0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Plottr  (Gelesen 836 mal)

Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.979
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Plottr
« am: 19. Dezember 2020, 23:14:09 »
Durch eine Bekanntschaft hier vor Ort bin ich auf Plottr gestoßen, ein kostengünstiges Plot-Programm, das ich für dreißig Tage vor und im NaNo getestet habe und mir dann gekauft habe.

Was kann Plottr?

Plottr hat sieben "Reiter" - die Outline kann nach Word oder Scrivener exportiert werden, das habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Außerdem gibt es für alles wirklich gut gemachte Tutorials, aber von vorne.

Projekt: Hier legt man den Namen des Projekts und seine Prämisse an. Was für mich wichtig war, ist, dass man gut Serien planen kann. Hier fügt man nämlich einzelne Bücher ein. Die Reiter Notes, Charaktere, Orte und Tags sind für alle Bücher gleich, aber die Timeline und Outlines kann man dann pro Buch anlegen. Sehr praktisch, um auch größere Projekte in Griff zu bekommen.

Timeline: Wie bei Aeon lassen sich hier verschiedene Zeitstrahlen einfügen und zwar unendlich viele. Man hat aber keine Zeiteinheit dazu, außer man fügt sie selbst ein. Plottr bietet sehr viele Templates an, die sich aus verschiedenen Plotmethoden zusammensetzen (z.B. Snowflake, Romance Beats, Heldenreise ...). Wer danach Plotter oder es auch mal ausprobieren will, kann das hier reinladen. Es gibt einzelne Karteikarten, die man beliebig mit Drag & Drop verschieben kann und auch untereinander anordnen kann. Mit Klick kommt man in die Karte und kann dieser dann noch einen längeren Text, z.B. Szenenbeschreibung zufügen, sie mit Charakteren, Orten und Tags verknüpfen. Somit kann man hier dann auch sortieren lassen und sich alles zu Charakter x anzeigen lassen.

Outline: Damit habe ich noch nicht so viel gearbeitet. Im Grunde ist es die Timeline in einem anderen Format und zwar von oben nach unten. Das ist dann sicher für den Überblick praktisch, also eher zum Schluss des Plotters. Hier werden aber quasi alle Karteikarten in einer Spalte, z.B. Kapitel 1 zusammengefasst, man kann aber auch wieder nach Plotlinie filtern.

Notes: Hier kann man relativ frei, es gibt nur die Felder Name, Bild und Notizen, sich zu allem möglichen Notizen machen. Wie schon erwähnt, kann man Notizen dann mit den Karteikarten verlinken.

Charaktere: Eine Charakterdatenbank. Hier kann man entweder sein eigenes Datenblatt zusammenstellen, oder auch wieder verschiedene Plot-Templates benutzen. Außerdem kann man die Charaktere in mittlerweile (letztes Update) beliebig viele Gruppen sortieren. Als Basis existieren: Main, Supporting, Others, Unsorted, die lassen sich aber auch umbenennen. Man kann Charakteren Bildern zufügen, dazu später mehr.

Places: Wie die Charakterdatenbank nur ohne Gruppierungen. Auch hier kann man beliebig Attribute hinzufügen und Bilder anhängen.

Tags: Man kann verschiedene Tags zufügen, die man dann verknüpfen kann, um sein Projekt zum Beispiel danach zu filtern. Ich habe momentan nur den Tag "geschrieben", quasi als Tracker.

Bilder: Bilder können entweder aus Dateien oder über Links verknüpft werden. Gerade letzteres finde ich sehr praktisch. Ich muss mir kein Bild extra runterladen, sondern gebe den Link ein und das Programm holt sich das dann selbst und speichert es ab. Die Bilder werden dann in klein angezeigt. Bei Charakterbildern ist das sehr cool. Bei den Orten warte ich noch auf ein Update, da die meistens in Originalgröße angezeigt werden, was dazu führt, dass man teilweise scrollen muss.

Kostenpunkt und Updates: Man kann Plottr 30 Tage lang testen, bzw. 35, denn am Ende dieser Zeit kann man noch "betteln" und bekommt noch mal fünf Tage geschenkt (war praktisch im NaNo, weil es nicht ganz bis zum Schluss gehalten hat und ich noch nicht den Nerv zum Kaufen hatte).
Das Programm gibt es für Mac und PC, entweder als Einzellizenz oder im Doppelpack. Das Doppelpack kostet 37 Dollar, die einzelnen 25. Laut Webseite ist das ein reduzierter Preis, aber ich sehe keine Zeitbeschränkung. Kann also sein, dass nur werbemäßig daneben steht, dass es eigentlich 67 Dollar kostet. Man kauft eine Ein-Jahres-Lizenz ABER das bezieht sich nur auf Updates. Sprich: man kann das Produkt auch weiterhin nutzen, hat aber dann keinen Zugang zu Updates mehr. Muss man also sehen, ob man mit den Funktionen so wie sie sind glücklich ist oder nicht. Man kann die Lizenz mit automatischer oder manueller Erneuerung kaufen, was ich sehr praktisch fand.
Updates finden relativ regelmäßig statt. Manche praktischer als andere. Jedes Update wird von einem kleinen Video begleitet, das die neuen Funktionen super erklärt - auf der anderen Seite ist das Programm sehr intuitiv aufgebaut und überhaupt nicht kompliziert. Das letzte Update hat ein Dashboard zugefügt, mit dem man alle Projekte auf einen Blick hat, neue starten kann und das wenn man will mit der Snowflake Pro Methode, die dich ganz der Methode nach dann abfragt... habe ich aber selbst noch nicht gemacht. Durch das Programm aber Lust drauf bekommen.
Aktuell sind nur die Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch verfügbar. Das ist sicher eine Herausforderung wenn es an die Erklärungen der Plotmethoden geht, also an die Ressourcen. Die Bedienung ist aber recht einfach und alle Attribute und Kategorien lassen sich umbennen.

Fazit: Es ist ein übersichtliches, einfach zu bedienendes Plotprogramm mit Datenbank und vielen Ressourcen von Plotmethoden (die auch alle erklärt sind). Das Design ist auch ansprechend und der Kundenservice sehr gut :)
      

Offline Gwee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.093
  • Geschlecht: Weiblich
  • Grün, Grüner, Gwee
Re: Plottr
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2020, 02:31:55 »
Vielen Dank für den Tipp, das Programm klingt interessant! Ich hab es mir jetzt Mal zum Testen runtergeladen. Vielleicht könntest du noch irgendwo ergänzen, dass aktuell nur die Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch verfügbar sind? Das ist für den ein oder anderen ja vielleicht gar nicht so unwichtig.

Es ist so eine Art Obsession, glaube ich. Das Schreiben fasziniert mich so sehr,
daß, wenn es mir verboten würde, ich langsam daran sterben würde.
Johannes Mario Simmel

Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.979
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Plottr
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2020, 02:43:56 »
Danke @Gwee, darauf habe ich natürlich gar nicht geachtet. Habe es noch zugefügt. Da man alles umbenennen kann, ist es nicht ganz so schlimm, aber der Zugang zu den Plotmethoden oder zumindest deren Erklärungen ist dann natürlich schwieriger.
      

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.828
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Plottr
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2020, 07:43:46 »
Plottr ist für mich in dem Augenblick gestorben, als sie kurz vor Black Friday den durchgestrichenen Fantasiepreis neben den eigentlichen Preis, der das ganze Jahr schon gilt, gepinselt haben und dann noch mit dem "supergünstigen" Lifetime-Preis um die Ecke gekommen sind.

Da spende ich lieber 10 Tacken für Wavemaker, zahle 15 für die Community Edition von Bibisco, habe dann genauso viel Geld ausgegeben für Programme, die alles können, was Plottr kann (und mehr) und werde verschont von Bullshit Marketing und Nervmails von "Ryan @ Plottr".
"Few things are as destructive and limiting as a worldview that assumes people are mostly rational."
– Scott Adams
  

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.081
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Plottr
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2020, 23:56:47 »
Oh! Bibisco sieht aber interessant aus!
Danke für den Hinweis!

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 17.484
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Plottr
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2020, 00:06:57 »
Ich hab mir ein paar Videos zu Plottr angeschaut und muss sagen, dass es mich nicht wirklich beeindruckt. Was das kann, kann Scrivener selbst (Kapitel als Strahlen anordnen und übereinander stellen ähnlich einem Zeitstrahl) und Schemata zu meinen Lieblings-Plotmethoden hab ich mir als Scrivener-Templates schon lange angelegt. Um die abzuarbeiten, brauche ich kein Programm, das ich mit 25 Euro pro Jahr auch echt unverschämt teuer finde, selbst oder gerade weil man damit nur die Updates bezahlt. Da lieber Aeon Timeline als Ergänzung zu Scrivener, das lässt sich auch komplett integrieren und jederzeit synchronisieren und ist wirklich ein mächtes Tool zum Plotten, mit dem man viel mehr machen kann als mit Plottr (auch, was die Figuren angeht). Vielleicht tue ich Plottr unrecht und vielleicht kommt da auch noch was, aber nach den Videos, Reviews und Bildern muss ich sagen, ist es bisher nicht meins. Wenn, dann eher sowas wie Drama Queen, das einem wirlich aktiv beim Plotten hilft, nur ist das noch zu teuer und noch nicht ausgereift genug, aber da sehe ich immerhin den Sinn für mich. Das alles ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung, vielleicht ist es ja gerade das simple, abgespeckte, das anderen beim Plotten hilft. :)

Trotzdem danke für den Tipp und den ausführlichen Bericht @Maubel, ich finde neue Software immer super interessant und beschäftige mich gern damit, auch wenn sie am Ende für mich persönlich vielleicht nichts ist.
We're halfway out of the dark. - Doctor Who "A Christmas Carol"

Offline Ary

  • Samtpfote
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 23.392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Plottr
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2020, 14:58:43 »
Ich komme mit solchen Programmen nicht klar - irgendwie ist mir das alles viel zu aufwändig, ich hatte mir die Testversion auch mal geholt und festgestellt, dass es absolut nicht meins ist, so zu arbeiten.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Lana

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreiben ist mein Leben
Re: Plottr
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2020, 20:44:10 »
Ich hab mir ein paar Videos zu Plottr angeschaut und muss sagen, dass es mich nicht wirklich beeindruckt. Was das kann, kann Scrivener selbst (Kapitel als Strahlen anordnen und übereinander stellen ähnlich einem Zeitstrahl) und Schemata zu meinen Lieblings-Plotmethoden hab ich mir als Scrivener-Templates schon lange angelegt. Um die abzuarbeiten, brauche ich kein Programm, das ich mit 25 Euro pro Jahr auch echt unverschämt teuer finde, selbst oder gerade weil man damit nur die Updates bezahlt. Da lieber Aeon Timeline als Ergänzung zu Scrivener, das lässt sich auch komplett integrieren und jederzeit synchronisieren und ist wirklich ein mächtes Tool zum Plotten, mit dem man viel mehr machen kann als mit Plottr (auch, was die Figuren angeht). Vielleicht tue ich Plottr unrecht und vielleicht kommt da auch noch was, aber nach den Videos, Reviews und Bildern muss ich sagen, ist es bisher nicht meins. Wenn, dann eher sowas wie Drama Queen, das einem wirlich aktiv beim Plotten hilft, nur ist das noch zu teuer und noch nicht ausgereift genug, aber da sehe ich immerhin den Sinn für mich. Das alles ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung, vielleicht ist es ja gerade das simple, abgespeckte, das anderen beim Plotten hilft. :)

Trotzdem danke für den Tipp und den ausführlichen Bericht @Maubel, ich finde neue Software immer super interessant und beschäftige mich gern damit, auch wenn sie am Ende für mich persönlich vielleicht nichts ist.

Wie kann man sich denn diese Strahlen bei Scrivener anlegen? Oder wo finde ich diese?
Ich kam mit Plotrr auch nicht wirklich zu recht. Habe es seit ein paar Tagen zum testen.



Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 17.484
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Plottr
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2020, 21:14:28 »
@Lana Hier ist ein Erklärvideo.
We're halfway out of the dark. - Doctor Who "A Christmas Carol"

Offline Lana

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schreiben ist mein Leben
Re: Plottr
« Antwort #9 am: 21. Dezember 2020, 21:34:19 »
@Lana Hier ist ein Erklärvideo.

Danke. Mal gucken, ob ich das hinbekomme. hihi



Offline Tina

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Plottr
« Antwort #10 am: 17. Januar 2021, 17:10:33 »
Plottr ist für mich in dem Augenblick gestorben, als sie kurz vor Black Friday den durchgestrichenen Fantasiepreis neben den eigentlichen Preis, der das ganze Jahr schon gilt, gepinselt haben und dann noch mit dem "supergünstigen" Lifetime-Preis um die Ecke gekommen sind.

Da spende ich lieber 10 Tacken für Wavemaker, zahle 15 für die Community Edition von Bibisco, habe dann genauso viel Geld ausgegeben für Programme, die alles können, was Plottr kann (und mehr) und werde verschont von Bullshit Marketing und Nervmails von "Ryan @ Plottr".

Danke für den Tipp mit Bibisco! Auf der Suche nach einem passenden Plotting Tool habe ich mir die erweiterte Version geholt und bin wirklich zufrieden bisher.

Über Plottr habe ich mich auch informiert, jedoch hat es mich nicht so überzeugt.

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.828
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Plottr
« Antwort #11 am: 17. Januar 2021, 17:54:10 »
Das freut mich. Vielleicht braucht Bibisco bald mal einen eigenen Thread. ;D
"Few things are as destructive and limiting as a worldview that assumes people are mostly rational."
– Scott Adams
  

  • Drucken