0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [Roman] Thomas Elbel: Asylon  (Gelesen 25476 mal)

Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.803
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #75 am: 24. November 2011, 21:47:01 »
@Sunflower:  :psssst: Vielleicht magst du die Sachen ab "Zu Poosah" weißen? Dann lesen andere nicht aus Versehen den Spoiler.
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.685
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #76 am: 15. Januar 2012, 09:48:24 »
So, Schommes, jetzt gibt es von mir auch endlich mal eine Rückmeldung (hab "Asylon" ja schon vor gut einer Woche ausgelesen).

Ich muss ehrlich sagen, ich stehe dem Roman etwas zwiespältig gegenüber. Ich habe ihn keineswegs schlecht gefunden, war aber auch nicht direkt begeistert.
Das Problem lag für mich vor allem in der ersten Hälfte. Ich kann nur schwer beschreiben, weshalb, aber ich kam nicht wirklich rein. Vielleicht war es auch ein bisschen zuviel Distanz zu den Protagonisten, denn ein Roman kann noch so actiongeladen sein - wenn ich noch nciht wirklich eine Beziehung zu den Figuren aufgebaut habe, packt er mich nicht. Das war etwa auch mein Problem mit "Magierdämmerung".
Allerdings ist das zum Teil wohl auch einfach ein Zielgruppenproblem. Ich lese halt einfach am liebsten Bücher, die eher "character-driven" als "plot-driven" sind.

Etwa ab der Hälfte hat mich der Plot dann doch gepackt und es ist mir schwer gefallen, abends das Buch zur Seite zu legen. Ich bin nicht hundertprozentig mit dem ganzen Zusammenhang rund um Asylon im Allgemeinen zufrieden (da bleiben bei mir ein paar Fragezeichen), aber das Ende an sich und den Epilog fand ich super. Ich habe mit so einem Ende nicht gerechnet, aber es hat mich gleichermaßen schockiert wie zufrieden gestellt. Das war gerade die richtige Mischung aus positivem Ende und doch gewissen Abstrichen.  :jau:

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #77 am: 18. April 2012, 16:20:18 »
Liebe Judith, sorry, hatte den Thread auf Melden gestellt. Das ist aber offensichtlich irgendwann rausgeflogen. Deswegen hatte ich gar nicht mitgekriegt, dass hier nochmal jemand gepostet hatte. Über Deine Rezi habe ich mich sehr gefreut und die Version in Deinem Blog heute auch verlinkt. Mit dem Plot- statt Character-Driven hast Du sicherlich sehr Recht. Ich versuche das diesmal auch mehr in die Waage zu bringen. Übrigens suche ich gerade einen Betaleser für den Drittling, der eigentlich der Erstling ist. Vielleicht hast Du ja Lust.

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #78 am: 24. April 2012, 15:43:26 »
Auch hier nochmal: Der Fandom Observer führt eine Leserumfrage zur Vergabe des Kurd-Laßwitz-Preises durch. Ist völlig irrelevant, da es sich ja bekanntlich um einen Jurypreis handelt. Aber vielleicht mögt Ihr ja spaßeshalber für mich stimmen und zwar hier: http://www.fandomobserver.de/2012/03/kurd-lasswitz-preis-2012-wie-wuerdet-ihr-entscheiden/

Alaun

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #79 am: 24. April 2012, 15:44:39 »
Done  :)

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #80 am: 24. April 2012, 22:31:00 »
Merci.  :winke:
Mein bescheidenes Ziel ist es, diejenigen, die meinen der Platz sollte überhaupt nicht vergeben werden, vom vierten Platz zu verdrängen. Das finde ich ist eine Frage der schriftstellerischen Ehre.

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.755
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #81 am: 24. April 2012, 22:35:30 »
Dabei würde ich dir gern helfen, aber ich kann da nicht voten.  ??? Er nimmts nicht.

»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #82 am: 24. April 2012, 22:55:49 »
Strange planet. Vielleicht hast Du schon gevotet und es nur nicht gemerkt.  ??? :) Es sind auch schon wieder zwei Stimmen dazu gekommen seit ich das letzte Mal geguckt habe.

Offline Naudiz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.677
    • AO3 - Fanfictions
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #83 am: 24. April 2012, 22:59:12 »
Jetzt ist noch ein Stimmchen mehr da :) Ich hab Asylon übrigens letztens bei Schmorl & von Seefeld (ist ein Hannoveraner Buchladen, ziemlich groß) gesehen. Mir fehlte in dem Moment nur das Geld, um es mitzunehmen  ::) Aber ich hab mal reingelesen; auf dem Zettel steht's jetzt auf jeden Fall.

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #84 am: 24. April 2012, 23:03:23 »
Liebe Naudiz, ich bin doch aufgewachsener Hildesheimer und kenne natürlich Schmorl & von Seefeld. Danke fürs Berichten und Voten. Jetzt bin ich schon mal gleichauf mit den peinlichen Leuten, die meinen der Preis sollte dies Jahr gar nicht vergeben werden. Das war mein bescheidenes Ziel. Liebe Grüße, Thomas

Offline Naudiz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.677
    • AO3 - Fanfictions
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #85 am: 24. April 2012, 23:05:10 »
Ups, das habe ich im Eifer des Gefechts ganz vergessen  :-[ Das ist ja fast so peinlich wie die Leute, die den Preis nicht vergeben wollen (die gehören... nein, hinfort, ihr bösen Gedanken!)


Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #86 am: 25. April 2012, 10:26:17 »
Aber das war doch nicht als Zurechtweisung gemeint. Das Du den Namen erwähnt hast, hat eher so warme Gefühle an die alte Heimat geweckt.  ;)

gbwolf

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #87 am: 25. April 2012, 13:19:48 »
Womit mir gerade einfällt, dass vor einigen Tagen die Erinnerungsmail in mein Postfach gesegelt kam, die Wahlbögen auszufüllen. Was ein Glück, dass ich in der Kurzgeschichtenrubrik nicht abstimmen darf, ich habe es mal wieder nicht geschafft, alle zu lesen.

Däumchen sind gedrückt, Thomas! Eine Nominierung beim ersten Anlauf ist ja schon richtig toll und DPP (Deutscher Phantastik Preis) und DSFP (Deutscher Science Fiction Preis) sind in diesem Jahr ja auch noch möglich.

Schommes

  • Gast
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #88 am: 25. April 2012, 13:38:06 »
Da hastu Recht. Ich bin auch ganz happy. Mehr brauchts nicht. Gewinnen tut sowieso entweder der, der fast immer gewinnt, oder Myra. Könnte ich mit beidem prima leben. Ich hoffe, Euch dreien gehts gut.

Offline Alia

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.677
  • Geschlecht: Weiblich
  • leicht chaotisch
    • Autorenhomepage Sylvia Hillmann
Re: [Roman] Thomas Elbel: Asylon
« Antwort #89 am: 25. April 2012, 13:48:24 »
Ich kann auch nicht voten. Geht nur ein Fenster auf, dass ich doch bitte eine gültige Auswahl treffen soll  :hmmm:
Heute Nachmittag versuche ich es mal von dem anderen Rechner. Vielleicht gibt es Probleme mit meinem Uraltfirefox in Verbindung mit Mini-Linux...

Wieviele Stimmen liegst du denn noch hinter dem Siegertreppchen, Schommes? Platz vier ist ja ganz nett, aber Bronze wäre schon schöner (selbst wenn es nur der bronzene virtuelle Blumentopf ist...)
   "Es ist ein Happy End. Einer überlebt." (Fio)

  • Drucken