0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview  (Gelesen 65272 mal)

Offline Romy

  • Nachtwache
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schubladen sind langweilig
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #75 am: 31. Juli 2011, 01:43:56 »
Maja, Deine drei Herrschaften sind ja auch seeehr kooperativ. ;D

Trosca: Bin ich jetzt dran?
Dylan: Sie haben doch schon geantwortet, und ausführlich, was das betrifft.
Trosca: Nein, ich meine, mit ‘Nächste Frage’
Rufus: Ich habe nicht darauf geachtet
Dylan: Also, von mir aus sind Sie dran.
Trosca: Dann die nächste Frage, bitte.
:rofl:
       Cause I need freedom now
And I need to know how
To live my life as it's meant to be

(Mumford & Sons - The Cave)
     No one understands the way you found your God
(Editors - Bricks And Mortar)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.309
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #76 am: 31. Juli 2011, 01:51:31 »
Ja, sie bereiten mir ein stetes Vergnügen. Ich habe vier Stunden an dem blöden Interview gesessen und weiß immer noch nichts über Rufus, und ich fürchte, wenn ich den zu den Vorstellungsgespräche packe, kommt da ungefähr das Selbe raus.…
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Online Shin

  • Held der Thermopylen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Meister des Prokrastinierens
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #77 am: 31. Juli 2011, 01:58:48 »
Ich habe an meinem Interview auch an die 3 Stunden gesessen, aber wirklich informativ ist es nicht.
Du kannst Rufus dennoch gerne in die Vorstellungsrunde schicken, ich würde mir da ein paar hübsche Fragen ausdenken.  ;)
"Und die Hoffnung frei atmen zu können."

Offline Romy

  • Nachtwache
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.253
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schubladen sind langweilig
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #78 am: 31. Juli 2011, 02:02:03 »
Nur ob er Lust hätte, die dann auch zu beantworten ... ::)
       Cause I need freedom now
And I need to know how
To live my life as it's meant to be

(Mumford & Sons - The Cave)
     No one understands the way you found your God
(Editors - Bricks And Mortar)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.309
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #79 am: 31. Juli 2011, 02:10:44 »
Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich wirklich mehr über Rufus wissen will
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Online Shin

  • Held der Thermopylen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Meister des Prokrastinierens
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #80 am: 31. Juli 2011, 02:27:19 »
Das ist dann natürlich eine andere Frage! Die stellst du dir lieber davor.
"Und die Hoffnung frei atmen zu können."

Offline Malinche

  • Coolibri
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.777
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lamahüterin.
    • Malinches Autorenseite
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #81 am: 31. Juli 2011, 07:36:22 »
Um Gottes Willen. Noch ein Rufus. Das kann ja nur fatal enden ...
   »Que no hay nada en el mundo, caramba,
que detenga tu canto rebelde ...«
- Barrio Calavera, Gallito de Pelea

Offline Felsenkatze

  • Schiffeversenker
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eisberg voraus!
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #82 am: 31. Juli 2011, 09:28:33 »
Die sind ja reizend, Maja. Besonders Rufus. ;) Trosca mag ich. Der ist irgendwie ... lieb. Auch, wenn er es nicht sein soll.

@Romy: Oh nein, tuffig würde Oreyn sicher nicht gerne hören. Aber er ist in der Tat noch eine recht junge Fee und hat Rufus' arroganten Tonfall noch nicht gefunden.
    "You can't just turn on creativity like a faucet. You have to be in the right mood." - "What mood is that?" - "Last-minute panic."
(Calvin & Hobbes)
  

Offline der Rabe

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.839
  • Chaos mit Federn
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #83 am: 31. Juli 2011, 11:36:55 »
*lach*

Vielleicht würde ja was bei rauskommen, wenn die beiden Rufusse aufeinander losgelassen würden. Auf jeden FAll wäre das ein interessantes Duell... :rofl:
   Bist du erst unten im Tal angekommen, geht es nur noch bergauf. (C) :rabe:    Login ist der kleine Bruder von Hugin und Munin.

Offline Naudiz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.677
    • AO3 - Fanfictions
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #84 am: 31. Juli 2011, 14:06:27 »
Um Gottes Willen. Noch ein Rufus. Das kann ja nur fatal enden ...

Gut, dass deiner in den anderen Threads herumtollt und ich die Tür abgeschlossen habe...

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #85 am: 31. Juli 2011, 17:42:38 »
Och, Maja, ich würde schon gern noch mehr über Rufus wissen. Über Violet übrigens auch. Ich such noch nach passenden Charas, dann mache ich auch noch mal mit. Vielleicht so als krönenden Türabschluss.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.821
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #86 am: 31. Juli 2011, 18:10:57 »
Also dann. Schaue wir mal. Wen haben wir denn da?

Ilaro Traverra, Glücksritter, Halbbruder des regierenden Fürsten und unfreiwillig in einem Bordell gelandet
Amio Nura, intriganter Besitzer ebendieses Bordells
Lishya, katzenhafte Dämonin und Liebesdienerin wieder Willen

1) Wie alt bist du?

Ilaro: Einhundertsiebzehn.
Amio: *pfeift* Hast dich gut gehalten. *klatscht ihm auf den Hintern*
Ilaro: Finger weg!
Lishya: ich weiß nicht, bei uns zählt man die Jahre anders als bei euch...
Amio: egal, wie alt du bist, Schätzchen, knackig bist du.
Lishya: Mistkerl.
Amio: *schmieriges Grinsen* Ich bin sechsundvierzig.
Ilaro: Alt genug für den Galgen, denke ich.
Amio: Haha. Um mir was zu beweisen, müsstest du erst mal hier rauskommen!
*Ilaro und Lishya zwinkern einander verschwörerisch zu*
Ilaro: In drei Tagen.
Amio: was ist in drei Tagen?
Lishya: Nächste Frage!


2) Wie groß?

Amio: *starrt auf Lishyas Oberweite* Groß genug!
Lishya: Nimm deine Augen aus meinem Ausschnitt, du Schwein! 1,95.
Ilaro: 1,87
Amio: gnagnagna... 1,65.
Ilaro: Kleine Männer sind furchtbar... müssen sich immer beweisen.
Amio: Schnauze, Sklave. Nächste Frage.

3) Hast du irgendwelche schlechten Angewohnheiten?

Lishya: *grinst und zeigt lange spitze Eckzähne* manchmal beiße ich meine Liebhaber. Und ich nehme Drogen. *funkelt Nura an* alles deine Schuld, du hast mich abhängig gemacht!
Amio: Sag nicht, dass es dir nicht gefallen hätte. Ich kaufe illegal Sklaven.
Ilaro: Nicht mehr lange, Nura. ich bin manchmal ein bisschen arg von mir selbst überzeugt. Und ich... ich, äh...
Lishya: Hm?
Ilaro: ich bin unfähig, mich zu binden.
Lishya: Lügner, du bist doch schon verliebt.
Ilaro: stimmt nicht. Das liegt nur an diesem blöden Ritual, das Nadim vergeigt hat. Was muss er auch ausgerechnet mein Blut nehmen.
Amio: ja, da hat er wirklich Mist gebaut. Nächste Frage.

4) Bist du noch Jungfrau?

Ilaro: Vergisses.
Lishya: *funkelt Amio an* JETZT nicht mehr. Herzlichen Dank auch.
Amio: War ich überhaupt mal Jungfrau?
Ilaro: *augenroll*

5) Bist du verheiratet oder Single?

Lishya: Was ist das?
Ilaro: Heiraten? Nur über meine verwesende vergammelnde Leiche!
Amio: Das mit der Leiche bekommen wir hin...
Ilaro: Finger weg!
Lishya: was ist denn nun heiraten?
Ilaro: sein leben lang nur einen Kerl im Bett haben.
Lishya: darfs auch eine Frau sein?
Amio: eine Frau wäre bei meinem Beruf nur hinderlich.

6) Hast du Kinder?

Ilaro: Keine Ahnung, aber ich schlage nie ein Kind auf der Straße. Könnte ja meins sein.
Lishya: irgendwann vielleicht mal... wenn ich hier rauskomme.
Amio: Kinder sind eine Landplage.

7) Was ist dein Lieblingsessen?

Amio: Kuchen. Je süßer desto besser.
Ilaro: Braten. Und einen guten Wein dazu.
Lishya: Amios Eier...
Amio: *schluck*
Autorin: *breitgrins* *Lishya tätschel*


8 ) Hast du irgendwelche Geheimnisse?

Ilaro: Ja.
Lishya: Ja.
Amio: Was denn?
Beide: Vergisses.
Autorin: *tapptapptapp*
Ilaro: ich bin der Halbbruder des regierenden Fürsten. Der deutlich ältere Halbbruder... mein Vater muss noch ein halbes Kind gewesen sein, als er mich gezeugt hat, oder meine Mutter war über Gebühr lange schwanger.
Autorin: Ja, ich weiß, da habe ich Mist gebaut... *seufz* *murmel* *mussdasnochändern*
Lishya: Ich liebe eine Frau.
Amio: Wusste ich's doch.
Beide: Schnauze!

9) Bist du gerade verliebt?

Ilaro: Ich verliebe mich nie.
Lishya: Jaja...
Amio: Nein.
Lishya: ja.

10) Welche Kunst sagt dir etwas?

Ilaro: Musik. Ich spiele Laute.
Amio: Die Kunst, ein verbrechen zu begehen und sich nicht dabei erwischen zu lassen.
Ilaro: Anfänger. Ich habe dich erwischt.
Amio: Ja, meinetwegen. Darum mag ich die Kunst, jemanden unauffällig verschwinden zu lassen, ja auch so.
Lishya: Tanzen.


11) Welche Augenfarbe hast du?

Ilaro: Braun. Alle Traverra haben braune Augen.
Lishya: Gelb.
Amio: *schnurr* Kätzchen.
Lishya: *fauch*
Amio: Du verstehst auch überhaupt keinen Spaß, Süße. *tätschelt ihr den Po*
Lishya: *gibt ihm eine Backpfeife*
Amio: Jetzt hab ich'n Veilchen... Miststück.



12) Badest du lieber im Pool oder am Strand?

Ilaro: Pool? Achso, die heißen Quellen. Ohja, die sind phantastisch.
Lishya: stimmt. das einzig gute an diesem verdammten Haus ist der badekeller.
Amio: ich kann nicht schwimmen.


13) Campst du gern oder bleibst du lieber zu Hause?

Ilaro: die Straße ist mein Zuhause. Ich schlafe lieber draußen als in einem Bett.
Lishya: da, wo ich herkomme, leben wir im Wald. Noch Fragen?
Amio: uahhh, geht mir weg mit Zelten und sowas. All dieses Krabbelzeug, ihhhh. Und dann regnet es auch noch durch... nein. Gebt mir ein Haus und ich bin zufrieden.
Ilaro: Weichei.
Lishya: *prust*


14) Bist du auf natürliche Art “entstanden” oder geklont?

Lishya: ich wurde von meiner Mutter geboren.
Ilaro: ich auch... bin zwar ein bastard, aber sicher kein Clown.
Autorin: *argh*
Amio: Was ist ein Klon?


15) Welche Eiskrem ist deine liebste?

Alle drei: Was ist Eiskrem?
Autorin: *erklär*
Ilaro: Hm, klingt gut. Karamell, bitte.
Lishya: Frucht.
Amio: Pistazie?


16) Hast du jemals einen Menschen getötet?

Ilaro: Ja. Und in drei Tagen kommen noch mindestens zwei dazu. Ich freu mich schon.
Amio: *weicht vor ihm zurück*
Ilaro: *tätschelt ihm die Schulter* DU kommst vor den Fürsten. Aber Taron wird sich am spitzen Ende meines Degens wiederfinden. *lächelt kalt*
Lishya: Bisher nicht, aber ich würde es gern mal ausprobieren. *funkelt Amio an*
Amio: Darf ich gehen?
Autorin, Lishya und Ilaro: NEIN!
Amio: *winsel*
Lishya: Weichei.

17) Bist du dick oder dünn?

Ilaro: Durchtrainiert und muskulös. Yashar mag meinen Körper. Nadim auch.
Lishya: Schlank.
Amio: Öh...
Ilaro: fett.
Amio: Hey!
Lishya: Er hat Recht!
Amio: Miststück.


18 ) Gibt es irgend etwas Seltsames über dich zu erzählen?

Lishya: Hm. ich bin eine Dämonin. Ist das seltsam?
Ilaro: Sind wir nicht alle irgendwie seltsam?
Amio: Nein.

19) Lieblingsfilm?
Gestrichen, da meine Herrschaften keine Filme kennen.


20) Träume?

Amio: das hier hinter mich bringen, flüchten, ein neues Haus aufbauen...
Ilaro: Träum weiter.
Lishya: Wieder nach hause kommen.
Ilaro: vielleicht doch mal verlieben...?
Autorin: *Herzchen in den Augen, Ilaro anguck, tätschel* Hach, er ist so süß.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Online Shin

  • Held der Thermopylen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Meister des Prokrastinierens
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #87 am: 31. Juli 2011, 19:05:32 »
Na die Drei gefallen mir!
Kein Clown, soso!  ;D

Und wie gut, dass die Tür schon verriegelt ist.
"Und die Hoffnung frei atmen zu können."

Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.792
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #88 am: 03. August 2011, 13:43:47 »
Irgendwie haben ein paar von meinen Protas auch alle "Hier" gerufen.
Also lade ich Dameu von Tandizolen, eigentlich einfacher Bauernjunge und seit kurzem Feuerfinder und Fürst,
Melen von Dourstagan, eigentlich einfache Magd und schon etwas länger Wasserbinderin und Fürstin (irgendwie sterben die mir alle ohne standesgemäßen Erben weg...)
Und Suari, schon immer Prinzessin von Gaoliet und bald wohl Ehefrau des Königs von Maezan
(Zum Verständnis: Dameu und Melen müssen dem König von Maezan, Ketan, gehorchen, stehen aber direkt unter ihm. Ach und Melen ist vielleicht in Ketan verliebt...)

Alle sitzen bei Schnittchen und leiser Musik zusammen, als ich mich neben ihnen niederlasse.
Dameu: Gibt es hier eigentlich auch Alkohol?
Autorin:Spinnst du? Fragen stelle ich! Und was für ein Bild sollen die Leute von dir bekommen?

1) Wie alt bist du?
Dameu:Achtzehn Jahre und einha-
Melen:Lüg nicht! Du bist sechzehn. Ich bin achtzehn.
Dameu:Du kannst einem auch alles verderben...
Suari:*schüchtern und leise* Ich zähle sechzehn Frischmonde.

2) Wie groß?
Dameu:*erntet bösen Blick von Melen und richtet sich auf, sodass er größer ist als sie* 1,79m.
Melen: 1,70m. So viel kleiner bin ich auch nicht. Außerdem zählt eher die Größe des Intellekts!
Suari:*schüchtern und leise* 1,55m.

3) Hast du irgendwelche schlechten Angewohnheiten?
Dameu:*pfeift*
Melen: Hallo - du bist dran! Das ist ja wohl deine Frage!
Dameu: Ich bin manchen Leuten zu fröhlich...
Melen: Man könnte auch sagen, du nervst. Ich lasse meine Gefühle gern mal mit mir durchgehen.
Suari: Ich nicht so gut sticken.
Melen zieht die Augenbrauen hoch und verkneift sich einen Kommentar, Dameu verdreht die Augen.
Suari:Was? Das ist ja wohl wichtiger, als Wissen und Kämpfen?

Bevor Melen etwas erwidern kann, mache ich mal besser weiter:

4) Bist du noch Jungfrau?
Dameu: Na ja, was soll ich sagen...
Melen: *unterbricht ihn* Am besten nichts. *Mit Seitenblick auf Suari* Hier sind Damen im Zimmer. Und ich bin übrigens nicht verheiratet, also sehe ich den Sinn der Frage nicht.
Dameu: Wo ist die zweite Dame? Ich sehe nur Suari. Hat sich die Frage jetzt erledigt?
Suari: Ich... äh.. also... Das geht wohl niemanden etwas an!

5) Bist du verheiratet oder Single?
Dameu: Heiraten? Niemals!
Melen: *seuftzt* Weder, noch, befürchte ich. Wenn ich das wüsste, wäre ich all meine Sorgen los.
Suari: Verlobt.
Böser Blick von Melen.
Dameu: Keine Sorge, Melen. Ich kann dich trös-

6) Hast du Kinder?
Dameu: Ich hoffe nicht!
Melen: Wie schon gesagt: Ehrbar und unverheiratet.
Suari: Wie soll denn das gehen, ohne Hochzeit?

7) Was ist dein Lieblingsessen?
Dameu: Zählen auch Flüssigkeiten? Vorzugsweise mit Alkohol? Nein? Dann Fleisch.
Melen: Der Gewürzkuchen meiner verstorbenen Pflegemutter.
Suari: Das Pfirsichsorbet aus der Schlossküche.

8 ) Hast du irgendwelche Geheimnisse?
Dameu: Nein. Nichts, wofür ich nicht wieder Ärger mit Melen kriegen könnte...
Melen: Ja. Aber die werde ich garantiert nicht in dieser Gesellschaft erzählen!
Suari: Auf gar keinen Fall! Geheimnisse machen nur Ärger!

9) Bist du gerade verliebt?
Dameu: Wie lautet die Definition von Liebe?
Melen: Ja.
Dameu: In wen?
Melen: Das werde ich dir gerade auf die Nase binden!
Suari: Nein. Aber ich hoffe, ich werde mich in meinen zukünftigen Ehemann verlieben...
Melen: Glaubst du ernsthaft, in einer arrangierten Ehe kann es Liebe geben?
Suari: Natürlich!
Melen grummelt etwas in ihren nicht vorhandenen Bart...

10) Welche Kunst sagt dir etwas?
Dameu: Feiern?
Melen: Musik. Ich liebe Musik. Meine Pflegemutter hat mir beigebracht, Harfe zu spielen. Und ich liebe die Spielmänner, die, seit ich Wasserbinderin bin, zu mir kommen.
Suari: *murmelt irgendetwas Unverständliches von Banausen* Ich mag alle Künste. Malerei, Musik, Nähen, Sticken, Singen, Tanzen...

11) Welche Augenfarbe hast du?
Dameu: Grün.
Melen: Grau.
Suari: Meine Augen sind so blau wie das Meer.
Melen: *leise* Na, so ein schmutziges Meer will ich mal gesehen haben...

12) Badest du lieber in der Badewanne oder am Strand?
Dameu: Mir egal. Wasser ist nicht so mein Element.
Melen: Das Meer. Ich liebe einfach das Meer. Wenn die Wellen an mir zerren und ich mit den Meereslebewesen eins werde... wann ist man näher am Leben dran?
Suari: Badewanne. Es schickt sich nicht für Frauen, in der Öffentlichkeit zu baden. Außerdem mag ich die Tierchen im Meer nicht. Und die Algen! Bäh, bäh, bäh.

13) Campst du gern oder bleibst du lieber zu Hause?
Dameu: Kommt drauf an mit wem... *spielt mit den Augenbrauen, was sexy aussehen soll*
Melen: *lacht leise* Mit dir sicher nicht! Ich mag Abenteuer. Immer nur zu Hause bleiben ist doch langweilig!
Suari: Ich bleibe gern zu Hause. In der freien Natur sind zu viele Viecher. Das ist mir viel zu gefährlich!

14) Bist du auf natürliche Art “entstanden” oder geklont?
Dameu: Was ist klonen? Macht das Spaß? Wie...
Autorin: Benimm dich, Dameu! Nächste Frage!

15) Welche Eiskrem ist deine liebste?
Dameu: Eis...krem?
Melen: Das ist doch gefrorenes Wasser!
Suari: *schnaubt* Banausen! Ich mag alle Früchtesorten.


16) Hast du jemals einen Menschen getötet?
Dameu: *wirkt zum ersten Mal ernst* Viele. Bei der großen Schlacht.
Melen: Viel zu viele. Auch bei der Schlacht. Aber es ging nicht anders...
Suari: Nein! Ich würde nie... Das könnte ich nie!
Melen: *lacht bitter* Warte mal ab, Prinzesschin, bis dir genug Leid zugefügt wurde. Dann würdest du aus Rache am liebsten alles tun.

17) Bist du dick oder dünn?
Dameu: Muskulös...
Melen: Du bist dünn! Ich übrigens auch.
Suari: Ich bin in der Mitte, denke ich.

18 ) Gibt es irgend etwas Seltsames über dich zu erzählen?
Dameu: Nach der Schlacht, als ich das Tuch des alten Feuerbinders sah... Plötzlich hat es mich so angezogen. Ich kann das auch nicht erklären. Ich konnte nichts Anderes tun, als zu diesem Tuch zu gehen.
Melen: Ich bin mir nicht sicher, ob ich... jemanden liebe oder nicht.
Suari: Ich wette Ihr liebt ihn!
Melen: Als ob das so einfach wäre!
Dameu: *hüstelt* Liebe!
Suari: Ich bin nicht seltsam.
Melen und Dameu bekommen plötzlich starke Hustenanfälle.

19) Lieblingsfilm?
Sie kennen keine Filme.
Dameu: Was-

20) Träume?
Dameu: Ich will, dass meine Mutter ein schönes Leben hat. Sie hat immer hart für mich gearbeitet, jetzt ist die Zeit, wo ich ihr etwas zurückgeben kann.
Melen: Ich wünschte, ich könnte die Toten zurückholen. Und Klarheit, was meine Gefühle angeht...
Suari: Ich will glücklich mit meinem Ehemann werden und eine Familie gründen.

Bevor der allgemeine Mord und Totschlag beginnt, mache ich wohl mal Schluss. Wo war die Gedächtnis-lösch-Maschine? So kann ich die doch nicht in die Geschichte zurücklassen...
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Online Shin

  • Held der Thermopylen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Meister des Prokrastinierens
Re: Ein (nicht ganz ernstzunehmendes) Charakter-Interview
« Antwort #89 am: 03. August 2011, 13:55:18 »
Na die Drei sind ja auch klasse drauf! Dameu!  :vibes:

*Fukuwa mit drei Drinks zu Rose schick*
Da bitte, in einem Zug austrinken.
Hach, es ist toll, so einen loyalen Barkeeper zu haben. *Fukuwas Kopf tätschel*
"Und die Hoffnung frei atmen zu können."

  • Drucken