0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: 2. Projekt, während erstes Projekt noch läuft??  (Gelesen 3751 mal)

Offline Arcor

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Bernd Blocksberg
    • Lektorat Dag Roth
Re: 2. Projekt, während erstes Projekt noch läuft??
« Antwort #15 am: 26. Februar 2015, 09:38:54 »
Ich kann Witch nur zustimmen, Leygardia. Im Prinzip hängt es davon ab, wie du arbeiten kannst. Wenn du zwei Projekte parallel beackern kannst, ohne damit unglücklich zu werden - nur zu! Und falls du das noch nicht weißt, würde ich den Sprung ins kalte Wasser einfach mal wagen und es ausprobieren.  ;)

Von mir selber kann ich nur sagen, dass ich das nur bedingt kann. Wirklich parallel schreiben an zwei Projekten ist nicht drin und ich zügele mich immer, wenn mir neue Ideen kommen. Aber ich notiere sie, ob es nun kurze Ideen sind oder schon ganze Dialoge, sodass ich nichts vergesse. Aber du siehst ja an vielen Meinungen hier, dass es auch anders geht. Prominentes Beispiel ist da wohl auch Stephen King, der immer mehrere Projekte parallel bearbeitet und wenn er bei dem einen nicht weiterkommt, es einfach in die Schublade legt und das nächste zur Hand nimmt.
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Offline PinkPuma

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.941
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kill your darlings!
    • Autorenseite Svea Lundberg & Julia Fränkle
Re: 2. Projekt, während erstes Projekt noch läuft??
« Antwort #16 am: 26. Februar 2015, 15:49:41 »
Bei mir ist es auch so, dass ich in der Regel mehrere Projekte parallel laufen habe. Allerdings nur bis zu einem gewissen Grad: Momentan schreibe ich an einem großen Romanprojekt, welches beinahe beendet ist. Zwei andere sind noch im Anfangsstadium, will heißen dort ist es noch hauptsächlich Plotarbeit. Und dann wäre da natürlich noch die Schreiberei für’s Studium.

Ein Patentrezept, ob man an mehreren Werken arbeiten sollte oder nicht, gibt es wohl kaum. Wenn du das parallel kannst, wunderbar, dann mach es. Wobei ich immer empfehlen würde, ein Hauptprojekt zu haben, das man mit allem Fleiß vorantreibt. Denn immerhin verlangt ein einziges Werk viel Aufmerksamkeit und man sollte nicht Gefahr laufen, sich von anderen Baustellen zu sehr herausreißen zu lassen.

Wie einige aber schon geschrieben haben, kann es auch hilfreich sein, ein Projekt mal beiseite zu legen und mit einem anderen quasi den Kopf durchzulüften.

Kurzum: Wenn dich das neue Projekt so sehr beschäftigt und nicht loslässt, dann verdränge es auch nicht. Vergiss nur nicht deine anderen Texte.

Offline pyon

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.296
  • Geschlecht: Weiblich
  • The second star to the right...
Re: 2. Projekt, während erstes Projekt noch läuft??
« Antwort #17 am: 26. Februar 2015, 16:58:53 »
Jeder, der tatsächlich an zwei Projekten gleichzeitig arbeiten kann, hat meinen Respekt.  :jau:

Ich habe es lange versucht und war der Meinung, dass es auch gut funktioniert. Aber irgendwie sind dann aus zwei Projekten drei geworden, dann vier, dann wurde das eine hinten angestellt, dann das andere, dann habe ich in jenes mehr Zeit investiert, dann in das andere. Letztendlich habe ich keinem einzigen Roman die Aufmerksamkeit geschenkt, die er eigentlich verdient hätte, bzw. habe es einfach nicht geschafft auch nur einen davon zu beenden und das hat mich demotiviert!

Inzwischen setze ich mich immer nur an ein Projekt und sollte es tatsächlich einen anderen Roman geben, der mich nicht loslässt, dann mache ich mir Notizen, damit ich diese Informationen aus meinem Kopf bekomme und mich wieder meinem derzeitigen Projekt widmen kann.  ;D

Wie auch immer du dich entscheidest, Leygardia, mich würde interessieren wofür du dich entschieden hast und ob es auch so geklappt hat, wie du es dir vorgestellt hast.

Leygardia

  • Gast
Re: 2. Projekt, während erstes Projekt noch läuft??
« Antwort #18 am: 26. Februar 2015, 18:09:24 »
Danke für eure ganzen Antworten!
Ich habe jetzt lange überlegt und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich ein 2. Projekt starte :)
Und Arcor, Stephen King ist einer meiner größten Vorbilder, dass ist eine echte Motivation, sowas von ihm zu höre.  :vibes:
Also, nochmals danke an alle  :jau:

  • Drucken