0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Impressum und Pseudonym  (Gelesen 37936 mal)

Offline Aphelion

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 906
  • Kind der Sterne
Impressum und Pseudonym
« am: 30. März 2012, 14:53:28 »
Hallo,

die Frage ist hier hoffentlich richtig. Über die Suchfunktion habe ich leider nichts gefunden.

Es geht um Folgendes: Wenn ich eine Homepage habe, in dem Fall eine Autorenseite, dann bin ich verpflichtet ein Impressum anzulegen. Wie verfährt man nun aber, wenn man unter einem Pseudonym schreibt? Muss man es dann auf Teufel komm raus aufgeben?

Wie habt ihr das gehandhabt, wenn ihr unter einem Pseudonym schreibt? Oder wie würdet ihr es lösen?

Sternengrüße,
Aphelion

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #1 am: 30. März 2012, 15:09:02 »
Du musst leider Gottes deinen richtigen Namen im Impressum angeben, bzw. derjenige, dem der Webspace gehört. Du kannst im Zweifelsfall jemanden fragen, ob er für dich die Homepage betreibt, dann muss aber das Impressum dieser Person rein.

Ich war wegen dieser Sache kurz davor, meinen Blog aufzugeben, weil ich extra unter Pseudonym schreibe, es aber keinen Weg drum herum gibt, einen "Echtnamen" im Impressum anzugeben.

Am Ende habe ich meinen Namen genommen, ihn aber lediglich als Bilddatei in den Blog eingefügt. Sprich, zumindest darüber ergoogeln kann man mich damit nicht.
Sic parvis magna


Offline Aphelion

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 906
  • Kind der Sterne
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #2 am: 30. März 2012, 15:27:26 »
Hallo Steffi,

Zitat
Am Ende habe ich meinen Namen genommen, ihn aber lediglich als Bilddatei in den Blog eingefügt. Sprich, zumindest darüber ergoogeln kann man mich damit nicht.
Das wäre eine gute Lösung. Wenn du nichts dagegen hast, dass ich die Idee übernehme?

Mich stört nicht unbedingt, dass ich dann nicht anonym bin; aber es ist wahrscheinlich, dass ich mich in absehbarer Zeit beruflich selbstständig machen werde (ich plane schon konkret), und das sollte unbedingt getrennt sein. Mein Name ist leider recht ungewöhnlich.  ::)

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Moderator
  • ******
  • Beiträge: 13.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #3 am: 30. März 2012, 15:48:16 »
Ich würde dringend davon abraten, den Namen oder sonstige Bestandteile des Impressums als Bilddatei zu hinterlegen. Die Kontaktdaten müssen unmittelbare Erreichbarkeit ermöglichen, dies wird durch eine Grafik nicht gewährleistet.
Soweit ich weiß, ist es nur in Fällen wie Stalking etc gestattet, seinen Namen entweder ganz wegzulassen oder irgendwie zu maskieren.

Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #4 am: 30. März 2012, 15:50:36 »

Mich stört nicht unbedingt, dass ich dann nicht anonym bin; aber es ist wahrscheinlich, dass ich mich in absehbarer Zeit beruflich selbstständig machen werde (ich plane schon konkret), und das sollte unbedingt getrennt sein. Mein Name ist leider recht ungewöhnlich.  ::)

Das war bei mir auch der Grund ;)

@Moni: Man muss über zwei Wege außer auf dem Postweg unbedingt erreichbar sein. Telefonnummer und Emailadresse kann man ja auch so hinterlegen, ohne auf das Bild zurückzugreifen? Es ging in meinem Fall nur um meinen Namen.
Sic parvis magna


Offline Moni

  • Schattentochter
  • Moderator
  • ******
  • Beiträge: 13.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #5 am: 30. März 2012, 15:51:26 »
Soweit ich weiß, bezieht sich das auf die gesamten Kontaktdaten und dazu gehört auch der Name.

Maja kann das vermutlich genauer beantworten, die ist da noch fitter drin.
Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #6 am: 30. März 2012, 15:52:53 »
Hmmm, das weiß ich jetzt auch nicht.  :hmmm:
Sic parvis magna


Offline Aphelion

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 906
  • Kind der Sterne
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #7 am: 30. März 2012, 16:09:48 »
Danke für die Antworten bisher.

Es wäre natürlich blöd, wenn es bei einer Grafik doch wieder rechtliche Probleme gäbe. Andererseits sind reine Textbrowser nun wirklich die Ausnahme. Aber Recht und Praxis ist ja ein Thema für sich.

Wie sieht es denn mit der Methode aus, beispielsweise den folgenden Code zu benutzen?

<meta name="robots" content="noindex">
Angeblich soll der entsprechende Text über Suchmaschinen dann nicht gefunden werden Aber funktioniert das wirklich? Ich bin da um ehrlich zu sein skeptisch.

Xaverine

  • Gast
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #8 am: 30. März 2012, 19:02:13 »
Danke für die Antworten bisher.

Es wäre natürlich blöd, wenn es bei einer Grafik doch wieder rechtliche Probleme gäbe. Andererseits sind reine Textbrowser nun wirklich die Ausnahme. Aber Recht und Praxis ist ja ein Thema für sich.

Wie sieht es denn mit der Methode aus, beispielsweise den folgenden Code zu benutzen?

<meta name="robots" content="noindex">
Angeblich soll der entsprechende Text über Suchmaschinen dann nicht gefunden werden Aber funktioniert das wirklich? Ich bin da um ehrlich zu sein skeptisch.

Was genau soll denn dieser Code bewirken?

Du könntest auch einfach eine UTF-Verschlüsselung nehmen. Dafür gibt es zum Beispiel diesen Konverter, wo du deine Adresse im Code verschlüsseln lassen kannst.

Das ändert dann zwar nichts daran, dass Besucher deiner Website deinen echten Namen einsehen können, aber es erschwert zumindest Suchmaschinen das Finden und Auslesen deiner Adresse.

Offline Aphelion

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 906
  • Kind der Sterne
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #9 am: 30. März 2012, 19:51:15 »
Was genau soll denn dieser Code bewirken?
Wie gesagt: angeblich soll er bewirken, dass der entsprechende Text dann nicht gefunden werden kann, wenn jemand mittels Suchmaschine danach sucht, bzw. dass er dann nicht gelistet wird.

Die Verschlüsselung klingt interessant; ich guck mal, was ich dazu noch finde. :)

Zitat
Das ändert dann zwar nichts daran, dass Besucher deiner Website deinen echten Namen einsehen können,
Das ist bei mir gar nicht das Problem, dass ich absolut anonym sein möchte. Ich möchte nur die Trennung zwischen "richtigem Beruf" und "Schreiben" haben - und auf keinen Fall, dass jemand, der mich beruflich sucht, nur Fantasy-Zeug und ähnliches findet. Und im meinem Fall macht es auch einen Unterschied. (Ich mag mein Fantasy-Zeug, nicht falsch verstehen. ;) ) Wissen darf man es schon, wenn man eben zufällig beide Domains kennt; nur beim *Finden* ist es entscheidend.

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Moderator
  • ******
  • Beiträge: 13.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #10 am: 30. März 2012, 20:38:09 »
Was genau soll denn dieser Code bewirken?

Du könntest auch einfach eine UTF-Verschlüsselung nehmen. Dafür gibt es zum Beispiel diesen Konverter, wo du deine Adresse im Code verschlüsseln lassen kannst.

Das ändert dann zwar nichts daran, dass Besucher deiner Website deinen echten Namen einsehen können, aber es erschwert zumindest Suchmaschinen das Finden und Auslesen deiner Adresse.

Den UTF converter nutze ich auch, hatte ich völlig vergessen.

@Aphelion: schau dir doch mal das Impressum dieser Seite an.
Du kannst da unterscheiden zwischen inhaltlicher und technischer Verantwortung. ZB nimmst du dich als Webmaster mit deinem richtigen Namen, aber schreibst dazu, dass dies lediglich für Webspace, Domain und Webdesign ist und gibst dann dein Pseud als Redaktionell verantwortlich an, teilst dich also quasi in zwei Personen.
Ein wenig kannst du auch steuern, wie du auf Webseiten gefunden wirst. Wenn ich mich zb über google suche, lande ich immer als erstes im Tintenzirkel.  :) Meine Seite kommt erst an dritter Stelle.

Wie gesagt, Maja kann da vielleicht ein paar erläuternde Worte zu sprechen, wenn sie den Thread hier sieht.  8)
Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.230
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #11 am: 01. April 2012, 16:07:50 »
Der UTF-Konverter soll vor Spambots schützen, die den Quellcode nach dem @-Zeichen absuchen, um EMail-Adressen zu sammeln. Suchmaschinen werden in jedem Fall den Text richtig indizieren und auch unter dem richtigen Namen suchbar machen, genauso wie sie jedes Ö, Ä und Ü, das im Quellcode maskiert werden muss, richtig interpretieren. Den "noindex" ignorieren viele Suchmaschinen leider - Google hält sich daran, aber das ist kein Garant.

Eine Bilddatei als Impressum ist nicht zulässig, weil damit alle, die keine Bilddateien interpretieren können - z.B. Blinde, die mit einem Screenreader unterwegs sind - keinen Zugriff auf die Daten haben und somit der vorgeschriebene unmittelbare Kontakt nicht möglich ist. Eine Lösung ist, die Webseite über einen Bekannten laufen zu lassen, der mit seinen Kontaktdaten geradesteht. Bei Greys Webseite z.B. bin ich als Webmistress mit Name und Adresse im Impressum angegeben, und alles, was darüber für Grey reinkommt, leite ich an sie weiter.

Ansonsten weiß ich nicht, wie das mit eingetragenen Pseudonymen, die ja auch im Personalausweis erscheinen, ist - soweit ich weiß, sind die mitlerweile abgeschafft, aber da ich mir nie eines habe registrieren lassen, bin ich da unsicher.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #12 am: 01. April 2012, 16:36:00 »
Das mit der Bilddatei ist natürlich ***.  Vielleicht nehme ich dann meine Seite tatsächlich offline. Es wäre schade, aber vielleicht die beste Lösung. Viel wissenswertes steht dort ja ohnehin nicht ;)
Sic parvis magna


Offline Franziska

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.973
  • Geschlecht: Weiblich
    • celiajansson
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #13 am: 01. April 2012, 16:41:50 »
das wusste ich auch nicht. Hm, na toll und ich ich dachte, das wäre eine schlaue Lösung. Dann werde ich das mit meinem Blog auch lassen ... ich schätze, man kann einfach nur einen Blog oder eine Website machen, wenn man auch voll dahinter steht. :'(

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 27.230
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Impressum und Pseudonym
« Antwort #14 am: 01. April 2012, 16:47:23 »
@Steffi, Franziska
Ihr könnt gerne wenn ihr mögt mich als Kontakt angeben.

Ich kann aber aus Erfahrung sagen, dass ich auf meine verschiedenen Webseiten hin nie negative Erfahrungen gemacht habe und auch nie belästigt worden bin. Es sind ja in euren Fällen Autorenseiten, keine heiklen Themen wie Krankheiten oder andere Sachen, die man nicht mit euch in Verbindung bringen darf. Daher kann ich jeden nur ermutigen, ein anständiges Impressum mit allen nötigen Daten zu pflegen. Die Angst, dass das ausgenutzt wird, ist in 99% der Fälle unnötig. Umgekehrt, hätte ich auf meiner Seite kein vollständiges Impressum gehabt, wäre meine Agentur vermutlich nie an mich herangetreten, um mich unter Vertrag zu nehmen. Es ist ja nicht jede Form von Kontaktaufnahme schlecht.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

  • Drucken