0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Schreiben im Sommer  (Gelesen 9922 mal)

Offline Lucien

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.865
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich kam, las und schrieb.
Re: Schreiben im Sommer
« Antwort #45 am: 26. Juli 2009, 14:31:16 »
Ich habe mal das Plotten nach draußen verlegt, aber nach kurzer Zeit waren meine Augen vom weißen Papier geblendet (ich hasse Sonnenbrillen) und ständig flog mir irgendwas auf den Block. So kann man sich nicht konzentrieren!
Okay, einmal habe ich draußen ein ganz hübsches Gedicht für die Schule zustande gebracht, leider habe ich das wohl mit meinem Englischkram entsorgt  :'(

Luciel

  • Gast
Re: Schreiben im Sommer
« Antwort #46 am: 30. Juli 2009, 10:01:05 »
Probleme mit zu viel Sonne haben wir hier in Ostfriesland wahrlich nicht  :nöö:
Jetzt scheint zwar die Sonne, dafür stürmt es, dass einem alles um die Ohren fliegt, was man nicht festhält. Mit meinen Roman komme ich trotzdem nicht weiter - das liegt an den Schulferien meiner Kids. Der geregelte Tagesablauf ist dahin, mir fehlen meine Ruhestunden, wo garantiert niemand im Haus ist oder alle schon schlafen.

Dunkelelf

  • Gast
Re: Schreiben im Sommer
« Antwort #47 am: 15. August 2009, 11:08:03 »
- das liegt an den Schulferien meiner Kids. Der geregelte Tagesablauf ist dahin

Das kann ich nachvollziehen, wir haben hier in Bayern jetzt Sommerferien und man hat keine Ruhe mehr, morgens sind die Kinder überall und abends gehen sie so spät ins Bett das ich danach auch keine Energie mehr habe, außerdem ist ja Sommer und der ist in Bayern leider sehr intensiv, was meiner Konzentration auch nicht grade hilft. :happs:

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.582
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Schreiben im Sommer
« Antwort #48 am: 15. August 2009, 17:33:58 »
Also bei mir gibt es eigentlich kein Sommerschreibloch. Bei mir fehlt meistens einfach die Zeit und auch oft die Motivation (wenn ich eigentlich Zeit hätte) ABER... jetzt habe ich eine Woche lang frei. Ich denke, dass die Sonne und die Freizeit dazu bringen wird in meine Welt einzutauchen.
Ich habe aber sowas schon öfter gehört, dass Fantasy eher in den kälteren Jahrezeiten geschrieben wird.

Tamara

  • Gast
Re: Schreiben im Sommer
« Antwort #49 am: 03. September 2009, 02:29:12 »
Bei mir ist das so...
Ich sitze sozusagen im ewigen Sommer fest. In mancher Hinsicht mag das ja ganz schön sein... Aber um über Herbst zu schreiben? Nee, da muss meine Fantasie ein bisschen mehr hinhalten, denn anders als ihr hab ich nicht in ein paar Monaten tatsächlich Herbst.
.... Kommt davon wenn man in Costa Rica lebt.
Aber ich kam bisher eigentlich ganz gut klar... Aber vielleicht liegt das auch dadran dass ich die Hitze mittlerweile gewohnt bin.
Was ich empfehle: Erst mal irgenwo hinlegen wo es kühl ist und eine eiskalte Cola trinke... dann gehts gleich wieder...
Lg
Tamara

  • Drucken