0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?  (Gelesen 237002 mal)

K a t e

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #375 am: 13. Januar 2013, 23:07:01 »
Zugewunken klingt in meinen Ohren voellig korrekt und wird von meinen Freundinnen und mir auch immer benutzt. "Hast du mich nicht gesehen? Ich hab dir gewunken" wurde erst neulich zu mir gesagt

Gewinkt... da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf!

Offline Naudiz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.677
    • AO3 - Fanfictions
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #376 am: 13. Januar 2013, 23:08:40 »
Ich habe jahrelang "zugewunken" geschrieben, bis mir jemand gesagt hat, dass es "zugewinkt" heißt... Und sagen tue ich es trotzdem noch. Von daher: Mich würde es nicht stören.

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.373
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #377 am: 13. Januar 2013, 23:15:19 »
Der Zwiebelfisch schreibt auch, dass die Form verbreitet ist, und in wörtlicher Rede ist meiner Ansicht nach auch mal eine grammatikalische Unsauberkeit erlaubt. Danke! Das Wort bleibt dirn.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Sprotte

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #378 am: 13. Januar 2013, 23:15:46 »
Ich schreibe auch "gewunken", weil ich "gewinkt" gruselig finde.

Offline Kati

  • Victoria-Versicherung
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.473
  • Gaiety Girl & Grüne Fee
    • Zeitfäden
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #379 am: 13. Januar 2013, 23:21:18 »
Gewinkt ist wirklich gruselig. Ich habe auch immer gewunken benutzt, obwohl viele Leute meinen, es wäre falsch. Über gewinkt stolpert man beim Lesen meiner Meinung nach allerdings viel eher.
   "You know life isn't always like the end of your novels
All things might wind up but they always unravel"
The Lady Is Risen - Johnny Flynn
  

Offline der Rabe

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.844
  • Chaos mit Federn
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #380 am: 13. Januar 2013, 23:24:27 »
Ich habe auch erst vor ein paar Jahren gelernt, dass es korrekt eigentlich "gewinkt" heißt. Vermutlich ist "gewunken" eine verbreitete hyperkorrekte Anwendung der unregelmäßigen Beugung. /Klugscheißermodus aus.

Ich finde "gewinkt" auch gruselig, und habe vor Jahren beschlossen, in diesem Fall eben falsch zu schreiben. Ich würds auch drin lassen und auf den Duden schpfeifen. Der ist im Grunde eh nur beschreibend und nicht vorschreibend. :engel:
   Bist du erst unten im Tal angekommen, geht es nur noch bergauf. (C) :rabe:    Login ist der kleine Bruder von Hugin und Munin.

Offline Avery

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.601
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #381 am: 14. Januar 2013, 12:23:08 »
Lustig, denn exakt darüber bin ich gestern auch gestolpert, als meine Protagonisten jemanden zu sich winken sollte.
Reflexartig hätte ich auch definitiv "gewunken" geschrieben, wenn es um diese Form geht. Denn ich kenne und verwende es genauso - auch wenn es grammatikalisch unsauber ist.
Denn wenn ich an den Alltag und Gespräche denke, kommt mir auch nur in den Sinn. "Guck mal, hat der dir nicht gerade zugewunken?" Gewinkt? Hört sich gruselig an. Außer in der Form "Sie winkte ihn zu sich." Da geht es.

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #382 am: 15. Januar 2013, 12:58:39 »
Fraktion Ruhrpott/Düsseldorf/Aachen schaut ebenfalls ziemlich ratlos da. Und dass, obwohl die räumliche Distanz gar nicht so groß ist  :o

Ist zwar schon etwas her, aber...  deuen ist Dialekt, da schaue ich nicht ratlos. "Watt rindeue" heißt bei uns "etwas reindrücken".   ;)  Allerdings komme ich ja nicht aus Ddorf, sondern St.Tönis, also linker Niederrhein. Manchmal sind naütrlich die Unterschiede schon von Ort zu Ort im Dialekt vorhanden.

Gewinkt ist gruslig, aber leider korrekt. Gewunken in dem Zusammenhang ist umgangssprachlich. Je nach Situation kannst du es also drinlassen, würde ich sagen.
Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline chaosqueen

  • Tauchsieder
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.970
  • Geschlecht: Weiblich
  • das Seifen-Chaos
    • BLOOS Kosmetik
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #383 am: 17. Januar 2013, 23:59:23 »
Mein Vater hat immer versucht, mir beizubringen, dass es korrekt "gewinkt" heißt. Sein Argument: Es heißt nicht "winken, wank gewunken", sondern "winken, winkte, gewinkt". Trotzdem sage ich es nur hin und wieder rein zufällig, meistens auch "gewunken". Lass es drin, solange der Lektor sich nicht sperrt! ;)

Direktemang und mittenmang kenne ich auch aus dem Hamburger Platt. Sehr umgangssprachlich, aber zumindest für mich problemlos verständlich. Für einen Bayern wohl eher nicht, aber wenn es Lokalkolorit darstellt, finde ich es in der wörtlichen Rede völlig akzeptabel!

Offline Merlinda

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Glaubst du, oder weißt du?~ Weiß ich ... glaub ich
    • Chroniken des Lichts
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #384 am: 23. Januar 2013, 21:08:20 »
Mein Vater hat immer versucht, mir beizubringen, dass es korrekt "gewinkt" heißt. Sein Argument: Es heißt nicht "winken, wank gewunken", sondern "winken, winkte, gewinkt". Trotzdem sage ich es nur hin und wieder rein zufällig, meistens auch "gewunken". Lass es drin, solange der Lektor sich nicht sperrt! ;)

Also ich schreibe auch immer "gewunken" Aber bei mir sagt das auch jeder in meinem Umkreis. "Gewinkt" ...  :hmmm: Klingt für mich irgendwie komisch, auch wenn es korrekt ist.

Merwyn

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #385 am: 04. Juni 2013, 10:53:11 »
*Thread ausgrab*

Ich bräuchte mal eure Hilfe zum Wort Heustadel. Kennt man das deutschlandweit bzw. im gesamten deutschsprachigen Raum?
Mich irritiert wahrscheinlich der regionale Klang stark, also wie sagt man ggf. woanders zu der Scheune, in der das Heu aufbewahrt wird?



Joel

  • Gast
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #386 am: 04. Juni 2013, 10:55:42 »
Wenn du nicht dazu geschrieben hättest, was ein Heustadel ist, hätte ich nicht gewusst, um was es sich dabei handelt  ;)
Ich hätte jetzt tatsächlich einfach nur Scheune gesagt  :)

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Das kreative.de - Das dezentrale freie soziale Netzwerk für Künstler jeglicher Coleur
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #387 am: 04. Juni 2013, 10:58:06 »
Ehrlich gesagt: ich kenne es nicht. Ich kenne nur den "Musikantenstadl" und auch nur daher, weil meine Großeltern den immer gerne sahen.
Und ich muss gestehen: Mit Stadl" bringe ich das Wort "Stadt" in Verbindung.
Für das Lesen dieser Signatur wird keine App benötigt :-p

Offline Nirahil

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • immermüd
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #388 am: 04. Juni 2013, 10:58:46 »
Stadl oder Stadel wird meines Wissens nur im süddeutschen Raum, bevorzugt Bayern, verwendet. Mir sagt das was, weil ich in Süddeutschland wohne, aber in nördlicheren Regionen dürfte das eher kaum geläufig sein.
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Offline Robin

  • Tyrannonano Rex
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.655
  • Geschlecht: Weiblich
  • Flauscheball aus kleinen Ängsten
    • Robin Whites Autoren-HP
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #389 am: 04. Juni 2013, 10:59:15 »
Ich wusste, was es ist. XD Aber, Tirolerin. Da sollte es nicht verwundern.
Derzeitige Romanprojekte: Diverse Planungsstadien
Nächste Veröffentlichung: Sniper 2 (geplatzt)

  • Drucken