• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Papyrus Autor

Begonnen von TheaEvanda, 22. Februar 2009, 20:41:18

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Andersleser

Ein paar passende Antworten kamen zwar schon, aber es schadet ja nicht:
ZitatIch habe auf Instagram die Tage Werbung gehabt, dass es aktuell 10% auf Papyrus gibt. Macht Papyrus öfter mal Rabatte oder ist das eher selten und eine Gelegenheit zuzugreifen, wisst ihr das? :hmmm:
@Zit Ich glaube im letzten Jahr gab es auch eine Preisaktion zum Black Friday. Ganz sicher bin ich aber nicht.
Die Aktionen kommen jedenfalls immer mal wieder, aber man kann dazwischen auch ein paar Monate Wartezeit haben.

Nikki

Ich habe gerade eine ganz komische Entdeckung in 9.15a gemacht - die Wörter werden auf unterschiedliche Weise gezählt. :hmhm?: Unten in der Leiste unterhalb des Textfeldes wird mir eine Zahl angezeigt, die nicht stimmt, weil sie z.B. Wörter hinter einem Beistrich/Komma nicht zählt. Das ist mir während des Schreibens aufgefallen. Nun aber werden da 5 Wörter zu viel berechnet. Wenn ich die Wörter markiere, wird mir in derselben Leiste die richtige Wortzahl (per Hand abgezählt) angezeigt. Was ist da los? :o Hatte das jemand schon mal?

Wildfee

Hm. keine Ahnung. Ich denke, diese Frage ist direkt im papyrus Forum gut aufgehoben, vor allem, da es ja eine ältere Version betrifft.

Nikki

Joah, dann werbe ich mich mal dorthin bewegen, hier ist es nur bequemer. ;D Gut, dass ich kurz vorm NaNo drauf komme ... Hoffe, die Schwankungsbreite war bis jetzt nicht zu groß (T12, ich denke an dich ...)

NatNat

Zitat von: Nikki am 31. Oktober 2021, 13:45:07
Ich habe gerade eine ganz komische Entdeckung in 9.15a gemacht - die Wörter werden auf unterschiedliche Weise gezählt. :hmhm?: Unten in der Leiste unterhalb des Textfeldes wird mir eine Zahl angezeigt, die nicht stimmt, weil sie z.B. Wörter hinter einem Beistrich/Komma nicht zählt. Das ist mir während des Schreibens aufgefallen. Nun aber werden da 5 Wörter zu viel berechnet. Wenn ich die Wörter markiere, wird mir in derselben Leiste die richtige Wortzahl (per Hand abgezählt) angezeigt. Was ist da los? :o Hatte das jemand schon mal?

Moin! :)

Ich hatte das auch schonmal, damals noch mit Papyrus 10 - inzwischen habe ich 11, ob das da auch auftritt, kann ich dir leider nicht beantworten.
Es bleiben bei dir aber diese 5 Wörter, oder? Dann wäre es ja für den NaNo zum Glück nicht ganz so schlimm - 20.000 Unterschied wäre schon traurig. :rofl:
Hast du vielleicht Fußnoten? Ich meine, Papyrus 9 hatte mal ein Problem mit Fußnoten ???

Nikki

Mir ist es eben aufgefallen, weil ich ein neues Dokument für den Countdown im Nanitenthread geöffnet habe, wo ja jede Beschreibung nur eine ganz bestimmte Wortzahl haben soll. In meinen gängigen Dokumenten kann ich das jetzt auf die Schnelle gar nicht nachvollziehen. Aber dieses neue Dokument besteht wirklich nur aus den 11, 10, 9 etc. Wörtern, die ich eben schreibe, und ich sehe nicht, woher die "unsichtbaren" Wörter kommen sollten.
UPDATE: Bis eben waren es sogar 10 Wörter mehr als tatsächlich. Nun habe ich die Datei gespeichert (zuvor war es nur ein neues Dokument) und nun stimmt die markierte Wortzahl mit der allgemein angezeigten. :hmhm?:

NatNat

Zitat von: Nikki am 31. Oktober 2021, 16:45:33
Mir ist es eben aufgefallen, weil ich ein neues Dokument für den Countdown im Nanitenthread geöffnet habe, wo ja jede Beschreibung nur eine ganz bestimmte Wortzahl haben soll. In meinen gängigen Dokumenten kann ich das jetzt auf die Schnelle gar nicht nachvollziehen. Aber dieses neue Dokument besteht wirklich nur aus den 11, 10, 9 etc. Wörtern, die ich eben schreibe, und ich sehe nicht, woher die "unsichtbaren" Wörter kommen sollten.
UPDATE: Bis eben waren es sogar 10 Wörter mehr als tatsächlich. Nun habe ich die Datei gespeichert (zuvor war es nur ein neues Dokument) und nun stimmt die markierte Wortzahl mit der allgemein angezeigten. :hmhm?:

Äh ... das ist in der Tat total komisch - dein Papyrus macht sich selbstständig :rofl: Vielleicht weiß es auch schon mehr als du ... und berechnet einfach die Wörter der nächsten Stunden mit? :rofl:
Hast du schon den Support angeschrieben?

Nikki

Nein, denn nachdem ich die Datei gespeichert hatte, hatte ich wieder eine (richtige) Wortzahl. Ich werde das im Auge behalten und schauen, ob es nur bei neuen Dokumenten auftritt, die noch nicht gespeichert sind. Wenn das der Fall ist, ist es kein wirkliches Problem, nur sollte dieselbe Auffälligkeit bei meinen Dokumenten auftreten, mit denen ich täglich arbeite, dann wird es spannend ...

Yamuri

#983
Guten Morgen,

ich wollte mal nachfragen ob jemand von euch Papyrus über Linux und Wine benutzt und ob es eine Möglichkeit gibt den Duden Korrektor Error 7 abzustellen, also so, dass er einfach ignoriert wird?

Lg

Edit: Ich habe grade im Papyrus Forum etwas dazu gefunden und werde das mal ausprobieren.  :D

Tina

Ich schließe mich mal der Papyrus-Gruppe an. Nachdem ich die letzten Monate ewig hin und her überlegt habe, habe ich den Blackfriday-Deal genutzt und fuchse mich seitdem in die Tiefen des Programmes. Ich gehe davon aus, dass es noch eine halbe Ewigkeit dauern wird, bis ich alle Funktionen gefunden geschweige denn verstanden habe.  ;D Jedenfalls freu ich mich schon sehr auf die Entdeckungsreise und bin jetzt schon sehr glücklich mit dem Kauf.  :vibes:

Arcor

@Tina
Dann herzlich willkommen bei Papryus und viel Spaß.  ;D Ich bin ja gespannt, ob du dich in alle Funktionen des Programms einfuchst, ich nutze seit 5 Jahre oder so vermutlich nur 30 % von dem, was Papyrus alles kann.  :rofl:
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Tina

@Arcor vielen Dank!  ;D (An der Stelle noch herzlichen Glückwunsch zum Obermotz! Ich weiß nicht, wo man das sonst so anbringen kann...) Ich bin schon allein gespannt, ob ich überhaupt alle Funktionen finde. Bisher ist es ganz schön erschlagend.
An der Stelle vielleicht einen Hinweis zu einer (versteckten) Lieblingsfunktion, die ich einfach kennen muss?

Arcor

@Tina
Danke danke.  ;D Ich glaube, hier ist es genauso gut wie überall sonst im Forum.

Meine Lieblingsfunktion inzwischen (neben der guten Duden-Korrektur) sind ganz klar die Klemmbretter. Ich liebe sie einfach, um unzählige Notizen darauf anzubringen. Gerade beim Überarbeiten sind sie Gold wert, da ich einfach ganz viele Seiten für unterschiedliche Themen, Figuren oder Kapitel anlege und darauf notiere, was alles überarbeitet werden muss, und die Zettel dann nach und nach löschen kann, wenn es erledigt ist. So behalte ich auch gut im Blick, was alles schon erledigt ist und was noch auf der Agenda steht.
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Wolfson

Hallo erstmal, als Neuling will ich mich auch gleich mal zum Papyrus Autor Programm outen  ;D
Ich nutze die kostenlose Demo - noch mit Duden für 4 Wochen - danach lass ich es kostenlos weiterlaufen, auch wenn ich dann einige Sachsen nicht nutzen kann, wie aktuell schon nicht.
Auch wenn ich erst bei 10 A4 seiten bin, bei dem was standart als Manuskript voreingestellt ist, so finde ich gerade die Möglichkeit im Schreibfluss eine kleine Pause zu machen und dann Personen oder Wesen als Kartai anzulegen richtig hilfreich. Gestern hab ich dann auch erst die Einstellung gefunden, dass ich mir die Wörter-Gesammtmenge als Ziel setzen kann und nun immer einen Fortschrittsbalken am unteren Rand habe sehr gut. Ich habe früher immer nur mit Word oder Open Office gearbeitet und war oft genervt von den Programmen.

Ich finde Papyrus Autor auch sehr Anfänger-Freundlich und hatte einen einfachen Einstieg, konnte sofort los legen und kann immernoch Funktionen finden, die ich bisher noch nicht benutze. Ich bin auch selten der Mensch für Anleitungen ;)

Biene

Ich nutze Papyrus seit gut einem Jahr und liebe es. Wie konnte ich mich nur so lange mit einem anderen Schreibprogramm herumschlagen? Ich nutze das Feld für Notizen und Beschreibung im Navigator für die Kurzfassung der jeweiligen Szene bzw. Kapitels. Die Szenennotiz halte ich sehr kurz. Mein Plot steht sozusagen im Navigator gleich griffbereit. Dazu liebe ich die Datenbanken, die man über die Namen mit dem Text verknüpfen kann. Ein Klick und ich bin in der entsprechenden Karteikarte, wenn ich etwas nachlesen muss. Ich formatiere mir die Datenbanken und die dazugehörigen Karteikarten so, dass ich auch Links (aus der Internetrecherche) einfügen kann und weiter zur entsprechenden Internetseite springen kann. Vorher hatte ich mir mir Plot, Ausarbeitung der Figuren und einen Teil der Recherche handschriftlich notiert und habe viel Zeit mit Blättern verbracht. Im Denkbrett sammle ich z. Bsp. Ideen für Klappentexte und am Klemmbrett sammle ich meinen To-Dos und Textschnipsel die ich noch nicht endgültig löschen mag. Alles ist in einer Datei, immer griffbereit. Ich vermisse die Zettelwirtschaft überhaupt nicht.  :D
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)