0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Anführungszeichen in Word 2007  (Gelesen 5241 mal)

Offline Regentänzerin

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 617
  • Geschlecht: Weiblich
  • some people dance in the rain, others just get wet
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #15 am: 10. Februar 2015, 22:31:04 »
Und ich habe mich schon seit Ewigkeiten gefragt, warum die Anführungszeichen in den Büchern immer so anders aussehen als die, die ich in den Computer tippe.
Danke für die Aufklärung meiner Dummheit, liebe Tintenzirkler  :pompom:
Ab sofort wird auch die Regentänzerin vielleicht etwas professioneller arbeiten :D
So when the world knocks at your front door
Clutch the knob tightly and open on up
And run forward and far into its widespread, greeting arms
With your hands outstretched before you
Fingertips trembling, though they may be
--- Anis Mojgani "Shake the Dust"

Fafharad

  • Gast
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #16 am: 10. Februar 2015, 22:49:11 »
Zitat von: pink_paulchen
Ueber Format -> Autoformat -> Optionen die Ersetzung der "geraden Anfuehrungszeichen" ausschalten
*suchtundsuchtundsucht*
Hmm... ich glaube, so was gibt es in Word 2007 nicht. Es kommt mir aber von früher vage bekannt vor. Welche Version benutzt du denn?

So, jetzt werd ich mir erst mal die Papyrus-Demo ansehen.

Sprotte

  • Gast
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #17 am: 10. Februar 2015, 22:55:11 »
Bei 2007: Oben auf die Blubberkugel gehen, dann unten rechts Word-Optionen auswählen.  Reiter Dokumentenprüfung, oben bei Autokorrektur-Optionen auf die Autokorrektur-Optionen gehen (Schaltfläche rechts klicken), Reiter Autoformat während der Eingabe und dort die typografischen Anführungszeichen abwählen.

Fafharad

  • Gast
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #18 am: 10. Februar 2015, 23:14:06 »
@Sprotte : Ach ja, da war ich schon, um das Häkchen zu setzen und die typografischen Anführungszeichen zu erhalten - das hat natürlich auch geklappt.

@pink_paulchen : ... und mit deaktivierten Häkchen bei "Auto-Format" und "Auto-Format während der Eingabe" funktioniert jetzt endlich auch das Ersetzen durch Guillemets. Nur dass Word natürlich nicht zwischen öffnenden und schließenden Anführungszeichen unterscheiden kann - aber da sollte Majas Kniff Abhilfe schaffen.  :pompom:
Aber Papyrus ... puh! Damit warte ich dann doch lieber, bis ich mal ernsthaft Geld mit dem Schreiben verdiene. 179 € + 50 € jährlich für Upgrades liegen mir armem Poeten doch zu schwer auf der Tasche. Da ich ja inzwischen gelernt habe, die steilen Klippen von Word zu umschiffen ...  ;D

pink_paulchen

  • Gast
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #19 am: 11. Februar 2015, 08:43:21 »
Das freut mich, dass es an dem Haken lag. Erklärt auch, wieso es bei mir ging und bei Janika und dir nicht.
Ich hab keine Papyrus Update Gebühr. Ich hab es einmal gekauft und nutze die Version. Aber mit Word hast du zumindest das aktuelle Problem im Griff :)

Offline Miezekatzemaus

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.177
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Mieze, bitte.
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #20 am: 21. Dezember 2016, 20:03:36 »
Ich habe nicht Word 2007, sondern Word 2013, aber ich glaube, hier passt das Problem am besten herein: Ich möchte gern die Anführungszeichen umstellen, also statt diesen („“) diese hier (»«) haben. Bei OpenOffice ging das irgendwie, aber Google kann mir leider auch nicht helfen. Hat das schon mal jemand von euch geschafft?
Ich hätte ungern Tastenkombinationen, ich weiß, dass man die anders legen kann, aber bei OO konnte man Umschalt und 2 gleichzeitig drücken (also die normalen Tasten für Anführungszeichen) und hatte dann die schönen.

cryphos

  • Gast

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 29.039
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #22 am: 21. Dezember 2016, 20:12:03 »
Du kannst das leider nicht einstellen. Bei der Autokorrekturoptionen kannst du unter "Korrektur während der Eingabe" zwar sagen, dass du typograpische Anführungszeichen möchtest, aber dann bekommst du trotzdem deutsche Gänsefüßchen und keine hübschen Chevrons. Aber: Du kannst tricksen.

Wenn du unter "Sonderzeichen" (sollte irgendwo unter Einfügen zu finden sein) dir die französischen Anführungszeichen raussuchst, kannst du eine eigene Tastenkombination dafür einrichten. Ich habe z.B. » unter AltGr+y und « unter AltGr+x abgespeichert - das entspricht der Einstellung unter Linux, da ist das schon von der Tastaturbelegung her so vorgesehen. Am Anfang ist das eine kleine Umstellung, aber man lernt es sehr, sehr schnell.

EDIT, weil überschnitten
Ich habe lange die Zeichen über den Zehnerblock eingegeben (wie in der Beschreibung, die @cryphos gerade gepostet hat), bis ich angefangen habe, am Laptop zu arbeiten, und der Laptop hat keinen Zehnerblock - die Zahlen aus der Zahlenleiste kann man nicht nehmen. Seitdem arbeite ich mit individuellen Tastaturbelegungen. Ich habe ein eigenes Tastaturschema, damit ich die Zeichen in jedem Programm inkl. Browsern immer auf den gleichen Tasten habe. Aber wenn es dir nur um Word geht, ist das oben beschriebene die einfachste Lösung.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Miezekatzemaus

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.177
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Mieze, bitte.
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #23 am: 21. Dezember 2016, 20:19:19 »
Es geht mir tatsächlich nur um Word, meine anderen Schreibprogramme haben alle Chevrons und im Internet brauche ich sie nicht. Vielen Dank euch beiden! :knuddel: Ich habe die Zeichen jetzt auf STRG und + sowie auf STRG und # gestellt. Mal schauen, wie schnell ich mich umgewöhne.

cryphos

  • Gast
Re: Anführungszeichen in Word 2007
« Antwort #24 am: 21. Dezember 2016, 21:19:33 »
Hey @Miezekatzemaus, gerade ist mir noch was eingefallen.
Google mal nach der Software "ac'tive aid" vom heise Verlag und der Zeitschrift CT. Diese geniale und kostenlose Toolsammlung nutze ich seit Jahren und ist ein kleiner Geheimtipp.
Unter den Tools gibt es eine Erweiterung Namens "HotStrings". Darin definierst du eine Zeichenkette. Wann immer du diese tippst wird sie durch einen selbst definierten Textblock ersetzt. Aus mfg wird z.B. Mit freundlichen Grüßen. Du könntest da auch 1# und 2# als HotString nehmen und da die Chevrons »« hinterlegen. Wenn man das geschickt macht hat man keine komischen Grifftabellen sondern kann fließend weiterschreiben.
Vielleicht ist das auch was für @Maja?

Wenn du die Software nutzt, PastePlain ist auch genial. Damit kopierst du Text via Copy und Paste über win+v statt strg+v. Das Besondere ist, du übernimmst nur den Text, keine Formatierungen und keine vorangehenden oder folgenden Leerzeichen.

  • Drucken