• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Empfehlenswerte Gaming-Stühle

Begonnen von Maja, 22. März 2022, 12:21:26

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Maja

Gestern ist bei meinem gerade erst zehn Jahre alten Bürostuhl (der eigentlich länger halten sollte) die Lendenstütze abgebrochen, und ich muss mich nach einem neuen Stuhl umsehen. Vor einiger Zeit habe ich den Tipp bekommen, dass Gaming-Stühle auch für Schreibarbeiten sehr bequem und rückenfreundlich sind, und da ich den Rechner auch zum Gaming benutze, wollte ich mich jetzt in dieser Richtung orientieren. Ich suche etwas Anständiges, das nicht unter meinem ordentlichen Gewicht zusammenbricht und Platz für mein Achterwerk bietet, das bequem ist und meinen angeknacksten Rücken gut entlastet, und in dem ich Stunden am Stück sitzen kann. Und ich möchte ungern etwas im Versandhandel bestellen, da ich gerne vorher probesitzen möchte.

Eine erste Suche hat ergeben, dass so ziemlich jedes Möbelhaus (Porta, etc) Gaming-Stühle führt, die üblicherwiese zwischen 100 und 300 Euro liegen. Zu denen finde ich aber keinerlei Tests auf den einschlägigen Gaming-Seiten, sie stammen von den Möbelherstellern, die auch den Rest des Möbelhauses ausstatten. Für die auf den Gaming-Seiten getesteten Stühle finde ich wiederum keine Offline-Angebote.

Daher eine Frage an alle, die einen Gaming-Stuhl benutzen: Wo habt ihr den bekommen? Sind die auch zum Schreiben, Überarbeiten, etc geeignet? Taugen die Stühle aus dem Möbelmarkt, oder sehen die nur fancy aus und gehen gleich aus dem Leim? Und passt ein Mensch mit ausladender Sitzfläche überhaupt in so einen Sitz?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Guddy

Ich kann Secret Lab sehr empfehlen. Sie sind etwas teurer, aber sehr hochwertig und super bequem.  :wolke: Außerdem gibt es sie auch in nerdigen Designs.

Verschiedene Größen sind ebenfalls enthalten: XS, Small und Large (Ich glaube, die Größe heißt da Titan). Letztere nutze ich selbst, weil ich "ausgefallene Sitzpositionen" bevorzuge  ;D

Malinche

Mein Bürostuhl hat sich im Oktober verabschiedet und ich habe ebenfalls in Richtung Gamingstühle geguckt. Da ging es mir auch ähnlich wie dir, dass ich nicht einfach blind bestellen, sondern vorher testen wollte. Mein Probesitzen in diversen Möbelhäusern war allerdings nicht so erfolgreich und ich fand die meisten Stühle nicht sonderlich überzeugend.

Bei mir ist es am Ende ein Noblechairs Icon (mit Stoffbezug statt Kunstleder) geworden, wo ich beim Probesitzen das Gefühl hatte, mein Rücken atmet echt auf. Noblechairs hat noch zwei weitere Modelle, den Hero und den Epic. Der Nachteil ist, dass Probesitzen nur hier in Berlin geht (aber du bist ja die Tage eh hier?) und die Stühle definitiv nicht billig sind.

Ich bin mit meinem bislang glücklich, wobei ich zur Marke insgesamt auch durchmischte Berichte gelesen habe, was die Langlebigkeit angeht.

Diese Seite fand ich ansonsten recht hilfreich mit den Testberichten zu verschiedenen Marken und Modellen.
Be suspicious of the lemons.

Andersleser

#3
Ich habe meinen Stuhl aus irgendeinem Möbelhaus, ich weiß nur nicht mehr genau aus welchem... vielleicht Poco? Ich bin unsicher. Hab den jetzt schon ein paar Jahre, ich glaube seit 2012. Ich finde ihn bequem, obwohl das sicher Ansichtssache ist, er hat aber nicht so ein "krasses" dickes Polster im Lendenbereich, wie manch andere Stühle, der Rücken ist aber eben dort angeformt. Allerdings sitze ich nicht unbedingt immer so, wie man sitzen sollte  :versteck:

Mediamarkt hat tatsächlich auch Gamingstühle, natürlich steht da nicht so viel wie im Möbelgeschäft, aber es steht schon was zum Verkauf da, jedenfalls in meiner Gegend ist das so, das ist auch mehr geworden seit 2020. Da könntest du ansonsten sicher auch vorher anrufen und nachfragen was sie da haben (oder ob überhaupt), oder ob du bei Lieferung in die Filiale vor dem Zahlen testen könntest. Jedenfalls wären so Elektronikgeschäfte, die alles fürs Gaming verkaufen auf jeden Fall eine Anlaufstelle. Auf deren Seiten sind bei manchen dann auch Bewertungen dabei.

Maja

#4
@Guddy
Danke für den Tipp! Ich habe mich gerade auf ihrer Seite umsehen und vermute, dass diese Stühle für meine Körpermaße nicht die richtigen sind. Ich bin 165 mit kurzen Beinen und kann darum keine zu lange Sitzfläche haben und brauche auch eine entsprechend kürzere Lehne als jemand, der über 180 groß ist - aber ihr Modell Small (bis 169cm) wird nur bis 90kg empfohlen, und da bin ich, fürchte ich, drüber. :( Ich will zwar abnehmen und habe das auch schon mal ein Stückweit geschafft, aber dann wieder zugenommen, und will nicht riskieren, falls das nochmal passiert, dass der Stuhl unter mir zusammenbricht (die geben ja nicht zum Spaß ein Maximalgewicht an).

@Malinche
Danke! Wir sind allerdings nur am Wochenende in Berlin, und ich habe gerade gesehen, dass die am Samstag geschlossen haben. Wäre also nur am Freitagabend eine Chance, und ich weiß nicht, bis wann wir ankommen da ankommen - sie sind von unserem Hotel eine gute Dreiviertelstunde mit Öffis entfernt, und es wäre blöd, auf den letzten Drücker von Stuhl zu Stuhl zu hüpfen.*

@Andersleser
Einen Poco haben wir hier auch . Mediamarkt klingt wie eine Idee (Saturn, habe ich gerade gesehen, müsste auch welche haben) - da erwarte ich dann eher die Gaming- den Möbelhausmarken. Aber da können wir es wirklich mal versuchen. Danke!

Ich habe inzwischen auch einen guten Artikel mit Kaufberatung gefunden: https://www.pcgameshardware.de/Gaming-Chair-Hardware-265715/Tests/Vergleich-Kaufen-Bestellen-Stuhl-1228077/


*EDIT
Mein wie immer praktisch veranlagter Mann, der auch einen Stuhl sucht, meint, wir können natürlich *vor* dem Hotel als erstes da vorbeifahren. Das klignt wie ein Plan.
Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Dino

Ich bin aktuell auch auf der Suche nach einem Gamingstuhl, der mir sowohl im Homeoffice als auch beim Zocken treue Dienste leistet. Secretlab hatte ich auch im Blick, letztendlich wird es bei mir aber vermutlich auf einen Backforce One Plus hinauslaufen. Die Qualität soll wirklich gut sein und er hat einige Gimmicks, wie z.B. verstellbare/umklappbare Lehnen (Schneidersitz :vibes:). Ich konnte bei einer Freundin probesitzen und fand ihn bequem. Wenn ich mich richtig erinnere gibt es auch Läden in denen man sie testen kann. Dazu gibt es 10 Jahre Garantie, was ich wirklich gigantisch finde.

Einen Link kann ich grade nicht einfügen, weil die Seite am Arbeitsrechner aufgrund "Gaming" gesperrt ist. ;D
Der Dino wurde von der Realität gefressen. Die Antwort kann daher etwas später erfolgen.

Maja

Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Dino

Der Dino wurde von der Realität gefressen. Die Antwort kann daher etwas später erfolgen.

Wintersturm

Gaming-Produkte, oder eher gesagt alles mit Gaming im Namen hat ein großes Problem: Preis-Leistung. Sicher gibt es da gute Produkte, der Backforce One hängt mir da auch noch im Hinterkopf als einer der wenigen, nur der Preis... Wobei der Stuhl da eher eine qualitative Ausnahme nach oben macht und der recht hohe Preis nicht durch ein Gaming-Label zustande kommt, auch wenn er auch so beworben wird. Leider sind viele Gaming-Produkte einfach nur qualitative Unterklasse (um nicht zu sagen Schrott) oder haben ergonomische Nachteile. Gerade Rechner-Peripherie ist da eine Katastrophe. Z.B: kauft man technisch eine 5€-Maus mit RGB-Beleuchtung und anderem Gehäuse für 30€. Schlimmer als Gaming ist bei Stühlen nur noch Büro-Massenware für 50€/Stück.
Andererseits gibt es im professionellen, oder sagen wir höherpreisigen Bürosegment sehr gute Qualität. Chefsessel sind oft ziemlich gut. Ich habe meinen (keine Ahnung, wie der heißt) für 300€ bei Roller gekauft und sitze da seit paar Jahren drin, trotz grob um 100kg. Und ich bin schon was öfter recht schwungvoll drin gelandet. Stabil ist das Ding trotzdem und so bequem, dass ich auch nach mehreren Tagen am Stück mit insgesamt grob 12-16 Stunden da drin (kleiner Schreibmarathon Ende letzten Jahres, 70k Wörter in einer Woche) genau 0 Probleme mit den Gliedmaßen hatte. Gut, habe ich generell selten und bin in der Hinsicht zugegeben kein so guter Ansprechpartner, aber zu beschweren hatte ich mich noch nie. Die zum Probesitzen verfügbaren Stühle waren im Gamingbereich allesamt Schund.

Volker

Ich habe bei Gaming-Stühlen oft das Problem gehabt, dass die für mich nicht beweglich bzw. einstellbar genug sind - oder gar gleich eine zu "kuhlige" Krummrücken-Kontur haben.

Ich selber habe/hatte den Ikea Markus https://www.ikea.com/de/de/p/markus-drehstuhl-vissle-dunkelgrau-70261150/ - der zudem auch nicht so teuer ist.

Und dann ist meine Firma umgezogen und hat das ganze Mobilar verschenkt - unter anderem Hubtische (die "sofort" weg waren) und die ziemlich brauchbaren Bürostühle https://www.steelcase.com/eu-de/produkte/arbeitsstuhle/please/. Da war die Preis-Leistung halt einfach unschlagbar...    :engel: