0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?  (Gelesen 4358 mal)

Alaun

  • Gast
Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« am: 29. Mai 2009, 16:55:51 »
Hallo,

ich hänge immer wieder beim Drüberlesen an einem Satz, der mir überhaupt nicht gefällt. Ich kann nicht sagen, woran es genau liegt, vielleicht fällt es euch ja auf:

Unvermittelt überfiel Nuala ein Anflug von Mutlosigkeit und ließ die Gedanken bleischwer werden. Und hier bleiben? Versteckt? Für immer? Nuala schüttelte unmerklich den Kopf. Es ging nicht. Nicht in dieser Stadt. Selbst wenn sie gewollt hätte. Sie wüsste nicht, wie.

Ist der letzte Satz so korrekt?  ??? Irgendwie klingt es komisch.
Müsste es vielleicht doch "wusste nicht" heissen, oder "hätte nicht gewusst, wie?"

Ich bin extrem verwirrt, sorry!
Liebe Grüße,
*Alaun

 

Jara

  • Gast
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #1 am: 29. Mai 2009, 17:30:18 »
Hi Alaun,

also  das "wüsste" klingt meiner Meinung nach extrem seltsam.

Du kannst natürlich "wusste" schreiben, was dann der einfache Indikativ im Präteritum ist.

Oder auch "hätte gewusst", das wäre dann der Konjunktiv in der Vergangenheit, wenn ich das jetzt richtig sehe.

Korrekt ist, glaube ich, beides.

Liebe Grüße,
Jara

Alaun

  • Gast
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #2 am: 29. Mai 2009, 17:43:47 »
Ich als Germanist müsste das eigentlich wissen, Schande über mich...  :-\

Offline Linda

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.915
  • Geschlecht: Weiblich
  • Meisterin der Edit-Taste
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #3 am: 29. Mai 2009, 18:42:24 »
Ich finde da nichts Falsches dran. Zumindest ist der letzte Satz eindeutig. Sie wusste nicht ... (sie wusste es rein praktisch und konkret nicht)
Sie wüsste nicht - steigert das noch, sie kann es sich also nicht einmal mehr vorstellen.

Was allerdings ein Problem ist, sind die vielen kurzen und unverbundenen Sätze dieses Abschnitts, die den Bezug (nämlich zum Versteck und zur Stadt) sehr lang werden lassen, deutlich zu lang. Und genau dadurch entsteht meines Empfindens nach auch die Irritation.

Gruß,
Linda
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

Offline Mrs.Finster

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Name ist mein Ruf!
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #4 am: 29. Mai 2009, 19:29:16 »
Wow, auch noch an deinem Ehrentag so aktiv  ;D

also vom Gefühl würde ich sagen:

Selbst wenn Nuala gewollt hätte. Sie wusste einfach nicht wie.
Glück ist, wenn die Katastrophen in meinem Leben endlich mal eine Pause einlegen :-)

Churke

  • Gast
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #5 am: 29. Mai 2009, 19:37:34 »
Es klingt deshalb komisch, weil gewollt hätte und wüsste nicht unterschiedliche Zeiten sind.

Selbst wenn Nuala wollte - sie wüsste nicht wie.
Selbst wenn Nuala gewollt hätte - sie hätte nicht gewusst wie.

Sie wusste nicht wie ist halt kein Konjunktiv mehr.


Alaun

  • Gast
Re: Wüsste? Wusste? Hätte gewusst?
« Antwort #6 am: 29. Mai 2009, 19:43:30 »
Waaahhhh, man ist ja sowas von betriebsblind, was die eigenen Texte angeht!  :hmmm:
Danke für eure Korrekturen und Anregungen. Ich werde es umstellen. Merci!

  • Drucken