0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Papyrus Autor  (Gelesen 187722 mal)

Offline Earu

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 185
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Papyrus Autor
« Antwort #840 am: 30. Juli 2020, 21:07:42 »
Ich nutze die 10er Version seit Mitte März und hatte noch keinen einzigen Absturz. Dabei arbeite ich mit vielen Tabs.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 11.607
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Papyrus Autor
« Antwort #841 am: 30. Juli 2020, 21:09:07 »
War jemals von Abstürzen die Rede? Bei mir ist das Programm zum Glück noch nie abgestürzt (ich hab Version 10). *auf Holz klopf* Ich bin zufrieden!

Offline Theophilus

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Zeitreisenden sind unterwegs.
    • Willkommen bei Dr. Martin Zielinski
Re: Papyrus Autor
« Antwort #842 am: 30. Juli 2020, 22:21:05 »
Hallo zusammen,

ich wollte mich wiedermal in die Diskussion einschalten. Was Coppelia über evtl. Abstürze sagt, kann ich das nur bestätigen. Solange ich mit Papyrus geschrieben habe, hatte ich auch so gut wie nie einen Absturz erlebt.
Doch seit einiger Zeit schreibe ich mit Patchwork, nachdem ich mich bei Scrivener so richtig wohl gefühlt habe, zugegebenermaßen wohler als mit Papyrus.
Dann habe ich mir mal Patchwork angesehen, war zunächst erschlagen von den vielen Anwendungsmöglichkeiten. Dieses Programm ist einfach genial, ein wahres El Dorado, was die verschiedenen Hilfen fürs Plotten, für die Recherche sowohl für ein konkretes Projekt als auch übergreifend für mehrere Projekte zusammen, Stilananlyse, Einschätzung der Lesbarkeit, Synonymlisten, ein äußerst differenziertes Figurendatenblatt, Timeline, Requisitentimeline und Storyline und anderes mehr angeht.
Hat man mal eine Frage, kann man davon ausgehen, dass binnen ganz kurzer Zeit vom Herausgeber eine passende Antwort zur Verfügung gestellt wird. Zudem gibt es eine Fülle von Videos, die äußerst hilfreich sind. Leider gibt es noch keine Mac-Anwendung der neuen Version 3, aber da kann man sich mit Parallels/Windows abhelfen.

Und wenn sich nun die Frage stellen sollte, warum ich nicht mehr mit Papyrus schreibe, der kann sich gerne bei alten Papyrusanwendern umhören. Ich bin jedenfalls raus aus dem Forum  ;D wegen "ungebührlichen Verhaltens"  :rofl:, ich habe zuviele kritische Anfragen an den Herausgeber gestellt.  :pfanne: Die Reaktion des Herausgebers  :brüll:  :happs: Mir wurde/wird empfohlen mich abzukühlen.  :lehrer:
Da ist die Atmosphäre bei Patchwork eine total andere, wesentlich freundlicher.
Das soll aber nicht bedeuten, dass die Teilnehmer im Papyrus-Forum nicht freundlich wären, im Gegenteil.
      Alles hat seine Zeit ...
auch schöpferische Zeiten zum Schreiben, zum Malen, zum Musizieren, und auch wieder eine Zeit zum Ausruhen.

Offline Arcor

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Bernd Blocksberg
Re: Papyrus Autor
« Antwort #843 am: 31. Juli 2020, 17:49:55 »
Danke für die Rückmeldungen. Ich habe mich jetzt erstmal gegen das Update entschieden. Zum einen sieht Patchwork auch echt gut aus (warum musstest du mir das unter die Nase reiben, @Theophilus;D), zum anderen sind es nur 5 €, die ich spare, da ist ein Schnellschuss echt nicht sinnvoll - vor allem, da ich das Geld auch eventuell anders gut gebrauchen könnte.
  

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
    • www.katja-rocker.de
Re: Papyrus Autor
« Antwort #844 am: 31. Juli 2020, 18:25:53 »
Ich habe das Update bislang nicht, weil ich die ganzen Möglichkeiten von papyrus bisher nur oberflächlich erarbeitet habe. Ich schätze da vor allem drei Teile sehr: Die Stilanalyse, das Synonymwörterbuch und die Rechtschreibprüfung.
Patchwork würde von mir ebenso stiefmütterlich behandelt werden, glaube ich ;-)

Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick

Offline Theophilus

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Zeitreisenden sind unterwegs.
    • Willkommen bei Dr. Martin Zielinski
Re: Papyrus Autor
« Antwort #845 am: 31. Juli 2020, 21:22:09 »
Hallo Arcor,

Danke für die Rückmeldungen. Ich habe mich jetzt erstmal gegen das Update entschieden. Zum einen sieht Patchwork auch echt gut aus (warum musstest du mir das unter die Nase reiben, @Theophilus;D), zum anderen sind es nur 5 €, die ich spare, da ist ein Schnellschuss echt nicht sinnvoll - vor allem, da ich das Geld auch eventuell anders gut gebrauchen könnte.

tut mir echt Leid, wenn ich damit vielleicht ein bisschen zu spät oder vielleicht doch zur rechten Zeit komme.  :D Aber Du kannst Patchwork kostenlos vollumfänglich 30 Tage testen.
Wie gesagt, Papyrus ist schon ein gutes Programm. Aber Patchwork ist einfach umfänglicher. Was ich an diesem Programm besonders schätze, man kann Textteile zum Vergleich des Inhalts mit dem laufenden Text vergleichen, indem der Textteil schwebend ins Fenster geholt werden kann. Dann kannst Du sogar in diesem Textteil den Text umschreiben, um die beiden Szenen ggf. inhaltlich zu harmonisieren. Schwebende Fenster in Papyrus einzubauen, hatte ich dort im Forum schon seit längerer Zeit vorgeschlagen, bin aber immer auf taube Ohren gestoßen.
Schau Dir doch mal die Videos an, die auf der Homepage von Patchwork angeboten werden. https://autorenprogramm.com/videos3/
Das ist schon genial. Und der Support, den Martin Danesch von Patchwork liefert, ist einfach genial.

... Ich schätze da vor allem drei Teile sehr: Die Stilanalyse, das Synonymwörterbuch und die Rechtschreibprüfung.
Patchwork würde von mir ebenso stiefmütterlich behandelt werden, glaube ich ;-)
Die Tools besitzt Patchwork auch, probier's mal aus und Du wirst staunen. Wie ich schon sagte, als ich noch ganz begeistert mit Scrivener geschrieben habe, das ich nach wie vor für ein tolles Programm halte, hatte ich auch zunächst Abstand von Patchwork genommen, weil es mir zu "voll", zu "überladen" war vor lauter Anwendungsmöglichkeiten. Aber nachdem ich es mal näher kennengelernt hatte, war für mich klar, es zu kaufen. Und das als sehr überzeugter Macianer, der ich dann erst einmal Parallels und Windows holen musste, :o da Patchwork in Version 3 zunächst noch nicht für Mac vorhanden ist.  :-\
      Alles hat seine Zeit ...
auch schöpferische Zeiten zum Schreiben, zum Malen, zum Musizieren, und auch wieder eine Zeit zum Ausruhen.

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.242
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
    • www.katja-rocker.de
Re: Papyrus Autor
« Antwort #846 am: 01. August 2020, 08:03:03 »
Na, ich bezweifele ja gar nicht, dass Patchwork ein tolles Programm ist. Ich will nur nicht Geld für ein Programm ausgeben, dessen Möglichkeiten ich ebensowenig nutze wie die von Papyrus. Ich habe Papyrus noch nicht voll ausgeschöpft und habe bei den Funktionen nur die Oberfläche angekratzt. Für meine Zwecke (Desktop PC, zwei Bildschirme) reicht Papyrus derzeit aus ;-)
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick

  • Drucken