0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Bibliotheks-Anfragen  (Gelesen 19094 mal)

Offline Lothen

  • Liga-Siga 2015
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.697
  • Geschlecht: Weiblich
  • Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus
    • Autorenseite Elea Brandt
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #45 am: 29. Mai 2014, 12:28:41 »
Abseits von Fachliteratur fällt mir da noch ein: "Sieben Stunden im April – Meine Geschichte vom Überleben“ von Susanne Preusker.

Das ist die persönliche Geschichte einer Gefängnis-Psychologin, die von einem Häftling (den sie kannte) als Geisel genommen und vergewaltigt wurde. Ich hab das Buch selber nicht gelesen, könnte mir aber vorstellen, dass es sehr eindrucksvoll ist, wenn jemand vom Fach über eigene Erfahrungen schreibt.
"Truth is a matter of the imagination"- Ursula K. le Guin

Offline Aphelion

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 804
  • Kind der Sterne
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #46 am: 29. Mai 2014, 12:53:14 »
Ergänzend lohnt es sich bei dem Thema auch, nach Blogs von Betroffenen zu suchen. (Google-Blogsuche oder einfach in einer Suchmaschine "Blog" als Suchbegriff hinzufügen.) Da Blogposts mehr oder weniger ungefiltert sind, sind sie in mancher Hinsichmt authentischer, wenn du ein "Gefühl für das Gefühl" bekommen willst. :)

Offline funkelsinlas

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 721
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Verrückte hier! Komm Einhorn, wir gehen.
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #47 am: 19. August 2015, 22:51:50 »
Hallo Ilargi,
da kann ich dir etwas weiterhelfen:


Treating the Trauma of Rape Cognitive- Baehavioral Therapy for PTSD (Edna B. FOA, Rothenbaum) (Auch gut, wenn man wissen will, wie es weiter geht mit Therapie und Entwicklung)

Komplexe Traumafolgestörungen- Diagnostik und Bewältigung von Folgen schwerer Gewalt und Vernachlässigung (Sack, Sachsse, Schellong)

Die gibt es in der UB Freiburg (wette auch in anderen)

Wenn du Fragen hast, kann ich auch gerne probelesen. Posttraumatische Belastungsstörungen, auch auf Vergewaltigung bezogen, sind mein Thema vom Wahlfach in der Uni. Da kann ich ab Oktober/ November also auch ein paar Tipps aus der Praxis geben.
   Das sind keine Macken, das sind Special Effects!

Offline Valkyrie Tina

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.734
  • Geschlecht: Weiblich
  • Herrin der Cliffhanger
    • Tina Skupin (meine Autorenhomepage)
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #48 am: 01. Oktober 2018, 12:46:24 »
Ich habe mir die verschiedenen Threadbeschreibungen durchgelesen und glaube, dass meine Frage in diesen hier gehört. aber ich bin nicht hundertprozent sicher. Falls er falsch ist, wär ein Admin so lieb, und würd ihn verschieben?

Also, ich plane ein neues Großprojekt mit dem Arbeitstitel "Steampunk-Sissi", und basiert auf dem Großreich Österreich-Ungarn von 1850-1900. Obwohl es Fantasy ist, will ich es auf eine gründliche Basis stellen. Und da fangen die Probleme an: es gibt eine Unmenge an Material zum Kaiser Franz Joseph, zu Sissi, etc. Aber es ist so viel Gruseliges dabei. Wenn ich noch mal lese "Sisi hatte zwar Depressionen, aber eigentlich hatte sie doch alles, warum musste die sich so anstellen", muss ich glaub ich nen Historiker erwürgen. Franz Joseph wird meistens reduziert auf "bestieg den Thron statt seinem Vadder" zu "Und dann hat er den 1. Weltkrieg begonnen". Aber mir fehlt das dazwischen. Sprich: ich suche gute Literatur/ Quellen/Blogs/Dokumentationen zu der Zeit. Insbesondere zu den Fragen:

- Gute Quellen zu Sisi
(da habe ich mir das Buch von Birgit Hamann bestellt, dass mir verschiedentlich empfohlen wurde)
- Die Politische Lage zu der Zeit: Warum war Preußen so gegen Österreich? Was hatten die Ungarn mit der Sache zu tun? Und was war mit Russland?
- Diversität: Gab es Minderheiten zu der Zeit im Großreich? Wie sah es auf den Straßen aus?

Was ich schon hab: neben Hamann hab ich in das Musical reingeschaut, die alten Romy Schneider-Filme und verschiedene Bücher, die ich in der Bücherei bekommen konnte. Außerdem hab ich Sagen.at für österreichische Sagen (akak Monster der Woche) sowie habsburg.net , eine recht gute Webseite zur Familie.  Wie ihr seht, suche ich also derzeit nach einem Gesamtüberblick. Kennt sich jemand zufällig aus?

Offline Churke

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.784
  • Geschlecht: Männlich
  • Experte für nichts
    • Youtube:
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #49 am: 01. Oktober 2018, 16:16:04 »
- Die Politische Lage zu der Zeit: Warum war Preußen so gegen Österreich?
Weil Preußen kein Deutschland vereinigen konnte, in dem Österreich Führungsmacht war.
Obendrein schlossen sich die Päne die Preußen und Österreich für Deutschland hatten, auf allen Ebenen gegenseitig aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9F%C3%B6sterreich

Generell würde ich nach österreichischen Autoren suchen, weil sich mit dem Habsburgerreich sonst kaum jemand beschäftigt.
Cupitorum spes omnis Circus est maximus.
- Ammianus Marcellinus

Offline zDatze

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Black flag huntress
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #50 am: 01. Oktober 2018, 19:06:24 »
Darf ich dich direkt auf einen wirklich tollen Blog einer Zirklerin weiterleiten? Auf dem Blog Gaiety Girl findest du viel zur viktorianischen Zeit, allerdings ist der Schwerpunkt meist England (wenn ich das noch richtig im Kopf habe), aber es gibt auch Artikel über historische Persönlichkeiten, wie z.B. Kaiserin Elisabeth. Auch mit weiterführenden Leseempfehlung am Ende des Artikels.

Geschichtlich gesehen bin ich leider etwas blank. Vielleicht wäre aber "Der taumelnde Kontinent" von Philipp Blom etwas für dich.

     Keep on writing.

Offline Valkyrie Tina

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.734
  • Geschlecht: Weiblich
  • Herrin der Cliffhanger
    • Tina Skupin (meine Autorenhomepage)
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #51 am: 06. Oktober 2018, 17:28:12 »
- Die Politische Lage zu der Zeit: Warum war Preußen so gegen Österreich?
Weil Preußen kein Deutschland vereinigen konnte, in dem Österreich Führungsmacht war.
Obendrein schlossen sich die Päne die Preußen und Österreich für Deutschland hatten, auf allen Ebenen gegenseitig aus:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9F%C3%B6sterreich

Generell würde ich nach österreichischen Autoren suchen, weil sich mit dem Habsburgerreich sonst kaum jemand beschäftigt.

Danke, Churke, diesen Artikel hab ich übersehen, obowhl ich gefühlt halb Wikipedia gelesen hab.
@zDatze Vielen Dank auch dir. Der Blog ist v.a. England, aber es ist schon allein interessant, die verschiedenen Zeitgenössischen Sachen zu vergleichen.
Ich bn auch schon um einiges weitergekommen, dank euch.  :knuddel:

Offline Möwe

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 850
  • Geschlecht: Weiblich
  • You had me at "I love reading"
Re: Bibliotheks-Anfragen
« Antwort #52 am: 06. Oktober 2018, 20:52:07 »
Ich hab mich früher sehr für Elisabeth und ihren Sohn Rudolf interessiert (und ich liebe das Musical ;D). Vor einigen Jahren hab folgendes Buch gelesen: https://www.amazon.de/Sissi-Egon-Caesar-Conte-Corti/dp/3625203995
Ein ziemlich dicker Schmöker, aber dafür auch recht ausführlich (auch politische Sachen werden da genannt, wenn ichs in richtiger Erinnerung habe). Außerdem werden viele Anekdoten aufgeführt und Quellen dazu genannt, das fand ich ganz gut! :)
   How do you write like tomorrow won’t arrive?
How do you write like you need it to survive?
How do you write every second you’re alive?
   

  • Drucken