Handwerkliches > Das Sprachbastelboard

Hilfe bei Latein-Übersetzungen

(1/77) > >>

Coppelia:
Hiermit möchte ich euch in Absprache mit Maja meine Hilfe in Lateinfragen anbieten.

Mich haben in letzter Zeit recht viele PNs erreicht, in denen mich jemand gebeten hat, ihm etwas von deutsch auf Latein zu übersetzen oder anders herum. Offenbar besteht ein größeres Interesse an solchen Dingen, sodass ihr es jetzt hier in diesem Thread machen könnt. Ich promoviere zurzeit in Latein.

Ihr könnt mich also bitten, lateinische Wörter/Sätze/Texte auf deutsch zu übersetzen und deutsche auf Latein. Ich will das gern tun, auch wenn es manchmal ein bisschen länger dauern könnte. Dazu muss ich aber erstmal ein paar Dinge sagen:


* Der Zweck dieses Threads ist es nicht, Schülern bei ihren Hausaufgaben zu helfen. Glaubt mir, ich kenne die Schulautoren und ihre Texte, und ich kenne auch die Lehrpläne. ;) Es ist also zwecklos, mir solche Fragen zu stellen.
* Es ist immer hilfreich, wenn ich weiß, in welchem Zusammenhang der Text steht oder gebraucht wird.
* "Cooles" und "mystisches" Latein ist häufig gar kein wirkliches Latein. Latein ist eine Sprache, die auch manchmal ziemlich dämlich klingen kann, das sage ich nur vorsichtshalber.
* Wortgetreues Übersetzen ist häufig nicht möglich.
* Beim Übersetzen vom Deutschen ins Lateinische bin ich in der Uni auf "ciceronisches" Latein gedrillt worden. Ich kann zwar Latein aller Epochen übersetzen, aber nicht selbst schreiben.
* Die Übersetzungen sind ohne Gewähr! Je länger die Texte sind, desto eher kann etwas falsch sein.
So, wenn mir noch was einfällt, editiere ich das. Wenn nicht, kann's ja jetzt losgehen.

Liebe Grüße,
Coppi

edit: Ich hab noch mal den Eingangspost verändert.

Volker:
Ganz fies können auch Liedtexte werden: "currite ducente subtegmina, currite ducente fusi" soll heißen - was? Ich hatte einfach meinen Vater (Lateinlehrer im Ruhestand) gefragt - und auch der hat mich nur dumm angeschaut.

Weitergeholfen hat uns nicht das Latein, sondern Kenntnisse vom 'drumherum, vom Zusammenhang. Aber dies waren die einzigen lateinischen Zeilen im Lied. Doch wenn man weiß, dass Lied wie Gruppe "Thetis" heißen, erst dann kann man mit geduldigem Googlen den Originaltext "currite ducentes subtegmina, currite, fusi" finden - bei Liedern immer wieder beliebt: mäßig deutliche Aussprache. Über den Titel (Carmina Catulli 64) kann man mit etwas Suche dann einen kommentierten Catull finden.

Ach ja, und wie kommt ein Liedermacher auf diesen eher selten übersetzten Catull? Dazu sollte man wissen, dass die Nase, die das geschrieben hat, frischgebackener Geschichts- & Lateinlehrer ist. Irgendwie schon 'n cooler Typ.

Ary:
Ich versuche gerade, mir die Inschrift in meiner Taschenuhr zusammenzureimen.
Tempus edax rerum - Die Zeit ist das gefrässigste aller Dinge?  ???

Coppelia:
Das ist bestimmt gemeint. Aber die Grammatik ist schon seltsam. Der Genitiv könnte "edax" näher definieren, auch wenn das nicht so häufig vorkommt, also "Die Zeit ist gefräßig in Bezug auf Dinge", "Die Zeit frisst die Dinge."
Oder edax muss als Substantiv übersetzt werden, was auch nicht so üblich wäre, "Die Zeit ist die Fresserin der Dinge".
Es könnte auch heißen "Die Zeit der Dinge/für die Dinge ist gefräßig", aber das scheint nicht so logisch, oder?

Igitt! Was ist das denn für eine gemeine Inschrift auf einer Uhr! ;D

Hr. Kürbis:

--- Zitat von: Coppelia am 05. Februar 2008, 06:27:13 ---Igitt! Was ist das denn für eine gemeine Inschrift auf einer Uhr! ;D

--- Ende Zitat ---

So ziemlich die coolste die ich mir vorstellen kann! ;)

Wie, verehrte Coppelia, würde man wohl

Es steht geschrieben

sinnvoll übersetzen? :hmmm:

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln