0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Tintenkleckse  (Gelesen 1403903 mal)

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.117
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9120 am: 11. Februar 2020, 15:56:51 »
Ich mal wieder. Kleiner Vertipper, große Sinnlosigkeit:

Zitat
Trotz des Kamins war es auch in seinem Büro im Hauptsitz der Inquisition direkt neben der Kirche der Heiligen Sinne erbärmlich kalt.

Na, wer findet den Tintenklecks? Sonne soll es heißen.

Zitat
„Lasst das nicht Ihre Eminenz, die Grüßmeisterin, sehen.“
Hallo, hi, moin, Tach auch, ich bin die Grüßmeisterin. ::)

Offline Serafina

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 1.585
  • Geschlecht: Weiblich
  • plot- und planlos
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9121 am: 11. Februar 2020, 18:41:23 »
Diese Kirche würde ich gerne mal besichtigen  :rofl:

Offline Siara

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.871
  • Geschlecht: Weiblich
  • Twisted by design
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9122 am: 13. Februar 2020, 21:31:51 »
Zitat
Jukan spuckte ihr durch den Hinterkopf.

Ja ...nein. ::)
Take it easy - but take it.

Offline Turiken

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Geschlecht: Weiblich
    • Bücherbaronin
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9123 am: 18. Februar 2020, 09:11:10 »
Beim Spucken/Spuken fallen mir doch direkt die Lama-Gespenster von Nichtlustig ein. Könnt ich mich immer wieder totlachen!

Online Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.491
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9124 am: 19. Februar 2020, 23:24:25 »
Zitat
Und jeder Schritt, den Kevron rannte, brachte ihn nicht in Sicherheit, sondern näher an den sicheren Rod.

Ich habe eine Frage: Wer ist Rod? Und was hat er in meinem Roman verloren?
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Amanita

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9125 am: 21. März 2020, 18:25:30 »
In meiner (immer noch nicht fertigen  :schuldig:) NaNo-Geschichte wird aus der Firma "Weber Nanotech" gerne mal "Weber NaNotech"

Offline Erin

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenn Tee nicht hilft, ist es ein ernstes Problem.
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9126 am: 31. März 2020, 00:24:56 »
Habt ihr schon mal versucht jemanden aufzueitern? Nein? Die Protagonistin aus meinem Buch gerade schon. (Ich sollte nicht um diese Uhrzeit schreiben. Naja. Zumindest hat sie mich damit aufge(h)eitert. :rofl:)

Offline Ahneun

  • Lord of the Pompom
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.825
  • Die Frage ist, ob wir genug Antworten haben!
    • meine Fotos
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9127 am: 31. März 2020, 00:41:04 »
"Aufeitern"? das klingt ekelig. - Gefällt mir.  ;D  :jau:
      - Wenn die letzte Buchverkäuferin entlassen und der letzte Buchladen
geschlossen, dann wird man feststellen, dass das Grinsegesicht auf
dem Päckchen von "Amazon" nur aufgedruckt ist.
      - Manchmal, wenn ich Ruhe brauche,                 
setze ich mich in meine Bonbonniere
und ein Gummibärchen hält mir die Hand.
   - Ein Diamant
ist ein Stück Kohle
das Ausdauer hatte.

Offline Atra

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitoptimist :D
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9128 am: 31. März 2020, 11:29:46 »
Ich schließe mich an: Aufeitern klingt nicht sonderlich attraktiv  ;D

Ich biete diese sehr interessante Szene:

Sie saß sie schmerzerfüllt an.

Was ein Buchstabe so alles ausmacht  :hmmm:
"Man muss erst zum Leben aufstehen, bevor man sich niedersetzt zum Schreiben."
(Henry David Thoreau)

Offline Waffelkuchen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwas ist immer.
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9129 am: 31. März 2020, 11:33:30 »
In Zeiten von Social Distancing ist ansitzen wirklich keine Tätigkeit, der man nachgehen sollte  ;D
   Grow me a garden of roses / Paint me the colors of sky and rain. (Poets of the Fall - Roses)

Offline Mia Nordstern

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lots of planets have a north!
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9130 am: 31. März 2020, 12:03:23 »
Zitat
Und jeder Schritt, den Kevron rannte, brachte ihn nicht in Sicherheit, sondern näher an den sicheren Rod.

Ich habe eine Frage: Wer ist Rod? Und was hat er in meinem Roman verloren?

Es gibt nur einen Gott - BelaFarinRod. Also ehrlich, wer ist Rod, pah.

@Waffelkuchen Im Gegenteil, in der Jägersprache bedeutet ansitzen, dass man sich (allein) auf einen Hochsitz setzt und das Wild beobachtet bzw darauf wartet. Sehr viel Social Distancing also.
   So we beat on, boats against the current, borne back ceaselessly into the past. (F. Scot Fitzgerald, The Great Gatsby)

Offline Waffelkuchen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.628
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwas ist immer.
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9131 am: 31. März 2020, 12:50:53 »
@Mia Nordstern: In diesem Kontext würde schmerzerfülltes Ansitzen also eher auf Steißbeinprobleme hindeuten  :hmmm: Danke, wieder was gelernt. :)
   Grow me a garden of roses / Paint me the colors of sky and rain. (Poets of the Fall - Roses)

Offline Atra

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitoptimist :D
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9132 am: 31. März 2020, 14:21:18 »
@Mia Nordstern

Das wusste ich auch noch nicht, Dankeschön! Was mir der Charakter bloß damit sagen wollte? :hmmm: Inzwischen hat ein -h seinen rechtmäßigen Platz wiedererhalten.
"Man muss erst zum Leben aufstehen, bevor man sich niedersetzt zum Schreiben."
(Henry David Thoreau)

Offline Klecks

  • Glucks
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 8.589
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung, lebender Klecks! Bitte nicht wegwischen!
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9133 am: 05. April 2020, 09:26:25 »
Bei mir scheint sich der für eine frischgebackene Mutter typische Schlafentzug bemerkbar zu machen.  :rofl:  Meine Tochter und mein Mann schlafen selig, ich nutze die für mich immer so inspirierenden frühen Morgenstunden und plotte an meiner Gay Romance. Dabei passiert in einer Szene folgendes:

Meine Charaktere bereiten sich auf eine Party vor, ziehen sich um, trinken ein bisschen was. Einer verspätet sich, bis ...

Zitat
Felix kommt grasend dazu.

Äh, nein, Klecks. Felix ist keine Kuh, kein :lama: und auch keine Antilope oder etwas in der Art. Und er grinst:d'oh:

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.117
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Tintenkleckse
« Antwort #9134 am: 13. April 2020, 15:12:53 »
Zitat
Mit Mühe machten Andronikes Augen zwischen den nahen Augen einen Umriss aus.
Ja nee, is klar … ::)

  • Drucken