0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?  (Gelesen 236872 mal)

Offline der Rabe

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.841
  • Chaos mit Federn
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1560 am: 11. Februar 2020, 21:44:46 »
In Berlin auch nur die Wände. Oder wenigstens würde ich als erstes an die Wände denken. Vermutlich würde ich nach einer kurzen Irritation auf das Richtige schließen. aber Polstermöbel sind hier normalerweise bezogen, nicht tapeziert.



(Wobei Tapeten ja ursprünglich auch aus Stoff waren, die Bedeutung also gar nicht so abwegig sein sollte ... :hmmm:  Ich könnte es mir eher als scherzhafte Bemerkung vorstellen.)
   Bist du erst unten im Tal angekommen, geht es nur noch bergauf. (C) :rabe:    Login ist der kleine Bruder von Hugin und Munin.

Offline Ahneun

  • Lord of the Pompom
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • meine Fotos
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1561 am: 11. Februar 2020, 23:27:27 »
Oh Nikki!  :winke:
Ja, ich war bin solch ein Zweifler. Ich konnte zum NaNo nichts mit Deinen "tapezierten Möbeln" anfangen und schrieb Dich daraufhin an. Ich bin sehr froh das Du hier das Thema thematisierst.

Zu mir; ich kenne -> "die Möbel tapezieren" nicht und ich würde auch lieber die Wände, statt die Möbel tapezieren.
Sprachraum; Deutschland - Sachsen - Bayern

LG  :knuddel:
 

Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
  
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1562 am: 12. Februar 2020, 01:43:56 »
Oh Nikki!  :winke:
Ja, ich war bin solch ein Zweifler. Ich konnte zum NaNo nichts mit Deinen "tapezierten Möbeln" anfangen und schrieb Dich daraufhin an. Ich bin sehr froh das Du hier das Thema thematisierst.

Ich hoffe, du wurdest mittlerweile bekehrt! :snicker: Ich habe es nicht vergessen, dieses Aufeinanderclashen von sprachlichen Varietäten hat sich auf ewig in mein Hirn eingebrannt! :d'oh: Ich brauchte nur etwas Zeit, um den Schock zu verarbeiten und mich auf die staunenden Münder vorzubereiten, weil sie glauben, ich würde Möbel in Papier einwickeln! :gähn:

Offline Ahneun

  • Lord of the Pompom
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • meine Fotos
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1563 am: 12. Februar 2020, 02:34:48 »
Nikki,  :rofl: aber, ich finde es sehr interessant zu erfahren, ob es diesen Sprachgebrauch "die Möbel tapezieren" nur in Österreich gibt.
Ich bin sehr gern und sehr oft in Deinem Heimatland unterwegs. So einen Ausspruch habe ich noch nie gehört. Bitte verrate hier am Ende Deiner Umfrage, wie Du Dich letztendlich entscheidest und Du "die Möbel tapezieren" in Deinem Roman/Projekt so, oder so ähnlich, einarbeiten möchtest.
Ich halte mich ab jetzt zurück und lass erwartungsvoll die Anderen antworten.
 :knuddel:
 

Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
  
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1564 am: 12. Februar 2020, 02:55:16 »
Ich fürchte, es handelt sich um einen aussterbenden Sprachgebrauch, da er nicht mehr den Lebenswelten der (österreichischen) Sprecher*innen entspricht. Die Berufsbezeichnung (Tapezierer) scheint es noch zu geben, aber Polstermöbel, die von Fachkräften tapeziert werden, entsprechen wohl eher einem Lebensstil einer älteren und wohlhabenderen Schicht. Ich muss da an Schönbrunn und das Sissi-Museum denken (ernsthaft). Als Erbstücke und in Antiquariaten werden solche Möbelstücke noch anzutreffen sein, aber neu produziert oder gekauft wird eher Mobilar, das aus Plastik, Holz oder Stahl besteht und/oder Überzüge hat, die ohne Aufwand gewechselt werden können.

Offline Zitkalasa

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.027
  • ヾ(ー_ー )ノ ヽ( ー_ー)ゞ
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1565 am: 12. Februar 2020, 03:32:52 »
In Deutschland gibts dafür keinen Extraberuf (mehr?). :hmmm: Möbel neubeziehen kann man in der Polsterei beim Polsterer machen lassen.

Offline Waldhex

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.763
  • Geschlecht: Weiblich
  • Phantasy forever - Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1566 am: 12. Februar 2020, 12:22:14 »
Also in BaWü bezieht man Möbel neu, die Wände werden tapeziert.
Ein Tapezierer ist hier von Beruf Maler. Es gibt aber durchaus noch den Beruf des Polsterers, der eben Möbel neu bezieht (haben wir tatsächlich schon machen lassen). Eine Bekannte von mir ist Polsterin und arbeitet in einer Möbelfabrik.

Offline zDatze

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.394
  • Geschlecht: Weiblich
  • Black flag huntress
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1567 am: 12. Februar 2020, 12:28:44 »
Dann oute ich mich mal, als eine der Österreicherinnen, die mit dem Tapezieren von Möbeln nichts anfangen kann. Ich kenne da eher "bespannen", also, dass man Möbel mit Stoff oder Leder bespannt.
"I hate writing, I love having written." - Dorothy Parker

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1568 am: 12. Februar 2020, 13:31:25 »
Uff, @zDatze , damit habe ich nicht gerechnet.  :d'oh: ;D

Ich, Wienerin, habe zugegebenermaßen diese Verwendung des Wortes erst relativ spät kennen gelernt. Ich glaube, bei meiner Oma, die eben besagte Möbel hatte, oder erst durch meine Freundin, eine Niederösterreicherin, die aus einem handwerklich geprägten Umfeld stammt.

(Nur damit keine Missverständnisse entstehen, Österreich ist nicht gleich Österreich. Ich möchte nicht ausschließen, dass jemand aus Vorarlberg der Diskussion einen interessanten Twist verleiht. ;D)

Offline zDatze

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.394
  • Geschlecht: Weiblich
  • Black flag huntress
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1569 am: 12. Februar 2020, 14:25:48 »
Tja, bin ich doch noch für Überraschungen gut. ;D

Mag aber sein, dass das wirklich regional unterschiedlich ist. Mal sehen, ob sich noch jemand aus einem anderen Bundesland meldet. :)
"I hate writing, I love having written." - Dorothy Parker

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.685
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1570 am: 15. Februar 2020, 08:48:30 »
Um noch zur Verwirrung beizutragen: Ich bin wie zDatze aus Oberösterreich und für mich ist "Möbel tapezieren" ganz gebräuchlich.  ;)

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1571 am: 15. Februar 2020, 08:52:18 »
Bahahaha  ;D
Kannst du sagen, in welchem Zusammenhang du damit erstmals in Berührung gekommen bist, @Judith? Lebst / arbeitest du in einem Umfeld, wo die Verwendung gang und gäbe ist?

Offline criepy

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1572 am: 15. Februar 2020, 09:27:12 »
(Steiermark) Ich kenn Möbel tapezieren auch, aber ich glaube das ich das eher im Geschichtsunterricht oder nem Buch mal aufgeschnappt hab.  :hmmm:

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1573 am: 18. Februar 2020, 05:13:38 »
(Steiermark) Ich kenn Möbel tapezieren auch, aber ich glaube das ich das eher im Geschichtsunterricht oder nem Buch mal aufgeschnappt hab.  :hmmm:

Diesen Anstrich hat das Wort (mittlerweile) für mich auch. Ein bisschen "verstaubt".

Offline Nikki

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 840
  • Teufelchen auf einer Wolke
Re: Gibt es diese Wörter eigentlich überall?
« Antwort #1574 am: 24. Februar 2020, 14:16:55 »
Huhu, ich wieder.  ;D Ich will mir die Bestätigung holen, dass zusammenklauben tatsächlich überwiegend im österreichischen/süddeutschen Sprachraum gebräuchlich ist? Im Sinn von auflesen, aufsammeln, z.B. Kleidung vom Boden (wer ist denn hier so schlampig?? Ui auch ein regionaler Begriff?) oder Zettel, die hinuntergefallen sind. Papyrus unterstreicht mir das Wort und der online Duden gibt ihm Recht.

  • Drucken