0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Kurz und doof  (Gelesen 3639 mal)

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.604
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Das kreative.de - Das dezentrale freie soziale Netzwerk für Künstler jeglicher Coleur
Kurz und doof
« am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
Liebe Tintenzirkler!

Ich weiß zwar nicht, ob es hier reinpaßt, aber ich wollte  das ganze trotzdem posten. Notfalls verschieben, oder wenn es zu kurz und zu doof ist, einfach löschen:

Das ganze war eine Tortur: Zuerst mußten sie vor dem wütenden Mob fliehen, weil dieser fand, das sie zu sehr in der Gegend rumschnüffelten. Dann mußten sie ein schwer zu überwindendes Gebirgsmassiv erklettern  und zu guter Letzt in einem die letzten Kräfte verzehrenden Kampf einen Drachen besiegen.

Nun lehnten die drei erschöpft an den Felswänden, leckten ihre Wunden und ruhten sich von ihren Strapazen aus.

„Ich finde“, sagte Milak, „diesmal war es sehr anstrengend“.

„Ja“, bestätigte Kopernikus. „Aber die Mühe hat gelohnt!“

„Dennoch“, meldete sich Saran-Kimb zu Wort:“Das nächste Mal sollte sich Mutter nicht soviel Mühe mit dem Ostereierverstecken machen...“

(Ich weiß, wenn man das ganze noch so richtig schön auswalzt...Hei, warum eigentlich nicht... ;D ;D ;D)

Feuertraum
Für das Lesen dieser Signatur wird keine App benötigt :-p

Offline Linda

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.889
  • Geschlecht: Weiblich
  • Meisterin der Edit-Taste
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Kurz und doof
« Antwort #1 am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
Hi Feuertraum,


ich geb jezt mal keinen weiteren Kommentar zum Text ab, aber als Osterwitz ist es ganz okay.

Zum Thema "alberner Tag" (anderes Posting) - man weiß nie, was aus einer harmlosen Blödelei so alles kommen kann.

Letztlich ist der "Teaser" (der kursiv gedruckte Teil am Anfang) meiner jüngsten Schattenreich-Story aus genau so einem Gag entstanden. In gehobener Stimmung bei einem Geburtstag (ohne Sprit wohlgemerkt), kam ich durchs Weiterspinnen auf den Gedanken des begrabenen Kanarienvogels,  auf dessen Grab dann Rosen wachsen, die bei Vollmond singen :-))
Fertig waren die "Singenden Rosen"  :-)

Merke: Verkrampftheit und unbedingt wollen ist der Tod der Kreativität. Zumindest die Umkehrung dieses Satzes stimmt.
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.604
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Das kreative.de - Das dezentrale freie soziale Netzwerk für Künstler jeglicher Coleur
Re: Kurz und doof
« Antwort #2 am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
@ Linda: ich habe das ganze jetzt nicht als einen Text geschrieben, der einen besonderen Anspruch erhebt. Er sollte eigentlich genau das sein, was Sie daraus gelesen haben: ein netter Osterwitz. Einmal mit dem Kopf auf den Tisch schlagen, und gut is...

Was nun die Sache mit den "Running Gags" angeht: auch da gebe ich Ihnen 100 %ig recht; ich finde sowieso, die besten Ideen kommen beim Brainen oder in einer lockeren Atmosphäre (z.B. beim Rollenspiel)
Und was da alles rauskommen kann, da könnte ich Ihnen Storys erzählen (aber sie erscheinen eines Tages als Geschichten, also müßten Sie sich noch in Geduld üben... ;D)

Gruß

Feuertraum
Für das Lesen dieser Signatur wird keine App benötigt :-p

Offline Manja

  • Zwerg auf Stelzen
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 5.852
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurz und doof
« Antwort #3 am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
*sich wegschmeiß vor lachen*
(passt doch zum Titel des Threads...)
     

Callabluete

  • Gast
Re: Kurz und doof
« Antwort #4 am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
- immer noch lacht und mit dem Kopf auf den Tisch schlägt.
als osterwitz genial. "G" :D

Janet

Offline Manja

  • Zwerg auf Stelzen
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 5.852
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kurz und doof
« Antwort #5 am: 01. Januar 1970, 01:00:00 »
Und die Tintenzirklerin legte die Deutscharbeit zu Seite, fluchte über die verhasste Lehrerin und begann, eine sehr blutige Geschichte zu schreiben...

... die sie zwei Tage später noch einmal durchlas und resigniert in den Schredder warf. sie taugte einfach nicht dazu, unnötig gewalttätig zu sein.

^^

Tja... ich glaube, das ist auch gesünder für meine Lehrerin, nicht?
     

  • Drucken