0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle  (Gelesen 364 mal)

Offline Rosentinte

  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 5.748
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist, was es ist.
Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« am: 19. Juli 2020, 14:18:46 »
Unser neustes Mitglied verstärkt die Fraktion der Tintenzirkler*innen aus dem Ruhrgebiet. Sie hat nach dem Studium das Schreiben und Lesen wieder für sich entdeckt und ich freue mich schon darauf, sie hier auftaune zu sehen!

Leben: Mein Name ist Lena, ich bin 30 Jahre alt und lebe als fest verwurzelte Pottpflanze gemeinsam mit meiner Lebensgefährtin und unserem Hund im Ruhrgebiet. Studiert habe ich Germanistik und Theologie und schließe gerade noch die Religionswissenschaft ab.
Beruflich arbeite ich im Kundensupport und widme die Freizeit neben der Fellnase gerne dem Schreiben, dem Lesen, dem wöchentlichen Leiten einer Rollenspielgruppe sowie diversen PC-Spielen, wobei mich beim Zocken langfristig nur Titel mit reichlich Geschichten fesseln.

Bisher recht trocken, ich weiß. Aber ich taue meist mit der Zeit etwas auf.


Schreiben: Ich hatte das Glück, dass es meinen Eltern – insbesondere meiner Mutter – stets wichtig war, mich vom Lesen zu begeistern. Mit Michael Ende und Astrid Lindgren haben sie mich schnell überzeugen können und danach habe ich mich nach und nach durch die städtische Bibliothek gewühlt.
Bereits als Kind habe ich beim Lego-Aufbauen munter Geschichten vor mich hingeplappert, bis dann vor fast 20 Jahren auch das Schreiben mit dem Herrn der Ringe (erst das Hörspiel, dann das Buch, schließlich die Filme) anfing. Ein paar Jahre habe ich mit anderen liebenswerten Chaoten und Verrückten kleinere und größere Texte dazu verfasst, bis die ersten eigenen Ideen dazu kamen.
Diese – zum größten Teil handschriftlichen - „Werke“ und Notizen stehen bis heute auch noch in Ordnern in meinem Schrank.

Mit dem Studium bekam das Ganze gleichzeitig einen Dämpfer, weil plötzlich von allen Seiten Literatur auf mich einprasselte und gelesen werden musste, aber auch einen kräftigen Schubs, weil ich mich viel ausprobieren und lernen konnte im Schreiben.
Mittlerweile habe ich wieder mehr Zeit zum Lesen und Schreiben, habe eine Reihe an Konzepten und Ideen für die Welt, in der meine Geschichten stattfinden sollen, und bewege mich hauptsächlich im Rahmen der Fantasy, wobei Steampunk- und Science Fiction Elemente nicht von der Hand zu weisen sind, wenn es um Kurzgeschichten geht.
Leider stolpere ich bisher nur ein wenig über die eigenen Finger, die zu viel schreiben wollen, und auch über die Zweifel, ob alles Sinn macht, eine Handlung wirklich fesselnd abläuft oder ein Charakter interessant genug ist.


Grund: Kurzum: Ich bin einfach neugierig auf euch, nachdem ich euch bei der Suche nach einem Forum für Schreiberlinge vor einigen Tagen gefunden habe. Was ich bisher gelesen habe, finde ich erfrischend anders im Gegensatz zur Kurzlebigkeit von Interesse und Bekanntschaften im Internet.
Ich möchte mich austauschen mit anderen Menschen, die das Schreiben lieben, und möchte überhaupt einmal wieder in einem Forum einen Austausch erleben, der von zwei Seiten lebt und die Zeit bekommt, atmen zu dürfen.
Es wäre wirklich schön, bei euch einen Platz zu finden und zu sehen, wohin der Weg so geht.


Zitat: Innehaltend schenkte sich Magdalena etwas vom Schnaps ein und schnalzte mit der Zunge, als das Mädchen ihren Becher ebenfalls zu ihr schieben wollte.
„Ist nichts für dich, Kleine, aye?“
Es war nicht das erste Mal, dass sie es sagte. Und es würde auch nicht das letzte Mal sein. Da war sie sich sogar ziemlich sicher. Was sie nicht wusste,  war, wieso es sie eigentlich kümmerte. Das Gör war ihr doch wohl nicht ans Herz gewachsen, oder?
Mit einem Schnauben wischte sie diesen Gedanken beiseite. Die Handprothese, deren Metall schlecht gealtert war, schabte schwer über den Tisch, als sie nach ihrem Glas griff und die brennende Flüssigkeit ihre Kehle herunter kippte.

„Und selbst, wenn du alt genug wärst, glaubst du wirklich, ich würd' ihn mit dir teilen?“ In ihrer schroffen Stimme verbarg sich trotzdem etwas. Und es half nicht, dass ihr Mundwinkel zu einem eingerosteten Schmunzeln zuckte. 
Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Earu

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 264
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Autorenseite Verena Jung
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #1 am: 19. Juli 2020, 15:07:15 »
Herzlich willkommen, Skhildrun. Ich kann gut verstehen, dass du dich erst einmal umsehen willst. Lass dir Zeit zum Auftauen. Dann kommt alles von allein. :)

Offline Windröschen

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Weiblich
  • Moment mal...
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #2 am: 19. Juli 2020, 21:12:38 »
Von mir auch ein herzliches Willkommen, so von Neuling zu Neuling.
Das Problem mit dem Lesen im Studium kenne ich. Speziell das letzte Jahr mit Bachelor-Thesis und allem hat meinen Lesekonsum damals sehr eingeschränkt, aber es war auch ein schönes Gefühl, sich irgendwann nicht mehr nur mit Sachbüchern und Fachliteratur beschäftigen zu müssen.
Liebe Grüße und leb dich gut ein!
Search all things, Hold fast that which is true,
Take heed of many, the advice of few,
And always paddle your own canoe.
- Favorite Proverbs compiled by J. Goodfellow
(Goodfellow Chronicles von J.C. Mills)

Offline pyon

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.047
  • Geschlecht: Weiblich
  • The second star to the right...
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #3 am: 19. Juli 2020, 22:01:10 »
Herzlich Willkommen, Skhildrun.  :winke:

Juchuu. Noch ein Steampunk-Fan. Davon haben wir hier ein paar!  ;D Und mit Herr der Ringe hat es bei mir auch angefangen. Man sollte nicht unterschätzen, wie viel Einfluss die Filme hatten.
    

Offline Nuya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.106
  • Geschlecht: Weiblich
  • Meh.
    • Sarah König - Autorin
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #4 am: 19. Juli 2020, 22:57:36 »
Herzlich Willkommen und ganz viel Spaß.  :winke:
»You're just as sane as I am.«
(Luna Lovegood)
          

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.015
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #5 am: 20. Juli 2020, 15:03:15 »
Hallo und ganz Herzlich Willkommen, Skhildrun.  :winke:
Endlich mal wieder jemand aus der Hundefraktion.  ;D Die Katzen haben hier eindeutig die Überhand.

Dein Nick, was bedeutet der? Woher kommt er?
Leb dich gut ein, der Rest findet sich von alleine.
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)


Offline Ahneun

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • meine Fotos
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #6 am: 20. Juli 2020, 16:39:18 »
Zitat von: Skhildrun
Es wäre wirklich schön, bei euch einen Platz zu finden und zu sehen, wohin der Weg so geht.

Hmmmm,  :hmmm: kann man denn solch einen Wunsch ablehnen? Naaiiin!!  :no:
Danke für Deine tolle Vorstellung. Wir haben hier genügend Themengebiete in die Du eintauchen kannst, - ja sogar eintauchen musst.
Was möchtest Du nach dem abgeschlossenen Studium anstellen? Bleibst Du in der Theologie?

Sei herzlich Willkommen bei uns.  :knuddel:

Man liest sich, man schreibt sich, sagt man.
Komm rein!
 

Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
  
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline moonjunkie

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.719
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wortprinzessin
    • Autorenhomepage Lia Haycraft / Eileen Raven Scott
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #7 am: 20. Juli 2020, 17:29:18 »
Herzlich willkommen, Skhildrun! Und ja, ich finde es auch toll, dass du einen Hund hast! Bin auch großer Fan, auch wenn ich keinen eigenen haben kann (sonst wäre er fast jeden Tag alleine, wenn ich arbeite und das möchte ich nicht).

Ich finde deine Vorstellung total sympathisch und auch die kleine Szene im Zitat.

Leb dich gut ein!

Offline Yamuri

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.262
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #8 am: 20. Juli 2020, 17:46:14 »
Herzlich willkommen im Forum :)

Was für Rollenspiele spielst du denn so? Und was sind deine liebsten Computerspiele?


“Every human being relies on and is bounded by his knowledge and experience to live. This is what we call “reality”. However, knowledge and experience are ambiguous, thus reality can become illusion. Is it not possible to think that, all human beings are living in their assumptions?” ― Masashi Kishimoto, Naruto, Vol. 42: The Secret of the Mangekyo

Offline Skhildrun

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 0
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #9 am: 20. Juli 2020, 20:09:45 »
Guten Abend!

Erst einmal danke ich euch für die wirklich freundliche Begrüßung. Ich freue mich, hier zu sein. :)

@Windröschen
Ganz genau. Irgendwann ist eine gewisse Grenze des Lesens erreicht. Ich hatte schlicht keine Lust mehr und kam ohnehin mit dem Lesestoff kaum noch nach. Dazu kamen dann so einige Werke über das Handwerkszeug des Schreibens und schon rückten die privaten Interessen ganz schön in den Hintergrund. Dafür freue ich mich jetzt umso mehr über den kleinen Stapel an Büchern, der auf meinem Nachttisch auf mich wartet.  :buch:
Dir auch noch ein Hallo und Willkommen von Neuling zu Neuling. Deine Vorstellung habe ich auch die letzten Tage gelesen und wende mich wegen ein paar Pflanzenfragen vielleicht tatsächlich an dich.

@pyon
Am Herrn der Ringe führte kein Weg vorbei. Da war meine Mutter recht entschlossen.
Steampunk hingegen ist für mich eher ein neuer Bereich und ich entdecke da noch einiges. Sehr interessant bisher.

@Pety
Katzen sind auch okay, aber wir sind wohl doch eher ganz klar Hundemenschen. Ich unterstütze die Fraktion also gerne. ;)

Der Name Skhildrun stammt aus einer meiner Geschichten, in der sie als Geschichtenerzählerin auftritt. Ein Name mit eher nordischem Klang.

@Ahneun
Ja, das Forum ist sehr umfangreich und ich könnte an vielen Stellen eintauchen. Irgendwelche Ratschläge, wo ich beginnen könnte / sollte?

Ich habe die Theologie in gewisser Weise ein wenig "hinter mir gelassen" und beschäftige mich gerade noch mit der Religionswissenschaft (insbesondere im Raum alter Religionen; Mesopotamien z.B.). Ansonsten bin ich mit meinem Beruf neben dem Studium gerade sehr zufrieden und würde mich wahrscheinlich gerne schreibend ausleben und dafür das Gelernte immer wieder heranziehen.

@moonjunkie
Dankefein erst einmal. Es freut mich, wenn Vorstellung und Zitat gefallen. Die Kurzgeschichte, aus der letzteres stammt, hat mir beim Schreiben auch sehr viel Spaß bereitet.
Der Hund hat während dessen außerdem auf meinen Füßen geschlafen. ;)
Ich kann deinen Wunsch nach einem Hund bestens nachvollziehen und habe ihn selbst einige Jahre mit mir herumgetragen. Da meine Partnerin reichlich im Homeoffice arbeitet, hat sich nun die Gelegenheit ergeben. Vielleicht wird dasbei dir ja auch noch. Auf jeden Fall ist es vernünftig und richtig, ein Tier nicht lange alleine zu lassen.

@Yamuri
Eine Zeit lang war ich im LARP aktiv. Ein wenig Pen-&-Paper kam auch dazu. Mittlerweile schreibe ich sehr viel Forenrollenspiel; genau dort habe ich auch vor einigen Jahren angefangen.
Am PC fesselt mich derzeitig Warframe und The Elder Scrolls Online. Und bald kommt wahrscheinlich Horizon Zero Dawn hinzu, sowie AC - Valhalla.


Erst einmal ein lieber Gruß,
Skhildrun

Offline Ahneun

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.439
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • meine Fotos
Re: Skhildrun: Eine Fremde auf der Türschwelle
« Antwort #10 am: 20. Juli 2020, 20:34:40 »
@Ahneun
Ja, das Forum ist sehr umfangreich und ich könnte an vielen Stellen eintauchen. Irgendwelche Ratschläge, wo ich beginnen könnte / sollte?

 :rofl: Oh! Ich hoffe und wünsche mir, dass ich Dir diese Antwort schuldig bleiben darf.  :omn:
Es gibt hier soooooo vieles.  :jau:

Mal sehen wo ich Dich zu erst 'erwische' ähmn, -> zu lesen bekomme. Jepp, das ist das was ich schreiben wollte.
 

Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
  
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

  • Drucken