0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)  (Gelesen 630 mal)

Offline Greifenherz

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aut prodesse volunt aut delectare poetae. (Horaz)
    • Welt aus Tinte und Papier
Christoph Grimm sucht gemeinsam mit dem Eridanus Verlag Kurzgeschichten für eine Science Fiction Anthologie:

Zitat
Ausschreibung "Fast menschlich" (Deadline 15. August 2019)
"Wir sollten bloß nicht denken, dass wir Menschen so besonders sind, dass wir uns nicht nachbauen könnten." – Hiroshi Ishiguro (japanischer Robotik-Forscher)

Sie putzen, steuern jeden Winkel des Hauses, warten geduldig an Empfangstresen, unterstützen Pflegekräfte bei der täglichen Arbeit und sollen künftig den Nachwuchs hüten: Dienstleistungs-Androiden. Was wie weit entfernte Science-Fiction klingt, ist in Japan bereits Realität.

Mit den Vorstellungen eines Golems aus Lehm oder klobigen Metallungetümen sind die dortigen künstlichen Geschöpfe nicht zu vergleichen. Sie sehen uns ähnlich, lächeln, machen Witze, reagieren auf uns. Mit jeder neuen Generation werden sie perfekter.   

Doch wohin wird diese Entwicklung führen? Sind wir am Ende einer komplexen, aber seelenlosen Technik ausgeliefert? Haben wir gar eine neue Lebensform geschaffen?
Sind künstliche Intelligenzen und Androiden nur die Summe ihrer Teile und Programmierung? Und was unterscheidet sie am Ende noch von uns? Können wir tatsächlich von Fehlfunktionen sprechen, wenn sich die Technik nicht so verhält, wie wir es uns wünschen? Oder sind dies erste Anzeichen eines erwachenden Bewusstseins, dass die Grenzen seiner ursprünglichen Programmierung überschreitet?

Stellt euch die Essentiellste aller Fragen: Was ist es, dass uns menschlich macht? Was macht Leben aus? Müssen wir Hiroshi Ishiguro vielleicht recht geben, wenn er behauptet, dass wir nicht so besonders sind, dass man uns nicht nachbauen könnte?

Gemeinsam mit dem Eridanus Verlag sucht Herausgeber Christoph Grimm Geschichten rund um unsere imer perfekter werdenden Ebenbilder. Überschreitet die Grenze zwischen Mensch und Maschine! Es darf abenteuerlich und spannend, humorvoll oder traurig, nachdenklich und philosophisch, utopisch oder dystopisch zugehen -  Hauptsache unterhaltsam und überraschend!

Vorgaben für die Geschichte:
Es muss sich bei eurem Werk um eine Kurzgeschichte handeln. Die Anthologie ist für ein erwachsenes Publikum gedacht. Angemessene Erotik und Action oder auch eine Prise tiefschwarzer Humor sind gestattet; Pornographie und Gewaltverherrlichung sind hingegen nicht erwünscht. Die Geschichten müssen auf jeden Fall dem Genre Sciencefiction zuzuordnen sein. Daher benötigen sie einen technisch zumindest denkbaren Unterbau – Fantasy und Steampunk sind nicht gefragt. Die Geschichte darf bisher noch nicht veröffentlicht worden sein, auch nicht online. Außerdem muss das Werk frei von Rechten Dritter sein. Bitte nur Prosa, keine Gedichte – es sei denn das Gedicht ist ein essentieller Teil der Kurzgeschichte.
Umfang: Mindestens 15.000 Zeichen - maximal 30.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Vorgaben zur Einreichung:
Jeder Autor / jede Autorin darf nur eine Geschichte einreichen.

Dokumentenformatierung: Schriftgröße 12pt – Schriftart Times New Roman – Text linksbündig - Kursivschreibung zur Betonung ist erlaubt - keine Silbentrennung - Dokumentenformate: doc, docx, odt. Alle anderen Formate werden ausdrücklich abgelehnt.

Autorenname, Adresse und E-Mail bitte unter das fertige Manuskript setzen. Die Einreichungen können nur mit komplettem Namen und Anschrift angenommen werden – Pseudonyme für die spätere Veröffentlichung bitte zusätzlich nennen.

Speichert euer Dokument bitte nach folgendem Muster ab:
'Nachname.Geschichtentitel.Fastmenschlich'

Informationen über euch als Autorin bzw. Autor (Vita + Bibliographie) bitten wir, in einem separaten Dokument abzugeben, in welchem auch der Titel der Geschichte vermerkt sein sollte.

Sendet uns Eure Erzählung an:
fastmenschlich.eridanus@christophgrimm.com

Deadline für die Einreichung der Manuskripte:
15.08.2019. Sollten bis dahin zu wenige Manuskripte bei uns eintreffen, die den thematischen Vorgaben und unseren qualitativen Vorstellungen entsprechen, behalten wir uns vor, entweder die Deadline zu verlängern oder über eine Nichtveröffentlichung der Anthologie zu entscheiden.

Konditionen/Autorenhonorar:

Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung sind für die Autoren/innen kostenfrei. Jede/r Autor/in, dessen/deren Erzählung einen Platz in unserer Anthologie bekommt, erhält einen Autorenvertrag, ein kostenloses Freiexemplar und kann auf Wunsch weitere Ausgaben zum Autorenpreis (abzüglich 25 % vom Verkaufspreis) erwerben. Autoren/innen sind jedoch zu keiner Abnahme verpflichtet. Außerdem wird für jedes verkaufte Exemplar ein Autorenhonorar von 5 % gezahlt, welches zu gleichen Teilen unter allen Autorinnen und Autoren aufgeteilt wird.

Rechtliches:
Die Teilnahme an der Ausschreibung führt nicht automatisch zur Veröffentlichung. Ausschlaggebend ist die Qualität des Textes. Die Entscheidung obliegt dem Herausgeber. Eine Bewertung bzw. eine Begründung für oder gegen eine Veröffentlichung der jeweiligen Einsendung wird nicht gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einreichung eines Textes erklärt sich der Autor mit sämtlichen Bedingungen der Ausschreibung einverstanden.

Hier der Link zur Verlagshomepage. Ich bin mit einer Kurzgeschichte in der aktuellen Anthologie des Verlags vertreten und kann nur sagen, dass die Zusammenarbeit wirklich super war. ;)

Offline Greifenherz

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aut prodesse volunt aut delectare poetae. (Horaz)
    • Welt aus Tinte und Papier
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #1 am: 15. August 2019, 16:26:27 »
*Staub wegpust*

Meinen Beitrag habe ich eben abgeschickt - und festgestellt, dass Science Fiction einfach nicht mein Genre ist.  :versteck:

Ist sonst noch jemand im Rennen?

Offline L. F. Montemunion

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 70
  • Geschlecht: Weiblich
  • Twenty-one is only half the answer.
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #2 am: 15. August 2019, 18:33:24 »
Ich bin dabei.  :jau: Wünsche dir viel Erfolg! Meiner Erfahrung nach sind es manchmal gerade die Texte, mit denen man selbst etwas hapert, die andere dann ganz toll finden.

Offline Greifenherz

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aut prodesse volunt aut delectare poetae. (Horaz)
    • Welt aus Tinte und Papier
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #3 am: 16. August 2019, 08:20:20 »
Ich bin dabei.  :jau: Wünsche dir viel Erfolg! Meiner Erfahrung nach sind es manchmal gerade die Texte, mit denen man selbst etwas hapert, die andere dann ganz toll finden.

Hoffentlich hast du Recht.  :rofl: Ich drück dir auch die Daumen!

Offline PrincessEstelle

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nö jetzt?
    • Eine Nuance Phantastisch
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #4 am: 28. August 2019, 12:12:29 »
Ich hab eine humorige Geschichte über Rasenroboter eingeschickt. Spielt eher in der nahen Zukunft, eigentlich, wenn man es nicht zu ernst nimmt, in der Gegenwart. Aber es kommen Roboter vor. Keine Ahnung, ob das das Thema trifft, ich mag die Geschichte jedenfalls und würde sie gern mal irgendwo veröffentlichen. Nach drei Jahren Schweden hab ich da ein Trauma zu verarbeiten ... :d'oh:

Offline Greifenherz

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aut prodesse volunt aut delectare poetae. (Horaz)
    • Welt aus Tinte und Papier
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #5 am: 07. September 2019, 11:57:28 »
Die Benachrichtigungen wurden gestern verschickt. Zu meiner großen Überraschung habe ich tatsächlich eine Zusage bekommen.  :D

Wie sieht es bei euch aus, @L.F.Montemunion und @PrincessEstelle?

Offline Fianna

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 6.180
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fiamant
    • Fiannas Website
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #6 am: 07. September 2019, 12:18:36 »
Herzlichen Glückwunsch, Greifenherz  :vibes:  :prost:
   Everyone who is not us is an enemy. (Cersei Lannister)

Offline PrincessEstelle

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 72
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nö jetzt?
    • Eine Nuance Phantastisch
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #7 am: 10. September 2019, 20:20:24 »
Absage. Niemand mag meine lustigen Rasenroboter.  :(

Herzlichen Glückwunsch @Greifenherz!

Offline Greifenherz

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aut prodesse volunt aut delectare poetae. (Horaz)
    • Welt aus Tinte und Papier
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #8 am: 12. September 2019, 15:03:15 »
Herzlichen Glückwunsch, Greifenherz  :vibes:  :prost:

Danke!  :knuddel:

Absage. Niemand mag meine lustigen Rasenroboter.  :(

Herzlichen Glückwunsch @Greifenherz!

Oh, das ist schade … Vielleicht klappt es ja bei der nächsten Ausschreibung. :knuddel:

Offline L. F. Montemunion

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 70
  • Geschlecht: Weiblich
  • Twenty-one is only half the answer.
Re: [Kurzgeschichte] 15.8.2019 - Fast menschlich (Eridanus Verlag)
« Antwort #9 am: 14. September 2019, 00:46:30 »
Glückwunsch, Greifenherz!  :vibes:  :pompom: Das sieht nach einer tollen Sammlung aus.

Bei mir gab es leider auch eine Absage, aber immerhin eine sehr nette. Die Geschichte als solche hat gut gefallen, aber thematisch letztlich nicht ganz in die Sammlung gepasst. Damit kann ich gut leben.  :jau:

  • Drucken