testprojekt anzulegen. Nach Ablauf der Testzeit habe ich dann bestimmt eine bessere Vorstellung davon, welches sich für mich eignet (falls überhaupt eines). Habe mit Scrivener begonnen. Die Übersichtsfunktion, jede Szene mit einem Satz zu beschreiben und sie wie auf einer Pinnwand nebeneinander haben zu können finde ich cool. Ansonsten ist bis jetzt noch nichts sonderlich rausgestochen im Vergleich zum ywriter, den ich bis jetzt benutzt habe.

Bei Nintendo war es total super, natürlich besonders, wenn man eh ohne Ende spielt. Fast nur Gleichgesinnte dort. Wenn man dann noch Begeisterung fürs Texteschleifen mitbringt, ist der Montag gar kein sonderlicher Schreckens-, noch der Freitag ein bemerkenswert freudiger Tag. ;)
Das Bearbeiten von Normentexten macht mir nun aber auch Spaß. Eigentlich macht alles mit Text Spaß. ;D

Liebe Grüße und bis bald!
Lyn

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.049
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #5 am: 21. Juni 2021, 14:31:02 »
Machst es schon richtig. Die Programme einfach mal auf Herz und Nieren prüfen, ist das Beste. Ich nutze Papyrus und bin recht zufrieden. Mir gefällt nur nicht, wie die Figurendatenblätter funktionieren. Das ist mir zu statisch, zumindest in der Version, die ich nutze. Deshalb liebäugle ich aktuell mit Patchwork. Sollte ich umstellen, werde ich auch zuerst die Testversion runterladen. Aber generell gilt, dass die Autoren unterschiedliche Anforderungen haben. Dann muss man auch das passende Programm für sich finden. Es gibt nicht DAS Programm für alle. :)

Offline Manouche

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 140
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Lyn: hashtagKannNichtPlotten
« Antwort #6 am: 22. Juni 2021, 17:26:15 »
Herzlich willkommen Lyn!

Zum Thema plotten findest du hier bestimmt sehr viel Anregung und Hilfe!

Leb dich gut ein!

Herzlich Manouche

  • Drucken