• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Eure liebsten Computer- bzw. Konsolenspiele

Begonnen von Spinnenkind, 28. November 2010, 17:35:52

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Mindi

#2775
@Skalde
Zur PS5 Verfügbarkeit.
Ich bin jetzt nicht mehr up-to-date, wie oft es Drops in Deutschland gibt, aber es ist wirklich erschreckend schwer, eine auf "normalen Weg" zu bekommen. Gestern gab es scheinbar bei Amazon welche, aber ich glaube Deutschland hat meist auch nicht so unendlich viele.
Falls du Discord hast und bereit bist, eine PS5 z.B. in England zu kaufen, kann ich dir diese Discordgruppe empfehlen. Dort kannst du je nach Region Benachrichtigungen aktivieren und bei all den Bot-Seiten, die es so gibt, hatte ich immer das Gefühl, dass sie tatsächlich eine der schnellsten und zuverlässigsten ist. Die ganzen Newsseiten kannst du voll vergessen, die sind viel zu langsam. Wenn es ein Drop gibt, ist der meist nach wenigen Minuten ausgelutscht.
Ich hatte auch eine deutsche Seite (Foraum oder so) getestet. Die hat aber bei mir nie so recht funktioniert und war mir auch zu toxisch.
Wenn du dann auch noch am Smartphone Pushnachrichten von Discord erlaubst, ist es tatsächlich nur eine Frage der Zeit. Ich hatte meine nach ca. 3 Wochen in der Gruppe bei Amazon UK bestellt. (Im März) Twitter geht sicher auch, aber das nutze ich nicht.
Bei Amazon UK - brauchst du allerdings (so war es zumindest vor 3 Monaten) einen UK-Prime Account. Aber die haben glaube ich 3 Monate gratis Prime. In der Zeit kann man es schon schaffen, eine zu erwischen. Das gleiche gilt für Spanien, Italien, Frankreich usw. Jede Region hat ihren eigenen Shop, aber sie liefern auch soweit ich weiß alle nach Deutschland.
"When we are asleep in this world, we are awake in another." - Salvador Dalí

Nirahil

Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 09:02:37Was Sekiro betrifft, so finde ich das Setting und die Bilder in der Tat sehr reizvoll und habe es auch einst schon mal ausprobiert - aber da bin selbst ich dann an meine Frustgrenze gestoßen  ;D Nachdem ich mich stundenlang an einem der wohlgemerkt ersten, angeblich leichteren Bossgegner ohne Erfolg abgemüht hatte, verlor ich schließlich die Lust und habe frustriert das Spiel beendet. Ja, es soll herausfordernd sein, aber auch nicht (für mich) unmöglich  :happs:
Ja, ich habe schon gehört, dass da viele nicht so mit klar kamen. Selbst hab ich es noch nicht gespielt, aber die Dark Souls Spiele und Bloodborne, und das Kampfsystem soll doch sehr davon abweichen. Meine bessere Hälfte sagt zu Sekiro auch gern, dass das Kampfsystem "klicken" muss.

Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 09:02:37Aragami habe ich auf der Playstation gekauft, aber noch nie angetestet (gab beide Teile mal billig). War damals ein großer Fan von Tenchu, werde es bestimmt irgendwann mal noch ausprobieren.
Aragami hatten wir jetzt erst kürzlich beendet, hat mir sehr gefallen! Obwohl wir beide eigentlich grottig in Schleichspielen sind, aber da konnte man das - gerade zu zweit - sehr gut mit Taktik auffüllen. Den zweiten Teil werden wir auch irgendwann spielen.

Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 09:02:37Ja, das habe ich auch auf dem Schirm, hatte damals den äußerst beeindruckenden ersten Trailer gesehen. Unabhängig davon, dass es erst noch herauskommen müsste, bräuchte ich dafür allerdings erst einmal eine PS5, die nach wie vor nur äußerst schwer zu bekommen ist ... Mittlerweile überlege ich sogar, noch ein Jahr komplett zu warten, weil dann soll irgendwann wahrscheinlich eine PS5 Pro herauskommen ...
Der Trailer war wirklich großartig, das wird ein ziemlich cooles Spiel (hoffe ich). Was die Verfügbarkeit der PS5 angeht - ich empfehle, entweder auf Twitter einem Bot zu folgen (mit Glocke für Pushnachrichten), der immer wieder Angebote ausgibt, oder spielegrotte.de, da habe ich meine her, letztes Jahr im August. Die haben immer mal wieder Bundles. Leider verlangen die Vorkasse dafür, aber ich hatte keinerlei Probleme damit, meine bessere Hälfte auch nicht (wir haben sie zeitgleich dort bestellt) und kürzlich hat ein Bekannter darüber auch eine ergattern können. Die Seite ist also seriös. Und weil sie gefühlt keiner kennt, sind die Angebote bislang auch nicht direkt nach zwei Minuten weg, man hat also schon ein paar Stunden Zeitfenster dafür, wenn es gut läuft (zumindest war es letztes Jahr so, wie es jetzt ist, kann ich natürlich nicht konkret einschätzen).

Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 09:02:37Sobald ich eine neue Konsole habe, wäre dann auch fraglos Elden Ring angesagt (und Death Loop, Returnal etc.). Ach, so viele schöne Spiele, so wenig Zeit  :D
Elden Ring und Returnal stehen auch noch auf meiner sehr langen Liste. ;D Es gibt wirklich zu viele gute Spiele bei viiiiel zu wenig Zeit.

Achja und so ganz allgemein, ich hatte jetzt die Tage für zwischendurch Per Aspera angefangen, es ist ein Aufbauspiel, in dem man den Mars terraformen muss. Nach etwas mehr als 7h Spielzeit hat der Mars bei mir schon einen kleinen Ozean bekommen und ich breche mir einen ab, meine Versorgungsketten aufrecht zu erhalten, weil viele meiner Minen überschwemmt werden. ;D Aber die Musik ist super und die Story gefällt mir bislang auch gut, falls das also jemand noch nicht kennt, würde ich es auch klar empfehlen.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Holger

#2777
Zitat von: Nirahil am 30. Juni 2022, 09:20:41[Sekiro]
Ja, ich habe schon gehört, dass da viele nicht so mit klar kamen. Selbst hab ich es noch nicht gespielt, aber die Dark Souls Spiele und Bloodborne, und das Kampfsystem soll doch sehr davon abweichen. Meine bessere Hälfte sagt zu Sekiro auch gern, dass das Kampfsystem "klicken" muss.

Kann ich so vollkommen unterschreiben. Ich persönlich liebe "Sekiro" - und wenn "Bloodborne" nicht wäre, wäre es wohl mein liebstes Spiel von FromSoftware. Handwerklich ist es in meinen Augen das beste (oder zumindest interessanteste) Spiel von ihnen. "Bloodborne" gewinnt allerdings einfach durch das Setting durch das Setting bei mir. Kosmischer Steampunkhorror ... dagegen bin ich einfach machtlos. 8)

Allerdings ist der Kampf tatsächlich der Knackpunkt bei Sekiro. Für mich ist es einer der großen Pluspunkte (neben Boss-Design, denn mit Genichiro ist einer meiner liebsten Soulsborne-Bosse drin), denn in meinen Augen habe ich noch kein Spiel erlebt, in dem das Thema "Schwertkampf" (bzw. in dem Fall eben Katana bzw. Ninja-Krempel) so perfekt umgesetzt ist. Die Kämpfe fühlen sich wirklich nach Schwertkämpfen an. Und das Klirren der Klingen aufeinander ist einfach so wunderbar. Die ganze Posture-Mechanik (die sie ja auch zu "Elden Ring" mit rübergenommen haben) in Verbindung mit dem Parieren und den Countern ... ich liebe alles daran.

Das Problem ist nur: "Sekiro" zwingt einen zum Kampfsystem. In nahezu jedem anderen der Spiele kann man entweder andere Waffen wählen oder auch Content "überleveln". Das geht bei "Sekiro" nicht. Man kann seinen Kampfstil ein wenig anpassen, aber nicht viel. Man wird zwar mit der Zeit ein wenig mächtiger, aber nicht viel. Alles hängt davon ab, ob man das Kampfsystem versteht oder nicht. Ansonsten lässt das Spiel einen einfach nicht weiter. Da gibt es beispielsweise einen Zwischenboss der "theoretisch" recht leicht ist - wenn man parieren kann. Ohne Parieren ist er unschaffbar. Aber das ist die Stelle, an der auch ich es gelernt habe bzw. lernen musste. Sonst wäre es da aus gewesen. Der Boss wirkt am Anfang unmöglich. Und sobald man das Timing für die Parade geübt hat und es dann plötzlich klappt ist er innerhalb von zwei oder drei Paraden tot. Und es fühlt sich so wunderbar befriedigend an.

Kein anderes FromSoftware-Spiel hat in meinen Augen ein so wunderschönes Kampfsystem, aber kein anderes zwingt einen auch so sehr dazu wie "Sekiro". Daher kann ich es leider vollkommen verstehen, wenn man seine Probleme damit hat. Es spaltet die Community genau dadurch. Denn, wie deine bessere Hälfte sagt, das Kampfsystem muss "klicken". Daher ist "Sekiro" noch mehr als die anderen FromSoftware-Spiele so ein "man liebt es oder man hasst es" - selbst unter Soulsborne-Fans. Oder vielleicht gerade dort, eben weil es so sehr von den anderen Spielen abweicht.
"No one asks for their life to change, not really. But it does. So, what are we? Helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."
(Buffy: The Vampire Slayer; S02E21: Becoming - Part 1)

Skalde

Eine Zeitlang hatte ich mehrere PS5-Drop-Ticker verfolgt, aber irgendwann fand ich das zu stressig und hab's sein gelassen. Zumal es noch einige Spiele gibt, wie AC Valhalla, die ich erst einmal noch auf der PS4 zocken kann.

Zitat von: Holger am 30. Juni 2022, 09:59:43denn in meinen Augen habe ich noch kein Spiel erlebt, in dem das Thema "Schwertkampf" (bzw. in dem Fall eben Katana bzw. Ninja-Krempel) so perfekt umgesetzt ist. Die Kämpfe fühlen sich wirklich nach Schwertkämpfen an.

Hm, weiß nicht, ob ich das so unterschreiben kann. So fand ich beispielsweise den Schwertkampf in Ghost of Tsushima besser umgesetzt. Auch da ist es auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ziemlich schwer und hart und verzeiht wenig Fehler, aber es bietet halt mehr "Platz" ...

Bei Sekiro war es
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Mindi

Ja, solche Drop Ticker von irgendwelchen Webseiten (falls du sowas meinst) sind meist zu langsam, weil sie auch nur auf den Infos von den Bots aufbauen, also aus zweiter oder dritter Hand.
Oder irgendwelche Spielewebseiten die Klicks durch PS5 Drop Artikel bekommen wollen, die schreiben den Kram auch nur ab.

Die von mir verlinkte Discordgruppe ist wirklich schnell. Da hast du auch Null Aufwand. Außer dann auf den Link zu klicken, wenn für deine Suche ein Angebot verfügbar ist. Du erhältst dann z.b. eine Pushbenachrichtung aufs Handy "PS5 in Stock @Amazon DE" klickst du die an, bist du direkt auf der shopseite und wenn du auf der bereits angemeldet und registriert bist, kannst du es in den Warenkorb packen und kaufen. Also Aufwand zur Einrichtung einmalig ein paar Minuten, dann so lange vergessen, bis du eine Meldung bekommst. Da brauch man nichts aktiv verfolgen, nichts aktualisieren oder jagen.

Aber ich lass das Thema jetzt, wollte das nur noch mal genauer ausführen, dass es etwas anderes ist, als die "Ps5 ticker", die jede klickgierige Webseite wie z.B. Pcgames, Netzwelt usw. anbietet.
"When we are asleep in this world, we are awake in another." - Salvador Dalí

Holger

#2780
Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 11:19:12Bei Sekiro war es
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Ich fürchte, du meinst ein anderes Spiel, denn mit dem "Boss unter Deck" fällt mir eher Nioh ein. Dort kämpfst du beim ersten Boss gegen einen Oni, der solche Kugeln an Ketten hat. Und das ist tatsächlich sehr, sehr schwer - gerade für den Anfang. Ich mag auch "Nioh", habe allerdings mit dem Spiel eher eine Hassliebe. Ich mag viele Aspekte, aber der Kampf ist mir zu hektisch und schnell in vielen Momenten, außerdem ist das Spiel mit zu vielen Systemen (gerade was die Ausrüstungsspirale betrifft) überladen. "Nioh 2" ist da besser in meinen Augen. Trotzdem reicht der Kampf - meiner Ansicht nach - nicht einmal ansatzweise an Sekiro heran.

Das hier ist "Sekiro" (und ein kleiner Spoiler, aber es ist nicht der finale Boss - keine Sorge) - und ich finde, an diesem Kampf sieht man (hoffentlich), was ich mit dem Schwertkampf meinte: Duell gegen Genichiro. (ein Clip aus meinem damaligen Stream zu meinem liebsten Kampf in Sekiro)
"No one asks for their life to change, not really. But it does. So, what are we? Helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."
(Buffy: The Vampire Slayer; S02E21: Becoming - Part 1)

Skalde

Zitat von: Holger am 30. Juni 2022, 11:56:44Ich fürchte, du meinst ein anderes Spiel, denn mit dem "Boss unter Deck" fällt mir eher Nioh ein. Dort kämpfst du beim ersten Boss gegen einen Oni, der solche Kugeln an Ketten hat. Und das ist tatsächlich sehr, sehr schwer - gerade für den Anfang. Ich mag auch "Nioh",

Ja, sorry, da hast Du vollkommen recht! Ich habe da in der Tat Sekiro und Nioh verwechselt  :-[ Meine Güte, was für ein löchriges Gedächtnis ...

Und in der Tat habe ich andauernd die Kugel um die Ohren bekommen. Einmal hatte ich diesen Dämon fast besiegt, aber halt nur fast. Da hatte ich mir dann gedacht, wenn das einer der Bossgegner am Anfang ist, will ich nicht wissen, was später kommt  ;D

Und wie Du sagst, diese vielen Systeme waren mir etwas zu viel - wobei ich eher vermutet hatte, dass dies meiner Blödheit geschuldet ist, weil ich zu wenig in diesem Bereich gespielt habe. Ist denn Sekiro im Vergleich mit Nioh "einfacher", im Sinne von fairer?

Habe mir mal Deinen Clip angesehen, sieht für mich auf jeden Fall nicht uninteressant aus, einfach weil es wirklich "purer" Schwertkampf zu sein scheint, aber vielleicht täuscht mich auch der erste Eindruck ...

Zitat von: Mindi am 30. Juni 2022, 11:50:17Die von mir verlinkte Discordgruppe ist wirklich schnell. Da hast du auch Null Aufwand. Außer dann auf den Link zu klicken, wenn für deine Suche ein Angebot verfügbar ist. Du erhältst dann z.b. eine Pushbenachrichtung aufs Handy "PS5 in Stock @Amazon DE" klickst du die an, bist du direkt auf der shopseite und wenn du auf der bereits angemeldet und registriert bist, kannst du es in den Warenkorb packen und kaufen. Also Aufwand zur Einrichtung einmalig ein paar Minuten, dann so lange vergessen, bis du eine Meldung bekommst. Da brauch man nichts aktiv verfolgen, nichts aktualisieren oder jagen.

Generell auf jeden Fall ein hilfreicher Tipp, vielen Dank! Bin jetzt gerade momentan nicht ganz so auf der Jagd, weil ich noch mitten in AC Valhalla auf der PS4 stecke, aber sobald es mich wieder in den Fingern juckt, werde ich mich da wahrscheinlich in der Discordgruppe anmelden  ;)

Alana

#2782
@Nirahil: Das wäre toll. Ich weiß nur nicht, ob man dafür auch den Nintendo Online Pass braucht, oder ob es ohne geht, wenn man seine Mitspieler kennt.

@Arcor Ich spiele Overcooked fast immer alleine und liebe es. Es hat einen ziemlich guten Single Player Modus und ich mag so Spiele mit kurzen Leveln einfach super gern. Aktuell gibt es die All you can eat für 20 Euro, die kann ich echt empfehlen, da ist alles dabei und es gibt einige neue Modi zum Spielen.

@Mindi Danke für den Tipp! Ich möchte auch unbedingt eine PS5 mit Laufwerk,habe mich bei Gamestop registriert, aber bisher war noch nichts. Außerdem muss man da immer ein Bundle kaufen und da ich bei Spielen sehr wählerisch bin, ist das für mich vermutlich doof. Kann man Push Benachrichtigung bei Discord dann eigentlich nur für diese eine Gruppe aktivieren?
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Holger

#2783
Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 12:28:58Und in der Tat habe ich andauernd die Kugel um die Ohren bekommen. Einmal hatte ich diesen Dämon fast besiegt, aber halt nur fast. Da hatte ich mir dann gedacht, wenn das einer der Bossgegner am Anfang ist, will ich nicht wissen, was später kommt  ;D

Und wie Du sagst, diese vielen Systeme waren mir etwas zu viel - wobei ich eher vermutet hatte, dass dies meiner Blödheit geschuldet ist, weil ich zu wenig in diesem Bereich gespielt habe.

Keine Sorge, mir ging es auch ähnlich. Bei "Nioh" hatte ich am Anfang auch extrem zu kämpfen (im wahrsten Sinne des Wortes  8) ). Und das sogar, obwohl es bei mir das dritte Soulslike war - vorher hatte ich "Bloodborne" und "Dark Souls 1" gespielt. Dieser erste Oni unter Deck ist für den Anfang schon extrem unangenehm, weil du viele der späteren Möglichkeiten (besonders die Zauber) normalerweise noch nicht hast. Bei "Nioh" habe ich mich besonders später sehr "durchgemogelt", indem ich einen Verlangsamungszauber auf die Gegner gesprochen habe.

Der Oni ist zwar theoretisch gar nicht so wild - aber nur theoretisch! Denn am Anfang kennt man das Kampfsystem nicht und muss sich oftmals erst in ein Spiel einfinden. Gerade zum Einstieg ist dieser Oni schon ziemlicher Blocker. Wie du sagst: Die Arena ist sehr klein, die Zeitfenster zum Ausweichen der Steine ist nicht so groß und vor allen Dingen in der ersten Phase ist seine Reichweite immens. Meiner Ansicht nach kein guter Einstieg, um dem Spieler das Kampfsystem zu zeigen. Sobald man das Kampfsystem später besser verstanden hat, läuft das schon besser. Aber zu dem Zeitpunkt? Das ist hart. Fand ich auch.

"Nioh" mag ich zwar an sich und es gibt später noch tolle Bosskämpfe und Level. Aber... mein Beziehungsstatus zu "Nioh" auf Facebook wäre "Es ist kompliziert". ;)

ZitatIst denn Sekiro im Vergleich mit Nioh "einfacher", im Sinne von fairer?

Meiner Ansicht nach ist das Kampfsystem von "Sekiro" deutlich besser und fairer. Bei "Nioh" hast du so viele unterschiedliche Waffen, so viele Kombos, so viele Zauber - und dann kommen auch noch die Diablo-Loot-Mechaniken dazu, dass die Waffen unterschiedliche Werte haben, verbessert werden müssen etc. Das ist unübersichtlich und die Gegner sind auch auf dieses System ausgelegt. Bedeutet, dass manche Gegner einfach so viel Hitpoints haben, dass du später ohne aufgewertete Waffen nicht weiter kommst.

Im Vergleich dazu hast du bei "Sekiro" tatsächlich ein Kampfsystem, das sich allein auf den Katana-Kampf fokussiert. Du kämpft nur mit dem Katana. Es gibt ein paar Kombos, die du im Laufe des Spiels lernen kannst. Aber nur wenige davon sind wirklich hilfreich, weil die Animationen meist zu lang sind. Es gibt noch zusätzliche Tools, die einen unterstützen können - zum Beispiel diese Feuerwerksböller, die man in meinem Video sieht. Da gibt es ein paar ganz spannende Effekte. Aber grundsätzlich ist das System: Du und dein Katana gegen die Welt!

Und das ist auch der Punkt, den viele kritisieren: Du hast nur dein Katana. Einen anderen Kampfstil gibt es nicht. Das mochten viele Soulsborne-Spieler nicht, weil sie die Vielfalt von "Dark Souls" und auch "Bloodborne" mochten. Du hast bei "Sekiro" auch keine Attribute. Du kannst zwar deine Posture verbessern, deine Hitpoints, aber ... da sind die Unterschiede - in meinen Augen - relativ gering.

Kurze Erläuterung des Kampfsystems:
Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Ich persönlich liebe diesen Schwertkampf. "Sekiro" hat definitiv auch seine Schwächen. Beispielsweise werden Zwischenbosse manchmal recycled. Außerdem gibt es ein oder zwei Bosse, die nicht gut um dieses Kampfdesign gebaut sind (ich schaue in deine Richtung, "Demon of Hatred"!). Aber insgesamt ist das Boss-Design in meinen Augen herausragend gut. Sehr erinnerungswürdige Kämpfe, sehr fordernd.

Insgesamt habe ich ein wenig gebraucht, bis ich das Kampfsystem "richtig" verstanden habe. Dazu hat es einen Zwischenboss gebraucht (kurz vor Genichiro), an dem man nicht vorbeikommt, solange man Parade und Mikiri-Counter nicht verstanden hat. Man muss sich also wirklich mit dem Kampfsystem auseinandersetzen. Wenn man das aber einmal gemacht hat, ist es - in meinen Augen - das beste Kampfsystem aller FromSoftware-Spiele (dicht gefolgt von "Bloodborne").

Aber Achtung: "Sekiro" kann sehr frustig sein. Ich bin an manchen Zwischenbossen fast 100-mal gestorben. Die Frusttoleranz sollte man mitbringen. Oder im Laufe des Spiels sich zulegen. Meiner Ansicht nach lohnt es sich aber. Und zur Not, wenn es zu frustig wird: Schau dir dann ein Video zum Kampfsystem an. Oder lies dir ein Sekiro-Wiki durch. Ich persönlich empfehle zu FromSoftware-Spielen immer das Wiki von Fextra. Allerdings empfehle ich auch, sich das Spiel erstmal ohne äußere Hilfe anzuschauen. Nicht, weil es sonst zu leicht wäre. Ich persönlich denke, dass man sich sonst einen Teil des Entdeckens wegnimmt. Und jedenfalls bei mir kommt ein Großteil des Spielspaßes aus diesem Entdecken. Aber da sind Spieler natürlich unterschiedlich. Daher, wenn du nicht weiterkommst und es zu frustig wird, zur Not einfach googlen. Das tut ja niemandem weh und es geht ja um Spielspaß. 8)

Meine persönliche Empfehlung wäre: Wenn es dich interessiert, warte auf einen Sale. Es taucht immer in Sales auf. Auf Steam ist es beispielsweise gerade um 50% runtergesetzt. Da musst du halt schauen, was es dir wert ist. Denn es kann durchaus sein, dass es trotzdem zu frustig ist. Es gibt sogar viele Soulslike-Spieler, die so richtig gar nichts mit "Sekiro" anfangen konnten, eben weil es so anders ist. Aber ich finde, das Spiel ist zumindest einen Versuch wert.
"No one asks for their life to change, not really. But it does. So, what are we? Helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."
(Buffy: The Vampire Slayer; S02E21: Becoming - Part 1)

Nirahil

@Alana Laut Reddit brauchen alle Mitspieler leider Nintendo Online, ich habe es auf der PS5 im Couch Coop und dann über Steam im Online Multiplayer gespielt. Leider hat es auch kein Crossplay bzw. nur auf dem PC zwischen Epic und Steam. Für die Switch habe ich es aktuell nicht (aber ganz vielleicht ja noch ein paar andere Leute hier). Ich würde mir das auch für die Switch nochmal holen, aber aktuell ist schlecht, weil ich ausziehe und da andere Sachen am Budget knabbern.

@Skalde Ich habe das andere Spiel jetzt nachgeschaut, das ich noch gesehen hatte, es heißt Wo Long: Fallen Dynasty (Steamseite). Den Trailer fand ich ziemlich großartig und es kommt auch für den PC (und überhaupt alle Konsolen abseits Switch, wenn ich mich gerade nicht komplett verschaut hab).

Nioh mag ich irgendwann auch noch spielen, aber.. ja. Eh. So viele Spiele, so wenig Zeit.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Skalde

Zitat von: Holger am 30. Juni 2022, 12:55:25Die Arena ist sehr klein, die Zeitfenster zum Ausweichen der Steine ist nicht so groß und vor allen Dingen in der ersten Phase ist seine Reichweite immens. Meiner Ansicht nach kein guter Einstieg, um dem Spieler das Kampfsystem zu zeigen.

Ja, ich war wie gesagt irgendwann nur noch frustriert und habe schließlich die Lust verloren. Sekiro erscheint mir auf den ersten Blick zwar reizvoller, auch weil mir manche Dinge entgegenkommen (nur ein Katana, Skilltree, etc.). Andererseits habe ich mir mal ein paar Reviews online angesehen und es gilt halt schon als extrem schwierig. Wenn du dann schreibst, dass Du für manche Gegner mehr als 100 Versuche gebraucht hast, mh, zweifle ich leicht ...  :D

Derzeit kostet es für die Playstation so um die 35 Euro. Wäre okay, wenn es mir Spaß macht und mich so sehr fesselt, dass ich durchhalte. Wenn es mich jedoch so sehr frustet, dass ich es abbreche, würde ich mich über das rausgeworfene Geld ärgern (schade, dass es keine spielbare Demo gibt ...).

Zitat von: Nirahil am 30. Juni 2022, 16:15:53es heißt Wo Long: Fallen Dynasty (Steamseite). Den Trailer fand ich ziemlich großartig und es kommt auch für den PC

Wow, hatte ich wirklich zuvor noch gar nichts von gehört! Muss Dir auf jeden Fall rechtgeben, der Trailer sieht wirklich toll aus. Problem ist nur, dass es sich halt sehr Nioh-like anhört und das hat mich wie erwähnt so sehr gefrustet, dass ich es schließlich sein ließ ...  :brüll:

Kennt eigentlich noch jemand die sehr alten Onimusha-Spiele? So was wie der spirituelle Vorreiter dieser Spiele, wenn auch nicht bezüglich des Schwierigkeitsgrad. Ach, habe ich die damals geliebt  ;D

Holger

Zitat von: Skalde am 30. Juni 2022, 17:18:44Ja, ich war wie gesagt irgendwann nur noch frustriert und habe schließlich die Lust verloren. Sekiro erscheint mir auf den ersten Blick zwar reizvoller, auch weil mir manche Dinge entgegenkommen (nur ein Katana, Skilltree, etc.). Andererseits habe ich mir mal ein paar Reviews online angesehen und es gilt halt schon als extrem schwierig. Wenn du dann schreibst, dass Du für manche Gegner mehr als 100 Versuche gebraucht hast, mh, zweifle ich leicht ...  :D

Derzeit kostet es für die Playstation so um die 35 Euro. Wäre okay, wenn es mir Spaß macht und mich so sehr fesselt, dass ich durchhalte. Wenn es mich jedoch so sehr frustet, dass ich es abbreche, würde ich mich über das rausgeworfene Geld ärgern (schade, dass es keine spielbare Demo gibt ...).

Wobei das mit den 100 Versuchen tatsächlich "speziell" war und auch noch ein optionaler Zwischenboss (O'Rin). Ich bin nun auch kein guter Soulslike-Spieler und selbst immer wieder überrascht, dass ich mich doch durch diese Spiele durchprügeln kann. Bei "Nioh" kommt es in meinen Augen allerdings mehr auf schnelle Reaktionen an. Dahingegen drehen sich eigentlich sämtliche Souls-Spiele von FromSoftware - Dark Souls, Bloodborne, Sekiro, Elden Ring - nicht um schnelle Reaktionen. Da geht es um Positionierung des Charakters, aufmerksames Studieren der Gegnerangriffe und vor allen Dingen auch ein gewisses Rhythmusgefühl. Während die Nioh-Bosse dir oftmals sehr überraschend und schnell Angriffe um die Ohren hauen, sind nahezu alle FromSoftware-Bosse extrem fair und kündigen ihre Angriffe recht gut an - wobei auch da natürlich Ausnahmen die Regel bestätigen. ;)

Allerdings will ich auch nichts Schönreden, denn "Sekiro" ist schon schwer. Wobei ich auch schon gelesen habe, dass es manche das einfachste Soulslike finden. Es hängt wohl von jedem ein wenig selbst ab. "Sekiro" fühlt sich manchmal schon ein wenig wie ein "Tanzspiel" an. Bedeutet, wenn du gut in Rhythmusspielen bist, dann könnte es bei dir sogar gut funktionieren. Aber ist natürlich auch keine Garantie.

Oftmals geht es schlicht darum, den richtigen Kampfrhythmus zu finden. Und manche Schwertkämpfe in "Sekiro" fühlen sich - wenn es klappt - wirklich eher wie Schwerttänze an. Aber es gibt auch Kämpfe, die ein wenig anders ablaufen oder etwas "gewaltiger" wirken (gerade wenn es gegen "Monstrositäten" oder "Dämonen/Geister" geht).

Aber daher meine starke Empfehlung: Warte auf einen Sale und behalte solange einfach mal im Auge. Wenn ein Rabatt es so weit runterbringt, dass du gerne mal reinschauen magst, schau rein. Falls du PS-Plus hast - vielleicht ist es auch mal in den Monatsspielen kostenlos drin. Es läuft ja nicht weg und wird sicherlich auf Dauer eher günstiger.
"No one asks for their life to change, not really. But it does. So, what are we? Helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."
(Buffy: The Vampire Slayer; S02E21: Becoming - Part 1)

Alana

@Nirahil Ich besitze eines der Spiele auch auf Steam, aber ich befürchte das erste, dafür geht Online Multiplayer nicht, glaube ich.
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Nirahil

@Alana Genau, der erste Teil hat leider keinen Online Multiplayer. Wir hatten auf der PS5 auch die Spiele einzeln gespielt, aber halt nebeneinander auf dem Sofa. Finds sehr schade, dass so viele coole Coop Spiele kein Online Coop zulassen, Rayman ja zum Beispiel auch, oder Unravel 2.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Arcor

Zitat von: Alana am 30. Juni 2022, 12:52:58@Arcor Ich spiele Overcooked fast immer alleine und liebe es. Es hat einen ziemlich guten Single Player Modus und ich mag so Spiele mit kurzen Leveln einfach super gern. Aktuell gibt es die All you can eat für 20 Euro, die kann ich echt empfehlen, da ist alles dabei und es gibt einige neue Modi zum Spielen.

Danke für den Hinweis, das war mir gar nicht so bewusst. Ich verzichte trotzdem erstmal. Für Single-Player ist mein Pile of Shame noch groß genug, der anstehende Umzug frisst mir die Haare vom Kopf (widerstehe bisher auch erfolgreich dem aktuellen Steam-Sale) und für Multiplayer hole ich mir erstmal nichts mehr, da es eh nur ungespielt vergammelt. Smash Brothers liegt hier z. B. noch eingeschweißt rum.  ::) 
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise