0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Eure ersten Versuche als AutorIn  (Gelesen 1651 mal)

Offline Anne C. S.

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher und Tee.
Eure ersten Versuche als AutorIn
« am: 14. Mai 2020, 13:54:48 »
Hallo zusammen,

auf Grund meines Umzugs sortiere ich gerade alle möglichen Sachen aus, die ich in die neue Wohnung mitnehmen möchte.
Dabei habe ich einen ganz alten Block gefunden, in dem ich mit 10 (!) Jahren das erste Mal einen Roman begonnen habe  :rofl:
Natürlich ist das alles noch sehr schlecht geschrieben und macht auch nicht unbedingt Sinn, ich musste aber so lachen beim Lesen, dass ich den das gerne mal mit euch teilen möchte: :D

Prolog:
Jeder Mensch besitzt seine eigene kleine Welt. Lebend sieht man sie nur Nachts, und doch ist sie immer da. Man kann sie mit der Lupe, manchmal auch mit bloßem Auge erkennen. Eure Welt ist direkt über euch und zeigt sich als kleiner, leuchtender Fleck am Himmel. Manche Menschen nennen diese Welten Sterne.
Wenn ein Mensch stirbt, fällt dieser Stern in Form einer Sternschnuppe hinunter. Doch er verschwindet nicht vollkommen, nein. Er verwandelt sich in eine richtige Erde, so groß wie die unsere. Andere Menschen können diese Welt nicht sehen, nur derjenige, dem sie gehört. Was auf dieser Welt passiert, bleibt dem überlassen, der nun darauf lebt. Ob er reich wird, oder berühmt. Stark, oder beliebt. Ob er fliegen kann, oder zum zweiten Mal die Glühbirne erfindet.
Ich war vierzehn, als ich überfahren wurde.
Als mein "Stern" hinunterfiel.
Doch ich habe mir weder gewünscht, besonders hübsch oder intelligent zu sein.
Nein. Ich habe mir gewünscht, dass ich dort mein eigenes Abenteuer erlebe, mit einem spannenden Happy End.

 :rofl: :rofl:
Also für zehn Jahre ist das tatsächlich gar nicht so übel :D Aber wieso ging bitte mein erstes Buch darüber, dass ich tot bin? :D

Habt ihr auch mal "Bücher" von euch von früher gefunden? Die ihr als Kinder geschrieben habt? Wenn ja, gerne mal reinschreiben, um was es da ging  :vibes:

Online Araluen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.240
  • Geschlecht: Weiblich
  • KEKSE!
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #1 am: 14. Mai 2020, 14:13:35 »
Wirklich interessante Idee deine Geschichte gerade für dein 10-jähriges Ich. Und frag mich nicht, warum deine erse Geschichte davonhandelt, dass dein Ich-Erzähler tot ist ;)

Ich war auch etwa zehn Jahre, voll im Pferdefieber und habe folgende Geschichte zu Papier gebracht: Zwei Schwester büchsen in Kanada aus einem Waisenhaus aus und wollen mit ihren Ponys nach Miami zu ihrer Tante. Dabei erleben sie viele Wildlife Abenteuer und erfrieren fast im Schnee...

Ähm ja... vergessen wir das  :rofl: Und frag mich nicht, wieso zwei Mädchen im Waisenhaus sitzen, wenn es nachweislich in Miami eine Tante gibt und wie die zwei an Ponys kommen ;)

Offline Berjosa

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.354
  • Geschlecht: Weiblich
  • Staatlich geprüfte Besserwisserin
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #2 am: 14. Mai 2020, 15:40:17 »
Och, ich muss da gar nicht lange suchen, ich weiß, wo der Ordner steht.

Meine erste längere Geschichte (entstanden in der 5. Klasse) habe ich vor ein paar Jahren mit meiner ersten Serie (entstanden ab der 6. Klasse) verrührt und mit Magie überbacken, sodass ein Abenteuer für die Harry-Potter-Zielgruppe draus werden könnte. Mal sehen, ob ich es irgendwann tatsächlich fertig kriege. Allerdings finde ich Sachen, die "heute" spielen gerade ein wenig schwierig.

In der Urfassung ging es jedenfalls um einen entführten Erfinder, den seine Freundin an die Schurken verraten hat, und meine heldenhaften Detektivinnen haben ihn wieder befreit. War halt praktisch, dass die Schurken so schön doof waren.
           

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #3 am: 14. Mai 2020, 15:47:39 »
War halt praktisch, dass die Schurken so schön doof waren.

 :rofl:

Mein erster Schreibversuch war, mit 13, ein Drehbuch über einen Widerstandskämpfer in Frankreich kurz vor der französischen Revolution. Er hieß, wahnsinnig originell und aussagekräftig, "Le Masque" und das eine, denkwürdige Zitat, an das ich mich noch erinnern kann, ist:

"En garde!"
Darauf der fiese Antagonist: "Genug der Worte!"

 ;D


»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

Offline Tex

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 37
  • Geschlecht: Männlich
  • Schreiben Schreiben Schreiben
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #4 am: 14. Mai 2020, 16:16:13 »
Meine erste Geschichte ist auch noch im großen Ordner ;D (oder zumindest der Anfang, den ich davon aufgeschrieben habe). Das Lustige daran ist, dass es sich quasi wie ein Fantasyverschnitt meiner ersten Lateinübersetzungen aus der Schule liest. Und das, obwohl ich sie in den Sommerferien erdacht habe  :versteck: .

Offline Christopher

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.531
  • Geschlecht: Männlich
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #5 am: 14. Mai 2020, 16:43:03 »
"En garde!"
Darauf der fiese Antagonist: "Genug der Worte!"

 ;D

Hm. Könnte ein echter Klassiker werden ;D
"Be brave. Don't tryhard."
"Change yourself and the world changes with you." Terra
  

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.356
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
    • www.katja-rocker.de
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #6 am: 14. Mai 2020, 16:45:26 »
Ich toppe mit einem SF Machwerk aus der 1. oder 2. Klasse. "Die Bewohner des Planeten Micro"
Ein selbst gebundenes DIN A3 Heftchen, illustriert, in meiner schönsten Schreibschrift  ;D
(das Heftchen habe ich noch und hüte es wie meinen Augapfel...)
Hat die Blume einen Knick, war die Hummel wohl zu dick

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.703
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #7 am: 14. Mai 2020, 17:07:05 »
"En garde!"
Darauf der fiese Antagonist: "Genug der Worte!"

 ;D
Liest sich quasi wie der stubenreine Vorläufer von "Warum liegt da Stroh?". ;D
Irgendwas mit Lötkolben.     

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #8 am: 14. Mai 2020, 17:25:02 »
"En garde!"
Darauf der fiese Antagonist: "Genug der Worte!"

 ;D
Liest sich quasi wie der stubenreine Vorläufer von "Warum liegt da Stroh?". ;D

 :rofl:

@Christopher: Wer weiß.  ;D

@Wildfee: Das klingt aber durchaus interessant. Ich stehe ja auf SF und der Planet Micro erweckt meine Neugier.  ;D

»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

Online Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 11.717
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #9 am: 14. Mai 2020, 17:25:30 »
Meine ersten Versuche hab ich irgendwann schon mal auf Instagram gepostet. Ich war mit 8, 9 Jahren schon ein riesiger Fan von Homers Ilias und habe mehrere "Bücher" "Fanfiction" dazu geschrieben. Das erste hieß "Euthoos, der tapfere Krieger" und handelte von einem griechischen Krieger, der gegen die Trojaner kämpft. Mit dabei waren "der König" (Agamemnon?) und ein Engländer namens Johnny. Euthoos war so strunzdumm, dass er sich ständig in die dümmsten Situationen brachte, aber er musste nur nach Athene rufen, die dann irgendein Wunder bewirkt hat, das ihn rettete. Irgendwann habe ich die Figur sterben lassen …
Diese Geschichte habe ich wohl selbst nicht richtig ernst genommen, aber ich hatte noch andere, ernstere Fanfictions, die vermutlich viel lustiger sind, weil sie halt unfreiwillig komisch waren. ;D

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #10 am: 14. Mai 2020, 17:33:41 »
Irgendwann habe ich die Figur sterben lassen …

Klingt nach Darwinscher Auslese.  :rofl: Aber ich finde das Konzept ganz cool (Frauenpower und Junker in distress  ;D) und stelle es mir ziemlich witzig vor.

»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

Offline Natascha

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 188
  • Geschlecht: Weiblich
  • Today is a gift
    • Auf anderen Seiten
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #11 am: 14. Mai 2020, 17:37:38 »
Das sind ja total süße Ideen von denen man hier liest und manche auch richtig cool!

meine erste Geschichte, die ich damals in ein Vokabelheft geschrieben habe, handelte von einer jungen Hexe, die an ihrem elften Geburtstag ihr erstes Zauberbuch bekam. Allerdings war das von "Der kleinen Hexe" inspiriert, denn "Harry Potter" gab es damals noch gar nicht.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars (Oscar Wilde)

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.703
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #12 am: 14. Mai 2020, 17:41:33 »
Euthoos war so strunzdumm, dass er sich ständig in die dümmsten Situationen brachte, aber er musste nur nach Athene rufen, die dann irgendein Wunder bewirkt hat, das ihn rettete. Irgendwann habe ich die Figur sterben lassen …
Da hat Athene dann grad Candy Crush gespielt, oder wie? ;D Klingt eigentlich ziemlich witzig das Ganze.
Irgendwas mit Lötkolben.     

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.812
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #13 am: 14. Mai 2020, 17:42:09 »
Meine ersten versuche waren Liebesromane nach Art von Georgette Heyer mit einer Freundin, ich meine, wir waren so in der 10 Klasse ... keine Ahnung. Da wurde nie was draus, weil wir nie über das erste Kapitel hinausgekommen sind und uns nie darauf einigen konnten, ob die Geschichten nun in England oder Frankreich spielen sollten, und ich damals mehr auf Protagonisten um die 30 stand, und sie lieber mit jüngeren arbeiten wollte.
Inzwischen weiß ich, dass meine damalige Freundin tatsächlich Autorin geworden ist und zusammen mit einer Co-Autorin unter dem Pseudonym Estelle Harring erotische Liebesromane schreibt und selbst veröffentlicht. Irgendwann mailte sie mich an, weil sie meine Selfpublishing-Romane gefunden hatte (wir klebten mal einen Tag ganz dicht beieinander bei den Amazon-Tagesbestsellern, weil wir am gleichen Tag was veröffentlicht hatten) und mich anhand meiner Vita auf Amazon identifizieren konnte. Total witzig.

  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.718
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Eure ersten Versuche als AutorIn
« Antwort #14 am: 14. Mai 2020, 17:45:38 »
@Aryana Das ist ja auch eine coole Geschichte! Ich hab mir früher auch alles mit meiner damaligen Freundin zusammen ausgedacht, allerdings haben wir nie was aufgeschrieben, sondern nur erzählt und mal was gezeichnet. Sie hat damals einen Kurzroman geschrieben und mir geschenkt, den habe ich auch noch, und dann gab es eben noch dieses Drehbuch. Leider haben wir uns aber aus den Augen verloren, deswegen finde ich deine Geschichte gerade total schön.  :wolke:

»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

  • Drucken