0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Lektorin von Droemer-Knaur nimmt Manuskripte ohne Agentur an  (Gelesen 3657 mal)

Offline Yamuri

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.202
Re: Lektorin von Droemer-Knaur nimmt Manuskripte ohne Agentur an
« Antwort #60 am: 21. Februar 2020, 07:04:31 »
Zitat
Den Updates auf Twitter nach zu urteilen war die Ausschreibung leider nicht so ergiebig, aber ein Vertrag ist fix. Ist sogar eine Bekannte von mir aus Wien, von der ich sofort dachte, dass sie perfekt passt. Sehr breites Cast, sowohl ethnisch als auch bei Gender und Sexualität, Behinderung ist ebenfalls Thema. Das Schöne ist, dass sie ohne diese speziellen Umstände wohl nie von Jennifer Jäger hätte geprüft werden können, sie hat noch gar keine Bekanntheit und auch gar keine Agentur. Hier hat jemand wirklich eine gute Chance für eine gute Story bekommen.

Das ist ja super!  :pompom: Win-Win für beide Seiten. Freut mich für die Kollegin.  :pompom: :prost: Herzlichen Glückwunsch. @DunkelSylphe: Ist unsere Kollegin auch im Tintenzirkel, oder noch nicht? Ich bin auf jeden Fall auf ihr Projekt gespannt.  :buch:


“Every human being relies on and is bounded by his knowledge and experience to live. This is what we call “reality”. However, knowledge and experience are ambiguous, thus reality can become illusion. Is it not possible to think that, all human beings are living in their assumptions?” ― Masashi Kishimoto, Naruto, Vol. 42: The Secret of the Mangekyo

Offline DunkelSylphe

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 87
  • Always look on the noir side of life.
    • Nora Bendzko – Autorin, Sängerin & Lektorin
Re: Lektorin von Droemer-Knaur nimmt Manuskripte ohne Agentur an
« Antwort #61 am: 28. Februar 2020, 17:05:46 »

Glückwunsch an die Kollegin!  ;D :vibes: :prost: Dass jemand aus Wien das große Los gezogen hat, freut mich umso mehr.  :vibes:

@Nikki: Jaaa, das ging mir genauso! Österreichische Fantasy ist recht unterrepräsentiert. Und die Geschichte spielt sogar in einem alternativen Wien.

@Yamuri: Ich übertrage ihr gerne die Glückwunsche! Sie ist (noch?) nicht Mitglied vom TiZi. Wie gesagt, ist sie mit ihrem Networking ganz am Anfang. Sie hat aber einige Bekannte hier, vielleicht wird ihr das Forum noch mal schmackhaft.
Man braucht die Dunkelheit, um stärker leuchten zu können.

  • Drucken