0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!  (Gelesen 467 mal)

Offline Sonnenblumenfee

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 6.107
  • Geschlecht: Weiblich
Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« am: 30. Oktober 2020, 14:32:58 »
Kurz, bevor der Bewerbungsstop für den NaNo greift, kommt noch ein neues Mitglied hereingehuscht. Yves schreibt nicht nur Bücher sondern ist auch in der Produktion von Hörspielen beteiligt, worüber sie sicherlich mit der ein oder anderen Person hier fachsimpeln kann. Herzlich Willkommen!


Leben: Mein Name ist Steffi, und neben meiner großen Liebe zu Hörspielen, die mich schon fast mein gesamtes Leben lang begleitet, ist die zu Büchern mindestens ebenso groß. Na, ich will hier keinen Wettbewerb anfangen. Beides finde ich gleichermaßen großartig! Ich liebe es außerdem zu gärtnern, autodidaktisch Musik zu machen, im Herbst Lenkdrachen in die Lüfte zu senden, Sprachen zu lernen, lange Spaziergänge zu machen ... und vieles mehr.

Schreiben: Geschichten schreibe ich schon seit ich 12 oder 13 war. Dann kam die Schülerzeitung. Und danach mein Arbeitsleben im Verlagswesen.
Kennt ihr das Hoerspielprojekt? Daran angeschlossen gibt es ein Forum, Hoertalk.de. Dort versammeln sich großartige kreative Menschen, die all ihre Engergie, Kreativität und Engagement zusammenwerfen und wunderbare Hörspiele zusammen produzieren. Es gibt Autoren, Musiker, Cutter, Sprecher - alles, was man braucht, findet sich dort. Und das Allerbeste: alle arbeiten umsonst und zusammen, und man hilft sich, wo man kann. Ein toller Ort mit tollen Menschen!
Dort habe ich mich als Autorin und Cutterin auch schon einige Male eingebracht, und es macht großen Spaß! Falls ihr mehr Informationen wollt oder einen Link auf ein paar meiner kleinen Hörspielchen, fragt einfach. Zudem habe ich momentan drei größere Hörspiel-Manuskripte in der Pipeline eines Hörspielverlags.
Diesen Sommer habe ich mir zudem endlich einen Ruck gegeben und einen Fantasy-Roman, den ich schon lange in der Schublade liegen hatte, veröffentlicht. Er heißt FEDERTRÄGER und ist unter meinem Autorennamen Yves Holland erschienen. https://www.lovelybooks.de/autor/Yves-Holland/Federtr%C3%A4ger-Ein-Fantasy-Roman-2637767834-w/
Auch für den Baker Street Chronicle der Deutschen Sherlock Holmes Gesellschaft habe ich aktuell zwei kleine Manuskripte beigesteuert, die in der Weihnachtsausgabe erscheinen werden.   

Grund: Ich würde gerne in den Tintenzirkel aufgenommen werden, denn kreative Energie ist etwas, das sich potenzieren lässt - wie ich im Hoertalk gelernt habe - man gibt und bekommt noch viel mehr zurück!
Die Arbeit an meinem Roman FEDERTRÄGER hat mir so einen Spaß gemacht, dass ich noch viel mehr meiner Zeit in die Fantasy einfließen lassen möchte. Dafür suche ich den Austausch mit Gleichgesinnten.
Neben all der positiven Energie, die das Buch bei mir freigesetzt hat, gibt es aber auch ein paar Wermutstropfen, was die VÖ und das beinahe unsichtbare Leben eines Autors im Selbstverlag angeht. Hier würde ich gerne von euch Alt-Tintenzirklern Feedback bekommen. Was habt ihr so erlebt? Wie veröffentlicht ihr eure Geschichten? Was kann man besser machen?
So. Das war's erstmal von mir. Ich hoffe, wir lesen uns demnächst im Forum wieder - wie gesagt, ich wäre gerne ein Teil des Tintenzirkels. Nun liegt die Feder bei euch!

Zitat: KAPITEL 1
Die Steppe der Freien ReiterPatak-Ghira stieß einen lauten langgezogenen Schrei aus. Der weiße Milan war sehr zufrieden mit sich. Er hatte seine Aufgabe erfüllt. Lautlos breitete er seine mächtigen Flugschwingen aus und stieß sich elegant vom Boden ab. Die Steppe unter ihm wurde schnell weiter, je höher er sich in den Himmel schraubte. In alle Richtungen breitete sie sich aus, und der Wind, hier oben stärker und wesentlich kälter als noch vor wenigen Sekunden am Boden, zauste an seinem prächtigen Gefieder. Weit im Norden sah Patak-Ghira mit seinen messerscharfen Augen einen einzelnen Reiter auf einem der typischen kleinen, sandbraunen Steppenpferde langsam einen Bach entlangreiten. Der imposante Vogel, weißer als frisch gefallener Schnee, schrie noch einmal ein weithin hörbares „Ghirrr“ aus, als er auf dem Wind dahingleitend in Richtung Norden weite Kreise zog.   
(Erster Absatz FEDERTRÄGER)
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Offline Lady Fantasy

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 20
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2020, 14:39:41 »
Herzlich willkommen von Neuling zu Neuling :)
Ich finde deine Bewerbung richtig interessant. Auch das du mit Hörspielen arbeitest :) Ich bin zwar mehr die Leserin aber ab und zu gönne ich mir auch eines, das ist echt entspannend wenn man die Augen schließt und nur zuhören mag.
Deine Hobbys sind auch sehr vielfältig :) Das mit dem Drachensteigen lassen finde ich klasse :pompom:

Ich wünsche dir hier viel Spaß und das du dich gut einlebst :)

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2020, 15:53:37 »
Herzlich willkommen, Yves! Du bist ja schon viel auf dem kreativen Feld der Geschichten rumgekommen. Da kannst du uns sicher auch manches erzählen, das für uns Neuland ist. Gerade mit Hörspielen kenne ich mich z. B. gar nicht aus. Ich habe ein paar auf YouTube gehört, aber da ich dabei nie die Hände stillhalten kann, kann ich mich auch nicht ordentlich darauf konzentrieren. Deshalb habe ich diesen Bereich bisher sträflich vernachlässigt. Ob ich mein kürzlich erschienenes Buch spaßeshalber mal einsprechen sollte?  :hmmm:

Offline Yves Holland

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Schreibstift-Stift
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2020, 17:24:10 »
Danke für den lieben Empfang @Lady Fantasy  und @Earu  und @Sonnenblumenfee !   :)

Da hab ich ja glatt noch den letzten Bus gekriegt, um mich ins Forum fahren zu lassen, bevor die Schotten dichtgemacht werden. Ich freu mich wie Bolle!  :jau:

@Earu  Der Trend geht zum Hörbuch, von daher kann ich Dir ganz klar dazu raten, Dein Buch auch als Lesung anzubieten. Vielleicht hat ja sogar Dein Verlag die passenden Connections? Oder wahlweise die Agentur. Wie heißt denn Dein Buch?
.
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2020, 19:32:00 »
Oh ja, ich war schon überrascht, als ich deinen Willkommens-Thread gesehen habe. Gedanklich war ich schon im NaNo-Ausnahmezustand, obwohl ich nicht einmal aktiv teilnehme, sondern die Naniten anfeuere. Umso mehr freue ich mich, dass du den Bus noch erwischt hast. ;)

Ich muss mal mit meinem Verlag reden. Mein Buch gehört zur Reihe Hexenmeister Jakob Wolff und heißt Die Teufelshand. Der Verlag ist in diesem Bereich noch sozusagen in der Testphase. Die Bücher erscheinen als eBooks und sollen, wenn sie sich gut verkaufen, auch als Print erscheinen. Aber Hörbuch wäre vielleicht eine kostengünstige Möglichkeit, wenn der jeweilige Autor sein/e Bu(e)ch(er) selbst einsprechen kann. Gibt es beim Erstellen von Hörbüchern denn viel zu beachten? Manches könnte ja ausschließen, dass man das als Amateur selbst zusammenbastelt.

Offline Ahneun

  • Lord of the Pompom
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.790
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Frage ist, ob wir genug Antworten haben!
    • meine Fotos
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2020, 23:21:33 »
Hallo und herzlich willkommen, Steffi, Yves Holland!
Ja, das ist wirklich sportlich, hier knapp vor NaNo aufgenommen zu werden. Und, ich hoffe, - auch zu bleiben. Hörspiele fesseln mich. Ich laufe dabei Gefahr, mich in ihnen zu verlieren, mein Umfeld zu vergessen. Aber, so soll es ja auch sein.
Schön das Du zu uns gefunden hast. Ich hoffe, wir können hier in den vielen Threads des Forums unsere Erfahrungen austauschen.
Also, komm rein und hab Spaß bei- und mit uns!
Man liest sich, man schreibt sich, sagt man.
Schön das Du da bist!
      - Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
      - Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
   - Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline Yves Holland

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Schreibstift-Stift
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2020, 10:31:35 »
Aber Hörbuch wäre vielleicht eine kostengünstige Möglichkeit, wenn der jeweilige Autor sein/e Bu(e)ch(er) selbst einsprechen kann. Gibt es beim Erstellen von Hörbüchern denn viel zu beachten? Manches könnte ja ausschließen, dass man das als Amateur selbst zusammenbastelt.

Kostengünstig ist so eine Sache... Ich kenne einige Hörbücher, die der Autor selbst eingesprochen hat, und nur wenige haben die Qualität, dass man als Hörer stundenlang zuhören möchte. Sprecher ist ein Beruf, dazu braucht es neben Talent auch viel Übung. Oder man gehört einfach zu den rar gesäten Naturtalenten, von denen man sofort begeistert ist.

Es gibt einige Studios oder Distributoren (die braucht man, wenn man ein Hörbuch "monetarisieren" möchte), die einen Rundum-Service anbieten. Aber das kostet.

Wenn Du kein Geld damit verdienen willst, sondern eher eine Promo-Aktion (was ja auch viel wert ist!) starten möchtest, dann ist das hier vielleicht das Richtige für Dich:
Auf hoertalk.de ist gerade heute ein Hörbuch-Thread gestartet worden, wo Du Dein Buch anbieten kannst. Dort tummeln sich wirklich hervorragende, talentierte Sprecher und Cutter (die schneiden das Buch, unterlegen vielleicht noch Musik, etc.) - und schlussendlich wird Dein Hörbuch dann für lau beim Hörspielprojekt hochgeladen. Die haben wirklich enorm viele Klicks, d.h. Dein Werk wird nicht ungehört bleiben!

Ob Du dazu die Rechte hast, müsstest Du natürlich bei Deinem Agenten/Verlag eruieren. Oft bleiben die Neben-Verwertungsrechte ja beim Autor. Oder Dein Verlag wird nervös und leiert selbst eine Vertonung an, was ja auch nicht schlecht wäre.  ;D

.
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!

Offline Yves Holland

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Schreibstift-Stift
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2020, 10:35:50 »
Hallo und herzlich willkommen, Steffi, Yves Holland!
Ja, das ist wirklich sportlich, hier knapp vor NaNo aufgenommen zu werden. Und, ich hoffe, - auch zu bleiben. Hörspiele fesseln mich. Ich laufe dabei Gefahr, mich in ihnen zu verlieren, mein Umfeld zu vergessen. Aber, so soll es ja auch sein.
Schön das Du zu uns gefunden hast. Ich hoffe, wir können hier in den vielen Threads des Forums unsere Erfahrungen austauschen.
Also, komm rein und hab Spaß bei- und mit uns!
Man liest sich, man schreibt sich, sagt man.
Schön das Du da bist!

Lieber @Ahneun - vielen Dank für das herzliche Willkommen!  :D Freut mich sehr, hier auch noch einen Hörspiel-Begeisterten vorzufinden. Oft denken die Leute ja, das sei nur was für Kinder.  ;D Was natürlich Quatsch ist. Was hörst Du denn so?
.
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.693
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #8 am: 31. Oktober 2020, 10:50:17 »
Hallo und Herzlich willkommen!   :winke:

Interessante Vorstellung. Zum Glück gibt es so viele Sachen, die man inzwischen machen kann. Wer in dieser Zeit lange Weile hat, selber Schuld, sag ich da gern.  ;D
Ich habe mal für ein interaktives Hörspiel eine Geschichte geschrieben, die auch veröffentlicht wurde. Hab sogar was dabei verdient. Leider war es mehr Kraftanstrengung als Spaß bei der Arbeit. Ich muss eine Geschichte runterschreiben können. Deswegen habe ich nach ein paar Versuchen aufgegeben.

Ich wünsche dir viel Spaß bei und mit uns.

Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)

Offline Angela

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.050
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Angela Stoll Autorenseite
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #9 am: 31. Oktober 2020, 11:00:53 »
Herzlich willkommen im TiZi! Punktlandung. ;D Ich habe wenig Ahnung von Hörspielen, obwohl ich mir dazu zwei Fortbildungen angehört habe, aber SP mache ich schon länger. Hier kannst du so einige Dinge erfahren, die einem helfen, sich selbst und seine Erfahrungen einzuordnen.

Offline Earu

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #10 am: 31. Oktober 2020, 14:43:52 »
Die Nebenrechte liegen beim Verlag. Da werde ich bei Gelegenheit mal nachfragen, was sie von Hörspielen halten. Danke für die Info! :)

Offline Felix Fabulus

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
    • Portfolio
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #11 am: 10. November 2020, 16:09:18 »
Yay! Willkommen Yves. Viel Spass im TiZi.
Wortwebereien aus der Geschichtenmühle, gespeist vom Ideensee, der Fantasie und dem Bächlein Irrsinn.

Offline Yves Holland

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Schreibstift-Stift
Re: Yves Holland: Ein schlichtes Hallo in die Runde!
« Antwort #12 am: 10. November 2020, 18:34:38 »
Danke dir, @Felix Fabulus  - bin schon total gefangen vom internen Nano!  :)
.
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!

  • Drucken