0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren  (Gelesen 2516 mal)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 29.078
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« am: 31. August 2015, 00:56:31 »
Da Wuala, das ich jahrelang für Datenbackups genutzt habe, in ein paar Wochen eingestellt wird, habe ich mich entschieden, zu Owncloud zu wechseln - einer Datenbackuplösung, bei der die Daten auf dem eigenen Webserver gebackupt und gesyncht werden. Aber die Installation gestaltet sich haarig. Erst hat das Installatiomsscript bemängelt, dass ich die falsche PHP-Version installiert habe - 5.2 anstelle von (mindestens) 5.3. Da sich von 5.2 auf 5.3 einiges geändert hat und nicht alles abwärtskompatibel ist und ich nicht riskieren wollte, dass plötzlich das Forum nicht mehr läuft, habe ich mithilfe einer Anleitung beide PHP-Versionen parallel installiert, so dass ich nun pro Domain entscheiden kann, auf welche PHP-Version sie zugreifen kann. Ganz stolz: Ich habe mein eigenes PHP kompiliert! Ich bin voll der Hacker! Und es ist mir auch gelungen, der ansonsten ungenutzten Domain, unter der ich Owncloud installieren will, die neue PHP-Version zuzuordnen.

Aber dann verließen sie sie. Jetzt meldet mir der Installer
Zitat
Dependencies not found.
The following PHP modules are required to use ownCloud:
zip

Please contact your server administrator to install the missing modules.
Ich habe meinen Server Admin kontaktiert, aber da der ich ist, konnte er mir auch nicht weiterhelfen. Ich versuchte es mit online gefundenen Anleitungen, so wie beim ersten Mal, aber ich komme nicht weiter. PHP.net sagt
Zitat
Um diese Funktionen nutzen zu können müssen sie PHP mit der Option --enable-zip übersetzen.
Und da ist jetzt die Stelle, wo ich beichten muss, dass ich offenbar weder von PHP, noch von Linux genug Ahnung habe, was ich konkrez tun soll. Ich weiß, wir haben ein paar Linux- und PHP-Cracks im Forum, und ich hoffe, jemand von denen kann mir helfen. Wenn es zu kleinteilig ist, um hier im Thead erklärt zu werden, habe ich auch schon positiv auf Anleitungen via Skype reagiert. Aber ohne Hilfe komme ich hier einfach nicht weiter.

Danke im Voraus!
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.096
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« Antwort #1 am: 31. August 2015, 09:39:45 »
Hast Du das Modul in /etc/php/php.ini aktiviert?
extension=zip.so

Sonst startet es PHP nicht, selbst wenn es da ist.

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 29.078
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« Antwort #2 am: 31. August 2015, 12:18:09 »
Habe ich für jedes PHP eine eigene php.ini? Wenn ja, wofinde ich die am Wahrscjeinlichsten? Und auch wenn ich jetzt wie voll der DAU klinge - ich weiß nicht, ob das Modul überhaupt vorhanden ist. Wo kann ich das sehen?

Edit
Hier ist die Anleitung, mit der ich dasPHP kompiliert habe: https://forum.hosteurope.de/viewtopic.php?f=63&t=12528
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

cryphos

  • Gast
Re: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« Antwort #3 am: 31. August 2015, 13:03:57 »
Hallo Maja,

wenn du mit apt arbeitest läd dir dieser Befehl die benötigten Module und alle dazugehörigen abhängigen Dateien. Damit hast du zu 99% schon alles installiert was du an Dateien benötigst.

Jetzt musst du die PHP Konfigurationsdatei bearbeiten. Das ist die php.ini.
Ein gutes Manual dazu findest du hier bei php.net.

Hilft dir das weiter?

EDIT: ganz blöde Frage: Einen Serverneustart nach der Installation hast du durchgeführt?

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 29.078
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« Antwort #4 am: 31. August 2015, 13:39:40 »
Jetzt musst du die PHP Konfigurationsdatei bearbeiten. Das ist die php.ini.
Ein gutes Manual dazu findest du hier bei php.net.
Ich habe die php.ini bearbeitet (nicht die unter /etc/php, sondern diejenige, die sich auf die neu installierte PHP-Version bezieht, die hat nämlich ihre eigene. Die Fehlermeldung taucht weiter auf. Ich denke auch, wenn es mit einer Änderung der php.ini in dem Fall getan wäre (was ja eine sehr naheliegende Idee ist), dann wären die Anleitungen, wie ich das Modul aktivieren kann, nicht derart kompliziert gewesen. ;)

Ich habe aber gerade in einem Forum jemanden gefunden, der für Owncloud seine PHP.ini um folgendes erweitert hat:
register_globals = off
max_execution_time = 3600
max_input_time = 3600
memory_limit = 512M
post_max_size = 500M
upload_max_filesize = 500M
max_file_uploads = 20
extension_dir = /usr/local/lib/php_modules/5-53STABLE
extension = "zip.so"
extension = "zlib.so"
Das wollte ich in meine php.ini kopieren - aber ich kann es nicht. Ich komme nur bis
register_globals = off
max_execution_tim
Und dann reißt es ab. Gibt es eine Zeichenbegrenzung für Ini-Dateien? Das wäre mir neu. Was mache ich falsch?

Zitat
EDIT: ganz blöde Frage: Einen Serverneustart nach der Installation hast du durchgeführt?
Ich habe den Server nicht neugestartet, aber das neue PHP ist initialisiert und wird vom System erkannt. Ich boote heute Nacht mal probeweise neu, wenn nicht viel im Forum los ist.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

cryphos

  • Gast
Re: Hilfe benötigt: PHP-Mpodul auf Server kompilieren
« Antwort #5 am: 31. August 2015, 14:13:02 »
Die php.ini wird einmal bei (Neu-)Start des Webservers eingelesen. Erst danach ist diese vollständig geladen.
Seit PHP 5.2 kann man für jede PHP Installation eine eigene ini anlegen. Wird keine individuelle gefunden, wird eine globale geladen.

Innerhalb der ini dürfte es keine Größenbeschränkung geben und warum das einfügen der neuen Zeilen scheitert ist mir von hier aus schleierhaft. Ich glaube aber nicht, dass du wirklich was falsch machst.

Ich persönlich nutze gerne die Anleitungen aus dem tecchannel, welche meist gut recherchiert und gegliedert sind als Vorlage für neue Installationen. Hier eine Anleitung für Owncloud8 und Ubuntu.

  • Drucken