Tintenzirkel - Das Fantasyautor:innenforum

Handwerkliches => Autorenhard- und Software => Thema gestartet von: Pandorah am 24. November 2013, 11:53:54

Titel: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 24. November 2013, 11:53:54
Pandorah und Schreib-/Plot-Programme - meine aktuell liebste Obsession, scheint mir.

Ich habe schon länger ein Programm gesucht, mit dem man Plotlinien optimal planen kann. Bisher habe ich mir mit Tabellen beholfen, aber das Optimale ist es nicht.

Über den NaNo bin ich zufälligerweise über Aeon Timeline gestolpert - in den Writer Goods unter Sponsors Offers ist es gelistet. Gewinner bekommen 40% Rabatt, Teilnehmer 20%. Aktuell brauche ich es nicht, weil ich gerade mitten in einem durchgeplanten Projekt stecke und ich mich schon in genug Nebenttätigkeiten verliere und mich vom Schreiben ablenke. :innocent: Da muss ich mich nicht noch in ein weiteres Programm vertiefen.

Aber es klingt sehr vielversprechend und da der NaNo demnächst vorbei ist, gibt es demnächst Rabattcodes. Und vielleicht kann die eine oder der andere das Programm ja jetzt schon brauchen. Deswegen mache ich den entsprechenden Thread auf, obwohl ich bisher nicht selbst getestet habe.

Ich fasse mal in Deutsch ungefähr zusammen, was das Programm kann, so wie ich es verstanden habe.


Funktionen

Laut der Website kann Aeon Timeline nicht nur die Handlungsstränge darstellen, man kann die Zeitlinie teilen in Gruppen, Projekte und aktuelle Storybögen. Man kann Beziehungen zwischen Szenen, Plätzen, Charakteren und Co darstellen. Man kann zu Recherche Material verlinken - externe Daten, Bilder und Co, die dann auch in Aeon Timeline dargestellt werden.

Es scheint sehr flexibel zu sein - es kann wohl feste Daten darstellen (1. Szene spielt am 1. Mai, 2. Szene am 5. Mai, ...) wie auch relative Zeitangaben (3. Szene spielt 5 Tage nach 2. Szene).

Sehr spannend auch die Funktion, dass man eigene Fantasy Kalender kreieren kann und nicht auf das Erdenjahr angewiesen ist, das nun mal zwölf Monate hat und bei dem eine Woche aus sieben Tagen besteht. Ich bin nicht ganz sicher, wie ausgereift diese Funktion ist, ich habe das Programm noch nicht selbst ausprobiert. Man kann offensichtlich die Anzahl und Länge der Wochentage ändern, ebenso wie die der Monate. Auch kann man die Stunden eines Tages festlegen, sowie in einem gewissen Rahmen offensichtlich sogar Schaltjahre berücksichtigen.

Aeon Timeline bietet auch einen Filter, mit dem man das ausblenden kann, was aktuell unwichtig ist. Man braucht im Moment nur die Plotlinie des Freundes des Helden? Kein Problem, alles andere wird unsichtbar gemacht. Man muss eben mal nachschauen, welche Szenen in der Hütte des Kristalljägers spielen? Zack, alles andere ist weg. Gefiltert werden kann nach: Charakteren, Storybögen, Labels und Tags.

Rein- und Rauszoomen ist ebenfalls möglich: Alles im Überblick oder doch lieber nur einen kleinen Teil (weil zum Beispiel die blöde Storyline so lang ist, dass man in der Komplettansicht nichts mehr lesen kann? *g*).

Man kann die Aeon Timeline Dateien ausdrucken oder in andere Programme exportieren - entweder komplett oder nur das, was eben auf dem Bildschirm sichtbar ist. Sehr spannend finde ich hierbei die Möglichkeit, dass man die Zeitlinien in Scrivener importieren können soll! Allerdings erst ab Version 2.0, und ich mag mich täuschen, aber die gibt es glaube ich aktuell nur für den Mac.


Demo Version
Eine Demo-Version gibt es, sie entspricht der Vollversion, die Nutzung ist jedoch auf 20 Tage beschränkt. Nutztage, nicht "ab Installation". Wenn man das Programm also aufruft, anschaut und dann 20 Tage liegen lässt, hat man trotzdem noch weitere 19 Tage Testen vor sich.


Installation auf mehr als einem PC möglich?
Ja. Bis zu fünf Geräte darf man mit der Software bestücken, vorausgesesetzt, man ist der Hauptnutzer.


Sprache
Ich habe auf die Schnelle nichts anderes gefunden und gehe daher davon aus, dass Aeon Timeline gegenwärtig nur in Englisch verfügbar ist.


Mac oder Windows?
Beides.
Mac: kompatibel mit Mac OS X 10.6.8 (Snow Leopard) und darüber
Windows:  Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 (nicht für Handys und andere "mobile devices", wenn ich das richtig verstanden habe)
Es gibt auch eine Kaufversion für Nutzer, die beide Systeme nutzen. Das führt mich zum...


Preis
Die 20-Tage-Demo-Version ist natürlich kostenlos.
Windows und Mac: je 40$
Windows&Mac zusammen, wenn man beides braucht: 55$
Studentenrabatt: 15%


Weitere Fragen, die ich (und vielleicht auch noch andere) habe

Hat jemand schon Aeon Timeline genutzt und kann aus erster Hand Erfahrungen mitteilen? Ich habe per Suchfunktion nichts entdeckt, aber das heißt ja nicht zwangsläufig etwas. Hat das Programm Vor- oder Nachteile gegenüber ähnlichen Programmen? An denen bin ich SEHR interessiert, da ich nach Abschluss meines aktuellen Projekts auf jeden Fall etwas in der Art benötige.

Wie sieht es mit der intuitiven Nutzung aus? Muss man sich erst durch Tutorials kämpfen oder ist das Programm selbsterklärend?

Ist die grafische Darstellung übersichtlich? Ich bin mir anhand der Screenshots unschlüssig.


Edit fügt noch einen Link zu der Homepage an: http://www.scribblecode.com/
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Dahlia am 24. November 2013, 12:12:35
Oh, die Software sieht klasse aus (hatte sie irgendwie bei den Writer Goods ganz übersehen :rofl: ) - gerade auch die Möglichkeit, es in Scrivener zu importieren klingt reizvoll, da eine Timeline-Funktion das einzige ist, was ich bei Scrivener bisher vermisse.

Ich denke, nach dem Nano (und wenn ich mein Macbook Air habe) werde ich das Programm ausgiebig testen und mich dann hier nochmal mit einem Erfahrungsbericht melden :vibes:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Debbie am 24. November 2013, 13:06:56
Ich kenne das Programm noch nicht, aber die Beschreibung liest sich wie eine Kopie von StoryBook -> http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,3364.0.html

Und zumindest für Storybook kann ich sagen, dass das Programm absolut großartig ist und bisher konkurrenzlos (war?). Zudem ist es auf Deutsch erhältlich/einstellbar, es gibt eine Free Version (mit eingeschränkten - allerdings nicht zeitlich - Funktionen) und die Bedienung ist absolut intuitiv!  :jau:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 24. November 2013, 13:28:55
Das Problem, was ich mit Storybook habe, ist, dass es nicht mehr existiert? Zumindest komme ich unter den Links im genannten Thread - ja, ich bin dort gewesen ;) - auf keine Seite, sondern nur auf eine Fehlermeldung. Googeln hat mir auch nicht weitergeholfen. Es existiert irgendwie nicht:

Fehler. Server nicht gefunden: notconnected.invalid

Aber wie man hier sieht, bin ich im Internet, bin connected. ;)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: RaphaelE am 24. November 2013, 14:30:22
Hallo Pandorah,

Wenn du unbedingt die Permium-Version von Storybook Pro 4 haben willst, kenn' ich eine Lösung.

Grüsse

Raphael
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Faol am 24. November 2013, 15:05:39
Pandorah, da bist du mir wohl zuvor gekommen, denn ich wollte wenn ich nach dem NaNo Zeit habe ebenfalls eine Thread zu Aeon Timeline aufmachen.

Ich nutze Aeon Timeline jetzt seid etwa einem halben Jahr und habe mein jetziges NaNo-Projekt komplett damit geplant. Ich liebe das Programm und finde es besser als Storybook weil:

Zu der Frage, wie selbsterklärend das Programm ist:
Ich fand es recht intuitiv, habe mir aber die paar Video-Tutorials auf der Seite angesehen. Allerdings sind diese nicht sehr lang, wodurch man schnell einsteigen kann. Die Benutzeroberfläche ist auf Englisch, ist jedoch meiner Meinung nach gut zu verstehen.

Zu der Frage, wie Übersichtlich die Darstellung ist:
Ich finde die Darstellung recht übersichtlich, vorallem weil man die Möglichkeit hat sie in einigen Punkten an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Man kann außerdem so weit in die Timeline rein- oder rauszoomen, wie man es gerade braucht. Man kann außerdem wie du schon beschrieben hast nur das einblenden, was man gerade braucht. Die Events werden mit Balken angezeigt, die so lang sind, wie das Ereigniss andauert. Das einzige, wo man über die Übersichtlichkeit streiten könnte ist bei Events, die genau gleichzeitig anfangen. Diese werden leicht versetzt dargestellt, wenn man den Relationship Mode an hat.

Also ich kann das Programm nur empfehlen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Judith am 24. November 2013, 15:52:09
Sehr spannend auch die Funktion, dass man eigene Fantasy Kalender kreieren kann und nicht auf das Erdenjahr angewiesen ist, das nun mal zwölf Monate hat und bei dem eine Woche aus sieben Tagen besteht. Ich bin nicht ganz sicher, wie ausgereift diese Funktion ist, ich habe das Programm noch nicht selbst ausprobiert. Man kann offensichtlich die Anzahl und Länge der Wochentage ändern, ebenso wie die der Monate. Auch kann man die Stunden eines Tages festlegen, sowie in einem gewissen Rahmen offensichtlich sogar Schaltjahre berücksichtigen.
Heiliger Strohsack, das klingt ja genau nach dem, was ich schon seit langem verzweifelt suche!  :vibes:
Ich verzweifle ja immer an meinen verschiedenen Handlungssträngen in den Göttersteinen, die ich alle gern in einer Timeline unterbringen möchte und dann auch möglichst noch mit eigenem Kalender (derzeit behelfe ich mir mit Konkordanzlisten zwischen irdischem Kalender und Acarneya-Kalender  ::)).

Da ich mich zwar beim NaNo angemeldet habe, allerdings nur mit der Zielvorgabe von 35.000 Wörtern, weil mehr in diesem Monat nicht packbar wäre, sollte ich zumindest die 20% Teilnehmer-Rabatt bekommen. Ist leider vor Weihnachten dann immer noch zu teuer.  :-\ Na, dann werde ich wohl einstweilen mal mit der Demoversion rumbasteln.
Wenn mein Dienst vorbei ist, muss ich mir das sofort herunterladen, ich bin total gespannt, ob das wirklich die Lösung für mein unübersichtliches Monsterprojekt wäre!
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 24. November 2013, 16:04:15
@Faol
Danke für deinen Erfahrungsbericht! Das klingt echt gut. Ich fürchte, nach dem NaNo werde ich echt arm sein. Timeline, Scrivener und wenn vor Weihnachten eine Weihnachtsaktion rauskommt, dann auch noch Papyrus Autor. *g*

@Judith
Oh, das wäre toll, wenn das dein Nonplusultra fürs Planen werden könnte! Ja, bei langen und komplexen Zeitlinien in anderen Zeitsystemen kann man schon mal verzweifeln.
Vielleicht kannst du den 40% Code ja von einem NaNo-Gewinner übernehmen, der das Programm nicht braucht - wie zum Beispiel Faol, die es ja schon besitzt. *g* Laut der Signatur hat sie den NaNo ja bereits in der Tasche.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Faol am 24. November 2013, 17:13:43
Ich kann meinen Code gerne abgeben. Im Moment sieht es nicht so aus, als wollte ich das Programm noch ein zweites Mal kaufen  ;)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Judith am 24. November 2013, 17:20:31
Ui, das wäre genial, wenn ich deinen Code haben könnte, Faol!  :knuddel:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Judith am 25. November 2013, 10:06:05
Nachdem ich gestern Abend mit der Demo rumgespielt habe, muss ich leider sagen, dass ich mich zu früh gefreut habe. Das mit dem eigenen Kalender ist toll und hat auch (einigermaßen) gut funktioniert.
Aber ansonsten entspricht die Darstellung überhaupt nicht dem, was mir vorschwebt. Ich finde es auch absolut unübersichtlich und bekomme damit nicht mal annähernd einen hilfreichen Überblick über meine Handlungsstränge.  :(

Ich befürchte, das, was ich eigentlich suche/brauche, gibt es einfach nicht. Das einzige, was dem auch nur annähernd nahekommt, ist Storylines, aber auch wirklich nur annähernd.  :seufz:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 25. November 2013, 21:36:38
Ach Mensch, das tut mir leid, dass es nun doch nicht so toll war wie erhofft. :knuddel: Ich drücke fest die Daumen, dass du irgendwann auf was richtig Gutes stößt - und es dann hier mit uns teilst. ;)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Dahlia am 29. November 2013, 11:45:25
Ich hab mir die Demo jetzt auch runtergeladen und ein bisschen rumprobiert - auf den ersten Blick fand ich es auch eher unübersichtlich. Aber ich werde mir das Programm die nächsten Tage noch genauer ansehen, wenn es darum geht, mein Januar-Projekt zu plotten.
Die Synchronisation mit Scrivener wäre einfach ein sehr großer Pluspunkt, wenn das alles so funktioniert, wie es soll.

Den Code von meinem Zweit-Nano könnte übrigens auch jemand anderes haben.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Melenis am 08. Dezember 2013, 11:05:18
Ich habe die Demo auch gestern ausprobiert und muss sagen, dass ich das Programm bis jetzt einfach nur liebe   :wolke: Ich mag es, wenn ich mich erst in ein Programm einfinden muss (das ist für mich immer das Spannendste an solchen Dingen  ;D). Ich weiß auch nicht genau, warum, aber meine Plots werden immer schnell übersichtlich und erscheinen mir dann so komplex, dass ich beim Schreiben am Ende nicht genau weiß, was wann passiert ist und so weiter.
Diese Timelines sind richtig praktisch und ich finde es toll, dass man da so viel rumprobieren kann  ;D
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Moni am 12. Dezember 2013, 16:28:06
Ich habe schon im Oktober die Demo installiert, weil Maja mich drauf aufmerksam gemacht hatte und ich generell ein Zeitleistenporgramm toll fände, dass sich mit Scrivener synchronisieren lässt.
Aber ich muß sagen, mich hat die Unübersichtlichkeit des Programmes wirklich gestört und eher abgeschreckt. Nachdem ich mich gut zwei Stunden mit dem Programm abgemüht hatte, um eine Zeitleiste für mein Opus zu erstellen, stürzte dann Aeon Timeline ab und mit ihm gleich der ganze Recher. Danach konnte ich die Demo gar nicht mehr starten, es kam immer ein sofortige Absturz. Damit hatte es sich dann, ich habe deinstalliert und werde meine Zeitlinie weiterhin selber basteln.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: pink_paulchen am 29. Dezember 2013, 22:48:12
Ich hätte auch gern ein Plotprogramm und glaube, dieses könnte mir helfen. Ich finde aber trotz des Orient Lehrvideos keinen Einstieg. Hat es schon jemand im Griff und kann ein paar erste Schritte erklären? Wo gehören die Personen und Orte hin? Wie schreibe ich Ereignisse, von denen ich noch nicht weiß, wann sie stattfinden? Wie komm ich später von dem fertigen Orient-Chaosblatt zu einem Szenenplan? Ich hab verstanden, dass alles miteinander verknüpfbar und filterbar ist, stehe aber trotzdem irgendwie im Wald...
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 03. Januar 2014, 23:44:33
Wah, genau so etwas habe ich immer gesucht! :vibes:

Ich hab es mir gerade erst heruntergeladen und weder das Häkchen für die Schaltjahre gefunden noch verstehe ich, was ein Arc macht, kann oder ist, aber das werde ich schon noch herausfinden! Bisher habe ich drei Personen und ein Event eingetragen, und es sieht schon toll aus! Jetzt bekommen meine Figuren sogar Geburtstage, das ist ja mal schick! :wolke:

EDIT am 04.01.2014:
Hm. Ich hab jetzt das Template erfolgreich in Scrivener eingefügt und eine neue Timeline angelegt (und schiebe mein Projekt gerade nach und nach in das neue Dokument, dem das Timlien-Template zugrundeliegt).

ABER: Ich bekomme jetzt in Timeline nichts mehr angezeigt. Die Events sind drin, zwei Personen sind angelegt, das kann ich auch im jeweiligen Menü sehen, aber die Timeline geht vom Juli 2012 bis Juli 2013 und ich kann keinen anderen Ausschnitt wählen, nicht schieben und bekomme weder meine Figuren noch deren Geburt angezeigt.

Und bisher hab ich auch noch keine Lösung gefunden, ist irgendjemand da weiter als ich? Ich nutze notfalls auch beide Programme getrennt voneinander, aber ich finde die Verknüpfungsgeschichte an und für sich total klasse! *seufz*
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 28. Januar 2014, 08:22:46
Ich hab mir das Programm mal installiert, finde aber nicht wirklich einen Zugang. Die Beispielprojekte und Tutorials lassen mich immer noch mit einem WTF?!-Gesichtsausdruck zurück. Schade, das Programm scheint mir interessant und mein NaNo-Gutschein läuft bald ab. Ich will heute nochmal versuchen, mit einem eigenen Projekt reinzufinden und einfach überall mal draufklicken. :zombie:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 31. Januar 2014, 11:47:04
Am Anfang war ich auch ziemlich verwirrt. Ich hab noch nicht so ganz verstanden, wozu ich die Arcs brauche, und bisher habe ich nur Personen und Ereignisse angelegt, keine Gegenstände, aber um zu schauen, ob ich gerade totalen Bockmist mache, weil Ereignis A unmöglich vor Ereignis B stattgefunden haben kann und zwischen Ereignis C und D mehr als drei Minuten vergangen sein müssen, ist es total hilfreich! :)

Wenn Du Fragen hast, versuche ich gerne, Dir zu helfen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 31. Januar 2014, 11:52:23
Danke, ich hab die Einarbeitung erstmal aufgegeben. Mein Gutschein läuft heute ab und irgendwie scheint das kein Programm für mich zu sein. Ich bleibe zunächst bei Scrivener + Zeitstrahlpinnwand.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 15. Februar 2014, 21:52:46
Ich glaube, ich nutze (wie beim Scrivener) irgendwie nur ein Minimum der Funktionen, leider auch deshalb, weil ich manches einfach nicht begreife.

Wozu brauche ich Arcs? Wie lege ich Szenen so an, dass sie einen relativen Zeitabstand zum vorigen haben? Bisher habe ich nur herausgefunden, dass ich ihre Dauer in Tagen, Stunden, Minuten oder Sekunden angeben kann, aber das hat ja keinen Bezug zum vorigen Ereignis ...

Und es wäre großartig, wenn die Geburtstage der Figuren für jedes Jahr irgendwie angezeigt würden, ich schaffe es sonst bestimmt, sie an ihren Geburtstagen Sachen machen zu lassen, die völlig unpasend sind und dafür dann Parties anzusetzen Monate vom tatsächlichen Geburtstag entfernt. *seufz*

Und das Internet ist auch nur begrenzt hilfreich ...
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Faol am 16. Februar 2014, 00:55:13
Die Arcs sind grundsätzlich zur Struckturierung und für die Übersichtlichkeit da. Man kann nämlich auch ganze Arcs ausblenden. Also ich habe zum Beispiel einen Arc in dem ich alle Geschehnisse in der Welt unterbringe, die nicht direkt Einfluss auf den Plot haben, aber zum Beispiel später zum Tragen kommen. Du kannst auch den verschiedenen Personen deines Buches eigene Arcs machen, wenn zB bei vielen Personen gleichzeitig etwas geschieht. Das kann sonst schon mal unübersichtlich werden, wenn die Ereignisse alle durcheinander stehen. Das sind nur so einige wenige Einfälle, die ich bisher zum Thema Arcs hatte. Es gibt sicher noch tausend andere Möglichkeiten sie zu nutzen.
Das mit dem Geburtstagen wäre wirklich gut. Ich vergesse die nämlich auch immer. Oder auch, dass man bestimmte  Feste anlegen kann, die an bestimmten Tage im Jahr sind und dann angezeigt werden.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 16. Februar 2014, 11:03:25
Faol, danke für die sinnvolle Erleuchtung! :)

Da mein Roman zar zwei Perspektiven hat, aber bisher die Handlung mehr oder weniger abwechselnd erzählt wird, hab ich die Arcs noch nicht gebraucht. Im zweiten Teil (kein zweiter Band, das Buch hat einfach zwei Teile) kann ich das aber tatsächlich sehr gut gebrauchen, weil die beiden dann an sehr unterschiedlichen Orten sind und sicher auch mal parallel Dinge erleben. Hach, ich habe eine Verwendung für die Arcs gefunden, cool! 8)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Issun am 16. Februar 2014, 20:09:28
Das Programm klingt sehr spannend und nach einer möglichen Lösung für meine absolut vertrackte Art zu plotten! Ich hab mal die Demoversion heruntergeladen. Wirkt zwar nicht ganz unkompliziert, eröffnet aber faszinierende Möglichkeiten (besonders der Fantasy-Kalender kommt mir sehr gelegen!).
Vielen Dank für Link und Beschreibung, Pandorah!  :)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Arcor am 07. November 2015, 10:23:40
Ich habe mal eine Frage an all die Aeon-Nutzer:

Da ich in den nächsten Wochen mal ein bisschen Weltenbau betreiben möchte, besonders im Hinblick auf Zeitabläufe und historische Ereignisse, bin ich über Aeon gestolpert. Allerdings gibt es in meiner Welt je nach Kultur unterschiedliche Zeitrechnungen. Gibt es bei Aeon eine Möglichkeit, innerhalb einer Timeline unterschiedliche Zählungen einzurichten, oder müsste ich dafür alle Einträge kopieren und in eine zweiten Timeline mit alternativer Zeitrechnung einfügen?
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 14. November 2015, 13:26:05
Ich glaube, Du kannst nur eine Zeitrechnung pro Projekt anlegen. Aber Du könntest das den Entwicklern mal vorschlagen! :jau:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Arcor am 15. November 2015, 18:03:19
Ich glaube, Du kannst nur eine Zeitrechnung pro Projekt anlegen. Aber Du könntest das den Entwicklern mal vorschlagen! :jau:
Danke für die Info, chaos.  Dann werde ich vielleicht genau das bei Gelegenheit mal machen.

Wobei ich mit der Demo bisher noch nicht klarkomme. Irgendwie kann ich auf dem Zeitstrahl nur um ein paar Monate nach rechts und links scrollen. Das aktuelle Jahr (2012) kann ich nicht verlassen, aber so kann ich das ganze doch gar nicht richtig ausprobieren.  :nöö:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 29. November 2015, 10:11:31
Inzwischen ist Aeon Timeline 2 in der Mache. Bis zum 5. Dezember kann man zum um 50 Prozent vergünstigten Preis vorbestellen. Bis das Programm erscheint, wird wohl aber noch etwas Zeit vergehen, denn im Moment läuft noch der Betatest. Wer nach dem 1. September bestellt hat, bekommt automatisch ein Upgrade. Wer kurz vor diesem Datum zugeschlagen hat, sollte sich an den Support wenden. Alle anderen müssen neu kaufen, denn zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keine weiteren Pläne für Upgrade-Preise.

Alles weitere: Aeon Timeline 2  (http://aeontimeline.com)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Maja am 07. Dezember 2015, 13:31:48
Ich habe mir die neue Version vorbestellt. Jetzt hoffe ich, dass ich echt nicht zu lange warten muss - sonst hätte ich vielleicht doch besser die aktuelle Version gekauft, für die ich ja ein Update auf die neue bekommen hätte. Ich gebe sehr ungern Geld für Luft aus, aber hier habe ich vermutlich nicht richtig nachgedacht.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Arcor am 07. Dezember 2015, 17:52:00
Ich habe mir noch die aktuelle geholt, da ich damit schon am Basteln war. Das kann ich jetzt fortsetzen und kann so in aller Ruhe der neuen harren.  ;D
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 01. März 2016, 14:26:04
Jetzt hoffe ich, dass ich echt nicht zu lange warten muss - sonst hätte ich vielleicht doch besser die aktuelle Version gekauft, für die ich ja ein Update auf die neue bekommen hätte.
So habe ich das gemacht - und bin ganz froh darüber. Von Version 2 habe ich bisher noch nichts gesehen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 07. April 2016, 14:23:23
Doppelpost, sorry. Und ein Update: Aeon Timeline 2 ist da. Hab eben die Mail mit der Lizenz bekommen, die neue Version runtergeladen und schaue jetzt mal in Ruhe rein.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Lothen am 17. April 2016, 14:40:12
Ich hab auch gerade auf Timeline 2 upgedatet und muss sagen, ich bin mit dem neuen Look sehr zufrieden.

Es wird noch ein wenig dauern, bis ich alle neuen Features entdeckt habe, aber bislang finde ich die neue Version noch eine Spur übersichtlicher als die alte.  :jau:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Lothen am 20. April 2016, 20:31:22
Sorry für den Doppelpost, aber hat jemand von euch schon das aktuelle Update für Aeon Timeline 2 installiert (mit den Bugfixes)? Bei mir funktioniert die Installation nicht, es wird alles heruntergeladen, doch beim Installieren erscheint eine Fehlermeldung (eine bestimmte Datei konnte nicht gefunden werden).

Liegt das an meinem Rechner oder hat sonst noch jemand das Problem?
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Zit am 20. April 2016, 21:51:23
Bei mir ist alles ohne Probleme gelaufen. Ich habe sogar beide Versionen nebeneinander installiert. Komisch. :hmmm: Nicht, dass dir irgendein Antivirenprogramm dazwischen funkt?
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Lothen am 20. April 2016, 22:49:53
Die Installation von 2.0 hat auch wunderbar funktioniert, nur das aktuelle Update für 2.0, das Aeon anbietet, lässt sich nicht installieren. Ist jetzt nicht so schlimm, aber es wären halt ein paar Bugfixes drin, die ganz nett wären ...  :hmmm:
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Zit am 20. April 2016, 23:33:54
Ach, Update. :d'oh: Hab's gerade gezogen: Auch hier lief alles reibungslos.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Lothen am 13. Mai 2016, 13:12:40
So, ich hab mein Update-Problem mittlerweile gelöst. Falls jemand vor der selben Schwierigkeit steht (der Support kannte das Problem schon, scheint also öfter aufzutreten), schildere ich die Situation noch mal schnell:

Ich hatte Aeon Timeline 2 (Version 2.0.3) installiert, das war die erste, die released wurde. Beim Versuch, auf die aktuellste Version zu updaten (2.0.8 ist das mittlerweile) kam eine Fehlermeldung, dass eine bestimmte DLL-Datei fehlen würde, die Installation wurde dann abgebrochen. Das Programm selber lief aber reibungslos, nur das Update klappte nicht.

Die Lösung war denkbar einfach: Komplett deinstallieren und dann die aktuelleste Version von der Aeon-Seite downloaden und neu installieren. Ich hatte den Fehler gemacht, nur zu de- und zu re-installieren, ohne die neue Version herunterzuladen, und das löste das Problem nicht.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: RockSheep am 11. Oktober 2017, 16:55:06
Ich hab mir letztens Aeon Timeline geholt und schon ein wenig damit herumgespielt. Ich denke, es könnte mir gute Dienste leisten für all das, was ich bisher immer von Hand/Excel/Notizen gemacht habe. Bevor ich nun mein Nanoprojekt dorthin übertrage, hatte ich gehofft, dass ihr mir vielleicht einige Tipps zur Benutzung einiger Features geben können.

Die Arcs sehe ich so als Markierung für den Hauptplot, Nebenplots und vielleicht Dinge, die im Off passieren, die man aber gerne irgendwo notiert hätte. Ist das ungefähr so, wie ihr sie verwendet? Wie setzt ihr die Farben ein, die ihr den einzelnen Szenen verpassen könnt?
Ich hab versucht, das Agathe Christie-Projekt etwas genauer anzuschauen, aber so ganz klar ist mir dabei nicht geworden, wie die beiden Dinge eingesetzt werden. Habt ihr mir dazu Tipps/Hinweise?

Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Malinche am 22. Oktober 2017, 00:11:39
Bei mir dümpelte Aeon Timeline schon eine ganze Weile auf dem Rechner, aber so richtig habe ich es vorher nie eingesetzt und bin bei meinen bisherigen Versuchen auch nicht recht warm damit geworden. Jetzt nehme ich es aber gerade für mein NaNo-Projekt, weil das historische Fantasy ist; ich wollte mir also einen Überblick über verschiedene realhistorische Ereignisse verschaffen sowie über bestimmte Punkte in der Vorgeschichte meiner Romanfiguren. Nachdem ich anfangs wieder sehr geflucht habe, weil ich gar nichts raffte, fuchse ich mich doch so langsam ein und bin sehr angetan, denn für das, was ich da gerade mache, ist es wirklich genau richtig.

Die Arcs sehe ich so als Markierung für den Hauptplot, Nebenplots und vielleicht Dinge, die im Off passieren, die man aber gerne irgendwo notiert hätte. Ist das ungefähr so, wie ihr sie verwendet? Wie setzt ihr die Farben ein, die ihr den einzelnen Szenen verpassen könnt?

Arcs habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, das wollte ich mir in einem zweiten Schritt ansehen. Die Farben nutze ich bis jetzt vor allem zur Unterscheidung zwischen historischen und fiktiven Ereignissen und ein bisschen Kategorisierung der historischen Sachen (Amtszeiten etc. haben eine andere Farbe als irgendwelche Kriege und andere Ereignisse). Weil man den Kategorien scheinbar auch bestimmte Icons zuweisen kann, hatte ich gehofft, dass man die dann auch im Zeitstrahl sieht, aber das klappt irgendwie nicht so recht bzw. steige ich da noch nicht wirklich durch - weiß da jemand mehr?

Was ich an dem Programm bis jetzt sehr mag: Die Visualisierung bringt mich auch plottechnisch auf ganz neue Zusammenhänge, weil ich z.B. sehe, welches Ereignis der Romanhandlung oder -vorgeschichte eventuell mit einem Ereignis in der realen Historie zusammenfällt. Kann man ohne Aeon natürlich auch, ist von Hand (ich spreche aus Erfahrung) aber natürlich wesentlich mühseliger. Und ich liebe es, dass es mir zu einem beliebigen Datum direkt den Wochentag berechnet und ausspuckt. Nicht, dass ich das bislang unbedingt brauchen würde, aber es gefällt mir.

Irgendwie kann man Aeon ja wohl auch mit Scrivener koppeln, das muss ich mir auch noch mal näher angucken. Ausgabe einer Timeline als PDF  klappt zumindest schon mal problemlos. Muss noch mal gucken, theoretisch soll das ja wohl auch als Bilddatei gehen, das hätte auch was.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 22. Oktober 2017, 11:35:10
Ich bin monatelang um AEON herumgeschlichen, aber ich habe festgestellt, dass mein aktuelles Schreibprogramm meine Bedürfnisse was Timelines angeht doch nicht so erfüllt, wie ich es gerne hätte.
Also überlege ich mir, es vor dem NaNo/währenddessen zu testen und mir dann mit dem Rabatt zu holen.

Was ich brauche, sind zwei Dinge:
- selbst festlegbarer "Fantasy"-Kalender für einige Projekte
- die Möglichkeit, ca. 2.000 Jahre realer Erdgeschichte darzustellen, um meine Vampirreihen in einem Zeitstrahl zu haben (was mir Patchwork wider Erwarten nämlich dann doch nicht gebracht hat)

Sind denn die erwähnten Bugs inzwischen behoben und funktioniert das Programm auch auf Windows 10? :)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Nebu am 09. November 2017, 20:40:00
Die Arcs sehe ich so als Markierung für den Hauptplot, Nebenplots und vielleicht Dinge, die im Off passieren, die man aber gerne irgendwo notiert hätte. Ist das ungefähr so, wie ihr sie verwendet?

Für mich stellt ein Arc eine Art Spannungsbogen dar, also markiere ich damit die beiden (oder drei *hust* parallel verlaufenden Plotstränge. Problematisch ist es nur, wenn ein Ereignis Teil mehrer Plotstränge ist, da man nur einen Arc angeben kann.

Wie setzt ihr die Farben ein, die ihr den einzelnen Szenen verpassen könnt?
Ich hab versucht, das Agathe Christie-Projekt etwas genauer anzuschauen, aber so ganz klar ist mir dabei nicht geworden, wie die beiden Dinge eingesetzt werden. Habt ihr mir dazu Tipps/Hinweise?

Bei der Synchronisierung mit Scrivener stellen bei meinem Projekt die Farben die Blickwinkel der handelnden Personen dar. Soll heißen, ich habe in Scrivener die Farb-Tags als Blickwinkel definiert und danach richtet sich Aeon Timeline 2 dann. (Nicht, dass es Farben anpasst, sondern es überschreibt sie, aber wenn man mit Aeon anfängt, ist das ja völlig ok. Und wenn nicht, muss man halt einml einen Farbabgleich machen, das war das eine Mal, bevor ich wusste, wie Aeon bei der Sync mit Scrivener geht, auch kein Problem.

Was ich brauche, sind zwei Dinge:
- selbst festlegbarer "Fantasy"-Kalender für einige Projekte
- die Möglichkeit, ca. 2.000 Jahre realer Erdgeschichte darzustellen, um meine Vampirreihen in einem Zeitstrahl zu haben (was mir Patchwork wider Erwarten nämlich dann doch nicht gebracht hat)

Jup, das geht beides. Nur nicht gleichzeitig ;-)

Sind denn die erwähnten Bugs inzwischen behoben und funktioniert das Programm auch auf Windows 10? :)

Ich habe Aeon Timeline 2.2.6 und damit bislang keine Probleme unter Win 10. Keine Abstürze und Sync mit Scrivener funktioniert.

Und - irgendwo habe ich hier gelesen, dass es bei einer früheren Version wohl keine zeitliche Abhängigkeit von Ereignissen untereinander gab - das ist jetzt behoben, man kann festlegen, in welchem zeitlichen Abstand ein Ereignis vor oder nach einem anderen folgt, was total gut ist, wenn man eins von beiden verschieben will, die Zeitdauer zwischen ihnen aber bestehen bleiben soll.

Mir gefällt es sehr gut!
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Faol am 09. November 2017, 21:50:12
@Nebu: Ich meine wenn du in die Settings gehst und dort unter Entity Typs und dann Arc den Haken bei Allow multiple per event setzt, dann kannst du einem Ereignis auch mehrere Arcs zuweisen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 10. November 2017, 08:30:03
Danke, @Nebu ! Dann kaufe ich es nach dem NaNo, genau das brauche ich.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Nebu am 15. November 2017, 13:24:11
@Nebu: Ich meine wenn du in die Settings gehst und dort unter Entity Typs und dann Arc den Haken bei Allow multiple per event setzt, dann kannst du einem Ereignis auch mehrere Arcs zuweisen.

Ach schau an! *ausprobier* Jupp, danke für die Info, Faol :-)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Malinche am 22. November 2017, 15:11:44
Weil mir die Mail gerade ins Postfach flatterte und es vielleicht für den ein oder anderen interessant ist: Diese Woche bekommt man Aeon Timeline 2 um 15$ günstiger (Code zum Einlösen: BLACKFRIDAY). :)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 26. September 2018, 15:59:00
Ich habe jetzt die neueste Version von Scrivener und ein Update für Aeon Timeline eingespielt. EDIT: Okay, ich habe jetzt die neueste Version gekauft. Upsi.

Kann mir irgendjemand verraten, wie ich die beiden wieder verknüpfe? Angeblich gab es da ein Template, jedenfalls für die vorige Version, aber ich bin gerade zu doof, es zu finden.

EDIT: Anscheinend ist die Verknüpfung sogar noch da, ich kann in Scrivener jedenfalls ein neues Dokument mit Aeon timeline öffnen. Aber wie wechsel ich in das entsprechende Timeline-Dokument?

Herrje, ich hab zu lange nicht mehr damit gearbeitet!

Hilfe, bitte? @Pandorah? @Malinche? Wer auch immer? :-*


EDIT2: Ich glaube, jetzt hab ich es - jedenfalls konnte ich ein neues Aeon Timeline-Dokument mit meinem Scrivener-Dokument verknüpfen und synchronisieren. Allerdings sehe ich das Event, das ich in AT erstellt habe, nicht in Scrivener ... Wird schon noch!
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 27. September 2018, 17:17:01
Ich drücke die Daumen, dass du es jetzt hast. :knuddel: Ich kann dir leider nicht helfen. Ich hab den Thread zwar aufgemacht, aber Aeon Timeline dann nie gekauft.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: chaosqueen am 28. September 2018, 10:00:17
Ich drücke die Daumen, dass du es jetzt hast. :knuddel: Ich kann dir leider nicht helfen. Ich hab den Thread zwar aufgemacht, aber Aeon Timeline dann nie gekauft.

Du Nuss. :rofl:

Ich glaube, es funktioniert. Ich meine zwar, dass ich mal einen Direktlink von Scrivener zu Aeon Timeline hatte, aber ich muss mich eh in Scrivener im allgemeinen und in Version 3 im besonderen erst wieder einfuchsen. Hab aber gerade einen netten YouTube-Kanal mit guten Tutorials für Scrivener gefunden und hoffe, dass ich für Aeon Timeline da auch noch fündig werde. :)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Pandorah am 28. September 2018, 11:25:36
Ich habe einfach meine Tabellentechnik verfeinert. ;D Ich brauche keinen Zeitstrahl mehr. Und sollte sich das Problem doch mal wieder ergeben, hat Papyrus ja mittlerweile einen. Ich weiß zwar nicht wo, aber das lässt sich herausfinden. *hust* Mittlerweile bin ich auch aus dem Programm-Durchprobieren raus. Ich habe, was für mich funktioniert.

Toll, dass es jetzt geklappt hat. Ich drücke die Daumen für ein gutes Tutorial für Aeon! :D
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Faol am 01. Dezember 2019, 15:14:15
Für alle die darüber nachgedacht haben sich Aeon Timeline zuzulegen. Bis Montag gibt es das 50% billiger für nur $25 mit dem CouponCode BLACKFRIDAY
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 18. Dezember 2020, 19:42:58
Timeline 2 gibt es gerade bei der WinterFest 2020 Promotion mit dem Coupon WINTERFEST2020 um 25 Prozent vergünstigt. Wer Timeline jetzt kauft, erhält jetzt Version 2 und die nun angekündigte Version 3 bei Veröffentlichung kostenlos. Wer Timeline früher gekauft hat, muss wohl auf einen Upgrade-Preis bei Veröffentlichung warten (Datum gibt's noch nicht).

WinterFest 2020: https://www.artisanalsoftwarefestival.com/ (https://www.artisanalsoftwarefestival.com/)

Wer Interesse am Beta-Test zu Version 3 hat, kann sich über die Webseite bewerben. https://www.aeontimeline.com/2020/12/18/aeon-timeline-version-3-0-is-coming/ (https://www.aeontimeline.com/2020/12/18/aeon-timeline-version-3-0-is-coming/)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2020, 19:47:49
Öh. Seit wann ist das denn überhaupt so günstig? Ich hatte das viel teurer in Erinnerung. Danke für den Tipp, für unter 40 Euro mit Coupon + Upgrade kann man da ja nicht viel falsch machen. Da werde ich wohl mal zuschlagen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 18. Dezember 2020, 19:58:28
Öhm, keine Ahnung. Ich hab das jetzt nicht wesentlich teurer in Erinnerung. Aber ich hab Timeline auch schon eine Weile und das damals sehr günstig für um die 20 oder 25 Euro bekommen.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2020, 20:00:20
Ja, ach, ich glaube, ich kann das demnächst brauchen und wenn es das Upgrade dazu gibt ... da will ich jetzt auch nicht auf ein 50% Angebot warten, wenn es eh schon günstig ist. Wenn ich mir anschaue, was da teilweise an Software für ähnliche Preise verkauft wird ... Rahmen um Bilder machen? Ernsthaft?
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 18. Dezember 2020, 20:09:59
Rahmen um Bilder machen? Ernsthaft?
:rofl:

Ja, zu teuer ist das nicht. Ich habe mich mal zum Beta-Test angemeldet, mal sehen, was da kommt. Die aktuelle Version ist eh schon gut. Müsste mich nur mal besser einarbeiten. ;D Ich glaube, wenn sie so ein Angebot gebracht hätten, wäre das um Black Friday herum passiert. Haben sie in der Vergangenheit schon gemacht, aber nicht immer. Rechne ich jetzt eher nicht mehr mit.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Alana am 18. Dezember 2020, 20:39:44
Einarbeiten - major pain point. Ich glaube, die von AT könnten so viel mehr verkaufen, wenn sie mal einen richtig guten YT Channel mit richtig guten Turorials aufbauen würden.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 18. Dezember 2020, 22:45:57
YouTube. Das ist dieses Neuland, nicht? ;D Ja, stimmt schon. Ich schätze, das ist eine sehr kleine Firma.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Alana am 19. Dezember 2020, 14:53:30
 ;D Ich meine, die haben ja Videos, aber die sind echt nicht gut.

Na ja, ich hab es mir jetzt mal geholt, werde mich da mal reinfuchsen, vielleicht mache ich dann einfach Videos dazu.
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Christian am 19. Dezember 2020, 15:06:15
Ich muss gestehen, die kenne ich nicht. War neulich eh überrascht, was es alles an Schreibkram auf YouTube gibt. Dachte, da gibt's nur Synth-Tutorials und ASMR: ;D

Ja, mach das mal. YouTube hast du ja dieses Jahr geübt. ;)
Titel: Re: Aeon Timeline
Beitrag von: Alana am 19. Dezember 2020, 15:10:01
Aber nur das exzessive Schauen.  :rofl: Aber gut, das gehört nicht hierher.