Tintenzirkel - Das Fantasyautorenforum

Handwerkliches => Workshop => Thema gestartet von: Tigermöhre am 15. Februar 2016, 14:04:15

Titel: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Tigermöhre am 15. Februar 2016, 14:04:15
Hallo ihr Lieben,

ich bin mal vor langer Zeit auf die 5 Sprachen der Liebe (https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnf_Sprachen_der_Liebe) gestossen.
Da geht es darum, dass sich Menschen durch unterschiedliche Dinge geliebt fühlen und ihre Liebe auch unterschiedlich ausdrücken, und es dadurch zu Missverständnissen kommen kann. Sehr plakativ ist das Beispiel, dass der Mann den Rasen mäht, obwohl die Frau gerne Rosen geschenkt bekommen möchte.
Im realen Leben versuche ich seitdem, die Liebessprache anderer Menschen wahrzunehmen, und auch darauf zu reagieren.

Jetzt überlegte ich, in wie weit man die Sprachen der Liebe bei der Charaktererstellung mit einbeziehen kann und sollte.
Wie macht ihr das? Drücken eure Figuren ihre Liebe alle auf die gleiche Art aus, oder gibt es da Unterschiede? Baut ihr vielleicht sogar bewusst solche Missverständnisse ein?
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: heroine am 15. Februar 2016, 14:17:04
Hallo Tigermöhre,

Bei mir hängt das stark vom Charakter ab. Manche zeigen Zuneigung durch Geschenke und materielle Zuwendung, andere versuchen zu basteln, sich auf den anderen einzustellen und andere greifen mut absoluter Sicherheit immer daneben. Bewusst Konflikte baue ich damit nicht ein, aber manchmal tauchen Sie auf und führen je nach dem zu seelischen Verletzungen. Z.B. wenn die Art, Zuneigung und Liebe zeigen,  der Mutter als Gleichgültigkeit interpretiert wird.  Der Charakter trägt damit prägende Erinnerungen mit sich.

Manchmal benutze ich es auch um Beziehungen zu beschreiben, bei denen die Personen nicht zusammen passen.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Maubel am 15. Februar 2016, 14:35:37
Also ehrlich gesagt, habe ich mir da im Zuge der Charakterisierung noch nie wirklich Gedanken gemacht. Aber das liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich Charaktere ganz selten so richtig durcharbeite, bevor ich mit ihnen arbeite. Häufig zeigt sich Zuwendung dann doch ähnlich.
Aber manchmal eben nicht. Zum Beispiel in meinem aktuellen Roman, ist Hannahs Mutter absolut nicht begeistert vom vielen Schreiben ihrer Tochter. Sie findet das Preis gewinnen so lala, findet es doof, dass sie an dem Musical arbeitet und noch bescheuerter, dass Hannah fast nichts anderes macht und drängt sie aktiv dazu, sich mehr sozial zu engagieren. Hannah findet das ganze furchtbar, fühlt sich nicht von ihrer Mutter unterstützt und nicht so geliebt, wie sie ist. Die Mutter handelt dennoch aus Liebe, denn sie hat gesehen, wie ähnliches Verhalten Hannahs Vater einst in die Psychatrie gebracht hat. Sie musste mit dem psychischen Problem leben, ihre Tochter schützen, musste zusehen, wie ihr Mann daran zerbricht und nun will sie ihre Tochter davor bewahren ein ähnliches Schicksal durch zu machen. Das ist natürlich hart.
Anderes Beispiel: Finn liebt Hannah. Will ihr das aber partout nicht vermitteln, weil er weiß, was für ein furchtbarer Freund er ist und dass sie etwas viel besseres verdient hat, dabei verletzt er sie auch. Hannah wiederum traut sich nicht ihre Liebe zu zeigen, weil sie sich nicht vorstellen kann, dass er Interesse hat und er auf ihre kleinen zaghaften Versuche nie angesprochen ist. Gerade später wird dann die Problematik Erwartungshaltung - Realität Thema.

Das sind jetzt Beispiele, wo ich es nicht "standardmäßig" mit großen Gesten, Versprechungen etc gemacht habe. Also bei mir ist es eine automatische Sache. Der Charakter ist eben so und dann kommen solche Sachen von alleine. Aber bewusst baue ich das nicht ein. Unterbewusst offensichtlich  ;D
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Kare am 15. Februar 2016, 15:21:06
Hm, die Frage ist so ziemlich offen gestellt. Darunter fallen für mich schon mal verschiedene Szenarien:

Paarbeziehungen:

Fall 1: A und B werden sich sympathisch und verlieben sich ineinander. Welche Anzeichen deuten diesen Vorgang an?

Fall 2: A wirbt um B, die Liebe ist (vorerst) einseitig

Fall 3: A und B sind ein Paar, wie drückt sich ihre Liebe im Lebens/Fantasy-Alltag aus?


Weitere Beziehungen:


Fall 4: Eltern-Kind-Beziehung, oder insgesamt Familie, auch Geschwister - wodurch zeigen Kinder Liebe, wodurch Erwachsene?

Fall 5: Liebe zu einer Sache/Hobby/Tier



Ich denke allerdings nie darüber nach, wie Charakter A seine Liebe ausdrückt. Das ergibt sich bei mir aus

a) der Biographie des Charas - ist er überhaupt in der Lage, Liebe zu empfinden und auszudrücken? (und schon an der Stelle scheitern einige bei mir  :snicker:)

b) dem Setting/der Welt - werden Frauen eher unterdrückt und müssen unschuldig sein oder dürfen sie offen flirten? Ist gleichgeschlechtliche Liebe ein Tabu? Sowas beeinflusst natürlich, auf welche Weise Liebe überhaupt gezeigt werden darf.

c) den konkreten Umständen/der einzelnen Situation - wenn Chara A und B gerade auf der Flucht sind und täglich ums Überleben kämpfen, werden sie eher kein candle-light-dinner planen.



Konkret haben meine Charas Liebe bisher so ausgedrückt:

- A macht B ein symbolisches Geschenk (sowas wie bei uns rote Rosen), in dem Fall die Frau dem Mann
- A und B achten aufeinander A, helfen sich, schützen und retten sich gegenseitig
- A pflaumt B öfter an als andere (ja, auch das ist Liebe ^^")
- A verrät B Dinge, die sie anderen nicht verraten würde
- A sucht (derzeit noch unbewusst) öfters Körperkontakt, packt B am Arm und schleift ihn hinterher

Hm. C und D haben eine ziemlich ungesunde Liebesbeziehung. die drückt sich dann eher so aus:

- beide sind in gewisser Weise voneinander abhängig. der eine leidet, wenn der andere längere Zeit nicht da ist
- beide würden töten füreinander - und tun es auch
- beide ignorieren Willen und Bedürfnisse des anderen, um ihn zu schützen
- well, ja, Sex natürlich  ::)
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Zitkalasa am 15. Februar 2016, 22:16:02
Interessant, davon hatte ich bisher nicht gehört. :hmmm: Ich glaube, bei mir zeigt sich Liebe auch eher durch Körperkontakt, wenn überhaupt. Zumindest schenken sich meine Charaktere nicht unbedingt immer wieder Sachen oder loben. (Loben ist eh so eine Sache, das macht bei mir nie jemand. :versteck: Ist aber auch nicht meine persönliche Stärke.) Sie sind einfach immer nur treu zueinander und springen für den anderen auch schon mal über ihre Schatten und wachsen über sich hinaus. (Wie pathetisch. :d'oh:)
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Foxgirl am 15. Februar 2016, 22:24:19
Bei mir gibt es da auch sehr große Unterschiede, je nach Setting, dem Charakter der einzelnen Personen und oft auch einfach dem Timing. Generell würde ich nicht sagen, dass meine Protagonisten ihre Liebe jeweils ähnlich ausdrücken. In den Geschichten, die ich bis jetzt geschrieben habe, war allerdings eines eigentlich immer gemeinsam, es waren nie irgendwelche materiellen Dinge oder die typischen Liebensbekundungen, mit denen meine Charaktere ihre Liebe zeigen. Ein paar Beispiele:

Bei Paar 1 war er relativ schnell fasziniert von ihrem starken Willen und näher gekommen sind sich die Beiden in Vorbereitung auf einen Kampf. Sie haben sich gegenseitig bei ihren Schwächen geholfen und den anderen an den eigenen Stärken teilhaben lassen. Die Situation verhielt sich also so, dass die Zwei gemerkt haben, dass sie sich gut ergänzen und aufeinander zählen können.

Soweit zur beidseitigen Liebe, so gut läuft es ja nicht immer für alle Beteiligten. Ich hatte es auch oft genug, dass eine Person gegen eine Wand rennt, bei dem Versuch den anderen dazu zu bringen sie/ ihn zu mögen oder auch nur wahrzunehmen. Dabei kamen Dinge zum Einsatz, wie der Versuch den anderen zu beeindrucken, gemeinsame Interessen zu finden und ähnliches.

Es gab auch folgenden Fall, nennen wir sie Paar 2: Er hat sie verabscheut und ihr ging es kein Stück anders. Zur eigentlichen Liebe kam es dann erst ihm Rahmen einiger etwas unschönerer Ereignisse, während derer die Personen merkten, dass sie ähnlich schlimme Dinge durchgemacht haben und den anderen, wenn sie über ihre Vorurteile hinweg sehen, sehr gut verstehen und in seiner Nähe Halt finden können.

Das sind natürlich nur wenige Beispiele, wenn ich sagen müsste was sich bei einer bestehenden Partnerschaft bei meinen Charakteren eigentlich durchgängig zeigt, sind das vor allem folgende Punkte:

Man steht füreinander ein, auch wenn man nicht derselben Meinung ist.
Man würde alles tun, auch sich selbst in Gefahr bringen, um den anderen zu schützen
Man vertraut dem anderen über alle Maßen, traut ihm auch zu für einen selbst mitentscheiden zu können, wenn nötig.
Man fühlt sich dem anderen nahe, auch wenn man physisch weit entfernt ist.
Man kann sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen.

Das waren ein paar wichtige Punkte :). Was bei mir auch immer wieder auftaucht, ist, dass meine Charaktere eigentlich selten irgendwelche großen Versprechungen machen, sondern ihre Liebe direkt durch Taten zeigen.

Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: K a t e am 15. Februar 2016, 22:27:53
Meine Charaktere zeigen ihre Gefühle eher durch Taten. Indem sie irgendjemanden beschützen, helfen usw. Das mit den Fünf Sprachen der Liebe habe ich noch nicht gehört.

Aber geht es nur mir so oder habt ihr auch den Eindruck, dass es schwer ist das so zu differenzieren? Macht man nicht automatisch alle diese fünf Dinge um einem Menschen seine Liebe zu zeigen?
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Tigermöhre am 15. Februar 2016, 23:09:35
Vielen Dank für eure Beispiele. Da ich selber so selten Romanzen mit einbaue, und wenn, dann nur sehr nebenbei, weiß ich gar nicht, wie ich das bislang mache. Aber da ein paar Projekte in der nächsten Zeit bei mir eine Liebesgeschichte brauchen, werde ich auch mal stärker darauf achten. wie meine Charaktere reden. ;D

Natürlich muss das Verhalten zum Setting passen. Aber da kann man das Verhalten ja anpassen. Der Körperkontakttyp berührt dann vielleicht nur vorsichtig die Hand, anstelle seinen Partner öffentlich zu umarmen oder zu küssen. Oder der Aufmerksamkeitstyp bewundert die schönen Haare, anstatt dass er "Ich liebe dich" sagt.

@Kate, ich beschäftige mich schon länger mit den Liebessprachen. Und ich merke immer wieder, wie wichtig es mir ist, in meiner Hauptsprache (Ich bin der Anerkennungstyp) angesprochen zu werden. Wenn mein Mann mir nicht hin und wieder sagt, dass er mich liebt, fühle ich mich ungeliebt. Dafür stört es mich überhaupt nicht, wenn ich kein Geschenk zum Geburtstag bekomme, und so gut wie nie Blumen mitgebracht bekomme. Wobei ich mich natürlich auch über Geschenke freue. Aber sie sind einfach für mich kein Zeichen für Liebe.
Mein Ex war ein Geschenketyp und ich fühlte mich von seiner Art, mir seine Liebe zu zeigen eher bedrängt. (Damals kannte ich die Theorie auch noch nicht, sonst hätte ich es bestimmt mehr gewertschätzt.)
In der Hinsicht, ich zeige meine Liebe ganz eindeutig nach der Priorität, die ich den verschiedenen Sprachen zuspreche. Also die für mich Unwichtigste ganz selten.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Maubel am 15. Februar 2016, 23:34:47
Jetzt habe ich sie mir auch durchgelesen (hatte den Link übersehen und nur als unterstrichen gewertet  :-[ Also ich kann mich bei mir nicht zwischen dem Geschenke- und dem Hilfsbereitschaftstyp entscheiden. Mein Mann ist definitiv letzteres, passt also. Wenn ich jetzt noch wen fürs gegenseitige Schenken finde - so bekommen immer alle von mir nur superdurchdachte Geschenke - den Typus habe ich nun auch einmal eingebaut in meiner Geschichten. Aber ich glaube, meistens müssten die Leute in meinen Geschichten der Theorie nach inkompatibel sein  ;D Mindestens einer ist körperlich, die anderen eher nicht.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Guddy am 16. Februar 2016, 08:53:19
Solche - ohnehin stark vereinfachte - Theorien muss man denke ich nicht kennen. Es reicht meiner Meinung nach, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, dann baut man so etwas automatisch ein und es ist unbewusster Teil der Charakterisierung.
Meine Charaktere zeigen ihre Liebe auch ganz unterschiedlich, wenn sie es denn überhaupt groß zeigen.

Finde Möhres Einwand, dass es zum Setting passen muss, aber auch wichtig. Generell wird das Verhalten von der Umgebung eingefärbt. Und es kann natürlich auch sein, dass man im Herzen bspw ein Geschenketyp ist, es aber anders eingehämmert bekommen bzw gelernt hat und man deshalb in eine leicht andere Richtung schlägt o.Ä.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Asterya am 16. Februar 2016, 09:29:36
Die Theorie war mir bisher unbekannt, scheint mir jedoch ein wenig zu einfach, um so etwas komplexes wie Liebe zu beschreiben. Ich denke nicht, dass man grundsätzlich nur eine der Sprachen spricht, die allermeisten verwenden eine Mischung aus mehreren Aspekten, jedoch durchaus in verschiedener Intensität. Mir fiele es schwer, meine Figuren eindeutig in eine dieser Schubladen einzuordnen.
Den bisherigen Aussagen, dass es auch zum Setting, Charakter der liebenden und der geliebten Figur passen muss, kann ich nur zustimmen.
Bisher wurden ja überwiegend positive Beispiele genannt (Geschenke machen, Zärtlichkeit zeigen, usw.), Menschen handeln jedoch manchmal durchaus entgegengesetzt. Beispiel von zwei meiner Figuren: A liebt B, ist sich nicht sicher, ob B sie auch liebt. A (würde ich, wenn ich mich entscheiden müsste, wohl am ehesten dem Zärtlichkeitstyp zuordnen) flirtet permanent mit anderen Männern und Frauen, nur B lässt sie links liegen, um sich interessant und ihn eifersüchtig zu machen. B ist auch eher der Zärtlichkeitstyp, von daher sollten sie sich eigentlich von dieser Theorie her verstehen. Kommt aber doch eher zu Missverständnissen. Damit will ich sagen, dass es noch mehr Ursachen für Missverständnisse gibt, als die verschiedenen Sprachen an sich und dass dieselbe Sprache nicht von allen Menschen gleich gesprochen wird, es gibt noch eine Art "Dialekt", wenn man so will.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: HauntingWitch am 16. Februar 2016, 12:29:11
Ich bin da bei Guddy und Asterya. Diese Theorie ist für mich eine Typologie, wie es unzählige gibt und ich halte es mit allen gleich. Sie sind interessant und hilfreich beim Charakterbau, letztendlich mag ich mich jedoch nicht alleine darauf abstützen. Jeder Charakter sollte individuell sein und seine individuellen Prägungen haben, genau wie reale Menschen auch. Zwei Menschen vom gleichen Typus können dennoch völlig unterschiedlich sein und sich überhaupt nicht vertragen oder zwei mit sehr verschiedenen Zuordnungen vertragen sich aus irgendwelchen Gründen gut. Menschen haben in der Regel auch nicht nur eine Prägung, sondern mehrere in sich. Das macht es ja so schwierig, wirklich echt wirkende Charaktere geschweige denn Beziehungen zu erschaffen, finde ich.

Ehrlich gesagt, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht, wie genau meine Charaktere ihre Liebe zeigen. Meine Beziehungen sind meistens eher Nebenhandlung und nehmen nur wenig Raum in der Geschichte ein. Oft habe ich aber die Sorge für den anderen drin oder auch eine gewisse "Opferbereitschaft" (sich in Gefahr begeben, um den anderen zu schützen, was Foxgirl sagt).
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Trippelschritt am 16. Februar 2016, 13:05:32
Es is nicht nur eine Angelegenheit von Geschlecht, Naturell oder Charakter. Es ist auch eine Angelegenheit der jeweiligen sozialen Randbedingungen.
Wie wichtig ist Liebe bei der Partnerwahl? Kann ja sein, dass keine Rücksicht darauf genommen wird. Liebe über alles ist eine ganz moderne Entwicklung.
Wie eingrenzend sind die Moralvorstellungen? Ladet als Muslimin einen christlichen jungen Mann zum Essen ein. Das wird nicht passieren.
Ist die Begegnung der Geschlechter in allen Gesellschaftsschichten gleich?

Und in Fantasyromanen und unseren eigenen Welten haben wir auch Rahmenbedingungen gesetzt, die von hier und heute abweichen. Oft denken wir allerdings nicht genug darüber nach, was das für Zweierbeziehungen bedeutet. Dieser Punkt wurde übrigens in Song of Ice und Fore sehr konsequent thematisiert.

Liebe Grüße
Trippelschritt

Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Vic am 16. Februar 2016, 20:24:23
Das hängt sehr vom jeweiligen Charakter ab.
Ich habe einige die sehr verschlossen mit ihren Gefühlen sind und sie eher durch Taten als Worte zeigen und wieder andere, die sehr offen mit ihren Gefühlen umgehen. Und natürlich hat auch jeder ein anderes Wertesystem, was ihm/ihr wichtig ist. 
Ich würde mich da ein bisschen von den Charakteren leiten lassen. :)
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Thistle am 17. Februar 2016, 18:41:31
Hallo,

bei zwei meiner Charaktere musste ich mir diesbezüglich besonders Gedanken machen, denn sie ist ein Geist.  :hmmm:

Er ist ein Weiberheld und ist verwirrt, als sein Herz beim Anblick der Geisterelfe höher schlägt. Er schätzt es, wenn sie lächelt und wie anmutig sie sich bewegt, obwohl ihre Schritte keine Spuren mehr hinterlassen. Als sie einen winzigen Moment sterblich ist, erliegt er dem Verlangen, ihre Haare anzufassen, denn er hat sich schon immer gefragt, wie weich ihre Locken wohl sein mögen.
Sie hingegen hatte die Chance, endgültig ihren Frieden zu finden und ins Jenseits zu gehen, aber sie brachte es nicht über sich, ihn zu verlassen. Sie warnt ihn vor Gefahren und beschützt seinen Geist vorm Eindringen Dritter, während er körperlich kämpft.

Auch wenn ich ein anderes Paar habe, das normal ist, schreibe ich am liebsten über die Geisterelfe und den Gaukler, denn ihre Beziehung ist einfach etwas Besonderes.  :vibes:

Bei mir sagt selten jemand wirklich "Ich liebe dich", sondern meistens wie wichtig einer dem anderen ist, dass sie ihn besser kennt als irgendwer sonst und was sie gemeinsam durchgestanden haben.

LG Thistle
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: canis lupus niger am 17. Februar 2016, 18:42:54
Bisher habe ich über zwei Liebesbeziehungen geschrieben. In beiden habe ich mich von den Charakteren leiten lassen.

In einem Fall handelt es sich um ein relativ jung verheiratetes Paar. Die Ehe war arrangiert. Beide kannten sich vorher nur vom Hörensagen und müssen sich erst kennenlernen. Dementsprechend gehemmt ist ihr Umgang miteinander zunächst. Sie eher schüchtern, er polterig und sich seiner Ungeschicklichkeit nicht wirklich bewusst. Dass sie einander lieben, merken sie erst anhand der Krisensituation, die Kern der Erzählung ist.

Im anderen Fall handelt es sich um ein Paar, das sich im ersten Band meiner Reihe kennen gelernt hat, und im Verlauf der Geschichte(n) sehr eng zusammenwächst. Neben dem Bedürfnis, einander nahe zu sein und z.B. immer wieder zu berühren, denken sie sehr häufig daran, was der jeweils andere in diesem Augenblick denken, sagen oder tun würde. Sie respektieren die persönlichen Stärken des jeweils anderen und vertrauen darauf, was er aber erst lernen musste, denn er hat auch den sehr starken Drang, sie zu beschützen. Beide haben das Gefühl, ohne den Partner nur ein halber Mensch zu sein.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Siara am 19. Februar 2016, 22:16:08
Solche - ohnehin stark vereinfachte - Theorien muss man denke ich nicht kennen. Es reicht meiner Meinung nach, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, dann baut man so etwas automatisch ein und es ist unbewusster Teil der Charakterisierung.
Das sehe ich ganz genau so. Alle im Artikel aufgeführten Wege, "Liebe" zu zeigen, sind Verhaltensweisen, die man doch auch Leuten gegenüber zeigen kann, die man lediglich gern hat. Und andersherum: Manchmal ist Liebe viel unauffälliger oder drückt sich in gänzlich anderer Weise aus. Der Mensch besteht schließlich aus einem Netz verschiedener Gefühle, Gedanken und Verhaltensgewohnheiten, die sich ständig gegenseitig beeinflussen. Jeder ist anders, jeder zeigt Liebe anders.

Meine Charaktere sind meistens sehr sparsam mit wörtlichen Liebesbekundigungen. Ein "Ich liebe dich" habe ich erst ein einziges Mal geschrieben. Nach 950 Seiten, in denen meine Protagonistin und ihr LI eine Menge durchgemacht haben und ihr Vertrauen mehrmals auf die Probe gestellt wurde. Es war ein Abschied. Normalerweise drücken sie sich durch ihr Taten aus. Sie sind für den anderen da und bringen - teils enorme - Opfer für einander. Sie brechen mit ihren bisherigen Weltanschauungen. Auch die Bereitschaft, die Welt durch die Augen eines anderen zu betrachten und die eigenen Ansichten zu hinterfragen, kann ein Zeichen für Liebe sein. Schwächen zuzugeben und zu zeigen, kann ein Zeichen von Liebe sein. Eifersucht kann ein Zeichen von Liebe sein. Den anderen zu meiden, aus Angst vor Verwundbarkeit oder weil man ihm nicht gut tut, kann ein Zeichen von Liebe sein. Liebe drückt sich nicht immer nur durch Nettigkeiten und Zuneigung aus, das darf man nicht vergessen. Letztendlich ist es nur ein Faden in einem großen Geflecht, der stark von anderen Faktoren beeinflusst wird.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Cailyn am 22. Februar 2016, 07:10:10
Also in meinen Geschichten überlege ich mir immer, wie es zur Vergangenheit der Charaktere passt, wie sie ihre Liebe zeigen. Also wenn jemand von den Eltern verstossen wurde, dann ist diese Figur dann entweder sehr zugeknöpft oder total besitzergreifend. Wenn die Eltern einer Figur sehr auf Leistung aus waren, kommt das dann oft auch in der Paarbeziehung zum Zuge. Halt ein bisschen Hobbypsychologie, die ich dann aber schon gut verfeinere. Zu klischiert wirkt dann nämlich langweilig für die Leser, auch wenn es im wahren Leben in dieser Hinsicht wirklich viele Klischees gibt, die sich bestätigen  :D.

Häufig schaffe ich im Liebesverhalten auch einen Kontrast zum Alltagsverhalten. z.B. ein strenger Mann, vielleicht eine Autoritätsperson, der aber bei Frau und Kind zu Hause eine liebevoller Pantoffelheld ist. Das hilft mir dabei, die Figuren nicht allzu einseitig zu zeigen und auch, um zu wiederlegen, dass derjenige nur streng und autoritär ist.

Wie jemand Liebe zeigt, finde ich deshalb schon immens wichtig, auch wenn es sich nicht um eine Romanze handelt.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: NelaNequin am 17. Mai 2019, 22:26:16
Ich blase einmal den Staub von diesem uralten Beitrag, da ich das Thema interessant finde und es etwas ist, das bei meinen Charakteren auch immer wieder eine Rolle spielt. (Oder auch: Ich und meine Neigung komplett kaputte Charaktere mit Bindungsproblemen zu schreiben. Haha.)

Nein, aber tatsächlich spielt es bei meinen Charakteren oft eine Rolle. Wobei irgendwie die Geschenke nie so wirklich vorkommen. Sicher, die Charaktere schenken einander auch einmal was, aber das hat relativ wenig mit Liebe per se zu tun. Wahrscheinlich auch da meine beiden Hauptprojekte da entgegengesetzte Probleme mit sich bringen. In einem sind die Charaktere zu arm, um einander viel zu schenken, im anderen zu reich, als das es viel bedeuten würde.  :hmhm?:

Am fiesesten bin ich dahingehend wohl zu dem Charakter, der seine Gefühle gar nicht ausdrücken darf, obwohl er förmlich überschwillt davon. Er ist in eine meiner Protagonistinnen verliebt, die aber sehr deutlich gemacht hat, dass sie nicht bereit für eine Beziehung ist. Er hat ihr versprochen, dass er es versteht, weshalb er praktisch jede Geste, jedes Wort dahingehend oft drei Mal hinterfragt. Dabei ist es dennoch jedem klar, dass er Gefühle für sie hat. Denn besonders gut in dieser Scharade ist er nicht.

Derweil ist meine andere Protagonistin sehr, sehr physisch. Was bei ihr allerdings nicht nur Kuscheln und Zärtlichkeit, sondern auch halt einfacher, simpler Sex bedeutet. Nun und manchmal weniger simpler Sex. ;)
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: CarlH am 18. Mai 2019, 18:59:41
Meine jetzige Frau hat mir einen Marzipanriegel an den Kopf geworfen. Ein Jahr später haben wir geheiratet.
Das Leben kann so einfach sein. Also warum nicht auch in einen Roman. Außer man will das halt kompliziert machen. Ist aber dann was für Groschenliebesromane für Mutti.  ;D
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 08. Juli 2019, 09:22:41
Ich habe immer richtig viel Spaß daran, mir in jedem Buch ein neues Paar auszudenken, das auf den ersten Blick nicht so richtig zusammenpasst. Da kann man so schön mit den Handlungen drum herum spielen, bis sie die beiden überhaupt erst mal kennenlernen. Und dann hatte ich schon ganz verschiedene Ansätze, etwa dass sie sich zwar mögen, aber nicht zusammen sein dürfen (Ja, klingt kitschig, schreibt sich aber trotzdem gut ;-)  ) oder dass sie jahrelang zusammen kämpfen und erst irgendwann in fortgeschrittenem Alter merken, dass sie füreinander sterben würden.
Wie meine Charaktere ihre Liebe zeigen, hängt ganz von der Story und von den Charas ab, natürlich. Zum Beispiel hat sich ein Paar elf Jahre lang nicht gesehen und denken voneinander, dass sie tot sind. Der Mann ist Mönch geworden und die Frau lebt untergetaucht und jemand, den sie auch seit Jahren kennt, macht ihr einen Heiratsantrag. Sie will eigentlich annehmen, aber als sie ihm dann das Jawort geben soll, kann sie sich einfach nicht durchringen, einen anderen zu heiraten als den, den sie früher immer geliebt hat. Das ist dann der Moment, in dem sie ihre Liebe so richtig zeigt.

Es gibt unzählige schöne Geschichten zu dem Thema und eure Beiträge fand ich auch alle richtig interessant.
Gruß - Oneira
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Trippelschritt am 08. Juli 2019, 11:39:20
Bei mir streiten sie sich meist. Anfangs. Irgendwann wird der Streit dann ernst, und es passiert etwas, das sie zwingt, Stellung zu beziehen. Aber dann ist immer noch unklar, ob es die richtige Art von Liebe ist. Auf keinen Fall fallen sie übereinander her.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 03. August 2019, 11:13:02
@ Trippelschritt

Das mit dem zuerst Streiten habe ich auch schon öfter versucht, aber irgendwie stoße ich immer wieder in Büchern, die ich selber lese, auf genau dieses Thema und irgendwann ist es mir so viel geworden, deshalb schreibe ich zur Zeit gar nicht mit solchen Ideen. Interessant kann es sein, aber irgendwie muss man es richtig anpacken. Manche Autoren können es richtig gut, bei anderen klingt es immer wie eine furchtbar künstliche Verzögerung, wenn du verstehst, was ich meine.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Arielen am 03. August 2019, 15:27:46
Ich habe mir eigentlich so gut wie nie Gedanken darüber gemacht, wer sich in wen verliebte, sondern war immer selbst fasziniert davon, wie sich das entwickelte, manchmal nur durch Kleinigkeiten, die der eine am Anderen faszinierend fand.

Mir gefielen immer die subtilen Andeutungen und Entwicklungen am Besten. Da bin ich wohl anders gewesen als viele andere, die von anfang an wussten, dass sich a in b verliebte und nicht vielleicht doch in c oder d.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 04. August 2019, 17:34:00
@Arielen
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 04. August 2019, 17:36:28
@Arielen
1. Tut mir leid wegen dem ersten Kommentar. Da haben mir meine Tastatur-Shortcuts ein Schnippchen geschlagen.
2. Kommt drauf an. Ich finde beides interessant, sowohl das Abwarten und Sich-entwickeln-lassen als auch das vorneweg geplante. Ich finde es nur schwierig, mich in einer Handlung, die ich selber schreibe, "überraschen" zu lassen. Aber mir ist es auch schon passiert, dass ich ein Kapitel geschrieben habe und das ist gänzlich anders ausgegangen als ich geplant hatte.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Silvasurfer am 05. August 2019, 11:46:28
Das ist ein interessantes Thema. Das hängt erst einmal stark von der Kultur ab. So gibt es bei mir ein Volk, vergleichbar mit Elben, nicht unsterblich, dennoch eine Hochkultur, eine komplexe Zivilisierte Welt.
In dieser wird das L-Wort ungern gebraucht, denn es verliert seinen Wert, wenn man es zu oft sagt. Statt dessen sagt man sowas wie: "Tue dir selbst einen gefallen und arbeite an deiner Körperhaltung!" "Du siehst nicht gesund aus, iss was!" "Warum belügst du dich selbst?" Oder wenn dein(e) geliebte(r) dich nach deiner Meinung über sein Kunstwerk fragt, dann wird die Antwort oft eine nüchterne sein: "Ich sehe Faulheit! Das kannst du besser machen!",

Das wird als eine viel tiefgründigere Art und Weise verstanden, "Ich liebe dich!" zu sagen, denn es setzt aufrichtige Liebe und Aufmerksamkeit voraus. Und wenn aus dem gleichen Mund dann lobende Worte fallen, wie: "Das Kunstwerk ist dir wirklich gelungen!" Das wiederum kann man als authentisches Kompliment akzeptieren, selbst wenn es plump gesagt wird.

Komplimente sind eine Heikle Angelegenheit. So werden Komplimente in der Jugend gerne in Verbindung mit Schimpfwörtern gebracht. "Du bist der liebste Trottel, der mir je begegnet ist!" geht klar. "Du bist der liebste Mensch der mir je begegnet ist!" wird mit Stirnrunzeln begegnet, das kann ja nicht stimmen!
Je älter diese Menschen werden, desto gelungener werden Liebeserklärungen und Komplimente diesbezüglich. "Wenn ich dich begraben müsste, das würde sehr wehtun. Ich möchte lieber vor dir sterben, dann musst du mich begraben, so Selbstsüchtig bin ich!" Das würde man als Liebeserklärung akzeptieren, anders als: "Ich würde sterben für dich!" Dann würde man sich denken: "Halt die Klappe Bruno Mars!"
Die Casanovas unter diesem sensiblen Volk flirten sogar auf noch subtilere Weise. Zunäachst werden sie vielleicht sowas sagen wie: "Ich finde dich so hot, dass ich an meinen Händen schwitze, guck mal!" Dennw er kann schon schweiß an den Händen heucheln?! Später werden sie dich darauf nicht einmal mehr hinweisen, sie werden sich ihrer Nervosität in Gegenwart ihres Schwarms hingeben ohne Worte und voraussetzen, dass diese(r) sensibel genug ist, deine Nervosität richtig zu deuten.

Wenn ein solcher Mensch dann "Ich liebe dich!", haben diese 3 Worte großes Gewicht. Wenn man zu oft "Ich liebe dich!" sagt wird man als ein(e) Herzensbrecher(in) gesehen. Leute die ständig One-Night-Stands haben werden mehr respektiert als solche "Ich liebe dich"-Sager.
Dahinter steckt eine Taten-sprechen-tausend-Worte-Mentalität. Geredet wird gerne aber eher über alltäglich beziehungsweise praktisches, wie zum Beispiel: "Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe!"

Generell wird allerdings Sensibilität vorausgesetzt, dass heißt im Idealfall wird mit wenigen bis gar keinen Worten viel gesagt. Dein(e) Geliebte(r) wird voraussetzen, dass du sensibel genug bist zumindest zu wissen, warum er oder sie sauer ist. Und sollte es an dir vorbei gehen, wird dein(e) Geliebte(r) schlussfolgern, dass du nicht Aufmerksam bist. Dann wird er oder dir auf subtile Weise zu verstehen geben, dass du dein Geschirr nicht aufgeräumt hast, einfach indem er oder sie erst dir in die Augen sieht (was auch nicht oft geschieht) und dann das Geschirr in Augenschein nimmt. Wenn du dann immer noch zu sehr mit dir selbst beschäftigt bist, um zu merken, was vorgeht, wird dein(e) Geliebte(r) aufstehen und dein Geschirr vor deinen Augen aufräumen, damit du dich mit deinem schlechten Gewissen herumplagen kannst und natürlich höflich und respektvoll dabei bleiben.

Küsse und andere Zärtlichkeiten werden nur zu besonderen Momenten ausgetauscht, wie Weihnachten, da sie sonst ihren Wert verlieren.

Generell wird viel Wert auf die Kunst des Flirtens gelegt und unter Päärchen flirtet man bis ins Hohe Alter. Das muss ich aber erst selbst fassen, was Sinn ergibt für dieses Volk. Da würde tatsächlich glaube ich die Haltung: Schöne Momente und Geschenke passen, beziehungsweise an Geburtstagen etc. wird Schöne Momente geschenkt und im Alltag gerne Geschenke gemacht.

Die Chemie zwischen zwei Individuen wird mehr geschätzt, als der Charakter, sie wird eher wahrgenommen, als wer du bist. Man wird seine Herzensdame daran erkennen, dass sie eben diese besondere Anzeihungskraft hat für dich. Mit jemand anderen würdest du ein beziehung nicht anfangen, da kann sie noch so schön oder reich sein. In gewisser Weise hat aber sogar Aussehen mehr Wert als Charakter, wobei kein bestimmter Typ bevorzugt wird, sondern vielmehr ein: Sich-Wohl-Fühlen-In-Seinem Körper, ob man nun sportlich ist oder einfach: I am all about that bass.

Erst im Bett geht die Post ab, da wird es kinky.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Churke am 05. August 2019, 12:12:28
Worte sind Schall und Rauch....


Eine Figur schenkt dem LI die Freiheit, damit er sie verlässt. Da ist er ultimative Liebesbeweis. ;)

Ein anderer LI steckt in einem Zielkonflikt: Er soll die Protagonistin beschützen, damit sie sie Welt rettet, aber die Welt zu retten ist gefährlich.  Also versucht er, sie davon abzuhalten.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Silvasurfer am 05. August 2019, 12:22:15
@Churke:
Zitat
Eine Figur schenkt dem LI die Freiheit, damit er sie verlässt. Da ist er ultimative Liebesbeweis. ;)

Situationsabhängig. Wenn es so ist, dann ja. Wenn die Figur aber loslässt, nur weil er oder sie zu feige ist zu sagen hier bin ich, ich will dich, du kannst nein sagen aber ich leugne nicht das ich gerne bei dir sein will, das ist eine andere Geschichte und kann immer noch die gleiche Haltung sein. Und genau so könnte ein Heuchler auch sagen: Ich lasse los aber in Wahrheit hat er oder sie keine Liebe gefühlt sondern nur Lust und will jetzt wieder frei seiner Lust nachgehen. Freie Vogel eben. Das wäre auch okay nur es dann als einen großen Selbstlosen Akt der Liebe darzustellen...
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 06. August 2019, 17:47:42
@Silvasurfer
Hey, das ist ja mal richtig cool, wie das deine Nicht-wirklich-Elben machen! Im ersten Augenblick hab ich skeptisch geblinzelt, aber es macht echt Sinn und ist auf jeden Fall interessanter (und vielleicht auch manchmal romantischer?) als unser doch recht einfallsloses "Ich liebe dich."
Bei mir haben zwei Charaktere, die sich lieben (egal, von welchem Volk), die Chance, eine Art Seelenbund zu schließen, also ihre Gedanken, Gefühle und auch ihre Stärke und Schwäche zu teilen. Dieser Bund wird in meiner Fantasywelt als das höchste angesehen, was an Liebe geht, denn dieser Bund hält bis zum Tod und erfordert ein Höchstmaß an Zuneigung und Vertrauen. Deshalb habe ich auch den Schwur dazu ein bisschen länger gestaltet und ein klein wenig an die Worte des Hochzeitsversprechens aus Game Of Thrones angelehnt (siehe Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark). Es hatte einfach etwas viel epischeres als unser typisches "Ja, ich will."
Dieser Seelenbund-Schwur funktioniert auch nur, wenn die beiden, die ihn schließen, sich im Augenblick des Schwurs wirklich lieben, sonst sind die bindenden Worte unwirksam.
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Silvasurfer am 06. August 2019, 19:18:08
@Oneira
Seelenbunde und Hocheitsrituale können auch sehr unterschiedlich sein.
Das was du beschreibst klingt irgendwo magisch, so wie bei dem unbrechbaren schwur in Harry Potter. Klingt sehr spannend.
Wie äussert sich denn diese Verbundenheit, wenn die bindenden Worte gelingen?
Kann der eine fühlen, was der andere fühlt und sowas in der Art?
Titel: Re: Wie zeigen eure Charaktere ihre Liebe?
Beitrag von: Oneira am 08. August 2019, 16:18:22
@Silvasurfer
Ja, das können beide. Sie können über große Entfernung miteinander sprechen, der eine hat auch die (eventuellen) magischen Fähigkeiten des anderen, bei verschiedenen Völkern zum Beispiel. Und wenn einer verletzt wird, kann ihm der andere mit seiner eigenen Kraft helfen, zu überleben. Es sei denn, er ist so schwer verwundet, dass es ausreicht, um zwei Leben auszulöschen. Und sie haben immer gegenseitig eine Verbindung in ihren Gedanken, sodass es zwischen ihnen immer nur Wahrheit geben kann. Deshalb sollten sich die beiden auch wirklich, wirklich sehr lieben  ;)
Falls du das kennst, in der Karpatianer-Reihe von Christine Feehan gibt es ein Bindungsritual, das so etwa dieselbe Wirkung hat wie das, das ich beschreibe.