0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Romananfangs-Fingerübung  (Gelesen 37028 mal)

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 16.601
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #15 am: 16. April 2013, 20:54:31 »
@Nirahil:  :rofl: Genial, das würde ich lesen! *rausschleich*

»Ich weiß, das kommt jetzt überraschend, aber der Tintenzirkel ist gar kein Ego-Shooter.«
- Malinche

gbwolf

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #16 am: 16. April 2013, 21:34:33 »
Aufgabe: Urban Fantasy, Leben

Lösung: Es war kein besonderer Tag: Graues Wetter, graue Straßen, graue Menschen. Und doch war da etwas, das Katja dazu veranlasste, sich auf den Boden zu legen und das Ohr an die nassen, grauen Pflastersteine zu halten. Ein zartes Pulsschlag, der sie dazu veranlasste, zwei Steine aus der grauen Straße zu heben und einen winzigen, grünen Keimling ans Licht zu lassen.


Aufgabe: Clock Punk, Krimi

Lovagh

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #17 am: 16. April 2013, 21:43:23 »
@Nirahil
Na gut, dass ich kein Kuschelhäschen habe. Ich könnte es nie mehr in meiner Nähe haben ;D

Aufgabe: Urban Fantasy, Leben

Lösung: Im Stadtpark wich die Ödnis endloser Häuserreihen, diesem Fleckchen saftigen Grüns von Mutter Erde. Kein anderer Ort in der Stadt erweckte so viel Lebensfreude. Hier war der Ort, an dem man sich ganz dem Geschenk des Lebens hingeben konnte.

...Oh, zu spät, aber die Lösung poste ich trotzdem noch...

Aufgabe: Clock Punk, Krimi

Lösung: Es klickte, surrte und schleifte. Im Uhrenturm von Sontjan lief Detektiv Nockjar eilig auf und ab. "Der Täter hat das Opfer also zwischen die Zahnräder gebracht?"


Aufgabe: High Fantasy, Strand

gbwolf

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #18 am: 16. April 2013, 22:04:20 »
@Locagh: Den Clock Punk hast du aber wörtlich genommen.  ;D

@Thea: Da Gama und die Hexe stammen aus dem Projekt, das ich zum Heyne-Wettbewerb schicken wollte: Heimvorteil für mich.

Aufgabe: High Fantasy, Strand

Lösung: Der Sturm hatte den Ork auf den Sand gespien wie eine verdorbene Speise. Mühsam hob er den Kopf, drehte ihn nach rechts und nach links und sah doch weit uns breit bloß die Trümmer des Schiffes, aber keine Überlebenden. Er versuchte aufzustehen, aber sein salzverkrustetes Kettenhemd und die schweren Eisenketten an seinen Armen, drückten ihn nieder.


Aufgabe: Furry Fantasy, Alternativhistorie

gbwolf

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #19 am: 17. April 2013, 22:07:48 »
Traut sich niemand? Oder, weil ich mich vertippt habe und es "Fury" heißen muss? So weit ich weiß, muss man nicht zwingend einen erotischen Aspekt in die Geschichte bringen.


Aufgabe: Fury Fantasy, Alternativhistorie

Lösung: Seine Barthaare vibrierten, als der Krieger den Kopf aus der Luke des hölzernen Pferdes schob. Kein Laut war zu hören, Troja schlief den tiefen Rausch seiner verfrühten Siegesfeier aus. Voller Vorfreude auf den Kampf, leckte der Krieger sich über die Lefzen, packte seinen Speer fester und sprang zu Boden.


Aufgabe: Mystery, Entwicklungsroman

Kay

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #20 am: 17. April 2013, 23:43:05 »
Aufgabe: Mystery, Entwicklungsroman

Vor der kleinen Gruppe Verzweifelter tat sich ein Abgrund auf, in dem die Dunkelheit über Jahrhunderte kompromierte Bosheit niederhielt. Er wusste sehr genau, was er sein wollte - davon träumte er seit er denken konnte. Doch solange er nicht einmal ahnte, wer er war, wusste er nicht, wie er dazu werden konnte.

Aufgabe: Historische Fantasy, Tod

Offline Ludovica

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 558
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #21 am: 18. April 2013, 00:09:41 »
(psst, Nadine; Furry stimmt schon, Fury ist ganz was anderes  ;))

Aufgabe: Historische Fantasy, Tod

Lösung: Langsam atmete Kleopatra aus, während das Blut der Schlange in die goldene Schüssel vor ihr tropfte. Sie fühlte das Gift durch ihre Adern rinnen, langsam wie Harz, brennend wie Feuer, doch der Fluch war gesprochen. Das Blut der Königsmörderin verdampfte auf den glühenden Kohlen, und das Schicksal Roms war besiegelt.

Aufgabe: Steampunk, Religion

Offline Nirahil

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.083
  • Geschlecht: Weiblich
  • immermüd
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #22 am: 18. April 2013, 06:47:31 »
Aufgabe: Steampunk, Religion

Lösung: "Glaubt nicht den Maschinen, die da ihr blutiges Werk verrichten und euren Geist verderben", predigte der Priester laut, ein fanatisches Funkeln glomm in seinen weit aufgerissenen Augen. Wie ein Relikt der Vergangenheit schwenkte er den Weihrauch vor sich, als könnte er damit den technologischen Fortschritt aufhalten, der seiner Meinung nach die Herzen der Menschen vergiftete. Doch sein Vorhaben war so aussichtslos wie der maschinelle Krieg, der außerhalb seiner Synagoge tobte.

Aufgabe: Dark Fantasy, List
Ich tanze wie ein Kind im Nebel,
zufrieden, weil ohne Ziel.
Callejon - Kind im Nebel

Offline Belle_Carys

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Keep calm and call Batman.
    • Tales from Ediria
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #23 am: 18. April 2013, 07:05:24 »
Aufgabe: Dark Fantasy, List


Lösung:

Der Fluch war gesprochen.
Die Kreaturen der Nacht zogen sich zurück, als das Morgengrauen mit der ihm eigenen Gewalt die Dunkelheit vertrieb. Wie spitze Krallen schoben sich einzelne Sonnenstrahlen über den Hügel, näher und näher an die Ritualstelle heran. Nur die Ältesten unter ihnen konnten dem Licht widerstehen und selbst für sie war es nicht angenehm.
"Ich hoffe es macht Euch nichts aus Mylord, dass es diesmal eure Tochter sein wird die die unübertroffene Präzision eurer Magie zu spüren bekommt. Ihr Blut war keine leicht zu gewinnende Trophäe."

Aufgabe: Thriller, Leistungssport



   We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars (Oscar Wilde)

Adam_Charvelll

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #24 am: 18. April 2013, 11:07:24 »
Aufgabe: Thriller, Leistungssport

Lösung:Sein Pulsmesser zeigte Triolen immer schneller werdender Herzschläge. Die müden Beine verweigerten allmählich jeden Befehl und seine Kraft reichte kaum noch zum Atmen. Er war das Laufen gewöhnt, doch Flucht war etwas komplett anderes.

Aufgabe:  Splatter, Friede   ;D  (bitte im Bereich der Forenregeln bleiben  ;) )

Offline Merlinda

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Glaubst du, oder weißt du?~ Weiß ich ... glaub ich
    • Chroniken des Lichts
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #25 am: 18. April 2013, 16:54:36 »
Puh ... das ist fies ...

Also schön, dann versuch ich doch mal mein Glück.

Aufgabe:
Splatter, Friede

Lösung:
Ein Schrei. Grell und hoch. Meine Nackenhärchen stellten sich auf und eine eiskalte Gänsehaut kroch über meinen Rücken. Oh ja, ich wusste wer da schrie. Ich wusste ganz genau, zu wem diese Stimme gehörte, wer gerade unter Qualen sein Leben ließ. Sein Leben, für das einer ganzen Generation. Um Frieden zu sichern, wenn man den Legenden glauben schenkte. Fassungslos wich ich zurück. Zähflüssiges Blut suchte sich seinen Weg unter dem dünnen Spalt der schweren Kerkertür seinen Weg nach draußen. Fast so, als wolle es vor dem Grauen in dem kalten Raum, hinter der Tür flüchten.

Aufgabe:
Urban Fantasy / Hoffnungsträger 

Offline Amberle

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 811
  • Geschlecht: Weiblich
  • Osterkind
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #26 am: 18. April 2013, 17:56:07 »
Aufgabe: Urban Fantasy / Hoffnungsträger 

Lösung: Hoch oben auf einem der Türme von Notre Dame hockte der Engel und sah hinunter auf das Lichtermeer der Stadt. Traurig schüttelte Neriel den Kopf und betrachtete traurig die vereinzelten Leichen, die nach der Energiewelle der heutigen Nacht zurückgeblieben waren. Unter sich, in der Kapelle, spürte er mehr als das er hörte die Gebete der Verzweifelten. Sie hatten ihn zu ihrer Hoffnung gemacht und nur hier, wo niemand ihn sehen konnte, durfte er zeigen was sich wirklich in seinem Inneren verbarg.

(Sprachlich nicht mein Bestes, aber der Inhalt könnte eine näherer Überlegung wert sein. :hmmm:)

Aufgabe: High Fantasy, Technik
"Ich möchte wissen, wer es gewesen ist, der den Menschen als vernünftiges Tier definiert hat. Der Mensch ist vielerlei, aber er ist nicht vernünftig"
Oscar Wilde, Das Bildnis des Dorian Gray
   If you have a grenade in your climax, always pull the pin.
James Maxwell

Offline Belle_Carys

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Keep calm and call Batman.
    • Tales from Ediria
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #27 am: 18. April 2013, 21:01:09 »
Aufgabe: High Fantasy, Technik

Lösung: "Und der Käfig wird halten?" Elorel betrachtete die Konstruktion aus Silber misstrauisch. Sie leuchtete bläulich, als die elektrischen Wellen im Rhythmus des Herzschlag der Gefangenen über das Metall pulsierten. Jede Faser seines Seins sträubte sich gegen den Einsatz dieser lebensverachtenden Technik aber er wusste, wenn sein Volk überleben sollte, hatten sie keine Wahl. Sollte es Nirahil gelingen, sich mit ihrem Schöpfer zu vereinen, wäre ganz Sulá dem Untergang geweiht, und so hatten sie den Mann, der die Zeit am Handgelenk und die Kraft der Gezeiten in einer kleinen Box trug, zu ihrem Gott gemacht.

Aufgabe: Alternative Geschichte, Vergebung
   We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars (Oscar Wilde)

Offline Szazira

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 527
  • Geschlecht: Weiblich
  • Reisende zwischen den Welten
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #28 am: 19. April 2013, 00:09:46 »
Aufgabe: Alternative Geschichte, Vergebung

"Wird die Geschichte uns vergeben?" fragte Samuel Nadira, die neben ihm stand. "Was machst du dir Gedanken? Für die Menschen ist er nie von Bedeutung gewesen." zuckte Nadira mit den Schultern, "Wir haben unseren Auftrag ausgeführt." Sie schoss ein Foto der Leiche zum Beweis. Ein zehnjähriger Junge war darauf zu sehen, sein Muttermal war noch unter voller Haarpracht verborgen. Samuel presste die Lippen aufeinander.

Aufgabe: Krimi, Geister
Doch dies ist eine andere Geschichte,
und soll ein ander' mal erzählt werden.
- "Die unendliche Geschichte" Michael Ende

Adam_Charvelll

  • Gast
Re: Romananfangs-Fingerübung
« Antwort #29 am: 19. April 2013, 10:10:50 »
Aufgabe: Krimi, Geister

Lösung: Er glaubte nicht an Übernatürliches. Stets war er den Naturwissenschaften und dem Rationalen verbunden gewesen, weshalb er es kaum verhindern konnte, den anderen sechs Menschen in diesem Kreis ein hämisches Lächeln zu präsentieren. Er glaubte einfach nicht daran, dass man Verstorbene aus dem Jenseits kontaktieren konnte. Was er jedoch nicht wusste, war, dass diese Séance tatsächlich einen Toten hervorbringen sollte.

Aufgabe: Dark Fantasy, Böse Götter

  • Drucken