0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?  (Gelesen 46380 mal)

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 15.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #210 am: 10. Mai 2018, 20:13:21 »
Das würde mich auch interessieren, ich habe bisher noch niemanden kennenglernt, der das nutzt und frage mich auch immer, wie das funktioniert. Aber du könntest auch einfach bei Dragon anrufen bzw. den Chat nutzen. Die Handyapp der Pro-Version kommt übrigens gar nicht gut weg.




Offline Sunflower

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.023
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Do one thing every day that scares you."
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #211 am: 10. Mai 2018, 20:48:12 »
Gute Idee, das mache ich mal, wenn ich Zeit dazu finde. Kann dann auch gern berichten, aber das schaffe ich frühestens nächste Woche.  :)
"Stories are, in one way or another, mirrors. We use them to explain to ourselves how the world works or how it doesn't work. Like mirrors, stories prepare us for the day to come. The distract us from the things in the darkness."
- Neil Gaiman: Smoke and Mirrors

Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.031
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #212 am: 10. Mai 2018, 21:41:52 »
Transkribieren müsste gehen, aber die Ergebnisse wären bei Interviews nicht sehr gut. Dragon muss ja von jedem Sprecher erst einmal lernen, wie der spricht. D.h. die Fehlerquote wäre bei immer wechselnden Interviewpartnern extrem hoch, weshalb es nicht genutzt wird.

Ich kann auch aus Erfahrung sprechen, dass Transkribieren tatsächlich per Hand gemacht wird. Wir hatten Dragon auf Arbeit und mussten trotzdem Interviews und Lectures per Hand transkribieren und die neuseeländischen und britischen Gerichte tauschen ihre Dateien, damit über Nacht transkribiert werden kann und am nächsten Morgen quasi alles parat ist - auch keine Maschine. Ich fürchte, da musst du also durch ... und ja, ich weiß, wie doof es ist. Man wird aber schneller irgendwann.
      

Offline Sunflower

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.023
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Do one thing every day that scares you."
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #213 am: 13. Mai 2018, 22:04:00 »
Ich war das ganze Wochenende unterwegs, deshalb erst jetzt meine Antwort. Sorry! Vielen Dank für deine Antwort, das klingt leider nicht so gut für mein Vorhaben. Für meinen Geldbeutel schon  :P Ich kann schon relativ schnell transkribieren, aber 2,5-mal so lange wie die Audiodatei brauche ich halt leider immer noch, trotz F4. Das sind dann gern mal acht Stunden Arbeitszeit, die ich eigentlich "besser" nutzen könnte. Aber da muss ich dann wohl durch  :-X
"Stories are, in one way or another, mirrors. We use them to explain to ourselves how the world works or how it doesn't work. Like mirrors, stories prepare us for the day to come. The distract us from the things in the darkness."
- Neil Gaiman: Smoke and Mirrors

Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.031
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #214 am: 13. Mai 2018, 22:15:27 »
Mein Mitarbeiter konnte die Dateien damals fast in Echtzeit durchhauen. Den habe ich echt bewundert. Für mich als nicht auditive Person war es eine Qual.
      

Offline Sunflower

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.023
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Do one thing every day that scares you."
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #215 am: 13. Mai 2018, 22:49:03 »
Das würde ich auch gern können  :brüll: Aber bevor es OT wird - danke nochmal. Deine Erfahrung hat mir auf jeden Fall richtig weitergeholfen.  :)
"Stories are, in one way or another, mirrors. We use them to explain to ourselves how the world works or how it doesn't work. Like mirrors, stories prepare us for the day to come. The distract us from the things in the darkness."
- Neil Gaiman: Smoke and Mirrors

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 15.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #216 am: 14. Mai 2018, 14:25:27 »
Also ich habe es jetzt noch mal getestet, ob man Texte vom Diktiergerät bzw. Handy über das Mikro einlesen kann. Diesmal hat es funktioniert, allerdings mit dem richtig guten Headset (Logitech H820e) und ich hatte beim Diktieren auf das Handy mit Absicht sehr deutlich gesprochen und genauso, wie wenn ich zu Hause diktiere. Da ich nebenher auf einem Waldweg gelaufen bin, gab es immer mal größere Fehler, wenn meine Schritte zu laut geknirscht haben, aber an sich war die Leistung wirklich sehr gut. Trotzdem muss man zweimal durchgehen, einmal aufnehmen, einmal noch mal anhören und die Fehler nebenher korrigieren. Aber immer noch besser für die Hände, als alles nebenher abzutippen. :) Klappt also mit der richtigen Hardware durchaus.




Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.031
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #217 am: 14. Mai 2018, 14:34:46 »
@Alana Aber du liest ja deine eigene Stimme ein. Beim Interview ist ja immer wieder ein anderer Interviewpartner dabei und die reden teilweise verdammt undeutlich. Das ist also noch mal ein großer Unterschied und macht Dragon tatsächlich eher unbrauchbar dafür. Vielleicht kann man es einmal einlesen lassen und dann eine zweite Runde machen und quasi statt komplett zu transkribieren nur die ganzen Fehler ausmerzen.
      

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 15.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #218 am: 14. Mai 2018, 14:39:23 »
Ja, genau, das sagte ich ja auch, dass man sehr deutlich sprechen muss. Ob es bei Interviews funktioniert, müsste man mal testen. Ich habe grundsätzlich schon andere Leute mit "meinem" Dragon diktieren lassen, da habe ich keine Abstriche bei der Qualität gemerkt, die neue Version ist da einfach großartig. Aber die haben natürlich auch immer sehr deutlich geredet.




Offline Arcor

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 3.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Bernd Blocksberg
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #219 am: 15. Mai 2018, 08:48:21 »
Wir haben letztens im Büro ein Interview geführt, mit 2 Ansteckmikros und einem Aufnahmegerät, das daraus 2 Tonspuren macht. Mein Versuch, das mit Dragon auszulesen, hat überhaupt nicht funktioniert. Es hat hier und da einzelne Worte herausgehört, aber nicht die Spur eines kompletten Satzes. Ich glaube, solange man nicht extrem deutlich betont, wie Alana meinte, dass sie es gemacht hat, kann man das knicken.
   "The first draft of anything is shit."
 - Hemingway
  

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 15.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #220 am: 15. Mai 2018, 09:08:43 »
Schade. Daran würde die Pro-Version dann wohl allerdings nichts ändern.




Offline Sunflower

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.023
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Do one thing every day that scares you."
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #221 am: 16. Mai 2018, 15:36:45 »
 :ithurtsandstings!: Ich meine, danke nochmal für eure Erfahrungen. Aber das klingt danach, als müssten das Abtippen und ich noch echt gute Freunde werden, seufz. Zumindest solange, bis ich genug Geld (oder überhaupt mal Geld) verdiene, um das an Transkribierbüros abzuschieben. Trotzdem vielen Dank für die Erfahrungsberichte!
"Stories are, in one way or another, mirrors. We use them to explain to ourselves how the world works or how it doesn't work. Like mirrors, stories prepare us for the day to come. The distract us from the things in the darkness."
- Neil Gaiman: Smoke and Mirrors

Offline Shedzyala

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenigstens regnet es …
    • Annette Juretzki schreibt …
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #222 am: 23. Juli 2018, 17:41:31 »
Ich hab mal eine technische Frage zu Dragon: Ich habe auf meinem Rechner inzwischen zwei verschiedene Benutzer-Accounts, um Arbeit besser von privat zu trennen. Ursprünglich habe ich Dragon auf dem privaten Account eingerichtet, wollte es nun auf dem Arbeitsaccount starten, da kam aber die Meldung, dass es nicht auf mein Profil zugreifen könne, es hätte nicht die nötigen Rechte. Ich habe aber nichts gefunden, wo ich irgendwelche Rechte einstellen kann. Weiß jemand, wie ich es einstellen kann, dass ich auch auf meinem Arbeits-Account mein bereits gut eingerichtetes Profil benutzen kann? :bittebittebitte:
   Wenn sie dich hängen wollen, bitte um ein Glas Wasser. Man weiß nie, was passiert, ehe sie es bringen …
– Andrzej Sapkowski, Die Dame vom See

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 15.486
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #223 am: 23. Juli 2018, 17:49:10 »
Ist das vielleicht eine Funktion, die es nur in der Pro-Version gibt? In der Homeversion kann man jedenfalls keine Profile sichern und auf andere Computer übertragen, es wäre daher denkbar, dass das Zugreifen von zwei Profilen auf demselben PC auch nicht möglich ist.




Offline Shedzyala

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenigstens regnet es …
    • Annette Juretzki schreibt …
Re: Spracherkennungs-Software - Erfahrungen?
« Antwort #224 am: 23. Juli 2018, 17:57:59 »
Ich hab die Pro-Version und kann dort auch verschiedene Profile anlegen. Allerdings kann ich dort nirgends diesen Profilen Rechte zuweisen, zumindest hab ich nichts dazu gefunden :(
   Wenn sie dich hängen wollen, bitte um ein Glas Wasser. Man weiß nie, was passiert, ehe sie es bringen …
– Andrzej Sapkowski, Die Dame vom See

  • Drucken